Sunscreenr – und Du weißt, ob erneuter Auftrag nötig ist!

Sunscreenr – und Du weißt, ob erneuter Auftrag nötig ist!

Vor einiger Zeit bin ich auf ein hoch interessantes Gadget gestoßen: Einen Sonnenschutz-Detektor namens Sunscreenr. Es handelt sich um eine Mini-Kamera, die zeigt, welche Hautareale beim Auftrag vom Sonnenschutz versäumt wurden. Auch wird mit dessen Hilfe deutlich, was von dem aufgetragenen Sonnenschutz nach einigen Stunden noch übrig geblieben ist. Der Sunscreenr sollte somit das für unsere Augen Unsichtbare sichtbar machen und uns vor potenziell lebensbedrohlichen Hautschäden (Sonnenbrand) rechtzeitig warnen.

Die Idee des Kickstarter-Projekts, das in 2016 $169,411 sammeln konnte, beruhte ursprünglich darauf, den Detektor als eine quasi Linse bzw. Bildschirm in dem Smartphone einzubauen. Dieser könnte jedoch am Strand durch Sand und helles Sonnenlicht beschädigt werden. Daher sieht die letzte Version von Sunscreenr wie ein Schlüsselanhänger aus.

Das fertige Produkt könnt Ihr auf dieser Homepage sehen. Hier und hier kann man den Sunscreenr auch bereits vorbestellen – es kostet derzeit $119 plus $16 Versand nach Europa. Allerdings wird vermutet, dass der Preis der kleinen Kamera bald drastisch gesenkt wird. Der Gründer des Unternehmens, David Cohen, teilte mit, dass ihn bereits in der ersten Woche des Kickstarter-Projektes vier unterschiedliche Sonnenschutzfirmen kontaktiert und eine Zusammenarbeit angeboten haben. Laut einigen Journalisten könnte der Preis also in absehbarer Zeit auf etwa $20 reduziert werden (klick).

Ich muss gestehen, dass ich mir grad überlege, den Sunscreenr sofort nach dem Launch zu erwerben. Und das in erster Linie für meine kleine Tochter, die sich vor dem Eincremen unglaublich wehrt. Sie hasst es, insbesondere am Gesicht eingecremt zu sein, und das Prozedere stresst nicht nur sie, sondern auch mich. Denn anschließend bin ich mir nicht sicher, ob alle Körperteile ausreichend abgedeckt wurden. Auch kann man nach dem Baden oder im Sandspielen prüfen, ob und wo der Sonnenschutz abgetragen wurde, was ich äußerst sinnvoll finde.

Außerdem würde ich sehr gerne prüfen, was von meinem um 7.30Uhr aufgetragenen Sonnenschutz etwa gegen 16.00Uhr noch übrig geblieben ist und wie viel davon durch das Fahrradfahren bzw. Schwitzen verloren gegangen ist.

Es wäre phantastisch, könnten wir den Sunscreenr bald zu einem vernünftigen, für alle zugänglichen Preis erwerben, oder?

Was meint Ihr? Wie findet Ihr diese Idee? Würdet Ihr die Kamera zu einem so hohen Preis erwerben oder lieber abwarten?

Eure

Pia


Zum Thema: Warum Du einen Sonnenschutz tragen solltest? Dein Gesicht im Ultraviolett!

Zum Thema: Wie misst man den UVA-Schutz?

17 Comments

  1. August 8, 2017 / 8:03 am

    Die Idee ist wirklich genial – dass da noch niemand vorher drauf gekommen ist! Ich würde es mir durchaus zulegen, allerdings wäre ich wohl eher nicht bereit, allzu tief in die Tasche zu greifen…

  2. Peter
    August 4, 2017 / 1:44 pm

    Probably the disadvantage is that you might be able to see where you applied sunscreen, but it doesn’t tell you if you applied the right amount.

  3. Lena
    July 24, 2017 / 8:14 pm

    Funktioniert das denn auch bei Cremes ausschließlich mit mineralischen Filtern? Nach dem jetzigen Stand absorbieren die auch einen Teil der UV-Strahlung, aber es wurde ja eigentlich immer von Reflektion als schützender Eigenschaft gesprochen. In dem Fall wären dann die Stellen aber trotz Sonnenschutz nicht schwarz zu sehen.

  4. Lilly
    July 20, 2017 / 1:30 pm

    Hallo Pia, ich habe eine Frage und zwar stimmt es das wenn man zu früh mit Gesichtspflege etc. anfängt die Haut sozusagen “kaputt” geht? LG Lilly

  5. Elisabeth P.
    July 18, 2017 / 1:22 pm

    Hallo Pia!
    Das ist ja sehr genial! Die Frage, ob der Sommerschutz noch aktiv ist und ob man ihn wirklich überall aufgetragen hat finde ich sehr wichtig! Ich stimme da mit Lizzy nicht überein.
    Hoffentlich können wir es bald für 20$ erwerben. Ich brauche so ein Teil auf jeden Fall!
    Hast du schon Mal probiert deine Tochter mit Sonnencreme einzucremen die stark weißelt? Dein Kind würde damit zwar schrecklich aussehen aber du siehst welche Stellen noch einzucremen sind 😉
    LG Elisabeth

  6. [email protected]
    Author
    July 16, 2017 / 9:32 pm

    Die UV-Armbänder kenne ich nicht. Muss dazu mal googeln. Aber ja, ich denke, dass das Dingchen absolut wunderbar ist. Und ich werde es nachmittags immer verwenden – und an meinem Kind täglich. Versprochen! Recht hast Du aber, dass es viele nach der ersten Euphoria in eine vergessene Schublade stecken. Doch nicht wir, skincarejunkies, oder? 🙂

  7. Lizzy
    July 16, 2017 / 1:49 pm

    Hallo Pia,
    Was für eine spannende Erfindung! Danke für deinen Post dazu.

    Aber seien wir Mal ehrlich, kaufen lohnt sich eigentlich nicht. Klar ist es ein tolles Gadget, aber wer würde das denn tatsächlich mehrmals täglich nutzen? Also auch noch nach ein paar Wochen, wenn die erste Euphorie der Spielerei vorbei ist. Dann hat man nur ein weiteres teures Teil, das zusammen mit den ganzen anderen selten genutzen Geräten (Waffeleisen, Entsafter usw) im Schrank verstaubt…

    Die Zusammenarbeit mit Sonnenschutz Herstellern klingt da schon vernünftiger. Wenn die das dann bei einem Marketing Stand am Badesee oder am Verkaufspunkt in der Drogerie zum ausprobieren anbieten würden, könnte man eine Menge Leute sehr anschaulich erreichen, die sich sonst gar nicht mit Sonnenschutz auseinandersetzen, weil ihnen das Thema zu trocken ist oder sie einfach nervt.
    Auch für Hautärzte, Kindergärten usw sicher eine super Sache!

    Kennst du eigentlich diese UV-Armbänder, die sich bei UV-Einstrahlung rot verfärben und wenn man Sonnencreme drauf macht, entsprechend langsamer? Und es gibt sowas auch als Puppen z.b. von Nivea, vielleicht ein geeigneter Weg, einem Kind die Wirkung der UV-Strahlung anschaulich zu demonstrieren.

    Liebe Grüße

  8. July 16, 2017 / 11:58 am

    Würde ich mir ganz unbedingt kaufen, vermutlich auch für den hohen Preis. Vor unserem Sommerurlaub, sozusagen.

    • [email protected]
      Author
      July 16, 2017 / 9:27 pm

      … und wann findet dieser statt? Noch in diesem Jahr? 🙂 Dann wohl noch nicht!

  9. July 16, 2017 / 10:57 am

    Genau daran muss ich auch immer denken! Ist mein Sonnenschutz nachmittags noch ausreichend, obwohl ich den ganzen Tag über im Büro mein Gesicht auf meine Hand abgestützt habe? 😀 So eine Kamera (wenn sie denn auch relativ leicht und handlich wäre) wäre da schon sehr hilfreich! Wenn sie wirklich bald für $20 erhältlich ist, kaufe ich sie mir auf jeden Fall!

    Liebst ♥
    Lea Christin

    • [email protected]
      Author
      July 16, 2017 / 9:29 pm

      Nach acht Stunden ist von dem Sonnenschutz angeblich von 40% übrig. Es kommt aber auf viele Faktoren an – dessen Formulierung und unser Verhalten. Ich wäre überglücklich, könnte ich es tatsächlich wissen. Einfach aus Neugier!

  10. TaraFairy
    July 16, 2017 / 8:38 am

    Hallo Pia,
    Das klingt hochinteressant! Ich fände die Kamera auf alle Fälle spannend, würde allerdings abwarten bis man sie günstiger erwerben kann. Aber so um die € 50,- wäre sie mir definitiv wert.
    Ganz liebe Grüße,
    Jennifer

    • [email protected]
      Author
      July 16, 2017 / 9:27 pm

      Ja, 50€ ginge noch. Aber auch dieser Preis wird in ein paar Jahren, nach meiner Einschätzung, völlig überteuert.

  11. July 15, 2017 / 6:42 pm

    Das finde ich voll spannend. Als ich angefangen habe zu lesen, dachte ich sofort “Das ist doch wie dieses Ultraviolett Experiment” und genau das hast Du ja auch unten verlinkt.
    Praktisch fände ich das Teil definitiv, aber ich würde eher warten, bis der Preis fällt. Wie bei Jana wäre bei mir die Schmerzgrenze auch in etwas bei 70 Euro.

    • [email protected]
      Author
      July 16, 2017 / 9:26 pm

      Bald werden wir wohl alle mit diesem Schlüsselanhänger ausgestattet und denken, wie wir “es” zuvor überhaupt gemacht haben – mit der Sonnenschutzmenge. 🙂

  12. July 14, 2017 / 9:11 pm

    Die Idee ist genial, aber für mich wäre die preisliche Schmerzgrenze etwa bei 70 Euro incl Versand… mal schauen, was sich da noch so tut!

    Liebe Grüße ♥

    • [email protected]
      Author
      July 16, 2017 / 9:25 pm

      Der Start verlangsamt sich etwas… Ich hoffe aber, dass wir bereits im nächsten Sommer an das Schätzchen – und zu einem vernünftigeren Preis – kommen! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Translate »

Looking for Something?

Read previous post:
Babypflege und Kinderpflege
Babypflege, Kinderpflege und Pflege bei empfindlicher Haut – PDF zum Ausdruck!

Wie versprochen möchte ich Euch heute eine PDF-Datei aus der Blogreihe zu Babypflege und Kinderpflege anbieten. So habt Ihr alles...

Close