Um die Grundierung von La Prairie Skin Caviar Foundation schlich ich etliche Monate herum. Die suboptimale Zusammensetzung des Produktes war mir klar und der Preis ist unverschämt hoch… Dennoch habe ich die Flasche gekauft und bereue es nicht. Fangen wir aber von Anfang an.

Im vorletzten Sommer habe ich mich im Müller mit einer Verkäuferin über Foundations unterhalten. Sie empfahl mir freundlich, eine „antiaging Foundation“ zu verwenden (wie aufmerksam!) und hat in diesem Zusammenhang die Skin Caviar Foundation von La Prairie erwähnt, was Müller ja nicht führt… Ich habe es mir gemerkt. Gegenüber Müller gab es die Parfümerie Rüdell. Eine sehr nette Dame hat mir eine großzügige Probe der Caviar Foundation in der hellsten Farbe (Porcelaine Blush) abgefüllt. Diese trug ich am nächsten Tag auf und konnte dem Finish nicht glauben. Danach ließ mich der Gedanke nicht los, dass ich sie sehr gerne besitzen würde.

Besitzerin der Caviar Foundation wurde ich schließlich auf einem Flughafen (an den Ort kann ich mich gerade nicht mehr erinnern). Doch in der Bewertung des Produkts bin ich nach wie vor zwiegespalten. Unten findet Ihr die Grunde dafür.


La Prairie Skin Caviar Foundation – die Nachteile

  • Die Foundation ist mit schwer verdaulichem Marketing-Nonsens verbunden:
    • Zum einen hat Caviar nichts mit skincare zu tun.
    • Zum zweiten hat die Foundation mit skincare nicht unbedingt viel gemeinsam (s. unten). Sicherlich kann sie, wie La Prairie auf der Homepage fröhlich verkündet, weder Elastizität noch Festigkeit der Haut beeinflussen.
  • Dabei ist der Preis so kosmisch hoch, dass man das oben Genannte beinahe glauben müsste, um den Kauf zu rechtfertigen. 
  • Glauben kann man es aber nicht, weil die Zusammensetzung für viele von Euch recht abschreckend klingen muss. Empfindliche Häute würden einen Bogen um diese Foundation machen wollen. Der Rest kann sie auf eigene Gefahr ausprobieren.
  • Der Duft…. der Duft… altmodisch, stark, nervig ohne Ende. Zum Glück verfliegt er aber nach einiger Zeit vollständig.
  • Der Sonnenfaktor 15 in einer Foundation bedeutet so gut wie nichts. Damit wird die Haut in keiner (!) Weise vor Sonnenstrahlen effizient geschützt:
    • Zum einen bezieht sich der „SPF“ nur auf (einen!) UVB-Filter nicht gerade der neuesten Generation (Octinoxate). Ein UVA-Schutz ist nicht vorhanden.
    • Zum anderen müsste man ein Löffel von der Grundierung auftragen, um einen SPF 15 zu erreichen. Bislang habe ich meine Foundations mit Pinseln oder einem Beautyblender aufgetragen. Einen Auftrag mit einem Löffel kenne ich persönlich nicht, Ihr?
  • Die Verpackung derLa Prairie Skin Caviar Foundation kann einigen von Euch gefallen. Es ist ein relativ schweres Glasflakon, das zugegebenermaßen hübsch aussieht.
    • Reisefreundlich ist die Flasche jedoch nicht.
    • Wichtiger ist es allerdings, dass für die Produktentnahme der Deckel vollständig aufgedreht werden muss, was die Haltbarkeit beeinträchtigt.
    • Darin befindet sich eine Spatule, mit der die Foundation direkt aufs Gesicht bzw. zunächst auf den Handrücken aufgetragen werden kann. Pumpflaschen und Tuben sind um Einiges hygienischer.

La Prairie Skin Caviar Foundation Review auf Deutsch


La Prairie Skin Caviar Foundation – die Vorteile

  • Finish. DAS Finish. Wunderschön. Es ist definitiv nicht matt, aber auch nicht glänzend. Dewy? Ja. Nach dem Abtupfen sieht die Haut jedoch wie Haut aus. Dennoch sehr perfektioniert. Das ist DIE Stärke der Foundation überhaupt!
  • Die Haltbarkeit ist gut bis sehr gut einzuschätzen. Abgepudert hält bei mir die Foundation gute 10 Stunden. Ich trage jedoch auf der T-Zone keine Grundierung auf und behaupte, dass sie dort bei einer Mischhaut nicht sehr lange halten würde. Generell ist die Foundation eher für eine normale, trockene bis sehr trockene Haut geeignet. Im Sommer würde ich sie nur trockenen/sehr trockenen Häuten empfehlen. Für alle anderen ist die Grundierung zu reichhaltig.
  • Die Konsistenz der La Prairie Skin Caviar Foundation ist flüssig; ich würde es als gelig bezeichnen. Es verteilt sich von alleine. Gerne mit Händen – mit Schwämmchen und Pinsel geht es aber genauso gut. Es entsteht der Eindruck, dass man eine getönte Tagescreme – oder einfach eine reichhaltige, dennoch zugleich leichte, Tagescreme – aufträgt und verschwendet keinen Gedanken an meisterhaftes Verblenden. Verblenden muss man sie natürlich schon, doch die ganze Auftragsprozedur ist recht unaufwendig.
  • Die Deckkraft kann man variieren. Eine beinahe volle Deckkraft könnte zwar erreicht werden, ein potenzieller Masken-Effekt muss dabei stets mit einem guten Spiegel bzw. einer ausreichenden Beleuchtung konsultiert werden. Persönlich bleibe ich lieber bei einer mittleren Deckkraft und einem natürlichen Finish. 

La Prairie Skin Caviar Foundation Swatches La Prairie Skin Caviar Foundation Swatches


Der Skin Caviar Concealer

In dem Deckel der Skin Caviar Foundation  von La Prairie findet man einen farbig auf die Foundation abgestimmten Concealer (2g). Dieser eignet sich meines Erachtens nicht unter den Augen, dennoch gut zum Abdecken von Unreinheiten bzw. Pigmentflecken. Die Konsistenz ist sehr cremig. Nach dem Auftrag (am besten mit einem feinen Lippenpinsel) müsste man die Stelle abpudern. Dann hält der Concealer so lange wie die Foundation. La Prairie Skin Caviar Foundation Review Buff


La Prairie Skin Caviar Foundation – Inhaltsstoffe

Wie oben erwähnt, ist das Studieren der Inhaltsstoffe der La Prairie Skin Caviar Foundation nicht vollkommen aufregungsfrei. Zwar enthält die Grundierung einige hautfreundliche Stoffe, wie Panthenol (hautberuhigend, feuchtigkeitsspendend), Vitamin E (Antioxidans) oder Licorice Extrakt (hautaufhellend). Doch deren beigefügten Mengen sind zu gering, um einen Unterschied im Aussehen der Haut bewirken zu können. Außerdem wurde der Foundation (nicht dem Concealer) eine Reihe an potenziell allergenen Duftstoffen beigefügt. Was ärgert am meisten, ist die Beigabe von Evernia Furfuracea (Treemoss) Extract. Der Baummoos Extrakt wurde schon seit vielen Jahren als ein starker Allergen eingestuft und dessen Verwendung in kosmetischen Produkten wird wahrscheinlich sogar bald untersagt. Mit Baummoos ein kosmetisches Produkt zu beduften, finde ich bedenklich. 

Hier findet Ihr mehr zu allergenen Inhaltsstoffen in Pflege.


La Prairie Skin Caviar Foundation Review Buff


La Prairie Skin Caviar Foundation – mein Fazit

Die Skin Caviar Concealer Foundation von La Prairie zaubert ein der besten Finishes, die ich je erlebt habe. Zugleich ist das Produkt unverschämt überteuert und die Formulierung enthält Haut reizende Inhaltsstoffe. Diejenigen von Euch, die über das nötige Kleingeld verfügen und auf der Suche nach einer Foundation sind, die in erster Linie das Aussehen der Haut (nicht die Haut an sich) perfektionieren soll, sind gut beraten, nach einem Tester der Caviar Concealer Foundation Ausschau zu halten. Alle anderen sollten die Foundation am besten vergessen. 🙂

Eine Alternative zu der La Prairie Skin Caviar Foundation ist übrigens die Foundation Uncover Skincare von Dr. Jetske Ultee (s. hier) – ein ebenso perfektes Finish, weniger Deckkraft, geringere Haltbarkeit, reizarm. Dazu werde ich möglichst bald mehr berichten!

Falls Ihr die La Prairie Skin Caviar Foundation oder die Grundierung von Uncover Skincare ausprobiert habt, wäre ich für ein paar Kommentare dazu sehr dankbar!

Liebe sonnige Grüße

Eure Pia


Andere Foundation Reviews:

Summary
Review Date
Reviewed Item
La Prairie Skin Caviar Foundation
Author Rating
41star1star1star1stargray

10 Kommentare

  1. Huhu Pia ?
    Ich liebe deine Reviews ?
    Das hört sich ja wirklich (fast) Gut an. Genau was ich mag, auf jedenfall! Habe mir das Mac face&body für diesen Effekt geholt… Nur die Deckkraft ist halt hier nicht vorhanden.. Was ist im Finish der große Unterschied zwischen den beiden? Kennst du Laura mercier getönte Tagescreme? Ist ja auch sehr nett… Aber nicht ganz hautgleich..
    Glg
    Sasi loves skincare

    1. Author

      Liebe Sasi, wie freue ich mich, dass Du da warst! 🙂
      Der Unterschied im Finish zw. Face und Body und La Prairie ist schon groß: MAC glänzt bei mir, LP gar nicht. Die Deckkraft bei LP wirkt sich zudem auf das Finish dermaßen aus, dass es satinierter ausfällt.
      Bei F&B kann man einen Trick verwenden, damit sie etwas mehr Deckkraft hat: Trage einen Klecks drauf, verteile es ein wenig, und warte ab… Eine Minute vielleicht. Die Konsistenz wird dicker und sie deckt auch mehr ab. Versuch mal und sag bitt Bescheid, ob es bei Dir auch so funktioniert.
      Die getönte Tagescreme von LM kenne ich nicht. Wie ist denn die Haltbarkeit?
      Danke & bis bald! Pia

  2. Ich habe ölige/Mischhaut, also komme ich gar nicht in Versuchung, und insgesamt würde mich vermutlich der Preis abschrecken. Warum Firmen immer glauben, sie müssten Hautpflege-Behauptungen für ihr Makeup machen, ist mir eh schleierhaft. Wenn ich meine Haut aufhellen möchte, nehme ich ein Serum dafür und schmiere mir nicht irgendwas oben auf mehrere Schichten von Hautpflege und Sonnenschutz…

    1. Author

      Das wissen ja die Kundinnen nicht. 🙂 Gute Inhaltsstoffe in einer Foundation finde ich allerdings gut. Der Oberhammer ist es hingegen, Foundation als Skincare zu verkaufen, wenn sie mehr schadet als hilft… Das kommt ja auch vor! 🙂

  3. Hallo Pia,
    Von Dr.Ultee gibt’s ja auch Gesichtspflege…hast Du davon schon mal was getestet? Das würde mich sehr interessieren.
    Noch einen schönen Sonntag ?
    Liebe Grüße Claudia

  4. Ich hätte diese Foundation an sich sehr gern, aber mich schreckt der Preis einfach zu sehr ab. Und nach Deinem Beitrag habe ich das Gefühl, dass es eher ein Winterfoundation für mich sein könnte, da meine Haut im Sommer viel mehr glänz und ölt. Deine Vergleichswatches finde ich übrigens superhilfreich!
    Liebe Grüße!

    1. Author

      Genau, die Foundi ist im Sommer ohnehin nichts, wenn man keine trockene Haut haben.
      Liebste Grüße, Pia

  5. Von etre belle gibt es dieselbe Foundation nur viiiiel günstiger, irgendwie arbeiten die beiden Firmen zusammen, das hat mir damals meine Kosmetikerin gesagt, ich habe diese Foundation von etre belle und bin so was von begeistert.

    1. Author

      Oh, das hört sich gut an. Von Etre Belle habe ich noch nicht gehört. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.