Flüssigkeitsaufnahme und Wassergehalt der Haut

Feuchtigkeit Wassergehalt Wassertrinken 2 Liter

Die meisten Ratgeber zum Thema Hautfeuchtigkeit enthalten den obligatorischen Hinweis auf die tägliche Aufnahme von zumindest zwei Liter Wasser. Sonst geht wohl keine vernünftige Hautpflege und die Haut trocknet aus. Lassen wir uns also heute kurz und knapp die Frage beantworten: Erhöht die Flüssigkeitsaufnahme den Wassergehalt der Haut?

Nein. Das Trinken von zwei (oder mehr) Liter Wasser pro Tag hat keinen entscheidenden Einfluss auf die Befeuchtung der Epidermis. Dies findet Ihr in jedem vernünftigen Dermatologiebuch (wenngleich “das Internet” voll von gegen lautenden Hinweisen ist). Zwar ist das Wassertrinken für die richtige Funktionsweise des Körpers essentiell. Dadurch wird jedoch die Epidermis (die äußerste Hautschicht) bzw. noch konkreter: das stratum corneum (die äußerste Schicht der Epidermis) nicht befeuchtet.


Der Grund dafür liegt darin, dass zum Zwecke der Befeuchtung der Epidermis das Wasser in der Haut gebunden werden muss. Ein frei schwebendes, im Körper verfügbares Wasser ist nicht im Stande, die Epidermis auf Dauer zu befeuchten.

Wie wird das Wasser in der Haut gebunden? Ihr wisst schon die Antwort: durch Feuchthaltemittel, d.h. natürliche Feuchtigkeitsfaktoren (NMF) und andere Humectants (eine Liste von Feuchthaltemitteln findet Ihr hier).


Und was kann man daraus lernen?
Je mehr NMF und Humectants der Haut zur Verfügung steht, desto besser befeuchtet ist die Epidermis. Und: Je mehr NMF und Humectants Deine Pflege enthält, desto besser befeuchtet ist Deine Epidermis (vorausgesetzt, dass die Hautbarriere dicht genug ist, um das Wasser in der Haut zu halten).

Anmerkung: Anders verhält es sich mit Lipiden: Hier spielt die Zufuhr von Fettsäuren durch Diät für das Aufrechterhalten einer gesunden Hautbarriere eine große Rolle. Dazu kommen wir allerdings in den kommenden Beiträgen zu Weichmachern.

Eure Pia

Nachtrag: Gerade fand ich einen Artikel, in dem vor Kurzem eine ähnliche Frage nach dem Zusammenhang zwischen Wassergehalt und Flüssigkeitsaufnahme aufgeworfen wurde. Die Autorin verweist auf vier Studien, welche die Hautbefeuchtung  nach einer erhöhten Wassereinnahme gemessen haben. Leider sind die Studien wenig aussagekräftig, da keine Kontrollgruppe hinzugefügt wurde (d.h. eine Gruppe von Menschen, denen in der gleichen Testzeit/unter denselben Testkonditionen keine erhöhte Wassereinnahme angeboten wurde). Die Ergebnisse waren ohnehin eher ernüchternd.

Quelle: Wolf, D./Rudikoff, D./Parrish L. (2012): Water and Minerals in the Treatment of Dryness, in: Lodén, M./Maibach, H.: Treatment of Dry Skin Syndrome: The Art and Science of Moisturizers, ‪Berlin/Heidelberg, S. 456.

Previous Post Next Post

10 Comments

  • Replystrawberrymouse

    Danke! Ich frage mich immer wieder, wie diese Mär kursieren kann…

    June 19, 2016 at 7:59 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Die Mär wird wahrscheinlich nie aussterben, da es sich “intuitiv” als richtig “anfühlt! 🙂

      June 20, 2016 at 10:51 pm
  • Replyeattraincare

    Na bitte!! Ich muss auch immer so lachen, wenn Celebrities am roten Teppich nach ihrem Geheimnis für schöne Haut befragt werden “Viel Wasser”. Ja genau… oder vielleicht doch der Beautydoc oder eine gute Kosmetikerin?!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    June 19, 2016 at 9:42 pm
    • ReplyChristian T.

      Ja klar,stimmt schon das Gerede mit “viel Wasser”…aber für etwas ist viel trinken und Schönheit doch richtig….es schwemmt -bei genügender! Wasserzufuhr- alle möglichen und nicht benötigten und den Körper/die Haut belastenden Stoffe aus,welche sich sonst zb. auch in der Haut ablagern.Siehe zu viel Salze,abgebaute Medikamente/Schadstoffe/Stoffwechselprodukte…..wie sagt man,die Pipi sollte immer nur die Farbe von trock.Weisswein haben 🙂 ansonsten zu wenig getrunken/Harn zu hoch konzentriert/Nieren belastet!

      June 20, 2016 at 1:54 am
    • ReplySkincareInspirations

      Haha, ja, da kommt das “Geheimnis” tatsächlich sehr oft zum Einsatz. Eine gute Beobachtung! 🙂

      June 20, 2016 at 10:51 pm
  • ReplyJulia

    Guter Beitrag! Wie immer auf den Punkt, danke dafür 🙂

    (PS: Weil ich mir vorstellen kann, dass es dich selber stört wenn du es entdeckst: Im Titel würde es “die Flüssigkeitsaufnahme” heißen und nicht “das”. Sieh’s mir nach, ist mir nur aufgefallen 🙂 )

    June 20, 2016 at 12:10 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Liebe Julia, danke! Soeben habe ich den Titel geändert. Weiter so! :))
      Liebste Abendgrüße, Pia

      June 20, 2016 at 10:59 pm
  • Replysiesn

    Hi Pia,
    ich habe die Tage im Radio von einem Fitnesstrainer gehört dass viel Trinken die Cellulite verbessern würde weil die Hautzellen aufgepolstert werden dadurch..ich habe nur die Augen verdreht..
    LG

    July 7, 2016 at 10:59 am
  • ReplyHautfeuchtigkeit (1) – Einführung und Gewinnspiel | SkincareInspirations

    […] Erhöht Flüssigkeitsaufnahme den Wassergehalt der Haut? […]

    July 22, 2016 at 10:14 pm
  • Leave a Reply

    You may also like