Hautpflegeroutine mit The Ordinary (und Drogeriepflege)

Hautpflegeroutine mit The Ordinary_all

|Kooperation| Es gibt zwei Fragen, die mir oft gestellt werden: “Wie würde eine Hautpflegeroutine mit The Ordinary Produkten aussehen?” und “Kann man eine gute Hautpflegeroutine nur aus Pflegemitteln aus der Drogerie zusammenstellen?” Beide Fragen zielen darauf ab, ob, und wenn ja, wie sich eine gute aber günstige Pflegeroutine kombinieren lässt. Darauf möchte ich heute eingehen.*


Hautpflege aus der Drogerie – welche Produkte sind gut?

Welche Pflegeprodukte aus der Drogerie (Rossmann, DM) sind gut, fragt? Unter “gut” verstehe ich solche, die reizarm sind (keine ätherische Öle, harsche Tenside, problematische UV-Filter, keinen oder eine minimale Menge von Alkohol und idealerweise kein Parfüm enthalten), einen weder zu hohen noch zu niedrigen pH-Wert haben und den ausgelobten Zweck erfüllen (Moisturizer soll die Haut befeuchten, etc.).


Gesichtsreinigung

Zum Einen bieten Drogerien gute Reinigungsmittel, wie etwa:

  • Balea MED (DM) – “Reinigungsmilch Ultra Sensitive”, für den Morgen

  • Garnier – “Mizellen-Reinigungswasser für trockene & empfindliche Haut” (anstatt einer Reinigungsmilch für den Morgen; zum Abwaschen!)

  • Balea (DM) – “Reinigungsöl”, für den Abend

Feuchtigkeitspflege

Zum Zweiten findet man in Drogerien gute Feuchtigkeitsprodukte, wie etwa diese:

    • Isana MED (Rossmann) – “Akute Pflege Serum mit 5% Urea” – das Serum ist feuchtigkeitsspendend, die Konsistenz ist aber nicht allzu leicht. Meiner Erfahrung nach würde ich es eher normalen und trockenen Häuten empfehlen und in die Abendroutine packen.

    • Isana – “Age Performance Intensiv Serum” (leichtes Gel)

    • Balea – “Aqua Feuchtigkeit Gelée” (leichtes Gel)

    • Balea – “Aqua Feuchtigkeitsserum” (wässriges Gel)

    • Neutrogena – “Hydro Boost Aqua Gel” (leichtes Gel)

    • (Balea – “Serum VITAL+ Intensiv” – eher ein komplexeres Serum als reine Feuchtigkeit, guter Inhalt, leider parfümiert!)

Nachtcreme

Zum Dritten muss man auch für eine gute Abendcreme nicht unbedingt viel zahlen, wenn man dafür das nötige Kleingeld nicht hat oder nicht haben will. Gute Nachtcreme aus der Drogerie wären zum Beispiel:

    • Balea MED – “Tagescreme Med Ultra Sensitive Intensivcreme Urea” – eine Tagescreme muss einen Lichtschutzfaktor haben; diese Gesichtscreme bietet keinen UV-Schutz, ist aber reichhaltig genug, um als eine Nachtcreme zu fungieren. (Wenn doch zu wenig reichhaltig, würden ein paar Öltropfen den Unterschied ausmachen!)

    • Isana MED – “Tagescreme mit 5% Urea” – hier tritt dieselbe Logik wie oben: diese Tagescreme hat keinen Sonnenschutz und gilt somit als Nachtcreme (auch bei einer trockenen Haut geeignet)

    • Isana MED – “Feuchtigkeitscreme Ultra Sensitiv” mit Q10

    • Balea  – “Tattoo” Pflegesalbe mit 5% Panthenol (fantastische Zusammensetzung!)

    • Überall – Vaseline – für besonders trockene Stellen

Sonnenschutz

Und zum Schluß muss man eine “Tagespflege mit Lichtschutzfaktor” – kurz: Sonnenschutz – nicht mehr online oder in einer Apotheke kaufen, da man ab diesem Sommer in DM und im Müller sehr gute Gesichtssonnencremes bekommt – mehr zu dem  Sonnenfluid von Sundance und Lavozon –  hier.


Hautpflege aus der Drogerie – welche Produkte fehlen

Allerdings gibt es einige wichtige Elemente einer gut konzipierten Hautpflegeroutine, die in der Drogerie fehlen. Dazu gehören drei Bausteine:

  • Retinoide
  • Chemisches Peeling
  • Serum mit Antioxidantien (sog. AOX Serum)

Doch dafür muss man auch nicht eine Unmenge an Geld ausgeben. Denn es gibt ja The Ordinary. Diese Deciem-Tochter ist zwar keine Drogeriemarke, dafür sind aber viele der Produkte so günstig, das man sie als solche betrachten könnte ( die Preise seht Ihr hier*).


Hautpflegeroutine mit The Ordinary

Versuchen wir heute eine Hautpflegeroutine für eine Person mit einer trockenen Haut und eine Person mit einer Mischhaut (zwei “hochstilisierte” Hauttypen) hauptsächlich anhand von The Ordinary Produkten zu basteln. Die einzelnen Produkte könnten in einer Pflegeroutine unterschiedlich kombiniert werden. Die untere Zusammenstellung ist nur ein Beispiel dafür, wie man diverse Gesichtsseren von The Ordinary miteinander kombinieren könnte.

Hautpflegeroutine mit The Ordinary preisgünstig


The Ordinary: Hautpflegeroutine für eine trockene Haut

Starten wir somit mit einer simplen, dennoch effektiven, Hautpflegeroutine mit The Ordinary für eine trockene Haut.

Pflegeroutine für den Morgen

  1. Reinigung – “Squalane Cleanser”. Dieser Gesichtsreiniger ist relativ neu und wurde von mir noch nicht getestet. Falls Ihr ihn Euch zugelegt wollt, würde er sich sowohl für den Morgen als auch den Abend eignen. Ob er allerdings in den Augen brennt und den Sonnenschutz samt Makeup vollständig entfernt, kann ich leider derzeit aus eigener Erfahrung nicht sagen.
    Eventuell müsst Ihr auf einen Gesichtsreiniger aus der Drogerie ausweichen, da The Ordinary keine andere Gesichtsreinigung im Sortiment hat.


  2. Serum mit Antioxidantien (AOX-Serum) – “Caffeine Solution 5% + EGCG” (gelige, schnell einziehende Textur) oder “Ascorbic Acid 8% + Alpha Arbutin” (wasserfreies Vitamin C Serum mit einem geringen Irritationspotenzial). Die Caffeine Solution zieht schneller ein als das etwas “ölige” Vitamin C Serum.

  3. Feuchtigkeitsserum – “Buffet” (eine fantastische Mischung aus Feuchthaltemitteln). Das Gesichtsserum “Hyaluronic Acid + B5” ist ebenfalls gut konzipiert, viele berichten jedoch vom Abrollen unter anderen Pflegeprodukten. Dies müsste dann individuell getestet werden.

  4. Sonnenschutz – kein Produkt von The Ordinary, denn: a) “Mineral UV Filter” weißelt und legt sich wie eine Maske auf der Haut; b) “Survival 30” kann eher als eine Foundation mit Lichtschutzfaktor fungieren. Der Grund dafür ist, dass das Gesicht nach dem Auftrag der ausreichenden Menge an eine (matte) Mumie erinnert. Wird hingegen nicht genug Sonnenschutz aufgetragen, vermindern sich die UV-Schutzwerte dramatisch, mehr dazu hier: Wie sieht die richtige Menge an Sonnenschutz aus?

The OrdinaryHautpflegeroutine für trockene Haut – Morgen
Reinigung"Squalane Cleanser"
Serum mit Antioxidantien                                   "Caffeine Solution 5% + EGCG" oder"Ascorbic Acid 8% + Alpha Arbutin"
Feuchtigkeitsserum"Buffet"
Sonnenschutz -

Pflegeroutine für den Abend

  1. Reinigung – “Squalane Cleanser”

  2. Chemisches Peeling – Toner mit Glykolsäure: “Glycolic Acid 7% Toning Solution” oder ein leichtes Serum mit Milchsäure und Hyaluronsäure: “Lactic Acid 5% + HA 2%”

  3. Retinol (abwechselnd mit chemischem Peeling!) – “Granactive Retinoid 2% Emulsion” (eine Kombination aus Retinoiden, schwächer als ein pures Retinolserum)

  4. Feuchtigkeitsserum – “Buffet” (s. oben)

  5. … gemischt mit einem AOX-Serum: “Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3% Serum” oder “Ascorbyl Tetraisopalmitate Solution 20% in Vitamin F” (20% Vitamin C) – beide Seren haben starke antioxidative Eigenschaften. Sie könnten auch miteinander gemischt werden. Auch haben beide die Konsistenz eines leichten Öls, was von trockenen Häuten voraussichtlich als angenehm empfunden wird.

  6. (Wenn nötig) Nachtcreme bzw. als Augencreme – eine “Nachtcreme”, d.h. eine reichhaltigere, okklusive Gesichtscreme, hat The Ordinary derzeit nicht im Sortiment. Die “Natural Moisturizing Factors + HA” könnte man zwar durchaus als eine “Gesichtscreme” betrachten, für eine Nachtcreme hat der Moisturizer allerdings eine zu leichte Konsistenz (es sei denn, Du hast eine sehr ölige Haut). An dieser Stelle könnt Ihr also zu einer Nachtcreme aus der Drogerie greifen (s. oben) (insbesondere als Augencreme) oder ein Öl nehmen, etwa das “100% Organic Cold-Pressed Rose Hip Seed Oil” nehmen.

The OrdinaryHautpflegeroutine für trockene Haut – Abend
Reinigung"Squalane Cleanser"
Chemisches Peeling"Glycolic Acid 7% Toning Solution" oder"Lactic Acid 5% + HA 2%"
Retinol (abwechselnd mit chemischem Peeling!)  "Granactive Retinoid 2% Emulsion"
Serum mit Antioxidantien                                   "Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3%"
Feuchtigkeitsserum"Buffet"
Nachtcreme Event. ein Öl, s. oben

The Ordinary: Hautpflegeroutine für eine Mischhaut

Pflegeroutine für den Morgen

  1. Reinigung – “Squalane Cleanser” (s. oben)

  2. Toner mit Salicylsäure (sog. BHA) – “Salicylic Acid 2% Solution”

  3. Serum mit Antioxidantien (AOX-Serum) – “Caffeine Solution 5% + EGCG” (gelig) oder “Magnesium Ascorbyl Phosphate 10%” (leicht-cremig) – beide Seren könnten auch miteinander gemischt werden

  4. Feuchtigkeitsserum – “Buffet” (s. oben)

  5. Sonnenschutz – kein Produkt von The Ordinary (s. obige Begründung)

The OrdinaryHautpflegeroutine für Mischhaut – Morgen
Reinigung"Squalane Cleanser"
Spezielles Treatment            "Salicylic Acid 2% Solution" (sog. BHA)
Serum mit Antioxidantien                                   "Caffeine Solution 5% + EGCG"  oder"Magnesium Ascorbyl Phosphate 10%"
Feuchtigkeitsserum"Buffet"
Sonnenschutz -

  1. Reinigung – “Squalane Cleanser” (s. oben)

  2. Chemisches Peeling – Toner mit Glykolsäure: “Glycolic Acid 7% Toning Solution” oder entzündungshemmende Mandelsäure: “Mandelic Acid 10% + HA”

  3. Retinol (abwechselnd mit chemischem Peeling!) – “Granactive Retinoid 2% Emulsion” (s. oben)

  4. AOX-Serum: “Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3% Serum”. Das Produkt hat die Konsistenz eines leichten Öls. Gemischt mit etwas Wasser oder eben “Buffet” wird es allerdings schnell auch in eine Mischhaut einziehen

  5. Feuchtigkeitsserum – “Buffet” (s. oben)

  6. (Wenn nötig) Abendcreme bzw. Augencreme: s. oben in der Routine für eine trockene Haut

Hautpflegeroutine mit The Ordinary Glycolic acid

The OrdinaryHautpflegeroutine für Mischhaut – Abend
Reinigung"Squalane Cleanser"
Chemisches Peeling"Glycolic Acid 7% Toning Solution"  oder"Mandelic Acid 10% + HA"
Retinol (abwechselnd mit chemischem Peeling!)  "Granactive Retinoid 2% Emulsion"
Serum mit Antioxidantien                                   "Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3%"
Feuchtigkeitsserum"Buffet"
Nachtcreme Event. ein Öl, s. oben

Hautpflegeroutine mit The Ordinary – Tipps

All die oben erwähnten The Ordinary Produkte findet Ihr u.a. bei  Douglas hier*. Seit einiger Zeit bietet Douglas regelmäßig 15% Rabatte auf alles. Die entsprechenden Codes findet Ihr immer in dem Kästchen nebenbei (oder unten, wenn Ihr auf dem Handy lest).

Doch egal, ob Ihr euch eine Pflegeroutine mit Produkten von The Ordinary, aus der Drogerie oder sonst welchen Quellen zusammen stellt, denkt bitte an ein paar Regel, um Hautirritationen vorzubeugen:

Erstens, die Haut wird mit jedem neuen Pflegepräparat zunächst einmal “überrascht”. Je empfindlicher die Haut, desto länger dauert diese Überraschung bzw. die Gewöhnung daran. Daher ist es sehr wichtig, in eine Hautpflegeroutine jeweils nur ein neues Produkt hinzuzufügen. Erst nach einer Wartezeit von mindestens sieben Tagen könnte man sich an ein weiteres Produkt herantasten.

Dadurch gebt Ihr euer Haut zum einen die nötige Zeit, das neue Pflegemittel “einzuschätzen” und entscheiden, ob sie es mag oder nicht. Zum anderen ist die lange Einschleichen-Phase dazu gedacht, zu wissen, welches Produkt für Irritationen bzw. Pickel verantwortlich ist, sollten diese auftreten.

Zweitens, Gesichtsseren mit Wirkstoffen (etwa Retinol, Vitamin C, Salizylsäure oder Glykolsäure) sollten anfangs nur ein Mal die Woche verwendet werden. Falls Ihr keine Erfahrung mit solchen Pflegemitteln gemacht habt, könnt Ihr diesen anfangs zwei Tropfen Wasser geben. Das wird den pH Wert erhöhen und die Konzentration der Wirkstoffe reduzieren. Ein pures Produkt sollte erst nach einigen “verdünnten” Testtagen aufgetragen werden.

Drittens, verwende chemisches Peeling und Retinoide nicht in derselben Pflegeroutine ( Gründe dafür findet Ihr in diesem Beitrag, es sei denn a) Eure Haut ist super robust, b) Ihr seid erfahrene Skincare-Hasen, c) die Konzentrationen von beiden ist verschwindend gering.


Mehr Pflegetipps (nicht nur) für Anfänger findet Ihr in dem Blogpost Einführung in die richtige Pflegeroutine” hier


 Hilfreiche Informationen für alle, die mit  chemischem Peeling anfangen wollen, findet Ihr hier


Zu einem Beitrag über die besten und von mir getesteten The Ordinary Produkte geht es hier entlang The Ordinary im Test – Erfahrung, Empfehlung und Warnung. Dort wurden die obigen Pflegepräparate ausführlich beschrieben und die Unterschiede zwischen einzelnen Seren mit demselben Wirkstoff (Retinoide, Vitamin C, etc.) beleuchtet.

Hautpflegeroutine mit The Ordinary_günstige Gesichtspflege


Hautpflegeroutine mit The Ordinary & aus der Drogerie – Eure Erfahrung!

Und jetzt seid Ihr dran: Wie kombiniert Ihr Eure Hautpflegeroutinen? Greift Ihr dabei hauptsächlich auf Drogerieprodukte oder mischt Ihr diese mit höher preisigen Pflegemitteln? Wie fügt Ihr neue Seren und Cremes in die Routine hinzu – achtet Ihr darauf, jeweils nur ein Produkt einzuführen oder seid Ihr dafür zu ungeduldig? Und: wechselt Ihr die verwendeten Pflegeprodukte oft oder bleibt Ihr länger bei denen, die gut funktionieren? Erzählt!

Ich grüße Euch herzlich & warte auf Eure Erfahrungsberichte!

Pia

PS: Nächste Woche kommt der Beitrag zur “Ernährung und Akne”. Es muss nur noch die Literaturliste bearbeitet werden. 🙂


*Transparenz: Der Beitrag wurde von der Parfümerie Douglas finanziell unterstützt. Die Gesamtgestaltung des Textes inkl. der Themenauswahl wurde vollständig der Autorin überlassen. Der Text wurde vor der Veröffentlichung nicht entgegen gelesen bzw. korrigiert.

Share:

38 Comments

  1. Julia
    September 3, 2019 / 7:37 am

    Hallo Pia,
    ich nutze sehr gerne Hagebuttenkernöl am Morgen bevor ich das Haus verlasse. Wie kann ich dieses Öl in die Ordinary- Routine am Morgen eingliedern für Mischhaut? ? Vorab vielen Dank! 🙂

    • [email protected]
      Author
      September 6, 2019 / 9:26 am

      Liebe Julia, ich würde morgens kein Öl verwenden, damit die Tagespflege mit Sonnenschutz vollständig einziehen kann. Bei einer trockenen Haut setze eher auf eine reichhaltige Sonnencreme anstatt ein Öl darunter. Das Öl könntest Du dafür abends anstatt einer Nachtcreme verwenden – gemischt mit einem Serum etwa.

  2. Christine Hofer
    August 7, 2019 / 8:56 am

    Liebe Pia, wie die vielen anderen Leserinnen bedanke auch ich mich herzlich über deine sehr ausführlichen Informationen. Eine Frage habe ich dennoch:
    Kann man Caffeine Solution 5% + EGCG” UND “Ascorbic Acid 8% + Alpha Arbutin” auch miteinander kombinieren? Weil du in deinem Beitrag “oder” schreibst.
    Freue mich sehr auf deine kommenden Beiträge!
    Herzlichst,
    Christine

  3. Sabine
    July 22, 2019 / 10:57 pm

    Ich bin sehr froh deinen Blog gefunden zu haben! Danke für deine Mühe. So viel informatives zur Hautpflege. Ich hatte immer eine ziemlich normale Haut, keine Pickel, keine trockene oder fettende Haut (34).
    Bin mit einer einfachen Feuchtigkeitscreme immer gut ausgekommen. Das hat sich leider vor einem Jahr geändert nachdem ich die Antibabypille abgesetzt habe, meine Haut rastet einfach nur noch aus, sie weiß nicht ob sie trocken oder fettig sein will, inkl. Rötungen und Pickel (und inkl. Haarausfall).
    Ernährung wurde auch schon umgestellt (u.A. keine Milchprodukte mehr)
    Und jetzt versuche ich mich gerade im Kosmetik Dschungel zurecht zu finden.
    Da bist du mir wirklich eine große Hilfe! Danke!

    Seit einigen Wochen benutze ich das BHA 2% Exfoliant von Paulas Choice (Probiergröße) und ich meine auch schon eine Verbesserung zu bemerken. Kann man das Salicyl Acid 2% von TO damit vergleichen?
    Lieben Gruß Sabine

    • [email protected]
      Author
      July 24, 2019 / 7:57 am

      Liebe Sabine, ich kann mir vorstellen, wie viel nerven Dich die zickige Haut gerade kostet! Einige reagieren auf Salicylsäure mit noch mehr Unreinheiten. Da hast Du Glück, dass Deine Haut es zumindest positiv wahrnimmt. Ja, die Paula´s Choice und The Ordinary sind diesbezglich vergleichbar. Beide befinden sich im pH Bereich zw. 3 und 4 (genau weiß man es nicht).
      Ich drück Dir die Daumen, dass sich Deine Haut endlich mal entscheidet… 🙂
      Viele herzliche Grüße
      Pia

  4. Dana
    July 22, 2019 / 6:53 pm

    Hallo Pia! Ich habe mir, von deinen Empfehlungen inspiriert, das Magnesium Ascorbyl Phosphate 10%, Niacinamide 10% + Zinc 1% und Lactic Acid 10 % + HA 2 % von The Ordinary bestellt.
    Alle 3 Produkte haben genau die richtigen Eingenschaften für mich – zumindest laut dem, was ich gelesen habe. Jetzt stehen sie hier und ich habe keine Ahnung, wie ich sie benutze – wie viel, in welcher Reihenfolge, wann und wie oft! Ich dachte eigentlich, ich hätte mir alles Brauchbare angelesen und gehofft, ausführliche Infos im Beipackzettel zu bekommen – leider nein.
    Kannst du mir vielleicht was dazu sagen? Meine Haut ist unempfindlich. Ich suchte aber eine Lösung für Pickelmale, Hautunreinheiten und fettige Haut.
    Liebe Grüße, Dana

  5. Clara
    July 4, 2019 / 8:48 am

    Hallo Pia,
    leider ist das Aqua Feuchtigkeit Gelée nicht mehr im Sortiment. Stattdessen gibt es jetzt ein Creme Gel. Was sagt du denn dazu? Oder würdest du etwas anderes von Balea empfehlen?

    Liebe Grüße
    Clara

    • [email protected]
      Author
      July 5, 2019 / 5:53 pm

      Liebe Clara, vielen Dank für den Hinweis. Die Creme enthält mehr Alkohol als dass ich es für unproblematisch halten könnte, zwei UV Filter, die insgesamt einen sehr schwachen Lichtschutz anbieten, allergene Duftstoffe = völlig sinnloses Produkt. Wenn es um Feuchtigkeitspflege von Balea geht, so könnte man dieses Serum testen, das allerdings parfümiert ist.

  6. Annika
    June 12, 2019 / 12:28 pm

    Hallo Pia,

    danke für den tollen Beitrag :). Ich habe aufgrund deines The Ordinary Posts vor einigen Monaten eine große Bestellung bei Douglas getätigt und baue die Produkte nach und nach ein. Leider habe ich eine furchtbar zickige Haut, deshalb traue ich mich nur alle 2-3 Monate ein neues Produkt in die Routine aufzunehmen. Bisher habe ich allerdings alles gut vertragen und das 2% BHA, das Caffeine Solution 5% + EGCG und Buffet sind aus meiner Routine nicht mehr wegzudenken. Nächsten Monat werde ich mich mal an das Retinoid wagen und bin gespannt :).

    • [email protected]
      Author
      June 14, 2019 / 6:48 am

      Hallo Annika, deine Vorgehensweise ist sehr lobenswert! Ich bin meist zu schnell mit dem Einführen neuer Produkte (predige jedoch etwas anderes, klar!) und als Resultat habe ich dann mit Pickeln zu kämpfen. Diese heilen schlecht und hinterlassen Pickelmale, die monatelang verblassen… Und das Spiel fängt von Anfang an. Also: Durchhalten und gerne melden, wie es weiter geht! 🙂
      Herzliche Grüße, Pia

  7. June 1, 2019 / 1:10 pm

    Eine wirklich interessante Routine und Tips! Ich vertrage leider AHA (Glykolsäure) nicht so gut, meine Haut ist ein bisschen empfindlich 🙁 Aber taste mich gerade nochmal heran mit verdünnen. Mal sehen, ob es funktioniert. Mische übrigens abends oft das “100% Rose hip seed oil” in die Nachtcreme, die Haut wird super weich!
    LG, Yvonne

    • [email protected]
      Author
      June 2, 2019 / 9:26 pm

      Danke, Yvonne, Öle mit Nachtcremes zu mischen, die nicht reichhaltig genug sind, finde ich super. 🙂

  8. Linda
    May 22, 2019 / 7:08 am

    Hallo Pia ,

    Danke für den tollen Beitrag! Kennst du die Serie von sebamed für unreine Haut ? Die sollen auch reizarm sein . Würdest du die empfehlen ?
    Lg , Linda

    • [email protected]
      Author
      May 27, 2019 / 8:17 am

      Nicht alle Produkte. Welches würde Dich interessieren?

  9. MiHe
    May 21, 2019 / 7:05 pm

    Liebe Pia, ich folge dir seid einiger Zeit auf Insta und ich lese mich durch deinen Blogg! Vielen Dank für viele hilfreiche Tipps! Ich bin 58 Jahre und habe eine Mischhaut mit sehr trockenen Wangenpartien. Seit 30 Jahren benutze ich Clarins immer dem Hautzustand entsprechend . Nun bin ich Highend angekommen die Tages,-Nacht und Augenpflege aus der roten Serie für Reife Haut ( Multi-intensiv). Seit Januar sind nun TO Seren wie Buffett, Hyaluronic Acid 2% und Granactive Retinol 2% mit in mein Pflegeprogramm eingezogen und ich bin wirklich begeistert! Nach diesem Blogbeitrag stellt sich mir die Frage ob sich die teuren Clarinsprodukte wirklich rechtfertigen! Wobei ich keine Ahnung von Inhaltsstoffen habe und nur nach meinem Hautbild und Hautgefühl gehe.

    • [email protected]
      Author
      May 27, 2019 / 8:20 am

      Hallo :), wenn Clarins, dann Lippenstifte, nicht Hautpflege.
      Von TO profitiert Deine Haut definitiv viel mehr!
      Herzliche Grüße
      Pia

      • Michaela
        June 2, 2019 / 3:05 pm

        Liebe Pia, vielen Dank für deine Antwort. Werde nun Neutrogena Celluar Boost ausprobieren! Liebe Grüsse

  10. Nora
    May 21, 2019 / 4:51 pm

    Liebe Pia,
    Vielen Dank für diesen tollen Artikel. Und überhaupt für Deinen tollen Blog!
    Ich kombiniere in meiner Routine TO mit PC und einigen Apothekenmarken (Bioderma etc.). Ich schleiche neue Produkte immer einzeln ein, damit ich eventuelle Übeltäter gleich identifizieren kann. Eigentlich bleibe ich gerne bei den Produkten, die funktionieren aber manchmal bin ich dann doch von irgendeinem Produkt angefixt 🙂
    Liebe Grüße
    Nora

    • [email protected]
      Author
      May 27, 2019 / 8:21 am

      Liebe Nora, Deine Vorgehensweise ist vorzüglich! 🙂 Sich anfixen lassen ist menschlich und wenn es nicht jede Woche passiert, sollte es auch kein Problem sein! Viele Grüße & eine schöne Woche!
      Pia

  11. Mascha
    May 21, 2019 / 12:42 pm

    Hallo Pia,

    also erstmal schön zu sehen, dass du auch mal was bezahlt bekommst für all die Mühe in deinen Beiträgen! Nichts ist umsont, richtig?!

    TO gehört mittlerweile fest zu meiner Routine. Dabei wurde immer nur 1 Produkt integriert (neben milder Reinigung, Creme und Sonnenschutz).

    Das Hyaluronic Acid + B5 war defintiv ein Fehlkauf. Bei mir hat sich alles abgerollt. Aber mir ist dann auch tatsächlich das Fläschen runter gefallen *oh nein* , so hatte ich die Möglichkeit was anderes zu probieren. Ich habe mir das Marine HA besorgt und bin sehr zufrieden.

    Das Vitamin C 23 % ist hoffentlich bald leer, denn da mag ich die Konsitenz überhaut nicht. Und ich habe wirklich alles versucht *nasse Hände, mit Res 3% + Feu 3 % zu mischen* Es soll nicht mein Produkt sein.
    Als nächstes steht Ascorbyl Tetraisopalmitate Solution 20% in Vitamin F auf meiner Liste. Da habe ich nur gutes gehört 🙂

    Retinol (0,2 %) ist aktuell das neue Produkt was in die Routine soll. Bin gespannt wie meine Haut dies verträgt.

    Welche alternative zum Ha + B5 oder Marine HA gibt es? Amino Acid + B5? Ich bin mir unsicher.

    Ach und das “Buffet” ist mein absoluter Favorit. Jetzt habe ich bei Douglas gesehen, dass ein “Buffet” + Copper Peptides 1% gibt. Hast du dies schon probieren können?

    Grüße,
    Mascha

    • [email protected]
      Author
      May 27, 2019 / 8:26 am

      Wenn Du bereits Buffet verwendest, brauchst Du im Prinzip kein weiteres Feuchtigkeitsserum. Und wenn Du trotzdem eins möchtest, würde ich bei der Marina HA bleiben. Interessant, dass Du die Konsistenz besser einschätzt als die von HA +B5, die ich auch als zu dickflüssig betrachte. Demnachst hole ich mir das Marine HA Serum, danke!
      “Buffet” + Copper Peptides 1% könntest Du sicherlich ausprobieren und schauen, ob es etwas bringt.
      Das Vitamin C 23% wird, glaube ich nicht mehr verkauft, weil die Konsistenz sehr “sandig” war. Der Ersatz ist 30% Vitamin C und das kann die Haut irritieren. Da muss man schauen, wie sie nach den ersten Aufträgen darauf reagiert.
      Ich grüße Dich herzlich, Mascha, und bis zum nächsten Lesen! 🙂
      LG Pia

      • Mascha
        May 28, 2019 / 5:25 am

        Ich habe das Gefühl, dass das Marine HA nach meinem heißgeliebten Pyunkang Yul Toner mir einen extra kick Feuchtigkeit spendet. Denke acu das ich dabei bleibe.

        Schaue mir gerade deine Beiträge zu Vitamin C an und überlege tatsächlich Paulas Choice auszuprobieren. An 30 % traue ich mich einfach nicht ran. Ich werde berichten 🙂

        Hast du schon von der neues Serie von Neutrogena gehört? Nennt sich Cellular Boost und hat ein Konzetrat und eine Augencreme mit Retinol (langsam kommt die Drogerie in Schwung). Da bin ich gespannt wie “gut” das alles ist.

        Freue mich bald wieder von dir zu hören. Hab eine schöne Restwoche!

        Ganz liebe Grüße,
        Mascha

  12. Alice
    May 20, 2019 / 7:21 pm

    Super interessanter Artikel. Ich hardere seit Wochen, welches Produkt ich mir zulegen sollte/kann und habe mir trotzdem keinen richtig guten Überblick verschaffen können. Das fällt mir jetzt deutlich leichter, vielen Dank! Und weiter so, du leistet großartige Arbeit 🙂

    • [email protected]
      Author
      May 27, 2019 / 8:32 am

      Liebe Alice, besten Dank für Deine Rückmeldung! Diese brauche ich ab un zu, um einschätzen zu können, ob meine Beiträge in die richtige Richtung gehen… 🙂 Viele Grüße, Pia

  13. Reni
    May 20, 2019 / 6:45 am

    Oh wie schade, aber fürs Büro denke ich, kann man sie nutzen! Hast du einen Vorschlag für eine ähnliche mit stärkerem Schutz? Liebe Grüße

    • [email protected]
      Author
      May 27, 2019 / 8:41 am

      Fürs Büro auf jeden Fall. Und wenn Du vor dem Verlassen des Büros die Omuci noch mal auftragen könntest, wäre alles perfekt. Eine leichte Alternative wäre ISDIN Water Fusion Pediatrics, Review hier. Auch die neue Avene B Protect (leicht getönt) ist stabiler.

  14. Karina
    May 19, 2019 / 4:30 pm

    Ehrlich gesagt freut es mich zu lesen, dass du für deine Beiträge, die immer gut recherchiert und geschrieben sind, auch mal bezahlt wirst 😉
    Ich benutze ohnehin schon fast alles von the Ordinary. Ein paar Produkte aus der Drogerie haben sich auch eingeschlichen, aber nur Reiniger. Ich hab vor ein paar Wochen ein Feuchtigkeitsserum von Isana probiert und seitdem schuppt sich die Haut um meine Augen? Naja, mal sehen, habs schon abgesetzt.

    Wirklich hochwertige Pflege habe ich nicht, da meine Haut auf die Inci reagiert und nicht auf den Preis 😉

    Wirklich vorbildlich bin bzw war ich nicht, was das Einführen von neuen Produkten angeht. Wenn ich daran denke, dass ich mit dem 30 % aha 2% bha peeling angefangen habe.. 🙂

    Achso, noch mal eine Frage: geht die Sonnencreme von Sundance nur bei mir so schnell leer oder ist das normal, nach 5 mal Benutzen 2/3 aufgebraucht zu haben?

    Liebe Grüße

    • [email protected]
      Author
      May 19, 2019 / 7:19 pm

      Liebe Karina,

      ich hab mich auch gefreut, dass einige Firmen offenbar Beiträge bezahlen, ohne einen Einfluss redaktioneller Art ausüben zu wollen. Heute geht es ja hauptsächlich um Verlinkung; und dafür können mir alle vernünftigen (!) Firmen der Welt Geld geben. 🙂

      Aber im Ernst: Welches Feuchtigkeitsserum war das von Isana, auf welches Du reagiert hast?

      Das Sonnenfluid von Sundance enthält 50ml. Das ist noch nicht so dramatisch. Meine neueste Entdeckung – eine fantastische Sonnencreme von Avene “B Protect” (leicht getönt) hat nur 30ml und ist nach einigen Anwendungen fast leer… Ich denke, dass es nur ein Zeichen dafür ist, dass Du davon ausreichend aufträgst.

      Viele Grüße und besten Dank für Deine liebe Rückmeldung
      Pia

      • Karina
        May 20, 2019 / 9:29 am

        Ich habe den Isana Hydro Booster Augen-Roller benutzt, weiß aber nicht, ob das der Grund dafür ist.

      • May 20, 2019 / 10:06 am

        Ich mache nie Beiträge, bei denen redaktionell Einfluß genommen wird, das fände ich komisch. Solche wie den hier, bei dem eine Verlinkung bei freier Themenwahl und Gestaltung (und natürlich bei Firmen, die man selbst auch interessant findet) finde ich allerdings ausgezeichnet, um für die vielen Recherchestunden eine kleine Aufwandsentschädigung zu bekommen. In diesem Sinne also, liebe Pia: Super!
        Ich kenne einiges von The Ordinary, bin aber Ende letzten Jahres auf The Inkey List gewechselt (gibt es leider nicht in Deutschland im Laden bislang). Hast Du die schon ausprobiert?

        • [email protected]
          Author
          May 27, 2019 / 8:36 am

          Hallo Anne, es ist vielleicht komisch, aber ich bekomme leider solche komischen Anfragen, wo man die Augen rollt. 🙂 Ja, die Inkey List kenne ich und verwende die Produkte auch. Ich habe gesehen, dass Du ein Video dazu gemacht hast. Das musss ich mir unbedingt anschauen!

      • paula
        May 21, 2019 / 4:57 am

        Guten Morgen liebe Pia,
        vielen Dank für diese tolle informative Auflistung. Einfach nur großartig und eine große Hilfe für meine Routine.

        Kurz zur der von dir erwähnten Avene Protect Sonnencreme…….kannst du sie empfehlen?
        Lg paula

        • [email protected]
          Author
          May 27, 2019 / 8:32 am

          Liebe Paula, grundsätzlich ja. Die Creme zieht sehr schnell ein, hinterlässt keine klebrige Haut, sieht natürlich aus, mattiert etwas, aber nicht stark. Sie ist aber nicht wasser resistent und der UVA Wert wird mir von dem Kundenservice hartnäckig nicht mitgeteilt…. 🙂 Die Tönung empfinde ich als sehr leicht – gut für helle Häute geeignet. Eine sehr (!) helle Haut müsste es aber in einer Apo vor Ort testen. Auf einer dunkleren Haut kann die Creme etwas weißeln.

  15. Karo
    May 19, 2019 / 8:44 am

    Danke für den Beitrag! Mein trockene Haut wird derzeit mit folgender Routine versorgt:
    Morgens: TO Hyaluron Serum + TO LAA 30% I’m Silikon + Omuci Sonnecreme
    Beim Retinol und AHA und BHA greife ich zu höherpreisigen Produkten von PC.
    Abends sieht es dann z.B. so aus: Reinigunsöl + Eins der oben genannten PC Produkte + TO Asc. Tetra. 20% + TO NMF + TO Marula Öl

    Also ich bin sehr begeistert von The Ordinary und kann mit keine Routine mehr ohne vorstellen :). Übrigens wird Buffet auch nochmal nachbestellt, blöd nur, dass die Peptide darin sich weder mit Vit. C noch Säuren oder Retinol vertragen.

    • Marie-Therese
      May 20, 2019 / 7:17 pm

      Buffet verträgt sich nicht mit Vit C Produkten?
      LG

  16. Reni
    May 19, 2019 / 7:03 am

    Guten Morgen liebe Pia! Du hast dir ja wieder eine Menge Arbeit gemacht!!! Supertoller und wie immer gut recherchierter Beitrag! Ich benutze sehr viele Produkte von The Ordinary und bin sehr zufrieden! Aber auch Produkte von Paula, HighDroxy und Instytutum! Chemische Peelings u Retinol benutze ich zusammen, bisher habe ich noch nichts negatives bemerkt! Am Tag immer LSF 50 mit OMUCI!!!!! Habe ich ja hier bei dir gelesen!?

    • [email protected]
      Author
      May 19, 2019 / 7:22 pm

      Liebe Reni, bedenke nur, dass die Omuci Sonnencreme im Sommer einen eher schwachen UV-Schutz anbieten wird, da sie gar nicht Wasser resistent ist – keine Polymere bzw. Filmbildner etc. enthält. Das nur zum Bedenken…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Translate »

Looking for Something?

Read previous post:
Die Liebe meines Lebens (1)

Guten Tag meine lieben Leserinnen und Leser, "Heute – am Muttertag – lade ich Euch sehr herzlich dazu, einen für...

Close