Haus Labs Triclone Foundation – Erfahrung | Worth the Hype?

Haus Labs Triclone Foundation erfahrung

Auf Youtube im Beauty Bereich bin ich sparsam unterwegs; habe allerdings ein paar Accounts abonniert und schaue mir immer gerne Monats- und Jahresfavoriten an. Auf dieser Basis entstand mein Gefühl, dass die Haus Labs Triclone Foundation in den letzten Monaten besonders gehypt wurde: Man sah einen höchst lobenden Erfahrungsbericht zu der Triclone Foundation beinahe in jedem „Best of Makeup“ 2023. Dabei sollte sie auf jeder Haut fantastisch aussehen und dazu auch mühelos mit Fingern auftragbar sein.

Ich trage meine Foundation nämlich ausschließlich mit Fingern auf, da ich mir sicher bin, dass Pinsel und Schwämmchen mit der Sonnencreme interagieren würden. Dabei ist mir eine intakt funktionierende Sonnencreme wichtiger als perfekt sitzende Foundation.

Aber zu Sache: Ich habe mir die Haus Labs Triclone Foundation im letzten Sommer gekauft und möchte Euch heute über meine Erfahrung mit dem Lady Gaga Makeup berichten.


Haus Labs Triclone Foundation – die Anziehungskraft

Schauen wir uns allerdings zunächst an, was der Hersteller dazu sagt.

Der vollständige Name lautet: TricloneSkin Tech Medium Coverage Foundation. Der Hinweis auf „Tech“ zieht schon mal an, oder?

Die zweite Anziehungskraft resultiert wohl aus der Formulierung: Die Foundation wurde nämlich „infused with 20+ skincare ingredients„. Das ist ein interessanter Satz. Denn skincare ingredients – also Inhaltsstoffe, keine Wirkstoffe – sind alle in einem Produkt eingesetzten Substanzen. Ob deren Anzahl – mehr als 20 – gut ist bzw. angestrebt werden soll? Das glaube ich nicht. Mehr dazu weiter unten.

Drittens sollte die Triclone Foundation von Haus Labs die Haut weichzeichnen (!), glätten und ein leuchtendes Finish herbeizaubern. Hier setzt aber meine größte Skepsis an.


Haus Labs Triclone Foundation – INCI

Die Triclone Foundation ist „a clean foundation“, was sonst? Ihr wisst, wie zurückhaltend ich dem „Clean Beauty“ Trend gegenüberstehe – wenn nicht, könnt Ihr dazu in diesem Beitrag lesen. Hier hätte ich zwar Bedenken, ob Mikroplastik und eine Reihe von diversen Silikonen weiterhin zu dem herkömmlichen „clean“ Konzept passen, aber wir lassen den Aspekt heute bei Seite.

Insgesamt ist die Haus Labs Foundation alles andere als minimalistisch formuliert. Und mit der Anzahl an eingesetzten Inhaltsstoffen erhöht sich zugleich die Wahrscheinlichkeit einer Irritation.

Haus Labs Triclone tech foundation erfahrung


Triclone Foundation für empfindliche Haut?

Die Formulierung ist insofern – in meinen Begriffen – „clean“, als auf ätherische Öle und bekannte Reizstoffe verzichtet wurde.

Auch ist die Triclone Foundation nicht parfümiert. Allerdings findet man hier einige Pflanzenextrakte, deren Wirkung nicht ausreichend geprüft wurde – bzw. welche in der Fachliteratur sparsam vorkommen.

Der Hersteller bezieht sich hier auf eine Mischung aus Heilkräutern. Dies zieht (wieder) instinktiv an. Ob man Heilkräuter allerdings auf die Haut auftragen will? Nicht unbedingt ( Beitrag zu Pflanzenextrakten in Hautpflege.

Eine sehr empfindliche Haut könnte somit auf die Formulierung mit Irritation reagieren. Das wissen wir aber vorab nicht.

Die Menge an Alkohol ist schwer einzuschätzen; er wird aber keine Austrocknungseffekte nach sich ziehen.


Haus Labs Triclone Foundation – die Performance

Wie verhält sich die Foundation auf der Haut? Ich kann einer Foundation viel verzeihen, was die Formulierung anbelangt, wenn sie ausgezeichnet auf der Haut performt – das heißt: Das Hautbild sichtbar verschönert.

Doch das ist meine Erfahrung mit der Haus Labs Triclone Foundation nicht.

Meine Haut ist offenbar reif, mit alten Aknenarben und uneben aufgrund von Fältchen und Kollagenverlust. Nichts wildes; mit 47 Jahren gehören diese Abbauprozesse nämlich dazu. Trocken würde ich sie nicht bezeichnen, denn die Ölproduktion in der T-Zone ist nach wie vor ausgeprägt. Ich trage meine Foundation auf die T-Zone allerdings meist nicht – aus dem einfachen Grund:

Eine Foundation auf der Stirn und Nase sieht man für meine Verhältnisse zu stark. Dort setze ich also lieber einen weichzeichnenden Primer ein (eine Liste von guten Primern findet Ihr hier).


Haus Labs Triclone Foundation – trockene, reife Haut

Was auf meiner – und ich vermute auf jeder reifen Haut – fatal aussieht, ist eine Foundation, die mattiert. Damit sieht die Haut trocken aus und die Falten werden auf einmal 3x sichtbarer.

Und eben das tut die Haus Labs Triclone Foundation auf in meinem Fall. Dabei ist die Deckkraft recht stark: Wird zu viel davon erwischt, sieht man fatal aus. Wird weniger erwischt, sieht man… semi-fatal aus. Sprich: Auch nicht besonders schmeichelhaft.

Ein leuchtender Primer darunter hilft nicht wirklich. Das einzige, was die Foundation tragbar macht, ist das Mischen mit einem Primer oder einer Feuchtigkeitscreme. Doch dafür muss man keine 50€ ausgeben. Denn jede Foundation gemischt mit weiteren Produkten kann zu einer Super-Foundation mutieren – auch diejenigen aus der Drogerie.


Haus Labs Triclon Foundation – Farbe 110

Im Falle, dass Euch meine Erfahrung mit der Haus Labs Triclone Foundation von einem Kauf doch nicht abschreckt, hier noch ein Foto von der Nuance 110.

Haus Labs Skin Tech Foundation erfahrung empfehlenswert

Wie Ihr erkennen könnt, ist die „Light Neutral“ Farbe alles andere als neutral, sondern gelb und dunkler als ich erwartet habe. Haus Labs Skin Tech Foundation erfahrung


Haus Labs Triclone Foundation – mein Fazit

Die Haus Labs Triclone Foundation sagt offenbar sehr vielen Menschen zu, sonst wäre sie nicht so oft als Favorit erwähnt.

Meine Erfahrung mit der Triclone Foundation ist allerdings nicht besonders aufmunternd.

Sie zeichnet nicht weich, sondern lässt meine Haut trocken aussehen und betont Unebenheiten und Fältchen. Die Haltbarkeit ist gut. Auch die Anzahl an Farben – 51 Nuancen – ist vorzüglich.

Wenn Du aber eine trockene, reife Haut hast, die nicht glatt ist, könnte ich sie nicht weiter empfehlen.

Eine junge, glatte Haut könnte daran hingegen Spaß haben.

(Haus Labs wird in Deutschland in Sephora ab dem 24. März 2024 erhältlich sein.)

Welche Foundations ich nach wie vor sehr gerne trage, sind

Für Eure Foundation Vorschläge habe ich deshalb nach wie vor ein offenes Ohr. 🙂

Eure Pia
PS. Gerade teste ich auch ein paar weichzeichnende Primer und Puder… gerne würde ich nämlich herausfinden, ob solche Produkte tatsächlich eine stundenlange Weichzeichnung anbieten können. Sobald ich mehr dazu berichten kann, melde ich mich bei Euch!


Das könnt Euch ansonsten interessieren:

Laser zur Haarentfernung zu Hause Heim

15% Rabatt auf Laser zur Haarentfernung – besser als IPL?

Was kommt unter Sonnencreme

Beste Wintercremes, Seren und Körperpflege

5 3 votes
Bewertung
Subscribe
Notify of
guest
5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Sylvia

Hallo Pia,
ich kann mich mit meiner Erfahrung NK11 und dir nur anschließen. Ich habe trockene, reife Haut und die Foundation sieht auf meiner Haut einfach nicht gut aus (Farbmatch 130 Light Warm hat gepasst). Man zweifelt ja fast schon an sich bei so vielen positiven Rezensionen. Zuletzt ist mir das vor vielen Jahren mit der damals enorm gehypten Armani Luminous Silk passiert, da war ich auch gefühlt die Einzige, bei der die Foundation nicht funktioniert hat.
Grundsätzlich bevorzuge ich eine Foundation ohne SPF, je höher der darin enthaltene SPF, desto schlechter liegt sie auf meiner Haut. SPF trage ich in ausreichender Menge ohnehin vor dem Makeup auf.
Meine derzeitigen Favoriten sind die Nars Light Reflecting Foundation und von Guerlain das Le Teint Matte Fluid (ist nicht matt, eher satin finish, leider parfürmiert), beide ohne SPF.

Liebe Grüße

Sylvia

Darf ich fragen, welchen Primer du zum Mischen verwendest? Den Step Primer habe ich bisher immer ausgelassen, ich bin davon ausgegangen, dass es nicht viel bewirkt und eher einem guten Marketing der Beauty-Industrie zuzuschreiben ist. Vielleicht habe ich mich getäuscht 😉

NK11

Hallo Pia,

Die Foundation habe ich auch schon probiert und bin leider auch nicht damit zufrieden.

Ich finde, dass sie total auf der Haut liegt und max. 1h nach dem Auftragen frisch aussieht. Dann wird sie ziemlich schnell trocken.

Die Foundation trage ich auch ca. 20min nach der Sonnencreme und mit den Fingeen auf. Mit diversen Pinseln kriege ich es nicht gut verteilt und eingearbeitet.

Ich greife aktuell immer wieder auf die Foundation von Lisa Eldridge zurück. Obwohl ich zu trockener Haut neige, ist das Ergebnis auch nach 8h noch am natürlichsten. Wenn ich aber meine Haut nicht ausreichend pflege, wird die Foundation aber auch nach 8-9h sichtbar.
Ich benutze aber tatsächlich keinen Primer oder Fixierspray. Damit könnte man das Ergebnis bestimmt optimieren.
Aktuell habe ich nur 5min Zeit morgens 😅

Viele Grüße

Warenkorb
5
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Nach oben scrollen