NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette swatches reviewNachdem ich euch letztes Mal ein  NARS-Haul zeigte, möchte ich Euch heute die NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette von NARS vorstellen.NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette


NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette

Nach ihrem Release hat die NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette von NARS zunächst bei mir keine Begierde ausgelost. Nachdem ich mir allerdings einige Swatches angeschaut habe, wuchs langsam das Gefühl, dass ich sie in meiner Lidschattensammlung doch sehr gerne hätte. Kurz danach ist die Lidchattenpalette eingezogen.

Die Qualität der NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette ist die Bombe! Ihr wisst, dass ich keine krümelnden, staubenden Lidschatten toleriere – egal von welcher geschätzten Firma diese auch hergestellt werden. Die NARSissist Dual-Intensity Lidschatten stauben kaum, krümeln überhaupt nicht und sind (außer der Nuance Europe, und das aus gutem Grund) sehr gut pigmentiert. DieKonsistenz ist buttrig, fast gelig. Der Auftrag ist eine pure Freude! Die Haltbarkeit auf einer Base: ewig! Der erste Kauf von Nars Lidschatten scheint mir somit nicht der letzte zu sein.NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette swatches

Die NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette befindet sich in einer Plastikbox. Dies macht das Produkt sehr leicht und reisefreudig, aber nicht unbedingt mit Luxus bzw. hoher Qualität assoziierbar, falls Euch das wichtig ist. Eine hübsche Plastikbox eben. In der Verpackung befindet sich neben einem Pinsel auch ein Spiegel. Beide nutze ich nie; andere können es aber als vorteilhaft betrachten. Der Schließmechanismus ist sehr gelungen – keine Sorge um abgebrochene Nägel. Ach ja, drinne sind auch Lidschatten – acht Stück davon, mit jeweils 1g. 🙂

Die NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette gälte wohl als universal in dem Sinne, dass man damit das ganze Augenmakeup in unterschiedlichen Variationen je nach Lust und Laune kreieren könnte. Was mir darin jedoch persönlich fehlt, ist ein matter Highlighter und eine hautähnliche Farbe fürs Verblenden. Das Ziel der Palette ist es wohl, bestens pigmentierte, vibrierende, größtenteils (bis auf das Schwarze) schimmernde Farben zu liefern. Das Funktionale muss hingegen woanders gesucht werden. Dabei lassen sich die Lidschatten sowohl trocken als auch nass auftragen. Beim Nassauftrag werden sie sehr deckend bzw. können durchaus als Eyeliner benutzt werden


NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette – Swatches

Und so sehen die Nuancen aus:

NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette swatchesNARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette swatchesNARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette swatchesNARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette swatches

NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette swatches


  • Europa – ist ein peachy Pink mit einem warmen Unterton und einem schimmernden bzw. Frostfinish. Die Pigmentierung ist hier die schwächste von allen. Da dieser Lidschatten eher als Base zu nutzen ist, sehe ich das jedoch als unproblematisch.
  • Himalia – ist ein wunderschöner schimmernder taupy Bronzetone mit metallischem Finish. Das ist definitiv meine Lieblingsnuance, auch wenn ich mir den Unterton etwas kühler wünschte.
  • Ursa Major – ist ein leicht schimmerndes eher warmes Braun. Sanfte, kräftige Farbe. Sehr schön im äußeren Augenwinkel in Kombination mit Himalia auf dem beweglichen Lid.
  • Subra – wird als „black orchid“ bezeichnet; wie Ihr anhand der Swatches sehen könnt, ist die Beigabe von Purple bzw. Burgunde im Tageslicht durchaus sichtbar, was die Nuance sehr interessant macht. Im Kunstlicht kann die Farbe allerdings durchaus als schwarz aussehen. Der Lidschatten schimmert relativ dezent. Die Farbabgabe ist fantastisch.
  • Sycorax – ist semi-mattes Schwarz. Wird von mir nie benutzt.
  • Giove – ist ein schimmerndes, sehr hübsches, vibrierendes navy Blau. Falls Ihr keine blauen Lidschatten trägt, eignet sich die Farbe bestens als Eyeliner. Ich war selbst überrascht, wie gut der Lidschatten in dieser Funktion auf meinen Augen aussieht, wo ich grundsätzlich keine Eyeliners trage!
  • Lysithea – diese Nuance ist ein echter Eyecatcher. Es handelt sich dabei um ein helles, kühl schimmerndes oder gar metallisches grünes Silber bzw. silbernes Grün, das großartig pigmentiert ist. Gemischt mit anderen Farben, etwa Himalia, erzielt man eine sehr interessantere Farbkombinationen.
  • Andromeda – dieser Highlighter ist mir persönlich zu schimmernd. Solch stark schimmernden Highlighters unter den Augenbrauen bzw. im inneren Augenwinkel sehen meines Erachtens oft unnatürlich und übertrieben aus. Hinzu kommt der warme Unterton bzw. goldener Schimmer. 🙁Damit kann man allerdings andere Nuancen etwas aufpimpen bzw. aufhellen. Ganz unbrauchbar ist der Lidschatten somit (auch für mich) nicht.NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette swatches

NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette swatches


NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette – mein Fazit

Die NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette von NARS zeichnet sich durch eine herausragende Qualität, sanfte, vibrierende Farben und sehr gute Haltbarkeit. Alle bis auf das matte Schwarz haben ein schimmerndes bzw. metallisches Finish. Glitzerpartikel habe ich keine identifiziert. Warme Untertöne stellen die Mehrheit dar. Es freut das breite Farbenspektrum, das durch die Kombinationsmöglichkeit der unterschiedlichen Nuancen untereinander durchaus erweiterbar ist. Beim Nassauftrag werden die Farben vollständig deckend; wenn trocken aufgetragen, decken sie sehr gut und halten – auf einer Lidschatten-Base – wunderbar. 12 Stunden? Kein Problem für die NARSissist Lidschatten.

Fazit: Die NARSissist Dual-Intensity Eyeshadow Palette ist meine erste, wohl aber nicht letzte Lidschattenpalette von NARS.

Andere Reviews und Swatches zu der NARS-Palette findet Ihr etwa hier und hier.  

Und was denkt Ihr darüber? 


Reviews zu anderen Lidschatten-Paletten auf dem Blog

DIOR – Illuminating Neutrals Eye Reviver Palette

YSL Couture Eye Palette Nu – Review, Swatches

Tom Ford – “Orchid Haze” Eyeshadow Quad

Mit schönen Sonntagsgrüßen

Eure Pia

7 Kommentare

  1. Ich liebe NARS und ich lese so häufig darüber, wie gut diese Lidschatten sein sollen… Aber ich finde sie einfach so hässlich gemacht. 😀 Diese Muster macht mich wahnsinnig! Und das Absolute-No-Go ist für mich keine wirklich matten Nuancen. Ohne matte Lidschatten geht bei mir gar nichts.
    Da bleib ich lieber bei den „normalen“ Lidschatten (wobei es da leider deutliche Unterschiede in den Qualitäten gibt) und vor allem in Teint- und Wangenbereich, meiner Meinung nach deren Königsdisziplin.

    1. Author

      Hallo Anna, ja, ich glaube, das war auch das fragliche Design, was mir am Anfang von der Palette fernhielt. Inzwischen freue ich mich, dass ich sie habe. Und ja, ein neutraler, relativ heller matter Lidschatten wäre hier mehr als angebracht. Danke für Deine Gedanken! 🙂

  2. Wie schön! Ich habe sie mir im Frühjahr zum Geburtstag selbst geschenkt und mag sie auch sehr 🙂 Hab sie auch schon vorgestellt. So schöne Farben, Himalia mag ich am liebsten. Leider trage ich sie viel zu selten, muss sie unbedingt wieder heraus holen, daher lieben Dank für den Bericht :)) Werde sie die Tage wieder hervor holen. Mag die Konsistenz auch sehr und mit einer Base halten die Farben wirklich lang. Ganz viel Freude wünsch ich Dir mit der Palette:) Lg Jules

    1. Author

      Liebe Jules, offenbar habe ich Deinen Beitrag zu der Palette verpasset. Werde gleich oben einen Link dazu einbauen – etwa spät… ://



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.