Sisley und Stila Gel Bronzers im Vergleich

Posted in Bronzer&Blush
Stila Sisley Bronzer Gel 1

Im letzten Sommer habe ich Euch über drei cremige Bronzers erzählt: Manasi Lyster Cream Bronzer, Chanel Soleil Tan de Chanel und YSL Les Sahariennes (beim Interesse schaut bitte hier). Obwohl sich Bronzers in Puderform viel einfacher und schneller auftragen lassen (oder habt Ihr eine andere Meinung dazu?), sehen Cream-Bronzers, insbesondere auf trockener Haut, oftmals natürlicher aus.

Vor einiger, schon etwas längeren, Zeit habe ich mir also zwei flüssige Bronzers zugelegt: das Phyto Touch Sun Glow Gel von Sisley und das One Step Bronze Gel von Stila

Stila Sisley Bronzer Gel 1


Farbe

Bereits anhand der unteren Swatches könnt Ihr den klaren Farbunterschied zwischen den beiden Produkten erkennen. Während Sisley dunkler wirkt und einen gelben Unterton hat, fällt Stila heller aus und der Unterton ist eher als neutral einzuordnen. Hinzu kommt, dass das Sisley Gel viel stärker pigmentiert ist: Bereits eine kleine Menge davon lässt die Haut recht dunkel erscheinen. Ob man das will, ist hier die Frage…Stila Sisley Bronzer Gel


Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe des Stila Produktes sind reizarm. Das Gel setzt sich zum Großteil aus einer Mischung aus Silikonen und Feuchtigkeitsspendern zusammen (dadurch eignet sich das Gel  ebenfalls ganz gut als Primer). In kleineren Mengen enthält es aber auch Vitamin C und E (Antioxidantien) und Retinyl Palmitat (Ester vom Vitamin A).

Die Zusammensetzung des Sisley Sun Glow Gels ist ebenfalls feuchtigkeitsspendend, dennoch nicht reizfrei (enthält Linalool, Limonene und Geraniol sowie Lavendelöl). Würde das Produkt eine schöne, natürlich aussehende, langhaltende Bräune kreieren, sich einfach verteilen lassen und ein Satin-Finish zaubern, würde ich es trotzdem benutzen. Die Leistung lässt allerdings einiges zu wünschen übrig….


Performance

Leider ist das Sisley Gel meines Erachtens nicht besonders empfehlenswert. Abgesehen von den potenziell reizenden Inhaltsstoffen sieht das Gesicht nach dem Auftrag künstlich “gefärbt” aus. Außerdem lässt sich das Gel nur mit einer gewissen Mühe gleichmäßig verteilen und hat einen starken blumigen Geruch. Der Versuch, es mit einer Foundation zu mischen, war verfehlt; man könnte genauso gut eine dunklere Foundation-Nuance mit einem OrangeUnterton nehmen. 🙂 Das Produkt als typischen Bronzer zu behandeln und es gezielt auf einzelne Gesichtspartien aufzutragen, stellt ebenfalls eine Herausforderung dar. Eine entsprechende Menge an die gewünschten Gesichtsstellen zu platzieren und genau das Effekt zu erzielen, das ich mir wünschte, ist mir jedenfalls nicht gelungen. Und lange hält das Ergebnis auch nicht.

Es kann durchaus sein, dass Menschen mit einem dunkleren Hautton und einer Vorliebe für einen glowigen sun-kissed look (mit einem Orange-Stich, wohl gemerkt) das Gel toll fänden. Etwa in Müller gibt es einen Tester davon – auch von der matten Version. Bei mir hat es aber nicht funktioniert und meine Neugier bezüglich gelig-creamiger bzw. Liquid-Bronzers wurde damit gestillt.Sisley photo touch sun glow gel


Mit dem Stila One Step Bronzer bin ich zufriedener. Die Konsistenz ist viel einfacher zum Verteilen, das Ergebnis natürlicher und die Haltbarkeit besser.

Auf dem unteren Bild kann man deutlich erkennen, dass auch Stila kleine Schimmerpartikel enthält. Das Finish ist ebenfalls glänzend (wenngleich nicht schimmernd). Ist der glow unerwünscht, lässt er sich mit etwas Puder schnell beseitigen und die Haut sieht wie Haut aus. Falls Ihr ein Bronzing-Gel ausprobieren möchtet und keine ölige Haut habt, ist das Stila Produkt einen Versuch wert. Und nicht zu vergessen: 30ml der Sisley Bronzing-Creme kosten um 55€ (online günstiger, etwa hier), während man für dieselbe Menge des Stila One Step Bronzers nur die Hälfte bezahlen muss (meines kam von Beautybay).

 stila one step bronze


Sisley versus Stila – mein Fazit

Mein Favorit in der Kategorie: nicht pudrige Bronzers bleibt weiterhin der YSL Bronzer Les Sahariennes (in Epice). Das Produkt ist fester als die Gels, lässt sich somit gezielt auftragen,  das Ergebnis ist wunderschön-natürlich und wirkt schmeichelhaft (Satin-Finish). Das Stila Gel ist eher ein Produkt, das Ihr im Sommer am ganzen Gesicht und Hals auftragen könnt, damit die Gesicht/Hals-Partien mit dem Rest des Körpers farbig harmonisieren. Da das Gel keine Deckkraft hat, ist das auch eine gute Option für diejenigen, die keine Foundation benutzen, dennoch einen sonnengeküssten glow erreichen möchten. Auch könnte man das Produkt mit einem weißelnden Sonnenschutz mischen, um das Leichenhafte wegzuzaubern.

Falls Ihr etwas Farbe im Gesicht bekommen möchtet, seid Ihr im Sommer keineswegs nur auf Puder angewiesen. Schaut Ihr Euch auch Creams und Gels an und vielleicht werdet Ihr fündig und zufriedener als mit pudrigen Bronzers.


Und jetzt seid Ihr gefragt: Habt Ihr weitere Vorschläge für cremige bzw. gelige Bronzing-Produkte? Gibt es etwas sehr Empfehlenswertes in dieser Kategorie auf dem Markt? Eure Hinweise und Ratschläge würden mich – und die Leserinnen und Leser – sehr freuen!

Und: Wie geht Ihr mit weißelnden Sonnenschutzprodukten um? Trägt Ihr eine dunklere Foundation oder eben viel Bronzer oder nach etwas anderes?


Ähnliche Reviews und meine Tipps gegen Weißeln:

  1. Cream Bronzers im Vergleich: Manasi, Chanel, YSL (hier)
  2. Yves Saint Lauren: Les Sahariennes – Healthy Glow Balm (hier)
  3. Tipp gegen Weißeln: Bioderma Kompakt-Sonnencreme SPF50+/PPD22 (hier)
  4. Gesicht ist weg. Weißes Gespenst. Oh Mammamia? Frag bitte Pia! (hier)
  5. MAC: Face & Body Foundation – ein quasi Selbstbräuner? (review)

INCI:

Stila One Step Bronzer:

Water/Aqua, Cyclopentasiloxane, Propylene Glycol, Octyldodecyl Neopentanoate, Peg/Ppg-18/18 Dimethicone, Dimethicone, Phytantriol, Phenoxyethanol, Aluminum Hydroxide, Stearic Acid, Boron Nitride, Glycerin, Palmitic Acid, Dextrin Palmitate, Sodium Dehydroacetate, Magnesium Ascorbyl Phosphate, Retinyl Palmitate, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Triethoxycaprylylsilane, Butylene Glycol, Sodium Hyaluronate, Magnesium Chloride, Potassium Chloride, Sodium Chloride, Zinc Chloride, Lysine, Panax Ginseng Root Extract, Ginkgo Biloba Leaf Extract, Anthemis Nobilis Flower Extract, Camellia Oleifera Leaf Extract, Montmorillonite*, Illite*, Kaolin*, Methylparaben, Propylparaben, May Contain (+/-) Mica, Titanium Dioxide (Ci 77891), Zinc Oxide (Ci 77947), Iron Oxides (Ci 77491, Ci 77492, Ci 77499)

Sisley Phyto Touch Sun Glow Gel: 

Sisley Sun Gel Bronzer INCI

August 16, 2016
Previous Post Next Post

4 Comments

  • ReplyNimitta

    Hallo Pia
    Ich benütze das Sisley Gel schon seit einiger Zeit und finde es nicht schlecht. Allerdings mische ich es mit meiner aktuellen Sonnencreme und so braucht es extrem wenig Produkt und lässt sich sehr gut verteilen.. Durch das relativiert sich dann auch der Preis, wie ich finde. Es ist tatsächlich etwas gelb-Gold stichig, aber bei mir passt es perfekt. Ich benützte auch den Clarins Bronzer, übrigens den für den Körper, von dem ich mindestens sechs Tropfen alle drei Tage brauche, um wenigstens etwas Farbe im Gesicht zu haben. Bin wahrscheinlich der bleichste Mensch, nebst ein paar Engländern, rund ums Mittelmeer. In diesem Sinne, liebe Sommergrüsse
    Nimitta

    August 16, 2016 at 9:44 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Ich verwende auch mehr als drei – fürs Gesicht und Hals etwa vier und fürs Dekolleté und den Nacken weitere vier oder so… Hast Du auch die PC Selbstbräunungstropfen ausprobiert??

      September 3, 2016 at 6:06 pm
  • Replyshalelyhamburg

    Den Stila Bronzer finde ich wirklich schön. Die Farbe scheint nicht zu warm zu sein, nicht zu dunkel und nicht zu orange.
    Jetzt möchte ich ihn auch gerne ausprobieren 😀

    August 17, 2016 at 1:27 am
  • ReplyAlice von mscocoglam.de

    Leider mag meine Haut solche Texturen gar nicht und reagiert in 99% der Fälle mit Unreinheiten :/

    September 12, 2016 at 8:18 am
  • Leave a Reply

    You may also like