Daylong Ultra Face SPF25 – mein Winterfavorit

Posted in Sonnenschutz
Daylong Ultra Face SPF 25 v

Um es vorab zu sagen: diese Creme wird wohl schon immer zu meinem festen Bestand an Sonnenschutzcremes gehören. Viele von uns suchen nach einer „Tagespflege mit SPF“, worunter eine leichtere Creme als ein „echtes“ Sonnenschutzprodukt verstanden wird. Die Daylong Ultra Face Creme mit SPF 25 (Daylong Homepage) hat das Potenzial, zu einer solchen Creme zu werden, auch wenn darunter ein AOX (Antioxidants) Serum aufgetragen werden sollte, da die Inhaltsstoffe nicht gerade so pflegend sind, um es wiederum eine „echte“ Tagespflege zu nennen. Ihr versteht, was ich meine? In Kurzform: AOX drunter zum Fangen von freien Radikalen während des Tages sind wichtig! 🙂

Das Produkt ist zwar nicht so leicht wie die Avene Hydrance Optimale Legere (eine Review dazu gibt es hier), dafür ist der Schutz allerdings deutlich besser und die Daylong Ultra Face ist wasserfest. Schwitzt man außerhalb der Sommermonate etwa nicht? Ich ja. Daylong Ultra Face SPF 25 v

Die Daylong Ultra Face Creme ist m.E. keine Urlaubs-Creme (dafür ist die Daylong Extreme SPF 50 besser geeignet, Review dazu hier). Dennoch ist sie für den Alltag auch an längeren Frühlingstagen ausreichend. Und weil sie darüber hinaus Ähnlichkeiten zu dem AKN Mat Fluid von Bioderma aufweist, worüber ich vor Kurzen hier berichtet habe, werde ich hier ab und zu auf das AKN Fluid eingehen, damit Ihr einen besseren Eindruck von beiden Produkten bekommt.


Gehen wir aber systematisch anhand unserer Kategorien zur Bewertung von Sonnenschutzprodukten durch:

  • INCI-Liste und Sonnenschutzfähigkeit
  • Geruch
  • Konsistenz und Finish 
  • Hautgefühl
  • Verpackung und Beschaffung

INCI-Liste und Sonnenschutzfähigkeit

Wenn man bedenkt, dass Daylong Ultra Face SPF 25 „nur“ eine Sonnenschutzcreme ist, sind die Inhaltsstoffe recht gut (die vollständige INCI-Liste findet Ihr unten). Mit den Feuchthaltemitteln Pentylenglykol (das zugleich als Konservierungsmittel fungiert), Glycerin und Panthenol plus leicht okklusiven Cocoglyceriden und Dimethicone wird das Wasser in der Haut eingeschlossen. Vitamin C in Form von Ascorbyl Tetraisopalmitate (hier geht’s zu Tetra-Produkten) in einem Einsatz von ca. 1% und Vitamin E mit vermutlich weniger als 1% sind ebenfalls mit dabei. Auch wenn die Mengen nicht gerade atemberaubend sind, ist eine Mischung von Vitamin C und E für unsere Haut sehr vorteilhaft (Einzelheiten dazu findet Ihr hier).

Sowohl Alkohol denat als auch deklarationspflichtige Duftstoffe sucht man in dem Produkt vergeblich. Dafür enthält es etwas Parfüm. Parfüm und keinen Alkohol hat auch das AKN Fluid von Bioderma. Zusätzlich enthält Bioderma noch 1% Salicylsäure (entzündungshemmend), was sich besonders gut auf unreine Haut auswirkt.

Der Schutz vor UVB-Strahlen (SPF = Lichtschutzfaktor) wurde mit 25 berechnet; der UVA-Schutz wird durch photostabiles Tinosorb S und stabilisiertes Avobenzone gewährleistet und fällt meines Erachtens um PPD 10. Während Bioderma für das AKN Fluid den PPD Wert von 13 angibt, gibt Daylong leider die PPD Werte nicht an, daher sind die Zahlen nur eine Vermutung. Nachtrag: Lauft Kundenservice liegt der UVA-Schutz bei 12!


Geruch

Zwar enthält die Creme etwas Parfüm; der Geruch ist aber kaum wahrnehmbar und nicht eindeutig beschreibbar. Er verfliegt direkt nach dem Auftrag. Im Vergleich dazu ist der Geruch vom AKN-Fluid etwas stärker und aufdringlicher, auch wenn er ebenfalls recht schnell verfliegt.


Konsistenz und Finish Daylong Ultra Face SPF 25 a

Die Daylong Ultra Face SPF 25 hat die Konsistenz eines Fluids. Nach dem Auftrag weißelt die Creme nur minimal. Das Bioderma AKN-Fluid weißelt etwas stärker (und die Textur ist fester). Das Finish von Daylong fällt auch neutraler aus und ist etwas weniger glänzend als das bei dem AKN-Fluid der Fall ist (ich habe mal das AKN auf die eine Gesichtshälfte und die Ultra Face auf die andere Gesichtshälfte aufgetragen, um die beiden Produkte genauer miteinander vergleichen zu können). Im Sommer ist die Daylong Creme nach etwa 10 Minuten vollständig eingezogen; im Winter sind das etwa 5 Minuten. Ein leichter (wasserfester) Film ist zwar auf der Haut zu spüren (im Sommer; im Winter nicht); der Auftrag einer Foundation ist aber problemlos und es krümelt bzw. rollt kaum was (allerdings je nach Grundlage).


Das Hautgefühl

Trotz des wasserfesten Films fühlt sich die Creme recht leicht auf dem Gesicht. Während das AKN-Fluid ein kleines bisschen fettiger ist und einen etwas mehr sichtbaren, cremigen Film auf dem Gesicht hinterlässt, zieht die Daylong Ultra Face vollständig ein und das Finish ist… hm, nicht matt aber auch nicht glänzend. Falls Du nicht gerade eine trockene Haut hast, wirst Du das Gesicht anschließend abpudern wollen. Eine trockene Haut wird das wohl gar nicht brauchen. Ich trage unter Daylong Utra Face immer ein Serum auf. Alles verträgt sich wunderbar. Ich denke nicht, dass Daylong für eine trockene Haut austrocknend wirken wird. Allerdings rate ich immer dazu, sich aus der Apo zunächst einmal eine Probe zu holen.


Daylong Ultra Face SPF25 – mein Fazit

  1. Daylong Ultra Face SPF 25 gehört zu wenigen wasserfesten Sonnenschutzcremes, die sich auf dem Gesicht relativ leicht anfühlen und problemlos einziehen. Es ist zwar keine klassische „Tagespflege mit SPF“. Dafür ist die Creme auch nicht pflegend genug im Sinne von AOX etc.; jedoch pflegender als die meisten Sonnenschutzcremes auf dem  Markt (Anthelios & Co).
  2. Das Produkt ist als eine gute Wahl ebenfalls für Mischhäute zu klassifizieren.
  3. Die eingesetzten Sonnenschutzfilter sind sehr photostabil.
  4. Die Creme hinterlässt einen leichten Glanz;  weißelt aber so gut wie nicht. Nach dem Abtupfen mit einem Taschentuch ist der Film weg.
  5. Es ist ein der leichtesten und zugleich guten Sonnenschutzmittel, die ich bislang ausprobiert habe! (und – um Eure Fragen vorweg zu nehmen – leichter als die Rosaliac von LRP und die Anti-Rötungen-Creme von Eucerin, die ich Euch ebenfalls bald vorstellen werde)
  6. Es sieht so aus, dass die Daylong Creme meinen anderen Winter-Favorit –Filorga UV Defence (Review) – abgelöst hat. Beide trage ich jedoch fast genauso gerne! Der Vorteil von Filorga sind höhere UVA-Werte!

Verpackung und Beschaffung

Das Fluid ist in einer Plastikflasche (50ml) mit einem Einphasen-Dispenser verpackt. Es liegt leicht in der Hand; die Dosierung ist sehr gelungen. Nachteil: Man weiß nicht, wie viel Produkt noch drin st. Ein permanentes Backup ist also angesagt.Daylong Ultra Face SPF 25 b

Daylong ist meines Wissens nur in Apotheken zu finden.

Nachtrag: Auf Amazon sehe ich gerade einen recht guten Preis – 50ml für 26,50€ plus kostenfreie Lieferung.*! Bei Apo Rot, wo ich normalerweise bestelle, liegt der Preis bei 30€ plus Versandkosten. :/

Einen tollen Sonntag wünsche ich Euch!

Eure Pia


Falls jemand von Euch die Creme bereits ausprobiert hat, bitte ich um Rückmeldung und Erfahrungsbericht in den Kommentaren! 🙂

INCI: Aqua, Pentylene Glycol, Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol (nano) (Tinosorb M), Cocoglycerides, Dicaprylyl Carbonate, C12-15 Alkyl Benzoate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine (Tinosob S), Dimethicone, Ethylhexyl Triazone, Butyl Methoxydibenzoylmethane (Avobenzon), Cetearyl Alcohol, Polymethyl Methacrylate, Ascorbyl Tetraisopalmitate (Vitamin C), Panthenol, Glycerin, Cetyl Phosphate, Glyceryl Stearate, Tocopherol (Vitamin E), Retinyl Palmitate, Tricaprylin, Coco-Glucoside, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Decyl Glucoside, Propylene Glycol, Xanthan Gum, Sodium Hydroxide, Phytic Acid, Sodium Hyaluronate, BHT, Parfum (Quelle)

*Affiliate Link

Januar 31, 2016
Previous Post Next Post

36 Comments

  • ReplyFanny

    Liebe Pia,

    interessant, wie unterschiedlich die Meinungen sein können. 🙂 Ich habe die Creme auch, kann sie aber im Alltag nicht wirklich tragen, weil

    – sie bei mir extrem glänzt
    – sowie sehr weißelt
    – und weil sie sich nach Auftrag von 1/4 Teelöffel in kleinen Kügelchen/Würmchen von meinem Gesicht löst xD

    Schön, wenn wenigstens du sie magst! 🙂

    Fanny

    Januar 31, 2016 at 1:13 pm
    • Replyskincareinspirations

      Danke, liebe Fanny. 🙂 Hast Du die Daylong Creme im Winter oder im Sommer genutzt? Im Sommer fand ich sie ebenfalls nicht unbedingt angenehm bzw. fand die Bioderma Creme genauso fettig, dafür aber die Werte besser. Also hat Bioderma gewonnen. Jetzt im Winter habe ich die Daylong Creme wieder ausgegraben und war erstaunt, wie schnell sie einzieht. Falls Du sie noch hast, versuche sie an einem kühlen Tag aufzutragen. Bin gespannt!
      Trägst Du jetzt als Sonnenschutz die Superdefense SPF 25 von Clinique? Krümelt sie nicht? Viele WE-Grüße, Pia <3

      Januar 31, 2016 at 2:16 pm
      • ReplyFanny

        Hm, ja, stimmt, ich hab sie vor allem im Sommer getragen. Muss ich mal ausprobieren, sie jetzt im Winter zu tragen, bevor die Flasche/Tube/? vorbei ist! 😀 (Jetzt gerade habe ich sie auf dem Hals aufgetragen, mal sehen, ob das Verschwendung war!)

        Die Creme klingt gut, leider scheint sie jetzt discontinued zu sein? 😮 Hast du die Creme selbst, wie sind deine Erfahrungen? 🙂 Weißt du die Inhaltsstoffe? (Blöde Frage, ich gaube nicht, dass du eine Creme tragen würdest, von der du Inhaltsstoffe nicht weißt, oder? 😉 ) Der Preis ist ja ziemlich hoch, aber wenn sie wirklich so gut ist, ist es vielleicht worth a try. 🙂

        Dir auch schönes Wochenende! 🙂

        Januar 31, 2016 at 2:32 pm
        • Replyskincareinspirations

          Hello Fanny, 🙂 meinst Du jetzt die von Clinique Super Defense SPF 25? Ich hatte zwei Delux Proben. An die INCI-Liste kann ich mich nicht genau erinnern; die eingesetzten Filter waren jedoch eher aus der alten Sorte – Avobenzone etc.; kein Tinosorb. Die Konsistenz war dickflüssig und das Finish fettig. Das was mich am meisten gestört hat, war der Geruch: der typische Sonnenschutzgeruch… Und er saß einfach auf der Haut und begleitete mich den ganzen Tag. Absolutes no-go für mich! Ich dachte aber, dass das Deine Lieblingscreme war. Oder was benutzt Du denn zur Zeit? Was kannst Du für Mischhäute empfehlen?

          Januar 31, 2016 at 3:17 pm
        • Replyskincareinspirations

          Liebe Fanny, jetzt musst Du mr bitte auf die Sprünge helfen: von welcher Creme sprechen wir denn jetzt? ;-)))

          Februar 4, 2016 at 11:07 am
          • Fanny-Maria

            Also ich hab im 1. Absatz die Daylong gemeint und im 2. Absatz die von Clinique, die du erwähnt hattest 🙂 Sorry, ist zur Zeit etwas verwirrend!

            Februar 4, 2016 at 11:18 am
    • Replyskincareinspirations

      Hm, welchen Hauttyp hast Du denn?

      Februar 4, 2016 at 11:08 am
      • ReplyFanny-Maria

        Mischhaut bis ölige Haut

        Februar 4, 2016 at 11:19 am
  • Replyeattraincare

    Hallo Pia,
    ich bin auch totaler Fan dieser Sonnencreme, vor allem in Winter! Denn wie auch bei Fanny, empfinde ich sie im Sommer als leicht fettig und zu schwer, da greife ich auch meist zu losem Puder, um den Glanz zu nehmen. Im Winter hab ich dann aber so trockene Haut, dass es da perfekt passt.

    Januar 31, 2016 at 6:27 pm
    • Replyskincareinspirations

      Danke für Deinen Kommentar! Im Sommer bin ich wieder ein großer Fan von Bioderma Produkten, da besser UVA Werte. Btw, ich sehe hier einen Blog… werde am WE rüber gehen. :)) Viele liebe Grüße, Pia

      Februar 4, 2016 at 11:03 am
  • Replynicole

    Hallo Pia,
    hm, ich denke, da sie leichter als die Anti-Rötungen von Eucerin sein soll, ist das was für den Frühling. Ich benutze gerade die Eucerin-Creme und empfinde sie als nicht schwer sondern gerade richtig. Ist die Konsistenz der Daylong SPF 25 genauso wie die Daylong SPF 50? Im Sommer habe ich immer ein riesen Problem. Habe letzten Sommer von pc die Hydralight SPF 30 verwendet und kam damit gut zurecht. Möchte aber lieber eine Creme mit höherem Lichtschutzfaktor und nicht so austrocknend. Da ich keine chemischen Filter vertrage, ausser Tinosorb in Kombi mit anderen chemischen Filtern und du ja beide von Daylong verwendet hast, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen. Einen wundervollen Sonntag noch. LG

    Januar 31, 2016 at 8:41 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Nicole, die Daylong SPF 50 ist schon etwas reichhaltiger, dennoch weiterhin relativ leicht – in Relation zu vielen anderen SPFs50. Aber ja, Daylong 25 ist leichter und zieht schneller ein. Das Finisch ist auch etwas „trockener“. Jetzt im Winter glänz man so gut wie nicht.

      Als Alternative zu Daylong SPF 50 würde ich Dir die Bioderma Creme SPF 50+ ans Herz legen! Schwerer als Daylong ist die Creme nicht und nach meinem Empfinden eine der leichtesten auf dem Markt mit so hohen UVA Werten. Wenn Du magst, kannst Du zu dieser Review von Bioderma MAX Creme rüber gehen: https://skincareinspirations.com/2015/07/04/bioderma-photoderm-max-creme-mein-sonnenschutz/
      Oder hast Du die Bioderma Creme schon mal ausprobiert? LG Pia

      Februar 4, 2016 at 11:00 am
      • Replynicole

        Liebe Pia,
        vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte schon ein paar Sonnencremes letzten Sommer von Bioderma. Einmal die getönte für Rosazea-Haut SPF 50, dann die AKN SPF 30 und das MAX-Spray für sensible Haut. Alle drei sind viel zu reichhaltig/schwer für meine Haut. Ich sehe nach 1 Stunde wie eine Speckschwarte aus. Ich habe aber schon auf anderen Blogs gelesen, dass das Spray fettiger als die Creme ist. Ich werde versuchen mir mal eine Probe zu holen. Danke für den Hinweis. Ich werde auf jeden Fall noch mal dein Review dazu lesen. GLG

        Februar 4, 2016 at 9:02 pm
  • ReplyFanny

    Diese Creme werde ich im Frühjahr definitiv ausprobieren! Zur Zeit nutze ich wieder von La Roche Posay die Redermic C UV, habe ich mir nachgekauft. PS: Die Fanny, die schon kommentiert hat, bin nicht ich 😉

    Januar 31, 2016 at 7:39 pm
    • ReplyFanny

      Ah okay, ich hatte mir schon gedacht, dass da eine Verwechslung vorliegt 😀

      Januar 31, 2016 at 8:15 pm
    • Replyskincareinspirations

      Haha, liebe Fanny, wie haben hier derzeit drei Fanny´s. Funny, right?
      Ja, die Redermic C UV ist super leicht. Krümelt es bei Dir aber nicht? Benutzt Du etwas drunter?
      Habe ein spannendes WE! :))

      Februar 4, 2016 at 11:02 am
  • Replycinnamongirlblogs

    Klingt wirklich gut die Sonnencreme. Allerdings schlackern mir noch immer die Ohren wenn ich die Preise der Sonnencremes lese.

    Februar 2, 2016 at 12:02 am
    • Replyskincareinspirations

      Ja. Es gilt für mich aber: lieber eine sehr billige „Nachtscreme“ als kein Sonnenschutz, auch wenn etwas teure. Welchen Sonnenschutz präferierst Du den zur Zeit? Danke für Deinen Kommentar! 🙂

      Februar 4, 2016 at 10:54 am
      • ReplyUlrike

        Hmm, da hast du natürlich recht. Zur Zeit habe ich Sonnenschutz von Paulas Choice und einen preiswerten von Nivea 😳. Aber so viel wie ich aktuell über das Thema lese wird es wohl nicht mehr lange dauern bis ich zuschlage 😜

        Februar 6, 2016 at 10:53 pm
  • ReplySunnivah

    Ich hab die auch und muss sagen: meine Apotheke vertreibt die für 23,82€ (und es fallen keine Versandkosten an ab 10€ Bestellwert). Auch Avène-Produkte sind immer billiger.. vielleicht ist das ein guter Tipp für alle, die bestellen wollen 🙂

    –> http://www.medikamente-per-klick.de

    Ich mit meiner sehr trockenen Haut kann alles unterschreiben, was du gesagt hast: für mich ist sie die leichteste Sonnencreme, die ich habe. Die Avene Emulsion mit SPF 50 und die rein mineralische innsfree waterproof mit SPF 50 sind jeweils pudriger, also trockener und somit unangenehmer für trockene Haut als diese hier. Die Daylong Ultra Face ist, wie du sagst, auch bei mir eher.. lotionsartig und dann so Plastikfilm-mäßig nach dem Einziehen. Aber nicht unangenehm. Wird mein Frühjahrs-Sommer-Alltagsschutz. Unter dem schwitz ich dann bestimmt null komma null 🙂

    LG!

    Februar 4, 2016 at 12:53 am
    • Replyskincareinspirations

      Danke Du Liebe, ich schaue mir die Apo am WE genauer an! Wünsche Dir entspannte pre-WE-Tage! 🙂

      Februar 4, 2016 at 10:44 am
  • Replyaxara09

    Im Sommer 2015 hatte ich die Ultra-Face auch und habe sie als sehr leichte Sonnencreme in Erinnerung, die aber (ohne anschließendem Make-Up) doch nachgeweißelt hat. Also zu Hause war noch alles gut, beim nächsten Spiegelblick unterwegs, dann :-o. Da müstte ich beim nächsten mal (hast mich ja schon leicht angefixt) beim Auftragen aufmerksamer sein. Es spricht viel für diese Creme, AOX sind ja immer zu begrüßen. Wenn nur der Preis nicht wäre.
    Und ich muss noch 5 Stück pizbuin allergy face aufbrauchen. Magst du eine testen? Denn, lass dich nicht von meinem Urteil (mein Kommentar unter deinem Purifyer-Beitrag) abhalten, das zu tun! Dir gefällt ja z.B. die Bioderma Creme für den Sommer so gut. Ich auf der anderen Seite habe sie als so reichhaltig und unmöglich empfunden, dass ich sogar im Winter an ihr gescheitert bin. Alles stark individuell! Obwohl sie ja ausgelistet ist, also eigentlich hinfällig.

    Habe schon leichten Bammel vor den wärmeren Tagen, da ist Sonnenschutz für mich und meine Mischhaut eine große Herausforderung!

    Liebe Grüße
    Tanja

    Februar 6, 2016 at 2:02 pm
    • Replyskincareinspirations

      Oh, liebe Tanja, Verzeihung, aber auf PizBuin habe ich irgendwie doch keine Lust! ;-)) Doch es gibt Leute auf Insta, die das Ding gerne benutzen. Vielleicht machst Du ein Insta-Sale und ich helfe Dir mit Re-Posting des Bildes? Ansonsten habe ich eine Idee; diese schreibe ich Dir aber per E-Mail! 😉

      Februar 9, 2016 at 11:35 pm
  • ReplyNora

    Liebe Pia,
    meine Bitte gehört jetzt nicht unbedingt zum Thema Daylong. Ich suche nämlich eine gute, nicht wasserfeste Sonnencreme. Denn ich schwitze so gut wie garnicht. Ich hab schon in der Sauna Probleme ordentlich zu schwitzen. Während meinem Mann das Wasser schon in Strömen herunterfließt, sitze ich immer noch „auf dem Trockenen“. Du hast mal erwähnt, dass die nichtwasserfesten Cremes von leichterer Konsistenz sind und besser in die Haur eindringen, oder irre ich mich da?
    Würde mich über einen Produkttipp freuen.
    LG Nora

    Februar 13, 2016 at 4:23 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Nora, hast Du denn eine Mischhaut?
      La Roche Posay Redermic C UV – super leicht; es kann aber füßeln. Eine Review ist auf dem Blog. Neulich hat Fanny dazu geschrieben: http://bit.ly/1Spqk3E
      Filorga – Review auf dem Blog. Leicht, füßelt aber auch.
      Daylong – zwar wasserfest, aber am leichtesten. :))
      Welche SS-Creme verwendest Du derzeit?

      Februar 14, 2016 at 10:29 am
      • ReplyNora

        Hallo Pia,
        meine Haut, na ja, normal mit leicht fetter T – Zone, aber wirklich nur leicht. Altersfältchen und ein paar leichte Pigmentflecke. Verwende z.Z. die Mischung aus dem LRP 50+ Gel und dem Bioderma Fluid. So wie du es beschrieben hast. Die Mischung zieht wirklich gut ein, aber, wenn ich eine mit leichterer Konsistenz fände, wäre es mir noch lieber. Das Mischen ist immer ein bisschen nervig, wenn ich es eilig habe. Werde doch mal die Daylong versuchen. Im Winter wird LSF 25 ja reichen.
        Vielen Dank für deine Antwort. Ich schmökere sehr gerne in deinem Superblog.
        LG Nora

        Februar 15, 2016 at 2:02 pm
        • Replyskincareinspirations

          Bloß nicht „Super“. 🙂 Ich denke, dass 90% der Leser dasselbe Problem mit Sonnenschutz haben: Die guten Cremes sind schwer, unangenehm, stinken, weißeln… Leichter wäre Daylong auf jeden Fall. Ansonsten Innisfree! Es gibt zwei Varianten davon – chemisch und mineralisch. Die Konsistenz ist sehr ähnlich. Der Geruch leider sehr aufdringlich. Sonst wären die Cremen SEHR empfehlenswert! Schau mal hier rein: http://bit.ly/1QTHOPW
          Oder Filorga, auch leichter und ohne Mischen: http://bit.ly/1VxSI1E
          Daylong Ultra Face hat jedoch Filorga degradiert, da weniger abrollen und fußeln.

          Februar 22, 2016 at 1:13 am
    • Replyskincareinspirations

      ach ja, die wohl leichteste ist Avene Hydrance Light SPF 20 (Review auf dem Blog). Die UV Werte dürfen nicht berauschen sein. Das ist aber vermutlich das einzige Sonnenschutzprodukt mit Tinosorb, welches binnen Sekunden einzieht!

      Februar 14, 2016 at 10:36 am
  • ReplyNimitta Kohler

    Hallo liebe Pia
    Mische mich jetzt auch mal in die Sonnencreme Diskusion ein. Ich habe trockene Mischhaut und brauche somit eine etwas reichhaltigere Creme. Allerdings mag ich nicht gern glänzig und speckig daher kommen. Und das Tinosorb hätte man ja auch gerne. Im Moment habe ich das neue Oil Control Sun Gel von Eucerin im Gebrauch und bin echt begeistert. Schön matt, zieht sehr schnell ein und lässt sich gut auftragen.( ist mehr wie eine Creme denn wie ein Gel ) Im Pumpspender. Und als Wasserfesten Tipp, die Ultra Sheer try-Touch von Neutrogena. Im Vergleich dazu, finde ich die Bioderma fast „dick“. Und die Getönte ist die komplette Katastrophe!
    So, wünsche allen sonnige Tage
    Nimitta

    Februar 17, 2016 at 4:29 pm
    • Replyaxara09

      Ja schade, das Eucerin-Gel hat Alkohol denat. ziehmlich weit vorne. Mit ein Grund, warum sie gut einzieht. Sonnenschutzprodukte ohne Alkohol sind im Auftrag und Finish eben eine große Herausforderung.
      Die Neutrogena beinhaltet Benzyl Alkohol

      Februar 17, 2016 at 9:11 pm
  • ReplyAlex

    Hallo Pia,

    ich lese hier schon eine Weile still mit und finde deinen Blog wirlich sehr gut und informativ. Zu dem Sonnenschutz habe ich mich jetzt informiert und er enthält ja doch ein paar bedenkliche incis.

    Zum Beispiel Ethylhexyl Methoxycinnamate, hormonell wirksamer Stoff, Bht, Kosmetika (krebserzeugende Wirkung).

    Was denkst du darüber?

    Kennst du Biosolis Gesichtscreme LSF30?

    Incis: Aloe Barbadensis gel, Dicaprylyl Carbonate, Titanium Dioxide, Zinc Oxide, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Pongamia Glabra (Karanja) Seed Oil, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Cera alba, Stearic Acid, Aluminum Hydroxyde, Propanediol, Sodium Chloride, Brassica Campestris ( Rapeseed ) Oil, Daucus Carota Sativa(Carrot)Root Extract /Helianthus Annuus (Sunflower)Seed Oil, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Parfum, Lactic Acid, Tocopherol

    Der einzige Inhaltsstoff der hier bedenklich ist wäre das Palmöl.

    Liebe Grüsse und hoffe auf eine Antwort.
    Alex

    Februar 20, 2016 at 2:13 am
  • ReplyAline

    hallo
    erstmal muss ich sagen: toller Blog! Ich stöbere hier sehr gerne.
    Daylong Ultra Face gibts nun auch mit SPF 30! ich hab empfindliche Mischhaut mit einigen Unreinheiten. Mit der falschen Pflege bekomme ich sofort Pickel. Extra Produkte gegen Unreine Haut vertrage ich genausowenig wie zu reichhaltige Pflege. Ich benutze Das Dermasence AHA Effects plus C weshalb täglicher Sonnenschutz ja besonders wichtig ist. Bis anhin habe ich das Eucerin Oil Control 50+ in Benutzung, möchte aber wechseln weil es Alkohol denat. enthält. Ist zwar erst an 7. Stelle der Inci Liste, trotzdem gibt es jedesmal ein ungutes Gefühl. Insgesamt ist meine Haut dank dem Peeling und meiner aktuellen Reinigung ( Eucerin dermatoclean Reinigungsgel – musste lange suchen und mich einlesen) viel besser geworden. fast keine Pickel mehr.
    Ich hoffe sehr dass ich die Daylong vertrage. Meinst du das könnte mit meiner zickigen Haut klappen? Die stabile Filter und insgesamt tolle Zusammensetzung würde mir sehr zusagen.
    Liebe Grüsse

    April 7, 2016 at 8:04 pm
  • ReplyEllen

    Genau diese Sonnencreme hatte ich als Probegröße und war total begeistert. Dann wollte ich sie mir in der normalen Größe kaufen, hab nur noch kurz nen Blick auf die Inhaltsstoffe geworfen – und gesehen, dass plötzlich Alkohol mit aufgeführt war! Hab mir dann davon eine kleine Portion abfüllen lassen und siehe da: Auch das Hautgefühlt war ein anderes (schlechteres) und die Creme fühlte sich irgendwie wässriger an. Leider weiß ich nicht, ob diese oder die andere Version die ältere ist und konnte die Inhaltsstoffe nicht abfotografieren, um zu prüfen, was evtl. noch geändert wurde (oder vorher anders war). Irgendwie blöd, die hatte mir echt gefallen…

    Liebe Grüße,
    Ellen

    Juni 26, 2016 at 9:27 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Liebe Ellen, Daylong Gel enthält Alkohol. Vielleicht wurde Dir also das Gel abgefüllt??

      Juni 29, 2016 at 7:09 pm
      • ReplyEllen

        Vielen Dank für Deine Antwort! Nein, das kann ich ausschließen, aber Deine Vermutung hat mich auf eine andere Idee gebracht: Mir wurde vermutlich die Lotion (enthält mittig Alkohol) abgefüllt, nicht die Creme für das Gesicht! Dann ist ja alles gut und ich kann mir nun die richtige kaufen. 🙂

        Juli 8, 2016 at 10:28 am
  • Reply2g Sonnenschutz – wie sieht die Menge aus? | SkincareInspirations

    […] ich versuchte nun den umgekehrten Weg: So nahm ich die Daylong Ultra Face Creme (Review) und wog sie zunächst ab: Vier Pumpstöße ergaben 2,15g. Anschließend übertrug ich die Menge […]

    Juli 9, 2016 at 8:34 am
  • Kommentar verfassen

    You may also like

    %d Bloggern gefällt das: