Neue Produkte in meiner Hautpflegeroutine (1)

Meine Hautpflegeroutine Neue Produkte

Es gibt Produkte in meiner Hautpflegeroutine, die ich seit Jahren immer wieder nachkaufe. Experimentierfreudig bin ich allerdings auch – insbesondere in Bezug auf Sonnenschutz, Antioxidantien und Feuchtigkeitsbooster. Heute zeige ich Euch, was in meiner Hautpflegeroutine neu ist. Solche Posts werde ich häufiger veröffentlichen, um Euch Ideen dafür zu geben, was es auf dem Kosmetikmarkt überhaupt gibt. Zugleich gäbe mir eine solche Übersicht die Möglichkeit, später vergleichen zu können, wie sich meine Wahrnehmung von einzelnen Produkten über Zeit verändert hat.


Vitamin C von Garden of Wisdom

Ein gut formuliertes Vitamin C Serum ist nach wie vor ein der besten Hautpräparate gegen freie Radikale und ein Antiaging Mittel per se. Außerdem hilft Vitamin C sehr erfolgreich beim Entfernen von Hyperpigmentierung bzw. Pigmentflecken. Doch selbst wenn es eine Menge an Seren auf dem Kosmetikmarkt gibt, welche als “Power Antioxidantien” bezeichnet werden, verdienen viele davon die Bezeichnung nicht. Entweder sind die enthaltenen Antioxidantien zu schwach oder die beigefügten Menge unzureichend. So können die “Power” Seren im besten Fall als gute Moisturizer gelten.

Vitamin C Serum 23% + Ferulic Acid von Garden of Wisdom (GOW) ist kein Marketing Gimmick, sondern ein potentes Antioxidant Serum. Das Produkt ist reizarm und minimalistisch formuliert, enthält außer Vitamin C auch Panthenol (Feuchthaltespender) und Ferulasäure (Antioxidans) und meine Haut reagiert auf diese doch hohe Konzentration von Ascorbinsäure sehr positiv, d.h. mit keinen Rötungen oder Pickeln.

Bitte beachtet, dass dieses Gesichtsserum sehr potent und nicht für eine empfindliche Haut geeignet ist. Wenn die Haut gut darauf reagiert, ist das GOW Serum eine fantastische, relativ günstige Option für ein AOX-Serum in der Morgenroutine – direkt nach der Reinigung (pH-Wert 3.1 – 3.4). 

Mehr zu Vitamin C in Hautpflege – Wirkung und Warnung

Liste von empfehlenswerten – auch viel geringer konzentrierten! – Seren mit Ascorbinsäure


 Niacinamid Serum (Mundkontur) von Derna

Vitamin B3 (Niacinamid) ist zweifelsohne ein der besten Inhaltsstoffe in jeder Hautpflege. Es ist ein Allrounder, der Pigmentflecken aufhellt, die Haut befeuchtet und entzündungshemmend wirkt. Generell empfiehlt sich Niacinamid für jede Haut, doch insbesondere für eine reife Haut, Akne und Rosacea sowie Haut mit Hyperpigmentierung. Hautpflegeroutine neue Produkte_Derna copy

Neulich habe ich von der Kosmetikmarke Derna einige PR-Samples erhalten – darunter ein 10% Niacinamid Serum, das für die “Mundkontur” gedacht wird. Warum der Hersteller es als ein Mundkontur-Schutzkonzentrat sehen will, weiß ich nicht. Es ist jedenfalls ein ganz normales, made in Germany Serum mit Niacinamid, Koffein und L-Ariginin. Die Konsistenz ist wässrig und man könnte das Produkt entweder als einen Toner auf einem Wattepad oder direkt aufs Gesicht auftragen. Am Anfang würde ich das B3-Wasser jedenfalls mit einem Serum 1:1 mischen und schauen, wie die Haut auf die hohe Konzentration von Niacinamid reagiert.

Im Hochsommer kann das wässrige Serum von Derna andere Seren ersetzen und unter die Sonnencreme aufgetragen werden. Die 50ml Flasche ist relativ günstig (um 20€ inkl. Versand) und für mich definitiv ein (Nach-)kaufprodukt. Erhältlich in Apotheken oder auf Amazon, hier*.


Feuchtigkeitsbooster – EGF Serum von BioEffect

Ein zweites Produkt, das inzwischen aufgebraucht ist, war das EGF Serum von BioEffect (EGF steht für Wachstumsfaktor). Eine 15ml Flasche habe ich von einer sehr lieben Leserin erhalten (danke nochmals!) und mochte die Konsistenz wie auch die leichte Aufpolsterung sehr gerne. Mehr dazu habe ich auf Instagram erzählt (s. das untere Bild). Dennoch ist der Preis für eine ungewisse Wirkung des EGF (eine Studie reicht dazu nicht) und hauptsächlich viel Glycerin zu hoch.

Glycerin ist ein der besten Feuchtigkeitsmittel und ein Serum bzw. eine Gesichtscreme mit einem hohen Anteil an Glycerin ist durchaus empfehlenswert. Wenn Ihr nach einem guten Präparat auf der Basis von Glycerin sucht und das Geld für das BioEffect Serum nicht ausgeben möchtet, lest bitte die  Sonnenschutz

Die Kategorie “Sonnenschutz” ist in meiner Hautpflegeroutine sehr dynamisch. 🙂 Da ich meine Sonnencreme immer in üppige Mengen auftrage, sind die Flaschen und Tuben sehr schnell aufgebraucht. In Verwendung sind derzeit nach wie vor der SVR Sebiaclear (Review), ISDIN Fusion Water Pediatrics (Review) und OMUCI Sunscreen (Review). Davon ist das Sonnenschutzmittel von Omuci das reichhaltigste Produkt von allen und wird mit den steigenden Temperaturen bald bis zum Herbst warten müssen.

Neu in meinem Test-Schrank sind hingegen folgende Sonnenschutzprodukte:


Botanical Tinted Face Lotion von Australian Gold

Diese Australian Gold Sonnencreme, hier* ist extrem matt. Ich bin gerade dabei, sie auf verschiedene Art und Weise zu testen, befürchte aber, dass sie für meine reife, normale Haut nichts wird. Meine Haut fühlt sich damit trocken an und sie sieht nach dem Auftrag auch nicht gerade schmeichelhaft aus. Die Gesichtscreme mattiert nämlich zu stark. Eine Foundation auf diesen Sonnenschutz aufzutragen, geht jedenfalls überhaupt nicht. Da sieht die Haut absolut unmöglich aus – eine Maske par excellence. Eher sollte das Produkt als eine Art Foundation mit geringer Deckkraft betrachtet werden – und das war mit dem Kauf des Sonnenschutzmittels auch bezweckt. Ich schließe weiterhin nicht aus, dass man die Sonnencreme von Australian Gold mit einem anderen Primer etc. auch bei einer reifen Haut zum funktionieren “zwingen” könnte. Das Sonnenschutzprodukt ist nämlich top formuliert, mild, basiert nur auf mineralischen Filtern – Zinkoxid und Titandioxid –, ist leicht getönt und sehr Wasser resistent. Der UVA-Schutz wird bei etwas über 16 liegen – nicht berauschend hoch, aber für eine “Foundation” trotzdem sehr gut.

Nachtrag Eine ausführliche Review zu dieser mattierenden Sonnencreme findet Ihr hier!

Hautpflegeroutine neue Produkte Sonnenschutz copy

Für Menschen mit einer trockenen Haut ist der Sonnenschutz von Australian Gold eher ungeeignet. Die Beigabe von Shea Butter ändert daran nichts. Auch bei einer unglatten Haut (mit Falten oder Pickeln) würde die Sonnencreme die Unebenheiten eher betonen als optisch mildern. Eine jüngere und ölige Haut könnte jedoch mit dem Australian Gold Sonnenschutz sehr wahrscheinlich glücklich sein. Der Matt-Effekt bleibt den ganzen Tag bestehen und die Tönung passt sich sehr gut auch hellen Häuten an.

Lasst mich noch ein paar Tests mit der Botanical Tinted Face Lotion durchführen und ich melde mich bald mit einer ausführlichen Review dazu zurück.


 Survival 30 PA+++ von NIOD / Deciem

NIOD ist neben The Ordinary eine Kosmetikfirma aus dem Haus Deciem. Die Survival 30 Sonnencreme ist der neueste Sonnenschutz in meiner Kollektion. Wie die oben erwähnte Botanical Face Lotion von Australian Gold, war auch die Survival 30 von NIOD dazu gedacht, eine Foundation mit einer guten getönten Tagescreme zu ersetzen. Dabei verweist NIOD auf der Homepage darauf, dass die Tönung der Creme nicht aus Puderpigmenten, sondern aus der Beigabe anderer Inhaltsstoffe (Lutein, Fractionated Melanin and Pycnogenol®) resultiert, hier). Wie dem aus sei, ist die Formulierung leicht beige gefärbt und beugt einem Weißeleffekt dadurch vor. Survival 30 basiert auf zwei mineralischen Filtern – Zinkoxid und Titandioxid –, welche in Silikonen aufgelöst sind (keine Nano-Partikel).

Wie alle Deciem Produkte ist auch Survival 30 mild formuliert und enthält eine Reihe von Feuchtigkeitsspendern. Die antioxidative Wirkung wird zwar behauptet, die eingesetzten Antioxidantien, etwa Vitamin C oder E, aber gering konzentriert. Die NIOD Creme hinterlässt ein mattes Finish, ist aber nicht Wasser resistent. Ich werde sie testen und in einem Blogpost bald ausführlich darüber berichten.


Soft Airy UV Essence SPF50+ PA++++ von Klairs

Nach dem Auftrag der Soft Airy UV Essence Sonnencreme von Klairs, hier* wird man zunächst in eine Schock-Situation versetzt: Die Creme weißelt nicht, rollt nicht (nie!) ab und zieht binnen Minuten ein. Das Finish ist nicht klebrig, obwohl ich unter einer Foundation oder Puder immer einen Primer empfehlen würde. Man spürt nichts auf der Haut, die sich jedoch zugleich nicht trocken anfühlt. Ganz im Gegenteil: Auch wenn ich unter der Creme nur eine dünne Schicht eines Serums auftrage, wird die Haut nach dem Auftrag der Soft Airy UV Essence prall und gut befeuchtet. Als UV-Filter wurden der stark gegen UVA agierende Uvinul A Plus und der UVB-Filter Ethylhexyl Triazone beigefügt.

Zugegebenermaßen meide ich die meisten koreanischen und japanischen Sonnenschutzprodukte, weil dort der Alkoholanteil oft sehr hoch ausfällt. Die Sonnencreme-Essence von Klairs enthält hingegen keinen Ethanol. Trotzdem ist die Konsistenz unglaublich leicht. Wer von Euch die ISDIN Water Fusion Pediatrics kennt, kann sich eine noch leichtere Konsistenz vorstellen, die jedoch nicht so flüssig ist, d.h. während des Auftrags nicht zwischen den Fingern läuft.

Wie immer, hat auch die Klairs Sonnencreme einige Haken: Zum einen wurde der Creme Orangenöl beigefügt. Zwar ist das ätherische Öl in kleinsten Mengen enthalten, doch bei ätherischen Ölen können auch sehr kleine Menge zur Hautirritation führen. ( Eine Tabelle mit phototoxischen und irritierenden ätherischen Ölen und Pflanzenextrakten in Hautpflege findet Ihr hier) Zum anderen ist der Sonnenschutz von Klairs nicht Wasser resistent. In den noch kälteren Monaten ist das unproblematisch, doch sobald es wärmer wird und ich vom Morgen bis Abend unterwegs bin, möchte ich meine Haut mit einer Wasser resistenten Formulierung schützen ( die Gründe dafür, warum Wasser resistente Produkte einen besseren UV-Schutz bieten, findet Ihr in diesem Beitrag). Dennoch habe ich mir zwei weitere Tuben der Soft Airy UV Essence bestellt, da sich die Gesichtscreme sehr gut zwischendurch auftragen lässt, weil es noch keinen Hochsommer gibt und weil das die einfachste – im Auftrag und der Handhabung – Sonnencreme ist, die ich je getestet habe. Eine Review kommt!


Chemisches Peeling – GOW PHA Plus Serum

Relativ neu in meiner Hautpflegeroutine ist das PHA Plus Serum von Garden of Wisdom (GOW), hier | nicht affiliate).

Das überall sehr gut formulierte Peeling enthält 8% Gluconolactone und 2% Lactobionsäure (Lactobionic acid), welche die Haut sehr mild peelen und Feuchtigkeit spenden. Auch gelten beide als Antioxidantien (mehr zu PHA findet Ihr bei Marek). Zudem ist in diesem Serum das Sodium PCA – ein der besten Feuchtigkeitsspender – in relativ großen Mengen beigefügt, was in Pflegeprodukten selten zu finden ist ( ein E-Book zur Hautbefeuchtung findet Ihr hier). Das Serum hat eine flüssig-gelige Konsistenz, die schnell einzieht. Die Peeling-Kraft ist relativ schwach, daher eignet sich das Peelingmittel sehr gut bei einer empfindlichen Haut und für Peeling-Anfänger (pH 3.7-3.9).Hautpflegeroutine neue Produkte GOW PHA copy

Viele GOW Produkte sind prima formuliert. Mit dem PHA Serum habe ich auch Einiges mehr bestellt, was ich Euch nächstes Mal zeigen werde. Der Nachteil ist, dass man GOW in Europa meines Wissens nur via Victorias Health bestellen kann, wo die Versandkosten nach Deutschland ca. 8€ betragen (Nachtrag: Die Standardversandkosten betragen weniger als 3€ – es hängt jedoch vom Gewicht ab. Einzelheiten findet Ihr auf der Homepage). So müsste die Bestellung groß genug ausfallen, damit sich das ganze Unterfangen lohnte. Da ich aber auch das Vitamin C Serum von GOW sehr mag, worüber ich Euch oben erzählte, werde ich das PHA Plus Serum zusammen mit dem Vitamin C Serum nachbestellen.

Bist Du Anfänger in Sachen chemisches Peeling, liest Dir bitte diesen Beitrag für Peeling-Anfänger durch!


Feuchtigkeitscreme | Nachtcreme – Omega+ Complex Moisturizer von Paula’s Choice

Vor Kurzem habe ich mir zwei Tuben der neuen Gesichtscreme von Paula’s Choice gekauft: Omega+ Complex Moisturizer. Das ist sozusagen die große Schwester des Omega+ Serums, das ich bereits seit längerer Zeit ununterbrochen verwende.

Hautpflegeroutine neue Produkte Omega Creme copy

Die Omega Gesichtscreme ist sehr feuchtigkeitsspendend. Die Grundlage bildet Shea Butter. Hinzu kommen zahlreiche Feuchthaltespender, Squalane und eine Reihe von pflanzlichen Ölen, die sich durch einen hohen Anteil an Omega 3, 6, und 9 Säuren auszeichnen. Linolsäure, Linolensäure, Cholesterol und Ceramide AP,  EOP und NP – allesamt hauteigene Lipide – sind ebenfalls reichlich vorhanden. Die Creme ist insgesamt fantastisch formuliert, unparfümiert, mild und eine ausgezeichnete Ergänzung für das Omega Serum (Review hier). Empfehlen würde ich es jedem, der die eigene Hautbarriere aufbauen möchte. Auch sehr empfindliche Häute werden damit gut versorgt. Mehr zu hauteigenen Lipiden als beste Inhaltsstoffe bei Reparatur geschädigter Hautbarriere findet Ihr hier.

Den Omega Moisturizer von Paula’s Choice habe ich mir reichhaltiger vorgestellt. Es ist jedoch eine relativ leichte Creme, die man auch mit einer dünnen Schicht morgens unter der Sonnencreme auftragen könnte. Sie eignet sich für eine normale und Mischhaut wunderbar. Einer trockenen Haut würde ich sie als Nachtcreme erst im Sommer empfehlen.

Eine Liste von empfehlenswerten Pflegeprodukten von Paula’s Choice findet ihr hier.


Es wäre prima, könntet Ihr ebenfalls zu neuen Produkten in Eurer Hautpflegeroutine erzählen. Tops, Flopps – alles ist interessant und kann anderen bei der Wahl der eigenen Pflegepräparate helfen. Danke!

Eure Pia


Share:

19 Comments

  1. Susanne
    May 6, 2019 / 10:20 am

    Hallo liebe Pia
    Danke für Deine tollen Informationen
    Was ich fragen wollte wieviel Glycerin ist den im Bioeffect enthalten bitte?
    Danke, bin ein treuer Fan
    Susanne

  2. Elisabeth P.
    April 7, 2019 / 10:32 pm

    Hallo Pia!
    Schön, dass du neue Produkte empfiehlst! Danke für die Vorstellungen. Die Sonnencreme von Klairs werde ich mir jetzt auch bestellen – Danke für den Tipp! Den Antioxidatien-Booster von The Ordinary (5% Caffeine & EGCG Solution) den du in deinen Pflegefavoriten vergestellt hast habe ich mir auch besorgt – ich finde ihn ganz toll!!

    Mit der Firma Derne habe ich GANZ SCHLECHTE Erfahrungen bzgl Kundenservice gemacht weshalb das Niacin-Serum leider für mich nicht in Frage kommt: Das Derna Vit.C-Serum (Mimikfalten Schutzkonzentrat) habe ich für 16 Euro bei einer Online-Apotheke eingekauft und es kam bereits gelb bei mir an. Daraufhin habe ich die Online-Apotheke angeschrieben und meinte ich will mein Geld zurück, ein gelbes Vitamin C Serum ist nicht mehr verwendbar. Daraufhin kam die Antwort der Online-Apotheke „[…]Wir haben gerade mit dem Geschäftsführer der Firma [Derna] Rücksprache halten können. Er erklärte uns, dass die Gelbfärbung keinerlei Einfluss auf die Wirksamkeit des Produktes hat. Diese Informationen finden Sie auch in dem zugehörigen Beipackzettel, grün markiert.“ Ich habe mich so geärgert, über das rausgeschmissenen Geld und dass Derna offensichtich fokusiert (sonst würde es doch nicht so im Beipackzettel stehen), dass Kunden oxidiertes Vitamin C benützten. Ich bestelle jetzt wieder bei G&G das Vitamin C – das rühren sie frisch einmal pro Woche an – ich bin zufrieden.

    Liebe Grüße, Elisabeth

    • [email protected]
      Author
      April 10, 2019 / 5:48 am

      Liebe Elisabeth, das Vitamin C Serum ist etwas gelblich. Das bedeutet nicht, dass es oxidiert ist. Aber auf die Antwort des Kundenservices auf eine andere Frage warte ich vergeblich auch schon etwas länger… 🙂 Das G&G (https://www.geekandgorgeous.com/) macht sehr empfehlenswerte Produkte. Bei denen bist Du sicherlich gut aufgehoben! LG Pia

      • Elisabeth P.
        April 10, 2019 / 3:52 pm

        Hallo Pia!
        Danke für deine Antwort!
        Echt, von Natur aus etwas gelblich? Und wie merke ich dann dass das Vitamin E oxidiert ist, wird es dann dunkelgelb?
        Ja, ich weiß was du meinst. Ich hab den derna-Kundenservice auch schon Mal eine Email geschrieben, um rauszufinden wieviel Niacin im Augen-Serum sind (10% Niacin wären mir im Mundkontur-Serum zu viel, ich hätte gerne 5%). Sie haben nie geantwortet. Dann habe ich angerufen, da haben sie auf das Rezeptur-Geheimnis verwießen, was ich nicht verstehe denn beim Mundkontur-Serum haben sie es auch angegeben :/
        G&G finde ich alle Formulierungen sehr schön!
        Liebe Grüße Elisabeth

  3. Magda
    April 7, 2019 / 9:47 am

    Hallo, ich bin gerade am Suchen. Hast du die A-Derma auch erwähnt, ich finde deine Meinung dazu nicht? Falls er hier wirklich nicht steht, welche Meinung hast du zu der Lichtschutzcreme von A-Derma Protect AD? LG Magda

    • [email protected]
      Author
      April 10, 2019 / 5:51 am

      Hallo Magda, dazu werde ich in dem nächsten Post zum Sonnenschutz schreiben. Die Creme ist sehr empfehlenswert, was den Inhalt anbelangt. Das ist ein “Dupe” von der Sonnencreme von Avene, die neulich durch das Sonnenfluid ersetzt wurde. Was mich daran stört, ist das Weißeln. Sonst ist das Finish zwar nicht matt, der leichte Glanz lässt sich aber mit einem Primer nivellieren.

  4. Nelly
    April 7, 2019 / 8:45 am

    Hallo Pia,
    chem. Peelings mit PHA würden mich interessieren. Leider gibt es keine auf dem deutschen Markt oder leicht zu beschaffende. Schön wäre auch noch, wenn Milchsäure dabei wäre.

    • Martina
      April 8, 2019 / 7:37 pm

      Hallo Nelly, ich verwende schon länger das Beta Hydroxy Peeling 12% der deutschen kosmetikmanufaktur Age Attraction. Bin sehr zufrieden, reizt die Haut überhaupt nicht…
      Ingredients: Aqua, Gluconolactone, Glycerin, Panthenol, Xanthan Gum, Arginine, Saccharide Isomerate, Caprylyl Glycol, Sodium Citrate, Caprylohydroxamic Acid, Citric Acid
      LG

      • [email protected]
        Author
        April 10, 2019 / 5:45 am

        Hallo Martina, das Produkt klingt interessant. Wo kaufst Du denn die AA Produkte? Auf deren Homepage gibt es das Peeling nicht. Danke!

        • Martina
          April 10, 2019 / 1:11 pm

          Hallo Pia,
          Doch geht direkt, du oben auf Shop weiterklicken
          https://www.age-attraction.de/maske-peeling.html
          Gibt auch manchmal 20 % Rabatt für Kunden….
          Ich finde das Peeling, das Vitamin c, das Hyaluron und das Niacinamid super.
          Auch den Reinigungsschaum mag ich, geht alles runter…
          Hat sehr super gegen meine Pigmentflecken geholfen.
          Von den Cremes bin ich nicht sooo angetan, auch wegen der Duftstoffe….
          Wäre interessant, wie du die Produkte und INCIs beurteilst, bin ja doch nur Laie…
          LG

          • [email protected]
            Author
            April 21, 2019 / 8:17 pm

            Danke!

  5. Raguna
    April 6, 2019 / 10:19 pm

    Danke für den Neitrag, ich finds immer interessant von neuen Produkten zu lesen. Eins noch: bei mir werden bei Victorias Health £2.20 Versandkosten angezeigt.

    • [email protected]
      Author
      April 10, 2019 / 5:52 am

      Liebe Raguna, besten Dank! Ich werde es nochmal prüfen, ob es nicht von der Menge der bestellten Produkte oder Ähnliches abhängt, und in dem Text ändern!

  6. April 6, 2019 / 7:47 pm

    Ich vermute, sie nennen es Mundkonturschutz, weil sie auf Melasma abzielen? Vor allem mit der Pille und in der Schwangerschaft ist das ja ein sehr häufiger Ort für erste Pigmentstörungen bei Frauen, und auch in meinem Bekanntenkreis wird darüber oft geklagt.
    Ich stimme Dir in der Einschätzung der Klars Sonnencreme zu: Meine Tube ist fast leer und für die kalte Jahreszeit fand ich sie gut. Für den Sommer ist sie mir aber ein bisschen zu reichhaltig im Hautgefühl, da gewinnt die ISDIN klar.

    Anne – Linda, Libra, Loca

    • [email protected]
      Author
      April 10, 2019 / 5:54 am

      Hallo Anne, Melasma kommt an vielen anderen Stellen auch vor, aber um den Mund herum ist es meist recht ausgeprägt. Vielleicht… Danke für Deine Meinung zu der Klairs Sonnencreme. Ich könnte damit glaube ich auch im Sommer leben. Werde es nicht tun, da sie nicht wasser resistent ist. Da werden wieder ISDIN oder A-Derma oder Avene oder Bioderma dran sein… :))

  7. Kathi
    April 6, 2019 / 6:44 pm

    Liebe Pia, es wäre sicherlich für alle leser*innen noch sehr schön zu erfahren welche Produkte du morgens und welche abends und in welcher Reihenfolge du sie verwendest 🙂 LG

    • [email protected]
      Author
      April 10, 2019 / 5:55 am

      Liebe Kathi, ich stelle meine Routinen ab und zu auf Instagram vor. “Eine” Routine habe ich nicht. Ich könnte aber ein Post zu der Reihenfolge von Produkten mit Beispielen oder Ähnliches schreiben… Danke für die Idee! 🙂
      Viele Grüße
      Pia

  8. Andrea
    April 5, 2019 / 8:44 pm

    Das Mundkontur Schutzkonzentrat besitze ich seit Kurzem auch und bin recht angetan. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es ein fester Bestandteil meiner Hautpflegeroutine wird.
    Ansonsten kenne ich noch die Klairs Sonnencreme – bei mir leider ein klassischer Fail. Ich habe leider allgemein Probleme mit dem Einziehen von Sonnenschutz und dieses Produkt ist ein schwerer Fall. Es tut sich nichts, außer, dass ich glänze wie eine Speckschwarte und einen Film auf dem Gesicht habe, der erst nach Stunden einzieht. Von den erforderlichen 1 1/2 Fingerlängen reden wir besser gar nicht… Alles, was über einer Erbsengröße liegt, braucht bei mir 12 (!) Stunden, bis es wegzieht. Ich habe es getestet! Und wie ich dabei ausgesehen habe, willst du nicht wissen.
    Die Omega Creme von PC steht auf meiner Merkliste, die interessiert mich sehr.
    Ach ja, nur für die Akten: Ich bin 50 und habe reife, eher trockene Haut.

    • [email protected]
      Author
      April 10, 2019 / 5:57 am

      Liebe Andrea, die Klairs Sonnencreme ist so leicht… Hm. Bei welchen Pflegeprodukten hast Du noch das Problem mit Einziehen? Vielleicht finden wir eine Regelmäßigkeit?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Translate »

Looking for Something?

Read previous post:
Paula's Choice Empfehlungen
Paula’s Choice Empfehlungen und Erfahrungen

Aktuelle Gutscheincodes bei Paula's Choice: (klick*)   bis zum 10.10 - 20% auf alles Paula's Choice (PC, affiliate links*) gehört zu Pflegemarken, deren...

Close