Meine Pflegefavoriten 2018

Meine Pflegefavoriten 2018

Hallo Ihr Lieben, da ich gerne Blogbeiträge zu Jahresfavoriten lese, möchte ich mit Euch ebenfalls meine Pflegefavoriten 2018 teilen. Darunter findet Ihr wahrscheinlich keine großen Überraschungen. Vielmehr sollte Euch der Beitrag dazu animieren, uns anschließend Eure Favoriten zu nennen, damit wir uns darüber austauschen und neue Ideen bekommen können. Deal? 🙂

Heute zeige ich Euch meine Pflegefavoriten 2018. Später kommen auch Pflege-Katastrophen 2018. Ich hoffe, Ihr seid dabei!


Pflegefavoriten 2018

Reinigung

Zur Hautreinigung benutze ich Abends ausschließlich ölhaltige Präparate. Im letzten Jahr war das hauptsächlich:

  • das Reinigungsöl von Balea.

  • Im Herbst entdeckte ich das Karité Reinigungsöl von L’Occitane – parfümiert, aber sonst ein Top Produkt. Dazu werde ich Euch bald mehr schreiben.

Morgens greife ich meist zu einer leichten, reizarmen Reinigungsmilch. In 2018 habe ich davon zwei aufgebraucht – beide kann ich Euch ans Herz legen, da sie mild formuliert sind und dennoch eine effiziente Reinigungskraft aufweisen:

  • die Ultra Sensitiv Reinigungsmilch von Balea Med

  • die Reinigungsmilch von Bioderma Sensibio.

Gesichtswasser

Ein Gesichtswasser verwende ich nicht täglich. Manchmal vergesse ich es einfach und fahre nach der Reinigung sofort mit einem Serum. Warum? Die reinigende Funktion eines Gesichtswassers gehört inzwischen zur Vergangenheit. Die modernen Toner reinigen nicht, sondern sollen die Haut mit zusätzlichen, wertvollen Pflegekomponenten anreichen. Doch wie viel davon in einem Wasser enthalten ist, weiß keiner. Anstatt auf einen Toner, setze ich also auf gute Seren und meine  feuchte Auftragetechnik. Diese Technik hilft ungemein, Pflegeprodukte mit unterschiedlicher Konsistenz schnell in die Haut einzuschleusen.

Empfehlenswerte Toner wären aus meiner Sicht:

  • Uncover Skincare in einer Sprayform (  Uncover Skincare Review)

  • Paula’s Choice. Auch wenn alle Gesichtswässer von Paula’s Choice top formuliert sind, haben sich darunter inzwischen zwei Favoriten herauskristallisiert – beide haben eine milchige Textur und ziehen einen Tick länger als klar-wässrige Produkte ein. Das gibt mir etwas mehr Zeit für den nachfolgenden Auftrag eines Serums.

Antioxidantien

Dauernd anwesend in meinen Pflegeroutinen 2018 waren folgende Gesichtsseren:

Pflegefavoriten 2018 Serum

  • Moisturizer von Uncover Skincare (für normale und trockene Haut). Der leichte Moisturizer wird als eine Gesichtscreme ausgelobt, doch eine dünne Schicht davon dient genauso gut als ein Gesichtsserum. Den Moisturizer werde ich im nächsten Jahr definitiv nachkaufen, da mich sowohl der Inhalt (u.a. 5% Vitamin C, 4% Niacinamid und 1% Vitamin E und Sodium PCA – ein der besten Feuchthaltemittel) als auch die leichte Konsistenz sehr überzeugt haben ( Review von Uncover Skincare).

  • Pigmacare von Louis Widmer mit 5% Niacinamid, 1% Vitamin E (Vitamin C, Hexylresorcinol und Resveratrol) – ein leichtes, angenehmes, super unkompliziertes Serum, das antioxidativ und Pigmentflecken aufhellend wirkt. Eine Review davon ist längst hinfällig, oder?

  • Resist Pure Radiance Brightening Serum von Paula’s Choice mit 4% Niacinamid und 2% Acetylglucosamin plus einer Reihe von hauteigenen Lipiden – gehört jährlich zu meinen Pflegefavoriten! ( Kurzreview)

  • 5% Caffeine & EGCG Solution von The Ordinary – eine gelungene Mischung aus zwei Antioxidantien – Caffeine und Grünem Tea Extrakt – für einen kleinen Preis ( s. mehr zu The Ordinary Produkten)

  • 3% Resveratrol & 3% Ferulic Acid von The Ordinary – minimalistisch formuliertes Serum mit zwei starken Antioxidantien in Ölform – ausführlicher beschrieben in dem Beitrag zu  The Ordinary Produkten hier.

Chemisches Peeling

  • Am häufigsten war in 2018 das neue chemische Peeling von Paula’s Choice im Einsatz: Resist 10% AHA mit vier Arten von Alpha-Hydroxysäuren ( Kurzreview) (Hier findet Ihr viele Tipps und konkrete Produktempfehlungen für  Peeling-Neulinge).

  • Außerdem habe ich in 2018 regelmäßig Milchsäure verwendet: Hauptsächlich von The Ordinary – hier* (und neulich von  The Inkey List – hier*). Ein Vergleich beider Produkte folgt.

  • (Außerdem habe ich in 2018 ein starkes chemisches Peeling von Neostrata geleert, das meiner Haut nicht wirklich geholfen hat. Davon werde ich Euch an einer anderen Stelle berichten. Zu Lieblingen gehört es jedenfalls nicht.)

Pflegefavoriten 2018 chemisches Peeling


Retinoide

  • Da ich von der Paula’s Choice 1% Retinol Creme leider Pickel bekomme, benutze ich es nur 2x/Monat. Regelmäßig verwende ich hingegen seit Längerem das Retinol Skin Smoothing Body Treatment von PC – Kurzreview. Dieses Produkt darf in meinem Badezimmerschrank nicht mehr fehlen (  hier gehts zu mittelstark dosierten Retinol-Produkten).

  • Ansonsten habe ich sehr gerne das Advanced Retinol Night Treatment von StriVectin verwendet (bin gerade bei der zweiten Tube). Die Retinolmenge liegt unter 0,5% (wahrscheinlich bei 0,3%). Das Gesichtsserum enthält auch ein Niacinamid-Derivat. Eine tolle Kombination. Das Produkt ist sehr ergiebig und hat eine mittel-reichhaltige Konsistenz. Es wird definitiv nachgekauft!

Sonnenschutz

Im Jahre 2018 habe ich eine Menge an Sonnenschutzprodukten getestet und es fällt mir schwer, die besten davon aufzulisten. Der Grund dafür ist, dass ich gerne meine Sonnencremes wechsele – je nach Jahreszeit, Wetter, tägliche Aufgaben, etc. Hier beschränke ich mich auf vier:

Zu all diesen UV-Schutzprodukten habe ich in diesem Beitrag über meine Lieblingssonnencremes geschrieben.

Pflegefavoriten 2018 Retinol


Star-Inhaltsstoffe

Zu den favorisierten Inhaltsstoffen in meiner Pflegeroutine zählten in 2018 eindeutig Vitamin C, Niacinamid und hauteigene Lipide.


Niacinamid

Niacinamide ist ein Allrounder, der in einer guten Pflegeroutine nicht fehlen darf. Mein Lieblingsprodukt ist hier eindeutig der wässrige  Niacinamid 10% Booster von Paula’s Choice (hier beschrieben). Davon habe ich in 2018 zwei Flaschen geleert. Er beruhigt meine Haut und – vor allem! – lässt frische Pickelmale schnell verschwinden. Großes Kino!


Vitamin C – Ascorbinsäure

In Gesichtsseren werden unterschiedliche Formen von Vitamin C eingesetzt. Die potenteste ist zweifelsohne die Ascorbinsäure. Doch (wässrige) Formulierungen mit Ascorbinsäure können die Haut irritieren, das sie einen sauren pH-Wert aufweisen. Inzwischen gibt es aber wasserfreie Zusammensetzungen mit Ascorbinsäure. Solche Gesichtsseren sind bleiben viel länger stabil und reizen die Haut weniger als auf Wasser basierte Vitamin C Seren. Dazu gehören z.B.

  • 25% Vitamin C Spot Treatment von Paula’s Choice
  • 22% Vitamin C 24 Serum von IndeedLabs
  • 30% Vitamin C Serum von The Ordinary.
  • 30% Vitamin C Serum von  The Inkey List (hier*).

Meine Pigmentflecken (sowohl Melasma als post-Pickel-Verfärbungen) reagieren auf solche wasserfreie Formulierungen sehr positiv. (Eine Liste von  Vitamin C Seren findet Ihr etwa hier.)

Einen ausführlichen Beitrag zu Pigmentflecken – Entstehung & Behandlung – findet Ihr hier. 


Hauteigene Lipide

Zu  hauteigenen epidermalen Lipiden (hier) habe ich Euch bereits vor zwei Jahren ausführlich berichtet. Dazu gehören hauptsächlich: Ceramide, Fettsäure und Cholesterol. Sie sitzen zwischen proteinhaltigen Bestandteilen der äußersten Hautschicht und verdichten wunderbar unsere Hautbarriere. Dadurch schützen hauteigene Lipide unsere Haut vor dem Wasserverlust von innen und zugleich vor ungünstigen Einflussen von außen. Leider lassen sich epidermale Lipide leicht von der Haut entfernen – etwa durch harsche Tenside in Reinigungsprodukten oder eine extensive Exfoliation (chemisches Peeling).

Mir ist eine intakte Hautbarriere voller hauteigener Lipide wichtiger als ein Dauer-Glow, welches vom Über-Peeling kommt!

Und weil die Haut glücklicherweise hauteigene Lipide in Pflegeprodukten sehr gut aufnimmt und dadurch den Lipidmantel ersetzt, achte ich darauf, gute Lipide in meiner Pflege zu haben. Das Pflegefavorit 2018 mit einer Menge an Hautlipiden war zweifelsohne:

Pflegefavoriten 2018 Vitamin C Omega Serum Niacinamide


Okklusion

Die Hauptfunktion einer okklusiven Hautcreme besteht darin, den Wasserverlust aus der Haut zu verhindern (hier findet Ihr mehr Informationen zu  Okklusion). Meine okklusiven Pflegefavoriten 2018 (und zugleich Augencremes!), die zugleich hauteigene Lipide enthalten (s. oben) waren u.a.

  • Ultra Rich Moisturizer von Paula’s Choice ( hier beschrieben). Diese Creme wird seit Jahren regelmäßig nachgekauft. 

  • Repair Cream von Uncover Skincare – fantastische Formulierung mit eigenen Hautlipiden. Leicht, dennoch nährend. Wird ebenfalls nachgekauft ( eine Review zu der Repair Cream findet Ihr hier).

Doch wenn die Haut an diversen Stellen (unter den Augen, an den Nasenflügeln, etc.) besonders trocken war, habe ich meist zu Aquaphor von Eucerin gegriffenen und es als einen “Topper” auf der gewöhnlichen Pflege benutzt. Dieses verwende ich auch an den Fingern um die Nägel herum meiner Tochter, welche im Winter besonders trocken werden und schuppen… 

Lese dazu auch: Hautpflege im Winter: Wenn Lipide Deine Freunde sind

Und:  Wintercreme für Kinder und Babys


Pflegefavoriten 2018 – Fazit

Einige von Euch haben mich nach einer Liste mit meinen Lieblingen aus dem Bereich Hautpflege im letzten Jahr gefragt, dem ich heute nachkam. Meine Pflegefavoriten 2018 aufzuzählen, war jedoch keine einfache Aufgabe. Denn neben der oben genannten Pflegeprodukten habe ich eine Reihe von anderen Präparaten gerne verwendet. Doch um Großen und Ganzen könnte ich die obige Liste so stehen lassen.

Und jetzt zurück zu unserem Deal: Welche waren Eure Pflegefavoriten 2018?

  • Zu welchen Pflegeprodukten bzw. Kosmetikmarken habt Ihr am häufigsten gegriffen?
  • Habt Ihr in 2018 Hautpflegefavoriten gefunden, die auch in diesem Jahr nachgekauft werden?
  • Habt Ihr Eure Holy Grails in Sachen Hautpflege gefunden: Die beste Retinolcreme, das beste Vitamin C Serum, etc.?
  • Welche Star-Inhaltsstoffe habt Ihr in der letzten Zeit für Euch entdeckt?
  • Hat sich Eure Gesichtshaut im Jahre 2018 verbessert – wurde sie weniger trocken? Habt Ihr vielleicht Akne bzw. eine unreine Haut besser unter Kontrolle bekommen? Hat sich Eure Rosazea Haut zum Besseren verändert?

Erzählt! Ich bin ganz Ohr! 🙂

Eure Pia     


Pflegefavoriten 2018 bei anderen Bloggern

Auf Instagram werden Pflegefavoriten 2018 mit den folgenden Hashtags versehen:

Bitte schaut auch bei anderen Blogberinnen nach deren Pflegefavoriten 2018. Im Januar haben dazu berichtet u.a.:


Beauty Favoriten 2018

Zum Schluß noch ein Video – Dominique Sachse ist eine 50-jährige Fernseh-Moderatorin und Ex-Modell und eine der wenigsten Beauty Youtuberinnen, deren Videos keine Zeitverschwendung sind. In dem unten stehenden Video findet Ihr ihre Beauty Favoriten 2018. Ganz am Ende zeigt sie eine Foundation von Kevyn Aucoin, die ich Euch auch bald vorstellen werde. Kennt Ihr den Sensual Concealer von K. Aucoin?

Bloglovin Skincare Inspirations


 

66 Kommentare

  1. Yasemin
    Januar 21, 2019 / 8:04 am

    Liebe Pia
    Von TO muss ich mir bald auch etwas bestellen.
    Meine Neuentdeckung, also ich kann noch nicht von einem Favoriten sprechen, ist Màdara und zwar die CC Cream und die Sonnencreme fürs Gesicht mit SFP 30. Mich würde Wunder nehmen, was du insbesondere von der Sonnencreme hältst. Kommt aus der Naturkosmetik, bei mir ist Sonnencreme ein leidiges Thema (ich möchte kein Mikroplastik, Nanopartikel etc). Liebe Grüsse Yasemin

  2. susi
    Januar 21, 2019 / 7:40 am

    Ja, ohne CAIS von Niod geht es bei mir gar nicht mehr, sozusagen die Basis für alles Weitere.
    Und danke für das Video von Dominique Sachse : wirklich keine Zeitverschwendung!
    So kann man es auch machen: kurz, informativ und sie selbst ist der augenfällige Beweis für die Effektivität der vorgestellten Produkte.
    Wer braucht schon lange selbstdarstellende Überlegungen und ausufernde Kommentare zu einem Kajalstift oder einem Lipgloss?
    Profunde Posts wie z.B Deiner zu essence fresh&fit awake make up sind eine echte Bereicherung. Ich hatte bislang immer den Fond de Teint vo Armani und dieser von essence ist total identisch -Wahnsinn und danke dafür.
    LG
    Susi

  3. Januar 18, 2019 / 12:42 pm

    OK wow, super interessanter Beitrag, da habe ich wieder einiges gelernt! Ölbasierte Produkte zum Abschminken habe ich im vergangenen Jahr auch für mich entdeckt und würde das nie wieder ändern wollen. Es ist sehr spannend, wie sich die Routine manchmal schlagartig verändern kann. Beim Thema Serum habe ich glaube ich, noch nicht das non-plus-ultra für mich gefunden. Mal schauen, vielleicht ja in 2019. 😉

    Liebe Grüße
    Sara

  4. bubumania
    Januar 17, 2019 / 7:29 am

    Liebe Pia,

    danke für deine tollen Beiträge. Ich liebe deinen Blog wirklich sehr. Ich würde gerne Vitamin C produkte und Retinol ausprobieren. Gerade würde ich mich gerne bei den Produkten von TO herantasten.

    Ich habe früher Akne gehabt und neige zu Unreinheiten. Bin seit vielen Jahren Akne frei, jedoch habe ich eingesunkene Narben. Deswegen benutze ich auch den dermaroller.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage.
    Wie würdest du mir die Benutzung von Vitamin C und Retinol empfehlen.
    Ich schwanke zwischen der Vitamin C 30% und Vitamin C 23 % von To + der Retinol 0,2% (Denke als Anfänger ist es die richtige Dosierung). Wie würdest du die zwei Produkte kombinieren? Benutzt man das vor der eigentlichen Feuchtigkeitspflege?

    Könntest du auch die Produkte nach dem Rollen empfehlen?

    Liebe Grüße

  5. Januar 14, 2019 / 10:05 pm

    Hab jetzt schon bisschen was von The Ordinary in meiner imaginären Wunschliste und ich glaub ich muss die Bestellung bald mal abschicken 😀

  6. Julia
    Januar 14, 2019 / 8:28 pm

    Liebe Pia,

    vielen Dank für diesen hilfreichen, tollen und sicherlich super aufwendigen Beitrag!! 🙂 Eine kleine Frage habe ich an dich: Ich (32, normale Haut, von Natur aus leicht gebräunter Teint) würde super gerne mal Vitamin C ausprobieren, als kleine vorbeugende Anti Aging Maßnahme sozusagen. Was mich allerdings noch davon abhält, ist der “aufhellende Effekt”. Wie kann man das denn verstehen, hellt Vitamin C “nur” punktuell Pigmentflecken auf oder “bleicht” es quasi generell die gesamte Gesichtshaut? Irgendwie bin ich da noch nicht ganz schlau draus geworden 😀 Vielleicht kannst du mir eine Info dazu geben? 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

  7. Januar 14, 2019 / 4:02 pm

    Liebe Pia, WOW WOW ein toller Bericht so detailliert und informativ UND so angenehm zu Lesen. Du hast mich sofort gehabt … Tolle Produkte die du vorstellst … :*

  8. Januar 14, 2019 / 11:46 am

    Liebe Pia

    Hast einen sehr interessanten Bericht geschrieben!

    Ein chemisches Peeling sollte ich mir auch mal zulegen, da werde ich Deine vorgestellten Produkte sehr gerne auch mal ausprobieren!

    Sonnenschutz ist für mich auch sehr wichtig, kommt fast jeden Tag auf mein Gesicht! ;oD

    Starte gut in die neue Woche!

    xoxo
    Jacqueline

  9. Januar 13, 2019 / 8:31 pm

    Mit der Pigmacare von Louis Widmer hast du mich jetzt angefixt. Ich habe die Ultra Rich Cream ohne Parfümierung von Louis Widmer und mag sie wirklich sehr gerne. Deswegen bin ich auf das Pigmacare gespannt. Retinoide habe ich voriges Jahr gesetzt, da ich von Paulas Choice- das ich wirklich sehr gut vertragen habe – zu The Ordinär gewechselt bin und das leider so gar nicht vertrug. Das hat mir eine ziemlich schlimme Haut verschafft und es hat fast 8 Wochen gedauert, is es abgeheilt war.

  10. Januar 13, 2019 / 2:41 pm

    Hallo Pia!

    Dein Blog ist extrem informativ und mir gefällt es, wie Du den Mythos Haut genau durchleuchtest und alles sehr detailliert analysierst. Meine Pflegefavoriten sind heuer auf jeden Fall Pixi, aber auch mit The Ordinary habe ich total gute Erfahrungen gemacht und einiges schon nachgekauft. Liebe Grüße, Heli

    • [email protected]
      Autor
      Januar 13, 2019 / 7:59 pm

      Liebe Heli, ich muss noch mal zu Dir rüber gehen und mir Deine Favoriten anschauen. Danke an die Erinnerung… Ich grüße Dich herzlich und bis zum nächsten Lesen!
      LG Pia

  11. Januar 13, 2019 / 11:54 am

    Liebe Pia, WOW! Deine Liste hat mir gerade wiedereinmal gezeigt, wie wenig ich mich mit Pflege beschäftige und um deine Frage zu beantworten, ja ich habe Pflegelieblinge: die Marke Biotherm begleitet mich schon länger. Jedoch kann ich nicht mit 100 % Sicherheit sagen ob sie denn die perfekte Pflege für meine Haut ist, da ich von meiner Wunschhaut doch einige Stücke entfernt bin. Ich hab mir für 2019 aber fest vorgenommen meine Haut mal von einem Spezialisten ansehen zu lassen, um endlich mal selbst über die Bedürfnisse Bescheid zu wissen.
    Biotherm Aquasource verwende ich seit sicherlich 10 Jahren. Habe die Gelcreme, das Deep Serum und auch die Nachtpflege sowie seit kurzem eine Augencreme. Da ich aber meine Rötungen nicht in den Griff bekam hab ich mir vor kurzem die Clinique Moisture Surge geleistet. Ich find sie super, weil ich finde dass meine Haut etwas besser aussieht. Aber wie gesagt zu 100% zufrieden bin ich immer noch nicht. Ich bin echt gespannt auf die Hautanalyse. Und ich freu mich auf deine Hautpflege Katastrophen, denn auch das finde ich immer sehr interessant zu lesen!
    Alles Liebe und nochmal Danke für deinen ausführlichen Bericht zu deinen Favoriten!

    • [email protected]
      Autor
      Januar 13, 2019 / 8:01 pm

      Liebe Sandra, sofern ich mich an die Reihe erinnern kann, ist Biotherm Aquasource sehr gut mit Ethanol versorgt. Das würde auch zum Teil erklären, warum Deine Haut irritiert reagiert. Einen Arztbesuch ist immer ratsam. Erzähl dann bitte, welche Ratschläge Du bekommen hast!
      Viele Grüße
      Pia

  12. Januar 13, 2019 / 11:51 am

    Wow, danke für den ausführlichen Bericht zu deinen Favoriten! Da sind tolle Tipps dabei. Mit AHA, BHA und Retinol habe ich auch im letzten halben Jahr angefangen, und ich bin total begeistert.

    • [email protected]
      Autor
      Januar 13, 2019 / 8:01 pm

      Was verwendest Du denn genau, Sabine?

  13. Steffanie
    Januar 13, 2019 / 10:12 am

    Liebe Pia, vielen Dank für die tollen Inspirationen. Die Marke NIOD kannte ich bis dato noch nicht. Bin sehr neugierig.
    In letzter Zeit favorisiere ich mehr Produkte aus Korea. Vielleicht sagt dir ja das ein oder andere Produkt etwas.
    Peeling: benutze ich gern alle von Iwostin. Auf diese Marke bin ich durch @incipedia gestoßen, aber auch das AHA und BHA von PC
    Toner: den Aloe BHA skin toner von Benton. Habe schon meine 3. Flasche. Muss aber auch mal wieder zurück zu PC
    Seren: Retinol 1% von PC, auch das Resveratrol und Ferulic in Kombi mit pure Vitamic C von Purito (eine ganz tolle Marke) wie ich finde, aber die Haut muss dran gewöhnt sein.
    Am allerliebsten mag ich für die Feuchtigkeit die COSRX Advanced Snail 96 Mucin Power Essence und die Royal Honey Propolis enrich Essence
    Meine neueste Errungenschaft ist das Secret of red Astaxanthin Concentrate von Sodmool. Hast du mit diesem Wirkstoff Erfahrung?
    Mein allerallerliebster Sonnenschutz ist die COSRX Aloe Soothing Sun Cream SPF 50+ (ganz große Liebe und eine tolle Marke)
    Habe mir noch die klairs rich moist soothing cream gekauft aber noch nicht getestet.
    Viele liebe Grüße :*

    • [email protected]
      Autor
      Januar 13, 2019 / 8:03 pm

      Liebe Steffanie, na das ist eine tolle Liste, besten Dank! Ich schaue mir Deine Punkte noch mal genauer in Ruhe an… Viele liebe Grüße, Pia

  14. Januar 12, 2019 / 6:49 pm

    Ein so fundierter Beitrag zu deinen Favorites ! Finde ich toll! Insbesondere, dass du einen Twil des UV Schutzes gewidmet hast! Ich habe selbst keine Pickel, bin sehr froh darüber..nutze vielmehr etwas gegen müde Haut und da habe ich die hautcreme a4 münchen entdeckt mit reichhaltiger avocado und agranöl. Aber bin auch ein Fan von den Eucerin Tagescremen. Würde aber auch gerne mal die Produkte von Paulas Choice testen. Sind ja wirklich vielversprechend

    • [email protected]
      Autor
      Januar 13, 2019 / 8:04 pm

      Liebe Petra,
      besten Dank für Deine Pflegetipps! Ja, einige Paula’s Choice Produkte sind sehr empfehlenswert!
      Viele Grüße
      Pia

    • [email protected]
      Autor
      Januar 13, 2019 / 8:08 pm

      Petra, ich habe mir gerade einige Produkte von A4 angeschaut. Sie sind absolut überteuert!

  15. Januar 12, 2019 / 2:56 pm

    Meine Favoriten habe ich auf dem Blog veröffentlicht, die werde ich also nicht nochmal aufzählen, aber meine liebsten Inhaltsstoffe decken sich (fast) mit Deinen. Vitamin C ist ein Muss gegen Pickelmale und Niacinamid liebe ich schon seit Jahren. Ich hatte im zweiten Halbjahr 2018 ein starkes Wiederaufflammen meiner hormonellen Akne, also ist für mich (wieder Mal) Retinol sehr wichtig geworden. Es ist wirklich das einzige, was langfristig hilft.

    Anne – Linda, Libra, Loca

  16. Kader
    Januar 12, 2019 / 1:08 pm

    Bin jetzt absolut auf den Kevin Aucoin Concealer gespannt.

  17. Cremi
    März 28, 2017 / 12:58 pm

    Von der Alfason Repair habe ich überall so viel Gutes gelesen. Ich dachte mir, die ist genau das Richtige für meine Neurodermitishaut. Die Incis hören sich auch super an, schön unreizend. Nun habe ich sie vor ein paar Tagen erhalten. Meine Haut hasst sie leider.:( Meine Haut brennt, juckt am ganzen Körper und ich habe einen Rosaceahitzestau im Gesicht bekommen. Schade, dass sie bei mir nicht so gut funktioniert wie bei euch allen…Ich finde auch, sie riecht ganz seltsam. Ich bin total unanspruchsvoll in Sachen Geruch, hauptsache keine zugesetzten Duftstoffe. Wenn jemand schreibt, dass eine unparfümierte Creme nicht gut riecht, kann ich es eigentlich nie nachvollziehen, da ich es total unwichtig finde. Nur die Wirkung ist doch entscheidend! Diese Creme aber riecht für mich nach diesen Schinkenchips! Kennt Ihr diese gestreiften Chips? Die gibt es von der Marke Lorenz und heißen “Peppies”. Chips mit Schinkenspeckgeschmack. Genau SO riecht meine Alfason. Ich verströmte die ganze Zeit diesen Geruch. So möchte ich ungern riechen.

  18. Anabel
    Januar 31, 2017 / 7:09 pm

    Ich bin seit kurzem stille Mitleserin und versuche mich gerade erst in das alles reinzulesen. 🙂 Ich habe lange Pai Kosmetik verwendet, aber irgendwie war mir das nicht mehr genug. Ganz begeistert bin ich vom Clinique Take The Day Off Balm, danke für den Tip! Leider ist meine Haut extrem empfindlich und verträgt vieles nicht, also probiere ich mich gerade durch die Skin Actives Produkte, gibts dazu von euch schon Reviews? Ich verwende das Vitamin C Serum (ein Dupe vom Skinceuticals C E + Ferulic Acid), das Kollagen Serum, das Antioxidant Serum und die Nachtcreme. Ich habe auch das La Roche Posay Redermic und ein Neostrata Glykolsäureprodukt probiert, das hab ich aber nicht so gut vertragen. Ich glaub ich habe zu schnell umgestellt. Mein allerliebster Sonnenschutz ist das ISDIN Fusion Water mit Lichtschutzfaktor 50, einer der wenigen, die ich vertrage und so angenehm beim Auftragen.
    Ich freu mich schon, weiter auf deiner Seite zu stöbern!
    Liebe Grüße, Anabel

    • [email protected]
      Autor
      Februar 6, 2017 / 11:22 am

      Liebe Anabel, herzlich willkommen! 🙂 Bei einer empfindlichen Haut ist es wichtig, neue Produkte seeeeehr langsam – ein nach dem anderen, mit guten Abständen – in die Routine einzufügen. Zum einen ist es für die Haut zu viel, auf einmal mit diversen neuen Aktivstoffen konfrontiert zu sein. Zum anderen wüsstest Du im Falle einer Irritation am Ende nicht, welches Präparat dafür verantwortlich ist. Ich weiß, dass Du das weißt, aber manchmal mach ich selbst den Fehler und ärgere mich danach… 🙂
      Nein, zu Skin Actives habe ich hier nicht berichtet, da ich, glaube ich, noch kein Produkt der Firma benutzt hatte. Es wäre also ganz toll, könntest Du dazu beizeiten ein paar Worte verlieren. 🙂 Und den “ISDIN Fusion Water mit Lichtschutzfaktor 50” muss ich mir unbedingt merken. Danke für den Tipp!
      Hab eine gute Woche und bis zum nächsten Lesen!
      Pia

  19. Doro
    Januar 20, 2017 / 6:58 pm

    Kann man den Niacinamid Booster von PC auch bei rosacea anwenden?

    • [email protected]
      Autor
      Januar 21, 2017 / 8:18 pm

      Ja, Doro. Das sind ganz dicke Freunde!

  20. Januar 20, 2017 / 5:16 pm

    So ein toller Post mit viel Inspiration! Das Vichy Retinol kannte ich noch gar nicht – spannend! Das Paula’s Choice Body Treatment und den Resist Toner finde ich auch ganz toll! Die Alfason Repair habe ich mir letztens auch wegen der lieben “skincare_enthusiast” (Instagram) bestellt. Das erste Mal dachte ich mir “oje, viel zu fettig”, aber hatte schlicht zu viel verwendet und außerdem gemerkt, dass es kein Problem ist, wenn meine Haut beim Schlafengehen noch ein wenig speckig ist: Am nächsten Tag ist sie dafür richtig schön erholt 😀 Die Creme bekommt echt jedes Schüppchen in den Griff und bietet geniale Okklusion! Liebste Grüße

    • [email protected]
      Autor
      Januar 21, 2017 / 8:22 pm

      So ist das! Den Hinweis auf die Alfason Repair habe ich auch bei skincare_enthusiast gelesen. Als erste hat es Kosmetikmaus in den Raum geworfen. Und dafür sind wir alle jetzt dankbar! 🙂
      Viele liebe Grüße, Pia

  21. Katja
    Januar 18, 2017 / 2:13 pm

    Ooh ich liebe solche Favoriten-/Routinenposts!! Vielen Dank, dass du das mit uns teilst, liebe Pia!

    Bei mir haben sich ein paar kleine Sachen im letzten Jahr geändert. Ich habe Mitte des Jahres beschlossen, meine noch vorhandenen Vorräte von Paula’s Choice aufzubrauchen, danach aber erstmal nichts mehr von der Marke zu kaufen und zu schauen, wie es ohne so läuft. Ich benutze PC jetzt seit zwei Jahren, muss aber sagen, dass die Produkte (auch wenn sie super gut formuliert sind) bei mir kaum einen positiven Effekt/Unterschied zu machen scheinen und dafür, dass ich keinen Unterschied sehe, sind sie mir einfach zu teuer. Aktuell leere ich noch meine letzten beiden PC-Produkte (das 10% AHA und das Ultra Light Serum) und danach werde ich erstmal nichts mehr nachkaufen und andere Alternativen ausprobieren. Wenn ich doch wieder zu PC zurück gehe, dann werden es höchstens ein bis zwei Produkte sein.
    Seit Oktober habe ich auch eine 0.5 Tretinoin-Verschreibung vom Hautarzt in Verwendung, mit der ich sehr gut zurecht komme. Für die Reinigung mag ich morgens auch sehr gern den Hydrating Cleanser von Cerave.
    Meine Haupt-Neuentdeckung im letzten Jahr war auch The Ordinary, ich habe schon ein paar Produkte ausprobiert, von denen ich einige (wenn auch nicht alle) sehr gerne mochte und hab’ mir gerade noch ein paar neue bestellt.

    Im Spätherbst habe ich nach langer Zeit mal meinen Sonnenschutz gewechselt. Ich hatte bis dahin immer die Bioderma Photoderm Max Lait oder die Creme in Verwendung, bin dann aber auf das Spray umgestiegen. An sich bin ich damit auch super zufrieden (vor allem auch preislich ist es fast unschlagbar, 400 ml gibt’s für 15 Euro), allerdings gibt es einen Punkt, der mich ein wenig verunsichert und zu dem ich sehr gerne nach deiner Meinung fragen würde (ich hoffe, das ist nicht zu off-topic hier!). Bei den anderen Sonnenschutzprodukten von Bioderma ging es mir immer so, dass ich auch am Ende des Tages immer noch einen leichten Film auf der Haut gespürt und gesehen habe und wenn ich mein Gesicht angefasst habe, habe ich auch deutlich die Sonnencreme gefühlt (das war so ein leicht klebriges Gefühl). Jetzt mit dem Spray ist es so, dass ich es schon nach ein paar Stunden überhaupt nicht mehr spüre und auch nicht mehr auf der Haut sehe. Ich weiß nicht, ob der Gedanke Sinn macht, aber irgendwie macht mich das Fehlen dieses Films/dieser seh- und spürbaren Schicht paranoid, dass das Spray, sobald ich es nicht mehr sehen und fühlen kann, einfach weg ist und ich nicht mehr geschützt bin. Meinst du, ich muss mir da wirklich Sorgen machen oder ist meine Verunsicherung unnötig? Ich hoffe, dass meine Frage nicht total seltsam ist!

    Vielen Dank für diesen wunderbaren, superinteressanten Post!
    Liebe Grüße
    Katja

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 11:33 am

      Liebe Katja, zunächst einmal besten Dank für Deine Gedanken und die Tipps! Spannend! Merkst Du bei TO Hautveränderungen (bzw. Verbesserungen), die Du durch Anwendung von PC nicht beobachten konntest?

      Zu dem Film: Woher weißt Du, wie viel Produkt Du aufträgst, wenn es in einer Spray-Form verpackt ist? Ich vermute nämlich, dass man mit Spray viel weniger Produkt auf die Haut aufträgt, als mit festeren Konsistenzen. Hast Du die Inhaltsstoffe verglichen? Sprays enthalten häufig Alkohol, was das Hautgefühl verbessert. Das ist bei Bioderma wahrscheinlich aber nicht der Fall.

      • Katja
        Januar 20, 2017 / 6:07 pm

        Ich hatte von TO bis jetzt das Buffet, das 2% Retinol, das Niacinamid und die Azelainsäure.
        Beim Buffet konnte ich keinen Unterschied feststellen, was ich ihm aber auch nicht direkt ankreiden will, weil es wie alle Anti-Aging Wirkstoffe vermutlich länger Zeit braucht. Das Retinol mag ich gerne, es reizt nicht und ist sehr dünnflüssig und fühlt sich angenehm auf der Haut an. Einen direkten Unterschied in dem Sinne konnte ich da jetzt auch nicht feststellen, allerdings benutze ich Retinoide wegen Anti-Aging und nicht wegen Unreinheiten oder so, daher macht es denke ich Sinn, da keine sofortigen Resultate zu sehen, und hinzu kommt, dass ich ja noch Tretinoin verwende.
        Ein Produkt, wo ich wirklich einen Unterschied gesehen habe, war das Niacinamid-Serum. Ich hab kein großes Problem mit Unreinheiten zum Glück, aber das Niacinamid schien meine Sebaceous Filaments auf der Nase stark zu verkleinern, dass mir da erst aufgefallen ist, wie groß sie vorher gewesen sein müssen. Das Niacinamid von PC hab’ ich allerdings nicht ausprobiert, sodass ich da leider keine Vergleichswerte habe.
        Aktuell teste ich die Azelainsäure und mag sie bisher auch gerne, sie hat einen beruhigenden Effekt und die Haut fühlt sich seidig-matt an, was ich sehr mag.
        Aktuell warte ich auf das Vitamin C und das Marula Öl und bin schon sehr gespannt! Ich hatte auch schon mal das Vit. C von Indeed Labs und mochte es sehr, wenn TO da mithalten kann, wäre das super!

        Zum Sonnenschutz:
        Ich wiege das Spray (wie vorher die Milch) jeden Morgen ab und benutze genauso viel Gramm wie vorher, deshalb dürfte es daran eigentlich nicht liegen.

        Zu den Inhaltsstoffen:
        Das hier sind die Incis von der Milch, die ich vorher hatte:
        AQUA/WATER/EAU, DICAPRYLYL CARBONATE, OCTOCRYLENE, METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL, BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE, BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE, CYCLOPENTASILOXANE, C20-22 ALKYL PHOSPHATE, GLYCERYL STEARATE, PEG-100 STEARATE, MANNITOL, XYLITOL, RHAMNOSE, FRUCTOOLIGOSACCHARIDES, LAMINARIA OCHROLEUCA EXTRACT, C20-22 ALCOHOLS, DECYL GLUCOSIDE, CYCLOHEXASILOXANE, PENTYLENE GLYCOL, HYDROXYETHYL ACRYLATE/SODIUM ACRYLOYLDIMETHYL TAURATE COPOLYMER, ECTOIN, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, PROPYLENE GLYCOL, XANTHAN GUM, CITRIC ACID, SODIUM HYDROXIDE, DISODIUM EDTA, CHLORPHENESIN, PHENOXYETHANOL. [BI 545]

        Und das hier sind die Incis vom Spray:
        AQUA/WATER/EAU, DICAPRYLYL CARBONATE, OCTOCRYLENE, METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL, BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE, BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE, CYCLOPENTASILOXANE, METHYLPROPANEDIOL, ECTOIN, MANNITOL, XYLITOL, RHAMNOSE, FRUCTOOLIGOSACCHARIDES, LAMINARIA OCHROLEUCA EXTRACT, DECYL GLUCOSIDE, C20-22 ALKYL PHOSPHATE, C20-22 ALCOHOLS, XANTHAN GUM, PROPYLENE GLYCOL, CITRIC ACID, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, SODIUM HYDROXIDE, MICROCRYSTALLINE CELLULOSE, PENTYLENE GLYCOL, 1,2-HEXANEDIOL, CAPRYLYL GLYCOL, CELLULOSE GUM, DISODIUM EDTA. [BI518]

        Sie sind tatsächlich relativ ähnlich, deshalb weiß ich auch nicht, woran es liegt.

  22. Kamila
    Januar 18, 2017 / 1:31 am

    Hallo Pia,

    erstmal vielen lieben Dank, dass du meine Jahresfavoriten erwähnst 🙂 Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut! Deine Pflege-Tops finde ich auch klasse. Ich muss mir die Alfason Repair Creme unbedingt holen. Die Creme ist auch für mich ein sog. “Instagram make me buy it” Produkt hahaha. Das Niacinamid Serum wurde ich am liebsten sofort bestellen, aber erstmal muss ich einige Sachen aufbrauchen. Das habe ich mir versprochen: mehr Pflegeprodukte regelmässig benutzen bis sie alle sind und erst dann neue holen 🙂 Damit werde ich bestimmt kläglich scheitern, aber es ist ein Versuch wert,

    Viele liebe Grüße 🙂

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 11:38 am

      Liebe Kamila, mit solchen Versprechen bin ich auch vorsichtig… 🙂 Bei Pflegeprodukten brauche ich zwar fast alles auf. Und wenn ich etwas nicht mag, schmeiße ich weg. Schwieriger ist es allerdings mit Makup. Daher wird dieses Jahr viel ruhiger sein, was Neuzugänge anbelangt.
      Und ja, Alfason ist des Hypes wert! 🙂
      Liebste Grüße und bis zum nächsten Lesen!
      Pia

  23. Januar 17, 2017 / 12:05 pm

    Liebe Pia

    vielen Dank fürs Verlinken…
    Der Booster ist wirklich toll und ich möchte ihn nicht mehr missen. Sonnencreme bin ich immer noch auf der Suche nach meinen Favoriten Ich mag die Clinique Superdefense für den Herbst/Winter, aber sobald die Sonne wieder mehr durchkommt, möchte ich auf einen höheren Sonnenschutz umsteigen. Die Uncover mag ich auch und die Neoretin muss ich eimal testen. Ich hasse es, wenn sich irgendwas abrollt, deshalb verzichte ich jetzt auch fast zur Gänze auf Hyaluron……

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 11:40 am

      Liebe Marina, die Neoretin wird Dir zusagen! Das würde ich fast schwören… Ich kenne Deine Pflege-Präferenzen schon ein bisschen. 🙂

  24. Januar 16, 2017 / 9:13 pm

    Liebe Pia,
    ich hätte niemals damit gerechnet, dass so ein toller Skincare Blog auf meinen grünen NK-Blog verlinkt. Manchmal hat man wohl doch einige leise Mitleser dabei. Ich danke Dir auf jeden Fall riesig und muss gestehen, dass ich bei dir auch stille Leserin bin. Danke für deine tolle Arbeit bzgl Hautpflege und Aufklärung.

    Auch wenn unsere Favoriten eher unterschiedlich sind, folgen wir doch ziemlich gleichen Richtlinien: Feuchtigkeit, milde Pflege und die Rituale dürfen natürlich nicht zu kurz kommen.
    Schön, dass Du deinen Weg gefunden hast. Bei mir haben sich auch einige Marken eingeschlichen, die bisher noch gar nicht so bekannt sind, der Blick sich aber lohnt.

    Grünste Grüße

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 11:44 am

      Hallo Du Liebe, ich habe viel Respekt für Menschen, die sich bewusst bei der Produktauswahl begrenzen, weil sie bestimmte Ideale haben und Werten treu sind. Und es ist dabei auch nicht wichtig, ob man dadurch dem Grünen auf unserer Erde etwas hilf oder nicht. Ideale sind wichtig! Und in solchen Kategorien zu denken: “Mein Blog ist ‘groß’ | wie auch immer definiert| und deins ist klein, daher lese ich es nicht”, wäre etwas daneben. 🙂
      Also: Bis zum nächsten Lesen! 🙂
      Deine Pia

  25. Januar 16, 2017 / 12:09 am

    Ich gucke mir solche Favoriten-Posts immer sehr gerne an. Danke für die schöne Zusammenfassung und die kurzen Beschreibungen dazu.

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 11:45 am

      Monatsfavoriten wecken mein Interesse kaum. Aber Jahreshelden sind schon den Blick wert, oder?
      Danke für Deine liebe Rückmeldung und ein schönes Wochenende!

  26. Sarah
    Januar 15, 2017 / 9:21 pm

    Hallo Pia,
    schöne Sachen hast du hier gezeigt! 🙂
    Für Reinigung nutze ich Balea Med gel, Balea Öl und Bioderma Sensibio Mizelkenwasser. Die Dermasence RM hatte ich auch schon und fand sie gut.
    Sonnenschutz fand ich dieses Jahr das neue Aquafluid (?) von Bioderma sehr gut!
    Als Peeling habe ich regelmäßig das PC Azelain Treatment und Dermasence AHA Bodylotion genutzt. Habe auch die alte Clinique Version vom Toner (der sauer ist) probiert aber hatte den Eindruck dass ich ganz ganz leicht ‘Allergie’ hatte.
    Ansonsten mag ich Clinique DDMC sehr (bin trotzdem auf der Suche nach einer günstigeren Alternativen). Und nutze seit ein paar Tagen abends auch PC Clinical Creme bei der ich erst dachte ich bekäme Pickel, aber alles gut. Keine Unterlagerungen die ich mit der Cetaphil Creme (anscheinend doch ein Mü zuviel Petrolatum/Okklusivum für meine Mischhaut) hatte.
    Ansonsten nutze ich das dunkelblaue Resist Serum von PC und die Superdefense Creme (für Mischhaut) vor meinem Sonnenschutz seit ein paar Wochen und mag es sehr. Als Toner habe ich fast den hellblauen PC Toner leer. War ok. Aber dir dunkelblaue Variante wartet schon;)
    Wünsche dir einen schönen Wochenbeginn morgen!
    Lg siesn

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 11:49 am

      Hallo Sarah, Du treue Leserin. 🙂 Danke für Deine Auflistung, die ich mit großem Interesse gelesen habe. Das PC Azelain Treatment mag ich eigentlich auch sehr gerne. Das ist ein super gut gedachtes Produkt für die schwierige Konstellation: Mischhaut mit Unreinheiten, die nicht mehr ganz jung ist… Muss mir das mal wieder holen (beim nächsten Glamour shopping week!).
      Liebste WE-Grüße!
      Deine Pia

  27. Nimitta
    Januar 15, 2017 / 7:06 pm

    Danke, Irmgard
    Dann wird das bei meiner nächsten Bestellung dabei sein!

  28. Sine
    Januar 15, 2017 / 5:41 pm

    Da ich im Moment knapp bei Kasse bin, musste ich mich vorwiegend bei Drogerie-Produkten bedienen. Ich bin 2016 gut gefahren mit der sebamed 2% Creme, dem Balea Aquaserum und dem Balea Nachtelixier.
    Vor kurzem kam da noch das Balea Nachtserum hinzu, ich merke nach wenigen Wochen einen deutlichen Unterschied. Wie findest du das Produkt?

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 11:52 am

      Ich kenne die Produkte leider nicht. Die Sebamed 2% gibt es nicht mehr, oder? Gerne schaue ich mir die Balea Sachen mal an. In Rossmann gibt es einige gute Sachen für weniger Geld von Rival de Loop. Auch die Isana-Marke von Rossmann ist den Blick wert!

  29. Irmgard
    Januar 15, 2017 / 5:32 pm

    Wie ist das eigentlich mit dem Niacinamide booster, kann man den auch bei Rosacea verwenden? Ich glaube gelesen zu haben, dass durch Niacinamid ein Flush entstehen kann, also Rötung begünstigt wird.

  30. TaraFairy
    Januar 15, 2017 / 5:25 pm

    Hallo Pia,
    immer wieder interessant, solche Favoriten Posts zu lesen, gerade im Bereich Hautpflege.
    Bei mir waren ganz unterschiedliche Marken im Einsatz.
    Zur Reinigung mochte ich ebenfalls gerne das Öl von Balea (abends) und ein Öl-Fluid der gleichen Marke (morgens), das leider ausgelistet wurde. Zur Nachreinigung benutzte ich das Bioderma Sensibio, dem ich aber nichts Besonderes abgewinnen konnte. War okay, aber Balea Med hätte es wahrscheinlich auch getan. Dank 2 für 1 in Frankreich wird es mich aber noch länger begleiten.
    Danach verwendete ich ein gepimptes Gesichtswasser (Rival de Loop alte Fassung + Hyaluron und Niacin). Gepflegt habe ich mit diversen Seren, oft von Rival de Loop, aber auch von Balea und Scinic, deren Honey All in One Ampoule mag ich gerade besonders gern. Gegen die Sonne geschützt habe ich mich in der warmen Jahreszeit mit der Mild Sun Lotion von Skin 79, sonst mit dem Olaz Anti Aging Fluid.
    Säuren kamen nicht so oft zum Einsatz, wenn doch, habe ich das AHA-Peeling von Rau oder ein BHA-Peeling von Paula benutzt. Dermasence will ich probieren, wenn das Rau Peeling aufgebraucht ist.
    Ganz liebe Grüße,
    Jennifer

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 1:00 pm

      Hi Jennifer, danke für Deine Favoriten! Mild Sun Lotion von Skin79 sagst Du…. Das habe ich noch nicht aufm Schirm. Soll ich? 🙂
      Alles Liebe für Dich und Deine Haut!
      Pia

  31. Irmgard
    Januar 15, 2017 / 3:43 pm

    Nimitta, am Anfang kam es mir so vor als ob die LIppen ein bisschen trockener sind. Ich habe ab und zu ein Peeling mit Olivenöl und Zucker gemacht und nun spüre ich keine trockene Lippen mehr.
    meine Lippen wirken fast wie aufgespritzt 🙂 haben echt an Volumen gewonnen. Bin übrigens auch über 50 Jahre

  32. Nimitta Kohler
    Januar 15, 2017 / 3:07 pm

    Uups, mein Roman ist auch im Nirwana verschwunden?!
    Dann halt nochmal:) meine alten und neuen Lieblinge sind folgende: 10% AHA von Paula und die Recovery Maske als Nachtcreme. Aber meine absoluten Lieblinge sind die NIOD Produkte. Ich habe die 50 ja schon um ein paar Jährchen überschritten und deshalb ist es wesentlich schwieriger, wirklich sichtbare Resultate anhand von Cremes und Seren zu erzielen. AntiAging mit 30 ist nicht so schwer, ist ja eh alles noch glatt und prall.( auch wenn man selber natürlich überall Falten lauern sieht)
    Mit den NIOD Produkten habe aber auch ich wirkliche Verbesserung gesehen. Meine Haut ist straffer und feinporiger geworden. Allen voran CAIS und MMHC ohne die ich nicht mehr sein möchte. Das Augenserum ist auch super und NEC strafft tatsächlich. Ich hätte nicht gedacht, dass das möglich ist. Ach ja, noch einen Liebling hätte ich fast vergessen: den B Calm Balm von Highdroxy.
    Noch eine Frage an Irmgard: macht das Lippenserum trockene Lippen? Und das Vitamin C serum ist ebenfalls zu empfehlen.

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 12:58 pm

      Ladies, Ihr macht mich wahnsinnig: Die NIOD Produkte will ich jetzt auch. Unbedingt! ich bin 40. Straffen muss ich noch nicht, eher glätten und aufpolstern. 🙂 Würdet ihr mir also CAIS und MMHC empfehlen? Wie/wann trägt Ihr beide auf?
      Daaanke!
      Pia

      • Yurifan
        Januar 13, 2019 / 4:19 pm

        Hier, noch ein NIOD Anbeter 😀
        Trotzdem ich noch weit von den 30ern entfernt bin sehe ich den Unterschied.
        CAIS nach Bedarf 1-2x täglich als erstes Produkt nach der Reinigung, desto mehr und öfter desto stärker die Ergebnisse. Mit 2-3 Tropfen anfangen, das reicht schon (aber: siehe oben). Bei mir kommen die Tropfen in die Handinnenfläche, die werden zusammengedrückt und dann aufs Gesicht. Bei QVC kann man andere Techniken sehen, viele Tropfen direkt ins Gesicht.
        Säuren, Vitamin C etc. kann man nach dem einziehen und warten auftragen, Deciem empfiehlt mind. 1 Minute zu warten.

        MMHC ist ein sehr leichtes Serum, hier genügt ein Tropfen für Aufpolsterung. Bringt bei mir nicht viel, ich reagiere aber generell nicht gut auf Hyaluronsäure.

  33. Januar 15, 2017 / 2:56 pm

    Ich hätte nie gedacht, dass ich mal mit Ölreinigung klar komme, aber jetzt liebe ich das Reinigungsöl von Balea heiß und innig. So, und dann vertrete ich mal die Naturkosmetik-Ecke ;): morgens verwende ich derzeitig die Cleansing Creme T von Myrto Natural Cosmetics, die eine wahnsinnig gute Rückfettung hat, dass sich meine trockene Haut fast schon eingecremt anfühlt. Myrto war 2016 eine meiner Lieblingsmarken; es wird viel mit Beta Glucan gearbeitet. Noch eine absolute Lieblingsmarke: Creme Kampagne; die Manufaktur rührt selbst, bietet auch unbeduftete Produkte an und die Preise sind unschlagbar. Morgens verwende ich das Aloe Vera Gel unter meinem Sonnenschutz, das ich mir mit 4% Niacinamide anrühren lasse. Jetzt werde ich noch das Hyaluronserum ausprobieren.Eine weitere Marke: Mysalifree. Biokosmetik und damit nicht ganz so günstig, aber ich liebe die moussige Nachtcreme. Aktuell benutze ich abends zu meinem BHA Peeling von PC das Reiskeimöl. Eventuell habe ich da jetzt aber auch endlich eine NK-Marke gefunden, die BHA anbietet, aber ich muss da noch mal die Inhaltsstoffe genauer checken.

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 12:55 pm

      Oje, das sind aber tolle Sachen, die Du erwähnt hast: 1) Creme Kampagne – davon habe ich zwar gehört, besitze aber noch kein Produkt; 2) Myrte Natural – die rückfettende Reinigung muss ich mir unbedingt zulegen (bestellst Du es in einem besonderen online shop?), 3) Mysalifree – moussige Creme…. yummi. Alles wird notiert! 🙂
      Ich wünsche Dir ein entspanntes Wochenende!
      LG Pia

      • Januar 21, 2017 / 9:35 pm

        Ja, leider sind alle Produkte nur im jeweiligen Shop erhältlich, aber die Cremekampagne versendet bereits ab 20€ Einkaufswert versandkostenfrei. Die Gesichtsreinigungscreme habe ich aktuell als PR-Sample, danach teste ich die von der Cremekampagne, die habe ich bereits gekauft. Den Reiniger kaufe ich spätestens im Winter aber dann selbst nach.

  34. Steffi
    Januar 15, 2017 / 1:20 pm

    Neben den Produkten von Paula’s Choice habe ich besonders zwei andere Cremes bzw Marken kennen- und liebengelernt: Die Repair Cream von idealderm finde ich fantastisch für die Hände (leider habe ich keine guten Erfahrungen mit dem Kundenservice gemacht – das sitzen wohl die falschen Leute…) und einige Produkte von First Aid Beauty haben sich in meiner Pflegeroutine durchgesetzt. Die Ultra Repair Cream ist super für trockene Stellen am Körper (für meine Schienbeine hatte ich bis dato noch nichts gefunden, was gegen das Jucken hilft) und auch den supermilden Face Cleanser mag ich sehr.

    Vielen Dank für Deine Favoriten! Da gibt es noch einiges zu entdecken für mich.
    Liebe Grüße,
    Steffi

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 12:51 pm

      Liebe Steffi, danke für Deine Rückmeldung. Wo kaufst Du die First Aid Beauty Produkte?

    • Steffi
      Januar 20, 2017 / 1:01 pm

      Upps, habe mich beim Cleanser vertan. Das “Ultra Repair Wash” meine ich. Das ist die Reinigung, die ich ganz toll aus dieser Linie finde…

  35. Andrea B.
    Januar 15, 2017 / 1:18 pm

    Liebe Pia, schöne Favoriten hast du ???
    Das Retinol Body Treatment benutze ich ja auch schon länger für das Dekolleté. Da ich nicht mehr so viel Geld für Creme Zeugs ausgeben möchte, verwende ich es jetzt auch wieder im Gesicht und zwar abends als letzten Pflegeschritt kurz vorm Zubettgehen. Alle anderen Pflegeschritte mache ich schon recht früh am Abend, praktisch direkt nach der Arbeit, wenn ich danach nichts mehr unternehme.

    Aus dem gewissen Spargrund habe ich jetzt auch das 10 % AHA Body Treatment bei Paula bestellt und möchte das auch zweimal die Woche abends im Gesicht auftragen. Dafür sollte es ja durchaus geeignet sein?
    Da meine Haut im Moment nach der Reinigung immer gerötet ist, habe ich nach einer neuen Creme für abends gesucht und mich für die RLP Toleriane Ultra entschieden. Bin damit mehr als zufrieden. Die Haut ist schön weich und sieht auch beruhigt aus.

    Die Aquaphor hat mir gerade wieder bei meiner roten und wunden Schnupfennase geholfen. Auch bei eingerissenen Mundwinkeln hilft sie perfekt ??
    Gibt es das Balea Öl denn schon wieder? Dachte es ist ausgelistet? Ich habe leider keinen DM in der Nähe ? Ich benutze im Moment zum Abschminken Mizellenwasser von Nivea und ansonsten nur RM von Martina Gebhardt, CMD Naturkosmetik, Urtekram – alles reizfrei und ohne Duftstoffe ??
    LG Andrea

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 12:50 pm

      Liebe Andrea, das AHA von PC ist in der Tat ebenfalls fürs Gesicht gut geeignet! Von der Toleriane Ultra habe ich schon Gutes gehört. Irgendwann mal werde ich sie auch ausprobieren! 🙂
      Das Balea Öl habe ich gebunkert. Gehört habe ich allerdings, dass Balea dem Druck von Blogger nachgegeben hat und es zunächst einmal im Sortiment behalten hat. Das ist bislang tatsächlich die günstigste reizarme Ölreinigung auf dem deutschen Markt (und von daher einen weiteren Weg zum DM vielleicht auch wert! :)).
      Viele Wochenendegrüße und bis zum nächsten Mal!
      Pia

  36. Irmgard
    Januar 15, 2017 / 12:38 pm

    meine Pflegefavoriten sind klar Paula Choice (Niacinamide Booster, Retinol 1.0%, AHA 10% und 5 %, das dunkleblaue Serum und die Brightening Essence, sowie der dunkelblaue Toner.
    Neu hinzugekommen ist NIOD. hier habe ich den Reiniger Sanskrit Saponins, das CAIS und MMHC, das Augen und LIppenserum.

    auf diese Produkte schwöre ich, sie haben mir eine geniale Haut beschert!

    jetzt brauch ich noch ein gutes Vitamin C Serum und Hyaloron , hierzu habe ich gestern eine Bestellung bei the Ordinary getätigt.

    liebe Grüße

    • [email protected]
      Autor
      Januar 20, 2017 / 12:46 pm

      Liebe Irmgard, besten Dank für Deine wertvollen Hinweise! Berichte bitte unbedingt, wie Du die Produkte von TO findest.
      Was haben die NIOD-Präparate mit Deiner Haut genau gemacht – aufgepolstert?
      Liebste Grüße, Pia

      • Irmgard
        Januar 21, 2017 / 9:30 am

        Liebe Pia, ich bin wirklich sehr begeistert von den ganzen Produkten. Meine Haut sieht glatter, ebenmässiger, feinporiger und fester aus. CAIS und MMHC kann ich dir wirklich sehr empfehlen! bei salonskincare gibt es zur Zeit 25 % – vielleicht willst du dir dort was ordern. Ich hadere mit mir ob ich das NEC und das Vitamin C SErum bestelle, habe aber in letzter Zeit sehr viel Geld für Pflege ausgegeben, deshalb bin ich noch unsicher 🙂
        Aber die NIOD Produkte tun wirklich etwas für meine Haut!
        bei QVC.Uk soll es Anfang Februar auch NIOD geben, habe ich gelesen, evtl. bestelle ich dann, wenn die Preise gut sind.

        • [email protected]
          Autor
          Januar 21, 2017 / 8:15 pm

          Danke Dir ganz herzlich. Ja, ich muss sie unbedingt haben! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »

Etwas suchen?