Hautreinigung bei Akne – Wie wasche ich eine unreine Haut?

Hautreinigung bei Akne

In der Blogreihe über richtige Hautpflege bei Akne von Skinci und mir hat  Marek neulich über die Hautreinigung bei Akne geschrieben. Dabei wies er zu Recht darauf hin, dass die Reinigung einer unreinen Haut in erster Linie mild sein sollte. Die Haut hat ja bereits mit vielen Problemen zu kämpfen und muss sich nicht noch zusätzlich mit Reizen auseinandersetzen.

Also soll die Hautreinigung bei Akne in erster Linie reizarm sein. Was ist eine milde Gesichtsreinigung, fragt Ihr?

Mild bedeutet:

  • keine harschen Tenside
  • keinen hoch konzentrierten denaturierten Alkohol
  • keine bekannten allergenen Inhaltsstoffe.

  Eine Liste von milden Tensiden findet Ihr hier

  Zu der Liste von allergenen Duftstoffen und Pflanzenextrakten geht’s hier lang


Was soll die Hautreinigung bei Akne enthalten?

Was Reinigungsprodukte für eine Aknehaut nicht enthalten sollten, ist somit relativ klar. Doch gibt es Inhaltsstoffe, welche Reinigungsmittel für eine unreine Haut enthalten sollten?

Die Kosmetikindustrie wirbt mit einer ganzen Reihe von Reinigungspräparaten für eine Aknehaut, die antibakteriell und / oder entzündungshemmend wirken sollten. Brauchen wir das?

Wir wissen, dass auch abwaschbare Pflegeprodukte für die Haut reizend sein können. Das heißt also, dass es nicht egal ist, wie die Zusammensetzung ausfällt. Im Umkehrschluß könnte man annehmen, dass es nicht egal sein sollte, wie sie formuliert sind.

Zu diesem Aspekt habe ich jedoch keine klare Position. Ich denke, dass die erste Kategorie “mild” die Wichtigste ist: Ein Reiniger für eine Aknehaut darf die Haut in erster Linie nicht reizen. Ob die Hautreinigung ebenfalls mit Wirkstoffen ausgestattet ist, die für die Beseitigung von Mitessern, Pickeln und Zysten vorteilhaft sein könnten, wäre meines Erachtens optional. Wichtiger ist das darauf folgende Serum bzw. das Treatment.


Problematische Reinigungsprodukte bei Akne

Doch wenn Ihr einen guten, speziell für eine unreine Haut entwickelten Reiniger verwendet wollt, ist eine Suche danach “im Internet” leider meist erfolglos. Wird etwa nach “skincare blogs” mit guten Hautpflegetipps gesucht, tauchen viele kommerzielle Blogs auf, die etwa auf den Homepages von online Shops veröffentlicht werden. Ein Beispiel dafür ist der Blog von dem US-amerikanischen “Dermastore”. Dort wurde vor Kurzem ein Beitrag mit dem Titel veröffentlicht: “10 Best Face Cleansers for Acne-Prone Skin“. Darin wird eine US-Dermatologin, Dr. Cynthia Bailey, zitiert, der nach eine unreine Haut von dem Einsatz von folgenden Wirkstoffen in Reinigungsprodukten profitieren könnte:

  • Salizylsäure
  • Glykolsäure
  • Benzoyl Proxide

Damit könnte man grundsätzlich einverstanden sein.

Doch welche Gesichtsreiniger für eine Aknehaut wurden dabei aufgelistet, fragt Ihr? Um es vorweg zu nehmen: Kein der Pflegeprodukte überzeugt – entweder sind die Reinigungsmittel reizend formuliert oder unnötig teuer. Oder beides:

Jan Marini, “Bioglycolic Face Cleanser” mit Glykolsäure aber auch Ammonium Lauryl Sulfate. Und Sulfate sind ein No Go in milder Pflege einer unreinen Haut. 237ml | 38$

Obagi, CLENZIderm M.D. “Daily Care Foaming Cleanser” mit 2% Salicylsäure aber auch Parfüm, Menthol, Sodium Laureth Sulfate und Sodium Lauryl Sulfate. 118ml | 39€

Dermalogica hat in ihrem “MediBac Clearing Skin Wash” wiederum 13 (!) unterschiedliche Pflanzenextrakte gepackt. Es kann durchaus sein, dass ein der Extrakte der Haut neue Pickel bescheren wird. Forscher sind sich darin einigt, dass es keine komedogene Skala (mehr) gibt. Die Komedogenität von Inhaltsstoffen in Hautpflege ist höchst individuell. Folglich haben wir keine Sicherheit, dass ein bestimmter Inhaltsstoff nicht komedogen (Pickel verursachend) wirken wird. Also: Je kleiner die Anzahl der Inhaltsstoffe in einem Pflegeprodukt, desto besser für eine Aknehaut. 500ml | $59


Eine weitere Suche nach Gesichtsreinigung für eine unreine Haut brachte folgende Reinigungsprodukte, deren Zusammensetzung ebenfalls einiges zu Wünschen übrig lässt:

CETAPHIL, Dermacontrol Reinigungsschaum – entwickelt speziell für Menschen mit Spätakne. Die Liste beginnt mit einem Sulfat, dann kommen allergene Duftstoffe (Amyl Cinnamal, Benzyl Benzoate, Citronellol, Geraniol, Hydroxycitronellal, Linalool) und endet mit Parfüm.

Asam, Clear Skin Reinigungsgel – hier erscheint mir ratselhaft, was die Haut “clearen” sollte… Das Bisschen Glykolsäure vielleicht? Nein. Jedenfalls könnten wir mit einem Sulfat, Parfüm und Menthol keine unreine Haut glücklich machen.

NeoStrata, Clarifying Cleanser – auch der Cleanser von Neostrata, der entzündungshemmende Salizylsäure und Mandelsäure enthält, ist nicht überzeugend formuliert. Neben Sulfaten ist hier u.a. das reizende Tea Tree Oil mit dabei. Brauchen wir nicht.

Dr. SchrammekDeep Pore Cleanser – in diesem Produkt zur “tiefen” Reinigung von Hautporen folgt dem Wasser direkt der denaturierte Alkohol. Warum man mit Alkohol das Gesicht reinigen sollte, ist mir nicht ersichtlich. Euch?

Eine tiefe Porenreinigung verspricht außerdem das Zero Oil Deep Pore Cleansing von Origins. In diesem Reinigungspräparat findet Ihr zwar kein Pflanzenöl (was gar nicht schlecht wäre), dafür aber eine ganze Reihe von reizenden, allergenen, phototoxischen Inhaltsstoffen: Spearmint Leaf Oil, Lemon Peel Oil, Orange Oil, Lavender Oil, Ylang Ylang Oil, Linalool und Limonene. Na gut, ein bisschen Salizylsäure ist auch dabei. 

Damit beenden wir auch die Liste von Reinigungsprodukten für Aknehaut, unreine Haut oder ölige Haut, die man auf Anhieb im Internet finden kann. Wie Ihr sehen könnt: Kreativität der Formulierer kennt keine Grenzen… Offenbar sind nicht alle damit einverstanden, dass die Hautreinigung bei Akne bekannte Irritanten vermeiden soll.  


Meine Empfehlung wäre also, dass man bei der Suche “im Internet” nicht allen Seiten, die sich mit Hautpflege befassen, Glauben schenken müsste. Manche wollen bestimmte Reinigungsmittel verkaufen, einige haben kein ausreichendes Wissen darüber, was einer unreinen Haut schaden könnte.

Daher möchte ich den Beitrag nicht nur mit dieser Warnung stehen lassen, sondern Euch ein paar Tipps für gute Reinigung bei Akne geben – mit der großen Bitte um Eure Ergänzungsvorschläge in den Kommentaren!

Ihr werdet sehen, dass die untere Liste von Produktempfehlungen nur zum Teil Gesichtsprodukte enthält, die für eine Haut mit Pickeln, Mittessern und verstopften Poren konzipiert sind. Vielmehr findet Ihr dort Reiniger, die für eine empfindliche Haut entwickelt wurden.Hautreinigung bei Akne Avene


Milde Reinigung bei Akne

Welche Reinigungsprodukte sind gut bei einer unreinen Haut?

Reinigungsmilch und Reinigungsgel (für die Morgenroutine)

Balea MED (DM), Ultra Sensitive Reinigungsmilch – milde, sehr günstige Reinigungsmilch für eine empfindliche Haut, die Menschen mit jedem Hauttyp verwenden können. Parfümfrei


  Avene, ANTIROUGEURS CLEAN ERFRISCHENDE REINIGUNGSMILCH – unaufregend, aber mild formulierte Reinigungsmilch für (nicht nur) eine Rosazea-Haut. Parfümfrei


  Nivea, Waschcreme & Make-Up Entferner In-Dusch. Trockene und sensible Haut – milde Reinigungsmilch mit Panthenol und Mandelöl. Parfümfrei


  Paula’s Choice, Skin Balancing Gesichtsreiniger – die meisten Reiniger von Paula’s Choice sind nicht unbedingt empfehlenswert. Diese tensidfreie Reinigung für eine Mischhaut und ölige Haut stellt eine der Ausnahmen dar. Etwas für Liebhaber von schäumenden Texturen. Parfümfrei


  Paula’s Choice, Earth Sourced Gesichtsreiniger – der zweite Reiniger von Paula’s Choice auf der Basis von milden Tensiden hat eine Gelkonsistenz und ist sehr ergiebig. Parfümfrei. Damit werden auch diejenigen von Euch bedient, die nach veganen Reinigungsprodukten suchen.


  Uncover Skincare, Cleanser vegan sind auch die Reiniger von Dr. Jetske Ultee. Den Cleanser für normale und trockene Haut habe ich aufgebraucht und fand Klasse! Eine leichte, sehr mild formulierte Reinigungsmilch mit Shea Butter für alle Hauttypen. Parfümfrei. Eine Version für normale und fettige Haut gibt es aber auch und ist ebenfalls reizarm formuliert. Vegan   Meine Review zu Uncover Skincare Produkten, s. hier.


  Bioderma, Sensibio Gel Moussant – mildes, schäumendes Reinigungsgel. Es ist eine Alternative für diejenigen von Euch, die keine Reinigungsmilch mögen (kommt bei Menschen mit einer unreinen Haut oft vor). Schäumende Reinigunsgele sind nicht selten reizend formuliert. Dieses Reinigungsgel von Bioderma hingegen schäumt und ist reizarm. Parfümfrei


  CeraVe, Schäumendes Reinigungsgel – eine andere Alternative für ein mild formuliertes, schäumendes Reinigungsgel für eine unreine Haut. Parfümfrei


  Garnier, Hautklar Reinigungs- & Abschmink-Gel 2 in 1 – ein mild formuliertes Reinigungsgel aus der Drogerie mit einer kleinen Menge an Salizylsäure und Zink. Parfümfrei


  Vichy, Pureté Thermale 3 in 1 Gesichtsreinigung – für diejenigen, die leicht parfümierte Pflegeprodukte mögen, wäre die Reinigungsmilch von Vichy eine der besten Alternativen, da sonst mild formuliert. Da einige von Euch nach leicht parfümierten aber sonst gut zusammengesetzten Pflegeprodukten fragen, liste ich ein paar davon auf. Aber: Parfüm kann auch reizen!


  Missha, Missha Super Aqua Cleansing Foam – ein weiteres schäumendes Hautreinigungsprodukt. Beduftet.


Reinigungsöle (für die Abendroutine)

  Balea (DM), Reinigungsöl – das günstigste Reinigungsöl aus der Drogerie, das zugleich sehr mild formuliert ist. Perfekt für die Abendroutine. Brennt nicht in den Augen. Parfümfrei


  Clinique, Take the Day Off Balm – fettreicher Balm, der sowohl die Sonnenschutzresten als auch Makeup vollständig abnimmt. Brennt nicht in den Augen. Parfümfrei


  L’Occitane, Shea Cleansing Oil – für diejenigen, die in der Abendroutine leicht parfümierte Produkte mögen. Ein Reinigungsöl auf der Basis von Sonnenblumenöl. Nach dem Aufbrauchen einer Probe finde ich das Reinigungsöl von L’Occitane sehr ergiebig und angenehm.

Hautreinigung bei Akne Clinique


Reinigungsprodukte für unreine Haut im Vergleich

Unten findet Ihr eine Tabelle mit den oben erwähnten Reinigungsmitteln für eine unreine Haut – geordnet nach der Konsistenz (Reinigungsmilch, Reinigungsgel, Reinigungsöl). Zudem habe ich spezifiziert, ob die Reiniger beduftet sind, vegan sind und Mikroplastik enthalten.

ParfümfreiVeganMikro-plastikfrei
ReinigungsmilchBalea, Reinigungsmilch Ultra Sensitive++

Avene, Antirougeurs clean erfrischende Reinigungsmilch 

+ –

Nivea, Waschcreme In-Dusch für trockene und sensible Haut

++

Paula’s Choice, Skin Balancing Gesichtsreiniger

+

Uncover Skincare, Cleanser

+  ++

Vichy, Pureté Thermale 3 in 1 Gesichtsreinigung

+

Missha, Missha Super Aqua Cleansing Foam

 –+
Reinigungsgel

Paula’s Choice, Earth Sourced Gesichtsreiniger

+++

Bioderma, Sensibio Gel Moussant

++

CeraVe, Schäumendes Reinigungsgel

+

Garnier, Hautklar Gel 2 in 1

++
Reinigungsöl

Balea (DM), Reinigungsöl

++

Clinique, Take the Day Off Balm

+

L’Occitane, Shea Cleansing Oil

+

Tipps für Hautreinigung bei Akne

Zum Schluß möchte ich noch auf ein paar Punkte hinweisen, die hier im Blog bereits mehrfach erwähnt wurden:

  1. Reinige Dein Gesicht und Körper mit lauwarmem Wasser – ein zu heißes und zu kaltes Wasser kann die Haut unnötig reizen.

  2. Verwende eine möglichst geringe Menge an Reinigungsmitteln

  3. Reinige unreine Haut auch morgens! Nachts wird Sebum produziert, das – vermengt mit abgestorbenen Hautzellen – die Poren schön verstopfen kann. Das wollen wir nicht.

  4. Reinigungsöle sind für eine Aknehaut kein Tabu. Ganz im Gegenteil: Ölhaltige Reiniger sind in der Abendroutine sehr zu empfehlen, da sie die Haut vollständig vom Schmutz und Pflegeresten befreien.

  5. Ölhaltige Reiniger könnt Ihr auch morgens verwenden. Die Erfahrung sagt aber, dass Menschen mit Akne “fettigen” Pflegeprodukten eher ablehnend gegenüber stellen. Die oben aufgelisteten Alternativen für Reinigungsprodukte in Milch – und Gelform sind also für die Morgenroutine gedacht.

  6. Im Zweifelsfall: Greife eher zu Reinigungsprodukten für empfindliche Haut oder Neurodermitis als zu denjenigen, die speziell für Akne entwickelt wurden.

  7. Bei entzündeten Pickeln verwende keine Reinigungsbürsten, die die Bakterien noch weiter verbreiten! Meines Erachtens sind Reinigungsbürsten sind auch bei einer reinen Haut ein No Go, weil sie sehr schnell die Hautbarriere schädigen könnten. Und eben eine geschädigte Hautbarriere ist eine Ursache für diverse Hautkrankheiten, Exzemen, Feuchtigkeitsverlust –> trockene Haut, Akne, etc.

  8. Verwende kein körniges (physikalisches) Peeling. Grund dafür, s. oben bei Reinigungsbürsten. Chemisches Peeling ist bei Akne unvergleichbar besser. Dabei soll auf entzündungshemmende Salizylsäure und Mandelsäure sowie auf Glykolsäure gesetzt werden.

  9.  Reinigt nicht doppelt! Ein gutes (ölhaltiges) Reinigungsprodukt wird die Gesichtshaut ausreichend sauber bekommen. Die Gesichtshaut soll sauber, aber nicht quietschsauber sein.

  10. Verwende keine Seifen. Traditionelle Seifen haben einen alkalischen pH-Wert, der  die Hautbarriere schädigt.

Mehr zu Gesichtsreinigung – Dos und Don’ts findet Ihr hier

Ich hoffe, dass Ihr Euch mit den Tipps rund um Hautreinigung bei Akne anfreunden können. Bei Bedenken und Anmerkungen, bitte unbedingt melden!

Genießt das tolles Wetter!

Eure Pia


Mehr zum Thema Hautreinigung bei Akne:

  Liste von Tensiden bei Marek

  Liste von Tensiden neuer Generation auf SkincareInspirations

Wie ist unsere Haut aufgebaut

Warum verläuft Akne bei jedem anders? Schweregrade von Akne

34 Comments

  1. Niki
    August 23, 2019 / 10:39 am

    Vielen Dank für die tolle Info!
    Kennst du das Buch HAUTNAH von Dr. Yael Adler? Sie empfiehlt tagsüber einen Sonnenschutz, der Abends nur mit Wasser und einem Handtuch abgenommen wird, um die Hautlipide nicht auszuwaschen. Allerdings ist das ein ganz schönes Gewische, bis man so ne wasserfeste Sonnencreme abbekommt. was hälst du davon?
    Liebe Grüße Niki

    • [email protected]
      Author
      September 7, 2019 / 1:23 pm

      Hallo Niki, alle Deinen Kommentare sind in den Spam-Order gelandet, den ich gerade geleert habe. Daher kommt meine Antwort etwas später. 🙂 Von dem Buch habe ich gehört und werde es mir auf jeden Fall ausleihen. Ein guter Sonnenschutz ist schwer nur mit Wasser abzubekommen – praktisch unmöglich. Man muss jedoch sehr genau auf die Zusammensetzung von Reinigungsmitteln achten, damit die Lipidschicht nicht allzu sehr bzw. dauerhaft angegriffen wird. Kurz: eine Reinigung mit Wasser – nein. Und harsche Tenside – nein.

  2. Lene
    June 2, 2019 / 8:03 pm

    Hallo, ich hab deinen Blog entdeckt, als eine Freundin mir anfing entsprechende Tips für sie Hautpflege zu geben, die deinen sehr ähnlich sind. Ich habe daraufhin folgende Reinigung benutzt und wollte mal hören, was du dazu meinst: soon jung whip cleanser (von etude house) ph 6.5 folgende inhaltsstoffe: WATER, GLYCERIN, SORBITOL, PROPANEDIOL, LAURYL GLUCOSIDE, DISODIUM COCOYL GLUTAMATE, PANTHENOL, MADECASSOSIDE, CAMELLIA SINENSIS LEAF EXTRACT, BUTYLENE GLYCOL, CITRIC ACID, GLYCERYL CAPRYLATE, ETHYLHEXYLGLYCERIN
    Ich war eigentlich ganz zufrieden und überlege ihn wieder zu bestellen… was meinst du denn dazu? Grüße Lene

    • [email protected]
      Author
      June 2, 2019 / 9:25 pm

      Hallo Lene, die INCI-Liste sieht mild aus. Ein pH Wert von 6,5 könnte etwas niedriger sein. Wenn es Deiner Haut damit gut geht, könntest Du es nachkaufen.

  3. Tini
    January 22, 2019 / 9:02 am

    Hallo Pia, ich verfolge schon eine ganze Weile deinen Blog und freue mich über die vielen Ideen und einfach unglaublich gut recherchierten Infos.
    Vielleicht hast du eine Idee für mein neuestes Hautproblem, denn gerade bin ich überfordert.
    Meine Haut war immer ganz gut, mit Ausnahme einiger kleiner hormonbedingter „Zickereien“. Und immer mal wieder etwas Trockenheit. Ich nutze zumeist Paulas Choice Produkte die für mich auch super funktioniert haben. In den letzen vier Monaten hat sich jedoch etwas getan, dauernd Entzündete Pickel. Nichtmal dolle Unterlagerungen aber immer wieder Entzündungen an verschieden Stellen. Kaum ist eine weg, sind zwei neue da. Und abheilen wollen sie auch nur langsam.
    Ich habe das Gefühl durch Aha/ BHA wird es sogar schlimmer. Die Clinical Moisturizer von PC hilft immernoch am besten gegen die Reizung so, dass wenn ich sie abends nutze, die Haut morgens etwas „ruhiger“ erscheint. Aber sonst hat bisher nichts geholfen. Hast du noch eine Idee? Ich nutze bereits täglich Niacinamid und halte mich auch mit Renitnol gerade zurück. Vielleicht hast du ja noch eine springende Idee.
    Lieben Dank und liebe Grüße

    • [email protected]
      Author
      January 22, 2019 / 10:05 am

      Hallo Tini,

      eine springende Idee, sagst Du… Versuchen wir mal!

      Du schriebst: “In den letzen vier Monaten hat sich jedoch etwas getan, dauernd Entzündete Pickel.” Hier liegt die Antwort darauf, warum Deine Haut gerade spinnt. Was hat sich denn getan? Akne ist immer hormonell bedingt. Ich würde unbedingt einen guten Frauenarzt oder einen Hautarzt besuchen und nach einem Check Deiner Hormonspiele aber auch dem Insulin-Level fragen. Hier kann die Ursache liegen. Wenn Du bereits über eine längere Zeit Entzündungshemmer topisch aufgetragen hast – und mit Retinol/AHAs nicht übertrieben hast (sprich: Deine Hautbarriere nicht geschwächt hast) – sind interne Veränderungen zu prüfen.

      Verzicht auf Milchprodukte und Low Carb Diät wären in der Zwischenzeit sehr empfehlenswert!

      Bitte melde Dich dann, wie es weiter geht!
      Ich drück Dir die Daumen, dass die Ursache gefunden und behoben wird!
      Pia

  4. Claudia
    November 3, 2018 / 12:07 pm

    Mein Reinigungsfavorit kurz und knackig:
    CD Milder Reinigungsschaum – günstig, gute Reinigungsleistung (anschließender Wattepad-Test mit Bioderma Mizellenwasser zeigt keine Reste) und die Haut spannt nicht. Und bei laienhafter Betrachtung scheinen die Inci ok zu sein, aber das kann Pia besser beurteilen.

    • [email protected]
      Author
      November 23, 2018 / 11:48 am

      Liebe Claudia, besten Dank. Der Reinigungsschaum basiert auf dem Tensid Decyl Glucoside – das ist ein Zuckertensid, von daher sollte alles prima sein. Neulich habe ich allerdings einiges über sein Allergiepotenzial gelesen. Bei Hautallergien ist es so: Je häufiger die Haut mit dem potenziellen Allergen in Kontakt kommt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit des Auftretens einer Allergie. Und: Ein Mal Allergie, immer Allergie. Daher würde ich den Reinigungsschaum per se nicht als empfehlenswert einstufen. Sorry.

    • [email protected]
      Author
      November 23, 2018 / 11:44 am

      Stimmt, könne man auch nehmen. Danke!
      Es enthält Mikroplastik, falls es jemand interessiert.
      Danke, Maria!

  5. Barbara
    October 20, 2018 / 11:53 pm

    DANKE!!

    • [email protected]
      Author
      November 21, 2018 / 10:27 pm

      Gerne! 🙂

    • [email protected]
      Author
      November 23, 2018 / 11:42 am

      GERNE!!

  6. Marie
    October 17, 2018 / 5:07 am

    Sehr spannender Artikel. Ich bin immer dankbar für gute Produktempfehlungen. Aber Blogs die bei Shops integriert sind, sind mir dann doch eher suspekt.
    Meine Haut wird Abends mit Babyöl von Makeup befreit. Meiner Meinung nach kommt da kein Mizellensuperwasser oder was es sonst noch gibt ran. Danach wasche ich das Gesicht mit einer Intimwaschlotion. Die sind sehr sensibel formuliert und sollen ph-Hautneutral sein. Seit dem spannt meine sehr zickige und trockene Haut überhaupt nicht mehr.

    • Maria
      November 2, 2018 / 7:21 pm

      Das mit der Intimwaschlotion finde ich einen super Tipp, danke Marie :)))

    • [email protected]
      Author
      November 23, 2018 / 11:42 am

      Hm, interessante Vorgehensweise. Ein “normales” Reinigungsöl kommt bei Dir nicht in Frage oder möchtest Du einfach bei Dieser Reinigungsroutine bleiben?

  7. Lela
    October 16, 2018 / 5:56 pm

    Hallo Pia!

    Vielen Dank für diesen tollen Artikel. Das milde Reinigung bei Problemhaut jeglicher Art das A und O ist, kann ich nur bestätigen und jeder und jedem nur empfehlen, das mal eine Weile auszuprobieren. Der Effekt einer so simplen und meistens auch echt günstig zu bewerkstelligenden Veränderung können wirklich enorm sein. Das habe ich vor einer Weile erst bei einer Freundin sehen können, die nach meinem Rat nun statt ihres wirklich sehr austrocknenden Waschgels das Balea Reinigungsöl verwendet und seitdem total glücklich mit ihrer Haut ist 🙂

    Eine kleine Anmerkung habe ich aber: die von dir aufgelistete Waschcreme von La Roche Posay ist leider keine als mild einzustufende Reinigung, weil sie einen sehr hohen pH-Wert (9,8 laut Herstellerangabe) hat. Auf der deutschen Seite von LRP kann man das nachschauen und die dort aufgeführte Effaclar Waschcreme ist von der INCI-Liste her mit der Deep Cleansing Foaming Cream auf der US-Seite identisch, von daher wird es das gleiche Produkt sein.

    Ich mag, neben ein paar von dir genannten Reinigern, noch die CeraVe feuchtigkeitsspendende Reinigungslotion, das Balea Med Ultra Sensitive Waschgel und den Isana Med Ultra Sensitiv Duschschaum.

    • [email protected]
      Author
      November 23, 2018 / 11:38 am

      Liebe Lela, besten Dank für den so wertvollen Hinweis. Die Waschcreme werde ich gleich herausnehmen!

  8. Sinah
    October 16, 2018 / 11:27 am

    Hallo Pia,
    sehr informativer und toller Beitrag!
    Ich verwende abends zur Zeit das Super Aqua Watery Reinigungsöl von MISSHA und nehme das Öl dann mit der Reinigungsmilch von Balea Med oder Isana ab. Ich habe hormonell bedingte Akne, neige zu Unreinheiten und meine Haut kommt damit sehr gut klar.
    Eventuell wäre eine weitere Ergänzung der Micellar Foam mit 2% Salicylsäure von System Akvile.
    Liebe Grüße

  9. October 16, 2018 / 12:48 am

    Ich habe ja auch empfindliche Haut, die unheimlich schnell Pickel produziert. Zum Waschen benutze ich Dermowas Seife. Sagt dir das was?! Wurde mir von meiner Kosmetikerin empfohlen und ich bin sehr zufrieden damit. Als “Gesichtswasser” kommt dann noch das H2O von Bioderma zum Einsatz.

    Liebe Grüße

    • [email protected]
      Author
      November 23, 2018 / 11:37 am

      Hättest Du die INCI der Demowas Seife. Bei Empfehlungen von Kosmetikerinnen werde ich leider schnell hellhörig…

  10. October 15, 2018 / 9:25 pm

    Und genau deshalb ist es so toll, dass es solche Blog`s wie den Deinen gibt, liebe Pia. Ich habe soooo viel gelernt. Was wirklich einen Unterschied macht (und das nach sehr kurzer Zeit) ist bei mir Glycolsäure. Ich habe keine Akne, leide aber unter etlichen Unterlagerungen und generell eher unreiner Haut. Danke für den Tipp und Deine super Hilfe über Dein virtuelles Pflegestudio.
    Liebste Grüße, Melanie

  11. Anna
    October 15, 2018 / 7:44 pm

    Hallo Pia, danke für deinen tollen Beitrag.

    Bin seit einiger Zeit auf DADO SENS SENSACEA Mildes Reinigungsgel umgestiegen. Wollte jedoch Cerave ausprobieren , was hälst du von dem DADO SENS SENSACEA Mildes Reinigungsgel? Sollte ich lieber auf f Cerave umsteigen ?

    Lg
    Anna

  12. Isabel
    October 15, 2018 / 11:38 am

    Wie immer ein sehr interessanter Post 🙂 Ich habe jahrelang das Balea Reinigungsöl verwendet, aber habe mir irgendwann eingebildet, dass es mein Hautbild eher verschlechtert. Leider kann ich im Nachhinein nicht mehr beurteilen, ob sich dieser Verdacht bestätigt hat, da ich danach noch einiges u.a. an meiner Hautpflege geändert habe.

    Hat es einen Grund, weshalb du die CeraVe feuchtigkeitsspende Reinigungslotion nicht aufgeführt hast? Die habe ich mir kürzlich bestellt, aber noch nicht ausprobiert. Ich bin derzeit noch etwas skeptisch, ob sie eine ausreichende Reinigungswirkung besitzt und setze das Reinigungsgel mal auf meine Liste.

    Liebe Grüße
    Isabel

    • [email protected]
      Author
      November 23, 2018 / 11:35 am

      Liebe Isabel, die Lotion ist gut formuliert. Ich habe nicht alle Reinigungsprodukte aufführen können, daher ist es nicht dabei. Bitte, melde Dich, wie Du es findest! Danke!

  13. Caro
    October 15, 2018 / 8:45 am

    Ich benutze abends zum Reinigen erst das Bioderma Mizellenwasser (das Pinke) und anschließend den Cleanser „Face Wash“ von Highdroxy und empfinde diese Reinigung für mich als optimal. Oder meinst du, dass ist als Doppelreinigung auch schon zu viel bei Akne Haut?

    • [email protected]
      Author
      October 15, 2018 / 9:14 am

      Hi Caro, warum reinigst Du eigentlich zunächst mit dem Bioderma Mizellenwasser? Oder eher: Was reinigst Du damit – das ganze Gesicht oder verwendest Du es nur als Augenmakeup-Entferner? Das Face Wash von HD würde ich als ausreichend bezeichnen (Mandarinenöl könnte sich HD allerdings darin sparen) . 🙂
      Beste Grüße! Pia

      • Caro
        October 16, 2018 / 7:39 am

        Danke für deine Antwort ? Ich reinige damit Hals und Gesicht. Meinst du, ich sollte diesen Schritt weg lassen und evtl auch auf einen anderen Cleanser umsteigen?

  14. Quando
    October 15, 2018 / 8:24 am

    Ich finde nicht alles richtig, was du sagst. Reinigungsmilch würde ich bei Akne gar nicht nehmen. Und warum teure ausländische Produkte, wenn es auch billigere einheimische gibt? Ich fahre seit Jahren sehr gut mit Dermopurifyer Waschgel von Eucerin für unreine Haut. Als Seife zu empfehlen: Sebamed für empfindliche und problematische Haut. Sie erhält den normalen ph-Wert der Haut.

    • [email protected]
      Author
      October 15, 2018 / 9:11 am

      Danke, Quando, für Deine Meinung und Produktvorschläge. Eine reizarme Reinigungsmilch finde ich für eine unreine Haut tatsächlich gut geeignet. Die teuren ausländischen Produkte befinden sich oben in der Spalte “nicht empfehlenswert”. In der Gruppe von guten Reinigungsmitteln sind viele günstige Produkte mit dabei. (Aber: ich unterscheide nicht zwischen “einheimischen” und “ausländischen”. Das hat für mich, gerade in der Zeit des AfD-Aufstiegs, einen fahlen Beigeschmack und ist außerdem in der Welt der Hautpflege nicht nötig).
      Das Reinigungsgel von Eucerin enthält ein Sulfat, der nicht gerade in die Gruppe der mildesten gehört, daher habe ich es ausgelassen, da es genug Alternativen gibt.
      Das seifenfreie Waschstück von Sebamed ist hingegen gut formuliert und für Parfum-Liebhaber in der Hautpflege absolut geeignet. Besten Dank für den Tipp!
      Viele Grüße
      Pia

  15. October 15, 2018 / 7:51 am

    Eine gute Übersicht und etwas, das ich selbst erst nach langer Zeit begriffen habe. Früher dachte ich noch: Je “gründlicher”, desto besser! Aber mit milden Reinigungssubstanzen fahre ich einfach besser.

    Anne|Linda, Libra, Loca

    • [email protected]
      Author
      October 15, 2018 / 9:16 am

      Man merkt es allerdings auch schnell, dass eine super saubere Haut sich sehr unangenehm fühlt, spannt und nach einer Creme schreit. Wenn man aber das Ziel vor Augen hat: Akne los zu werden, übersieht man solche Signale sehr schnell. Habe mal auch so gedacht! 🙂

  16. Nelly
    October 15, 2018 / 6:58 am

    Vielen Dank für die tolle Aufstellung. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

    • [email protected]
      Author
      October 15, 2018 / 9:17 am

      Ja, genau. Man kann nicht kategorisch sagen: Du musst jetzt das und jenes verwenden, weil es schnell in die Hose gehen würde. Wenn jemand parfümierte Pflege mag, der soll auch etwas Vernünftiges mit reizarmen Parfüm empfohlen bekommen, denke ich… Und wenn nur vegan, dann halt nur vegan. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Translate »

Looking for Something?

Read previous post:
Lancome Hydra Zen BB Cream
Lancome Hydra Zen BB Cream – Review

Wenn es um Hautpflege geht, mache ich seit einigen Jahren keine Kompromisse mehr. Sie muss zwei Kriterien erfüllen: effektiv und...

Close