Vitamin C in Hautpflege (4): Zusammenfassung

Posted in Inhaltsstoffe
Vitamin C Zusammenfassung front small

Für diejenigen von Euch, die die wichtigsten Informationen zu Vitamin C in Hautpflege aus den letzten drei Beiträgen kurz zusammengefasst haben wollen, kommt heute eine… Zusammenfassung!


  • Vitamin C gehört neben Vitamin A (Retinoide) zu den Aktivstoffen, deren Wirksamkeit auf der Haut bislang wissenschaftlich am genauesten erforscht wurde (in vivo und in placebo-kontrollierten Doppelblind-Studien).
  • Die Forschung ist sich derzeit einigt, dass Vitamin C, neben Vitamin A, als das potenteste AntiAger in skincare betrachtet werden soll!
  • Vitamin C in Pflegeprodukten werden folgende Wirkungen zugeschrieben:
    • Antioxidant (neutralisiert freie Radikale, bevor sie zu Kollagen- und Elastinfaserzerstörung beitragen)
    • Sonnenschutz (durch dessen antioxidative Fähigkeiten)
    • kurbelt die Kollagensynthese an
    • hilft bei Aufhellung von dunklen Pigmentflecken -> Verbesserung des Hauttones
    • befeuchtet die Haut
    • wirkt entzündungshemmend
    • erhöht die Menge von Ceramiden (epidermalen Lipiden)
  • Steht auf einem Hautpflegeprodukt “Vitamin C”, kann es sich um die Ascorbinsäure (LAA) oder deren Derivate handeln.
  • Ascorbinsäure gilt derzeit als die potenteste Form von Vitamin C. Da die Formulierung allerdings einen saueren pH-Wert braucht, können LAA-Produkte durch empfindliche Häute als unangenehm/irritierend wahrgenommen werden. Aufgrund dessen sollte man immer bei geringeren Konzentrationen beginnen!
  • Die Wirkung von LAA entfaltet sich im pH-Bereich um 2,6-2,8 (jedenfalls geringer als 3,5) und ist proportional zu der Konzentrationshöhe (je höher, desto potenter. Die wirksamsten Formulierungen liegen bei/um 20%.)
  • Beigabe von Vitamin E in Formulierungen mit LAA ist besonders wünschenswert: Ein Power-Radikalfänger-Duo.
  • Orale Einnahme von Vitamin C weist nicht die oben aufgelistete Wirkung von topischem Auftrag von Vitamin C auf.
  • Eine Wartezeit nach dem Auftrag eines LAA-Serums ist geboten; sonst kann das LAA oxidieren, bevor es von der Haut aufgenommen wird.
  • LAA ist extrem instabil, wenn sie Luft (Oxygen) und/oder Licht ausgesetzt wird. Daher sollten LAA-Formulierungen in einer dunklen Umgebung aufbewahrt werden.
  • LAA-Derivate gelten derzeit als weniger wirkungsvoll als LAA. Da die Forschungslage hierzu allerdings noch nicht so überzeugend ist wie zu LAA, kann sich in einigen Jahren durchaus erweisen, dass deren Einsatz in kosmetischen Formulierungen genauso erfreulich ist.
  • Zu den Derivaten mit den derzeit gut erforschten positiven Einflüssen auf die Haut gehören insbesondere: magnesium ascorbyl phosphate (MAP) und tetra-isopalmitoyl ascorbic acid bzw. tetrahexyldecyl ascorbate (TETRA).
  • Derivaten von Vitamin C wird folgende Wirkung zugeschrieben: Pigmentfleckenreduktion, Befeuchtung, Ankurbelung der Kollagensynthese, Radikalfänger. Hier kommt es auf die Konzentration der Wirkstoffe an: je höher, desto wirkungsvoller.
  • Dem Vitamin C Derivat sodium ascorbyl phosphate (SAP) wird außerdem eine entzündungshemmende und antibakterielle Fähigkeit zugeschrieben.

Vitamin C ist neben Vitamin A das potenteste AntiAger in Pflege! Click To Tweet


Und hier noch eine farbige Zusammensetzung der Zusammensetzung zu einem besseren Merken! 🙂

LAA effects


Zum Abschluss – in ein paar Wochen – plane ich einen Beitrag mit der Auflistung von Vitamin C Produkten, die von den INCI her empfehlenswert sind, sowie das bereits mit Retinol- und teilweise (die Liste sollte ja eigentlich dringend erweitert werden…) Hyaluron-Produkten der Fall war (zum Naschlesen: Auf der obigen Kategorie-Leiste unter: Hautaufbau/INCI -> Inhaltsstoffe). Daher meine erneute Bitte an Euch: Falls Ihr ein Vitamin C Präparat bereits ausprobiert habt und davon berichten könnt oder vielleicht von einem empfehlenswerten Produkt wisst, teilt uns das bitte unten in den Kommentaren mit. Solche Informationen sind sehr wertvoll. Sharing is caring! 🙂

Danke & ein schönes Wochenende!

Eure Pia


Hier geht es zu den anti aging Wirkstoffen, die bislang gut wissenschaftlich erforscht wurden: “Anti aging Wirkstoffe und deren Wirksamkeit”


Vitamin C Blogreihe:

vitamin c 1Vitamin C in Hautpflege (1): Faltenreduzierung und Pigmentfleckenaufhellung, bitte!

  • Was wird gemeint, wenn von Vitamin C in Pflegeprodukten gesprochen wird?
  • Welche Wirkung auf die Haut wird Vitamin C (Ascorbinsäure/LAA) zugeschrieben?

vitamin C 2

Vitamin C in Hautpflege (2): Penetration, Stabilität, Konzentration

  • Warum ist eine Kombination von Vitaminen C und E für die Haut besonders günstig?
  • Welche Konzentration von LAA ist wirkungsvoll
  • Inwiefern penetriert Vitamin C (LAA) die Haut(-schichten)?
  • Wie kann ein LAA Serum stabil formuliert werden

Vitamin C 3 Derivate Vitamin C in Hautpflege (3): Derivate

  • magnesium ascorbyl phosphate (MAP)
  • tetrahexyldecyl ascorbate (TETRA)
  • ascorbyl palmitate (AP)
  • sodium ascorbyl phosphate (SAP)
  • ascorbyl glucoside (AA2G)  etc.

Previous Post Next Post

67 Comments

  • ReplyAdina

    Liebe Pia,
    viele Dank für die ganze Arbeit, langsam(!) beginne ich auch manches zu verstehen!
    Ich benutze zur Zeit Dermasence AHA (8%)+ Vitamin C(3%) und bin froh damit zwei wichtige Inhaltsstoffe gleichzeitig zu bekommen, auch das Retinol 1% Serum von PC enthält wohl Vit C. Allerdings merke ich immer wieder, dass mir die Sache mit dem pH Wert Schwierigkeiten bereitet, da blicke ich einfach nicht durch, pH nach der Reinigung, pH für AHA, pH für Vit C, pH für Retinol…
    LG Adina

    October 25, 2015 at 12:04 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Adina, bei den pHs muss man nur bei saueren Formulierungen aufpassen – AHAs, BHAs und Ascorbinsäure. Da warte ich nach der Reinigung mit milden Produkten (die nicht, wie etwa Seifen, den pH der Haut erhöhen) nicht lange, bevor ich Vit C oder AHAs auftrage. Nachher aber schon. Zwar gibt es Auffassungen, dass die unnötig ist. Solange mir das keine/r bewiesen hat, möchte ich, dass die Produkte Zeit zum Entfalten deren Wirkung haben. 15-20 Minuten – bis sich der pH der Haut wieder einpendelt. Bei Retinol, Niacinamide etc. muss man weder nach der Reinigung noch nach deren Auftrag lange abwarten. 🙂

      October 26, 2015 at 12:30 pm
  • ReplyAnonymous

    Hallo Pia,
    ich habe ein Serum mit Vitamin C, E und Ferulasäure von Timeless ausprobiert. Es wird von futurederm empfohlen, kostet 27 Dollar und ich habe es gut vertragen. Nun schreiben super-twins (ich hoffe, es ist ok, dass ich sie hier erwähne), dass die Sache mit dem ph-Wert dieses Serums nicht ganz klar ist. Was kann ich sagen? Ich fand das Serum super und habe es bereits nachgekauft, die amerikanische Bloggerin hotandflashy50 empfiehlt es auch und bei ihr gibt es auch Rabattcode in Höhe von 5 Dollar darauf.

    October 25, 2015 at 2:12 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hello there, ist da Ascorbinsäure drin? Ich schaue mir das Serum jedenfalls an. Warum fandest Du es aber super? Gefällt Dir die Konsistenz oder hast Du Aufhellung von Pigmentflecken wahrnehmen können oder noch etwas anderes? Danke Dir herzlich! 🙂

      October 26, 2015 at 12:26 pm
      • ReplyRita

        Hallo Pia,

        hier sind die Inhaltsstoffe: ingredients:Water, Ethoxydiglycol, L-Ascorbic Acid, Propylene Glycol, Alpha Tocopherol, Polysorbate 80, Panthenol, Ferulic Acid, Sodium Hyaluronate, Benzylalcohol, Dehydroacetic Acid

        Ja, ich fand die Konsistenz angenehm, das Serum zieht schnell ein und ein großer Pigmentfleck (Schwangerschaftsgeschichte an meiner Schläfe) ist etwas heller geworden. Ich habe das Serum auch sehr gut vertragen, keinerlei Irritationen.

        October 26, 2015 at 8:57 pm
  • ReplyFanny

    Hallo liebe Pia! 🙂

    Danke für den ausführlichen Post (wie immer ^^)!

    Hier ist ein “Rezept” für ein selbstgemachtes Vitamin C Serum:

    https://m.reddit.com/r/SkincareAddiction/comments/1lfm47/diy_vitamin_c_serum_a_really_full_explanation/

    Ich glaube mit skincare ist es auf die Dauer wie mit dem Essen: Es ist billiger, selbst zu kochen ( sich solche Seren etc. selbst zuzubereiten), als dauernd auswärts zu essen (fertige Produkte zu kaufen) 🙂

    Gibt natürlich auch Ausnahmen: Sonnenschutz z.B.! Siehe hier: https://realizebeauty.wordpress.com/2012/12/30/the-trouble-with-making-your-own-sunscreen/

    LG 🙂

    October 25, 2015 at 2:59 pm
    • ReplyMelanie

      Ich bin jetzt auch auf mehrere DIY Rezepte gestoßen. Da ich mir mittlerweile mein Mandelsäure Serum,mein Gesichtswasser und mein Öl selber zusammen mixe, bin ich auch scharf drauf dieses bei einem Vitamin C Serum zu machen. Die ganzen Seren, die man so kaufen kann sind mir zu irritierend. Also die mit LAA. Kann den PC Booster zu selten benutzen. Habe ein Rezept für ein TETRA Serum gefunden. Kann das sein, dass man dieses Vitamin C Derivat in Deutschland nicht kaufen kann? Habe einen US Shop gefunden. Würde es natürlich gerne hier irgendwo kaufen. Habe aber einfach nichts gefunden. Bin gespannt auf deine Fundstücke.

      October 26, 2015 at 4:32 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Fanny :), in 2012 habe ich selbst viel mit DIY-skincare experimentiert. Ich war soweit, zu denken, dass ich den Rad neu erfunden habe und kein großes Geld mehr in die Pflege stecken werde, da ich meine Formulierungen selbst herstellen werden – günstiger und soooo viel besser! Doch so einfach ist das Ganze nicht. Abgesehen davon, dass man beim Selbstrühren ein großes Wissen besitzen muss (etwa in Bezug auf den pH und die Konzentrationen aber auch darauf, was sich mit was (nicht) verträgt), gibt es heute moderne, effiziente Überlieferungssysteme, die wir selbst nicht herstellen können. Letztendlich kreiert man häufig Formulierungen, die auf der Haut verbleiben ohne im Stande zu sein, in die Haut einzudringen.
      Bei Ascorbinsäure ist es relativ einfach, da die Moleküle die Haut gut durchdringen können. Wenn jemand jede Woche selbst ein Vitamin C DIY-Serum mischen möchte, sollte es also ebenfalls funktionieren…
      Thanks for sharing! 🙂 Die Reddit Seite muss ich mir durchlesen.

      October 26, 2015 at 12:24 pm
      • ReplyFanny

        Hallo liebe Pia,
        danke für deine Antwort. 🙂 Ja, so eine Phase wie du 2012 hatte ich vor ein paar Monaten auch mal, nur auf Sonnenschutz bezogen. Bis ich dann auf obige Seite gestoßen bin und das meine Hoffnungen zunichte gemacht hat ;P
        Soll nicht heißen, dass ich DIY skincare generell für Blödsinn halte – nur ist es halt, wie du schon gesagt hast, etwas komplizierter und man sollte sich vorher gut informieren 🙂 Da bin ich froh, dass Vitamin C so ein Fall ist, wo es doch geht! 🙂
        LG (^.^)

        October 26, 2015 at 8:51 pm
  • ReplyValandriel Vanyar

    Vielen Dank für diese tolle Reihe! =)
    Das mit dem Ph Wert wusste ich auch noch nicht. Ist die Wirkung komplett dahin, wenn der Ph Wert nicht bei 2,6-2,8 liegt?

    October 25, 2015 at 3:55 pm
    • Replyskincareinspirations

      Wenn niedriger, ist die Irritation zu stark; wenn höher, lässt die Wirkung teilweise nach. Die Penetrations ist dann erschwert. Produkte mit Ascorbinsäure sollten jedenfalls unter 3,5 liegen. Daher oft irritierend… Viele Grüße & bis zum nächsten Lesen. 🙂

      October 26, 2015 at 12:12 pm
  • Replynicole

    wie bereits im Beitrag Nr. 2 erwähnt, habe ich das C E Ferulic von SkinCeuticals im Sommer verwendet und bin hellauf begeistert. Es hat mit 15% Vitamin C nicht gebrannt oder meine Haut irritiert ( ich habe eine sehr empfindliche Haut, leichte Rosazea ). Mein großer brauner Fleck an der rechten Schläfe wurde tatsächlich etwas blasser bzw sieht so aus, als wenn er “aufbricht”. Ist aber sehr teuer 30ml ca 130,00 Euro in der Apotheke. Suche seit dem nach einer günstigeren Variante mit ähnlichen Inci´s, da ich weder Alkohol noch Duftstoffe vertrage. Hier die Inci´s vom C E Ferulic Serum: Aqua/Water, Dipropylene Glycol, Ascorbic Acid, Glycerin, Laureth-23, Phenoxyethanol, Tocopherol, Ferulic Acid, Sodium Hyaluronate, D31590/4.
    2 Varianten wurden mir in den Kommentaren vom Beitrag Nr. 2 schon mitgeteilt, vielen Dank dafür. Da die Seren nur über amerikanische Internetseiten bestellt werden können, warte ich noch mal ein bisschen ab.
    GlG Nicole

    October 25, 2015 at 4:03 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Nicole, ja, viele Vitamin C Produkte sind nur aus den USA zu beziehen. Bin selbst auf weitere Empfehlungen ebenfalls gespannt. Es ist fantastisch, wenn Pflegeprodukte nicht nur “im Hintergrund” agieren, indem sie etwa freie Radikale jagen, sondern wenn die Wirkung auf der Haut tatsächlich sichtbar ist – wie bei deinen Pigmentflecken. Danke fürs Mitteilen! Viele Grüße, Pia
      PS. Was bedeutet denn “GIG”??

      October 26, 2015 at 12:10 pm
      • Replynicole

        Ach her je, das sollte GLG bedeuten, hab da wohl die Hochstelltaste nicht fest genug gedrückt. Ich konnte natürlich nicht warten und habe mir jetzt bei ebay ein Vitamin C Serum bestellt von skin beauty solutions für ca 35,00 Euro plus Versand ca. 6,00 Euro. Die Zusammensetzung ist fast wie von skinceuticals. Ich bin gespannt.
        Ich habe zu danken bzw. deine Leser für diesen hervorragend recherchierten Beitrag von Vitamin C und ich teile gerne :-))
        LG (extra ganz fest auf die Hochstelltaste gedrückt) Nicole

        October 27, 2015 at 10:09 pm
        • Replyskincareinspirations

          Danke, Nicole, für die Zusatzinformation. Jetzt weiß ich Bescheid! 🙂 Viele Grüße an Dich, Pia

          October 28, 2015 at 11:06 pm
          • Claudia

            Um noch einmal bei dem von vielen gelobten SkinCeuticals-Serum und günstigeren Alternativen einzuhaken, wollte ich nur kurz loswerden, dass ich das in Beitrag Nr. 2 von Sylvia erwähnte und als Inci-Dupe gehandelte Serum von CosmeticSkinSolutions bestellt habe. Anwendungsergebnisse kann ich nach der kurzen Zeit natürlich noch nicht liefern, aber etwas zur Kaufabwicklung sagen. Bei mir hat alles ganz wunderbar und zügig funktioniert. Ich hab am 26.10. bestellt, am 27.10. per Mail die Versandmitteilung einschließlich Trackingnummer (für das Gebiet der USA) erhalten und das Päckchen um den 03.11. herum erhalten. Dank der Deklaration (ich glaube Warenprobe o. ä.) keinerlei Probleme mit Zoll oder Einfuhrumsatzsteuer gehabt und auch keinerlei Kritikpunkte hinsichtlich der Verpackung, alles stabil und bruchsicher verstaut. Von daher auf alle Fälle eine empfehlenswerte Alternative für diejenigen, die sich das SkinCeuticals-Serum nicht leisten können oder wollen. Bei MakeupAlley gibt es auch überwiegend positive Bewertungen, die alle die Vergleichbarkeit mit SkinCeuticals bestätigen. Mein persönlicher Kritikpunkt ist nur die grundlegende Problematik von LAA hinsichtlich der Empfindlichkeit. Bad und Kühlschrank sind bei mir ein ganzes Stück voneinander entfernt und so ertappe ich mich schon dabei, eine gewissen Faulheit bezüglich der Anwendung an den Tag zu legen ;-)…

            Als stabilere Alternative steht immer noch das MooGoo Vitamin C Eye Serum auf meiner Liste, das mit 26,80 EUR recht günstig ist, allerdings haben mich dann die rund 15,00 EUR Versandkosten abgeschreckt, es zu bestellen, weil plötzlich die ganze Freude ob der überschaubaren Inci und des günstigen Preises dahin war.

            November 9, 2015 at 5:42 pm
          • skincareinspirations

            Liebe Nicole,
            ganz herzlichen Dank für den so wertvollen Bericht. Prima!
            Das Serum hatte ich sogar mal, vor einigen Jahren. Der Geruch ist wie bei SkinCeuticals etwas wurst-mäßig. Ansonsten auch von der Konsistenz her mit SC vergleichbar. Eine Pigmentfleckenaufhellung habe ich allerdings nicht feststellen können. Wichtiger sind mir aber die AOX, daher ja, auf jeden Fall empfehlenswert. Steht schon auf meiner Liste (in Vorbereitung!) 🙂
            Danke noch mal und ein gutes WE!

            November 14, 2015 at 5:34 pm
    • ReplyAndrea K.

      Liebe Nicole. Falls du das hier liest und noch Interesse hast. Ich habe 18 Fläschchen a 4 ml vom Skinceuticals Serum abzugeben. Für meine Haut ist dies zu heftig.

      Liebe Pia. Ich hoffe du hast nichts dagegen, das ich dies hier schreibe.

      Liebe Grüsse Andrea

      November 1, 2015 at 1:18 pm
      • Replyskincareinspirations

        Liebe Andrea, natürlich nicht! Vielmehr freue ich mich. Mal schauen, ob sich Nicole zurückmeldet.

        November 3, 2015 at 9:27 am
      • Replynicole

        Hallo Andrea,

        sorry, ich habe das erst jetzt gelesen. Wir haben eine neue Küche bekommen und war im Mega-Stress. Gerne würde ich dir die Fläschen abnehmen. Vielleicht mag Pia dir meine E-Mail-Adresse zukommen lassen, dann kannst du mir alles weitere schreiben. Das wäre ja fantastisch. Ich freue mich gerade sehr.
        Ganz liebe Grüße Nicole

        November 3, 2015 at 11:35 pm
        • Replyskincareinspirations

          Gerne! Und viel Spaß, und wenig Stress, mit der neuen Küche. Das klingt super spannend!

          November 4, 2015 at 12:53 am
          • nicole

            LIebe Pia,
            herzlichen Dank für die Weitergabe meiner E-Mail-Adresse. Die Küche macht leider noch etwas Ärger, aber mit dem Serum (wenn alles klappt) wird man meiner Haut hoffentlich nichts ansehen 😉
            Herzliche Grüße Nicole

            November 6, 2015 at 9:57 pm
  • ReplyMedyskin Serum – Vitamin C und 7 Day Facelift | Teddyelfes Welt

    […] Update: hier die Zusammenfassung von Pia […]

    October 25, 2015 at 7:53 pm
  • Replyteddyelfe

    Liebe Pia,
    ich nutze im Moment mit Vitamin C die beiden Medyskin Seren (kenne deren PH Wert aber nicht):
    Medyskin Vitamin C Anti-Aging Serum
    Inhaltsstoffe: Water, Glycerin, Propylene Glycol, Ascorbyl Glucoside, Cucurbita Pepo Extract, Tamarindus Indica, Glycyrrhiza Glabra Root Extract Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Triethanolamine, Phenoxyethanol, Caprylyl Glycol, Potassium Sorbate, Hexylene Glycol.

    Medyskin 7 Day Facelift Retinol Serum
    Incis: Water, Glycerin, Propylene Glycol, Tamarindus Indica, Retinol, PEG-16 Macadamia Glycerides, Octyldodecanol, Tocopheryl Acetate, Retinyl Palmitate, Ascorbic Acid, Silicia, Sodium Propoxyhydroxypropyl Thiosulfate Silica, Caprylic/Capric Triglycerides, Polysorbate 80, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Triethanolamine, Phenoxyethanol, Caprylyl Glycol, Potassium Sorbate, Hexylene Glycol

    Dazu noch das Dermasence AHA+Vitamin C Peeling alle paar Tage (weil AHA für mich meist zu aggressiv ist). Die anderen Sachen die ich nutze werben zumindest nicht mit Vitamin C, darum denk ich mal, dass es nicht oder höchstens minimal drin ist.

    Bin im Moment sehr zufrieden, aber auf deine Liste bin ich auch enorm gespannt, da werd ich sicherlich wieder angefixt!! Vitamin C ist im Moment auch so einer meiner liebsten Inhaltsstoffe, die Ascorbyl Glucoside verträgt meine Haut schon mal wirklich super. Vielleicht hab ich dann demnächst noch ein potenteres Derivat in Benutzung. 🙂

    Vielen Dank für all die Mühe die du dir immer machst. Deine Posts sind wirklich toll, informativ und gut durchdacht / aufgearbeitet.
    Lieben Gruß, Anna

    October 25, 2015 at 8:02 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Anna, danke für Deine Tipps! Ja, mit den Derivaten weiß man noch nicht so recht, da sie noch nicht gut erforscht sind. Mal schauen! Ich werde mir Eure Produktempfehlungen notieren und daraus eine Liste mit Vitamin C Präparaten ohne Alkohol und Duftbomben zusammenfassen. Habe einen guten Start in die neue Woche! 🙂

      October 26, 2015 at 12:07 pm
  • ReplyWasserMilchHonig

    Danke immer wieder für deine tollen Posts und auch so verständlich, das ist gar nicht selbstverständlich. Bin schon auf deine Liste gespannt, da ich jetzt auch endlich Vitamin C in der Hautpflege austesten möchte.

    Liebste Grüße
    Marina

    October 26, 2015 at 10:45 am
    • Replyskincareinspirations

      Gerne Marina. Ich freue mich, wenn jemand etwas Vernünftiges aus den Posts rauslesen kann, um es später anzuwenden. 🙂

      October 26, 2015 at 12:32 pm
  • ReplyStephie

    Super recherchiert und verständlich zusammengefasst – danke!!!
    Ich habe mich jetzt vom Reddit DIY Thread inspirieren lassen und werde mich ans Selberrühren wagen! ;))
    Die Rohstoffe samt lichtgeschützter Apothekerflaschen, Pumpspenderaufsätze und ph – Indikatorstreifen kosten ja zusammen nur einen Bruchteil dessen, was man sonst für käufliche Seren bezahlen muss.
    Wenn ich die Mixtur abends bei Zimmerlicht schnell in der Braunglasflasche zusammenschütte, schnell verschließe und der ph Wert stimmt und müsste das eigentlich klappen, oder? Man kann ja sich quasi wöchentlich eine “frisches” Serum zubereiten, dann hat man immer “frische” Ware.

    October 26, 2015 at 8:10 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Stephie, ja, ohne Konservierungsstoffe würde das Serum etwa eine Woche halten… Bin gespannt, wie Dir das Selbst-Rühren gelingt. Melde Dich nachher! Viele liebe Abendgrüße, Pia

      October 28, 2015 at 11:03 pm
  • Replystrawberrymouse

    Menno, nach dem Lesen Deiner Serie ärgere ich mich noch mehr, dass ich mein zufällig bei TK Maxx erstandenes Lumirance Vitamin C Eyelift-Serum heruntergeworfen habe. Auch wenn es kein Vitamin E und ich den pH-Wert nicht kenne. Umso gespannter bin ich auf Deine Produktempfehlungen!

    October 27, 2015 at 12:47 am
  • ReplyAndrea K.

    Liebe Pia!

    Erstmal vielen Dank für deine sehr informativen Posts.
    Ich habe bisher 2 Seren mit Sodium Ascorbyl Phosphate benutzt. Leider enthalten beide mittig Witch Hasel. Habe aber beide sehr gut vertragen. Meine Pigmentflecken sind etwas heller geworden und mein Hautbild hat sich etwas verfeinert. Innerhalb von 2 Monaten.
    All Natural Advice mit 20% und Oz Naturals mit 20%
    Das Skinceuticals Ce Ferulic hab ich auch getestet. Für meine Haut allerdings zu stark.
    Wenn du das mal testen möchtest, kann ich dir gerne ein 4 ml Fläschen schicken.

    Liebe Grüße Andrea

    November 1, 2015 at 1:08 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Andrea, falls sich Nicole doch nicht meldet, werde ich auf Dein freundliches Angebot sicherlich zurückgreifen. :)) Danke für Dein Feedback.

      November 3, 2015 at 9:29 am
      • ReplyAndrea K.

        Liebe Pia.
        Auch wenn Nicole sich noch meldet, kann ich dir 2 fläschen zum testen schicken.
        Liebe Grüße Andrea

        November 3, 2015 at 5:10 pm
  • ReplyLizzy

    Ganz tolle Serie!
    Besonders freue ich mich auch auf den nächsten Teil zu den Produkten. Ich habe schon den Balea Dunkle Flecken Aufheller ausprobiert, der ja auch Vitamin C als Hauptwirkstoff hat. Der fühlt sich aber leider recht silikonig an, was ich nicht so mag, obwohl er nicht auf Silikon basiert. Außerdem hätte ich lieber etwas ganz ohne Parfüm.
    Mich würde sehr die Redermic C Serie von La Roche Posay interessieren, vor allem die Augenpflege. Die UV-Creme klingt auch interessant, aber enthält ja leider auch wieder Parfüm.
    Bin schon gespannt, welche Produkte du uns vorstellen wirst!

    November 3, 2015 at 6:45 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Lizzy, die LPR Sachen sind gut. 😉 Ich werde mich bemühen, die Liste so schnell wie möglich fertig zu stellen! Gute Nacht 🙂

      November 4, 2015 at 12:52 am
  • ReplyAnna

    Vielen Dank für den tollen Artikel! Ich benutze Vit.C Serum von Azure Naturals (SAP). Sollte SAP-Serum gelb-braun sein 0der eher weiss?

    November 9, 2015 at 4:54 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Anna, besten Dank für Deine Rückmeldung. Wo beziehst Du denn das Azure Produkt? Hättest Du auch die INCI-Liste an der Hand? Danke! :))

      November 9, 2015 at 10:53 pm
      • ReplyAnna

        Gerne! Ingredients: Organic Herbal Infusion, Organic Aloe, Sodium Ascorbyl Phosphate (Vitamin C), Methylsulfonylmethane, Botanical Hyaluronic Acid, Witch Hazel, Carbomer, (2s)-2-Amino-5-guanidinopentanoic Acid, Kosher Vegetable Glycerin, Organic Jojoba Oil, Phenoxyethanol, Ethyl Hexyl Glycerin

        Viele lieben Dank

        November 10, 2015 at 11:52 am
        • Replyskincareinspirations

          Super, besten Dank! Wo beziehst Du das Serum, Anna?

          November 14, 2015 at 4:44 pm
          • Anna

            Liebe Pia, noch kleine Frage: gibt es einen Unterschied der Wartezeit nach dem Auftrag von LAA und Derivate?

            November 16, 2015 at 12:03 pm
          • skincareinspirations

            Hallo Anna, LAA, falls auf Wasserbasis (Wasser als erster Inhaltsstoff auf der INCI-Liste), hat – um zu funktionieren – einen saueren pH. Ich warte dann immer etwas, damit der pH der Haut durch Auftrag von weiteren Pflegeprodukten nicht sofort erhöht wird.
            Die meisten Derivate findet man in Formulierungen um pH 6. Da braucht man nur solange abzuwarten, bis die Produkte eingezogen sind.
            Viele liebe Grüße – nach Köln? 🙂

            November 23, 2015 at 11:43 am
  • ReplyVitamin C Pflegeprodukte | Auflistung – Ascorbinsäure/LAA (1) | SkinCareInspirations

    […] potent!). Einen Kommentar von Nicole zu guten Resultaten nach der Anwendung des Serums könnt Ihr hier nachlesen. […]

    November 21, 2015 at 12:57 am
  • ReplyGoldbärchen

    Ich finde deine Posts immer sehr spannend und gut erklärt aufgebaut, jedoch fäält mir immer wieder auf, dass doch recht viele Rechtschreibfehler den Weg in deine Posts finden. Es wäre wünschenswert, diese wieder verschwinden zu lassen(Beispielsweise dem Luft).
    LG Goldbärchen

    November 24, 2015 at 2:18 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebes Goldbärchen,
      Schreibfehler sind tatsächlich unerwünscht und beim Lesen von anderen Texten fallen mir diese ebenfalls auf. Bei meinen eigenen leider nicht, selbst wenn ich diese mehrfach – und aufmerksam – lese. Und das WordPress-Autokorrektursystem ist offenbar nicht wirklich hilfreich. Ich bin keine Muttersprachlerin bzw. Deutsch ist meine (zweite) Fremdsprache, daher übersehe ich wohl Einiges. Ich danke Dir für den Hinweis und werde die Texte noch mal durchlesen.
      Liebe Grüße
      Pia

      November 24, 2015 at 3:29 pm
  • ReplyAnna

    Danke Pia für die Rückmeldung!
    Liebe Grüße aus…Köln!

    November 24, 2015 at 2:50 pm
  • ReplyVitamin C Produkte | Auflistung – Derivate. Einführung (1) | SkinCareInspirations

    […] ein Irritationspotential aufweist und wenn Licht/Luft ausgesetzt instabil wird (mehr dazu findet Ihr hier), stellen Derivate eine gute Alternative […]

    December 2, 2015 at 11:16 pm
  • ReplyVitamin C Produkte | Auflistung – Derivate (2) TETRA | SkincareInspirations

    […] bisher auf diesem Blog veröffentlichten Beiträge zu Vitamin C und dessen Derivaten (hier eine Zusammenfassung). Falls Ihr auf SkincareInspirations neu seid, lohnt es sich, mit den Grundangaben hierzu […]

    December 15, 2015 at 8:33 pm
  • ReplyVitamin C Produkte | Auflistung – Derivate (3) MAP | SkincareInspirations

    […] bisher auf diesem Blog veröffentlichten Beiträge zu Vitamin C und dessen Derivaten (hier eine Zusammenfassung). Falls Ihr auf SkincareInspirations neu seid, lohnt es sich, mit den Grundangaben hierzu […]

    December 17, 2015 at 8:29 pm
  • ReplyVitamin C Produkte | Auflistung – Derivate (4) Ascorbyl Glucoside | SkincareInspirations

    […] bisher auf diesem Blog veröffentlichten Beiträge zu Vitamin C und dessen Derivaten (hier eine Zusammenfassung). Falls Ihr auf SkincareInspirations neu seid, lohnt es sich, mit den Grundangaben hierzu […]

    December 19, 2015 at 10:00 am
  • ReplyVitamin C Produkte | Auflistung – Derivate (5) SAP | SkincareInspirations

    […] bisher auf diesem Blog veröffentlichten Beiträge zu Vitamin C und dessen Derivaten (hier eine Zusammenfassung). Falls Ihr auf SkincareInspirations neu seid, lohnt es sich, mit den Grundangaben hierzu […]

    December 20, 2015 at 12:14 pm
  • ReplyFanny-Maria

    Hallo Pia,
    kann man eigentlich auch einfach Zitronensaft verwenden? 😀

    February 8, 2016 at 5:45 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Fanny-Maria 🙂
      die kurze Antwort lautet: nein
      eine etwas längere Antwort lautet: um Gottes willen: nein! 🙂 Gute Nacht, Pia

      February 8, 2016 at 11:36 pm
      • ReplyFanny-Maria

        Hahaha, okay xD xD Aber warum nicht? Zitronensaft hat doch auch Vitamin C und der pH müsste sauer genug sein, oder?

        February 10, 2016 at 12:23 pm
        • Replyskincareinspirations

          Oh, wie toll hartnäckig bist Du denn! :-)) Okay, für Sonntag schreibe ich dazu einen kurzen Blogbeitrag, weil diese Idee vielleicht nicht nur Dir vorschwebt. Ist das okay so? 🙂

          February 11, 2016 at 3:08 pm
          • Fanny-Maria

            Ah, super, danke!!! :)) Da freue ich mich schon drauf!

            February 13, 2016 at 6:32 pm
  • ReplyFanny-Maria

    Hallihallo,

    übrigens, wen es interessiert:

    Bin heute auf dieses Vitamin C Serum gestoßen:

    http://www.amazon.com/Vitamin-Hyaluronic-Wrinkles-Natural-Organic/dp/B00KXB0YTS/ref=lp_11393263011_1_7?srs=11393263011&ie=UTF8&qid=1455729896&sr=8-7

    Die Marke sieht generell vielversprechend aus, auch wenn ich bis vor kurzem noch nie etwas davon gehört habe 😀 Habe auch eine AHA-Creme (10 % Glykolsäure), bin schon gespannt ob sie wirkt 🙂

    (Ich weiß nicht, ob ich der Kommentar hier richtig ist, oder besser in einen anderen Post gehört? Dachte mir, hier ist von den Vitamin C-Posts die Wahrscheinlichkeit am größten, dass es viele Interessierte erreicht ^^)

    Liebe Grüße!

    February 17, 2016 at 7:30 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Fanny-Maria, hast Du auch die INCI-Liste gefunden? Die kenne ich leider nicht.

      February 22, 2016 at 12:34 am
      • ReplyFanny-Maria

        Die INCI des Serums:
        deionized water, aloe leaf juice, vitamin C, MSM, hyaluronic acid, witch hazel extract, vegetable glycerin, carbomer (2s-)2-amino-5-guadinop, entanoic acid (L-arginine), jojoba oil, phenoxyethanol, ethyl hexyl Glycerin

        AHA-Creme:
        Deionized Aqua (Water), Glycolic Acid, Squalane, Lactic Acid, Isopropyl Palmitate (Palm Oil), Hydrogenated Castor Oil, Kosher Vegetable Glycerin, Cetearyl Alcohol, Cetearyl Glucoside, Stearyl Alcohol, Cetyl Alcohol, Sodium Hydroxide, Alpha Lipoic Acid, Sodium Ascorbyl Phosphate (Vitamin C), Vitis Vinifera (Grapeseed Oil), Organic Mahonia Aquifolium (Oregon Grape), Organic Camellia Sinensis (Green Tea), Organic Glycyrrhiza Glabra (Licorice), Organic Simmondsia Chinensis (Jojoba Oil), Calophyllum Tacamahaca (Tamanu Oil), Rosa Canina (Rose Hip Oil), Ubiquinone (Coenzyme Q10), Tocopheryl Acetate (Vitamin E Acetate), Phytic Acid, Phospholipids, Tocopheryl (Antioxidant), Lecithin, Pyrus Malus (Apple), Citrus Medica Limonum (Lemon), Saccharum Officinarum (Sugar Cane), Dipeptide Diaminobutyroyl Benzylamide Diacetate (peptides), Cymbopogon Schoenanthus (Lemongrass), Ascorbyl Palmitate (Vitamin C Palmitate), Acetyl Hexapeptide-3, Sclerotium Gum, Potassium Sorbate, Xanthan Gum, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol

        February 24, 2016 at 9:48 pm
        • Replyskincareinspirations

          Liebe Fanny, das Vitamin C Serum ist ganz nett, die Menge an Witch Hazel Extrakt ist sehr gering.
          Die AHA-Creme hat eine lange INCI-Liste; ich vermute, dass der pH-Wert über 4,0 ausfällt (höher als das bei einem Peeling Produkt sein sollte). Lemon und Lemongrass unnötig drin. Es gibt bessere bzw. vertrauenswürdigere AHA Produkte – bei Neostrata, Dermasence oder PC.

          February 28, 2016 at 4:09 pm
          • Fanny-Maria

            Danke für die Antwort! Schade, das mit dem pH-Wert hatte ich ganz vergessen 🙁

            February 28, 2016 at 10:23 pm

    Leave a Reply

    You may also like