Produkttest: Meine Hautpflegeroutine (3)

Dayshade von Beyer & Söhne Meine Hautpflegeroutine

Regelmäßig schreibe ich Euch Kurzreviews über Hautpflegeprodukte, die von mir entweder getestet und bislang nicht reviewed wurden oder sich gerade in meiner Pflegeroutine befinden.

Inzwischen wurden in der Blogreihe “Meine Hautpflegeroutine” zwei Beiträge veröffentlicht:

  1. Meine Pflegeroutine 1
  2. Meine Pflegeroutine 2

C15 Serum von Paula’s Choice 

Neulich habe ich eine weitere Flasche des Vitamin C Serums C15 Booster von Paula’s Choice aufgebraucht. Bis auf die Pipettenflasche ordne ich das Produkt in die “sehr gut”-Kategorie. Die Formulierung basiert auf 15% Ascorbinsäure, der pH von 3,0 liegt im effizienten Wirkungsbereich. Den Aktivstoff Vitamin C begleiten in dem Gesichtsserum etliche Feuchthaltespender, beruhigendes Panthenol und Antioxidantien: Vitamin E und Ferulasäure.

Weil die Konsistenz wässrig ist, eignet sich das Vitamin C Serum bestens für den ersten Schritt in der Hautpflegeroutine am Morgen – nach der Gesichtsreinigung und vor dem Sonnenschutz.

Selbst wenn das Vitamin C Serum sehr empfehlenswert ist, ist es auch – wenn nicht gerade während einer Rabattaktion – relativ teuer. Und da es auf dem Markt günstigere Alternativen für Vitamin C Seren gibt, würde Euch diese bei Interesse gerne vorstellen.

Vorsicht: Eine empfindliche Haut sollte mit einer geringeren Konzentration an Ascorbinsäure in Gesichtsseren beginnen. Eine Liste mit empfehlenswerten Vitamin C Seren mit Ascorbinsäure, geordnet nach Konzentration, findet Ihr hier (aktualisiert).


Minimize Pores Primer von Smashbox

Vor einiger Zeit schrieb ich auf dem Blog über den fantastischen Primer von Smashbox: Photofinish Foundation Primer, der aus flüchtigen Silikonen besteht und sich am Gesicht dementsprechend wie nichts anfühlt.

Meine Hautpflegeroutine Smashbox PrimerWird es warm und meine T-Zone glänzt, wird diese hingegen mit dem Smashbox Bruder namens “Photofinish Minimize Pores” behandelt, den ich auch in diesem Post zu dem besten Smashbox Primer erwähnt habe.

Der liliane Smashbox Primer Photofinish Minimize Pores (hier*) enthält keine allergenen Bestandteile von ätherischen Ölen, kein Parfüm und keinen Alkohol. Generell findet man in der Zusammensetzung erfreulicherweise keinen bekannten Reizstoff, was es auch für empfindliche Häute geeignet macht.

Der Gesichtsprimer mattiert für etliche Stunden und macht die Poren so gut wie unsichtbar. Genauso verhält er sich auf meiner Stirn, die weichgezeichnet und geglättet wird. Im Anschluß verwende ich kein Puder. Sonst würde meine Haut zu matt aussehen.

Anmerkung: Trotz des Weichzeichner-Effekts ist der Pore Minimize Primer von Smashbox meines Erachtens entweder bei einer öligen Haut oder nur für die T-Zone geeignet. Für eine trockene Haut bzw. auf trockene faltige Stellen (etwa unter den Augen) würde ich ihn nicht auftragen.


Buffet von The Ordinary.

Das Buffet von The Ordinary kaufe ich regelmäßig nach, da mich die feuchtigkeitsspendende Zusammensetzung des Serums überzeugt. Es ist ein Feuchtigkeitsbooster per se. Die Konsistenz ist gelig, sehr leicht und das Produkt klebt nach dem Einziehen nicht an. Das tut etwa das Serum mit Hyaluronsäure von The Ordinary, weshalb ich es nicht mehr verwende und in meiner Hautpflegeroutine auf Buffet setze.

Mehr zu diesem Produkt wie auch zu empfehlenswerten Seren von The Ordinary findet Ihr in diesem Beitrag.


Dayshade von Beyer & Söhne

|PR Sample| Ich gebe zu, dass mich die Philosophie von Beyer & Söhne in vielen Punkten stört. Wenn Silikone und Mineralöl als “Schadstoffe” bezeichnet werden (ein Artikel auf der B&S Homepage, abgerufen zuletzt am 19.8.2019), dann hat das mit einer Wissensverbreitung über gute Hautpflege, die mir persönlich sehr am Herzen liegt, bzw. insgesamt mit einem Wissen wenig zu tun.

Auch das übermäßige Setzen auf “frei von” fügt sich in die populäre Tendenz zur Angstmacherei vor Inhaltsstoffen, die angeblich gesundheitsschädlich sind, was oft auf Halbwahrheiten und ungeprüften Informationen basiert.

Außerdem finde ich das ölige Sonnenschutzprodukt Dayshade mit UVB-Schutz von 50 problematisch, weil die ausgelobte Menge aufgrund der sehr öligen Konsistenz nur die allerwenigsten auftragen können. Viele nutzen also nur eine geringe Menge von dem Sonnenschutz in der Hoffnung, die erwünschte Sonnenschutzwirkung zu erzielen. Laut Instagram verwenden Einige das Dayshade SPF 50 in der Hautpflegeroutine als Serum “drunter”. Das macht meines Erachtens kaum Sinn, weil es dazu viel bessere Gesichtsseren mit mehr Antioxidantien und ohne unnötige UV-Filter geeigneter sind. Außerdem ist eine ölige, schwere Konsistenz unter einem Sonnenschutz nicht erwünscht.

 

View this post on Instagram

 

#skincaretips Kommt jemand bei diesem Produkt auf 5 Pumpstöße? Die meisten wohl nicht. Bei mir ziehen nicht mal drei davon vollständig ein ?, was ich sehr schade finde, da mich die Idee eines Öls als #Sonnencreme sehr anspricht. Allerdings mischen die meisten hier Dayshade mit einem anderen #Sonnenschutz oder einer Creme. Bitte macht das nicht! ℹ️Einen Sonnenschutz mischt man mit keinem anderen Produkt! Ich bekomme so viele Nachfragen in Bezug auf Pigmentflecken… man macht angeblich alles richtig und sie verschwinden nicht. Mehr noch: Es bilden sich neue. Wie kann das sein? Und dann stellt sich heraus, dass die Person entweder zwei unterschiedliche Sonnencremes miteinander mischt oder nur die Hälfte der ausgelobten Menge aufträgt oder nie den Auftrag (im Sommer) wiederholt, etc. ℹ️Dayshade ist kein AOX-Serum, sondern ein Sonnenschutz. Er soll unsere #Haut nicht zuletzt vor #Hautkrebs schützen. Wenn Du keine 5 Pumpstöße davon auftragen kannst, such Dir lieber etwas anderes. Oder seht Ihr das anders? …………………………………………………… #skincarecommunity_de #antioxidants #newin #skincarehaul #keineWerbung #sunscreen #spf50 #instaskincare #beautyblogger_de #bbloggers #instadaily #amroutine #amskincareroutine

A post shared by Pia – Skincare Inspirations (@pia.skincareinspirations) on  

Doch die Sonnencreme von Beyer & Söhne namens Dayshade mit UVB 30 und UVA 21 hat mein Interesse geweckt. Daher habe ich die Firma angeschrieben und um einen Tester gebeten. Die UV-Filter in dem Sonnenschutzprodukt sind modern und nicht reizend, die Zusammensetzung zeichnet sich durch einige Antioxidantien (in relativ kleinen Mengen) aus, ist feuchtigkeitsspendend und reizarm. Den Test von Dayshade SPF 30 habe ich somit mit einigen Erwartungen begonnen.

Als sich allerdings zeigte, dass sich die Dayshade von Beyer & Söhne nach jedem einzelnen Auftrag, ungeachtet der Grundlage, vom Gesicht in Röllchen verabschiedet, hat die Enttäuschung eingesetzt. Zudem ist die Textur relativ schwer bzw. zu reichhaltig für meine normale Haut (für eine trockene Haut definitiv besser geeignet). Positive Aspekte: Die Sonnencreme weißelt nicht und ist geruchsneutral. Der Pumpspender erleichtert ferner die Abmessung der korrekten Menge der Sonnencreme. 

Meine Hautpflegeroutine Dayshade Beyer und Söhne

Insgesamt hat Beyer & Söhne mit Dayshade 30 eine solid zusammengesetzte, wenngleich relativ teure (der Preis liegt bei 50€/50ml) Sonnencreme auf den Markt gebracht, die auf der Gesichtshaut – zumindest auf meiner Haut – allerdings mangelhaft performt. Und weil die Formulierung ohne Silikone und Mikroplastik auskommt, bin ich von der Langhaltigkeit des UV-Schutzes – vor allem an längeren und sonnigen Tagen – auch nicht überzeugt. Daher wird das Sonnenschutzmittel leider keinen festen Platz in meiner Hautpflegeroutine finden können. (In diesem Beitrag findet Ihr, warum wasserfeste und mit zusätzlichen Hilfsstoffen verstärkte Sonnenschutzformulierungen besonders empfehlenswert sind)

Beyer & Söhne danke ich dennoch herzlich für die bedingungslose Zusendung des PR-Samples, das ich nun gerne an jemanden von Euch zum Testen weitergeben würde (drin sind noch gut 2/3 des Flascheninhalts). Wer mit einer trockenen Haut gesegnet wurde und die Sonnencreme gerne zum testen erhielte, melde dich bitte in den Kommentaren! Nachtrag: Der Tester geht an DieAlex. 🙂


La Roche Posay – Anthelios Dermo Kids LSF 50+ Milch

Viele fragen mich nach einer guten Sonnencreme für den Körper. Und meine Antwort ist immer mit etlichen “Aber” verbunden. Einen idealen Sonnenschutz für den Körper habe ich noch nicht gefunden. Avene macht einige gute Produkte mit verträglichen UV-Filtern und wasser resistenten Konsistenzen, die jedoch weißeln und für eine erwachsene Haut zum Teil zu schwer sind (für Kinder hingegen sehr gut geeignet – schaue hier nach Sonnenschutz-Empfehlungen für Babys & Kinder).

Eine gute Sonnencreme für den Körper aus der Drogerie ist hingegen die große Schwester der Gesichtscreme Sundance Sensitive ( hier beschrieben als die beste Sonnencreme aus der Drogerie) – namens Sundance Kids Sensitiv Sonnenmilch von Balea (DM, hier Abbildung). Diese weißelt und klebt jedoch geringfügig auch.

View this post on Instagram

#sunscreentips Aufgebraucht und neu gekauft = deckungsgleich. Nicht für mich, sondern für meine Tochter (5J). 🦋Der Stick von #Lavidal hat kein Octocrylene, den ich auf eine Kinderhaut nicht täglich auftragen will (weil Allergierisiko). Allerdings weißelt er – für Erwachsene schwierig, fürs Kind super, weil ich gut sehen kann, ob das ganze Gesicht behandelt wurde. 🦋Die #Sonnenmilch von #DM #Sundance (Werbung, selbst gekauft) weißelt etwas auch, klebt aber nicht, was fast an den Wunder grenzt, wenn man sich reizarme Alternativen auf dem Markt anschaut. Letztens bei @skincare_watcher 🔎 Meine Frage an Euch: welchen #Sonnenschutz verwendet Ihr eigentlich für den Körper? Was könnt Ihr empfehlen? Ich finde hier die Auswahl absolut katastrophal….. danke im Voraus!!! …………………………………. #skincareroutine #skincareblogger #skincarecommunity_de #hautkrebs #hautkrebsvorsorge #gesichtspflegeroutine #hyperpigmentierung #pigmentflecken #altersflecken #spf50+

A post shared by Pia – Skincare Inspirations (@pia.skincareinspirations) on

Einige von Euch haben mir neulich eine Sonnencreme von Eucerin empfohlen: Sensitive Protect Sun Lotion Extra Light SPF 50+ (hier Abbildung). Davon habe ich einen großen Tester in einer Apotheke erhalten. Die Creme enthält Alkohol, was sie leicht macht, und weißelt nicht. Den Duft empfand ich allerdings so überwältigend, dass ich es auf Dauer nicht tragen konnte. Aufgrund der Beduftung wie auch des enthaltenen Alkohols und Octocrylen sehe ich es übrigens keinesfalls als ein UV-Schutzprodukt für eine empfindliche Haut!

Für unseren Urlaub in den Bergen, wo wir auch großzügig gebadet haben, besorg ich für meine Tochter eine transparente, extra wasserfeste Sonnencreme von La Roche PosayAnthelios Dermo Kids LSF 50+ Wet Skin Gel. Das Gel kann auch auf den nassen Körper aufgetragen werden. Dieses Sonnenschutzmittel habe ich selbst verwendet und fand das Tragegefühl angenehm. Persönlich schließe ich die Augen auf den Alkoholgehalt in Sonnencremes für den Körper, wenn sie nur während des Urlaubs verwendet werden (in dem LRP Produkt schätze ich die Menge für ca. 8%).

Meine Hautpflegeroutine darma Kids La Roche Posay Milch

Würde ich die Anthelios Dermo Kids Gel von La Roche Posay auch generell empfehlen? Nur bedingt: Das Sonnengel weißelt zwar nicht auf der Haut und hinterlässt keine weißen Rückstände auf der Kleidung und Gegenständen, wie Rucksäcke. Dennoch braucht man gute 20 Minuten, bis es vollständig einzieht. Dann klebt das Gel auch nicht mehr. Dafür ist das eine super solide, verlässliche Urlaub-Sonnencreme.

Für Kleinkinder und bei einer sehr empfindlichen Haut finde ich die Anthelios Dermo Wet Skin Gel von La Roche Posay aufgrund des enthaltenen Alkohols jedoch nicht geeignet. Für mich ist das ein Urlaub-Sonnenschutz, der die Haut meiner sehr hellhäutigen Tochter (6J.) zuverlässig schützt. Eine tägliche Verwendung des UV-Schutzproduktes würde ich nicht empfehlen.

Vorsicht: Auf weißen Kleidungsstücken kann das Dermo Kids Gel gelbe Verfärbungen hinterlassen. Diese lassen sich zwar später gut abwaschen; sehen aber nicht besonders elegant aus. Bei der Verwendung dieses Sonnengels würde ich somit auf weiße T-Shirts etc. verzichten. 


Anmerkung: Bitte beachtet, dass die Blogreihe “Neue Produkte in meiner Hautpflegeroutine” Pflegemittel vorstellt, die nur zum Teil als neu eingezogen sind. Vielmehr sind das Cremes und Seren, die ich Euch noch nicht gezeigt habe, welche aber bereits länger in Verwendung sind, oder als Backup im Schrank stehen, oder vor Kurzem geleert wurden, etc. Die Erfahrung damit teile ich mit Euch in der Hoffnung mit, dass Ihr Euch dadurch zu einem Austausch über Eure Hautpflege einladen lässt. ?

 Würde man jeden Monat etliche neuen Pflegeprodukte in eine Hautpflegeroutine mit einbeziehen, wäre das für die Haut katastrophal!

Es wäre prima, könntet Ihr ebenfalls zu neuen Produkten in Eurer Hautpflegeroutine erzählen. Tops, Flopps – alles ist interessant und kann anderen bei der Wahl der eigenen Pflegepräparate helfen. Danke!

Eure Pia

*Affiliate Links – sollte die Provision aus den affiliate Links dafür ausreichen, geht sie in den Kauf von neuen Hautpflegeprodukten zum Review auf dem Blog. Danke für Eure Unterstützung!


Leserstoff:

Zitronensaft als chemisches Peeling und Vitamin C Serum? Warum das keine gute Idee ist!

Nicht empfehlenswerte Vitamin C Seren

Share:

33 Comments

  1. Kathi
    September 9, 2019 / 7:08 am

    Liebe Pia,

    an welcher Stelle kommt der Primer in deiner Routine? 20 Minuten nach dem Sonnenschutz, oder liegt noch etwas dazwischen? Liebe Grüße, Kathi

    • [email protected]
      Author
      September 9, 2019 / 7:59 am

      Ja, 20-30 Minuten nach dem Sonnenschutz!

  2. Karo
    September 7, 2019 / 6:10 pm

    Danke mal wieder für diesen großartigen Blog! Hätte ich diesen nicht gefunden, würde ich wahrscheinlich weiterhin “Naturkosmetik – frei-von allem außer Alkohol und ätherischen Ölen” auf meine periorale Dermatitis schmieren… die Gott sei Dank längst Geschichte ist. 🙂

  3. Ela
    September 7, 2019 / 5:54 pm

    Hallo Pia,
    ich möchte die Gelegenheit nutzen und eine Frage stellen.
    Ist dir bekannt, dass im Laufe von 2020
    1% Retinol Gesichtspflege Produkte wie z.b. das clinical von Paula’s choice nicht mehr zugelassen werden in dieser Höhe innerhalb der EU ? Das würde dann ja auch sicher die Retinal Produkte von Avene betreffen.
    Ich habe das jetzt ein paar Mal auf Instagram gelesen .
    Das wäre eine Katastrophe,weil damit dann einer der effektivsten Wirkstoffe in der Kosmetik nicht mehr in dieser sehr wirkungsvollen Konzentration zur Verfügung stehen würde.
    Leider kann ich ,wenn ich zu diesem Thema googelt, nichts darüber finden .
    Ich liebe deinen Blog, vielen Dank für die ganze Arbeit und Mühe die du da reinsteckst.
    Liebe Grüße Ela

  4. Sofie
    September 7, 2019 / 4:41 pm

    Von Beyer & Söhne kenne ich kein einzelnes Produkt und würde sie deshalb gerne testen. Danke für deinen ausführlichen Bericht und all die zahlreichen Informationen die du immer teilst. Gruß, Sofie

  5. Laura
    September 7, 2019 / 11:25 am

    von kritisch kann hier keine Rede sein. Du verdienst an jeder Empfehlung mit einer Affiliate Provision. Zudem bekommst Du auch die Hochglanz Bilder gestellt. Ärzte (u.a. Dr. Yael Adler) warnen zunehmend genau vor Produkten dieser Marken. Und sogar aus den eigenen Reihen kommt Kritik: “Statt sich auf die Werbeaussagen der Hersteller zu berufen, sollten sie besser wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Dermopharmazie vertrauen.” (Pharmazeutische Zeitung). Man kann Dich auch eine “Kosmetik und Pharmahexe” nennen 🙂 Und übrigens: Die Sache mit Sonnencremes ist längst widerlegt. Es schützt nicht vor Hautkrebs, sondern verzögert nur die Rötung durch eine kortisonähnliche Substanz (Dr. med. Raimund von Helden). Besonders dreist finde ich deine Kinderpflege, die damit zwangseingecremt werden! Weiterhin gutes Gelingen beim Verarschen von Frauen, die damit ihre Haut ruinieren!

    • [email protected]
      Author
      September 7, 2019 / 2:05 pm

      Hallo Laura, danke für Deine Einschätzung. Zwang wird hier glücklicherweise nicht ausgeübt; es werden vielmehr wissenschaftliche Erkenntnisse vermittelt. Und jeder kann damit tun, was sie/er will. “Dermopharmazie” vertraue ich auch nicht. Gott bewahre.
      Herrn von Helden’s Aussagen werde ich mir demnächst durchlesen, falls verschriftlicht und auffindbar. Aber ja, Sonnenschutz schützt vor Krebs.
      Ich erkläre Dir gerne, wie affiliate Marketing funktioniert: Inzwischen bieten es so gut wie alle Firmen und online Apotheken. Du kannst Dir also frei auswählen, welches Produkt Du empfehlen willst und auf welcher Plattform. Weil die Preise für The Ordinary so gering ausfallen, sind auch die Provisionen sehr klein – in meinem Fall monatlich nicht mehr als 20€. Und Hochglanz Bilder dazu muss ich sogar selbst machen. 🙂
      Ich grüße Dich herzlich, Pia

  6. Vers
    September 6, 2019 / 7:30 pm

    Vielen Dank für den informativen Blogbeitrag, lese immer gern von solchen Produktreviews um neue Sachen zu entdecken. Da ich immer auf der Suche nach einem reichhaltigen Sonnenschutz bin würde ich mich sehr freuen, dein PR-Sample ebenfalls testen zu dürfen! Die meisten Sonnencremes pflegen mir nicht genug und abends fühlt sich mein Gesicht dann leider recht angegriffen und trocken an. Wäre also sehr interessiert was Neues auszuprobieren 🙂

    Liebe Grüße
    Vera

    • [email protected]
      Author
      September 7, 2019 / 2:07 pm

      Wenn Du eine reichhaltige Sonnencreme suchst, dann könnte das für Dich ein Volltreffer sein. 🙂

  7. Doreen
    September 6, 2019 / 6:21 pm

    Liebe Pia,
    ich kann irgendwie nicht unter deiner Antwort bzw. Frage, die du mir gestellt hast antworten. Daher antworte ich die so.
    Ich habe die dayshade Cream tatsächlich nur 1x morgens die empfohlenen 4 Pumphübe aufgetragen. Sie zieht in meine trockene Haut wunderbar ein und spüre wie sie noch bis zum Abend meine Haut pflegt. Kein weiteres auftragen und dennoch mein Melasma ist blass wie im Winter. Großartig!
    Liebe Grüße, Doreen

    • [email protected]
      Author
      September 7, 2019 / 2:06 pm

      Liebe Doreen, das klingt wirklich fantastisch! Vielen Dank!

  8. Sina
    September 5, 2019 / 10:16 am

    Hallo:)
    Ich benutze die dayshade seit einiger Zeit und vertrage sie deutlich besser als alle anderen bisher getesteten Sonnencremes. Suche schon sehr lange nach etwas passendem bei meiner Aknehaut. Da ich Studentin bin wuerde ich mich ueber das gratis Flaeschchen seeehr freuen 🙂
    liebe Gruesse<3

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:03 am

      Danke, Sina. Ich lasse die kommentare noch bis Sonntag fließen und werde dann auslosen. 🙂

  9. axara09
    September 5, 2019 / 9:53 am

    Hallo Pia!

    Ich würde dir die Dayshade Creme sehr gerne abnehmen. Ich hatte von Dir ja eine Probeabfüllung und sie gefiel mir sehr. Schön gepflegtes entspanntes Hautgefühl. Für den Sommer zwar nichts aber in der kühleren Jahreszeit sehr wohl. Die enthaltenen AOX reizen mich besonders an diesem SPF

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:04 am

      Hallo liebes Ding, ich hab es mir notiert!

  10. Nadin
    September 5, 2019 / 8:32 am

    Die ewige Suche nach dem perfekten Sonnenschutz ?… ich habe super trockene Haut und wenn jemand eine Creme als zu reichhaltig und schwer bezeichnet, weckt das extrem mein Interesse. Würde sie sehr gerne nehmen und ausprobieren.
    Viele Grüße Nadin

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:05 am

      Hallo Nadin, eine super trockene Haut könnte die Creme als gut einstufen. Deine interessierte Stimme ist notiert.

  11. Potion
    September 5, 2019 / 8:02 am

    Liebe Pia,
    ich lese schon ganz lange immer still mit und finde Deinen Blog echt klasse.
    Dank Dir habe ich schon einige sehr gute Sonnenschutzprodukte für mich gefunden.
    Nun würde ich gerne die Dayshade von Beyer testen.
    Gruß und mach weiter so

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:05 am

      Hallo Potion, besten Dank für Deinen Kommentar. 🙂

  12. Susanne
    September 1, 2019 / 1:31 pm

    Ich mag das Hyaluronserum von TO garnicht. Es klebt und hinterlässt auch mein schönes Hautgefühl. Ich habe mir das Hyaluronserum von Purito bei EBay bestellt und finde es einfach super. Nichts klebt, nichts rollt ab und es fühlt sich einfach toll an.

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:06 am

      Danke, Susanne! Ich schau mir Purito gleich an.

  13. Doreen
    September 1, 2019 / 8:12 am

    Liebe Pia,

    vielen Dank wieder für diesen Beitrag.
    Ich habe trockene Haut und bin von der dayshade Cream sehr begeistert. Der Preis ist echt heftig, aber ich habe das erste Mal das Gefühl es mit dem Siegel „Holy Grail“ versehen zu können. Der erste Sonnenschutz, der meine Haut einen ganzen Tag lang nicht austrocknet und mein Melasma im Hochsommer null dunkler wurde, was bei anderen SPF Produkten leider immer der Fall war. Meine Flasche neigt sich dem Ende zu und von daher würde ich freuen deine aufbrauchen zu können.
    Liebe Grüße, Doreen

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:07 am

      Liebe Doreen, besten Dank für Deinen Erfahrungsbericht! Trägst Du die Creme im Sommer nur ein Mal morgens auf oder wiederholst Du den Auftrag im Laufe des Tages?

  14. Carmen
    August 29, 2019 / 7:55 am

    Jede Haut ist unterschiedlich, und ich bin froh das Beyer&Söhne KEIN Silikon verwenden! Das kann ich auf meiner Haut gar nicht vertragen. Ich habe dann IMMER das Gefühl das eine Schicht auf meiner Haut liegt. Ich fange dann auch immer an sofort zu glänzen. Ich hab aber auch leicht ölige Haut. Aber trotzdem vertrage ich das Dayshade SP30 gut, und sie ist mir auch nicht zu reichhaltig. Es sei denn es sind 35 Grad und mehr draußen, da geht aber dann generell gar nichts mehr auf der Haut, weil ich sofort anfange zu schwitzen.

    Ich muss generell extrem auf INCI´s schauen da ich auf einige hefitg reagiere. Dazu gehören Aloe Vera, Glycerin und eben auch Silikone.

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:18 am

      Liebe Carmen, besten Dank für Deine Rückmeldung! Bei 35 Grad läuft alles sofort runter, das stimmt! 🙂

  15. Isabel
    August 28, 2019 / 10:10 am

    Ich kann dir zum Thema “Panikmache wegen angeblich schädlicher Stoffe” nur zustimmen. Ich finde es immer schade, wenn eigentlich vernünftig wirkende Firmen auf den “frei von”-Zug aufspringen, aber das scheint heutzutage beim Marketing ein absolutes Muss zu sein, da der uninformierte Verbraucher sich vor der bösen Chemie oder auch Mikroplastik in Kosmetikprodukten schützen möchte. So wie du die Dayshade Creme beschreibst, wird sie leider auch nichts für mich sein.

    Die perfekte Sonnencreme für den Körper suche ich auch noch. Die Sensitive Kids Sonnencreme von Sundance hatte ich mit im Urlaub und war vom Sonnenschutz an sich und der Wasserfestigkeit begeistert, aber ich mag das Hautgefühl (komisch klebrig-pudrig) überhaupt nicht. Am besten fand ich bisher das Bioderma Photoderm Spray mit SPF 50+, allerdings hinterlässt es bei mir einen leicht fettig-klebrigen Film. Die Suche geht also weiter 😉

    Liebe Grüße
    Isabel

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:21 am

      Liebe Isabel, die “frei von”-Panikmache ist eine erweiterte Version von Panikmache vor Parabenen. Man merkte, dass Menschen darauf achten und so wird der Katalog der “schädlichen” Stoffen erweitert.
      Sobald Du eine Sonnencreme für den Körper findest, die nicht klebt oder weißelt, melde Dich bitte unbedingt! Dann machen wir eine Werbung dafür! 🙂 LG Pia

  16. August 26, 2019 / 12:26 pm

    Ich bin auch ein großer Fan des Buffet-Serums, viel besser als das Hyaluronsäure-Serum von The Ordinary. ich benutze es aber aktuell abends und morgens ein Hyaluronsäureserum von kicks, aus meinem Schwedenurlaub mitgebracht.

  17. diealex
    August 26, 2019 / 11:36 am

    Hallo Pia,
    die Beyer & Söhne Dayshade interessiert mich sehr. Ich habe eine Mischhaut, die aber je älter ich werde immer trockener wird.
    Viele Grüße, die Alex

  18. Linda
    August 24, 2019 / 5:20 pm

    Danke für den tollen Post! Sehr informativ!

    Ich suche einen Primer, der meine ausgeprägten Stirnfalten evtl. etwas kaschiert meinst du einer von den Smashbox Primern könnte das?

    Die Foundation und Puder setz sich so doll in den Falten ab 🙁 Ich sehe dann 30 Jahre älter aus…

    Langfristig möchte ich auch Retinol in meine Hautpflegeroutine integrieren. Ich traue mich nur noch nicht. Deshalb werde ich demnächst deine Hautpflegeberatung in Angriff nehmen 🙂

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:26 am

      Liebe Linda, beide Smashbox Primer sind bei Falten keine Hilfe. Der leichte, transparente wird die Falte zwar nicht größer erscheinen lassen, diese aber auch nicht besonders kaschieren. Der liliane, mattierende primer würde die Falte hingegen betonen. Eine Alternative aus der Drogerie, die Du ausprobieren könntest, wäre die Isana Perfect Teint (hier Abbildung) von Rossmann. Viele Grüße, Pia

  19. Elisabeth P.
    August 24, 2019 / 2:58 pm

    Hallo Pia!
    Danke für deine Einschätzungen zu den gezeigten Produkten! Ich finde es toll, dass du immer so objektiv und kritisch bist!!!!

    Ich habe mir neulich das Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3% von The ordinary gekauft und muss davon abraten es als serum zu benützen. Meine Haut reizt es und verwende es jetzt nur noch (wie auch von T.O. vorgesehen) als Booster. Ich denke 94% Propylenglykol, der ja ein Alkohol und Penetrationsverstärker ist, reizen pur aufgetragen meine Haut.

    Liebe Grüße Elisabeth

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 10:38 am

      Liebe Elisabeth, besten Dank für Deinen Kommentar und Meinung, die ich sehr schätze.
      Das Resveratrol & Ferula enthält kein Propylengylkol, sondern Propanediol, die sich hinsichtlich der molekularer Struktur unterscheiden. Beide sind keine “bösen” Alkohole – wie etwa Ethanol – sondern Feuchtigkeitsspender. Propylengylkol kann die Haut irritieren, bezüglich Propanediol habe ich keine derartige Info gefunden. (hier etwa). Weil aber auch Resveratrol und Ferulasäure hoch konzentriert sind, und weil Propanediol wie Du richtig erwähnst ein penetrationsverstärker ist, würde ich es, Deinem Rat zur Folge, tatsächlich – zumindest anfangs – mit anderen Produkten mischen und schauen, wie die Haut darauf reagiert. Besten Dank für den Hinweis!
      Herzliche Grüße
      Pia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Translate »

Looking for Something?

Read previous post:
Thermalwasser Gesichtsspray Bodyspray Brazilian Crush
Thermalwasser, Gesichts- & Bodysprays – von Erfrischung zur Austrocknung

Neulich haben wir auf dem Blog vom Rosenwasser gesprochen (hier), welches von Herstellern oft mit einer erfrischenden Wirkung in Verbindung...

Close