Sonnencreme mit sehr hohem UVA-Schutz! P20

Gibt es eine sehr gute Sonnencreme mit sehr hohem UVA-Schutz? Ja!

Heute möchte ich Euch über meine Erfahrung mit der Sonnencreme von P20 berichten – Suncare for Kids mit einem Lichtschutz von 50+ und einem UVA-PF Wert von über 50.

Diese Gesichtscreme ist neu in meiner Sonnenschutz-Sammlung. Ich finde sie aber schon jetzt besonders – nämlich besonders empfehlenswert!

Die Sonnencreme von P20 begleitet mich seit dem Kauf täglich und die Gründe dafür werde ich Euch gleich auflisten.


Sonnenschutz von P20 – seit 1979

Die Kosmetikmarke P20 wurde von dem dänischen Hersteller Claus Riemann ins Leben gerufen. Und das bereits in 1979. In Deutschland sind die Produkte zwar erhältlich, aber nicht sonderlich bekannt. Kaufen kann man sie in nur wenigen Online Shops – etwa auf Amazon (hier*).

Das Sonnenschutz-Angebot von P20 hat mich bislang nicht besonders überzeugt. Die Produkte enthielten entweder zu viel Alkohol oder veraltete UV-Filter (das hat sich inzwischen verbessert). Octocrylen finden man in einigen P20 Produkten immer noch.

P20 Sonnencreme empfehlenswert

Doch seit einiger Zeit zeigt die Homepage von P20 eine neue Sonnencreme – Suncare for Kids SPF50+.

Laut P20 handelt sich dabei um ein “next level” Sonnenschutzmittel, das “einen besonderen Schutz für die empfindliche Kinderhaut bietet”. Nicht nur soll der UV-Schutz bis 10 Stunden anhalten, sondern auch eine Wasserbeständigkeit von bis zu 3 Stunden und einen überlegenen UVA-Schutz garantieren. 

Sonnencreme mit einem sehr hohen UVA-Schutz

Die INCI-Liste hat mich überzeugt.

Und zu meiner Freude das Performance auf der Haut auch.


P20 Suncare for Kids – INCI

UV-Schutz

Die Sonnencreme von P20 setzt sich aus sechs UV-Filtern zusammen:

  • Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate (Uvinul A Plus)
  • Ethylhexyl Salicylate
  • Ethylhexyl Triazone (Uvinul T 150)
  • Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine (Tinosorb S)
  • Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol (Tinosorb M)
  • Tris-Biphenyl Triazine (Tinosorb A2B)

Der Filter-Mix wirkt sehr effizient gegen UVA- und UVB-Strahlen.

Verstärkt ist die Schutzwirkung durch diverse Filmbilder und wasserabweisende Substanzen.

Auch ist die Sonnencreme von P20 als sehr Wasser resistent ausgelobt.

Das Besondere an der P20 Sonnencreme ist jedoch definitiv der sehr hoher UVA-PF Schutz von über 50!

Solch hohen UVA-Werte findet man nur bei Bioderma – wo die Photoderm Produkte leider sowohl weißeln als auch krümeln (zu Photoderm Creme s. hier) – oder bei La Roche Posay mit hohem Alkoholgehalt (zu Anthelios Shaka Fluid s. hier).

Ihr wisst ja: UVA-Strahlen sind für Photoaging zuständig – Kollagenabbau & Pigmentflecken (Melasma, Age Spots).

Ein stabiler Sonnenschutz mit sehr hohen UVA-Werte ist das beste Schutzmittel gegen vorzeitige Hautalterung.

Doch darüber haben wir schon mehrfach gesprochen – etwa in diesem Blogbeitrag über Hautalterung.

Zurück zu P20.

P20 Sonnencreme hoher UVA Schutz


10-Stunden Schutz?

Ob das Produkt bis zu 10 Stunden vor Sonnenstrahlen schützt?

Diese Aussage finde ich sehr unspezifisch und womöglich irreführend. Wird man nach dem Auftrag baden, die Kleidung wechseln, mit jemanden kuscheln oder im Sand spielen, wird die Wirkung automatisch reduziert. Darauf würde ich mich also, insbesondere bei Kindern, nicht verlassen.

Fakt ist aber, dass die Sonnencreme von P20 einen sehr guten Schutz vor UV-Strahlung bietet. Dabei eignet sie sich genauso gut sowohl für einen Urlaub in den Bergen oder am Meer als auch für eine tägliche Verwendung in (etwa) Detmold.


Gesamtformulierung

Was enthält die Kindersonnencreme von P20 außer UV-Filtern, fragt Ihr?

Man findet in dem P20 Produkt Canolaöl/Rapsöl, Glycerin und ein paar weitere Feuchthaltemittel.

Besondere Wirkstoffe bzw. Antioxidantien wurden dem Sonnenschutzpräparat leider nicht beigefügt.

Ein gutes Serum mit Antioxidantien soll somit unter der P20 Sonnencreme aufgetragen werden.


Für Kinderhaut geeignet?

Ist die Formulierung auch für eine empfindliche Haut inkl. einer Kinderhaut geeignet?

Das Suncare for Kids von P20 enthält keine bedenklichen UV-Filter, ist alkoholfrei und unparfümiert.

Der einzige Inhaltsstoff, dem zuweilen ein Allergiepotenzial zugeschrieben wird, ist Decylglucosid (INCI: Decyl Glucoside). Diese Substanz ist immer mit dem UV-Filter Tinosorb M gepaart – d.h. wo Tinosorb M enthalten ist, ist auch Decylglucosid drin.

Fälle, bei welchen der Inhaltsstoff eine allergische Reaktion ausgelöst hat, sind zwar nicht zahlreich. Forscher mahnen jedoch, auf die Substanz, insbesondere bei einer empfindlichen Haut, aufzupassen (mehr dazu findet Ihr hier).

Daher würde ich die Sonnencreme von P20 nicht unbedingt als eine Kindersonnencreme sehen wollen.

P20 Sonnenschutz empfehlenswert

In dem Beitrag zu besten Sonnenschutzprodukten für Kinder (hier) haben wir allerdings etliche andere Sonnencremes aufgelistet, die ohne Decylglucosid auskommen.

Persönlich sehe ich Decylglucosid in geringeren Mengen bei einer gesunden Haut (bzw. einer gesunden Hautbarriere) unproblematisch und die Sonnencreme von P20 somit durchaus empfehlenswert. 


P20 Suncare for Kids – Performance auf der Haut

Wie verhält sich die Sonnencreme von Riemann P20 auf der Haut, fragt Ihr?

Die Konsistenz der Kindersonnencreme (die keine Sonnencreme für Kinder ist, s. oben) ist fest und cremig.

Das Produkt verteilt sich von allein und sieht zunächst wie eine weiße Masse auf der Haut aus.

Das Weiße verschwindet schnell und hinterlässt einen Glanz.

Wird der Glanz nach 20 Minuten abgetupft, sieht die Haut wie Haut aus – frisch und definitiv nicht matt.

Daher würde ich die Sonnencreme von P20 in erster Linie Menschen mit einer normalen, trockenen und sehr trockenen Haut empfehlen. Ist die Haut sehr trocken, muss die Creme wahrscheinlich nicht mal abgetupft werden. Sie zieht vollständig ein.

Wird darauf ein Primer bzw. eine Foundation aufgetragen, sieht die Haut wirklich klasse aus – Fältchen werden nicht betont und die Haut behält einen dezenten Glow.

Ich habe unter dem P20 Sonnenschutz – zu Testzwecken – täglich ein anderes Gesichtsserum verwendet. Und das “Gerüst” hat nie abgerollt.

Weil die Sonnencreme von P20 nicht parfümiert ist, riecht sie auch dezent allein nach einer Sonnencreme. Nach dem Verteilen verschwindet der Geruch vollständig.

P20 Sonnencreme empfehlenswert 100ml

Ein Pumpstoß reicht fürs Gesicht und Hals.


Sonnencreme von P20 – Empfehlenswert?

Zusammengefasst, hat der Riemann P20 Sonnenschutz folgende Eigenschaften:

  • moderne und effiziente UV-Filter
  • sehr (!) hoher UVA-Schutz von über 50
  • sehr Wasser resistent
  • enthält weder Parfüm noch denaturierten Alkohol
  • enthält keine bedenklichen UV-Schutzfilter
  • weißelt nicht
  • rollt nicht ab
  • riecht nach einer Sonnencreme, was schnell verfliegt
  • reichhaltig, zieht aber gut ein
  • vegan
  • in Denmark hergestellt

Empfehlen würde ich die P20 Creme eher für eine normale & trockene Haut.

Außerdem würde ich die Sonnencreme von P20 all denjenigen ans Herz legen, welche Sonnenschutz mit hohen UVA-Werten suchen.

Leidest Du unter Hyperpigmentierung (Pigmentflecken) und / oder möchtest Du vorzeitiger Hautalterung vorbeugen, ist ein UVA-Schutz von über 50 unschlagbar!

Solange es draußen kalt ist, finde ich die Sonnencreme von P20 für meine (normale bis leicht Misch-) Haut fantastisch geeignet. Sonnenschutzprodukte, welche ich gerne im Sommer trage, sind im Winter nicht reichhaltig genug.

Wenn Ihr bereits jetzt an einen soliden Sonnenschutz für den Urlaub sucht, der möglich unproblematisch im Auftrag ist, sehr hohe UVA-Schutzwerte und lange Wasserresistenz aufweist, ist das Suncare for Children von P20 ein Volltreffer.

P20 ist nicht die einzige Sonnencreme mit sehr hohem UVA-Schutz. Die anderen – etwa Sol Feliz (Review), La Roche Posay Shaka Fluid oder Bioderma Photoderm Max (Review) – performen allerdings weniger ideal auf der Haut im Vergleich zu P20 (sprich: sowohl das Weißeln als auch das Abrollen sind ausgeprägter; oder die Alkoholbeigabe zu hoch).

Ich freue mich, P20 entdeckt zu haben und hoffe sehr, dass Ihr damit ebenfalls zufrieden sein werdet!

Oder vielleicht kennt jemand von Euch bereits die Kindersonnencreme von P20?

Wenn nicht, welchen Sonnenschutz verwendet Ihr gerne bei den niedrigen Temperaturen? Gibt es eine andere Sonnencreme mit sehr hohem UVA-Schutz, welche Ihr empfehlen würdet?


Wo kauft man P20 Produkte?

Leider findet man die P20 Produkte nicht vor Ort. Man muss somit in Online Shops bestellen.

Meine Sonnencreme habe ich via Amazon (hier*) bestellt – 100ml kosten 19€.

Eure Pia


Alle Beiträge zum Thema Sonnenschutz, die auf dem Blog erschienen sind, findet Ihr hier  Alles über Sonnenschutz: Grundlagen und Reviews


Auf dem Blog findet Ihr regelmäßig neue Erfahrungsberichte über Sonnenschutzprodukte. Tragt Euch gerne für den Newsletter ein:

*Affiliate Links bedeuten, dass mir durch Euren Kauf eine geringe Provision zukommt, die sich auf den von Euch gezahlten Endpreis keineswegs auswirkt. Ich deute es als Zeichen Eurer Zufriedenheit mit den Bloginhalten und danke Euch dafür.

5 2 votes
Bewertung
Subscribe
Notify of
guest
38 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Niki

Hallo liebe Pia,

Ich liebe die P20, einziger Wermutstropfen ist der Preis. Jetzt habe ich beim REWE ein Prachtstück entdeckt, nämlich die *today kids Sonnencreme 50+* und das *today Sonnenbalsam sensitiv 50+*

Beide sind super formuliert, ohne Duftstoffe, benutzen als Filter Tinosorb S, Uvinul A und Ensulizol. Die für kids ist zusätzlich wasserfest.

Der Preis ist unschlagbar, 100 ml kosten ca 3 Euro. Die P20 krieg ich über Amazon nur noch für 11 Euro pro 100 ml.

Der UVA-Schutz wird vermutlich geringer sein als bei der P20 und einen HEV-Filter gibt’s auch nicht (das wären ja Eisenoxide und Tinosorb M). Der Filter Ensulizol gilt als leicht bedenklich, warum hab ich nicht herausfinden können, außer dass er evtl. freie Radikale bildet.

Das wäre ja vielleicht eine Alternative für alle, bei denen der Geldbeutel nicht so locker sitzt.

Liebe Grüße Niki

Niki

Achja, das Tragegefühl ist super. Beide Cremes sind wie leichte Lotionen, ziehen sofort weg und glänzen weniger stark als die P20, da sie nicht so fettig formuliert sind.
Die P20 macht mich bissi hellgelb, die today ist sehr neutral. Ein Eigengeruch ist nahezu nicht vorhanden.
Die P20 wäre trotzdem mein Favorit im sonnigen Sommer und beim Baden, wegen des super hohen UVA-Schutzes, aber für alles andere kanns auch ne Nummer günstiger sein.

Katja

Liebe Pia,
vielen Dank für deinen (wie immer!) ausführlichen und sehr hilfreichen Erfahrungsbericht! Ich verwende die P20 momentan auch (in Abwechslung mit dem beliebten Garnier-Sonnenschutz), bin aber noch nicht sicher, ob sie langfristig etwas für mich ist, weil sie bei mir leider dazu tendiert, in die Augen zu kriechen und zu brennen. Ansonsten war ich aber bspw. sehr positiv überrascht, dass sie sich trotz der vielen Öle und dem starken Glanz vergleichsweise leicht auf dem Gesicht anfühlt. Ich habe leider oft das Problem, dass viele Sonnencremes sich für mein Empfinden sehr unangenehm schwer auf der Haut anfühlen, das ist hier aber tatsächlich nicht der Fall, bzw. erst beim Reapplizieren.

Was ich noch anmerken wollte, und ich hoffe, dass es nicht allzu negativ rüberkommt, aber mir ist aufgefallen, dass du in Sonnencreme-Reviews häufig vorschlägst, dass man die Sonnencreme nach einer gewissen Wartezeit abtupfen soll. Das finde ich ehrlich gesagt als uneingeschränkte Empfehlung etwas problematisch.
Ich lese u.a. im Skincareaddiction-Forum von Reddit viel mit, und da habe ich schon einige Posts von Leuten gesehen, die UV-Kameras besitzen und damit auch immer mal wieder einzelne Sonnencremes testen. Bei jedem Test, bei dem die Sonnencreme (auch nach längerer Wartezeit) abgetupft wurde, konnte man anhand der UV-Kamera sehen, dass sich ein Teil des Produkts auf das zum Abtupfen verwendete Papier/Tuch übertragen hatte und entsprechend von der Haut abgetragen wurde. An sich finde ich das auch nachvollziehbar, die meisten Sonnenschutzfilter sind ja öllöslich, daher macht es für mich Sinn, dass, wenn man einen Teil des Öls (aka den Glanz) entfernt, man gleichzeitig auch einen Teil der Filter mit abträgt.

Ich verstehe natürlich, warum du diese Empfehlung aussprichst, vielen Sonnenschutzprodukte sind leider so glänzend, dass es doch sehr unangenehm sei kann (sowohl vom Gefühl wie auch vom Aussehen her). Ich fände es aber auch schön und wichtig, dass du, wenn du die Empfehlung zum Abtupfen des Glanzes aussprichst, vielleicht noch dazu erwähnen könntest, dass man damit eben auch Gefahr läuft, den Schutz als solchen zu reduzieren und das einfach mitberücksichtigen sollte. Ich hoffe, du verstehst was ich meine und nimmst mir diese Anmerkung nicht übel!

Und bitte entschuldige, dass mein Kommentar so lange geworden ist!
Vielen Dank für all die Zeit und Mühe, die du für den Blog und deine Posts investierst!

Liebe Grüße
Katja

Warenkorb
38
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Scroll to Top