Nivea Glow – die Pflegereihe

Heute möchte ich Euch einen kurzen Bericht zu der neuen Produktreihe von Nivea Glow anbieten. Meiner Empfindung nach gehört „glow“ zu denjenigen Effekten, welche die meisten Frauen mit Hautpflege und/oder Makeup erreichen möchten. Da werden Kosmetikunternehmen natürlich hellhörig… Neulich kam ein „Glow Toner“ von Balea raus, mit der Überschrift: „It’s time to glow“ (was sonst?). Der Inhalt hat mit einem avisierten Glow jedoch nicht unbedingt etwas zu tun. Das hat mich dazu gebracht, einen Blick auf die DM Regale zu werfen und was sehe ich: Die Nivea Glow Pflegereihe. Here we go!

Produktnamen und der Sinn dahinter

Bevor wir allerdings zu Nivea kommen, gestattet mir bitte eine allgemeine Anmerkung zu der Erfindung von Produktnamen in der Kosmetikwelt: Wenn sich ein Unternehmen (bzw. das PR Abteilung) über den passenden Namen für eine Produktreihe Gedanken macht, sucht es wohl nach einem Begriff, der erstens die Aufmerksamkeit der Kunden nach sich zieht. Zweitens sollte der Begriff gut bis äußerst gut besetzt sein, sodass die Zielgruppe damit etwas positives assoziiert. Da viele von uns eine strahlende Haut anstreben, könnten wir den Namen Glow schon als gelungen qualifizieren. Erhoffen könnten sich die Kunden jedoch zugleich, dass der Produktname irgendetwas mit dem Inhalt zu tun hat, oder? Das ist insbesondere bei Pflegeprodukten erwünscht (um nicht zu sagen absolut kritisch), weil die meisten von uns nicht abschätzen können, was sie tatsächlich enthalten und wozu das gut sind. Würde ein Staubsauger etwa „Blauer Engel“ und eine Kaffeemaschine „Pippi Langstrumpf“ heißen, wäre es mehr oder weniger egal, weil wir ja wissen, um welche Geräte es sich handelt. Wenn wir aber mit einem „Glow Toner“ oder einer „Glow Tagescreme“ konfrontiert sind, wird die Abschätzung viel schwieriger. Da sind viele von uns der Produktbeschreibung des Herstellers ausgeliefert. Der Produktname soll uns dabei helfen, ein richtiges Serum oder eine passende Creme überhaupt erst mal aus dem Regel zu nehmen.

Wie passt nun der Name der Pflegereihe von Nivea zum Inhalt der Glow Produkte, fragt Ihr? Schauen wir uns das jetzt gemeinsam an.


50ml | 4,45€

Eine Tagescreme sollte unbedingt einen UV-Schutz haben. Dabei ist egal ob das 2-in-1 oder 4-in-8 Produkt ist – ein unerfahrener Kunde denkt: „Tagespflege“ = letzter Schritt in der Morgenroutine“. Normalerweise wird nichts mehr drüber aufgetragen. Daher ist der UV-Schutz darin so wichtig. Die Tagespflege von Nivea Glow hat keinen Schutz vor UV-Strahlen. Was die Gesichtscreme hingegen enthält, ist Wasser, ein (flüchtiges) Silikon und denaturierter Alkohol. Denen folgen Feuchthaltemittel, Mandelöl, Vitamin E, Sojaöl, Mikroplastik und sieben potenziell allergene Duftstoffe plus Parfüm. Für eine sensible Haut? Wow! Nivea Glow Tagespflege

Kann man anhand dieser Tagespflege ein Glow erreichen? Was meint Ihr? Ich denke, dass die leichte Creme einer Mischhaut zuerst Freude bereiten könnte. Nach einer Weile könnte sich die Haut jedoch schon recht trocken anfühlen und das Auftreten von Unverträglichkeiten bis Allergien wäre nicht ausgeschlossen. Mit einer strahlenden Haut würde ich die Nivea Glow Creme unter keinen Umständen assoziieren.


150 ml | 3,39€

Nachdem ich die Tagespflege zurück ins Regal stellte, habe ich den Schaum – oder eher die „Magic Mousse“ – genommen (passt Ihr gut auf? „Magic“ heißt sie!). Hier ist die Situation allerdings etwas anders. Der Reinigungsschaum basiert auf milden Tensiden (das enthaltene Natriumsulfat ist harmlos). Dazu kommen zwei allergene Duftstoffe und Parfum. Ist die Mousse also als gut zu bewerten? Empfehlen würde ich das Produkt nicht, weil es bessere Reinigungsprodukte (auch aus der Drogerie) gibt. Soooo schlecht ist es aber auch nicht. Glow? Von wegen! Und Magic? Ech… fangen wir damit lieber nicht an!

Nivea Glow Magic Reinigungsschaum Mousse

Vorschläge für gute Reinigungsprodukte findet Ihr hier

Reinigungsöle im Vergleich


125 ml 3,45€

Zum Schluß schauen wir uns den Augen Makeup Entferner aus der Nivea Glow Pflegereihe an. Damit ist zugleich das größte Fragezeichen des Beitrags verbunden: Was hat ein Augenmakeup Entferner mit Glow zu tun? Habt Ihr Ideen? Geht es um strahlende Augen oder so? Was an dieser Stelle trotzdem positiv zu verzeichnen ist, ist die Formulierung des Drogerieproduktes: Der Makeup Entferner ist sehr gescheit formuliert und zum Entfernen von wasserfestem Augenmakeup durchaus ausgerüstet. Ob es auch funktioniert, müsst Ihr mir bitte sagen. Ich verwende keinen separaten Augen Make-Up Entferner. Mein Reinigungsöl beseitigt alle Makeup Reste und wenn nötig, helfe ich noch mit dem Mizellenwasser Sensibio von Bioderma nach.

Nivea Glow Augen Makeup Entferner


Nivea Glow – meine abschließende Bewertung

Nivea hat es noch nicht wahrgenommen, dass es inzwischen ein aufgeklärtes Kundensegment gibt, das auf Inhaltsstoffe auf der Rückseite schaut. Und diese Kunden möchten nicht nur effiziente Pflege, sondern auch eine, wo der Name zugleich Programm ist. Sonst suchen wir uns auf den Regalen mit Duzenden von Pflegemitteln tot und finden nie, wonach wir wirklich suchen.

Unable to display Facebook posts.
Show error

Error: Error validating access token: The user is enrolled in a blocking, logged-in checkpoint
Type: OAuthException
Code: 190
Subcode: 490
Please refer to our Error Message Reference.

Eine Gesichtscreme mit allergenen Duftstoffen und Alkohol zaubert auf Dauer kein Glow. Eine glowy Haut ist eine gesunde Haut. Eine gesunde Haut braucht milde, dennoch effektive Stoffe in der täglichen Pflegeroutine. Nivea muss da wohl noch etwas dazu lernen.*

Jetzt seid aber Ihr dran – was müsste bzw. sollte ein Pflegeprodukt enthalten, damit der Hersteller es zulässigerweise mit dem Namen Glow versehen könnte, ohne, dass wir uns ver*rscht fühlten?

Oder, wenn Ihr euch mit Inhaltsstoffen nicht befasst wollt, anders formuliert: Was sollte ein Glow Toner oder eine Glow Tagespflege auf der Haut bewirken, damit der Produktname zugleich Programm ist? Auf Eure phantasiereichen Ideen bin ich schon gespannt!

Eure Pia

*Mein Blog gibt meine private Meinung bzw. mein privates Werturteil wieder. Private Werturteile oder Meinungsäußerungen über Produkte sind rechtlich erlaubt.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Nivea Glow Pflegereihe
Author Rating
11stargraygraygraygray

11 Kommentare

  1. Der Augenmakeup-Entferner ist super. Ich habe ihn schon das dritte mal nachgekauft. Mit ihm bekomme ich die Ultrahaltbaren Matt-Lipcremes von Maybeline und Co ab. Ist absolut empfehlenswert für den Preis. Kein Brennen und funktioniert einwandfrei

    1. Author

      Liebe Jessi, besten Dank für Deine Rückmeldung! Ein gutes Produkt für einen sehr fairen Preis.

  2. Ich muss sagen, beim Begriff „Glow“ bei einem Kosmetikprodukt würde ich exakt gar nichts erwarten: Das ist so ein universelles Hautpflegebedürfnis, dass ich keine speziell darauf abgestimmten Produkte erwarte, sondern das Wort als inhaltsleeren Werbebegriff bzw. Produktreihentitel wahrnehme. Die Ansprüche, die ich an solche Produkte hätte, wären also einfach die Standard-Ansprüche für alle Produkte: Sollen meine Haut weder reizen noch austrocknen, Creme soll Feuchtigkeit spenden.
    Übrigens erwarte ich von einer Creme keinen Sonnenschutzfaktor, weil der, WENN vorhanden, i.d.R. so niedrig ist, dass er kaum etwas nützt – v.a. wenn man das Produkt nur dünn aufträgt. Da ist mir lieber, die Creme macht keine falschen Versprechungen (oft ist der genaue LSF ja nichtmal angegeben!), sondern ich weiß klar Bescheid, dass ich einen extra Sonnenschutz verwenden muss.

    1. Author

      Liebe Hana, da muss ich Dir Recht geben: Eine „normale“ Tagespflege mit Sonnenschutz wird von vielen als eben eine normale Creme dünn aufgetragen. Somit schützt der Schutz so gut wie gar nicht… Die Frage ist nur, wie viele verwenden noch oben drauf eine richtige Sonnencreme? So oder so – suboptimal.

  3. Nivea gehört ohnehin nicht zu den Marken, die ich kaufe, aber bei der Deklaration „sensible Haut“, rechne ich in 95% der Fällen ohnehin nicht damit, dass sie für eben diese ist (oder für jede andere Haut^^). Unter „Glow“ kann ich mir aber insgesamt nicht viel vorstellen, deshalb fällt es mir schwer dafür ein Produkt zu kreieren. Dadurch, dass ich jeden Tag Sonnenschutz verwende, den ich mattiere, bin ich wohl Team „Matt“ 😀

    1. Author

      Haha, die eine möchte glow, die andere wiederum matt… Ohne zusätzliche Produkte geht irgendwie gar nichts… Danke Mousi!

  4. Oh je, da hat sich Nivea aber deutlich verschätzt.
    Mich ärgert, dass so viele Firmen speziell in Produkte für empfindliche Haut die Duftstoffe reinpacken, das muss wirklich nicht sein.

    Anne|Linda, Libra, Loca

    1. Author

      Ja, das muss immer wieder betont werden…

  5. Ist jetzt keine große Überraschung, dass die Produkte alle durchfallen… Ich hätte mir jetzt nicht mal die Mühe gemacht, sie aus dem Regal zu nehmen und mir die INCIs anzuschauen. Echt traurig, wie man von der Kosmetikindustrie verarscht wird. Wenn man als Verbraucher keine Ahnung von Inhaltsstoffen hat, hat man echt verloren. Da glauben ahnungslose Menschen, dass so eine echt reizende Creme für sensible Haut geeignet ist und wundern sich dann, dass ihre Haut austickt… 🙁

  6. Author

    Das Wort „Ver*rschen“ vermeide ich zwar in den Texte konsequent, bin auch nicht gerade unglücklich, es in den Kommentaren zu sehen. Danke für Dein Feedback, Verena! 🙂

  7. Nivea gehört sowieso nicht zu meiner Routine. Es gibt einige Produkte aus der Professional Serie die ich mal testen durfte – selbst die (wesentlich teurer) kamen bei mir nicht an. Ich liebe allerdings den typischen Nivea Duft daher steht Parfum und Bodylotion bei meinem Mann und mir. Bei GLOW denke ich sicher weder an Tagespflege geschweige an AME . Ich assoziiere GLOW sofort mit chemischen Peelings, denn die sind es ua die GLOW erzeugen. Und LSF in einer Tagespflege ist mir egal, ich trage ohnehin Sonnenschutz 30-25 auf. Derzeit und im Winter mein Favorit ist Highdroxy D light Fluid mit LSF 25 – aber das ist vor allem auch preislich eine andere Liga. Fazit: ich erwarte bei Nivea keine wirklich wirksame Pflege sondern denke sofort an den Duft – der natürlich in der Pflege eigentlich nichts zu suchen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.