Neostrata Matrix Support SPF30 – im Test

Die Tagescreme von Neostrata Matrix Support mit einem von SPF30 habe ich bereits vor einigen Jahren verwendet und in guter Erinnerung behalten. Nachgekauft habe ich sie dann lange nicht mehr, da die Gesichtscreme ein ätherisches Öl enthält (Rosa Damascena). Die Menge ist zwar sehr gering. Wir wissen aber, dass ätherische Öle in Hautpflege bereits bei einer minimalen Konzentration die Haut irritieren bzw. zu Hautallergien führen können. Insofern haben sie in Pflegeprodukten gar nichts zu suchen. Mehr dazu hier.

Dennoch wollte ich im letzten Herbst die Neostrata Matrix Support Creme doch noch einmal testen und habe sie mir  wieder bestellt.

Heute möchte ich Euch die Vorteile und Nachteile der Neostrata Creme vorstellen, da einige von Euch danach gefragt haben.


Neostrata Matrix Support – im Test


Tagescreme mit Sonnenschutz für den Winter

Die Neostrata Sonnencreme ist – theoretisch – perfekt für die kürzeren dunklen Jahresmonate, da der UVB und UVA Schutz im niedrigen bis mittleren Bereich angesiedelt ist.

Die Gesichtscreme enthält zwar etliche Filmbildner. Als wasserresistent bzw. schwitzresistent ist sie jedoch nicht ausgelobt. Diese Eigenschaften einer Sonnencreme sind in wärmeren Monaten wiederum sehr wichtig (damit sie auch nach dem ersten Schwitzen eine Schutzwirkung ausüben kann – mehr dazu hier).


UV-Filtermix

Die Sonnenschutzfilter in der Neostrata Matrix Support Creme gehören eher zu den älteren Semestern (US-Produkt). Die Tagescreme enthält: 

  • 3% Avobenzone (UVA),
  • 7.5% Octinoxate (UVB)
  • und 5% Octisalate (UVB).

Damit ist der UV-Schutz im vollen Spektrum zwar gewährleistet, hoch ist er aber nicht und Octinoxat kann zuweilen auch Hautirritationen hervorrufen.

Neostrata Matrix Support SPF30 Pump


Acetyl Glucosamine, SheaButter und Peptide

Ihr fragt an dieser Stelle bestimmt, warum ich die Neostrata Matrix Support Sonnencreme überhaupt gekauft habe? Die oben vorgestellten Eigenschaften sehen ja nicht besonders prickelnd aus.

Nun, die Matrix Support Creme hat doch einige Vorteile.

Zum einen sind die allermeisten Tagescremen mit einem vernünftigen UV-Schutz ohne zusätzliche hautfreundliche Inhaltsstoffe formuliert. Ich finde hingegen Tagescremen prima, welche außer UV-Filtern auch einige Goodies enthalten; welche man also – wenn es schnell gehen muss – morgens auch ohne Serum direkt nach der Reinigung verwenden kann.

In der Neostrata Matrix Support Gesichtscreme findet man neben Peptiden, Vitamin E und Shea Butter einen besonders vorteilhaften Wirkstoff: Acetyl Glucosamin.

Acetyl Glucosamin hat drei Wirkungen auf die Haut, welche für deren Gesundheit zentral sind:

  • er erhöht die Hautfeuchtigkeit
  • wirkt unterstützend auf Mikroverletzungen der Hautbarriere
  • hilft, Pigmentflecken aufzuhellen.

Acetyl Glucosamin und Akne

Darüber hinaus hat Acetyl Glucosamin eine weitere Funktion, die vor allem bei Akne relevant ist: Er hilft nämlich, die toten Zellen auf der Hautoberfläche (Hornzellen) von der Haut zu lösen.

Dies bewältigt eine gesunde Haut von alleine. In einer unreinen Haut sammeln sich die Hornzellen jedoch oft auf der Hautoberfläche und fallen nicht von selbst ab. Dieser Zellenüberschuß vermengt sich dann mit dem Sebum und verstopft Poren. Kommt eine Entzündung hinzu, entstehen Pickel. (Über die sog. Verhornungsstörung bei Akne habe ich Euch bereits in diesem Beitrag zu Ursachen und Behandlung von Akne berichtet.)

Dabei ist die Konzentration von Acetyl Glucosamin in der Neostrata Matrix Support Sonnencreme ist recht üppig – höher als 7.5%. Und eben das wollte ich in einer Tagescreme noch mal erleben. 🙂

Neostrata Matrix Support SPF30 INCI


Retinol

Die Neostrata Matrix Support Tagescreme enthält 0.1% Retinol.
Das ist auf der einen Seite fantastisch.
Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, ob Retinol tagsüber überhaupt verwendet werden soll?
Meine Antwort darauf ist: Im Winter in Zentraleuropa, an sonnenarmen Tagen, sehe ich damit kein Problem. Wird der Tag hingegen länger und heller, würde ich Retinol nur noch abends anwenden. Macht Ihr wiederum einen Ski-Urlaub, nehmt bitte ohnehin einen viel stärkeren Sonnenschutz mit, etwa die P20 Kid Sun mit sehr hohem UVA-Schutz, hier reviewed.
0.1% Retinol kann eine sehr empfindliche Haut irritieren. Für absolute Einsteiger und sehr sensible Haut ist eine niedrigere Konzentration geeigneter niedrig konzentrierte Retinolprodukte findet Ihr in diesem Beitrag – Testsieger 2021.
Neostrata Matrix Support SPF30 Retinol

Konsistenz

Der zweite große Vorteil der Tagescreme von Neostrata ist die leichte, cremige Konsistenz.

Auf meiner normalen Haut (im Sommer Mischhaut) zieht die Creme restlos ein.

20 Minuten muss man, wie bei jeder Gesichtscreme mit UV-Filtern, abwarten. Danach kann etwa ein Primer oder Foundation aufgetragen werden.

Die Neostrata Creme klebt nicht. Sie kann aber, je nach Unterlage (Serum), etwas fusseln. Dies kriege ich mit einem Primer in den Griff ( hier findet Ihr meinen ultimativen Tipp gegen Abrollen von Sonnencremen).


Neostrata Repair – Matrix Support SPF30

Insgesamt würde ich Euch die Neostrata Tagescreme für den Winter gerne empfehlen.

Die Beigabe des ätherischen Öls – Rosa Damascena – ist für mich aber ein entscheidender Grund dagegen.

Neostrata Matrix Support SPF30 Skin Actives


Klares Plädoyer gegen ätherische Öle in Hautpflege

Sollten ätherische Öle mal in Hautpflege mit besonderen Technologien (eingekapselt, etc.) verwendet werden, könnte man sie eventuell akzeptieren.

Solange das nicht der Fall sein, gelten sie als Hautirritanten und Hautallergene. Daher werden Produkte mit ätherischen Ölen und deren Bestandteilen von mir nicht als hautfreundlich bzw. empfehlenswert eingestuft.

Daher auch kein Kauflink zu dem Neostrata Produkt.

Eine Liste von Hautallergenen und Reizstoffen zum Downloaden findet Ihr hier.

Ich grüße Euch herzlich

Eure Pia

Alle Blogartikel zum richtigen Auftrag einer Sonnencreme und wie lange diese überhaupt wirkt, findet Ihr hier.


Mammone et al. (2009): The effect of N-acetyl-glucosamine on stratum corneum desquamation and water content in human skin, in: Journal of Cosmetic Science, 60(4):423-8

Malaekeh-Nikouei, et al. (2013): Preparation, characterization, and moisturizing effect of liposomes containing glucosamine and N-acetyl glucosamine, in: Journal of cosmetic dermatology, 12(2):96-102

0 0 votes
Bewertung
Subscribe
Notify of
guest
6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Anne

Und wüsstest du oder jemand aus deiner tollen Fan-Gemeinde denn eine mit Goodies vollgepackte Alternative OHNE ätherische Öle für die dunklen Monate?

Anne Spille

Toll, vielen Dank! Für eher trockene Haut wäre es dann die Neostrata, richtig? Probiere ich mal aus. Die P20 is mir für den Winter too much, mochte die Omuci “Nothing to hide” so gern, aber scheinbar ist der Sonnenschutz ja fragwürdig. Wenn ich an manchen Wintertagen nur zwei Mal am Tag für 20 Minuten überhaupt bei Tageslicht unter freiem Himmel bin, dann trage ich keinen Sonnenschutz auf. Oder empfiehlst du das wegen des Computerlichts? Liebste Grüße. Dein Fan Anne

Claudia

Für den Winter und eine TROCKENE Haut kann ich die Catch the Sun von V. SUN sehr empfehlen! Ich glaube es gibt sogar eine Review auf dem Blog?
Ebenfalls ein Fan 😊

Warenkorb
6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Scroll to Top