Rotlicht gegen Haarausfall – Was kann ein LED Gerät tatsächlich?

rotlicht gegen haarausfall LED Gerät currentbody

Geräte zur Hautbehandlung zu Hause

(Werbung) Bevor wir zum Rotlicht gegen Haarausfall kommen… derzeit habe ich für Euch 10% Rabatt auf alle LED-Produkte von CurrentBody – das heißt die Rotlicht-Gesichtsmaske (mehr dazu hier) und den LED-Rotlicht-Helm (hier)* Code: PIACB


Der Kosmetikmarkt wird immer bunter – es erscheinen nicht nur, gefüllt täglich, neue Hautpflegeprodukte (neue Marken, Wirkstoffe, Formulierungen, Pflegephilosophien, etc.), sondern in der letzten Zeit verstärkt auch (mehr oder weniger) innovative Geräte zum Heimgebrauch. 

Solche Home Devices werden in erster Linie zur Verjüngung der Haut entwickelt. Es gibt aber inzwischen auch welche, die die Haut beruhigen, gegen Akne agieren oder Pigmentflecken aufhellen sollten. Nicht zuletzt können wir zu LED-Helmen greifen, welche gegen Haarverlust helfen sollten. Doch hilft eine Lichttherapie gegen Haarausfall tatsächlich? Mehr dazu gleich. 


LED-Helm gegen Haarverlust

Ich verfolge diese Entwicklung mit Interesse, stehe den meisten Produkten allerdings skeptisch gegenüber – vor allem den Microcurrent Devices (NuFace & Co). Hat man Zeit, finanzielle Ressourcen und Spaß an der Behandlung der Haut mit Strom & Co, könnte man das eine oder andere Produkt anwenden. Sichtbare Ergebnisse, die länger als ein paar Stunden halten, bekommt man mit Produkten dieser Art jedoch nach meinem Wissen nicht. 

Trotzdem kann der technologische Fortschritt zu durchaus unerwarteten Ergebnissen führen. Inzwischen gibt es auch einige Technologien in der Beauty Industrie, die vielversprechend sind: Dazu gehören zum einen Behandlungen mit Radiofrequenz, zum anderen Laser und zum dritten LED Behandlungsgeräte. Zu allen drei Technologien habe ich Euch bereits berichtet (s. Blogkategorie Geräte & Supplemente hier). 

Und zuletzt haben wir über die Wirkung von Laser auf die Entfernung von unerwünschten Haaren hier gesprochen

Doch bei vielen von uns ist das Gegenteil der Fall: Die Haare wollen nicht wachsen bzw. nicht gerade dort, wo wir uns das wünschen würden. Mit einem Leidensdruck ist vor allem der Kopfhaarausfall verbunden, da Haare seit jeher ein Attraktivitätsmerkmal darstellen. 

Nun, kann eine LED Lichtbehandlung gegen Haarausfall tatsächlich wirken? 


Meine Erfahrung mit Minoxidil gegen Haarausfall

Eine Möglichkeit, dem Haarausfall entgegen zu wirken, stellt die Behandlung der Kopfhaut mit Minoxidil dar. Ich selbst habe es probiert – und nach zwei Monaten aufgegeben. Warum? Weil man die Flüssigkeit 1-2 Mal am Tag in die Haare einmassieren muss. Eine Pause bedeutet Rückfall. Und ich konnte den Prozess nicht diszipliniert genug fortsetzen.

Die Flüssigkeit enthält auch recht viel Alkohol, was meine Kopfhaut nach einiger Zeit irritiere und eine Unterbrechung war ein Muss. Rückfall. 


CurrentBody – LED Gerät gegen Haarausfall

Und dann meldete sich bei mir der englische Hersteller CurrentBody mit der Frage, ob ich zum Einfluss von Rotlicht auf das Haarwachstum recherchieren würde und den Helm mit Rotlicht gegen Haarverlust testen möchte.

Ja, auf beides hatte ich Lust, da die positive Wirkung von Rotlicht auf diverse Körperprobleme in der Fachliteratur bislang sehr glaubhaft dargestellt wurde. 

rotlichttherapy gegen haarausfall cb led gerät

Überzeugt dazu hat mich zudem die Tatsache, dass CurrentBody eine Rückgabegarantie von 16 Wochen anbietet – und exakt so lange dauert es, um einen positiven Effekt aus der Verwendung des LED Helms mit Rotlicht zu sehen. Mit dieser langen Testphase ist der Kauf des Hair Growth Helmet risikolos.

Also: Machte ich mich an die Recherche und präsentiere Euch heute, was ich zum Thema Rotlicht gegen Haarausfall herausgefunden habe. 


Wachstumsphasen der Haare

Wie funktioniert das Rotlicht gegen Haarausfall bzw. für das Nachwachsen von Haaren?

Bevor wir diese Frage beantworten, müssen wir uns kurz an die Haarwachstumsphasen erinnern (diese haben wir in dem Beitrag über Lasergerät zur Haarentfernung zu Hause ausführlich diskutiert). 

Jeder Haarfollikel durchläuft drei Phasen des Wachstumszykluses: 

  • Anagenphase
  • Katagenphase
  • Telogenphase

Die Anagenphase ist die aktive Wachstumsphase. Die Länge der Wachstumsphase hängt von vielen Faktoren ab, u.a. vom Alter, Geschlecht, Körperstelle, Hormonhaushalt, aber auch von der Jahreszeit. Die Kopfhaare bleiben in der anagenen Wachstumsphase ca. 5 Jahre lang. 

Nachdem die aktive Wachstumsphase beendet ist, wird – in der Katagenphase – das Haar von seiner Wurzel getrennt. Dieser Prozess ist viel kürzer als die anagene Wachstumsphase und beträgt 2-3 Wochen. 

Die Trennung von der Wurzel bedeutet, dass das Haar – in der letzten Telogenphase – von der Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff abgetrennt wird und schließlich ausfällt. Dieser Prozess nimmt ca. 3 Monate in Anspruch. (hier)(hier)

Dabei sind die Länge der jeweiligen Wachstumsphasen von Person zu Person unterschiedlich. Diese Unterschiede sind u.a. dafür verantwortlich, dass die Anzahl der Behandlungen mit der Lichttherapie gegen Haarausfall nicht bei jedem gleich ausfällt. Auch das besprechen wir weiter unten. 


Rotlichttherapie für das Nachwachsen der Haarfollikel

Doch wie funktioniert eigentlich die Rotlichttherapie gegen Haarausfall?

Der Hauptmechanismus, der das Rotlicht und das Haarwachstum verbindet, besteht darin, die epidermalen Stammzellen im Haarbalg zu stimulieren und die Follikel in die Anagenphase zu versetzen. 

Bereits vor 10 Jahren wollten Forscher die Frage beantworten, ob und wenn ja, wie Haarfollikel auf sichtbares Licht reagieren

Ein Experiment an Mäusen zeigte zum einen, dass rotes Licht bessere Resultate, was das Haarwachstum anbelangt, nach sich bringt, als blaues oder grünes Licht. 

Zum anderen war das Forscherteam in der Lage, den genauen Ablaufprozess des Haarwachstums mithilfe von Rotlicht nachzuzeichnen:

Die Ergebnisse legen nahe, dass Haarfollikel in vivo auf sichtbares Licht reagieren. Rotes Licht kann den physiologischen Übergang von telogener zu anagener Haarwachstumsphase fördern, indem es die Keratinozyten der äußeren Wurzelscheide direkt stimuliert und indirekt die epithelial-mesenchymale Interaktion verstärkt.” (Quelle)

Kurz: Eine Rotlichtbehandlung führt dazu, dass Haarfollikel länger in der anagenen, also in der aktiven, Haarwachstumsphase bleiben.


Rotlicht und Haarwachstum

Diese Annahme konnte in weiteren Studien bestätigt werden.

Etwa in 2021 hat ein anderes Forscherteam kultivierte Haarfollikel der menschlichen Kopfhaut in drei Gruppen aufgeteilt: a) 5-minütige Rotlichtbehandlung, b) 10-minütige Rotlichtbehandlung und c) Kontrollgruppe. Die Verlängerung des Haarschaftes wurde täglich gemessen.

Die Studie kam zum folgenden Ergebnis: “Im Vergleich zur Kontrollgruppe, erhöhte sowohl die 5-minütige als auch die 10-minütige Behandlung mit 650-nm Rotlicht die Länge des Haarschaftes.“

Zusammenfassend zeigte diese Studie, dass rotes Licht von 650nm die Aktivierung von Haarfollikeln über die Regulierung mehrerer Signalwege förderte, wodurch der spontane Katagenübergang der Haarfollikel gebremst und die aktive Wachstumsphase des Haarzykluses verlängert wurde. (Quelle)

Weitere Studien zur Lichttherapie gegen Haarausfall schauen wir uns noch weiter unten an. Zunächst wollen wir aber auf die Frage eingehen, in welchen Fällen eine Rotlichttherapie gegen Haarverlust besonders ratsam sein kann. 


Ist Rotlicht gegen Haarausfall wirksam?

Biomodulatoren wie LED Geräte gegen Haarverlust werden in erster Linie bei androgenetischer Alopezie empfohlen  – sowohl bei Frauen als auch bei Männern. (hier


Was ist androgenetische Alopezie?

Doch was ist eine androgenetische Alopezie? Die Antwort auf diese Frage finden wir etwa auf der Homepage des Deutschen Endokrinologischen Versorgungszentrums von Prof. Happ. Demnach ist androgenetische Alopezie (alopecia androgenetica) – die häufigste Form des Haarausfalls – grob gesagt ein “Haarausfall durch männliche Hormone”. 

Bei androgenetischer Alopezie kommt es nämlich zu einer “veranlagungsbedingt erhöhten Empfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber männlichen Sexualhormonen (Androgenen).” Bei betroffenen Personen werden die Haarwurzel gegenüber dem Dehydrotestosteron (DHT) empfindlicher. 

DHT führt wiederum dazu, dass die Haarfollikel kleiner und weniger aktiv werden. In der Konsequenz kommt es zum Haarausfall – am Scheitel oder in den “Geheimsratsecken”. 

Dabei spielt das Lebensalter bei androgenetischer Alopezie eine Rolle – der Haarverlust beginnt in der Regel zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr. 

Bei androgenetischer Alopezie bleiben die Haarfollikel kürzer in der Anagenphase – d.h. der aktiven Wachstumsphase – und werden schrittweise kleiner, was zu ungewöhnlich kurzen und dünnen Haaren führt. (hier

Die Lichttherapie mit rotem Licht verspricht deshalb gute Ergebnisse, weil das rote Licht nachweislich die anagene Wachstumsphase des Haares verlängert. Mehr dazu gleich. 

Über Erkennungsmerkmale von androgenetischer Alopezie könnt Ihr auf der Homepage der Gesellschaft für Dermopharmazie e. V. erfahren.

Über dermatoskopische Untersuchung von Alopezie (Trichoskopie) könnt Ihr hingegen hier nachlesen: Wie wird androgenetische Alopezie diagnostiziert?


Kann man Alopezie vorbeugen?

Nein. Es gibt derzeit keine wissenschaftlich glaubhaft bestätigte Methode, die androgenetische Alopezie vorbeugen könnte.


Rotlicht gegen Haarausfall – die Forschungslage

LED versus Laser gegen Haarverlust

Die meisten Studien zum Rotlicht und Haarwachstum wurden bislang am Beispiel von Laser als Lichtquelle durchgeführt. Die Argumentation lautete dabei, dass die kohärente Lichtquelle eines Lasers – im Vergleich zu mehr diffusen Lichtquellen in LED-Geräten – automatisch bessere Resultate nach sich ziehen müsste.

Zwar trifft das beim präzisen Schneiden bzw. Wundheilung von kleinen Körperarealen zu. Wenn es allerdings um größere Hautbereiche geht, wo nicht auf Kohärenz, sondern auf Photostimulation abgezielt wird, ist der Vorsprung/besondere Vorteil von Lasern nicht nachweisbar. (Quelle

Sprich: Bei einer Lichttherapie gegen Haarausfall handelt es sich um einen photochemischen bzw. photobiologischen Phänomen, das von der Lichtabsorption durch das Photoakzeptormolekül abhängt, und nicht um einen thermischen bzw. ablativen Effekt (Laser).  

Auf der anderen Seite ist ein direkter Vergleich beider Lichtquellen, selbst bei denselben Parametern, schwierig, da LED und Laser auf unterschiedliche Art und Weise arbeiten. (Quelle

Daher wurden Studien zur Wirkung von Haarwuchsgeräten mit Mischquellen (Laser und LED) sowie alleine zu LED-Geräten erst in den letzten Jahren durchgeführt. Schauen wir uns jetzt vier davon kurz an:


Rotlich und Haarausfall – Studien

1) Eine placebokontrollierte, Doppelblindstudie an 40 Testpersonen setzte ein Mischgerät mit Laser (650nm) und LED (630-660 nm) ein, um dessen Wirkung gegen Haarverlust zu messen. Nach 24 Wochen und einer Behandlungszeit von 18 Minuten pro Tag wurde ein Anstieg der Haardichte um 10,21 (Haare/cm2) gegenüber 3,95 in der Kontrollgruppe festgestellt. (Quelle 2021)

2) 100 Probanden nahmen an einem doppelblind-Verfahren teil, um die Wirkung der Rotlichttherapie gegen Haarausfall zu testen. Dafür wurde ein Helm entwickelt, dessen eine Hälfte mit 660nm LED & 650nm Laser als Lichtquellen ausgestattet war. Die andere Hälfte strahlte hingegen kein wirksames Licht an. Das Gerät wurde drei Mal die Woche (insg. 24 Wochen lang) für jeweils 30 Minuten eingesetzt (iRESTORE). Das Ergebnis zeigte einen Anstieg der Haarbedeckung (Haarzahl und Haardicke) auf der mit Rotlicht behandelten Kopfseite im Vergleich zur der anderen Seite. (Quelle 2018)

3) An 45 Probanden wurde die Wirkung von einem Haarwachstumsgerät gegenüber 5% Minoxidil getestet. Die Testpersonen wurden in drei Gruppen eingeteilt: a) die erste Gruppe trug 5% Minoxidil zwei Mal am Tag auf, b) die zweite Gruppe verwendete ein Helm mit rotem Licht 25 Minuten 3 Mal die Woche (das Rotlicht stammte aus 655nm Laserdiode und 650-670nm LED) und c) die dritte Gruppe wurde beiden Therapiemethoden gleichzeitig ausgesetzt. Nach vier Monaten konnte in allen Fällen ein Anstieg der Haardichte gegenüber dem Ausgangswert gemessen werden. Das beste Resultat wurde bei Patienten festgestellt, die beide Therapiemethoden gleichzeitig angewendet haben: Minoxidil und Rotlichttherapie. (Quelle) (auch hier)

4) Schließlich wurden 81 Personen einem Blindtest mit einem Rotlicht-Helm gegen Haarausfall unterzogen, der ausschließlich mit LED-Lichtquellen ausgestattet war (620nm und 660nm). Die Patienten wurden in zwei Gruppen unterteilt: die eine Gruppe verwendete das LED Gerät mit Rotlicht, die andere Gruppe erhielt hingegen einen identisch aussehenden Helm ohne wirksame Lichtquellen. Der Behandlungszeitraum betrug 26 Wochen mit einer täglichen Behandlungszeit von 10 Minuten. In der Testgruppe, welche mit dem Rotlichtgerät behandelt wurde, konnte bereits nach 16 Wochen ein Anstieg der Haarzahl um 26,3 pro cm2 festgestellt werden. (Quelle)


CurrentBody – LED Hair Growth Helmet

Nun, Ihr seht ja, dass die Studienlange sehr bunt ausfällt. Getestet wurden Rotlichtgeräte gegen Haarausfall zum Heimgebrauch mit unterschiedlichen Lichtquellen und Behandlungslängen. 

rotlicht gegen haarausfall LED Gerät currentbody Helm

Da aber die Wirkung von rotem Licht als Therapiemethode in Bezug auf die Haut- und Haarproblematik bislang positiv ausfällt, möchte ich Euch ein der LED Geräte für Haarwachstum näher vorstellen – das Hair Growth Helmet von CurrentBody – mit 120 LED-Lampen, welche 18 J/cm² der präzisen roten Wellenlänge von 640nm liefern.

rotlicht gegen haarausfall LED Gerät Haarwachstum

LED Hair Growth Helmet von CurrentBody – die Timeline

Was verspricht der LED Helm mit Rotlicht gegen Haarausfall (hier)* von CurrentBody?

“Das CurrentBody Skin LED-Haarwuchsgerät ist die einzige klinisch erprobte Behandlung, die alle drei Haarausfallfaktoren bekämpft; verminderte Durchblutung, Entzündungen und erhöhte Werte von DHT (Dihydrotestosteron).”

  • “0 bis 4 Wochen: LED erhöht die Durchblutung der ruhenden Haarfollikel mit Sauerstoff und essentiellen Nährstoffen und verzögert gleichzeitig die Produktion von DHT (das Hormon, das für Haarausfall verantwortlich ist).
  • 4 bis 8 Wochen: Nährstoffe gelangen an die Oberfläche der Kopfhaut und sind für das „Aufwecken“ der Haarfollikel und die Unterstützung vorhandener Haarfollikel unerlässlich.
  • 12 bis 16 Wochen: Gesunde Haarfollikel sind vollständig ausgebildet, mit einem zusätzlichen Gesamtanstieg der Follikelzahl.
  • Ab 16 Wochen: Verwenden Sie Ihr Gerät weiterhin regelmäßig, um die Wachstumsphase (auch Anagenphase) der Haarfollikel zu erhöhen.”

Auf die Frage, wann die ersten Ergebnisse zu sehen sein werden, antwortet CurrentBody wie folgt:

“Befolgen Sie unbedingt den empfohlenen Behandlungsplan mit täglichen 10-minütigen Behandlungen über 16 Wochen. Abhängig von Ihrem Haarwachstumszyklus sollten Sie nach 6 bis 8 Wochen erste Ergebnisse sehen. Wir haben eine 4-monatige Geld-zurück-Garantie; genug für die gesamte 16-wöchige Behandlungszeit.


Da ich gerade vor einem Umzug stehe, werde ich die Rotlichttherapie gegen Haarausfall zu Hause, der bei mir seit ein paar Jahren tatsächlich unverkennbar voranschreitet, erst im späten Sommer bzw. im Herbst beginnen. Falls Ihr die Bestellung des LED Helms gegen Haarverlust in Erwägung zieht, jedoch auf meinen Erfahrungsbericht dazu warten möchtet, werde ich Euch gerne regelmäßig über meinen Fortschritt informieren.

Lasst mich bitte wissen, ob Euch eine regelmäßige Berichterstattung – gerne kurz über Newsletter – interessiert. :) 


Für wen ist das Current Body LED Haarwuchsgerät geeignet?

CurrentBody Skin LED Hair Regrowth enthält 120 LED-Lampen, die 18 J/cm² der roten Wellenlänge (640 nm) liefern.

Geeignet ist der Haarhelm zur Behandlung von androgenetischer Alopezie sowohl bei Frauen als auch bei Männern mit Fitzpatrick-Hauttypen I bis IV – das heißt von sehr hellen bis leicht hellbraunen Hauttypen. 

Rotlicht gegen Haarausfall LED Gerät Fitzpatrick
https://dermnetnz.org/topics/skin-phototype

Geeignet ist das Rotlichtgerät zudem bei Männern mit einem Haarausfallmuster der NorwoodHamilton-Klassifikation IIa bis V.

Rotlicht gegen haarausfall LED Helmet Alopezie
Gupta M, Mysore V. Classifications of Patterned Hair Loss: A Review. J Cutan Aesthet Surg. 2016 Jan-Mar;9(1):3-12

Frauen sollten gute Resultate mit dem Haarwuchsgerät bei der Ludwig-Savin-Skala I-1 bis I-4, II-1, II-2 oder bei frontalen Haarausfallmustern erfahren.

rotlicht gegen haarausfall androgenetische Alopezie LED
Gupta M, Mysore V. Classifications of Patterned Hair Loss: A Review. J Cutan Aesthet Surg. 2016 Jan-Mar;9(1):3-12

Current Body LED Gerät gegen Haarausfall – Kontraindikationen

CurrentBody rät dazu, vor der Anwendung der Rotlichttherapie gegen Haarausfall in folgenden Fällen den Arzt zu fragen: 

  1. Wenn Du verschreibungspflichtige oder rezeptfreie Medikamente einnimmst, von denen bekannt ist, dass sie Lichtempfindlichkeit verursachen. (mehr dazu hier: LED Haarwuchsgerät Kontraindikationen)
  2. Wenn Du verdächtig aussehende bzw. krebsartige Hautveränderungen hast.
  3. Wenn Du lichtempfindliche Störungen bzw. genetische Erkrankungen des Auges hast.

Current Body LED Gerät gegen Haarausfall – Potenzielle Risiken

CurrentBody weist darauf hin, dass die Haut unmittelbar nach der Behandlung mit dem LED Gerät gegen Haarausfall rot erscheinen kann und sich 1-2 Stunden später normalisieren soll. Ich hatte nach etlichen Behandlungen mit der LED-Kappe allerdings keine Rötung wahrnehmen können. 

Auch können vorübergehende Kopfschmerzen nach der Lichtbehandlung auftreten, die mit herkömmlichen Schmerzmitteln und Rehydrierung behandelt werden können.

rotlichttherapy gegen haarausfall cb led gerät1


Ist das LED Gerät gegen Haarausfall bequem?

Das LED-Gerät für Haarwachstum (hier)* zu Hause kann in zwei Größen bestellt werden. Meine LED-Kappe ist die kleinere Variante, sie ist flexibel, extrem leicht und sitzt bequem auf dem Kopf. Geladen wird das LED Gerät mit einem normalen USB-Ladekabel. 

Eingeschaltet sieht der LED Helm schon etwas abenteuerlich aus. :)  rotlicht gegen haarausfall LED Geraet currentbody scaled

rotlicht gegen haarausfall LED Geraet currentbody Rotlichttherapie scaled


Lasst mich bitte wissen, was Ihr zur Rotlichttherapie gegen Haarausfall denkt, ob Ihr den LED-Helm testen werdet. Wenn ja, verwende den Code PIACB für 10% Rabatt*.

Falls Ihr Fragen dazu habt, werde ich versuchen, diese möglichst detailliert zu beantworten. 


Auch würde mich – und wahrscheinlich viele andere LeserInnen auch – interessieren, ob jemand von Euch Erfahrung mit Minoxidil gemacht hat und mit welchem Resultat. Eine Kombination von Minoxidil und Rotlicht soll gegen Haarausfall besonders gut funktionieren (s. oben). Ich tue mich aber mit dem Gedanken, Minoxidil dauerhaft täglich in meine Lebensroutine zu integrieren ehrlich gesagt etwas schwer… Ob das jemand nachvollziehen kann?

Eure Pia

*Transparenz-Anmerkung: Der Link ist affiliate. Bestellt Ihr durch die Links Eure Produkte, kommt mir dankenswerterweise ein Prozentsatz zu. Dies wirkt sich nicht auf den von Euch bezahlten Endpreis aus. Es ist vielmehr ein Zeichen für mich, dass Ihr mit den Inhalten des Blogs zufrieden seid.

14 Kommentare zu „Rotlicht gegen Haarausfall – Was kann ein LED Gerät tatsächlich?“

  1. Das mit der Geld-zurück-Garantie stimmt so leider nicht, ich habe gerade versucht, einen noch versiegelten, unbenutzten Helm zurückzusenden (meine Schwester hatte zeitgleich auch einen bestellt und wir teilen jetzt ihren) und mir werden pauschal schonmal 7€ berechnet und den Versand muss ich auch selbst tragen…

    1. Besten Dank Elena. Das ist ärgerlich, dass Ihr beide gleichzeitig den Helm bestellt habt. Die Versandkosten selbst zu tragen, nachdem man die Möglichkeit hatte, das Lichtgerät vier Monate lang zu testen, finde ich in Ordnung. In Eurem Fall ist es allerdings blöd… Wofür die 7€ sind? Hast Du nachgefragt? Ich frage auch nach; das ist mir nicht bekannt.
      Bitte melde dich unbedingt nach vier Monaten, was der LED-Rotlichthelm gebracht hat!
      LG Pia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen