Gesichtspflege Routine für jede Haut – Fertige Pflegepläne

Was findest Du in jeder digitalen Gesichtspflege Routine?

Weiter unten findet Ihr eine Beschreibung des Sinns und Unsinns der Verwendung von fertig zusammen gestellten Hautpflege Routinen am Morgen und Abend sowie die Abgrenzung zur individuellen Hautpflegeberatung. Anfangen möchte ich jedoch mit dem Inhalt der Gesichtspflegeroutinen, die Ihr hier findet:


Eigenschaften der Gesichtspflege Routinen

Jedes Ebook mit fertig erstellten Hautpflegeroutinen ist wie folgt konzipiert:

    • Jede PDF-Datei enthält ca. 25 Seiten. Es ist somit ein kleines Ebook, das jedoch möglichst wenig Farben bzw. großflächige Fotos enthält, um druckfreundlich zu bleiben.
    • Die Pflegeroutinen am Morgen und am Abend sind tabellarisch übersichtlich dargestellt.
    • Bei missverständlichen Produktnamen werden Links zu konkreten Produktmitteln hinzugefügt.
    • Die Auswahl der jeweiligen Pflegepräparate wird jeweils begründet.
    • Ich arbeite 100% unabhängig von Kosmetikfirmen und Verkaufsstellen von Kosmetik (online shops, Apotheken), setze in den PDF-Dateien keine Kooperationslinks ein und die Auswahl beruht einzig und allein auf meinem Verständnis dafür, was Deine Gesichtshaut in einem besonderen Kontext braucht bzw. welche Cremes und Seren für sie am besten sind.
    • In den Ebooks wird besprochen, wie konkrete Produkte verwendet werden sollten (Stichwort: Layern) und ob Wartezeiten zu beachten sind.
    • Auch wird – sehr wichtig – eine Reihenfolge festgelegt, in welcher neue Pflegemittel eingeführt werden sollten, damit die Haut sie ohne Irritation und Reiz inkorporieren kann.
    • Jedes E-Book enthält eine Menge an Tipps und Hinweisen zu einer optimalen Hautpflegeroutine (Do’s und Don’ts). Außer der ausgearbeiteten Gesichtspflege Plänen in Tabellenform, sind die digitalen Bücher somit als ein Guide zur einer optimalen und möglichst effektiven Gesichtspflege konzipiert. 
    • An vielen Stellen wurden Sprungmarken eingebaut, damit man bequem etwa zwischen Tabellen und den einzelnen Beschreibungen bzw. dem Inhaltsverzeichnis wechseln kann.

Inhalt der fertig erstellten Hautpflegepläne

In jedem Ebook mit Gesichtspflege Routinen wurden folgende Frage beantwortet, die Du dir wahrscheinlich bei der Erstellung einer Hautpflegeroutine selbst gestellt hast:

    • Braucht meine Haut chemisches Peeling? Wenn ja, in welcher Form: Glykolsäure, Milchsäure oder eher Mandelsäure? Ist die Konzentration und der pH-Wert eines chemischen Peels entscheidend? Welche chemische Peelingmittel gibt es derzeit auf dem Markt, die mild und relativ günstig sind und welche genau den Bedürfnissen meiner Haut entsprechen?
    • Braucht meine Haut Retinoide? Wenn ja, soll ich Retinol, Retinal oder vielleicht ein anderes Vitamin A Derivat einführen? An welcher Stelle soll ein Retinoid eingebaut werden – direkt nach der Reinigung oder lieber nach einem Serum?
    • Wie oft sollen in meinem Fall chemisches Peeling und Retinoide verwendet werden?
    • Ist die Verwendung eines Gesichtswassers für meine Haut notwendig?
    • Welche Seren brauche ich denn überhaupt? Was soll ein gutes Gesichtsserum enthalten? Brauche ich mehr als nur eins? Wird meine Haut etwa ein Serum mit Vitamin C nicht irritieren? Vielleicht gibt es auch reizarme Versionen von potenten Seren auf dem Kosmetikmarkt, die meine empfindliche Haut vertragen könnte?
    • Worin unterscheidet sich eine Gesichtspflege-Routine gegen Akne und unreine Haut von einer Pflegeroutine für eine Mischhaut oder eine trockene Haut?
    • In welcher Reihenfolge sollen meine Pflegeprodukte verwendet werden? Ist diese überhaupt entscheidend?
    • Brauche ich ein Serum mit Antioxidantien jeden Tag?
    • Wie wasche ich meine Haut? Benötigt sie eine Reinigung auch morgens? Wenn ja, was soll ich verwenden? Es gibt so viele Reiniger auf dem Markt…
    • Ist der Preis für Hautpflege entscheidend? Teure Produkte sind zwar nicht immer besser, aber kann eine gute Pflegeroutine etwa nur aus Drogerieprodukten bestehen? 
    • Brauche ich Sonnenschutz jeden Tag oder reicht im Alltag eine Tagespflege mit UV-Schutz aus? Worauf muss ich bei der Wahl einer Sonnencreme in meinem Fall besonders achten?

Das sind beispielhafte Fragen, die in jeder digitalen Gesichtspflege Routine, entsprechend Deinen Hautbedürfnissen, beantwortet werden.


Inhaltsverzeichnis der E-Books

Hier seht Ihr das Inhaltsverzeichnis der Gesichtspflege Routine für eine trockene und empfindliche Haut:


Wer wird von fertig erstellten Hautpflegeroutinen profitieren?

Du möchtest Deine Pflegeroutine (mit meiner Hilfe) selbst erstellen?

Eine fertig erstellte Gesichtspflege Routine braucht sicherlich nicht jeder. Auf dem Blog findest Du inzwischen eine Menge an Beiträgen zu beinahe jedem Aspekt der Gesichtspflege. Du kannst eine gute Gesichtspflegeroutine schon allein auf dieser Grundlage selbst erstellen.

Ausführlich beschrieben wurden bisher u.a. etwa folgende Fragen:  

    • Retinoide – Retinsäure, Retinal, Retinol
  • Ausführliche Informationen über Hautreinigung  als PDF zum Ausdrucken

  Außerdem steht denjenigen von Euch, die noch am Anfang der Pflegereise stehen, der Blogbeitrag über Hautpflegetipps für Anfänger mit einer Menge an Hinweisen zur Verfügung.


Zusammenfassend könntet Ihr allein anhand der hier bereits veröffentlichen Texten Eure Gesichtspflegeroutinen selbst zusammenstellen. All diese Texte sind kostenfrei und jederzeit zugänglich!

 Ich bin fest davon überzeugt, dass ein intensives Einlesen in die Materie jeden von Euch in der Lage versetzt, eigene Pflegepläne zu entwickeln. Darüber hinaus antworte ich unverändert alle Euren Fragen in den Blogkommentaren.


Du hast keine Zeit und brauchst einen schnellen Guide zur Hand

Allerdings gibt es unter Euch auch Leser*innen, die keine Zeit in den Wissenserwerb über Hautpflege investieren wollen bzw. können und sich stattdessen eher von einem externen Berater leiten lassen.

Dass diese Wünsche durchaus unter Euch vorhanden sind, haben wir bereits in diesem Blogpost besprochen, in dem die damals noch vage Idee einer individuellen Hautpflegeberatung aufkam. Eure Zustimmung kam mir auch entgegen, da ich in den letzten Jahren eine Menge an Emails mit Fragen nach einer individuellen Pflegeberatung erhielt, die ich dann aber aus Zeitgründen nicht mehr beantwortet konnte. Und so habe ich mich entschieden, eine Online Hautberatung einzuführen.

Diese Beratung läuft inzwischen. Mehr Informationen zu einer individuellen Online Hautberatung inkl. Nachbetreuung findet Ihr hier.

Doch auch dies ist sehr zeitintensiv und nur in einem beschränkten Maße möglich.

Daher kam ich zum Entschluß, eine andere Variante der Hautberatung Euch zur Verfügung zu stellen: Fertig erstellte digitale Gesichtspflege Routinen, zwischen denen Ihr je nach Bedürfnissen Eurer Haut auswählen könnt.

Zur Verfügung stehen derzeit acht Hautpflegeroutinen. Regelmäßig werden neue Routinen – je nach Hauttyp, Hautbedürfnisse, Produktvorlieben etc. – hinzugefügt. Etwa eine Variante aus rein naturkosmetischen Pflegemitteln ist in Vorbereitung. Naturkosmetik bietet alles – von sehr reizenden und schlechten zur milden und guten Produkten. Man muss nur noch die Rosinen herauspicken… 

Die Pflegepläne sind sehr gründlich durchdacht und enthalten mehrere Elemente, die ich weiter unten besprechen werde.Gesichtspflege Routine Hautpflegeroutine


„Digitale Gesichtspflege Routinen“ versus „Online Hautberatung”?

Was ist der Unterschied zwischen einer fertig erstellen Gesichtspflege Routine und einer individuellen Online Hautberatung fragt Ihr?

Digitale Pflegeroutinen – die hier angeboten werden – schließen eine Nachbetreuung nicht ein. Sie sind allerdings so konzipiert, dass im Prinzip alles selbst erklärbar ist! Fall dennoch sehr dringende, wichtige Fragen auftauchen, kontaktiert mich bitte via Email.

Online Hautberatung – Du du hier findest – ist hingegen sehr viel individueller und umfassender gestaltet. Sie geht nicht nur auf (in einem von Euch auszufüllenden Fragebogen) ca. 50 Antworten ein, sondern analysiert auch Eure bisherige Pflegeroutine und beantwortet anschließend alle Frage via Email in einem Zeitraum von einem Monat bis sieben Monaten.

Eine individuelle Online Hautberatung nimmt ca. 10 Tage zwischen der Rücksendung des Fragebogens und der Fertigstellung meinen Berichten in Anspruch. Eine digitale Gesichtspflege Routine könntest Du hingegen mit einem Klick hier sofort erhalten.


Meine Kriterien für den Aufbau der optimalen Gesichtspflege Routinen

  • EFFIZIENT

Pflegeprodukte müssen effizient sein. Sie sollen exakt das liefern, was auf der Verpackung steht bzw. was von denen erwartet wird. Eine zu geringe Konzentration von Wirkstoffen bzw. ein ungeeigneter pH-Wert wird ein potenziell gutes Produkt ineffizient machen. Auch muss die gesamte Liste der Inhaltsstoffe (INCI) vor der Empfehlung gründlich studiert werden. Nicht selten werben Hersteller mit “Retinol”, wo faktisch nur ein schwächeres Derivat enthalten ist. Auch sind Pflegemittel “für empfindliche Haut” nicht immer reizarm formuliert und enthalten oftmals u.a. bekannte Hautallergene.

  • REIZARM

Pflegepräparate dürfen die Haut nicht reizen! Eine milde Pflege ist das A und O für unsere Haut. In Fachgremien bekannte und durch Fachliteratur inzwischen gut dokumentierte Irritanten gehören in kein Pflegemittel – selbst dann nicht, wenn Deine Haut robust und nie gerötet ist!

Die Aussage: “Ich habe die Creme X gut vertragen” bedeutet zunächst einmal nichts. Langfristige Schäden sind nicht bereits am nächsten Morgen sichtbar. Potente Wirkstoffe sind zwar für den guten Zustand unserer Haut wichtig, doch sie müssen schrittweise in die Pflegeroutine hinzugefügt werden. Denn auch sie können die Haut zu sehr beanspruchen, wenn falsch ausgewählt und dosiert.

  • DURCHDACHT

Ein Hautpflegekonzept muss gut durchdacht sein. Es macht wenig Sinn, viele Pflegemitteln zu kaufen und diese chaotisch, ohne Plan, zu verwenden. Eine gute Hautpflegeroutine hat eine klare Struktur, die Produkte ergänzen sich und haben einen fördernden Einfluss auf die Haut. Werden unterschiedliche Seren und Cremes in einer Routine gemischt, zu welcher sie nicht hingehören, leidet drunter Deine Haut. Ein klares Konzept soll jedem Pflegeverhalten voraus gehen und jeden Kauf begleiten.

  • ZUKUNFTSORIENTIERT

Ein gutes Pflegeverhalten ist zukunftsorientiert. Das verstehe ich in zweierlei Hinsicht: Zum einen glaube ich nicht an schnelle Hautverbesserungen. Erfolg braucht Zeit (nicht nur im Bereich der Gesichtspflege). Dass Trockenheitsfältchen verschwinden und die Haut weniger Durst hat, merkt man am schnellsten. Nach etwa zwei bis sechs Wochen kann die Haut sichtbar frischer aussehen. Hartnäckige Pigmentflecken brauchen jedoch länger, genauso wie Fältchen, die dank Retinoiden erst mit Zeit etwas geglättet werden können. Geduld ist hier das Zauberwort. 

Zum anderen können viele Langzeitschäden nicht mehr rückgängig gemacht werden. Doch selbst bei bereits beschädigter Haut ist Gesichtspflege in erster Linie als Prävention gedacht. Warum ist Prävention so wichtig? Bist Du Mitte 30 und siehst genau für Dein Alter aus, kannst Du mit guten Pflegepräparaten Anfang 50 um ca. zehn Jahre jünger aussehen. Klar spielen noch Gene, Ernährung und der Fettgehalt Deiner Unterhaut (Stichwort: Haut-Aufpolsterung von innen) eine Rolle. Doch bei günstigen Ausgangsbedingungen glaube ich, dass das möglich ist! Wenn Du 60 bist, kannst Du mit einer guten Pflege Dein Gesicht gepflegter, frischer und ebenmäßiger erscheinen lassen. Mit 80 siehst Du dann weiterhin wie 65 aus. Daran glaube ich auch fest! Es ist NIE zu spät, die Hautpflegeroutine zu ändern und mit Deiner Haut glücklicher zu sein!

  • SPARSAM

Eine durchdachte Pflegeroutine spart Geld – manchmal sogar ganz viel! Als ich meine ersten Fältchen panisch “weg kriegen” wollte, habe ich mich in erster Linie auf hochpreisige Cremes und Seren gestürzt. Sisley, Dior, Chanel… Die Werbeversprechen waren zwar unrealistisch, aber der Gedanke “Teuer ist besser” sitzt tief in unseren Köpfen. Der Kosmetikmarkt ist voll von überteuerten Gesichtspräparaten, die einem Wunder vorgaukeln. Wenn Du, wie ich, bereits etliche Hundert Euro für einen Null-Effekt ausgegeben hast, verstehst Du mich gut. Selbst preisgünstigere Pflegeprodukte können sich auf eine große Summe hochschaukeln, wenn man ohne Konzept einkauft. Hier findest Du einen Beitrag zum Thema: Muss gute Hautpflege teuer sein?

Für Eure Fragen, Anmerkungen und Anregungen stehe ich Euch in den Kommentaren wie immer gerne zur Verfügung!

Eure Pia

Translate »

Looking for Something?