Nächste Woche kommt der versprochene Blogpost zu einer fantastischen Foundation aus der Drogerie. Ihr könnt schon jetzt gerne raten, worum es sich handelt. 🙂 Heute möchte ich euch jedoch den längst geplanten Beitrag dazu anbieten, wie man das leidige Abrollen der Sonnencreme austricksen kann. Den Trick habe ich zufällig entdeckt und bin unendlich dankbar dafür. Und die Problemlösung heißt: Smashbox Photo Finish Foundation Primer.

Smashbox Photo Finish Foundation Primer Review


Smashbox Photo Finish Foundation Primer

Herstellerangaben

„Seidig-zarte, ultraleichte Mischung aus Vitamin A und E, Traubenkernextrakt und grünem Tee für die perfekte Makeup-Unterlage. Diese Grundierung können Sie allein verwenden oder unter Ihrer Foundation tragen, um die Haltbarkeit Ihres Makeups zu verlängern. Unsere meistverkaufte Grundierung hilft, das Erscheinungsbild von feinen Linien und Poren zu reduzieren. Sorgt für makellose Haut mit einem samtig weichen Finish. Ölfreie Formulierung!“ (Smashbox)

Die Herstellerangaben sind im Falle des Smashbox Primers recht bescheiden, wie ich finde. Es wird nicht von magischen Kräften des Kosmetikproduktes oder Zaubereffekten berichtet. Die Fantasie der Marketing-Abteilung kennt je bekanntlich keine Grenzen. Die Beschreibung entspricht also dem, was der Primer auch leisten kann. Und was kann er so, fragt Ihr? Schon einiges!


Smashbox Primer – und seine unerwartete Hilfeleistung

Was hat der Smashbox Primer mit dem Abrollen einer Sonnencreme zu tun?

Der Zusammenhang sieht folgendermaßen aus: Der Primer basiert auf einem flüchtigen Silikon: Cyclopentasiloxane. Flüchtig bedeutet, dass der Silikon nach dem Auftrag verdunstet und lediglich eine glatte Oberfläche hinterlässt. Dabei ist der Primer das leichteste Produkt, das ich je verwendet habe – und ich meine das leichteste von allen möglichen Kosmetika, mit denen ich zu tun hatte. Er verschwindet sozusagen noch bevor Du ihn verteilt hast und wird Eins mit Deinem Gesicht (vielleicht könnte Smashbox demnächst mit einer „spirituellen Komponente“ des Produkts werben… fällt mir gerade auf).

Bitte fürchte Silikone in Kosmetika nicht. Sie sind für die Haut recht harmlos und verdienen den schlechten Ruf keineswegs –mehr zu Silikonen in Hautpflege hier.

Weil der Smashbox Photo Finish Foundation Primer so außergewöhnlich ultraleicht ist, beschwert er auch die Haut nicht, sondern legt sich mit einer äußerst dünnen Schicht oben drauf. Diese Schicht interagiert mit der Tagescreme nicht, sondern glättet die Röllchen und Füßel der drunter aufgetragenen Gesichtscreme. Dasselbe tut sie übrigens mit trockenen Hautstellen.

Wie sollte man dabei vorgehen? Stell Dir vor, dass Dein Sonnenschutz nach dem Auftrag abrollt (keine schwere Vorstellung, oder?). Du versuchst dann, die Würstchen mit einem Handtuch bzw. Taschentuch vorsichtig zu entfernen und produzierst dadurch noch mehr davon. Frust ohne Ende. Und jetzt haben wir die Lösung (die ich demnächst wohl zum Patent anmelden werde. :). Warte ruhig zumindest 20 Minuten nach dem Auftrag der Tagescreme ab und trage anschließend (ja, auf die Röllchen) den Smashbox Photo Finish Foundation Primer auf. Die Würstchen verschwinden dann von alleine. Hexerei. Hex, hex.

Gelingt derselbe Effekt nicht etwa auch mit anderen Primern? Nur teilweise. Ich habe z Hause noch andere Primer und auch die leichtesten darunter sind um Einiges „schwerer“ im Vergleich zu dem Smashbox Photo Finish Foundation Primer. Sie müssen dementsprechend einarbeitet werden oder bremsen (je nach Sonnenschutz) auf der Haut, wodurch die Gefahr besteht, dass sie mit der Sonnencreme bzw. den unerwünschten Resten in Reaktion kommen. Und eben das passiert mit dem Foto Finish Primer von Smashbox nicht.

Smashbox Photo Finish Foundation Primer Review


Ist der Smashbox Primer mild formuliert?

Mit großer Freude darf ich verkünden, dass der Retter aller verzweifelten SonnenschutzverwenderInnen – der Smashbox Foundation Primer – reizarm formuliert ist. Man findet hier weder Alkohol noch unnötige Tenside oder irritierende Bestandteile von ätherischen Ölen. Mehr erwarte ich von einem Primer auch nicht. Der Hersteller wirbt zwar mit Vitaminen und Traubenkernextrakt (Grüner Tea Extrakt ist auch dabei), die Mengen davon sind jedoch zu gering, um etwas in der Haut zu bewirken. Nice to have, muss aber nicht sein.


Was kann der Primer sonst noch?

Ihr werdet euch bestimmt fragen, wie die Haut nach dem Auftrag aussieht? Mattiert der Primer das Gesicht oder ist die Haut anschließend eher glowy?

Der Smashbox Photo Finish Foundation Primer gehört definitiv nicht zu mattierenden Primern. Nach dem Auftrag ist der Glanz des Sonnenschutzes zwar weg und die Haut sieht viel „normaler“ bzw. erst präsentabel aus, aber das ist keine krasse Mattierung, wie es etwa der Smashbox Pore Minimizing Primer kann (hier | Partnerlink).

Der Smashbox Photo Finish Foundation Primer ist durchsichtig und kann allein auf die Tagescreme aufgetragen werden – das heißt auch von Frauen und Männern verwendet werden, die keine Foundation tragen. Wird anschließend eine Grundierung verwendet, lässt sich diese leichter und schneller auftragen, weil die Haut so unfassbar glatt ist. Das schaffen jedoch auch andere Primer – in der glatten Grundlage sehe ich also nicht die besondere Stärker des Smashbox Primers.

Hat der Smashbox Photo Finish Foundation Primer einen weichzeichnenden Effekt? Ein wenig ja. Die Poren werden definitiv weniger sichtbar und die Gesichtshaut ebenmäßiger. Doch der oben erwähnte liliane Smashbox Pore Minimizing Primer zeichnet viel stärker weich: Nach dem Auftrag sind die Poren und Fältchen tatsächlich deutlich stärker gephotoshoped. Bei einer öligen T-Zone bewirkt der liliane Primer also Wunder. Bei einer trockenen oder älteren Haut (oder außerhalb der T-Zone) muss das allerdings nicht unbedingt vorteilhaft aussehen, weil die geglätteten Stellen auch dann zu matt wirken.

Der Photo Finish Foundation Primer von Smashbox ist somit weder eine Star in Mattierung noch in Weichzeichnung. Er macht zwar die Haut ebenmäßig und verfeinert definitiv problematische Stellen. Seine Stärke liegt jedoch woanders: Er erspart Zeit und Frustration morgens nach dem Auftrag der Sonnencreme und lässt daher auch Sonnenschutzoptionen zu, die man aufgrund des Abrollens hoffnungslos zurück gestellt hat.

Und das ist in meinen Augen eine großartige Leistung! Was meint Ihr?


Smashbox Photo Finish Foundation Primer – mein Fazit

Zwei Luxusproben des Smashbox Primers lagen über eine längere Zeit in meiner Schublade. Ich konnte mich daran erinnern, dass der Primer vor einigen Jahren keinen großen Eindruck auf mich hinterließ. Wie erstaunt war ich allerdings, als ich eine kleine Menge des Produkts an einem Sonntag direkt auf die Sonnenschutz-Fußel auftrug und diese wortwörtlich verschwanden. Jetzt weiß ich, wozu der Primer von Smashbox tatsächlich gut ist: Stress und Frust, die mit dem Auftrag von einigen Sonnenschutzprodukten verbunden sind, bis aufs Null zu reduzieren. Halleluja.

Also Ihr Lieben, ich kann nicht versprechen, dass der Primer bei Euch genauso gut wirken wird. Ihr könnt aber versuchen, das Produkt in einem Kosmetikgeschäft direkt auf Eure Sonnencreme auftragen zu lassen. Sollte derselbe Wunder passieren, sagt mir das bitte unbedingt Bescheid!


Wo kauft man Smashbox Primer?

Bestellen könnt Ihr den Primer noch während der Black Friday Rabatte-Woche etwa bei Douglas hierabzüglich 20% Rabatt mit dem Code Black20 für 26,41€ (Partnerlink/affiliate). Sonst kann man ihn, glaube ich, nur noch direkt bei Smashbox erwerben, allerdings ohne Rabatt.


Na, was denkt Ihr über die hier vorgestellte Idee? Habt Ihr sie vielleicht schon mal getestet – mit einem anderen Primer? Dann bitte her mit den Namen! Es wäre schön, können wir einen Primer aus der Drogerie finden, der genauso gut funktioniert…

Eure Pia

 

Summary
Review Date
Reviewed Item
Smashbox Photo Finish Foundation Primer
Author Rating
51star1star1star1star1star

13 Kommentare

  1. Ich habe noch keinen Smashbox Primer getestet, finde aber, er hört sich super an. Vermutlich hole ich mir aber doch die lilane Version, denn ich wäre gern matt im Gesicht und habe auch keine Probleme mit abrollenden Produkten gerade.

    Anne – Linda, Libra, Loca

    1. Author

      Liebe Anne, den lilianen Primer verwende ich gerne auf die Z-Zone! Vor allem im Sommer ist der Primer wunderbar – insbesondere das Weichzeichnen ist verblüffend. Bei Fältchen muss man wiederum aufpassen…
      Melde Dich nachher, wie Du es magst! Viele Grüße, Pia

  2. Hallo Pia. Ein wirklich hilfreicher Tipp, Danke! Und so witzig geschrieben 😉 Ich kenne mich mit Foundation nicht so aus weshalb ich auch noch nie primer verwendet habe. Momentan habe ich kein Problem mit Abrollen der Sonnencreme aber super (!) zu wissen für die Zukunft. Danke!!!
    Liebe Grüße Elisabeth

    1. Author

      Liebe Elisabeth, ich hatte lange Zeit auch keinen Primer verwendet. Doch damit läuft alles paradoxerweise schneller… 🙂 Ich grüße Dich herzlich, Pia

  3. Hey Pia,

    danke für den Tipp! Da muss man erstmal draufkommen 🙂

    Funktioniert der Primer auch in Verbindung mit cremiger Foundation?
    Ich habe mir dieses Jahr den Foundation Stick von Bobbi Brown gekauft und mich so geärgert. Die Foundation legt sich bei mir extrem auf trockene Stellen, das sieht einfach furchtbar aus. Und dabei habe ich nicht mal trockene Haut. Ich habe noch keinen Weg gefunden, das Endergebnis einigermaßen vorzeigbar hinzukriegen 🙁

    Liebe Grüße
    Josephine

    1. Author

      Liebe Josephine, besten Dank für Dein Feedback. In diesem Fall würde ich nicht blind kaufen, sondern den primer in einer Douglas Filiale an die betroffenen Stellen auftragen zu lassen. Es kann sein, dass es dann zu leicht ist… Es tut mir Leid, das der Stick bei Dir nicht funktioniert! Bitte melde Dich, wie und ob Du das Problem lösen konntest. Viele Grüße, Pia

    2. Author

      Noch etwas: Welchen Sonnenschutz verwendest Du drunter? ich habe mal eine Sonnencreme mit mineralischen Filtern unter einer Foundation verwendet und wenngleich die Creme an sich nicht mattierend war, sah die Foundation furchtbar matt oben drauf. Vielleicht könntest Du auch diese Verbindung prüfen?

  4. Liebe Pia,
    klappt bei mir leider gar nicht 🙁 Meine Dermasence hat sich damit am Hals (komischerweise hab ich da extrem Probleme mit abrollen, obwohl ich die selben Sachen nutze wie im Gesicht) komplett los gerollt… Heute habe ich es bei der ISDIN versucht, die auch rollt wenn sie eingezogen ist. Bzw. eher fusselt als rollt. Ich weiß nicht warum das bei mir so extrem ist…. Ich habe dann den Primer genommen, Erbsengroße Menge, mit weniger hab ich das Gefühl ich hab nix auf der Haut und rubbel die Creme gleich runter – wie die Dermasence gestern…. Vielleicht liegt es am TO Niacinamid? Muss ich morgen mal weg lassen und testen 😉

    1. Author

      Liebe Sabrina, wer kennt sich besser mit Primern als Du? Ich bin mir sicher, dass Du viele davon inzwischen auch auf Deiner eigenen Haut ausprobiert hast. Hattest Du das Problem auch mit anderen Primern? Ich fange mit der Oberschicht an, denn Deine Vermutung, dass das TO Niacinamid Serum das Rollen verursacht (die Unterschicht, also), ist wahrscheinlich richtig. Verschiebe es auf Abend und schaue, was passiert. LG Pia

      1. Liebe Pia,
        ich denke es lag wirklich daran, denn meine Sonnencreme rollt nicht mehr, so dass ich den Primer (zumindest mit der Photoderm Max) nicht benötige 😉 Nehme das TO jetzt abends. Evtl. bestelle ich, wenn die Flasche leer ist, mal die Variante von PC, die war eh noch besser zusammengesetzt und hat eine andere Konsistenz ;-))

        1. Author

          Liebe Sabrina, ich danke Dir für die so schnelle Rückmeldung und freue mich sehr, dass der Übeltäter gefunden wurde. Ja, das Serum ist zwar sehr günstig, dafür aber ist die Problematik mit Abrollen inzwischen bekannt. Das PC Serum hat das Problem hingegen nicht. Man muss nur die nächste 20% Rabatt Aktion erwischen! LG Pia

  5. Hallo Pia,

    ich hatte den Primer schon mal auf meinem Gesicht 🙂 als ich bei einem Douglas Fotoshooting war und ich war echt begeistert. Warum ich ihn mir noch nicht gekauft hatte, das weiss ich auch nicht.
    Aber jetzt… nach deinem tollen ausführlichen Bericht.
    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    1. Author

      Liebe Elke, danke für Dein Feedback. ich weiß auch nicht, warum Du noch wartest. :)) NachdemDu es Dir zugelegt hast, bitte unbedingt über die Resultate berichten! Viele liebe Grüße Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.