Home » Ultimativer Tipp gegen klebende und abrollende Sonnencreme

Ultimativer Tipp gegen klebende und abrollende Sonnencreme

Catrice Primer

Über den ultimativen Tipp gegen klebende Sonnencreme habe ich an unterschiedlichen Stellen bereits geschrieben. Inzwischen sehe ich den Trick allerdings so hilfreich, dass er ein eigenes Blogpost verdient.

Denn damit könnt Ihr nicht nur das Klebrige nach dem Auftrag eines Sonnenschutzes innerhalb von Sekunden loswerden. Auch hilft die Methode gegeben Abrollen und Fußeln von Sonnenschutz.

Und der Tipp lautet: Primer!


Nach dem Auftrag einer Sonnencreme ist eine Wartezeit von mindestens 20 Minuten notwendig (ich warte in der Regel etwas länger). Die Begründung dafür findet Ihr in diesem Beitrag.

Ich höre von Vielen, dass dies vor allem morgens zu lange dauert, da es schließlich in den meisten Fällen schnell gehen muss. Die Wartezeit sollte man zwar nicht verkürzen. Ihr könnt jedoch in dieser Zeit einen Kaffee kochen, Frühstück für die Kinder vorbereiten, der besseren Hälfte die Autoschlüssel zu finden helfen (bzw. alles, was er für die Arbeit braucht und jeden morgen aufs Neue sucht) oder mit Euren Töchtern und Söhnen über den Sinn und Unsinn des morgigen Haare-Kämmens diskutieren. So siehts zumindest bei mir aus. Damit sind 20 Minuten schnell vorbei.

Und dann kommt letztendlich ER – der Ritter auf dem weißen Pferd.

Ihr dürft nun feuerlich eine dünne Schicht eines Primers auf die Gesichtshaut auftragen. Dadurch wird der Sonnenschutz-Glanz weggezaubert, das Abrollen gestoppt, die Poren erträglicher fürs Auge und die Haut insgesamt weichgezeichnet.

Done.

Zuvor könnt Ihr noch die Reste der Sonnencreme mit einem Taschentuch abnehmen, sofern die Creme für Eure Haut zu fettig ist und die Haut stark glänzt.

Und jetzt drängt sich die Frage auf:

Welche Produkte sind in dem Meer an Gesichtsprimern besonders empfehlenswert?

Welche Primer sind in erster Linie dafür geeignet, eine Sonnencreme tragbar zu machen?


Primer mit Silikonen

Am besten eignen sich Primer mit einer silikonigen Basis. Solche Primer haben die leichteste Konsistenz und werden nach dem Auftrag praktisch unsichtbar auf der Haut.

Bei solch leichten Produkten habe ich auch keine Sorge, dass sie die Wirkung meiner Sonnencreme beeinträchtigen werden.

Meine Meinung zu Silikonen in Hautpflege habe ich Euch bereits vor einiger Zeit in einem anderen Blogpost (hier) geschildert.


Catrice & Kollegen

Welcher Primer für Deine Haut am besten funktionieren wird, muss sicherlich individuell getestet werden.

Trotzdem fand ich ein Produkt, das wahrscheinlich viele von Euch als geeignet empfinden werden. Zum einen ist der Primer beinahe perfekt für unsere Zwecke – eine klebrige und abrollende Sonnencreme funktionsfähig zu machen. Zum anderen ist sein Preis unschlagbar – 30ml kosten um 4-5€.

Der Gewinner lautet: Catrice „Goodbye Pores“ Poreless Blur Primer aus der Reihe „Prime and Fine“.

Catrice Primer Goodbye Pores 7


Primer von Catrice

Der Goodbye Pores-Primer lässt den Hautglanz verschwinden, kaschiert große Poren und sorgt für einen Weichzeichnereffekt. Die Haut wird dadurch nicht übermäßig matt, aber deutlich matter und „eleganter“ als allein nach dem Auftrag der meisten Sonnencremes.

Catrice Primer Goodbye Pores3

Sein Bruder, der sehr ähnlich aussieht und „Keep me matt“ heißt, finde ich hingegen nicht empfehlenswert. Nicht nur mattiert der Keep me matt-Primer gar nicht, sondern er fühlt sich schwerer und fettiger auf der Haut.

Mit „Anti Shine“ hat er nichts zu tun. Ziemlich das Gegenteil ist der Fall. Interessanterweise könnte eben der „Keep me matt“ Primer eher für diejenigen von Euch geeignet sein, welche keinen Matt-Effekt anstreben und eine etwas glänzende Haut bevorzugen.


Weitere empfehlenswerte Primer

Weitere empfehlenswerte Primer, die mild bzw. reizarm formuliert sind, welche Haut etwas mattieren, verfeinern und das Klebrige bzw. Fusselnde einer Sonnencreme wegzaubern, sind:

  • Revolution – Pore Blur: verhält sich auf der Haut beinahe exakt wie Catrice „Goodbye Pores“, kostet allerdings das Doppelte. Er mattiert etwas stärker.
  • NYX – Pore Filler: wie oben. Dabei sind beide Primer leicht getönt, was aber auf der Haut weitgehend unsichtbar bleibt und einem potenziellen Weißeln-Effekt nicht besonders hilft.

Catrice Primer Goodbye Pores NYX

  • Smashbox – Photo Finish Pore Minimizer: dieser Primer war mein Holy Grail, before ich den „Goodbye Pores“ von Catrice fand. Er mattiert etwas stärker; der Weichzeichner-Effekt fällt aber recht ähnlich aus.
  • Smashbox – The Original Photo Finish, Smooth & Blur: diesen Primer würde ich denjenigen von Euch empfehlen, die einen sehr leichten Primer suchen, der aber nicht allzu stark mattiert. Die Haut sieht anschließend verfeinert aus, allerdings weiterhin sehr natürlich.

Catrice Primer Pore Blures Smashbox

Keine Empfehlung:

Balea Optischer Sofort Zauber (s. unten) – dieser Primer ist dem Catrice „Keep me matt“ sehr ähnlich. Dabei ist er noch eine Stufe fettiger und die Haut glänzt genauso stark wie nach dem Auftrag einer Sonnencreme. Er wird jedoch trotzdem das Klebrige und Fusselnde verhindern.

Catrice Primer Goodbye Pores Balea


Eure Primer-Tipps

Catrice Primer Goodbye Pores 2Ich würde mich sehr freuen, falls Ihr Eure Tipps gegen klebende und fusselnde Primer mitteilen könntet. Das hilft definitiv vielen von uns, die Morgenroutine zu beschleunigen und nicht die letzten Nerven wegen klebenden Sonnenschutzprodukten zu verlieren.

Was denkt Ihr? Macht Ihr mit?

Dafür danke ich Euch im Voraus und wünsche eine gute Restwoche!

Eure

Pia

Hier könntest Du den Beitrag mit jemandem teilen, der Interesse daran haben kann:

19 Kommentare

  1. Johanna
    Mai 18, 2021 / 6:59 pm

    Liebe Pia,

    das ist ein ganz toller Beitrag, der bestimmt vielen hilft – danke!

    Ich verwende seit längerem zum gleichen Zweck von Clinique den City Block 25. Das ist eigentlich ein getönter, mineralischer Sonnenschutz (ohne Öl). Lustigerweise passt die Farbe bei mir direkt nach dem Auftragen gar nicht, aber nach spätestens einer halben Stunde ist sie verschwunden, und die Haut sieht im Laufe des Tages immer besser aus. Und klar, gegen Röllchen etc. hilft es auch 🙂

    Vor allem gut für trockene Haut, würde ich sagen, obwohl kein Öl enthalten ist.

    • [email protected]
      Autor
      Mai 18, 2021 / 9:47 pm

      Danke, liebe Johanna. Der gute alte City Block! Gut zu wissen, dass er als Primer gut funktioniert. Als Sonnenschutz ist er nicht vollständig (mit Titandioxid deckt er den UVAII Bereich nicht ab).

  2. [email protected]
    Autor
    April 19, 2021 / 11:45 am

    Liebe Tina,
    Deine Fragen sind sehr wichtig, finden von mir aber leider keine qualifizierte Antwort. Das weiß nämlich, vermute ich, keiner, da alle Testungen von Sonnenschutz verlaufen a) ohne Grundlage (d.h. Serum drunter) und b) ohne anschließende Produkte – Primer, Foundation & Co.
    Ich selbst verzichte im Sommer, bzw. wenn die Sonne stärker wird, weitgehend auf eine Foundation, die man in die Haut länger einarbeiten muss – mit Pinsel etc. Das ist mir unsicher, denn die Vermutung liegt tatsächlich nahe, dass man dadurch den schützenden Film beschädigen kann.
    Bei silikonhaltigen Primer habe ich das Gefühl nicht, denn sie gleiten auf der Haut quasi von alleine und flüchtige Silikone verschwinden nach dem Auftrag mehr oder weniger, sodass nicht viel in die Haut transportiert wird. Das ist allerdings nur mein „Gefühl“ bzw. informierte Meinung. Evidenz dafür habe ich leider keine.

  3. KathrinH.
    April 13, 2021 / 4:58 pm

    Hallo Pia, vielen Dank für den Tipp! Er hat mich schon oft vor der Verzweiflung gerettet.

    Nach meiner Erfahrung kommt es auch ein bisschen auf die Sonnencreme an.
    Der Balea Sofort-Zauber funktioniert so gut wie nie, aber bei der Canmake-Sonnencreme ist er (bei mir) der einzige Primer, der geht.
    Manchmal verwende ich noch die Daylong, hier funktioniert beispielsweise nur Revolution.
    Die Missha Block Essence bröselt bei mir immer ab, außer wenn ich den Miracle Prep von Max Factor auftrage.

    • [email protected]
      Autor
      April 19, 2021 / 11:32 am

      Liebe Kathrin, das sind wunderbare Tipps! Besten Dank dafür. Den Balea Sofort-Zauber habe ich noch und werde es in Kombination mit Canmake versuchen. Miracle Prep von Max Factor – meinst Du diesen hier? Er ist auch mild formuliert und könnte für viele funktionieren. Danke!
      Viele Grüße
      Pia

      • KathrinH
        April 20, 2021 / 7:45 pm

        Ja, den meine ich!

  4. April 13, 2021 / 2:13 pm

    Hallo Pia! Vielen Dank für den tollen Tip, das werd ich mal testen. Ich frag mich aber, wie ich den Primer denn Aufträge? Gerade der Garnier AntiAge fesselt bei mir schon bei Berührung (nach Mi 20min) da befürchte ich, dass alles runtergerubbelt wird, wenn ich da nen Priner drüber verteile. Wäre für einen „Anwendungstip“ echt dankbar.

    • [email protected]
      Autor
      April 19, 2021 / 11:36 am

      Hallo Daniela, wenn eine Sonnencreme sehr stark abrollt, gibt es tatsächlich die Gefahr, das teilweise auch die Filter und der schützende Film mit abrollt – sprich: die Effektivität des UV-Schutzes abnimmt. Versuche einen Primer tupfenweise aufzutragen, ohne, dass Du die Fusseln zunächst abrubbelst. Das kann unter Umständen funktionieren.
      Sonst könnte man an der Grundlage (Serum unter dem Sonnenschutz) etwas basteln. Reine Feuchtigkeitsbooster bringen oft die Morgen-Routine zum verzweifelnden Abrollen-Drama.

  5. TaraFairy
    April 12, 2021 / 3:26 pm

    Liebe Pia,

    den Catrice Primer kenne ich noch nicht, den muss ich unbedingt mal ausprobieren. Danke für den Tipp!
    Ich bin mit dem blauen Aquafresh Hydro Primer sehr zufrieden, wenn mir eine Foundation zu trocken ist. Der spendet schön Feuchtigkeit. Ob er auch bei sich abrollenden SCs hilft, müsste ich mal testen. Dass das bei dem e.l.f. Putty Primer und dem Nyx Bare with me Primer im Tiegel nicht der Fall ist, musste ich letztens leidvoll erfahren. Da hatte ich unter der an sich sehr zuverlässigen und sich nicht abrollenden Dermasence Solvinea Med ein neues Serum getestet. Das vertrug sich leider gar nicht. Nun habe ich mir die Riemann P20 Suncare for Kids bestellt und bin schon gespannt, wie die sich macht.
    Übrigens sehe ich deine neuen Posts über Bloglovin` leider nicht mehr. Hast du eine Ahnung, woran das liegen könnte?
    Ich kriege zwar über Instagram mit, wenn du was Neues postest, aber ich kann die Beiträge dann nicht speichern.

    Ganz liebe Grüße,
    Jennifer

    • Lyn
      April 13, 2021 / 4:01 pm

      P20 und den Primer hab ich sofort ausprobiert, bei mir klappt das super 🙂

  6. Aline Brandt
    April 11, 2021 / 12:01 pm

    Hallo Pia,
    Ich benutze seit Jahren nur eine Mineral Powder Foundation,ich mag einfach kein flüssiges Make-up. Ich hatte immer das Problem,dass das Ergebnis nach einer reichhaltigen Sonnencreme sehr sehr fleckig wurde. Nun habe ich mir ein Transparentpuder gekauft,das ich unter dem Puder-Make-up auftrage. Es funktioniert – keine Flecken,ein schöner Glow und die Haltbarkeit verlängert sich auch etwas. Vielleicht ja ein Tipp für den ein oder anderen.
    Liebe Grüße

    • [email protected]
      Autor
      April 19, 2021 / 11:38 am

      Liebe Aline, besten Dank für den Hinweis! Verrätst Du uns, welche Puder-Foundation und welches transparenten Puder Du verwendest? Meist führen pudrige Produkte zum Matt-Effekt und keinem Glow. Danke!

      • Aline
        April 23, 2021 / 9:19 pm

        Hallo Pia,
        ich nutze das No Color Setting Powder sowie die Hydra Mineral Compact Foundation von Artdeco. Derzeit mit der P20 Sonnencreme. Obwohl ich eine eher fettige Haut habe,bin ich super zufrieden – keine Unreinheiten, schwitzen unter der Creme etc. und fühle mich gut geschützt, Pigmentflecken werden zumindest nicht mehr – also auch vielen Dank für den Tip!
        Liebe Grüße
        Aline

        Ps.: ich bin schon seeeehr gespannt auf deinen Artikel zu Microneedling 😉

  7. Hilal
    April 9, 2021 / 7:55 pm

    Lustig! Wie lange schon schleiche ich um die primer von CAtrice rum. In den letzten Wochen habe ich etwa gefühlt 700mal das Wort primer in dein Suchfeld eingegeben hahahah. Der von smashbox (silber) ist toll, aber doch etwas pricy. Der von Revolution habe ich gestern erst gekauft. Ich wusste einfach nicht, ob ich den von CAtrice kaufen soll ohne Deine Bewertung. Da kam sie heute wie gerufen! Super! Kannst du Gedanken lesen? Oder hast Du einen Suchmaschinen-Tracker? Danke für deine tolle Hilfe!

    Hilal

    • [email protected]
      Autor
      April 19, 2021 / 11:39 am

      Ja, Gedanken lesen kann ich natürlich durchaus. 🙂 Im Ernst, einen Suchmaschinen Tracker könnte man bestimmt einbauen. Diesen habe ich allerdings nicht. Dennoch werde ich mich sehr freuen, wenn der Trick bei Dir funktioniert! 🙂

  8. Julia
    April 9, 2021 / 12:47 pm

    Hallo Pia,
    Ich habe schon zur P20-Sonnencreme kommentiert: ich habe mir den Smahbox-Primer (silberfarbene Tube) gekauft und bin sehr zufrieden. Er macht, was er soll (P20 klebt auch noch 20 Minutem Einwirkzeit noch schlimmer bei mir) und ich merke wirklich nichts auf der Haut. Kein Makeup drüber, das ist mir schon zu viel. Der Preis ist aber happig (auch wenn ich sicher Monate mit der Tube hinkomme), also werde ich den Catrice-Primer mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Julia

    • [email protected]
      Autor
      April 19, 2021 / 11:40 am

      … und ich bin gespannt, ob Du dabei bleibst oder doch zurück zum Smashbox gehst.

      • Julia
        Mai 2, 2021 / 10:36 am

        Catrice ist nicht schlecht, aber ich bleibe bei Smashbox, den spüre ich gar nicht auf der Haut und er lässt bei der P20 sehr zuverlässig das Kleben verschwinden. Ist sein Geld wert! ?

        LG
        Julia

  9. Tina
    April 9, 2021 / 8:12 am

    Liebe Pia,

    ich habe das auch schon ausprobiert und bei einigen Sonnencremes hat es auch wirklich funktioniert. Ich habe damit mittlerweile wieder aufgehört, weil ich unsicher war inwieweit das Auftragen eines Primers auf den Sonnenschutz dessen gebildete Schicht vielleicht „stört“? Man soll ja eben mindestens die 20 Minuten warten, damit sich ein Film bilden kann. Wird der nicht vielleicht beschädigt, wenn ich dann nochmal mit den Fingern einen Primer verteile? Wie trägst Du die Primer denn auf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »

Etwas suchen?