Impressum/Kontakt

Adresse

Kontakt: skincare.inspirations(@)gmail.com 


Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quellverweis: eRecht24

11 Comments

  • Reply Gritti Helma

    Liebe Pia,
    ich hab da mal eine Frage zu AHA-Cremes…trägt man die solo auf oder kommt anschließend noch die Nachtcreme drüber?
    Hab auf einem Blog gelesen das die Dame das über ihre Creme aufträgt aber das macht doch keinen Sinn oder?
    LG Gritti

    April 7, 2015 at 7:43 pm
    • Reply skincareinspirations

      Hallo liebe Gritti, Verzeihung, dass ich mich erst jetzt bei Dir melde! Ein AHA-Produkt (wahrscheinlich mit Glykosäure) hat einen saueren pH-Wert. Auf einer Creme sollte es eher nicht aufgetragen werden – es sei denn, die Creme ist vor 20 Minuten aufgetragen worden und vollständig eingezogen. Lieber: AHA zunächst, 20 Minuten abwarten, bis sich der pH der Haut wieder eingependelt hat, und mit weiterer Pflege fortfahren. Dabei gibt es Produkte mit AHA mit unterschiedlichen Konsistenzen – Gels, Lotions, Cremes. Welchen Hauttyp hast Du denn? Wie sieht Deine Pflegeroutine aus?

      April 15, 2015 at 10:05 pm
  • Reply Ina

    Liebe Pia, ich habe gerade etwas entdeckt, was mich doch etwas stutzig werden lässt: http://www.larocheposay.de/Produkte-Behandlungen/Anthelios-KA/ANTHELIOS-KA-p16573.aspx

    Eine Creme mit SPF 100?????? Das klingt…. utopisch. Was meinst du dazu?

    Liebe Grüße

    Inaa

    January 14, 2016 at 1:40 pm
  • Reply Marie

    Ich bin durch deinen ausführlichen Beitrag über Sonnenschutz auf deinen Blog gelangt und bin begeistert.
    Nachdem ich Jahre lang verschiedenste Cremes genutzt habe, achte ich nun endlich auf die Inhaltstoffe. Auch den Sonnenschutz habe ich im Winter leider sehr vernachlässigt, da mir die Wirkung von UVA Strahlen einfach nicht klar war 🙁 Aber mit fast 22 ist es hoffentlich noch nicht zu spät damit anzufangen 😀

    Ich habe mir vor kurzem das Eucerin Sun Fluid Anti-Aging gekauft. Allerdings habe ich nach deinem Post nicht mehr so das Gefühl, dass das die perfekte Wahl war.
    Kannst du mir einmal deine Meinung dazu schildern? War ja leider nicht ganz billig :/

    May 27, 2016 at 6:20 pm
  • Reply Friduchita

    Hallo liebe Pia,
    meine Schwester hat dich waermsten empfohlen, und nun ja, hier bin ich 🙂 Ich muss gestehen, dass ich noch versuche mich zurecht zu finden und in der ganzen Thematik der Inhaltsstoffe & verschiedenen “do’s and don’ts” den Durchblick zu bekommen ^_^ daher auch gleich meine Frage: kannst du mir vielleicht bitte empfehlen mit welchen deiner Beitraegen ich vielleich anfangen sollte (ich wuerde gerne eine allgemeine Idee bekommen bzgl verschiedener Inhaltstsoffe, wie ich erkennen kann ob es gute oder schlechte sind etc). Ich suche speziell zum Thema Serum und Augenkreme was…waere sozusagen mein zweites Level dann 🙂 Im Uebrigen waere ich dir auch sehr dankbar, wenn du mir bei Gelegenheit ueber die Produkte von Trilogy and NIOD (http://niod.com/ … habe ich zufaellig entdeckt und macht fuer mich einen sehr guten Eindruck?!) dein feedback und Kennerwissen mitteilen wuerdest. Danke! Und ich lese dann mal weiter…Ganz lieben Gruss, Friduchita

    June 15, 2016 at 4:06 pm
  • Reply Ornella Fera

    Hallo Pia,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und auf der Suche nach einem guten Sonnenschutz für mein Gesicht/(Hals). ich habe jetzt schon viele Blogs u.ä. durchgestöbert, bin aber miitlerweile etw überfordert mit den vielen Pros und Cons zu einzelnen Produkten. Ich hatte mit “La Roche-Posay Anthelios 50 Mineral Ultra light Sunscreen fluid” (mineralisch) und mit “La Roche-Posay Anthelios XL ultra-light Fluid SPF 50” (chemisch) geliebäugelt – allerdings hab ich jetzt u.a. in deinem Blog gesehen, dass dies nicht so gute Alternativen für den täglichen Gebrauch sind wegen ihres Alkoholgehalts.

    Hier einige Infos zu meiner Haut/Person, damit du das besser einschätzen kannst:

    – ich bin 28 Jahre alt
    – habe (manchmal normale) aber meist eher trockene Haut.
    – deswegen benutze ich abends (nicht jeden Abend, je nach Hautgefühl) AHA oder BHA
    – danach creme ich mich noch mit einem Moisturizer (manchmal auch einem Serum (Resist – “Super Antioxidant Concentrate Serum mit Vit C”) von Paula’s Choice ein

    Was ich suche, ist ein Sunscreen, der folgende Kriterien erfüllt:

    – für den täglichen Gebrauch (d.h. normaler Arbeitsalltag)
    – es wäre schön, wenn die Sonnenschutzcreme so viel Moisturizer besäße, dass ich den Sunscreen als alleinige Tagesflege benutzen kann, ohne vorher noch einen Moisturizer ohne SPF auftragen zu müssen (habe die Erfahrung gemacht, dass das alles zusammen schwer und langsam einzieht und die Sonnencreme danach gern als kleine Röllchen abkrümelt)
    – ich habe gelesen, dass es sinnvoll ist, vor dem Sunscreen ein Vit-C-Serum aufzutragen.
    ——Wäre das oben genannte von Paulas Choice dafür geeignet oder krümelt dann wieder die Sonnencreme ab?
    ——Wie lange müsste ich das Serum einziehen lassen, bis ich dann mit dem Auftragen des Sunscreen fortfahren kann?
    ——Wie lange müsste ich danach wiederum warten, bis ich ein leichtes flüssiges Makeup auftragen kann?
    – ein hoher UV-A-Schutz hat für mich höchste Priorität (ab PPD 20 und mehr)
    – am besten ohne jegliche irritierende Inhaltsstoffe (z.B. ohne Duftstoffe)
    – eine schnell einziehende Creme wäre gut, damit ich nicht eine halbe Stunde warten muss, um mit meiner Foundation fortzufahren
    – Trotz trockener Haut präferiere ich eher leichtere Fluid-Texturen als schwere Creme-Texturen (hier kommt es mir vor allem drauf an, wie schnell/leicht die Creme einzieht – d.h. wenn das Produkt rel. schnell einzieht, ist auch eine Cremetextur gut)
    – es wäre gut, wenn ich die Creme überall im Gesicht (auch um die Augen und auf dem Augenlid) anwendbar wäre

    Könntest du mir 4 Produkte nennen, die deiner Erfahrung nach diese Kriterien erfüllen?
    – 1x einen mineralischen Sunscreen mit SPF 30
    – 1x einen mineralischen Sunscreen mit SPF 50
    – 1x einen chemischen Sunscreen mit SPF 30
    – 1x einen chemischen Sunscreen mit SPF 50
    – oder falls es ein Mix aus chem. und mineralischem ist, auch gut 🙂

    Ich wäre dir SEHR dankbar, wenn du mich diesbezüglich beraten könntest und mir einige Produkte nennst, die du für mich geeignet hälst 🙂

    Vielen lieben Dank im Voraus und viele Grüße
    Ornella 🙂

    ps. würde sich beispielsweise “SunSense, Anti Ageing Face SPF50+” eignen? Oder würde diese wegen ihrer Wasserlöslichkeit nicht den ganzen Tag halten ? (ich schwitze nicht viel)

    July 13, 2016 at 8:25 pm
    • Reply SkincareInspirations

      Liebe Ornella, jetzt hast Du mich überfordert. :)) Aber ich freue mich trotzdem, dass Du da bist. 🙂
      Ja, SunSense würde sich definitiv eignen. Es gibt auch eine getönte Version davon, die angeblich das gleiche Finish hat und die Tönung sehr leicht ist. Darüber hinaus würde ich Pigmentclar SPF 30 von La Roche Posay empfehlen (Review auf dem Blog). Die beiden sind relativ leicht, pflegend und für den Alltag geeignet. Wenn es wasser-resistent und dennoch relativ leicht sein sollte, dann: Daylong-Lotion SPF 50 und Bioderma Creme SPF 50. Von Bioderma würde ich auch die Variante AR empfehlen – sehr wahrscheinlich würdest Du die Creme lieben! Leicht getönt, pflegend-cremig. Einige mit trockener Haut schwören auch auf die Bioderma Cicabio – es ist aber schwerer, dennoch sehr pflegend. Gut unter den Augen.

      Ja, das PC Serum geht drunter. Ob es dann krümelt? Dazu gibt es sehr viele unterschiedliche Aussagen – und eine einzige Antwort: Das muss man individuell ausprobieren. Doch die o.g. Cremes können auch ohne Serum aufgetragen werden (Vitamin C ist jedoch aufgrund der Fähigkeit, freie Radikale einzufangen, die u.a. von Sonnenstrahlen produziert werden, morgens sehr empfehlenswert).
      Klicke doch bitte auf dem Blog auf die Rubrik oben: Skincare->Sonnenschutz und Du findest eine Menge von Reviews zu Sonnenschutzprodukten. Da wirst Du bestimmt fündig!
      Ich grüße Dich herzlich, Pia

      July 15, 2016 at 12:11 pm
  • Reply Anonymous

    Liebe Pia,
    Vor zwei Jahren habe ich meine Hautpflege nach Jahren mit sehr mittelmäßigem “Erfolg”(Mischhaut mit Unterlagerungen, Mitessern und großen Poren- im Sommer fettig im Winter trocken, erste Fältchen) umgestellt. Nun bin so zufrieden wie noch nie. Da ich nun eine Schwangerschaft plane, ist meine Frage, was ich weiterverwenden kann und was du von den Ersatzideen hältst.

    Bislang:
    La Roche Posaune toleriane mildschäumendes Reinigungsgel- beibehalten?
    Medi Impulse hyaluron concentrate- beibehalten?
    Paulas Choice resist Daily smoothing treatment mit 5 Prozent AHA – weglassen ( heul)?
    Idee: stattdessen PC niacinamid booster?
    Paulas Choice resist Barrier repair moisturizer mit Retinol- weglassen?
    Idee: irgendeine PC Creme für abends, z.b. Die Earth Sourced?
    Bioderma hydrabio perfecteur SPF30- beibehalten?
    PC Skin Balancing Pore reducing Toner oder Niveau sensitive Mizellenwasser Gelegentlich Clarins golden glow booster im Winter- weglassen?

    Liebe Pia, für eine Antwort wäre ich dir sehr dankbar, da ich vor allem zu AHA und Retinol und Schwangerschaft widersprüchliche Infos finde.

    Beste Grüße, Steffi

    September 24, 2016 at 6:55 pm
    • Reply SkincareInspirations

      Liebe Steffi,
      danke für Deine Fragen.
      zu Retinol sollte man auf widersprüchliche Infos nicht hören. Auch wenn Einige auf welcher Wissensbasis auch immer behaupten, dass Retinol in kleinen Mengen okay wäre, würde ich es weg lassen. Gilt als verboten. Punkt.
      Zum Selbstbräuner gibt es auch unterschiedliche “Meinungen”; Studien dazu kenne ich nicht. Ich selbst habe in den ersten drei Monaten keinen benutzt, nachher nur ein paar Tropfen für das Gesicht.
      Niacinamid Booster – ja.
      Das Reinigungsprodukt kenn ich nicht; definitiv mild sind: etwa: a) Physiogel: http://www.physiogel.com/de/alle/calming_relief/reinigungsmilch.html oder b) Bioderma: Reinigungsmilch http://www.bioderma-deutschland.de/produkte/sensibio/lait/ oder c) Eucerin: DermatoCLEAN http://www.eucerin.de/produkte/dermato-clean/sanfte-reinigungsmilch oder d) Dermasence: Reinigungsmilch https://www.dermasence.de/produkte/p/reinigungsmilch
      Für den Abend wäre ein Reinigungsöl gut (von Balea etwa).

      Das Hylauron Concentrate kenne ich nicht. Falls es keinen Retinol enthält und Du es magst, warum nicht? Hylauron an sich ist okay.
      Bioderma Hydrabio ist okay, enthält aber nicht die modernsten Filter. Von der Konsistenz her ist LRP Pigmentclar SPF 30 identisch, hat aber bessere Inhaltsstoffe. Vielleicht könntest Du es dannach ausprobieren. Während der Schwangerschaft ist ein guter UV-Schutz wichtig, da erhöhtes Risiko von Pigmentflecken.
      Earth Sourced Moisturizer ist leicht, zieht schnell weg und ist ein der besten Moisturizers für eine Mischhaut.

      Und jetzt zu AHA bzw Glykolsäure: dazu habe ich ebenfalls Unterschiedliches gelesen. Und ich “denke”, dass 5% okay sein sollte. Da wir aber das allerbeste für das Baby tun wollen und es unter keinen Umständen einem, wenn auch minimalsten, Risiko aussetzen wollen, habe ich während meiner Schwangerschaft jegliche Säure weg gelassen. Und meine Haut hat dadurch nicht gelitten, versprochen! 🙂 Die Fastregel ist es immer die: Falls man Bedenken hat – weg lassen. Falls man keine Bedenken hat, dennoch etwas “gehört” hat, zumindest in den ersten 3 Monaten weg lassen. Von Retinol sollte man schon in der Planungsphase Abstand nehmen.
      Und das Wichtigste: Ich wünsche Dir Alles Bestens und drücke fest die Daumen, dass es mit dem Kinderwunsch schnell klappt! 🙂
      Alles Liebe, Pia

      September 26, 2016 at 12:33 pm
      • Reply Steffi

        Vielen lieben Dank für deine rasche Antwort:) an den Balea-Ölreiniger hab ich auch schon gedacht. Das Hyaluron Gel enthält Buthylene Glycol, Pentylene Glycol, Sodium Hyaluronate, Ethylhexylglycerin, Lactic Acid, Phenoxyyethanol und Wasser

        September 26, 2016 at 5:17 pm

    Leave a Reply