Home » Beste Gesichtscreme mit Retinol – für Fortgeschrittene

Beste Gesichtscreme mit Retinol – für Fortgeschrittene

Beste Gesichtscreme mit Retinol

Im letzten Beitrag haben wir über gering dosierte Retinolprodukte gesprochen. Die Retinolkonzentration lag unter 0.1%. Heute wird die beste Gesichtscreme mit Retinol gesucht, die etwas höher dosiert ist. Finden wir diese? Ich denke schon. Es gibt nämlich inzwischen etliche mittelstark dosierte Retinolcremes und Seren auf dem Markt, die durchaus empfehlenswert sind.

Unten findet Ihr eine Liste mit empfehlenswerten Retinolprodukten für „Fortgeschrittene“. Ihr seid in Sachen Retinol fortgeschritten, wenn Ihr bereits über eine längere Zeit gering dosierte Hautpflege mit Retinol verwendet habt und Eure Haut darauf gut – ohne Rötungen, Schuppungen etc. – reagiert hat.

Der Retinolgehalt in den unten aufgelisteten Pflegemitteln bewegt zwischen zwischen 0.1% und 0.5%. Ist darunter auch die beste Gesichtscreme mit Retinol für Dich? Dazu musst Du mir bitte später berichten!


Wie entstehen die Empfehlungslisten mit besten Retinolprodukten?

Gesucht wird nach Retinolprodukten

  • ohne deklarationspflichtige Pflanzenextrakte und Duftstoffe
  • ohne ätherische Öle
  • ohne weitere bekannte Hautallergene
  • ohne Parfüm
  • ohne Alkohol (Ethanol)
  • nicht im Tiegel verpackt
  • mit bekannter Konzentration von Retinol

Viele Cremes und Seren mit Retinol wurden somit von vornherein aussortiert und haben es nicht in die Liste der empfehlenswerten Retinolprodukten geschafft.


Die beste Gesichtscreme mit Retinol – für Fortgeschrittene

Unten findet Ihr Beispiele für empfehlenswerte Retinolprodukte – deren INCI-Listen, Angaben zu Bezugsquellen und meine knappe Meinung zu.

  1. The Ordinary – 2% Granactive Retinoid (1,9% Hydroxypinacolone Retinoate | 0,1% Retinol)
  2. Paula’s Choice – Retinol Skin Smoothing Body Treatment, 0,1%
  3. Paula’s Choice – Clinical Ceramide-Enriched Feuchtigkeitscreme, 0,1%
  4. The Ordinary – Retinol in Squalan, 0,2% – Review findet Ihr hier
  5. SkinMedica – Retinol Complex 0.25 (Retinol 0,25%)
  6. Medik8 – Retinol Serum 0,3 %
  7. SkinCeuticals – Retinol Serum 0,3%

The Ordinary – 1% Granactive Retinoid Emulsion, 30ml 12€

Die Granative Retinoid Emulsion von The Ordinary setzt sich aus zwei Retinoiden zusammen: Aus dem 1.9% Hydroxypinacolon-Retinoat und 0.1% Retinol. Viele Vitamin A Derivate (etwa Retinyl Palmitat) sind zu schwach, um messbare Resultate zu erziehen. Zu dem erst genannten Vitamin A Derivat gibt es allerdings inzwischen Studien, die über dessen Effizienz berichten (Quellenangaben). Das Granative Retinoid  Serum hat eine milchige Konsistenz, zieht gut ein und eignet sich für alle Hauttypen. Bisabolol wirkt beruhigend. Ansonsten findet man in dem Serum einige Feuchthaltemitteln. Die Mischung macht aus dem Granactive Retinoid von The Ordinary ein gutes Retinoid Produkt für alle, die nach einem guten Retinolprodukt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Herstellerangaben: A 2% concentration of Granactive Retinoid which is a complex of solubilized Hydroxypinacolone Retinoate (HPR). HPR is a highly-advanced form of retinoid which is, in fact, a non-prescription ester of all-trans direct retinoic acid that offers a multi-fold better effect against signs of aging than retinol, retinyl palmitate and nearly all other forms of non-prescription retinoid.


Paula’s Choice – Retinol Skin Smoothing Body Treatment, 0,1%, 120ml 31€

Ja, das ist ein Pflegeprodukt für den Körper. Und nein, das macht nichts. Man kann das Retinol Smoothing Body Treatment durchaus am Gesicht anwenden, was ich seit einiger Zeit auch tue. Derzeit verwende ich bereits die zweite Flasche und bin von dem Retinolprodukt absolut begeistert! Trotz enthaltener Silikone erinnert die Konsistenz des Body Treatment nicht an andere silikonhaltige Produkte von Paula’s Choice, die sich auf dem Gesicht schwer verteilen lassen. Eher fühlt sich das Retinolprodukt wie ein leichtes Serum an und ist dazu noch geruchsneutral. Außer Retinol findet man in der Gesichtscreme Shea Butter, Nachtkerzenöl und geringer konzentrierte Vitaminen C und E. Die Retinolcreme hat eine leichte cremige Konsistenz, zieht wunderbar ein und hinterlässt ein seidiges Gesichtsgefühl. Im Sommer brauche ich anschließend nur eine Augenpflege. Ein weiterer Vorteil ist der Preis: 120ml kosten 31€.

Das ist wahrscheinlich die beste Gesichtscreme mit Retinol für Fortgeschrittene zu einem recht günstigen Preis.

Herstellerangaben: Der spezielle Retinolkomplex und die hautregenerierenden Wirkstoffe dieser sanften Emulsion helfen, die Haut am ganzen Körper intensiv zu glätten und zu festigen sowie trockene Haut zu reparieren.

  • wirksam gegen Alterung, Juckflechte und braune Flecken
  • enthält Retinol und Antioxidantien für eine gesunde Kollagenproduktion
  • führt trockener Haut Feuchtigkeit zu und macht sie weich und geschmeidig
  • verhilft sonnengeschädigter Haut zu einem jüngeren und gesünderen Aussehen
  • ideal zur Behandlung von Alterungserscheinungen am Hals und Dekolletébereich
  • 100% frei von Duft- und Farbstoffen
  • pH-Wert 6 (Quelle)


Paula’s Choice – Clinical Ceramide-Enriched Feuchtigkeitscreme, 0,1%, 50ml 62€

Diese Gesichtscreme von Paula’s Choice mit Retinol ist fantastisch formuliert! Es ist eine Mischung aus hauteigenen Lipiden (Ceramide, Cholesterol), Antioxidantien, Feuchtigkeitsspendern und Retinol. Die Textur ist sehr leicht, sodass es sich eher um ein Retinolserum als Retinolcreme handelt. Auch eignet sich das Ceramide Enriched Retinolprodukt für eine ölige Haut. Da hier die führende Rolle als Antioxidans Sodium Ascorbyl Phosphate (Vitamin C) spielt, das auch entzündungshemmend agiert, ist der Moisturizer sowohl als ein gutes Anti Aging Produkt als auch ein Präparat gegen Akne zu verstehen.

Herstellerangaben: Clinical- Produkte bieten zielgerichtete Formulierungen für ganz spezielle Probleme wie fortgeschrittene Zeichen von Hautalterung, trockener Haut oder Sonnenschäden. (…) Der Clinical Ceramide Enriched Firming Moisturizer ist ein Anti-Aging-Held. Er enthält unseren einzigartigen CollagenSupport Complex mit feuchtigkeitsspendenden Ceramiden gegen feine Linien und Fältchen sowie Retinol zur Verbesserung der Festigkeit und das antioxidative Vitamin C für strahlende Haut. Es handelt sich hierbei um eine leichte Lotion gegen Zeichen der Hautalterung. (Quelle)


SkinMedica – Retinol Complex 0.25%, 30ml 80€

Das SkinMedica Retinol Complex ist sehr gut formuliertes Serum mit Retinol, Niacinamid, Squalan und Vitamin E. Falls Ihr an eine US-Bezugsquelle kommt, ist die Gesichtscreme mit Retinol von SkinMedica durchaus empfehlenswert.

Herstellerangaben: PURPOSE: Enhance skin tone, texture, and resiliency RESULTS: Diminished appearance of fine lines and coarse wrinkles; Enhanced skin tone and texture. (Quelle)

The Ordinary – Retinol in Squalan, 0,2%, 30ml 7,30€

The Ordinary bietet drei sehr ähnliche Formulierungen von Retinol in Squalane: mit 0.2%, 0.5% und 1% Retinol. All diesen Produkte sind sehr minimalistisch formuliert – mit Squalan, Tomatenextrakt und Jojobaöl. Sehr empfehlenswert für eine trockene und sehr trockene Haut und alle, die Öle in der Hautpflegeroutine mögen. Das Retinolserum kann als Nachtcreme – d.h. den letzten Schritt in der Hautpflegeroutine – aufgetragen werden.

Herstellerangaben:

Hochkonzentrierte, wasserfreie Lösung mit 0,2 % reinem Retinol. Reduziert das Auftreten von feinen Linien, Hautschäden durch UV-Strahlen und allgemeine Zeichen von Hautalterung.

Medik8 – Retinol 3 TR, 0,3%, 15ml 42€

Ein Blick auf die INCI-Liste der Gesichtscreme mit Retinol von Medik8 könnte begeistern. Denn die Formulierung ist sehr minimalistisch gehalten: Jojobaöl, Vitamin E und Vitamine A. Die Konsistenz ist ölig, die Basisöl – Jojobaöl – zieht aber recht gut in die Haut ein. Trotzdem würde ich das Retinol Serum von Medik8 eher Menschen mit einer normalen und trockenen Haut empfehlen, welche auf eine übersichtliche Liste von Inhaltsstoffen setzen. 

Medik8 Retinolprodukte mit 0.6% und 1% Retinol findet Ihr in dieser Liste von hochdosierten Retinolseren.

Herstellerangaben: Leichtes, besonders schnell absorbierendes Vitamin A-Serum, das die Haut zur besten Zeit verjüngt – während der Nacht. Retinol bewies in verschiedenen klinischen Studien, dass es allgemeine Hautalterungsprozesse wie Falten, Linien, Furchen und einen Verlust der Straffheit durch Stimulierung der Produktion von Kollagen und Hyaluronsäure bekämpft. Außerdem hat Retinol bewiesen, dass es das generelle Hautbild verbessert, Pigmentation unterbindet und Akne bekämpft sowie die Poren schließt, dies alles führt zu einem jugendlichen Aussehen der Haut. (Quelle)


SkinCeuticals – Retinol 0,3%, | 30ml ca. 70€

Das Retinol 0.3% Serum von SkinCeuticals ist eine leichte Gesichtscreme, die in Deutschland in jeder gut ausgestatteten Apotheke erhältlich ist. Die frühere Version des Retinolsserums war in einer Pipettenflasche verpackt und enthielt einen allergenen Konservierungsstoff. Die neue Version findet man in einem Pumpspender. Die Formulierung ist unaufregend. Neben dem antioxidativen Sojaöl findet man hier keine weiteren Goodies. Gutes Retinolserum, es gibt aber bessere.

Herstellerangaben: SkinCeuticals Retinol 0.3 enthält mit 0.3 % eine besonders hohe Konzentration an reinem Retinol bei kosmetischen Hautpflegeprodukten. Es regt die Zellregeneration und Kollagenproduktion an und mildert Fältchen, Falten und Altersflecken. Zusätzlich hilft es, die Poren zu verfeinern und korrigiert einen fleckigen, unebenmäßigen Teint. Hilft Fältchen, Falten, Altersflecken und Hautunregelmäßigkeiten zu mindern. Bewahrt die optimale Stabilität von Retinol und minimiert die häufig damit verbundenen Hautreizungen. Ein Maximum an Retinol gelangt exakt dort an die Haut, wo sie es benötigt. Trocknet die Haut nicht aus, verstopft nicht die Poren. (Quelle)

20 Kommentare

  1. April 20, 2018 / 4:46 pm

    Liebe Pia,

    welches Retinol Produkt ist heute Dein Favorit?
    Meine Haut verträgt Retinol gut, auch 0,1%.
    Paulas Clinical vertrage ich auch gut, wäre aber nicht der Idee abgeneigt, eine günstigere Variante zu finden. Will nämlich im Winter einige Hautarztbehandlungen durchführen und die kosten leider nicht wenig.

  2. Frenze
    August 2, 2015 / 10:56 am

    Gerade habe ich Deinen wunderbaren Blog gefunden! Ich suchte Reviews zu einem etwas stärkeren retinol-Produkt und Du hast mich in meiner Wahl des LRP Redermic R bestärkt. Im Moment benutze ich (mein erstes) Retinol-Produkt: Avènes Ysthea, von dem ich sehr angenehm überrascht bin. Seit Jahren interessiere ich mich für Hautpflege u.a. mit Hilfe meiner Kosmetikerin und habe viel Fruchtsäure etc. benutzt (dazu werde ich auch mal einen Kommentar schreiben), sodass mich die Effikazität des Avène-Produkts sehr überrascht hat. Ich nutze es in Kombination abends mit Vichy Auqalia Thermale Serum (ein Traum!). Da es in Deiner Liste für „Retinol Beginners“ nicht auftaucht: es hat eine Konzentration von 0,05 %: ideal für den Start. Höher hätte die Konzentrazion erstmal nicht sein dürfen für mich. Eine Tolle Creme!

    • August 3, 2015 / 12:16 pm

      Liebe Frenze, auch hier danke ich Dir für den Kommentar. Die Creme taucht nicht auf, da es nicht Retinol, sondern Retinal (besser als Retinol, da – in der Umwandlungsstufe – näher an Retinsäure) enthält. Davon hat sie 0,05%. http://avene.de/produkte/id/ystheal-anti-falten-creme/

      Info zu Retinal findest Du in dem Beitrag zu Retinoiden. Retinal beinhaltet auch das Eluage Serum von Avene: http://skincareinspirations.com/2015/04/04/3575/. Deine Creme ist vielleicht etwas reichhaltiger als Eluage. Falls sie Dir zusagt, hast Du dir eine gute Creme ausgesucht. 🙂

    • Annabelle
      Dezember 27, 2019 / 12:40 pm

      Hallo Pia,

      vor nicht allzu langer Zeit bin ich auf deinen Blog gestoßen und ich finde deine Beiträge wirklich enorm hilfreich! 😀

      Ich habe mit einer Konzentration von 0,25% noch das Retinolserum von First Aid Beauty gefunden, die Inhaltsstoffe sind folgende:
      Water/Aqua/Eau, Polysorbate 80, Caprylic/Capric Triglyceride, Polysorbate 20, Butylene Glycol, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Glycerin, Dimethicone, Retinol, Magnesium Ascorbyl Phosphate, Colloidal Oatmeal, Tocopherol, Hydrolyzed Hyaluronic Acid, Ceramide NP, Acetyl Hexapeptide-8, Linoleic Acid, Allantoin, Phytosteryl Canola Glycerides, Palmitic Acid, Oleic Acid, Glycine Soja (Soybean) Oil, Hydroxypropyl Cyclodextrin, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Triolein, Caprylyl Glycol, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Xanthan Gum, Lecithin, Stearic Acid, Maltodextrin, BHT, BHA, Phenoxyethanol, Sodium Hydroxide, Potassium Sorbate

      Was hältst du davon?

      LG Annabelle

      • [email protected]
        Autor
        Januar 26, 2020 / 12:31 pm

        Liebe Annabelle, da hast Du uns eine Perle ausgesucht! Danke! First Aid Beauty hat die Rezeptur wohl geändert, weil die Retinoide der Firma damals (als der Beitrag entstand) nicht so gut formuliert waren). Hast Du das Serum gekaufst? Könntest Du dazu mehr erzählen!

  3. Bine
    Juli 14, 2015 / 7:18 pm

    Hallo Pia,
    ich möchte das Redermic R gerne in meine Pflegeroutine mit einbauen, ich weiß nur nicht so recht wann und wie oft. Ich benutze jeden Abend die 2% BHA Lotion von PC, damit habe ich meine Unreinheiten im Moment ganz gut im Griff. Damit soll man aber kein Retinol kombinieren, oder? Ich könnte ja abwechseln und das Redermic nur jeden dritten Abend anwenden, aber bringt es dann noch etwas oder ist das zu wenig um eine Wirkung zu erzielen? Zudem würde ich gerne auch noch AHA verwenden, damit meine Haut etwas gleichmäßiger wird, z.B. alte Pickelmale dadurch hoffentlich ein bißchen gemildert werden?! Dazu würde ich gerne mit dem Bakel Malic Serum anfangen, da sind mit Apfel- und Mandelsäure ja mildere Säuren enthalten. Ich möchte nicht gleich auch noch Glykolsäure verwenden. Aber auch das bräuchte dann noch einen „Platz“ in meiner Routine. Ich möchte meiner Haut ja etwas Gutes tun und ihr nicht durch zu viele Produkte schaden. Was meinst du dazu?
    Viele Grüße
    Bine

    • Juli 22, 2015 / 10:51 pm

      Liebe Bine, wie ist denn Deine Haut: misch-/trocken? Reagiert sie eher empfindlich auf Pflegeprodukte mit Aktivstoffen? Hast Du das BHA-Präparat sofort gut vertragen?
      Redermic R ist nicht von dem größten Kaliber, von daher könnte es, falls Du keine empfindliche Haut hast, nach der Herantasten-Phase jeden Tag aufgetragen werden.
      Mit Retinoiden sollte man sich jedoch grundsätzlich langsam herantasten: zunächst einmal jeden 3. Tag, dann jeden 2. Tag usw. Manche Leute vertragen problemloss BHAs, AHAs und Retinol am selben Abend. Das hängt aber auch vom ph und % ab. Viele nutzen AHA morgens und retinol abends oder beide;;AHA und retinol abends abwechselnd. Das mache ich selbst so und dazu würde ich eventuell auch raten. BHA dann morgens. Falls Du BHA auch abends anwenden möchtest, müsstest du schauen, ob Du danach retinol und/oder AHA verträgst. Alles langsam… immer nur ein neues Produkt auf einmal einführen. Paulas Choice hat einen sehr leichten Moisturizer mit 5% AHA und 0,5% BHA. Vielleicht wäre das auch etwas für Dich? Das Bakel-Zeug kenne ich nicht…
      Bitte, melde Dich später, wie Deine Routine aussieht. Bin gespannt. In Zukunft werde ich auch versuchen, Fragen möglichst zeitnahe zu beantworten. Viele liebe Abendgrüße, Pia

      • Bine
        Juli 23, 2015 / 8:11 pm

        Hallo Pia,
        ich habe Mischhaut, in der T-Zone glänzt sie sehr schnell, der Wangenbereich ist normal bis trocken. Empflindlich ist sie eigentlich nicht. Das BHA hab ich gleich gut vertragen, ich hab es aber am Anfang nur 3 x pro Woche benutzt und dann gesteigert auf täglich. Ich hab nicht mal auf das 10% AHA von PC auf irgendeine Art reagiert (war aber nur eine Probe und ich hab es, da es „weekly“ heißt 1 x pro Woche benutzt und dann auch kein BHA). Ich wollte aber gerne mit etwas Milderem anfangen, daher hab ich was mit Mandelsäure gesucht. Ich werde dann jetzt mal das BHA auf morgens verlegen und abends zuerst das AHA und dann das Retinol einbauen. Ich melde mich dann in ein paar Wochen nochmal wie ich es vertragen habe und wie mein Routine aussieht 🙂
        Viele Grüße
        Bine

          • Bine
            September 5, 2015 / 12:06 pm

            Hallo Pia,
            also meine Routine sieht jetzt wie folgt aus: morgens nehme ich zuerst die 2% BHA Lotion und danach das blaue Serum von PC (aktuell noch als Pröbchen, ich überlege ob ich es in Fullsize kaufen soll). Abends benutze ich nun abwechselnd das Redermic R und das Bakel Serum. Meine Haut hat bisher nicht darauf reagiert. Kann ich ihr eigentlich auch unbemerkt schaden, ohne dass sie es durch Rötungen oder irgendeine andere Reaktion zeigt? Zudem überlege ich, ob ich nachdem das Bakel Serum leer ist, z.B. auf das Hydroxy Serum oder das Dermasence AHA Effects + C „erhöhen“ soll?

            Viele Grüße
            Bine

          • September 7, 2015 / 11:34 am

            Liebe Biene, das AHA + C nutze ich ebenfalls. Bin bereits bei der zweiten Tube. Sehr gut formuliert!
            Ja, die meisten Hautschaden verlaufen unbemerkt. d.h. ohne sichtbare Hautveränderungen -reaktionen. Beschädigt wird die Hautbarriere, indem Lipide ausgewaschen werden und somit kleine „Löcher“ entstehen, wodurch das Wasser verdunstet und Bakterien & Co in die Haut eindringen. Erst nach Monaten und Jahren können die Schaden sichtbar werden. Daher ist eine reizfreie Formulierung so wichtig. Und deshalb sollte man ein Grundwissen über INCI haben. Bei unempfindlichen Häuten können Seren mit vielen Weichmachern aber auch einer hohen Beigabe von Alkohol denat zunächst einmal ein weiches, angenehmes Gefühl hinterlassen. Erst später wird gemerkt, dass die Haut ausgetrocknet ist. Nur als Beispiel…

  4. Mai 27, 2015 / 10:04 pm

    Liebe Dagmar, danke für Dein Kompliment! 🙂 Es scheint, dass Du alles richtig machst. An der Creme-Menge liegt es nicht. Ich denke, dass ich Dich leider enttäuschen muss: Die Nasolabialfalten werden wahrscheinlich nicht besser, oder deutlich besser, aussehen. Retinol regt zwar die Kollagenproduktion an; ich sehe das aber mehr als Präventivmaßnahme. Wenn Du 1% Retinol verträgst prima! Doch zum Aufpolstern eignen sich besser Feuchthaltemittel (Humectants) – vor allem Hyaluronsäure! Bei vielen wurde nach Anwendung von Produkten mit Hyaluronsäure eine leichte, zufriedenstellende Aufpolsterung berichtet. Vielleicht magst Du auf meinem Blog die Suchmaschine bemühen. Die spuckt Dir zwei Beiträge zu Hyaluronsäure und noch zwei zu Produkten mit HA. Christina Niklas hat gute Sachen und das Service berät Dich auch gerne… Berichte dann bitte, ob es etwas geholfen hat! Deine Pia

  5. Anna
    März 16, 2015 / 7:16 pm

    Hallo Pia, ja ich benutze das Retinol von Alpha Hydrox und vertrage es gut. Gekauft habe ich es über EBay, man findet es aber auch bei Amazon und bei iHerb. INCI findest Du auf der Herstellerseite und mW auch bei Paula im Beautypefia.

    VG
    Anna

  6. Anna
    März 7, 2015 / 6:32 pm

    Hallo, ich habe vom Konsumkaiser über Texterella hierhergefunden und werfe noch Alpha Hydrox Retinol Resq Night mit 0.15 ins Rennen. Wird auch von Pauka ganz gut bewertet, wie auch die Cleanser und AHA Produkte von Alpha Hydrox. Ist auch preislich sehr interessant.

    VG
    Anna

    • März 10, 2015 / 11:40 pm

      Hallo liebe Anna, herzlich willkommen hier! Und besten Dank für Deine Empfehlung. Hast Du das Produkt bereits getestet?? Ich Mus mal schauen, was drin ist und wo man es beziehen kann. Danke Dir! Viele liebe Grüße und bis zum nächsten Mal! Pia 🙂

  7. Melanie
    März 2, 2015 / 2:01 pm

    @Morris ich habe von dem Retinol Serum in der silbernen Flasche auch Unreinheiten bekommen und von dem AOX Serum mit Retinol (grüne Tube) leider auch.

  8. Morris
    März 2, 2015 / 1:57 pm

    Ich bin auch mit dem „starken“ PC Retinol 1% mega zufrieden und gespannt auf den 3. Teil Deiner Serie. Zusätzlich nutze ich ab und an die Barrier Resist cream. Ich habe auch das Intensive Wrinkle Repair Retinol Serum im silbernen Spender, bilde mir aber ein, dass ich davon unreinere Haut bekomme (kann deine Review dazu oben nicht finden…).
    Grüße,
    Morris

  9. Melanie
    Februar 28, 2015 / 6:10 pm

    Also ich bin ja mit dem PC Retinol 1% echt zufrieden. Nutze es im Wechsel mit dem 8% AHA Gel. Aber ich habe mir direkt mal die Retinol Body Lotion von PC bestellt. Möchte die gerne über dem AHA nutzen. Fand diesen Barrier Repair nicht so dolle. Vielleicht gefällt die mir ja und so hab ich noch ein bisschen mehr Retinol. Hab noch ein interessantes Produkt mit 5% Niacinamiden von Louis Widmer im Schrank stehen, welches zum Testen warten. Aber erst sind die Vitamin C Seren von PC dran. Die warten auch noch ?.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »

Etwas suchen?

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
beste retinolprodukte
Beste Retinolprodukte – für Anfänger

Beste Retinolprodukte für Anfänger kann man trotz der mangelnden Übersicht des heutigen Kosmetikmarktes durchaus herausfinden. Dies habe ich mir zur...

Schließen