Weißelnde Sonnencreme und Gegenmethoden

Weißeleffekt Sonnencreme

Ein sehr guter wasserresistenter Sonnenschutz hat oft diverse Nachteile: Die Creme fühlt sich schwer auf der Haut, zieht langsam ein, hinterlässt Glanz und einen weißen Schleier. Dabei ist der Weißeleffekt bei mineralischen UVFiltern (Zinkoxid und Titandioxid) in der Regel stärker ausgeprägter als bei Sonnenschutzprodukten, die auf chemischen UV-Filtern basieren. Doch auch unter Sonnenmitteln auf der Basis von anorganischen Filtern findet man nicht selten eine weißelnde Sonnencreme (der Übertäter kann z.B. Tinosorb M sein).

Weißelt die Sonnencreme, sehe ich selbst noch blasser als ich schon bin und insgesamt recht ungünstig und krank aus. Hinzukommt, dass die Körperfarbe von vielen von uns im Sommer etwas dunkler wird, während das Gesicht an der blassen Seite bleibt. Und je ausgeprägter der Unterschied, desto komischer sehen auch die auseinander klaffenden Körper-Gesicht-Farbverhältnisse aus. Kurz: Der Weißeleffekt von Sonnencremes macht keinen Spaß!Weißeln-Methoden-Front


Tipps gegen weißelnde Sonnencreme

Also muss die Gesichtsfarbe irgendwie an den Rest angepasst oder zumindest der Weißeleffekt nivelliert werden. Wie schafft man das aber? Inzwischen habe ich einige Produkte ausprobiert und hätte Tipps für Euch, wie man mit dem Weißeleffekt von Sonnencremes umgehen kann.

  • Bräunungsgels eine kleine Menge von einem dunkel gefärbten Gel mit Null Deckkraft, einer guten Haltbarkeit und einem satinierten Finish könnte den Weißeleffekt eines Sonnenmittels vollständig ausgleichen. Je nach Menge, kann hierdurch ein unterschiedlicher Grad an Tönung erreicht werden. Das Endresultat kann sehr natürlich ausfallen. Produktbeispiel: Clinique Face Bronzing Gel Tint.
  • Kompaktsonnencremes
    • Bioderma Photoderm MAX Mineral Compact SPF50+/PPD22 – das Compact sieht wie eine Creme-Foundation aus, hat aber eine sehr geringe Deckkraft (reicht jedoch aus, um Rötungen zu kaschieren). Auch wenn die Farbe dunkel wirkt, ist das Finish natürlich-cremig und nach dem Abpudern satiniert. Relativ gute Haltbarkeit und einen Tipp mehr Schutz vor UV-Strahlen.
    • Kompaktsonnencreme – Avène Kompakt Sand SPF50 das Produkt ist ähnlich konzipiert und verpackt wie das obige Kompakt von Bioderma. Die Avene Kompaktsonnencreme hat jedoch eine höhere Deckkraft. Das Finish sieht nach dem Abpudern ähnlich wie bei Bioderma aus; man muss allerdings bei der Auftragsmenge aufpassen. Sonst kann das Gesicht maskenhaft wirken.  Ein Vergleich von den beiden Sonnenschutzkompakt-Produkten findet Ihr hier.

YSL versus Bioderma swatces Les Saharienne Compact 2

    • Creme-Bronzers – einen Vergleich von drei Creme-Bronzers: Manasi, Chanel und YSL findet Ihr hier. Alle drei bieten eine gute Option gegen den Weißeleffekt und wirken durch die cremige Konsistenz oft natürlicher als ein Puder. Kristina hat auf ihrem Youtube-Kanal den Auftrag des Manasi Bronzers gezeigt (hier). Vorsicht: der Bronzer ist nicht matt!  Hier geht es zu einer Review des Les Sahariennes Bronzers!
  • Puder-Bronzers  es ist no brainer, dass man mit einem Puderbronzer den Weißeleffekt vom Sonnenschutz im Handumdrehen nivellieren kann. Im Sommer ist es jedoch wichtig, dass der Bronzer eine gute Haltbarkeit hat, da ein erneuter Auftrag vom Puder schnell am Gesicht sichtbar wird.
  • Das Reinmischen in die Sonnencreme einer dunklen (matten) Puder-Foundation (etwa von BareMinerals) – dieser Trick funktioniert ebenfalls wunderbar.
  • Getönte Sonnenschutzprodukte, die nicht zu dunkel ausfallen, um allein getragen zu werden – davon besitze ich zur Zeit drei: Innisfree “wasserfest”, Bioderma AR und Neostrata Neostrata Sheer Physical Protection – Review

Eure Methoden gegen eine weißelnde Sonnencreme?

Wie geht Ihr mit weißelnden Sonnencremes um? Vermeidet Ihr solche UV-Schutzprodukte insgesamt oder habt Ihr für uns Tipps und Tricks, wie man den weißen Schleier nach dem Auftrag einer Sonnencreme ausgleichen kann? Auf Eure Rückmeldung bin gespannt!

Ich wünsche Euch eine tolle Woche! 🙂

Eure Pia

12 Comments

  1. Janine
    August 10, 2016 / 9:46 am

    Hallo 🙂 Ich bin immer noch ein bisschen ratlos, kann ich in eine mineralische Sonnencreme auch einen Klecks Foundation (flüssig oder Puder) geben damit es nicht so weißelt? Oder wird der Sonnenschutz stark beeinträchtigt?
    Weil wenn ich erst danach Foundation auftrage ist ja wieder das Problem, dass man es eventuell hin und her schiebt.

  2. Pingback: Yves Saint Laurent, Les Sahariennes – Healthy Glow Balm-Powder | SkinCareInspirations
  3. paysanneverde
    August 21, 2015 / 4:25 pm

    Liebe Pia,
    Ich mag ein bisschen weißeln eigentlich. Das wirkt so weichzeichnend und kaschiert Unebenheiten 😀 generell mische ich aber ein paar Krümel Mineral Foundation rein, normale und/oder grünliche. Letztere korrigiert den Rosastich, der bei weißer Sonnencreme und Rötungen aufkommt.

    Liebe Grüße

    • August 24, 2015 / 12:29 pm

      Hello there! Danke für Dein Feedback. 🙂 Welche Mineral Foundation mischst Du denn rein? Spielt das überhaupt eine Rolle beim Endfinish? Ich habe bislang nur eine von bare Minerals 8die mattierende) ausprobiert.

      • paysanneverde
        August 24, 2015 / 2:15 pm

        Hey, ich nutze MF von PureLuxe und den grünen Corrector von Chrimaluxe. Ich hab auch Chrimaluxe Proben daheim und das Finish ändert sich gar nicht. Da durch das Mischen die Farben aufhellen, kann man so aber zu dunkle Töne gut verbrauchen.

  4. Andrea K.
    August 18, 2015 / 9:10 pm

    Liebe Pia.
    Mich stört der weissel Effekt garnicht. Das gleicht mein etwas unruhiges hautbild klein wenig aus. Und ich gehe nie ohne etwas Foundation aus dem Haus.
    Mit der Mineral Foundation das werd ich mal ausprobieren.
    Ich wünsche mir einen Beitrag über die beiden Compact spf von bioderma und Avene ??
    Ich habe jetzt auch die bioderma max 50 Milch getestet. Ist halt flüssiger. Aber die Reichhaltigkeit und das hautgefühl ist das selbe wie die Creme. Gefällt mir auch sehr gut. ?????100ml Kosten bei europara 11,35.
    Liebe Grüße Andrea

    • August 24, 2015 / 1:06 pm

      Hm, ich empfinde die Milch viel reichhaltiger, daher steht sie weitgehend ungenutzt im Bad und guck nur traurig… 🙂 Ja, zu dem Avene Kompakt werde ich noch unbedingt schreiben. Muss noch Bilder davon machen. :-)) Danke für Dein Feedback, Andrea!

  5. Anonymous
    August 17, 2015 / 1:05 pm

    Hallo liebe Pia,

    ich greife mittlerweile auch immer zum Puderbronzer. Da habe ich noch so einige die mal langsam weg müssen. *hüstel* Da kann ich das sehr gut verbinden. Habe das für mich als beste Möglichkeit gefunden.
    Oder halt getönte Sonnencreme. Da muss man sich gut durchtesten. Da ich allerdings einen gelben Hautton habe, scheitere ich oft an der rosastichigen Tönung der meisten Produkte. Aber irgendwas ist ja immer…

    Liebe Grüße
    Steffi (the_cold_tiger)

    • August 24, 2015 / 1:11 pm

      Hey ho, Du Tieger,
      die Bioderma AR ist gelblich, bzw. neutral-beige, getönt. Die magst Du aber nicht, oder? Und ja, Puderbronzer geht immer – vor allem wenn es schnell gehen muss. Das einzige Problem ist, dass ich so blass bin, dass ich mit dem Pinsel überall drüber fahren müsste – unter den Augen, über den Mund. Und das sieht nicht gut aus, zumal das Puder durch das Schwitzen auf diesen Gesichtspartien ohnehin gleich weg ist. Hast Könntest Du Puderbronzer empfehlen, die besonders gut halten?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Translate »

Looking for Something?

Read previous post:
Absurde Versprechen Manipulation Werbung
Emotionen vs Fakten. Träumst Du noch oder pflegst Du schon?

Zwei von den wenigen Blogs, die ich tatsächlich lese (sprich: nicht nur überfliege), sind Colin's Beauty Page und Realize Beauty. Der erst...

Close