Fenty Beauty Foundation Stick – Eaze Drop Blur + Smooth | Empfehlenswert?

Fenty Beauty Foundation Stick Eazy Drop Blur empfehlenswert

Seitdem ich auf dem Blog die Reihe über Stick Foundations schrieb (hier), sind inzwischen etliche Jahre vergangen. Der Foundation Stick von Bobbi Brown begleitete mich dabei sehr lange – bis ich feststellte, dass das Finish doch ein kleines bisschen zu trocken für meine – immer ältere und trockenere – Haut wird.

Neulich habe ich wieder mehr Lust auf dekorative Kosmetik bekommen und habe einige neue Foundations getestet, die ich Euch schrittweise vorstellen werde. Eine davon ist eine weitere Foundation in Form eines Sticks: Der Fenty Beauty Foundation Stick (Sephora*) (Eazy Drop Blur + Smooth Tint Stick).

Und ja, ich mag ihn sehr gerne.


Fenty Beauty, Eaze Drop Blur + Smooth Tint Stick – Foundation-Stick

Wie wird die Tint Stick Foundation der Rihanna’s Kosmetikmarke Fenty Beauty beschrieben? Die Herstellerangaben lauten wie folgt:

  • langhaltend
  • sehr einfach zu verwenden – mit Tools oder Fingern
  • leichte, aufbaubare Deckkraft
  • mit einem QuickBlur-Komplex versehen, das ein glätteres, weichzeichnendes Hautbild „wie eine zweite Haut“ herzaubert

Und wisst Ihr was? Ich stimme all diesen Punkten zu. Diese werden wir jetzt ein nach dem anderen durchgehen.


Fenty Beauty Foundation Stick | Eigenschaften

Haltbarkeit und Konsistenz

Ist der Foundation Stick von Fenty Beauty langhaltend?

Da ich ihn noch nicht im heißen Sommer getestet habe und auf meiner Nase und Stirn ohnehin einen bluring Primer anstatt einer Foundation trage, kann ich nur über die Haltbarkeit an den sonstigen Gesichtspartien sprechen. Und ja, der Stick ist langhaltend – im Prinzip sieht die Foundation abends genauso (gut) aus wie morgens.

Das überrascht, denn beim Auftrag ist die Fenty Foundation so unglaublich weich und leicht, dass man denkt: Diese Schicht wird unter keinen Umständen ein paar Stunden überleben.

Im Vergleich zu anderen Stick Foundations bremst diese beim Auftrag auch nicht im geringsten und lässt sich wunderbar verteilen und ausblenden – mit Fingern oder einem Brush.

Diese Cremigkeit und der mühelose Auftrag sind definitiv große Stärken der Fenty Beauty Stick Foundation.

Fenty Beauty Foundation Stick Eazy Drop and Blur Tinted Stick empfehlenswert Nr 2


Deckkraft und Finish

Die Deckkraft der Eazy Drop Foundation von Fenty Beauty würde ich nicht unbedingt als sehr leicht bezeichnen, denn eine dünne Schicht deckt schon Einiges ab. Wenn Du an bestimmten Stellen den Eaze Drop Blur Stick gegen die Haut drückst, erhöht sich die Deckkraft sichtbar, ohne dass dadurch ein dunkler Fleck oder sonst eine Absonderung auf der Haut entsteht. 🙂

Die Deckkraft kann somit von sehr leicht bis zur mittel variiert werden.

Das Finish ist dabei anfangs soft-matt. Nach einer Weile wird die Foundations ein wenig glowy. Sehr glowy wird sie dennoch nicht – eher natürlich matt. Wirklich mattieren tut sie aber auch nicht… An den strategischen Stellen (T-Zone) müsste man sie somit gegebenenfalls leicht abpudern.

Für welche Haut ist also der Eaze Drop Blur Foundation Stick von Fenty Beauty bestimmt?

Ich sehe Fenty Beauty Foundation Stick eher für eine normale bis trockene Haut geeignet; eventuell für eine Mischhaut, die nicht auf eine Foundation zum Mattieren der Haut setzt.

Zugleich ist sie in meinen Augen eine fantastische Foundation für eine reife Haut, da sie weder in Fältchen kriecht noch diese betont.


Fenty Beauty – Eaze Drop Blur Stick Foundation | INCI

Der Rihanna’s Foundation Stick ist unparfümiert – eine Rarität in der Welt dekorativer Kosmetik. Die Fenty Foundation basiert dabei auf Dimeticon und ist durchgehend reizarm formuliert.

Sie gleitet auf der Haut, ohne zu bremsen und befeuchtet sie zugleich, da darin Wächse und Butter eingesetzt wurden (als eine leichte okklusive Barriere).

Dadurch entsteht allerdings keine fette Masse, keine Sorge. Eher sorgen die Lipide in dem Foundation Stick von Fenty Beauty dafür, dass die Haut weder trocken wirkt noch sich tagsüber trocken anfühlt.


Eaze Drop Blur Foundation Stick von Fenty Beauty | Nuancen

Zur Auswahl stehen 25 Nuancen – von sehr hell bis zu sehr dunkel, was man von Rihanna auch nicht anders erwarten würde.

Fenty Beauty Foundation Stick Eazy Drop and Blur Tinted Stick Swatch Nr. 2

Meine Nuance ist Nr. 2. Hier seht Ihr einen Farb-Vergleich zu anderen Foundations, die ich besitze.

Hier ein Kurzvideo, wo Ihr die Nuance der Fenty Beauty Foundation noch einmal genauer sehen könnt!

Fenty Beauty Foundation Stick Swatches Nr 2


Fenty Beauty Eaze Drop Blur + Smooth Tint Stick | Mein Fazit

Zusammenfassend würde ich die Foundation wie folgt beschreiben:

  • reizarm & parfümfrei
  • gute Haltbarkeit; ob sie herausragend ist? Das kann ich noch nicht sagen
  • eher für eine normale bis trockene Haut geeignet
  • gut für eine reife Haut geeignet
  • extrem easy in der Handhabung – schneller Auftrag; ob mit Fingern oder einem Foundation Pinsel
  • problemloses Nachtragen tagsüber an Stellen, die das benötigen
  • natürliches Finish – weder besonders matt noch glowy

Gerade überlege ich, welche Nachteile die Fenty Beauty Stick Foundation zuzuschreiben sind, und kann an nichts denken… Was ich vermute aber, ist, dass sie schnell leer wird.

9g ist ein Standard bei Stick Foundations (Die Traceless Foundation von Tom Ford hat mehr Inhalt; sie liegt aber recht schwer auf der Haut – mehr dazu hier), viel ist es aber nicht, wenn man regelmäßig mehr als eine Schicht verwendet.

Fenty Beauty Foundation Stick Eazy Drop and Blur Tinted Stick empfehlenswert

Sonst ist der Eaze Drop Blur + Smooth Tint Stick von Fenty Beauty für diejenigen von Euch empfehlenswert,

  • die eine parfümfreie, reizarme Foundation sucht,
  • die man morgens schnell auftragen kann
  • und welche ein natürliches Finish – weder matt noch glowy – hinterlässt.

Testen könnt Ihr den Fenty Foundation Stick bei Sephora vor Ort – oder bestellen bei Sephora online hier (affiliate Link*).

Bitte lasst mich unbedingt wissen, ob Ihr den Fenty Beauty Foundation Stick bereits getestet habt und wenn ja, was Ihr davon haltet! Seid Ihr überhaupt Foundation Stick-Menschen oder präferiert Ihr doch lieber flüssige Foundations?

PS: Ich habe Euch seit Jahren (!) eine Übersicht von Puder-Foundations versprochen… Es kommt bald!

Eure Pia

*Der Link zu Sephora ist affiliate. Bestellt Ihr dadurch Eure Produkte, kommt mir dankenswerterweise ein Prozentsatz zu. Dies wirkt sich keineswegs auf den von Euch bezahlten Endpreis aus. Es ist vielmehr ein Zeichen für mich, dass Ihr mit den Inhalten des Blogs zufrieden seid! 🙂

7 Kommentare zu „Fenty Beauty Foundation Stick – Eaze Drop Blur + Smooth | Empfehlenswert?“

  1. Vielen Dank, das ist sehr interessant für mich! Ich hatte vor einiger Zeit mal einen foundation stick von bare Minerals, den es aktuell nicht mehr gibt. Ich habe ihn aber sehr geliebt!
    Der Preis ist stolz, allerdings habe ich schon sehr gute Erfahrungen mit Fenty Teint Produkten gemacht, z.b. der Cream Bronzer und der Cream Blush.
    Meine Haut fettet in der T-Zone, aber ich kann ja Puder bzw finde ich einen gewissen Glanz irgendwie natürlich…;)
    Danke für deine vielen tollen Infos!

  2. Hallo Pia, Danke für deinen Bericht. Die Farbe passt perfekt zu deinem Hautton, doch genau das finde ich schwierig für mich, denn bei uns gibt es keinen Sephora-Store in der Nähe (mindestens 1 Stunde Fahrt). Dafür ist mir der Stick für die geringe Menge auch zu teuer, um auf Vermutung einen Farbton zu bestellen. Bis jetzt bin ich aber auch noch nicht wirklich Happy mit einer Foundation und verfolge deine Seite weiter mit Spannung. Bei Skincare-Helper war ich schon oft am Schauen.
    Danke für dein Engagement

    1. Danke, Gabi. Das sehe ich auch als Problem – Du siehst ja anhand der oben gezeigten Swatches, dass ich oft eine völlig daneben liegende Nuance auswähle. Dann macht die Foundi keinen Sinn, es sei denn, man mischt sie mit einem Primer oder Creme. Hast Du zu Hause eine Foundation, die Dir farbig 100% passt?

  3. Danke Pia für diesen Bericht. Für mich wäre es leider nichts weil (auch noch mit 56) meine Haut vor allem im Sommer und am Abend glänzt. So warte ich gespannt auf deinen Bericht über Puderfondation.
    Liebe Grüße Ramona

    1. Danke, Ramona! Ja, für eine ölige Haut – auch wenn nur in der T-Zone – ist der Stick nicht geeignet. Den Bericht zu Puder Foundations muss ich wirklich mal zu Ende bringen… Ich hatte die Idee, alle Foundations, die ich habe, in einem Artikel miteinander zu vergleichen. Aber vielleicht schreibe ich einfach mal zu den besten, damit es auch online gehen kann. Danke für den Anstoß! 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen