La Roche Posay Pigmentclar SPF30. Der leichteste Sonnenschutz ever?

Posted in Sonnenschutz
La Roche Posay Pigmentclar UV SPF 30 PPD 15

vor einigen Wochen habe ich mir fast zeitgleich zwei Sonnenschutzcremes zugelegt: Pigmentclar von La Roche Posay und Hydrabio von Bioderma. Beide sind durch SPF 30 ausgelobt, beide sind nicht wasserresistent und gelten eher als Tagescremes mit Lichtschutzfaktor als “echte” Sonnenschutzcremes. Beide sind sogar ähnlich verpackt. Nach dem Auftrag zeigte sich zudem, dass sich beide Produkte auf der Haut sehr ähnlich verhalten und anfühlen.

Heute werde ich Euch das Pigmentclar von La Roche Posay vorstellen. Die nächste Sonnenschutz-Review wird hingegen das Hydrabio von Bioderma unter die Lupe nehmen.

  • INCI-Liste und Sonnenschutzfähigkeit
  • Geruch
  • Konsistenz, Finish und Hautgefühl
  • Verpackung und Beschaffung

INCI-Liste und Sonnenschutzfähigkeit

Pigmentclar ist eine Pflegereihe von La Roche Posay, zu welcher neben dem Sonnenschutz nur noch ein Serum und eine Augencreme gehört. Dadurch sendet LRP ein Signal an die Kunden, dass eine Tagespflege zugleich eine Sonnenschutzpflege ist. So wahr! Der Produktname suggeriert dabei, dass wir hier eine Pflegeserie zur Verfügung gestellt haben, die sich auf die Aufhellung von Pigmentflecken spezialisiert. Schauen wir uns den Anspruch genauer an:

La Roche Posay Pigmentclar UV SPF 30 PPD 15.jpg

Die Pflege enthält eine gute Menge an Glycerin – einem der potentesten Feuchthaltemittel. Dem folgt der Allrounder unter Inhaltsstoffen: Niacinamide, das sowohl entzündungshemmend als auch feuchtigkeitsspendend ist und als ein der wirksamsten Aufhellungsinhaltsstoffe gegen Pigmentflecken auf dem Markt fungiert (es verhindert den Transfer von Melanozyten, menschlichen Pigmentzellen, die für Hautbräunung zuständig sind, nach oben hin zu Keranozyten/Hautzellen). Die Beigabe darf hier bei 4% liegen. Zusammen mit dem in der Creme ebenfalls enthaltenen Resorcinol ist das Duett durchaus in der Lage, zur Aufhellung von Pigmentflecken beizutragen. Das Extrakt aus Ginko Biloba (reich an Flavonoiden) und Ferulasäure agieren zudem antioxidativ. Ginko Biloba sorgt auch für eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung der Creme. Entzündungshemmend und für eine sehr milde Exfolation sorgen sollte außerdem LHA (capryloyl salicylic acid) sein. LPR gibt zudem an, “anti-Schmutzpartikel” in die Formuliert beigefügt zu haben, “welche die Ablagerung von Schmutzpartikeln auf der Haut erschwer(en).” Dadurch wird wohl eine Mischung aus Silikonen gemeint, die tatsächlich einen leichten Film auf der Haut bilden, der die Haut sowohl vor dem Wasserverlust als auch vor Umweltverschmutzung schützt. In ein paar Wochen werden wir in einem Beitrag sehen, dass Silikone nicht so böse sind, wie sie des Öfteren dargestellt werden.

Der Sonnenschutz wird durch UVB 30 und UVA 15 ausgelobt. Der UVA Bereich wird mit guten und stabilen (bzw. stabilisierten) Filtern abgedeckt: Avobenzone und Ecamsule bzw. Mexoryl XS. Für den UVB-Schutz sorgt Mexoryl XL. Beide Mexoryls, ähnlich wie Tinosorbs, sind sehr effiziente Sonnenschutzfilter, die allerdings nur Pflegeprodukten aus dem L’Oreal Konzern zur Verfügung stehen. Der Schutz ist somit in meinen Augen sehr zufriedenstellend. Vollst. INCI-Liste.


Geruch

Das Produkt ist sehr leicht parfümiert (es enthält keine bedenklichen Duftstoffe). Es riecht allerdings nicht nach Parfüm, sondern hat einen sehr dezenten Eigengeruch. Da viele LRP Produkte recht stark parfümiert sind, finde ich diese minimale Duftbeigabe sehr gelungen.


Konsistenz, Finish & Hautgefühl

Eine der Stärken dieser Sonnenschutzpflege sind das Finish und Hautgefühl. Die Konsistenz ist leicht-cremig – weder dickflüssig noch zu flüssig. Einigen wir uns auf eine Lotion-Konsistenz. Das Finish ist satiniert – es glänzt nichts. Die Creme zieht recht schnell ein und hinterlässt einen sehr leichten Film auf der Haut. Dabei handelt sich jedoch nicht um einen speckigen Rückstand, sondern eher um einen Primer-Effekt. Entsprechend gut ist auch das Hautgefühl: Das Pflegepräparat zieht vollständig ein und die Haut fühlt sich gepflegt an. Auf der Verpackung könnte daher ruhig “Für alle Hauttypen geeignet” stehen, während sehr trockene Haut hier wahrscheinlich eine etwas reichhaltigere Konsistenz präferieren würde. Eine Foundation gleitet im Anschluß auch problemlos auf der Haut. Da die Creme nicht wasserresistent ist, konnte LRP eine so leichte Sonnenschutzcreme erzielen. Im Vergleich zu anderen Sonnenschutzprodukten hält sich das Abrollen in Grenzen – bzw. ist so gut wie zu vernachlässigen.

Für manche ist das Pigmentclar das leichteste bzw. angenehmste Sonnenschutzmittel auf dem Markt (dazu Renie hierbei Maike könnt Ihr auch die Konsistenz bzw. Hautgefühl erfragen). Dem kann ich mich anschließen.

Pigmentclar UV SPF 30 PPD 15 La Roche Posay swatches


Pigmentclar – mein Fazit

Insgesamt finde ich die Pflegemischung in der Formulierung von Pigmentclar sehr gelungen. Die Creme ist gut feuchtigkeitsspendend, wirkt antioxidativ, hilft bei Hautentzündungen (Rosacea, Akne) und kann durchaus einen positiven Effekt auf Hautverfärbungen haben. Zudem schützt die Creme mit effizienten modernen Filtern (Mexoryl) die Haut sowohl vor UVB- als auch vor UVA-Strahlen. Die Konsistenz ist ein Traum! Die Creme zieht sehr schnell ein und hinterlässt ein seidiges Primer-Gefühl. Sie ist jedoch nicht wasserresistent, sprich: falls Ihr im Alltag viel schwitzt, würde ich eher zu einem anderen Sonnenschutzprodukt greifen. Auch für den Urlaub in wärmeren Regionen finde ich es nicht geeignet. Da muss man leider versuchen, mit heavy duty Sonnenschutzpräparaten klar zu kommen. Auf der anderen Seite kann man das Produkt ebenfalls als ein Serum mit Niacinamid verwenden.


Verpackung und Beschaffung

Pigmentclar UV SPF 30 PPD 15 La roche POSAYDie Pigmentclar Sonnenschutz- bzw. Tagescreme befindet sich in einer Plastik-Tube mit einer kleinen Öffnung, die den Inhalt vor Oxidierung schützt. Diese kleine und händliche Verpackung macht aus der Creme einen guten Reisebegleiter. Beschaffen kann man sie in (online) Apotheken. ApoRot*, die generell gute Preise für Apotheken-Marken hat, verkauft die 40ml Tube derzeit für 21,22€.

Vorsicht: Während die Augencreme aus der Pigmentclar Serie sehr gut formuliert ist (neben Niacinamide findet man hier auch Shea Butter, Vitamin C und Koffein), enthält das Serum unerfreulicherweise unnötig viel Alkohol Denat.

Eure Pia

*Affiliate Link

Previous Post Next Post

26 Comments

  • ReplyHannah

    Hallo Pia,
    danke fuer deinen super Beitrag. Ich lese deinen Blog sehr gerne.
    Bin im Moment auf der Suche nach einem Sonnenschutz mit genau den Eigenschaften wie sie die vorgestellte Creme hat. Allerdings habe ich Sommersprossen und habe Angst das sie durch solche Cremes aufgehellt werden 🙁 Weist du ob das passieren kann?

    Im Moment benutze ich eine Creme von Simple aus UK.

    Aqua, Dimethicone, Ethylhexyl Salicylate, Glycerin, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Butylene Glycol, Ethylhexyl Methoxycinnamate, PEG-100 Stearate, Glyceryl Stearate, Niacinamide, Polymethylsilsesquioxane, Titanium Dioxide, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Caprylyl Methicone, Tocopheryl Acetate, Hydrogenated Polydecene, Dimethiconol, Allantoin, Lactic Acid, Serine, Sodium Lactate, Urea, Sorbitol, Propylene Glycol, Chondrus Crispus, Cetearyl Alcohol, Coco-Glucoside, Potassium Cetyl Phosphate, Palmitic Acid, Stearic Acid, Trideceth-10, Citric Acid, Sodium Polyacryloyldimethyl Taurate, Coconut Alcohol, Magnesium Aluminum Silicate, Sodium Chloride, PVP, Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Methylparaben, Pentylene Glycol, Propylparaben, Sodium Dehydroacetate, Chlorphenesin, Sodium Ascorbyl Phosphate, BHT, Silica, Aluminum Hydroxide

    Kann da nichts reizendens erkennen? Hoffe ich habe nichts uebersehen ;0

    Ganz liebe Gruesse
    Hannah

    June 10, 2016 at 9:45 am
    • ReplySkincareInspirations

      Liebe Hannah, die Creme sieht schön aus, hat recht viel Niacinamide und sehr gute Feuchthaltespender. Der Sonnenschutz ist gut für den Alltag, im Sommer würde ich die Creme aber wiederholt auftragen, um ihn aufrechtzuerhalten (die Stabilität der Sonnenschutzfilter ist hier ein Fragezeichen). Ja, Sommersprossen werden durch das tägliche Tragen vom Sonnenschutz weniger sichtbar.

      June 15, 2016 at 5:58 pm
  • ReplyAnastasia

    Schon wieder ein Beitrag ” das muss ich haben ” 😄. Vielen lieben Dank für so viel Mühe und tolle Entdeckungen!

    June 10, 2016 at 10:06 am
  • ReplySartrellit

    Sag mal, Pia, kann man einen nicht-wasserfesten Sonnenschutz mit einem wasserfesten Produkt obendrauf ‘versiegeln’ oder zerfallen die Filter in der nichtwasserfesten Schicht trotzdem? Also bringt es überhaupt was, eine wasserlösliche und eine wasserfeste Creme zu schichten?

    Liebe Grüße!

    June 10, 2016 at 11:49 am
  • ReplyCupcakes and Berries

    Vielen Dank Pia, für diese sehr aufschlussreiche Review! Es hört sich wirklich alles ganz toll an. Klasse Zusammensetzung und die Konsistenz wäre vermutlich genau meins. Zugegeben schreckt mich nur etwas der Preis ab, da 40 ml halt wirklich schnell alle sind bei einem Sonnenschutz. Sollt es sich aber mal ausgehen, möchte ich sie unbedingt probieren 🙂 Liebste Grüße

    June 10, 2016 at 10:23 am
  • Replyskinci

    Danke für die Review 🙂
    Könnte sie ja auch schon ausprobieren :p wobei es die Creme auch deutlich günstiger als 27€ gibt.

    June 10, 2016 at 10:51 am
  • ReplyLizzy

    Danke für die ausführliche Review!
    Niacinamide + LHA + nicht wasserfest klingt wirklich traumhaft! Für eine Apothekenmarke finde ich zwar den UVA Schutz etwas niedrig und wieder sehr schade, dass Parfüm enthalten ist. Wenn sie sich aber wirklich so leicht anfühlt (bei meiner Haut zieht wirklich nichts ein…) und kaum duftet wäre einen Versuch wert. Weißt du, ob man sie in der Apotheke ausprobieren kann oder ob es irgendwo Proben gibt? Bei dem Preis kann man keinen Fehlkauf riskieren…
    Viele Grüße

    June 10, 2016 at 1:42 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Liebe Lizzy, but gut versorgten Apotheken, die LRP anbieten, könnte man nach einer Abfüllung fragen. Als Tester habe ich die Creme noch nicht gesehen.

      June 15, 2016 at 6:09 pm
  • ReplyRosegoldaholic

    Hey Pia,

    die Sonnencreme bzw Tagescreme hört sich ja super an.
    Die werde ich bei Gelegenheit mal testen. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem leichten Sonnenschutz der nicht groß fettet. Ich bin schon sehr auf deine Review zur Bioderma gespannt. Manchmal hätte ich gern nicht so ölige Haut, sodass ich nicht immer so rumexperimentieren müsste welcher Sonnenschutz denn nicht so sehr fettet 😒
    LG Astrid

    June 10, 2016 at 5:12 pm
  • ReplyCosi

    Danke für die ausführliche Review. Klingt für mich auch nach einem Sonnenschutz für den Winter …
    Habe gerade die Missha Sonnencreme mit Spf 45 bestellt, kann mir den Namen nicht merken 😅 Heute das erste mal getestet. Der Wahnsinn ✌🏻️😳
    Dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende 😘

    June 11, 2016 at 11:42 am
    • Replysiesn

      Ja klingt für meine Misch-/ölige Haut auch eher nach einer Sonnencreme für den Winter..
      Zumal ich noch 2-3weitere Sonnencremes als “Backup” (unter anderem die rosane Missha,Bioderma Max Milch,..)hier habe.
      Lg

      June 12, 2016 at 8:57 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Bitte, über den Missha Creme berichten – vor allem, warum es der Wahnsinn ist! :))

      June 15, 2016 at 6:10 pm
  • ReplyAnonymous

    Hallo Pia,
    ich kann deine Meinung über den Sonnenschutz unterschreiben. Meine Tube ist schon aufgebraucht. Mochte die Creme echt gern. Habe sie meistens mit Bioderma kombiniert. Bin den ganzen Tag draußen bzw im Auto unterwegs, da ist mir der PPD Wert zu wenig. Jetzt muss ich erstmal meinen Sonnenschutzbestand ein bisschen verkleinern, bevor ich Neues teste. Über deine Review von dem Bioderma Hydrabio Perfecteur bin ich gespannt. Auftrag und Finish ein Traum, allerdings habe ich dann das Problem, dass ich keine Foundation auftragen kann. Alles rutsch nur hin und her😣.

    Liebe Grüße
    Melanie

    June 12, 2016 at 8:42 am
  • ReplyConny

    Vielen Dank für diese Review, liebe Pia. Hab mir daraufhin die Creme gekauft und mag die Textur sehr gern. Hatte vorher die Bioderma AR und fand diese zu reichhaltig. Wenn der PPD nur einen Tick höher wäre…. Es gibt die Tube übrigens schon für ca. 20 Euro… 😊
    L.G. Conny

    June 16, 2016 at 12:11 pm
  • ReplyLisa

    Könnte es sein, dass sie sich gerade deshalb so leicht anfühlt, weil der PPD so niedrig ist?
    Die schmierigen, öllöslichen Komponenten im Sonnenschutz sind doch meist die UVA Filter oder?

    June 16, 2016 at 4:45 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Liebe Lisa, nein. Gerade Mexoryl XS (oft in LRP Produkten eingesetzt), der für einen hohen UVA-Wert zuständig ist, ist wasserlöslich. Viele UVB-Filter hingegen sind fettlöslich. Für das “schmierige” Gefühl sind vielmehr Inhaltsstoffe verantwortlich, die den Sonnenschutz möglichst wasserresistent gestalten.

      June 21, 2016 at 12:02 am
  • Replyshalelyhamburg

    Im Sommer trage ich lieber LSF 50 aber für den Winter hört sich das super an. Ich benutze das Serum aus der Reihe. Klar, der Alkohol ist nicht so dolle aber meine Pigmentflecke hat es wunderbar in den Griff bekommen.
    LIebe Grüße

    June 21, 2016 at 1:11 am
    • ReplySkincareInspirations

      Liebe Shalely, danke für Deine Rückmeldung. Ja, Niacinamide kann Pigmentflecke sehr gut in den Griff bekommen! 🙂

      June 29, 2016 at 7:23 pm
  • Reply2g Sonnenschutz – wie sieht die Menge aus? | SkincareInspirations

    […] Finger dünn aufgetragen. Pigmentclar von LRP hat eine  (nicht allzu flüssige) Lotion-Konsistenz (Review); Hydrabio Perfecteur ist etwas fester: Beide repräsentieren somit klassische […]

    July 9, 2016 at 8:34 am
  • ReplyBioderma Hydrabio Perfecteur SPF 30 – Review | SkincareInspirations

    […] über die Tagespflege von La Roche Posay: Pigmentclar mit UVB 30 / UVA 15 erzählt (Review). Dabei habe ich erwähnt, dass Pigmentclar der Hydrabio Perfecteur Creme von Bioderma in […]

    August 21, 2016 at 9:03 am
  • ReplyStephie

    Das klingt ja sehr vielversprechend und genau nach dem was ich in einer Sonnenschutzcreme suche. Nur die Octocrylene, die ich in den Inhaltsstoffen entdeckt habe, machen mir etwas Sorge. Ich hatte ja das Paula’s Choice Daily Mattifying Fluid, da ist ebenfalls dieser UV-Filter drin. Auf das Fluid hat meine Haut nach einiger Zeit reagiert. Vielleicht passt die Kombi an Inhaltsstoffen bei LRP ja dennoch besser. Ich könnte in der Apotheke mal nach einer Probe fragen und gucken, wie ich es vertrage auf meiner Rosazeahaut.

    Liebste Grüße
    Stephie

    August 21, 2016 at 2:11 pm
  • ReplyAlice von mscocoglam.de

    Die Textur klingt traumhaft *-*

    September 12, 2016 at 8:32 am
  • ReplyAstrid Bayer

    Astrid
    Ich vertrag kein Sonnenschutz egal ob mineral oder chemisch ich habe schon so viele gekauft und immer das gleiche Problem ich bekomme davon rote Flecken und Juckreiz was kann das sein lg Astrid

    October 12, 2016 at 2:34 pm
    • Replysiesn

      Hallo Astrid,
      welche Sonnencremes hast du denn bisher alles probiert?
      Es kann sein dass du einen bestimmten Inhaltsstoff (Alkohol, Duftstoffe, physikalische Filter,..) einfach nicht verträgst aus verschiedenen Gründen (Couperose, sehr empfindliche Haut, geschwächte Hautbarriere, zu okklusiv, etc). Ich würde also sagen dass es sicher irgendeinen Sonnenschutz gibt denn du veträgst 🙂
      LG

      October 12, 2016 at 3:26 pm

    Leave a Reply

    You may also like