Vitamin C Pflege: high end und Drogerie – nicht empfehlenswert und warum

Posted in Inhaltsstoffe, Serum
LEMON FRONT NICHT EMPFEHLENSWERT

VITAMIN C NICHT EMPFEHLENSWERTBei der Suche nach geeigneten Vitamin C Pflegeprodukten bin ich auf sehr viele Präparate gestoßen, die unserer Gesichtshaut nicht zugemutet werden sollten – meist erhalten sie viele Reizstoffe oder höhere Menge an Alkohol. Einige (mit licht-/luftempfindlichen Inhaltsstoffen) findet man in Tiegeln. Doch wird Ascorbinsäure/LAA (in einer wasserhaltigen Formulierung) in einem Tiegel verpackt, wird sie nach einigen Tagen nicht nur ihre Wirkung verlieren, sondern oxidierten und hierdurch selbst freie Radikale produzieren. Nicht schön. 

Unten findet Ihr nur ein paar Beispiele für Vitamin C Produkte, die ich nicht empfehlen würde. Gerne können wir in den Kommentaren darüber diskutieren, da ich Eure Meinung  dazu auch sehr gerne hören würde.

Dieser Beitrag schließt unsere längere Blogreihe über Vitamin C ab! Hooray!

Da es hier nichts Empfehlenswertes gibt, enthält der Post keine affiliate Links.


Die untere Produktliste enthält:

  1. Sarah Chapman, Skinesis, Overnight Facial
  2. Petunia, Skincare Vitamin C Serum
  3. ANTHONY Logistic, High Performance Vitamin C Serum 
  4. L’Occitane, Immortelle Divine Cream
  5. Cicé, Tagespflege
  6. Medik8, CE-TETRA
  7. Dermalogica, MultiVitamin Power Serum
  8. Dermalogica, Antioxidant Hydra Mist
  9. BORGHESE, Cura-C Anhydrous Vitamin C Face Treatment
  10. TruSkin Naturals, Vitamin C Serum
  11. InstaNatural, Vitamin C Serum
  12. InstaNatural, Youth Express Vitamin C Moisturizer
  13. InstaNatura, Vitamin C Serum mit 2,5 Retinol
  14. Obagi, Professional C Serum
  15. Omorovicza, Gold Night Drops
  16. SkinCeuticals, Phloretin CF Gel
  17. VICHY, Norma Derm, ANTI-AGE, ANTI HAUTUNREINHEITEN UND ANTI FALTEN
  18. Balea, Vital, Pigment Flecken Aufheller
  19. L’Oreal, Hydra Energy, Feuchtigkeits-Fluid mit Vitamin C
  20. L’Oreal, Age Perfect, Reparierende Intensivpflege, Anti-Knitterfalten
  21. Nivea, VITAL SOJA,  Anti-Age

Sarah Chapman, Skinesis, Overnight Facial | 15ml  

Erhältlich etwa bei Feelunique für 64,86€. 

Laut Mrs. Chapman sieht die INCI-Liste sehr ansprechend aus. Was ihr Overnight Facial enthält, zählt sie gerne auf: Vitamin A, VCIP (Vitamin C), Vitamin E, Lipobrite®HCA-4, Coenzyme Q10, Renovage™, Dermaxyl™ Oligopeptide, Alpha Lipoic Acid, Abyssinian Oil, Meadowfoam Seed Oil, Hemp Seed Oil, Melon Oil, Baobab Oil, Jojoba… Das klingt doch schön!

Schauen wir uns die volle INCI-Liste an, stehen aufgrund der Unmenge an potenziell reizenden (und bei dieser Anzahl mit Sicherheit reizenden) Inhaltsstoffen die Haare zu Berge. Ich zitiere aus der Produktverpackung: Hydroxycinnamic Acid, Citrullus Vulgaris Oil, Santalum Album Oil, Limonene, Linalool, Citrus Grandis Oil, Pelargonium Graveolens Oil, Lavandula Angustifolia Oil, Cananga Odorata Oil, Rosa Damascena Oil, Geraniol, Citronellol, Benzyl Benzoate, Citrus Aurantium Bergamia Oil, Eugenol, Benzyl Salicylate, Benzyl Alcohol, Farnesol, Citral, Hydroxycitronellal, Cinnamyl Alcohol (bei Bedenken, bitte diese Liste konsultieren). Wow! Und das alles in einem kleinen Fälschen von 15ml für 65€.

INCI: Cetearyl Octanoate, Simmondsia Chinensis Oil, Cyclomethicone, Ethylene/Propylene/Styrene Copolymer, Butylene/Ethylene/Styrene Copolymer, Di-PPG-2 Myreth-10 Adipate, Caprylic/Capric Triglyceride, Tetrahexyldecyl Ascorbate, PEG-4, Hydroxycinnamic Acid, C12-15 Alkyl Benzoate, Teprenone, Tribehenin, Ceramide 2, PEG-10 Rapeseed Sterol, Palmitoyl Oligopeptide, Phenyl Trimethicone, Citrullus Vulgaris Oil, Adansonia Digitata Seed Oil, Cannabis Sativa Seed Oil, Limnanthes Alba Seed Oil, Crambe Abyssinica Seed Oil, Cedrus Deodara Oil, Tocopheryl Linoleate, Hyacinthus Orientalis Extract, Jasminum Grandiflorum Flower Wax, Santalum Album Oil, Ubiquinone, Limonene, Retinyl Palmitate, Linalool, Citrus Grandis Oil, Pelargonium Graveolens Oil, Lavandula Angustifolia Oil, Cananga Odorata Oil, Thioctic Acid, Rosa Damascena Oil, Geraniol, Citronellol, Plumeria Alba Extract, Aniba Rosaeodora Oil, Benzyl Benzoate, Citrus Aurantium Bergamia Oil, Anthemis Nobilis Oil, Polianthes Tuberosa Extract, Eugenol, Benzyl Salicylate, Benzyl Alcohol, Farnesol, Citral, Hydroxycitronellal, Cinnamyl Alcohol


Petunia, Skincare Vitamin C Serum | 30ml 

Bezug via Amazon, Nachtrag: derzeit nicht verfügbar.

Dieses Serum enthält 6% MAP. Da es so wenig empfehlenswerte MAP-Produkte auf dem Markt gibt, hat es sofort mein Interesse geweckt. Leider kam ich nirgendwo an die INCI-Liste ran – diese scheinen im Internet nie veröffentlicht zu sein. Auf der Petunia-Homepage wird das Serum wiederum nicht mehr angeboten; es scheint ausgelistet zu sein. Für mich ist das kein Kaufobjekt, da zu viele Unbekannten.


ANTHONY Logistic, High Performance Vitamin C Serum  | 30ml

Bezugsquelle etwa bei NicheBeauty, Preis: 72,50€.

Das High Performance Serum (schwarze Flasche) ist eingeschränkt bis nicht zu empfehlen. Es ist recht feuchtigkeitsspendend, enthält nette Peptide (Matrixyl 3000) und hautaufhellende Inhaltsstoffe. Leider werden diese von Neroli Extrakt, Lemongrass Oil sowie Benzyl Alcohol begleitet. Kein allzu großes Drama. Für 70€ müsste mein MAP-Serum jedoch reizfrei formuliert sein.

INCI: WATER (AQUA), GLYCERIN, PENTYLENE GLYCOL, ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER, XANTHAN GUM, BUTYLENE GLYCOL, MAGNESIUM ASCORBYL PHOSPHATE (Vitamin C), CARBOMER, HYDROLYZED ALGIN, GLYCERYL ACRYLATE/ACRYLIC ACID COPOLYMER, SEA WATER, CHLORELLA VULGARIS EXTRACT, POLYSORBATE 20, POTASSIUM SORBATE, CARRAGEENAN, PALMITOYL TETRAPEPTIDE-7, SODIUM BENZOATE, PALMITOYL OLIGOPEPTIDE, BENZYL ALCOHOL, SODIUM HYDROXIDE, SODIUM PCA, UREA, DISODIUM EDTA, DEHYDROACETIC ACID, CUCUMIS SATIVUS (CUCUMBER) FRUIT EXTRACT, TREHALOSE, POLYQUATERNIUM-51, GLYCYRRHIZA GLABRA (LICORICE) ROOT EXTRACT, PROPYLENE GLYCOL, SODIUM HYALURONATE, TRIACETIN, CITRUS BIGARADIA (NEROLI) EXTRACT, CYMBOPOGON SCHOENANTHUS EXTRACT, CYMBOPOGON SCHOENANTHUS OIL (lemongrass oil), CITRIC ACID


L’Occitane, Immortelle Divine Cream | 50ml

Bezugsquelle – etwa Ludwig Beck, Preis 81€.
Die Creme beginnt mit guten Inhaltsstoffen inkl. um 2% Vitamin C. Dann gehts aber leider bergab mit schön duftenden ätherischen Ölen (den Name “Immortelle” verdankt die Creme ja dem ätherischen Öl Helichrysum Italicum), duftenden Pflanzextrakten, Parfüm und deklarationspflichtigen Duftstoffen/Kontaktallergenen wie Linalool, Benzyl Salicylate, Limonene, Geraniol und Citral. Und der ganze Duftgarden ist in einem Tiegel verpackt. Dabei sagt die Fachliteratur, dass insbesondere Linalool und Limonene besonders schnell oxidieren, wenn Luft/Licht aufgesetzt. Die Duftstoffe müssen stets in einer dunklen Flasche aufbewahrt werden, denn oxidiert gehören sie zu starken Allergenen (dazu werde ich bald mehr schreiben). Hm…  
INCI: Water, C12-15 Alkyl Benzoate, Caprylic/Capric Triglyceride, Glycerin, Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil, Dimethicone, Cetearyl Alcohol, Tapioca Starch, Ascorbyl Glucoside, Glyceryl Stearate, Camelina Sativa Seed Oil, Hydroxyethyl Acrylate/ Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Cetyl Alcohol, Helichrysum Italicum Flower Oil (essential oil), Myrtus Communis Oil (essential oil), Borago Officinalis Seed Oil, Helichrysum Italicum Extract, Echium Plantagineum Seed Oil, Menyanthes Trifoliata Leaf Extract, Bellis Perennis (Daisy) Flower Extract, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Mel/Honey, Polysorbate 60, Sodium Hyaluronate, Sodium Citrate, Palmitic Acid, Cetyl Palmitate, Cetearyl Glucoside, Stearic Acid, Glyceryl Linoleate, Sucrose Palmitate, Sorbitan Isostearate, Copper Gluconate, Magnesium Aspartate, Peg-100 Stearate, Disodium Edta, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Chlorphenesin, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Tocopheryl Acetate, Zinc Gluconate, Tocopherol, Parfum/Fragrance, Linalool, Benzyl Salicylate, Limonene, Geraniol, Citral

Cicé, Tagespflege | 30ml

Erhältlich direkt bei cice.de oder bei Apo-Rot für 95€.

Die cicé Tagespflege als nicht empfehlenswert einzustufen, ist für mich persönlich etwas schwierig. Das Produkt wurde mir von cicé als Testprodukt zugeschickt, nachdem cicé die Hydromaske für das Adventskalender-Gewinnspiel im letzten Jahr gesponsert hat. Das Kundenservice ist 1A und die Produkte immer mit guten Ölen und vernünftig konzentrierten Wirkstoffen ausgestattet. Die Tagespflege enthält 2% Vitamin E, 3% Niacinamid und Matrixyl. TETRA liegt wohl bei 1%. Shea Butter, Mandelöl, Jojobaöl, Glycerin und PCA befeuchten die Haut und sorgen für Okklusion. Die Konsistenz der Creme ist reichhaltig – für trockene bis sehr trockene Häute gut geeignet. Hinzukommt, dass die Creme so unwahrscheinlich gut riecht, dass der Auftrag einen Genuss für die Sinne darstellt. Dazu tragen jedoch nicht zuletzt deklarationspflichtige Duftstoffe bei: Benzyl Alcohol, Hexyl Cinnamal, Butylphenyl Methylpropional, Citronellol, D-Limonene. Und die Beigabe von Parfum noch oben drauf ist zu viel des Unnötigen. Auf dem Markt gibt es genug reichhaltige, gut formulierte Pflege, die ohne deklarationspflichtige Duftstoffe auskommen. Sollte sich dieser Aspekt bei cicé mal ändern, werde ich dazu sicherlich berichten, da die Kosmetikfirma das Potenzial hat, sehr gute Produkte herzustellen. Von dieser Tagespflege kann man das leider nicht behaupten – trotz gut dosierter Vitaminen C, E und B3. Meine Reviews zu anderen cicé Produkten könnt Ihr hier und hier lesen.

INCI: Aqua, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Butyrospermum Parkii Butter, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Niacinamide (3%), Vitis Vinifera Seed Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Glycerin, Tocopheryl Acetate (2%), Panthenol, Carbomer, Butylene Glycol, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Sodium PCA, Persea Gratissima Oil, Palmitoyl Pentapeptide-4, Squalane, Persea Gratissima Oil Unsaponifiables, Allantoin, Xanthan Gum, Ethylhexylglycerin, Rose Extract, Sodium Hyaluronate, Tocopherol, Polysorbate 20, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Hexyl Cinnamal, Butylphenyl Methylpropional, Citronellol, D-Limonene, Parfum


Medik8, CE-TETRA | 30ml

Zu beziehen etwa bei Feelunique für 88€.

Dieses schicke Serum mit 7% Tetra steht leider in meinem eigenen Badezimmer. Laut meiner Vor-Recherche sollte das Produkt gar keinen Reizstoff enthalten. Die Verpackung hat mir allerdings etwas anderes vermittelt. Seit dem prüfe ich INCI-Listen zumindest auf drei unterschiedlichen Seiten (wenn online). Zwar nutze ich das TETRA-Serum weiterhin, da es super ergiebig ist, werde aber froh sein sobald die Flasche endlich mal leer ist. Die Konsistenz ist zwar “ölig”, aber sehr angenehm und zieht schnell ein; der Geruch ist herrlich, klar! :/

INCI: Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Cyclopentasiloxane, Cyclohexasiloxane, Tetrahexyldecyl Ascorbate (Vitamin C), Tocopheryl Acetate, PPG-12/SMDI Copolymer, Citrus Grandis (Grapefruit) Peel Oil, Limonene, Citral, Linalool


Dermalogica, MultiVitamin Power Serum | 22ml

Bezugsquelle etwa Beautylane, Preis: 85€.

Das Dermalogica MultiVitamin Power Serum ist powered nicht nur bei Vitamin C und einer Reihe von für die Haut günstigen Inhaltsstoffen, sondern auch by Multi-Reizstoffen. Das unten aufgelistete Produkt von Dermalogica ist in dieser Hinsicht viel schlimmer, trotzdem sind die beiden Zitrusöle voll daneben – aufgrund des phototoxischen Potenzials könnte das Serum tagsüber ohnehin nicht benutzt werden. Und Vitamin C macht den größten Sinn ausgerechnet in der morgigen Hautpflegeroutine. 

INCI: Cyclopentasiloxane**, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Tricaprylin, Tribehenin, Ascorbyl Glucoside, Glyceryl Dibehenate, Boron Nitride, Nylon-12, Silica, Magnesium Ascorbyl Phosphate, Palmitoyl Hexapeptide-14, Hydrogenated Phosphatidyl Choline, Citrus Grandis (grapefruit) Peel Oil, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Hydrogenated Soybean Oil, Cera Alba, Tocopherol, Retinyl Palmitate, Linoleic Acid, Beta-Sitosterol, Stearoxymethicone/ Dimethicone Copolymer, Hydroxypinacolone Retinoate, Dimethyl Isosorbide, Dimethicone, Polysilicone-11, Glyceryl Stearate, Tocopheryl Acetate, Glycerine, Caprylic/Capric Triglyceride, Lechtin, Butylene Glycol, Ethoxydiglycol, Water, Limonene


Dermalogica, Antioxidant Hydra Mist | 150ml

Erhältlich etwa bei Lookfantastic für 50€.

…dabei könnte das Hydra Mist eine solch große Freude machen! Stattdessen würdet Ihr neben Peptiden und Vitamin C plus tollen Feuchtigkeitsspendern und Antioxidantien ebenfalls Citronellol, Eugenol, Geraniol, Limonene, Linalool, Lemon Peel Extract, Rosa Damascena Flower Oil, Eugenia Caryophyllus (Clove) Flower Oil, Rosewood Wood Oil, Lemon Peel Oil, Pelargonium Graveolens Oil aufs Gesicht aufsprühen. Chapeau bas, Dermalogica! Well done!

INCI: Water (Aqua), Butylene Glycol, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Palmitoyl Tripeptide-5, Arginine/Lysine Polypeptide, Magnesium Ascorbyl Phosphate, Glucosamine HCl, Sodium Carboxymethyl Beta-Glucan, Camellia Sinensis Leaf Extract, Bambusa Vulgaris Leaf/Stem Extract, Pisum Sativum (Pea) Extract, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Sodium Lactate, Sodium PCA, Sorbitol, Proline, Dipotassium Glycyrrhizate, Methyl Gluceth-20, Lecithin, Tocopherol, Glycerin, Disodium EDTA, Capric/Caprylic Triglyceride, Phenoxyethanol, Benzyl PCA, Citronellol, Eugenol, Geraniol, Limonene, Linalool, Citrus Medica Limonum (Lemon) Peel Extract, Rosa Damascena Flower Oil, Eugenia Caryophyllus (Clove) Flower Oil, Aniba Rosaeodora (Rosewood) Wood Oil, Citrus Medica Limonum (Lemon) Peel Oil, Pelargonium Graveolens Oil, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil 


BORGHESE, Cura-C Anhydrous Vitamin C Face Treatment | 50ml

Erhältlich bei SkinStore (US), Preis: $68.

Ascorbinsäure in einem Tiegel verpackt ist auf den ersten Blick ein Witz. Hier handelt es sich allerdings um eine wasserfreie Formulierung; ein Tiegel ist somit nicht mal so blöd. Witzig sind jedoch die unten hervorgehobenen Riechstoffe – oder viel mehr die Tatsache, dass sie die Mehrheit aller Inhaltsstoffe ausmachen. Und noch ein Witz: der Tiegel kostet 68 Dollar. Ha!

INCI: Cyclomethicone**, Petrolatum, Polysilicone, Ascorbic Acid, Fragrance, Citral, Citronellol, Hexyl Cinnamal, Hydroxycitronellol, Limonene, Linalool


TruSkin Naturals, Vitamin C Serum | 30ml 

Bezugsquelle: Amazon, Preis: 40€.

TruSkin Naturals ist offenbar ein eher kleines Kosmetikunternehmen, das jeweils “frische” Fläschchen zum Kauf anbietet. 20% SAP. Wunderbar. Organic bzw. botanical ingredients haben hier die Oberhand. Yummy. Und als Desert werden Dandelion, Geranium (ich nehme mal an: Extrakte) und Witch Hazel angeboten. Nicht dramatisch; muss aber nicht sein, da es bessere Alternativen gibt.

INCI: Organic Deionized Herbal Infusion, Organic Aloe Barbadensis Leaf (Aloe), Sodium Ascorbyl Phosphate (Vitamin C), MSM (Methylsulfonylmethane), Botanical Hyaluronic Acid (Cassia Angustifolia Seed Polysaccharide), Witch Hazel (Hamamelis Virginiana), Vitamin E (d-alpha Tocopheryl Acetate), Kosher Vegetable Glycerol, Carbomer, (2s)-2-Amino-5-guanidinopentanoic Acid, Organic Gotu Kola, Wildcrafted Equisetum Arvense (Horsetail), Wildcrafted Dandelion, Wildcrafted Organic Geranium, Organic Jojoba Oil (Organic Simmondsia Chinensis), Phenoxyethanol, Ethyl Hexyl Glycerol


InstaNatural

Mehrfach wurde ich nach meiner Meinung zu dem Serum mit 2,5% Retinol der Kosmetikfirma InstaNatural gefragt (Eure Kommentare dazu findet Ihr unter diesem Beitrag). Auf den ersten Blick fand ich das Serum übertrieben-heftig formuliert: 2.5% Retinol, 20% Vitamin C, 10% Hyaluronic Acid und ein paar weitere AOX. Danach habe ich mir die Homepage der Firma angeschaut: Es handelt sich um ein kleines Unternehmen aus Florida, welches Pflegeprodukte entweder auf der Homepage oder via Amazon verkauft. Diese sind voll gepackt mit Wirkstoffen, die laut Fachliteratur tatsächlich wirken sollten – Retinol, Vitamin C (ausschließlich – warum auch immer – SAP), Vitamin E, Hyaluronsäure, Niacinamide, CoQ10, diverse hautberuhigende Extrakte… Und die Preise sind unschlagbar günstig. Bombe… könnte man meinen, wenn nicht die Beigabe von ätherischen Ölen bzw. deren Bestandteilen in fast jedem einzelnen Produkt, das interessant aussah, plus alkoholhaltigem Which Hazel. Und seit wann sind Parabene schädlich? Ansonsten müsste dem Hersteller wohl klar sein, dass die Benutzung von Pflege mit Zitrusölen der Haut auf Dauer Schaden hinzufügen wird. Darüber hinaus hat das Unternehmen kein Gesicht; es gibt keine Person, die dahinter steht… alles ist irgendwie so genial hoch dosiert, dass es eher Bedenken auslöst.

Die Preise auf der Homepage sind viel günstiger als im deutschen Amazon. Allerdings, so wie ich es verstehe, kann man an die Produkte in Europa nur via Amazon kommen. Man zahlt dann keine Versandkosten; der Versand kann aber, laut Homepage, bis drei Wochen dauern.

Unten findet Ihr kurze Hinweise zu drei InstaNatural Produkten mit jeweils 20% Vitamin C (SAP):

1) Das Vitamin C Serum mit 20% SAP ist bei Amazon erhältlich (klick). Die Beigabe von Which Hazel (nicht gering), Pink Grapefruit Essential Oil,  Geranium und Dandelion (wildcraftet or not) stört aber zu sehr. Daher lieber Finger weg. Vollständige INCI-Liste findet Ihr hier

2) Auf das Grapefruit ätherisches Öl und Which Hazel hat InstaNatural in der FeuchtigkeitspflegeYouth Express Vitamin C Moisturizer” mit 20% SAP, 5% Niacinamide und 5% HA verzichtet (voll. INCI-Liste klick). Es stören weiterhin Dandelion und Geranium. Dafür gibt es 5% Niacinamide und 5% HA. Ihr entscheidet, ob das etwas für Euch wäre (Amazon). Das Produkt ist in meinen Augen am wenigsten problematisch.

3) Und zum guten Letzt kommt ein weiteres Vitamin C Serum mit 2,5% Retinol (voll. INCI-Liste s. klick). Es enthält ebenfalls 20% SAP und angeblich 10% HA sowie Niacinamide, CoQ10, Astaxanthin, aber auch Clementine Essential Oil (damit es wohl schön nach Orangen riecht), Dandelion und Geranium – als wäre 2,5% Retinol nicht schon eine Zumutung für die Haut. Persönlich würde ich das Serum nicht mal testen wollen. Teebaumöl, das zu den anerkannten Hautallergenen gehört, kann ich auf einen Pickel auftragen; nicht aber unter den Augen, wo ich meine Seren ebenfalls benutze. Günstig heißt hier keineswegs gut. 


Obagi, Professional C Serum 15%

Bezugsquelle – etwa DermStore (US), Preis: $93.

Obagi stellt hoch professionelle, meist sehr moderne Pflegeprodukte her. Die INCI-Liste vor dem Kauf zu studieren, macht jedoch immer Sinn. In der Reihe der LAA-Seren in den Konzentrationen von 20%, 15% und 10%, wurde nur in der 10%-Version auf Alkohol denat verzichtet. Da man nicht weiß, in welcher Konzentration Ascorbyl Glucoside beigefügt wurde, ist schwer einzuschätzen, ob Alkohol hier 10% oder 1% ausmacht. In diesem Fall würde ich es lieber sein lassen, zumal der Preis ebenfalls wenig einladend ist.

INCI: Propylene Glycol, Water, L-Ascorbic Acid, Alcohol, Ascorbyl Glucoside, Fragrance


OMOROVICZA, Gold Night Drops | 30ml

Erhältlich etwa bei CultBeauty, Preis: umgerechnet 256€

Wenn man eine Übersicht über Pflegeprodukte auf dem heutigen Kosmetikmarkt hat, wundert die Anzahl von Reizstoffen (unten hervorgehoben) in diesem Serum nicht wirklich. Was  schockiert ist etwas anderes – der Preis dafür: 256€. Das ist kein Witz!

INCI: Aqua (Hungarian Thermal Water), Ethylhexyldodecanol, Glycerin, Saccharomyces (Hungarian Thermal Water) Ferment Extract, Cetearyl Ethylhexanoate, Squalane, Stearyl Olivate, Sucrose Stearate, Bifida Ferment Lysate, Ascorbyl Tetraisopalmitate, Stearic Acid, Phenoxyethanol, Alcohol, Cetearyl Alcohol, Glycine, Soja (Soybean) Oil, Polysorbate 80, Phospholipids, Safflower Oil/ Palm Oil Aminopropanediol Esters, Sodium Hyaluronate, Lecithin, Rosa Damascena Flower Oil, Tocopherol, Carbomer, Xanthan Gum, Disodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Sodium Hydroxide, Colloidal Gold, Retinol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Citronellol, Geraniol, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Soy Isoflavones, Sodium Benzoate, Eugenol, Linalool, Citral, Farnesol, Glyceryl Caprylate, Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract, Daucus Carota Sativa (Carrot) Seed Oil, Beta-Carotene, Ascorbyl Palmitate 


SkinCeuticals, Phloretin CF Gel | 30ml

Erhältlich in online Apotheken, Preise: ab 140€.

So schön das CEF Serum von SkinCeuticals auch formuliert sein mag (kurze Beschreibung findet Ihr hier), ist das Phloretin Gel eine kleine (große?) Katastrophe. Da Ascorbinsäure hier 10% ausmacht, liegt die Menge von Alkohol denat bei bzw. über 10%. Und dafür sollte man 140€ bezahlen. Da hat jemand wohl einen guten Humor.

INCI: Water, Dipropylene Glycol, Butylene Glycol, Undecane, Bis-Hydroxyethoxypropyl Dimethicone, Alcohol Denat., Ascorbic Acid, Dimethicone, Caprylic/ Capric Triglyceride, Tridecane, Phloretin, Lauryl PEG-9 Polydimethylsiloxyethyl Dimethicone, Dimethicone/PEG-10/15 Crosspolymer, Dimethicone/Polyglycerin-3 Crosspolymer, Ferulic Acid, Ruscus Aculeatus Extract / Ruscus Aculeatus Root Extract, Caffeine, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide


VICHY, Norma Derm, ANTI-AGE, ANTI HAUTUNREINHEITEN UND ANTI FALTEN | 30ml

Erhältlich in Apotheken, online etwa hier: Preis: 15€ plus Versand

Vichy kann gute Produkte herstellen, es hat aber offenbar auch weiterhin Schwierigkeiten, sich in vielen Formulierungen von Alkohol denat zu trennen. Die alte Schule ging davon aus, dass eine ölige Haut mit Unreinheiten mit Alkohol behandelt werden sollte, um den Sebumausfluß zu reduzieren. Heute würde kein vernünftig gebildeter skincare Chemist diese These vertreten. Dass aber Alkohol denat auch anti age und anti Falten ist, höre ich zum ersten Mal. Ihr?

INCI: AQUA, ALCOHOL DENAT., GLYCERIN – DIMETHICONE – PENTAERYTHRITYL TETRAETHYLHEXANOATE – PEG-20 STEARATE – CETYL ALCOHOL – NYLON-12 – PARAFFIN – SILICA – KAOLIN – CI 19140 – CI 42090 – GLYCERYL STEARATE – ZINC GLUCONATE – GLYCOLIC ACID – TRIETHANOLAMINE – DIMETHICONOL – TOCOPHERYL ACETATE – AMMONIUM POLYACRYLDIMETHYLTAURAMIDE – CHLORPHENESIN – ASCORBYL GLUCOSIDE – CAPRYLOYL SALICYLIC ACID – TETRASODIUM EDTA – BUTYLENE GLYCOL – ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER – PARFUM


Drogerie & Vitamin C-Pflege

Und zum Schluß noch vier Produkte aus der Drogerie, die entweder durch eine Beigabe von Vitamin C die Verpackung schmücken oder gegen Pigmentflecken kämpfen wollen.

Balea, Vital, Pigment Flecken Aufheller

Wer hilft mir, herauszufinden, mit welchem Wirkstoff die Haut in diesem Produkt aufgehellt werden soll? Mit der dafür eher zu geringen Beigabe von TETRA? Oder etwa mit Geraniol, Linalool, Citronellol und Limonene? It’s ein Rätsel, isn’t?

 Balea Pigment Flecken Aufheller.jpg


L’Oreal, Hydra Energy, Feuchtigkeits-Fluid mit Vitamin C

Die Schlussfolgerung von L’Oreal auf der Verpackung ist richtig: Wer Wasser mit Alkohol plus Menthol, Peppermint, Limonene und Linalool morgens auf Gesichts aufträgt, erfährt zweifelsohne ein “Turbo Aufwach-Kick”. Doch warte mal: Vitamin C in Form von Ascorbyl Glucoside ist auch da. Kurz vor Farbstoffen? Ach, seien wir doch nicht so kleinlich!

Loreal Fluid Taurin Vitamin C.jpg


L’Oreal, Age Perfect, Reparierende Intensivpflege, Anti-Knitterfalten

Mit diesem sehr reichhaltigen Produkt möchte L’Oreal unsere Haut reparieren. Die Beigabe von Vitamin C (Ascorbyl Glucoside) fällt hier leider recht dürftig aus. Geschmückt wird die Creme hingegen mit – Achtung, wer zählt mit? – Linalool, Geraniol, Eugenol, Coumarin, Limonene, Citronellol, Benzyl Alcohol und Parfum. Yeah!

Loreal Age Perfect.jpg


NIVEA, VITAL SOJA,  Anti-Age

Als letztes kommt ein “Konzentrat gegen Pigmentflecken” von Nivea. Dieses soll Pigmentflecke in vier Wochen sichtbar reduzieren, sagt die Verpackung. Ja, Soja ist eine wunderbare Sache; es enthält u.a. Isoflavone, die als AOX, Reizhemmer und viel versprechende Pigmentflecken-Aufheller agieren (intensive Forschung dazu läuft; Quelle etwa hier). (Beiersdorf hat inzwischen einige Formulierungen mit Soja patentieren lassen). So weit so gut, der Freudefaktor geht hoch. Man dreht die Verpackung um und beginnt zu zählen: Citronellol, Benzyl Alkohol, Alpha-Isomethyl Ione, Hexyl Cinnamal, Geraniol, Limonene, Benzyl Benzoate, Butylphenyl Methylpropional, Eugenol, Coumarin, Parfum. Meine Güte…

Nivea Vital Soja .jpg


Mit dieser erfreulichen Übersicht beenden wir die Vitamin C Blogreihe. Habt Ihr daraus etwas gelernt? Wollt Ihr etwas dazu loswerden? Wie kämpft Ihr mit Pigmentflecken, falls vorhanden?

In Erwartung Eurer Anregungen und Produkthinweise

Eure Pia <3

January 24, 2016
Previous Post Next Post

44 Comments

  • ReplyDani

    Das haben die Firmen j alle super hinbekommen 😉 Schade, denn es gibt eine Menge Potenzial. Vielen Dank für die Mühe udn umfangreiche Aufstellung.

    January 24, 2016 at 9:42 am
    • Replyskincareinspirations

      So ist es. Doch je mehr ein Kunde weiß, desto mehr müssen sich Kosmetikunternehmen bemühen, den Ansprüchen gerecht zu werden. Das ist ja unser Ziel… Viele Grüße, liebe Dani!

      February 4, 2016 at 11:40 am
  • ReplySandra

    Loswerden möchte ich nur ein Riesen Lob! 🙂
    Vielen vielen Dank für diesen tollen Post und die viele Arbeit

    Ein tolles Gefühl, sich immer besser mit INCIS auszukennen und die eigene Pflege darauf abzustimmen.

    Viele Grüße, Sandra

    January 24, 2016 at 9:43 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Sandra, danke! Ich werde mich bemühen, weiterhin einigermaßen interessante Blogbeiträge zu schreiben!
      Mache aus dem anstehenden Wochenende etwas Schönes! 🙂

      February 4, 2016 at 11:39 am
  • ReplyM.

    Guten Morgen liebe Pia,

    Vielen Dank für diese vielen Infos! Hast du den Text mit irgend einem Übersetzer übersetzen lassen? Es sind viele Satzbau und Rechtschreibfehler bzgl. Groß- und Kleinschreibung drin. Ich möchte dich auf keinen Fall kritisieren, ich weiß ja das deutsch nicht deine Muttersprache ist, aber ich wollte dich dennoch darauf hinweisen😘😘😘. Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag!

    January 24, 2016 at 10:14 am
    • ReplyAndrea B.

      Dein Kommentar ist ja auch nicht gerade toll. Was sind das für Hieroglyphen?
      Ich finde Pias Schreibweise sehr sympathisch und ich persönlich würde mich niemals trauen einen Blog nicht in meiner Muttersprache zu schreiben…. Also, Respekt, egal ob richtig oder falsch. Wir verstehen ja, was gemeint ist oder? 🙂

      January 24, 2016 at 1:50 pm
      • ReplyTse

        Ich muss Andreas erstem Satz zustimmen, wenn auch nicht in Bezug auf die “Hieroglyphen”. Aber: Ich denke, es wäre besser, jemanden zu haben, der über solche Texte ein zweites Mal liest. Gerade wenn es sich um viel Text handelt oder es sich um Wissenschaftliches dreht, übersieht man als Verfasser so einige Fehler, die ein Beta-Leser problemlos eliminieren könnte. Fehler sind Fehler, ich wüsste nicht, weshalb ich mich bei einem Nichtmuttersprachler in dieser Angelegenheit zurückhalten sollte. Meine Muttersprache ist nicht Deutsch und ich wüsste nicht, weshalb andere meine Fehler stehen lassen sollten, nur weil ich nicht von klein auf Deutsch spreche.

        January 24, 2016 at 3:33 pm
      • ReplyMelanie

        Hallo Andrea,

        dies war auch eigentlich gar kein Kommentar, sondern eine persönliche Email an Pia. Ich habe auf die Email mit der Benachrichtigung des neuen Beitrages geantwortet. Dies ging dann direkt als Kommentar online. Ich habe es erst dann in der Emailadresse gesehen. Pia hat einen super professionellen Blog und das habe ich auch nie angezweifelt. Klar verstehe ich, was sie meint, allerdings finde ich es gar nicht schlimm, sie nett darauf hinzu weisen, dass da was nicht korrekt ist. Es scheint ja ein technisches Problem gewesen zu sein, wie man auch an den Hieroglyphen sieht. Die habe ich bestimmt nicht extra eingefügt! Genauso wenig wie Pia ihren Text falsch geschrieben hat. Ich sehe dies als Unterstützung und ich gehe auch stark davon aus, dass Pia es auch so verstanden hat.

        Liebe Grüße
        Melanie

        January 24, 2016 at 9:42 pm
  • ReplyRegina

    Seit einiger Zeit eine stille Mitleserin, muß ich einfach ein RIESENLOB loswerden. So viel Mühe und Zeit die du aufwendest. Ein großes Dankeschön.

    Lieben Gruß aus Wien
    Regina

    January 24, 2016 at 10:57 am
    • Replyskincareinspirations

      Danke liebe Regina. Ein Lob braucht man/frau ab und zu auch. Bitte mehr davon! :))
      Viele Wochenende-Grüße, Deine Pia <3

      February 4, 2016 at 11:38 am
  • ReplySteffi

    Liebe Pia,

    Erstmal ganz großes Lob für deine super ausführliche und aufschlussreiche Vitamin C Reihe. Ich habe jeden Artikel mit großem Interesse verfolgt und werde Vitamin c bald wieder in meine Routine aufnehmen.
    Ich weiß jetzt nicht, ob es schon in den Kommentaren erwähnt wurde, aber es gibt da noch ein ganz interessantes Vitamin c Serum: von Skin Beauty solutions ( nur über eBay) das Vitamin C Serum (L- Ascorbic Acid). Das gibt es in verschiedenen konzentrationen, beginnend bei 10% bis 25%. Ich habe die 15% Variante im Kühlschrank stehen, aber noch nicht geöffnet, da ich erst warten will bis ich höhere retinol konzentrationen zu 100% Vertrage. Zu den incis: high Potency l-Ascorbic Acid, hyaluronic Acid, potassium sorbat, citric acid. Sehr minimalistisch, keine reizstoffe und der Preis ist auch sehr gut (ich glaube ab ca. 15€ aufsteigend nach konzentration). Versand funktioniert einwandfrei, wenn mal etwas verloren geht schicken die es kostenlos nochmal los. Ich habe schon öfter über diese Firma bestellt, da sie allgemein ganz gute Produkte haben.
    Aber jetzt mal zum heutigen Thema: ich hatte dir auch schon unter einem anderen Beitrag geschrieben, dass ich ein paar instanatural Produkte habe. Den Vitamin c moisturizer habe ich nun geöffnet und ausprobiert. Er mag zwar von den Inhaltsstoffen gerade noch so in Ordnung sein, aber das Gefühl nach dem Auftrag geht garnicht: total klebrig und unangenehm. Ich werde ihn jetzt nur noch fürs dekoletee benutzen, da geht das in Ordnung 🙂 das 2.5% retinol Serum werde ich wahrscheinlich auch nur einmal in mein Gesicht lassen und danach fürs dekoletee aufbrauchen. Es sind doch zu viele reizstoffe enthalten, die ich nicht an mein Gesicht lassen möchte.
    Dann habe ich noch eine Frage: was würde denn dagegen sprechen, das Vitamin c Serum abends zu verwenden? Ich habe morgens nie so viel Zeit und würde mir deshalb diesen Schritt ganz gerne sparen und auf abends legen.
    Liebe Grüße, Steffi

    January 24, 2016 at 11:21 am
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Steffi, danke Dir herzlich für den Kommentar.
      Zu den InstaNatural-Produkten: für mich zu viele Unbekannte.
      Zu dem Ebay beauty-Shop. Die INCI-Liste ist so kurz, dass man es ruhig allein zu Hause herstellen könnte! Es gibt viele Rezepte dafür online. Wenn man das jedoch nicht machen will, ist das wohl eine Option – solange die Farbe nicht orange wird!
      Danke für den Tipp! 🙂

      February 4, 2016 at 11:36 am
  • ReplyAndrea B.

    Dank dir mit Pigmacare und Retinol. Bin schon gespannt. Unter den Laser gehe ich jedenfalls nicht nochmal 🙂

    January 24, 2016 at 1:51 pm
    • Replyskincareinspirations

      Es wird etwas dauern, bis sich Pigmentflecken aufhellen. (Bitte auf jedenfalls um dein Feedback dazu!)
      Manche werden das nie tun. Da hilf eine Laserbehandlung…. just a joke. :-)) Gute Nacht, liebe Andrea

      February 12, 2016 at 11:10 pm
  • ReplySylviaS.

    Liebe Pia,
    Ich lese deinen Blog jetzt schon ein paar Monate und muss sagen: ganz großes Lob. Deine Artikel sind interessant, verständlich und nachvollziehbar geschrieben. Ich hoffe sehr, du machst noch lange so weiter:-)
    Zu dem Instanatural Age Defying Retinol Serum habe ich aber noch eine Frage: kann es sein, dass Teebaumöl ein Übersetzungsfehler ist? Bei Amazon wird ja Teebaumöl explizit erwähnt, aber ich finde in den INCIs keinen Hinweis darauf.
    Ich vermute, dass “Green Tea” bei Amazon zu Teebaumöl geworden ist. Oder hab ich was in den INCIs übersehen.
    Liebe Grüße Sylvia

    January 24, 2016 at 3:34 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Sylvia, Du hast vollkommen Recht. Kein Teebaumöl. Das werde ich oben gleich ändern.
      Ich freue mich, wenn jemand die Sachen, die ja bei mir meist recht etwas länger ausfallen, genau liest und korrigiert. Danke! 🙂 <3
      Viele liebe Grüße, Pia

      February 4, 2016 at 11:32 am
  • ReplyBurgmüller Susanne

    Hallo liebe Pia
    lese schon länger Deinen Post ,…grosses Kompliment.
    Eine Frage…wie sieht es mit den von La Roche Vit.C aus?
    Kann man das verwenden?Bin allerdings schon älter…58
    Danke für Deine tollen Informationen und bitte weiter so.Liebe Güsse Susanne

    January 24, 2016 at 4:04 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Susanne, zunächst einmal tut es mir sehr Leid, dass ich auf Deine frage erst jetzt eingehe. Die Fragen unter diesem Post sind irgendwie untergegangen… Jetzt hole ich es aber mit schlechtem Gewissen nach: Das Vitamin C Serum von LRP enthält 5% LAA. Es ist parfümiert, sonst aber mild formuliert. Falls Du keine Neurodermitis oder andere Hautkrankheiten hast, wo man am liebsten auf jegliche Parfümstoffe verzichtet werden sollte, kannst Du es selbstverständlich testen. Frage in Deiner Apo um die Ecke nach einer Abfüllung. Falls Du das Serum gut verträgst, könntest Du die Konzentration etwas steigern.
      Ach ja, eine kurze Beschreibung des Serums findest Du auf dieser Liste – Punkte 6 und 7, je nach Hauttyp: https://skincareinspirations.com/2015/11/22/vitamin-c-pflegeprodukte-auflistung-ascorbinsaurelaa-2/

      Wie sieht denn Deine Hautpflegeroutine derzeit? Und überhaupt (da ich so neugierig bin): wie war Dein Pflegeverhalten zuvor? Hast Du mit bestimmten Produkten/Inhaltsstoffen gute Erfahrung gemacht? Würdest Du etwas weiter empfehlen (oder eben nicht)?
      Erzähl mal bitte!
      Ich grüße Dich herzlich
      Pia

      February 4, 2016 at 11:28 am
  • Replynicole

    Hallo liebe Pia,
    vielen Dank für deine ausführliche Reihe in Sachen Vitamin C. Ich schaue immer mal in jeden einzelnen Beitrag, da es eine so geballte Ladung an Informationen ist. Ein schönes “Nachschlagewerk”. Zu den oben aufgeführten Produkten habe ich die beiden von dermalogica verwendet. Hatte ein riesiges Pflegeprogramm von dermalogica zu Hause und habe nach monatelanger Verwendung eine immer empfindlichere Haut bekommen und letzten Endes Rosazea. Dabei wollte ich doch nur eine gute Pflege für meine Mischhaut. Ob die Pflege nun alleine dazu beigetragen hat, dass ich Rosazea bekommen habe, kann ich nicht sagen aber vorher hatte ich keine empfindliche Haut. Ich habe alles in den Müll geschmissen. Viel Geld für Nichts.Super, dass du auch Produkte erwähnst, die nicht zu empfehlen sind. Herzliche Grüße

    January 24, 2016 at 9:53 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Nicole, bei Dermalogica kann man gute Produkte finden aber auch solche, die man keiner Haut, auch nicht der “robustesten”, zumuten kann. So viele Reizstoffe können die Haut tatsächlich auf Dauer schädigen. Schade, was?

      February 4, 2016 at 11:22 am
  • ReplyYanah

    Auf Basis deiner Artikel war ich in der Lage, mein Vitamin C Serum selbst zu basteln. Vielen Dank dafür. Großartige Arbeit!

    January 24, 2016 at 9:57 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Yanah, das ist doch super, oder? Und ist ist das Serum geworden? Benutzt Du es gerne? Machst Du es ohne Konservierungsstoffe?

      February 4, 2016 at 11:20 am
  • ReplyElisabeth

    Die Produkte von Instanatural finde ich mehr als dubios. Ich habe sie ausprobiert, als es die Codes auf Amazon gab und habe mit dem Retinol Serum angefangen. Ich hatte auch ein wenig Angst wegen der 2,5%, die ja eigentlich viel zu viel sein müssten. Bewirkt haben die Produkte bei mir… eigentlich nichts und ehrlich gesagt bezweifle ich, dass die Konzentrationen darin wirklich so hoch sind. Geld ausgeben würde ich dafür nicht und nach einer gewissen Testphase kommen die Sachen jetzt auch weg, da sie einfach nur großer Unfug sind.

    January 24, 2016 at 10:51 pm
    • Replykatja

      Mir ging bzw. geht es genauso mit den Instanatural-Produkten. Ich hab’ die bei der Gratis-Aktion angebotenen Seren jeweils für ca 3 Wochen ausprobiert und vielleicht kann man argumentieren, dass es einfach zu wenig Zeit ist, um wirklich einen Effekt zu merken, aber gerade bei diesen krass hohen Konzentrationen hätte man mMn schon irgendetwas merken müssen, gerade auch was das Retinol angeht. Ich kann beispielsweise das PC 1% Retinol Serum auftragen und anschließend noch jedes der Retinol-haltigen Instanatural-Produkte und merke überhaupt keinen Unterschied.

      Ansonsten hatte ich ehrlich gesagt auch das Gefühl, dass z. B. die Verpackungen bei Instanatural sehr, sehr billig rüberkamen und wenn man sie tatsächlich kauft, sind die Produkte ja gar nicht soo billig. Daher erscheinen mir (auch abgesehen von den potentiell reizvollen Inhaltsstoffen) auch die an sich sehr guten Inhaltsstoffe hier ein wenig fragwürdig.

      January 25, 2016 at 1:00 am
    • Replyskincareinspirations

      Komisch das Ganze. Sehe ich auch so.

      February 4, 2016 at 11:20 am
  • Replykatja

    Das ist wieder ein echt toller Beitrag, liebe Pia! Vielen Dank, für die ganze Mühe und Arbeit, die du dir für uns machst! Eine Liste mit nicht empfehlenswerten Produkten finde ich wirklich super!
    Ich hab’ auch bei der Instanatural-Rabattaktion mitgemacht, muss aber sagen, dass – fast schon mehr als die ohnehin reizenden Inhaltsstoffe, bei denen man immerhin mit Sicherheit weiß, was man hat – mir vor allem auch die eigentlich sehr guten Inhaltsstoffe bei dieser Firma ein wenig fragwürdig erscheinen. Bei derart hohen Konzentrationen hätte man, denke ich, irgendeinen Effekt merken müssen, allem voran beim Retinol, aber ich hab’ bis jetzt absolut gar keinen Unterschied wahrgenommen. Vielleicht habe ich die Produkte aber auch einfach noch nicht lange genug benutzt.

    January 25, 2016 at 1:07 am
  • Replymaegwin01

    Ich stand heut im TK Maxx mit einem Vitamin C-Serum in der Hand und wollte es kaufen, aber da besann ich mich darauf, dass ich ja vorher Deinen Artikel lesen wollte und hab das Serum doch nicht mitgenommen. Gut so, da waren noch einige Reizstoffe drin, die ich nicht kannte, dabei schaue ich schon immer mit viel Aufmerksamkeit die Inci-Listen durch.
    Danke für die vielen so wertvollen Informationen!

    January 25, 2016 at 10:44 pm
    • Replyskincareinspirations

      Oh, Dein Lob ehrt mich! Muss mal wieder bei Dir vorbei kommen, da dein Hobby extrem spannend finde! Hab eine gute Restwoche! :))

      February 4, 2016 at 10:40 am
  • ReplyNora

    Liebe Pia,
    meine Frage gehört nicht zum Thema Vitamin C, aber zum Thema Antioxidantien:
    Hast du schon was von Alpha-Liponsäure gehört? Wenn ja, was hältst du davon und kennst du Produkte die nicht so teuer sind wie die von Dr. Perricone?
    Vielen Dank für deine super recherchierten Artikel. Du hast viel Licht ins Dumkel des Vitsmin C – Djungels gebracht. Ein großes Lob und vielen Dank.
    LG Nora

    January 26, 2016 at 12:14 pm
    • Replyskincareinspirations

      Danke für diese Frage, Nora. In der Tat scheint eine topische Anwendung von Alpha-Liponsäure (auf der INCI-Liste: alpha lipoic acid) – ALA – viel versprechend zu sein. Leider gibt es dazu nicht allzu viele Studien. Die meisten wurden an Mäusen gemacht. Oft wird bei der Besprechung der anti-oxidativen Eigenschaften von ALA auf Studien verwiesen, die sich auf orale Einnahme von ALA beziehen! Eine der wenigen Studien (wenn nicht die einzige) an Menschen und in vivo wurde in 2002 an 33 Frauen durchgeführt. Die Konzentration war 5%. Nach 12 Wochen wurde eine Verbesserung der Haut beobachtet inkl. Verminderung von Fältchen (Quelle: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14616378). Diese Studie wird auch überall zitiert, wo es um eine Überzeugung von tollen Resultaten aus topischer Applizierung von ALA geht. Ja, Perricone hat es im Eigeninteresse besonders propagiert. Auch habe ich mal gelesen, dass ALA gute Ergebnisse bei Behandlung von Hyperpigmentation hervorgebracht hat – leider weiß ich die Quelle im Moment nicht mehr. Da es dazu noch nicht so viel recherchiert wurde (an Menschen in vivo), muss man wohl abwarten, um einigermaßen überzeugend sagen zu können, was die ALA in der Haut tatsächlich macht. ☺ In einer geringeren Konzentration findest Du es etwa in dem PC Antioxidant Concentrate Serum.
      Warum reizt Dich ALA so sehr? 🙂
      Viele Grüße, Pia

      January 27, 2016 at 7:43 pm
      • ReplyNora

        Liebe Pia,
        Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Eine Freundin hat mir das Buch von Dr. Perricone geschenkt. Darin propagiert er ALA als das potenteste Antioxidant überhaupt. Bei meinen Recherchen bin ich auch hauptsächlich auf die orale Anwendung gestoßen. Diese hat allerdings auch einige Nebenwirkungen. In der Antiaging Pflege kommt es dagegen fast nur in seinen Produkten vor, und misstrauisch wie ich bin glaube ich die ganze Sache nicht so ganz. Und bei den Preisen, ist das Wort “Eigeninteresse” wahrlich gut gewählt.
        Ich bleibe also erst mal beim altbewährten: Vitamin C, AHA, Retinol ecc.
        Liebe Grüße Nora

        January 28, 2016 at 6:03 pm
        • Replyskincareinspirations

          Liebe Nora, wir warten halt ab. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Perricone’s eigene Forschungsergebnisse mehrfach, durch andere Forschungsteams, wiederholt werden und dass sich ALA tatsächlich als ein potentes Anti Ager ohne Nebenwirkungen herausstellt. Wir bleiben dran! 🙂 Viele liebe Grüße, Pia

          February 4, 2016 at 10:36 am
  • ReplyJulia

    Liebe Pia,
    ich erstelle mir gerade eine kleine Einkaufsliste (mir fehlt einfach Vitamin C und E in der Routine) und bin über das Medik8 CE Tetra gestolpert. Ein Glück googel ich vorher nochmal (und bin immer seeehr froh, wenn du in der Suchleiste auftauchst) bevor ich etwas kaufe, nach der Beschreibung von Medik8 selbst wäre das nämlich auf jeden Fall im Warenkorb gelandet. Ach ja, immer diese Versprechen 🙂
    So, jetzt gibt es ja noch ein anderes Vitamin C Serum von Medik8, dieses hier
    http://www.naturalcomplexions.co.uk/medik8-c-tetra
    Zwar ohne Vitamin E (bzw. wird es wahrscheinlich nur zur Stabilisation des Produktes dienen), aber sonst kann ich jetzt nichts negatives entdecken. Andererseits ist natürlich die INCI-Liste schon recht kurz und den blumigen Versprechen kann ich jetzt auch nicht mehr wirklich glauben.
    Was meinst du? Lohnt sich das? Oder hättest du evtl eher etwas anderes im Sinn (was leistbar ist 🙂 )?
    Danke schonmal und Liebe Grüße,
    Julia

    August 23, 2016 at 1:13 pm
  • Replytina30plus

    Zum Vitamin C Serum von InstaNatural hätte ich eine Meinung: Warum empfindest Du die Beigabe von Which Hazel (Hamamelis Virginiana Water), Pink Grapefruit Essential Oil, Geranium und Dandelion als störend? Sicher gibt es Personen, die auf Inhaltsstoffe allergisch reagieren. Doch diese Leute kennen Ihre Allergien und meiden eh von vornherein allergieauslösende Produkte. Doch was einigen Leuten schadet, muss für andere Leute nicht schlecht sein, im Gegenteil sogar. Which Hazel gehört zur Gattung Hamamelis. Sie besitzen folgende Eigenschaften: blutstillend, entzündungshemmend, adstringierend sowie juckreizstillend. Ja, es zieht die Poren zusammen. Doch ist das so schlecht? Es wäre lieb, den Leser selbst abwägen zu lassen und das Vitamin C Serum von InstaNatural nicht gleich als schlechtes Produkt und als nicht empfehlenswert abzustempeln. Für mich überwiegen die Vorteile. Die Produkte sind randvoll mit prallen Wirkstoffen gefüllt. Und bekannt ist ja auch: Die Dosis macht das Gift. Gillt beim Essen und bei der Kosmetik.

    September 18, 2016 at 2:55 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Liebe Tina, danke für Deine Meinung. Den Leser nicht abwägen zu lassen, wie sie Produkte bewerten, wäre ziemlich schrecklich, schockierend bis (glücklicherweise) unmöglich. 🙂 Was Du hier vielmehr findest, ist meine Einschätzung von Pflegeprodukten. Die Leser bilden sich hingegen ihre eigene Meinung dazu, genauso wie Du. Ich schwöre. 🙂
      Warum gerade die von Dir genannten Inhaltsstoffe als “schlecht” bewertet wurden, ist simpel. Hamammelis enthält Alkohol. Findet man es am Ende der INCI-Deklaration aufgelistet, ist das kein Problem. In dem InstaNatural Produkt betrachte ich es als problematisch. Das viel größeres Problem stellt allerdings die Beigabe von Pink Grapefruit Essential Oil, Geranium und Dandelion. Sie sind bzw. enthalten deklarationspflichtige Duftstoffe. Dazu habe ich ausführlich hier: https://skincareinspirations.com/2015/05/06/allergene-duftstoffe/ geschrieben: “Allergene Duftstoffe in Kosmetika – komplett unnötig und vermeidbar”.

      Die Anzahl der Duftstoffallergiker nimmt in einem erschreckenden Tempo zu. In der EU gibt es inzwischen mehr als 15. Millionen Menschen, die auf Duftstoffe allergisch reagieren. Es handelt sich dabei um die zweithäufigste Quelle von Kontaktallergien. Darüber hinaus wächst die Anzahl von Menschen mit Hauterkrankungen wie Rosacea, Neurodermitis, Psoriasis und diverse Dermatosen, die sogar den gerringsten Reiz in Pflege vermeiden sollten. Kennst Du den Entstehungsmechanismus einer Kontaktallergie? Es beginnt mit der sog. “Sensibilisierung” nach dem Kontakt mit einem potenziellen Allergenen. Zu diesem Zeitpunkt weiß keiner, worauf er/sie allergisch reagieren kann, weil die Allergie noch nicht präsent ist (das alles ist hier ganz plakativ dargestellt; dazu werde ich beizeiten viel mehr schreiben; den Ansatz findest Du bereits hier: “Ätherische Öle in Hautpflege ” – https://skincareinspirations.com/2016/01/10/atherische-ole-in-hautpflege/ ). In diesem Zusammenhang muss ich Dir leider widersprechen, dass die Meisten genau wissen, worauf sie allergisch reagieren. Das sind die Wenigsten, die erst dann zum Allergologen rennen, nachdem die Kontaktallergie bereits etabliert ist. Und diese – was vielen nicht klar ist – geht nicht mehr weg; begleitet Einen lebenslang.
      Was können wir tun, damit uns das Schicksal erspart wird? Potenzielle Allergene meiden! Ob die Leser das als für sich wichtige bzw. handlungsleitende Information betrachten und solche Inhaltsstoffe vermeiden oder nicht, ist Euch überlassen. Ich selbst habe Produkte benutzt, die durchaus den einen oder anderen – bekannten – Allergieauslöser – enthielten. Ich bin nicht die Heilige, die alles nach dem Buch tut. 🙂 Vielmehr ist mir wichtig, das inzwischen etablierte Wissen über Inhaltsstoffe zu verbreiten. Euch bleibt dann überlassen, was mit dem Wissen getan wird. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich solche Produkte nicht loben werde – sondern eben als für die Haut ungünstig bewertet werde.
      Ich hoffe, dass diese ausführliche Antwort meine Intention hinter der obigen Bewertung erhellt. Das würde mich sehr freuen! 🙂 Liebe Grüße, Pia

      September 18, 2016 at 5:53 pm
      • Replytina30plus

        vielen Dank für Deine ausführliche Meinung, die ich mir gern auch noch mal durch den Kopf gehen lasse.

        September 18, 2016 at 6:35 pm
  • ReplyMichelle

    Hey :), ich schreibe auch hier mal ein Kommentar, da sich mir zu diesem Thema eine Frage stellt…
    Ich habe mir heute im TKMaxx endlich mal ein Vitamin C Serum zugelegt, da es nur 10€ gekostet hat und ich somit absolut nicht widerstehen konnte :D.
    allerdings bin ich mir was die Inci- Liste betrifft etwas unsicher, da ich mich nicht so auskenne…
    Es handelt sich hierbei um das Skin Solve anti- aging Vitamin C Serum mit stolzen 25% Vitamin C.
    ich kopiere mal die Incis hier rein:
    Ingredients: water, organic green tea, glycerin, propylene glycol, aloe barbadensis leaf extract, vitamin c glucoside, vitamin c, hops extract, rosemaryleaf extract, witch hazel leaf extract, sage leaf extract, horsetail extract, lemon peel extract, gotu kola extract, scots pine bud extract, hyaluronic acid, pelargonium graveolens oil, vitamin e, methylsulfonylmethane, jojoba seed oil, carbomer, triethanolamine, phenoxyethanol, caprylyl glycol, potassium sorbate and hexylene glycol

    Auch wenn reizende Inhaltsstoffe drin sind, würde man trotzdem davon profitieren, wenn man dieses
    Serum benutzt? Weil wenn es deiner Minung nach wirklich gar nicht zu gebrauchen ist, würde ich es wieder zurück geben :D. wäre aber cool, wenn dem nicht so wäre, da sich mein kleiner Studentenbeutel sehr über den Preis gefreut hat 😀
    Danke schon mal für deine Antwort 🙂

    October 25, 2016 at 9:09 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Liebe Michelle, interessante Frage… Die INCI-Liste ist komisch oder: genauer: inakzeptabel. Vitamin C (glucoside oder nicht) ist keine INCI-Bezeichnung. Falls es sich um Ascorbyl Glucoside handelt, was wir nicht wissen, dann ist das eine stabile Form von Vitamin C (Ascorbinsäure-Derivat), die dennoch etwas problematisch ist, weil der Inhaltsstoff in Ascorbinsäure aber auch Glucose in der Haut umgewandelt wird. Inwiefern das wiederum zur Hautalterung beiträgt, wissen wir derzeit noch nicht. Die Forschung ist derzeit offenbar daran nicht interessiert. Weil aber dieses “Vitamin C” in der INCI-Deklaration so sehr irritiert, und dazu noch Pelargonium und Lemon Peel in guter Pflege nichts zu suchen haben, würde ich das Serum doch leider zurück bringen. Sorry 🙁

      October 26, 2016 at 2:55 pm
      • ReplyMichelle

        Also du hast ja wirklich keine guten Nachrichten für mich :-D.
        Vielen Dank für deine Einschätzung :-), dann bin ich froh meiner Neugierde doch noch nicht nachgegeben zu haben und werde es dann wieder zurückbringen :-).
        Hättest du denn dafür eine Alternative Empfehlung die preisgünstig ist? Ich weiß, dass du schon einen Post mit Empfehlungen verfasst hast, aber das sind auch leider nicht gerade die günstigsten Produkte und ich hätte echt gerne ein Vitamin C Serum 🙂

        October 27, 2016 at 2:01 am
        • ReplySkincareInspirations

          Klar, lässt sich etwas finden. Welchen Hauttyp hast Du? Irgendwelche Hautprobleme? Was benutzt Du an Pflegeprodukten ansonsten?Wie alt (ungefähr) bist Du denn? Danke! 🙂

          October 27, 2016 at 11:45 am

    Leave a Reply

    You may also like