Pflanzenöle als Sonnenschutz im Winter?

Dass die Idee, Pflanzenöle als alleinigen Sonnenschutz im Sommer zu verwenden, nicht mal diskutiert werden sollte, ist – für die meisten von uns – klar.

Doch im Winter, wenn die Tage kurz und dunkel sind, kann man sich nicht etwa auf Pflanzenöle verlassen? 

Die Antwort ist kurz: Nein.

Pflanzenöle als Sonnenschutz Kokosöl 1


Pflanzenöle ersetzen Sonnencreme

In diversen Diskussionsformen, auf Blogs, in social media, etc. werden regelmäßig etliche Missverständnisse in Bezug auf photoschützende Fähigkeiten von pflanzlichen Ölen verbreitet. Die unsinnigsten und potenziell gefährlichen Stellungnahmen propagieren die Verwendung von Ölen als alleinigen Sonnenschutz. 

Wo kommen solche Ideen her? Zwei Gründe dafür sehe ich als möglich:


Wiederholung von Studien, die methodisch unhaltbar sind

Zum einen gab es in der Vergangenheit ein paar Studien, welche aufgrund eines jeweils methodologisch unhaltbaren Verfahrens auf stark erhöhte UVB-Schutzwerte von Pflanzenölen hinwiesen. Beispiel: Der Annahme, dass Karottensamenöl Sonnenschutz ersetzen kann, liegt ein Forschungspapier v. 2009 zugrunde, in welchem ein fertiges Pflegeprodukt, das Karotte (Daucus carota) enthielt, auf dessen UV-Schutzwirkung getestet wurde. Problematisch ist dabei, dass dort erstens an keiner Stelle angegeben wurde, dass es sich um ein Öl handelt, und dass zweitens das Gesamtprodukt (in dem weitere Substanzen enthalten waren) dem UV-Test unterzogen wurde – das heißt kein reines Karottensamenöl!

Nicht jede veröffentlichte Studie ist zitierwürdig… Neben den Affiliation der Autoren muss der Blick u.a. stets auf das gesamte Forschungsdesign gerichtet sein. Das muss man aber nicht nur können, sondern auch wollen.


Pflanzenöle als Trägersysteme von UV-Filtern

Ein zweiter Grund für die Betrachtung von Pflanzenölen als geeignete Sonnenschutzprodukte kann aus der Verbindung zwischen dem Einsatz von Ölen und einem höheren UV-Schutz von Sonnenschutzprodukten liegen.

Diese Verbindung wurde nämlich mehrfach gezeigt, indem antioxidansreiche Pflanzenöle zur Herstellung von (Nano-)Trägersystemen für “normale”, “chemische” UV-Filter eingesetzt wurden. (1, 3) Der Einsatz von einigen Pflanzenölen für die Entwicklung von bewährten UV-Schutzfiltern kann die Gesamtschutzwirkung von Sonnenschutzpräparaten erhöhen. Das bedeutet aber nicht, dass Öle alleine ausreichende photoprotektive Eigenschaften haben!


Weil eben die methodisch fehlerhaften Studien zur Wirkung von Pflanzenölen als Sonnenschutz inzwischen stark verbreitet wurden und aufgrund der Verbindung zwischen Ölen und erhöhtem Sonnenschutz  (in methodisch korrekt durchgeführten Studien), stellt dies für Einige einen ausreichenden Grund dafür, Öle als Ersatz für Sonnenschutz zu propagieren.

Weil es natürlich(er) ist.

(Natürlich ist oft gar nicht gut für unsere Haut.)


Pflanzenöle als Sonnenschutz – die Forschungslage

Die Forschungslage zur Wirkung von Ölen als Schutz vor UV-Strahlen ist eindeutig:

Die neueste Studie von 2021 zeigte, dass die am meisten mit dem UV-Schutz in Verbindung gebrachten Öle einen sehr (!) niedrigen UVB-Schutz aufweisen (von einem UVA-Schutz ganz zu schweigen). (3) 

14 Pflanzenöle wurden sowohl in vivo als auch in vitro getestet. Hier das Ergebnis:

Pflanzenöle als Sonnenschutz


Pflanzenöle als Sonnenschutz im Kampf gegen Chemie in Hautpflege

Beide “Argumente” werden nun teilweise von Menschen genutzt, die obsessiv gegen “Chemie” und dadurch automatisch gegen effektive Sonnenschutzprodukte vorgehen. Das geschieht aus wirtschaftlichen oder privaten bzw. ideologischen Gründen. Nun, alles, was uns umgibt, setzt sich aus chemischen Verbindungen zusammen – sogar das Karottensamenöl.

Karottenöl als Sonnenschutz
Özcan, Mehmet & Chalchat, Jean-Claude. (2007). Chemical composition of carrot seeds (Daucus carota L.) cultivated in Turkey: Characterization of the seed oil and essential oil. Grasas y Aceites. 58. 10.3989/gya.2007.v58.i4.447.

Das sind doch lauter chemische Verbindungen, die in einem Karottenöl stecken, oder? 🙂

Natur ist schön.

Pflanzenöle können wertvoll sein.

Ein guter Sonnenschutz alleine aus Pflanzenölen existiert aber nicht. Hautpflege, und insbesondere die Entwicklung eines effektiven Sonnenschutzes, ist viel komplizierter als das.


Pflanzenöle als Sonnenschutz im Winter

Der Beitrag entstand nach einem Gespräch, das ich neulich mit einer Bekannten führte. Sie verwendet nämlich morgens Jojobaöl und denkt, ihre Haut wäre damit vor dem UV-Licht ausreichend geschützt. Davon hat sie nämlich „irgendwo“ gelesen. Und „im Winter braucht man ja ohnehin fast keine Sonnencreme“.

Wir haben gerade gesehen, dass Pflanzenöle alleine so gut wie keinen nennenswerten Sonnenschutz anbieten.

Und ja, auch im Winter (bei bewölktem Himmel) möchten wir einen Sonnenschutz tragen, wenn wir aktiv gegen vorzeitige Hautalterung (Falten + Pigmentflecken) vorgehen wollen. Hier ist vor allem ein stabiler Schutz gegen UVA-Strahlen wichtig, die unabhängig von der Jahreszeit unsere Kollagen- und Elastinfaser angreifen. Mehr zur vorzeitigen Hautalterung findet Ihr in diesem Beitrag. Und was man gegen Pigmentflecken tun kann, wurde ausführlich hier beschrieben.


So, und jetzt seid bitte ehrlich: Wer von Euch verwendet Pflanzenöle als Sonnenschutz? Meldet Euch bitte in den Kommentaren und hinterlasst dabei zugleich Eure Adresse. Ich komme vorbei. 🙂

Pia

Alles über Sonnenschutz – UV-Filter, Wartezeiten, Sonnencremes-Reviews findet Ihr hier

Quellen: (1) Gabriela Badea, Ioana Lăcătuşu, Nicoleta Badea, Cristina Ott, Aurelia Meghea, (2015): Use of various vegetable oils in designing photoprotective nanostructured formulations for UV protection and antioxidant activity, Industrial Crops and Products, 67, 18-24

(2) Montenegro, Lucia, and Ludovica Maria Santagati. 2019. „Use of Vegetable Oils to Improve the Sun Protection Factor of Sunscreen Formulations“ Cosmetics 6, no. 2: 25

(3) Ácsová, A., Hojerová, J., Janotková, L. et al. (2021): The real UVB photoprotective efficacy of vegetable oils: in vitro and in vivo studies. Photochem Photobiol Sci 20, 139-151

5 3 votes
Bewertung
Subscribe
Notify of
guest
4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Tina

Hej Pia,

das ist irgendwie witzig, weil man mich als (Klein-)Kind jahrelang an die italienische Adria gesetzt hat, mal mit Hut, mal mit Schirm + tadaaa: Tiroler Nussöl, LSF von geschätzt 5. (in den 60ern und 70ern des vergangenen Jahrhunderts war so vieles möglich 🙃.) Ich danke es heute in erster Linie mit vergrößerten Poren; es hätte schlimmer kommen können.

Hab‘ noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße,
Tina

Tina

Und es roch so gut… 😄

Warenkorb
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Nach oben scrollen