Bioderma Photoderm MAX Creme – mein Sonnenschutz!

Posted in Sonnenschutz
Bioderma Max Photoderma Creme cream SPF 50

Eigentlich habe ich für heute gar keinen Blogpost geplant. Doch seit dem letzten skincare Beitrag sind schon zwei Wochen vergangen und viele von Euch suchen gerade jetzt in den heißen Sommerwochen nach dem perfekten Sonnenschutz. Dieser darf nicht glänzen, nicht weißeln, muss schnell einziehen, sich wie “nichts” auf der Haut anfühlen, möglichst keinen bzw. eine geringere Dose von Alkohol denat sowie keine Irritanten enthalten, unaufdringlich riechen, eine gute Foundationbasis darstellen und bei all dem – natürlich – sehr verlässlich (mit photostabilen Filtern) schützen und wasserresistent sein. Tja. Gibt es den?

Nein.

Dennoch gibt ein Produkt, der dem Ideal am nächsten kommt. Doch um Euch nicht allzu viel Hoffnung zu machen bzw. eine potenzielle Enttäuschung zu minimieren drücke ich es vielleicht lieber etwas vorsichtiger aus: Es gibt ein Produkt, der unter den glänzenden fettigen, dennoch gut schützenden Sonnenschutzcremes recht gut abschneidet.

Bioderma Max Photoderma Creme SPF 50

Bioderma Photoderm Max Creme SPF 50+ / PPD 42

Für sehr helle, sonnenüberempfindliche Hauttypen, mit trockener und sehr trockener Haut. Auch therapiebegleitend geeignet. Die nährende Textur hinterlässt sofort ein weiches Hautgefühl. Sehr hoher UVA- und UVB-Schutz. Wasserfest. Nicht komedogen. Für Kleinkinder geeignet. (Bioderma)

Ohne Parabene, ohne Duftstoffe.

  • INCI und Sonnenschutzfähigkeit
  • Geruch
  • Konsistenz und Finish 
  • Hautgefühl
  • Verpackung und Beschaffung

INCI und Sonnenschutzfähigkeit

Die Creme bietet einen ausgezeichneten UVA-Schutz, sprich, sie stellt das anti-aging-Produkt per se dar! Da UV-Strahlen als Hauptursache für eine vorzeitige Hautalterung gelten, wofür in erster Linie UVA-Strahlung zuständig ist, sind hohe UVA-Werte mit Hinblick auf Kollagenverlust und Faltenbildung ungeheuer wichtig. Die PPD-Messmethode in vivo ergibt PA++++ / UVA-Schutz von 42. Dieser wird gewährleistet durch stabilisiertes Avobenzone, Tinosorb M und Tinosorb S. Tinosorb-Filter gelten heute als die stabilsten, sichersten und effektivsten Sonnenschutzfilter weltweit (wenngleich sie in den USA noch nicht zugelassen wurden). So hohe UVA-Werte bieten derzeit nur Bioderma und La Roche Posay (wo die besten Sonnenschutzprodukte leider zu viel Alkohol enthalten)

Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe sind reichlich vorhanden  (Mannitol, Xylitol, Rhamnose, Fructooligosacharide). Ectoin und Laminaria Extrakt wirken entzündungshemmend. Eine gute Nachricht für die (wenigen) Allergiker gegen Parabene: Die Creme enthält keine. Als Konservierungsstoffe gelten Pentylenglykol, Phenoxyethanol und Chlorphenesin  (vollständige INCI-Liste s. unten).

Unter der Creme trage ich immer ein Serum auf, damit die Haut mit Antioxidantien versorgt ist. Das bietet der Sonnenschutz nämlich nicht. Falls Ihr feuchtigkeitsarme- bzw. trockene Haut habt, werdet Ihr wahrscheinlich als Grundlage ein Feuchtigkeitsserum, ein Hyaluron-Booster oder Ähnliches verwenden wollen. Für mein Empfinden ist die Creme jedoch schon feuchtigkeitsspendend, die Haut spannt nicht (wie bei vielen auf mineralischen Filtern basierenden Sonnenschutzprodukten) und fühlt sich insgesamt gut versorgt.


Geruch

Das Produkt ist so gut wie geruchlos. Es beinhaltet weder Parfüm noch deklarationspflichtige Duftstoffe. Einen typischen Sonnenschutzprodukt-Geruch à la Paula’s Choice, Clinique mit SPF oder LRP Anthelios, den ich nicht ertragen kann, weist die Photoderm Creme glücklicherweise auch nicht auf. Die Creme riecht wirklich fast nach nichts, und dieses “fast” ist nach ein paar Sekunden ohnehin zu relativieren -> dann kann nämlich “fast” mit “nichts” ersetzt werden.


Konsistenz und Finish

Die Creme hat eine … cremige Konsistenz. Eine wenig spannende Feststellung, nicht wahr? Doch auch cremige Konsistenzen können unterschiedlich ausfallen. Hierbei handelt es sich um keine feste Creme, sondern eher ein Zwischending zwischen einer Creme und einer typischer Lotion (z.B. Bioderma Max Ultra-Fluid oder Daylong extreme). Also ist das Produkt leicht cremig, lässt sich prima auftragen und zieht relativ schnell ein – viel schneller als andere Bioderma Produkte, z.B. Spot oder die Sensitive-Milch und natürlich das über-fettige Ultra-Fluid.

Und jetzt kommt’s: Nachdem die Creme eingezogen ist, glänz sie nur dezent bis gar nicht. Am liebsten würde ich sagen: gar nicht; dennoch möchte ich nicht, dass Ihr enttäuscht seid, wenn Ihr denkt, dass man hierdurch ein mattes Finish bekommt. Das ist nicht der Fall. Der Auftrag resultiert in einem Finish einer eingecremten Haut, die kaum glänzt und kaum weisselt – und dieses “kaum” ist immer in Relation zu anderen wasserresistenten Sonnenschutzprodukten und nicht als absolute Größe zu verstehen!

Eine ölige Haut und eine ausgeprägte Mischhaut wird die Creme als reichhaltig und als das notwendige Übel angesichts von mangelnden Alternativen wahrnehmen (dann bittet sich an, etwas von dem Anthelios mattierenden Gel-Creme unterzumischen – s. hier). Eine normale Haut wird sich mit der Konsistenz schnell abfinden, da die Vorteile die Nachteile eindeutig übertreffen. Eine trockene Haut wird mit der Creme glücklich sein.Bioderma Photoderm Max Creme spf 50+


Hautgefühl

Das Hautgefühl ist – Achtung – sehr gut! Die Creme hinterlässt ein samtiges, gepflegtes Gefühl. Warum “Achtung”? Weil eben bei gut schützenden, wasserresistenten Sonnenschutzprodukten das Hautgefühl in aller Regel unangenehm ist: das Präparat liegt schwer auf der Haut, zieht nicht komplett ein, hinterlässt einen Fettfilm etc. Das ist bei der Bioderma MAX Creme nicht der Fall. Von einem angenehm gepflegten Gefühl nach dem Auftrag hat auch Fanny erzählt. Eine Review zu der Bioderma-Creme ist auch bei  Kathrin “Vampirentauglich…”  zu lesen.

Die Bioderma MAX Creme krümelt in aller Regel nicht. Falls es nicht an einem Sonnenschutzprodukt liegt, das bereits auf einer nackten Haut abrollt, ist für das Krümmel meist die Unterlage – ein Serum – zuständig. Mein Verdacht ist, dass Hyaluron-Seren das Füßeln begünstigen. Das müsst Ihr aber selbst durch trial and error herausfinden. Bei der Creme habe ich selten ein paar Füßeln am Gesicht, die sich dann problem los wegwischen lassen. Dies kommt vor allem an heißen Tagen vor. Nach einigen Minuten lassen sich die Füßeln einmassieren. (Die Bioderma Milch Sensitive krümelt bei mir hingegen immer – egal was und ob etwas drunter aufgetragen wurde!) Schichten ist bei der Creme völlig problemlos. In die Augen kriecht sie auch nicht.


Bioderma Photoderm MAX SPF 50+ versus Daylong extreme Lotion SPF 50+

Da ich aus Experimentgründen über eine gewisse Zeit die Daylong extreme Lotion SPF 50+ auf einer Gesichtshälfte und die Bioderma Max Creme auf der anderen Gesichtshälfte getragen habe, hier noch ein knapper Vergleich der beiden Produkte: bioderma versus Daylong

  • Beide haben weitgehend reizfreie INCI. Falls Ihr aber eine super sensitive Haut habt, kann die 2,5% Alkohol-Beigabe in dem Daylong-Produkt gegen dessen Kauf sprechen.
  • Bioderma spendet mehr Feuchtigkeit.
  • Die Konsistenz von Daylong ist etwas flüssiger/lotionsmäßiger als die der Creme. Beide ziehen jedoch gleich schnell ein.
  • Daylong hinterlässt eine minimal glänzendere Haut als Bioderma.
  • Beide weißeln auf der Haut in einem vergleichbaren Ausmaß und zwar deutlich weniger wahrnehmbar als andere Sonnenschutzprodukte (dabei weißelt das Bioderma AKN mehr und riecht intensiver).
  • Daylong fühlt sich ein Tick schwerer auf dem Gesicht an.
  • Beide riechen nach kaum etwas (enthalten sind kein Parfüm bzw. keine Duftstoffe).
  • Beide bieten einen exzellenten UVA-Schutz. Die UVA-Werte werden bei Daylong nach dem in vitro Messsystem; bei Bioderma nach dem japanischen PPD-System (in vivo) gemessen. Ich schätze mal, dass sie vor UVA-Strahlen genauso gut schützen. Daylong scheint mir vielleicht ein wenig wasserresistenter zu sein…
  • Beide Produkte kann man sowohl fürs Gesicht als auch den Körper benutzen. Eine Tube von Bioderma Creme beinhaltet um 40ml, während die Daylong extreme Lotion in einer 100ml und einer 200ml Tube angeboten wird. Da 40ml Bioderma und 200ml Daylong um 20€ kosten, spricht der finanzielle Aspekt für Daylong.

Verpackung und Beschaffung

Wie die meisten Sonnenschutzprodukte von Bioderma, ist die Creme in einer Plastiktube mit einem integrierten Klappverschluss verpackt. 40ml kosten in einer Apotheke um 20€. Online kann man die Creme durch französische Apos beziehen (aufgrund von höheren Versandkosten lohnt es sich aber nur dann, wenn man zugleich mehrere Produkte bestellt) oder in deutschen online Apos bzw. bei iparfumerie für ca. 13€.*


Auf Eure bisherigen Erfahrungen mit Sonnenprodukten – vor allem jetzt in der heißer Sommerphase – bin ich sehr gespannt! Bitte, teilt diese mit!

Viele sonnige Grüße, Eure Pia <3


INCI:

AQUA/WATER/EAU, DICAPRYLYL CARBONATE, OCTOCRYLENE, METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL [NANO] (Tinosorb M), BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE (Avobenzone), BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE (Tinosorb S), CYCLOPENTASILOXANE, C20-22 ALKYL PHOSPHATE, GLYCERYL STEARATE, PEG-100 STEARATE, ECTOIN, MANNITOL, XYLITOL, RHAMNOSE, FRUCTOOLIGOSACCHARIDES, LAMINARIA OCHROLEUCA EXTRACT, C20-22 ALCOHOLS, DECYL GLUCOSIDE, CYCLOHEXASILOXANE, HYDROXYETHYL ACRYLATE/ SODIUM ACRYLOYLDIMETHYL TAURATE COPOLYMER, PENTYLENE GLYCOL, XANTHAN GUM, PROPYLENE GLYCOL, CITRIC ACID, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, SODIUM HYDROXIDE, DISODIUM EDTA, PHENOXYETHANOL, CHLORPHENESIN. [BI543]

*Affiliate Link

Previous Post Next Post

84 Comments

  • Replygwenhwyfar10

    Hallo Pia, das klingt ja sehr gut! Diese Creme wird dann mein nächstes Testobjekt 🙂 Liebe Grüße Gwen

    July 4, 2015 at 12:47 pm
    • Replyskincareinspirations

      Prima! Bin gespannt. Da Deine Haut in Richtung trocken tendiert, wirst Du sie vermutlich sehr mögen!!! 🙂

      July 4, 2015 at 1:01 pm
  • ReplyAndrea

    Ich habe die Creme auf die Erwähnung bei dir gekauft, weil meine Photoderm Spot eh alle war. Habe Mischhaut und du hast Recht, die Max ist angenehmer und weniger schwer, was ich angesichts der Konsistenzen im Vergleich gar nicht gedacht hätte. Danke!

    July 4, 2015 at 1:07 pm
    • Replyskincareinspirations

      Toll, ich freue mich! Jetzt, bei der Hitze geht sowieso gar keine Creme… alles läuft runter. 🙂 Daher ist die Wasserresistenz so wichtig. Wir versuchen aber die Tage trotzdem zu genießen, oder?

      July 4, 2015 at 1:20 pm
    • Replyskincareinspirations

      sehr gerne, Andrea! 🙂

      July 10, 2015 at 11:34 pm
  • ReplyAndrea B.

    Hallo Pia, danke für deinen Bericht. Ich denke, die teste ich auch noch. Den Sonnenschutz von Vichy fand ich nicht so toll. Die Haut ist mir zu matt und irgendwie trocken und mein Gesicht sah sehr weiß aus. Das gefiel mir gar nicht. Dann neu getestet von Eucerin die Gel Creme. Eigentlich ganz ok, bis auf den Alkohol, den man sofort riecht und die Haut wirkt auch ausgetrocknet 🙁

    Am besten komme ich eigentlich mit Paula Resist Daily Mattifying Fluid klar, da ich das Gefühl habe, dass sich die Haut damit weich und gepflegt anfühlt und einen schönen Glow. Das ist mir lieber, als wenn sie so staubtrocken aussieht. Ein Serum kommt drunter. Aber Paula ist ja bei Sonnenschutz wohl nicht so dolle. Also geht auch meine Suche weiter.

    Ach ja, ich habe auch mal ein Hyaluronserum benutzt und danach fusselte der Sonnenschutz auch. Die Bioderma bekommt auf jeden Fall noch eine Chance 🙂

    LG
    Andrea

    July 4, 2015 at 1:50 pm
    • Replyskincareinspirations

      Es kann sein, dass Dir die Creme zu reichhaltig sein wird. Es ist auch keine Tagescreme, sondern eher Sonnencreme im wahrsten Sinne des Wortes. Ich mag sie immer noch! melde Dich bitte, falls Du es tatsächlich ausprobiert hast. viele liebe Grüße, Pia

      July 10, 2015 at 11:36 pm
  • Replynkfreak (@ichbindasschon)

    ich werde auch testen – da ich nach einer Sonnenschutzcreme suchte, die nachhaltig rein ist und eine sein soll, die auf der Haut nicht weißelt beim Einschmieren 🙂

    July 4, 2015 at 1:22 pm
  • ReplySartrellit

    hallo pia,

    hast du die getönte bioderma mal probiert und kannst mir sagen, wie die textur von dieser hier im vergleich zu der getönten so ist? ich benutz die grad, aber die liegt sehr speckig auf der haut und zieht nicht weg. wäre für mich interessant zu wissen, ob das bei der photoderm max ebenso ist.

    liebe grüße!

    July 5, 2015 at 11:17 am
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Sartrellit, unter “getönte” meinst Du die AR-Creme? Die AR ist im Vergleich zu der MAX Creme leichter und zieht schneller ein. Falls Du das getönte Fluid meinst, dann ist es umgekehrt: das Fluid ist super speckig und liegt auf der Haut. Habe ich Dir weitergeholfen? Wenn nicht melde Dich bitte nochmal!

      July 10, 2015 at 11:43 pm
      • ReplySartrellit

        hi pia,

        ich meine die photoderm ar 50+ tinted cream. und die zieht bei mir absolut null ein. versteh ich einfach nicht, so viele schwärmen davon – bei mir bleibt sie fettig auf der haut liegen.

        July 11, 2015 at 1:17 pm
        • Replyskincareinspirations

          Das ist recht merkwürdig… Habe davon noch nicht gehört. :/

          July 13, 2015 at 1:55 pm
        • Replysiesn

          Ja ist bei mir ähnlich mit der AR. Setzt sie sich bei dir auch ab (z.B. in den kleinen Fältchen/an der Nase)? Trägst du sie direkt auf die Haut auf? Oder nimmst du noch ein Serum, etc vorher?

          August 5, 2015 at 10:48 am
          • skincareinspirations

            Mit AR ist es schon etwas komisch… Als ich die Creme zum ersten Mal aufgetragen habe, rollte und bröckelte alles auf meinem Gesicht. Seitdem rollt nichts mehr ab! Ich habe schon alles mögliche drunter aufgetragen – alles prima. Das ist echt ein Witz!

            August 9, 2015 at 9:42 pm
          • siesn

            Verstehe ich dich richtig dass die AR nur beim ersten Mal so komisch war? Und du hast nichts am Auftrag, etc geändert? MMmmhh..echt komisch..

            August 10, 2015 at 8:12 am
          • skincareinspirations

            Ja. Und ja, sehr komisch. Trage die Creme seit Montag jeden Tag auf und hatte kein Krümeln erlebt. NIX! Kann mir das jemand bitte erklären? Dabei habe ich über das Füßeln auch bei anderen gelesen; ist also etwas dran. Liegt das echt an dem Serum? Vielleicht mache ich ein Tagebuch… und Du auch: Was drunter kam, und wie sich dann die AR verhalten hat. :))

            August 12, 2015 at 9:58 pm
          • siesn

            Leider habe bereits eine volle Tube aufgebraucht und nutze momentan die Anthelios mattierende Gel Creme.
            Aber ich erinnere mich dass ich zu der Zeit entweder die Dermasence Soft, das hellblaue AOX Serum von PC, (1-2mal das blaue AOX von PC) oder ein Mix genutzt habe vorher. Auch 1-2mal in der Mischung Anthelios mit AR. Und meine auch 1-2mal das Redermic C (nachdem du mal gesagt hattest dass du den Auftrag nach deinem Vitamin C Serum drunter so toll fandest). Hat aber alles nicht so wirklich einen Unterschied gemacht. Wenn ich abends das Gesicht gereinigt habe (vorallem mit Loreal Öl) dann hatte ich das Gefühl von richtigen Krümeln an den Händen.
            Evtl. habe ich aber auch zuviel auf einmal genommen (anstatt zwei Schichten und zwischendurch ein wenig gewartet dass es zumindest ein wenig einzieht).
            Da ich es aber gut vertragen habe (außer es ist in meine Augen gekommen (durch Finger oder Schwitzen) – mit Kontaktlinsen ist das ein wenig doof wenn man “Schlieren” sieht) werde ich der AR noch einmal eine Chance geben (da durch die Tönung auch kein weißeln was ich soo gut finde!). Allerdings lachen mich Innisfree, Missha, etc auch noch an zum testen..;-)

            August 13, 2015 at 8:40 am
          • skincareinspirations

            Das Dermasence Soft wäre m.E. zu reichhaltig. Redermic C hat ein Krümmelpotenzial. Versuch nochmal nur das blaue AOX Serum von PC drunter. Bei mir funktioniert das prima!

            August 14, 2015 at 11:50 am
  • Replytarafairy

    Hallo Pia, die Creme hört sich sehr interessant an. Ich verwende zur Zeit eine Lotion von Piz Bin, die mir abernicht so richtig zusagt. Für Hals & Dekolleté mag das noch gehen, aber fürs Gesicht suche ich nach einer Alternative.
    Daher werde ich demnächst diese Creme & die Photodertm AKN Matt testen.
    Kannst du mir sagen, wie hoch die Versandkosten bei Europara sind?
    Ich konnte dazu auf der Seite nichts finden.
    Glg
    Jennifer

    July 5, 2015 at 3:18 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Tarafairy, tut mir Leid für die relativ späte Antwort… falls Du noch nicht bestellt hast, denke ich, dass ich 7€ bezahlt habe…Ganz sicher bin ich mir nicht. Fragst Du vielleicht auch Fanny von mybeautytreasures, um sicher zu gehen?

      July 10, 2015 at 11:45 pm
  • Replymissmoehrchen

    Die benutze ich auch gerade sehr gern. Die Daylong und ich wurden nie so richtig miteinander warm. Aber Bioderma und ich sind jetzt dicke Freunde 😉

    July 5, 2015 at 8:59 pm
    • Replyskincareinspirations

      Interessant, wo siehst Du den Unterschied zwischen Daylong und Bioderma, Möhrchen??

      July 10, 2015 at 11:45 pm
  • ReplyNagellack-Junkie

    Vielen Dank für diesen informativen Post!

    Warum habe ich mich bloß vor einigen Monaten für das Fluid und nicht für die Creme entschieden? Ich habe das Fluid gerade wieder aufgetragen und glänze wie verrückt. Unglaublich, wie fettig es selbst auf “normaler” Haut ist… Als nächstes werde ich dann diese Creme ausprobieren. Ich habe zwar gerade auch das La Roche Posay Anthelios XL Sonnengel ganz neu hier, aber das hat sich zumindest beim ersten Versuch schon mal nicht mit meinem Hyaluron-Serum vertragen. So langsam wächst hier meine Sammlung wirklich 😉

    Liebe Grüße
    Isabel

    July 6, 2015 at 8:41 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Isabel, ja, durch das Testen wächst die Sammlung in der Tat. Deine Erfahrungen mit dem Fluid und Anthelios teile ich 100%. Anthelios ist für mich auch zu matt und rollt ab. Ich mag auch die Bioderma AR Creme; stecke aber erst in der Testphase. Manchmal krümelt sie, manchmal nicht. Aber die AR Creme ist schon ziemlich leicht und zieht schnell ein… Vielleicht ein weiteres Produkt für Deine Sammlung? Viele liebe Grüße, Pia! 🙂

      July 10, 2015 at 11:47 pm
      • ReplyNagellack-Junkie

        Die Bioderma AR Creme klingt interessant. Ich werde deinen Bericht nach der Testphase abwarten 🙂

        Liebe Grüße!

        July 11, 2015 at 10:52 am
        • Replyskincareinspirations

          Ich bin immer mehr begeistert… Auf meinem Vitamin C Serum kruemmelt die Creme nicht. Sie ist leicht und weisselt nicht… Hm. Ich werde berichten!

          July 13, 2015 at 1:56 pm
          • Nagellack-Junkie

            Ich bin gespannt! 🙂 Ich habe ein bisschen Sorge wegen der Tönung, da ich extrem blass bin, aber mal schauen. Nun sind erst einmal die Bioderma Photoderm Max Creme und eine Sonnencreme von Avène unterwegs zu mir. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, die perfekte Sonnencreme zu finden 😉

            July 16, 2015 at 1:17 pm
  • ReplyMartina

    Hallo Pia, vielen Dank für den Blogpost und den angestellten Vergleich zw. daylong und Bioderma. Er hat mir meine Entscheidung sehr vereinfacht- dass ich mir einfach beide kaufe! Ich habe ja glücklicherweise auch noch einen Körper einzucremen, da kommen dann all die Cremes drauf, die mir im Gesicht nicht so gefielen…
    Also, Bioderma wird bestellt ( obwohl ich ein bisschen die Nase voll davon habe, da mir AR und AKN ja gar nicht gefielen bzw. nicht funktionierten, aber die Max könnte klappen).
    Kurz noch meine Gedanken zum Daylong extreme ( habe die Probe jetzt zweimal benutzt):
    Ich mag sie gerne, sie ist unkompliziert, lässt sich nach Wasserkontakt immer wieder problemlos auftragen, ohne Probleme schichten. Kein gräßliches Krümeln, überhaupt keine Probleme, wenn die Creme in die Augen kommt.
    Da ich gestern den heißesten Tag aller Zeiten ( ?) im Freibad verbringen ” durfte” ( es wurde aber nicht viel von mir erwartet, außer dem Bewundern der 3 Meter Sprünge, ein bisschen Plantschen und Eisessen konnte ich im Schatten sitzen), hat sie mich perfekt geschützt und ich muss sagen, sie ist schon zu fettig für meine Mischhaut mit fettiger T- Zone ( wie Du ja ganz richtig schreibst), obwohl sie ja wie eine leichte Lotion aus der Tube kommt, bleibt sie dann doch eher klebrig auf meinem Gesicht. ABER: Für Draußen, mit häufigem Wasserkontakt und evtl. Wind kann sie ruhig ein bisschen reichhaltiger sein, habe ich mir gestern so gedacht. Ich nehme sie ja nicht für jeden Tag. Und Du schreibst ja, Bioderma sei noch etwas pflegender, das ist perfekt. Und keinen Alkohol. Ich stelle sie mir also ähnlich vor wie meine Daylong Probe und deshalb wird sie jetzt erworben.
    Sie wird also auf alle Fälle mit in den Urlaub kommen.
    Neu entdeckt habe ich noch von Avene die Reflexe Solaire und die Clinique Sun Face Cream SPF 40. Beides aber noch nicht getestet, bin mal gespannt.
    Dann habe ich aber auch genug…;)
    Übrigens .. Das Foto rechts oben mit den zwei kleinen Füßchen ist so niedlich!
    Dir bzw. Euch einen schönen Tag, Martina

    July 6, 2015 at 10:04 am
    • Replyskincareinspirations

      Und wie sieht’s inzwischen aus? Ich schichte neulich MAX Creme und AR. AR kommt oben drauf. Kein krümeln. Das Weißeln von MAX wird relativiert… Die Kombi rockt. Mal schauen, wie es weiter geht!

      July 10, 2015 at 11:51 pm
      • ReplyMartina

        Oh, gute Idee. Wird auch ausprobiert.
        Wie es aussieht? Mäßig. Die Avene geht leider gar nicht ( weißelt wieder mal extrem), die Clinique ist für alltags gar nicht so übel. Absolut keine der üblichen Problemchen ( kein Weißeln, endlich mal absolut gar nicht). Aber es gibt ja nichts, was es bei Sonnencreme nicht gibt. Die Clinique SPF hat eine neue Eigentümlichkeit im Gepäck:
        Sie rollt leicht ab, bildet kleine Krümel / Fetzen nach dem Auftrag, die sich dann aber wieder verreiben lassen und einziehen, komisch. Sie ist also ein wenig tricky im Auftrag, aber dann, wenn man es morgens nicht eilig hat und sich nicht schminken will ( Foundation drüber ginge bei mir nicht!) sehr gut und angenehm tragbar.
        Liebe Grüße, Martina

        July 14, 2015 at 12:39 pm
        • Replyskincareinspirations

          Danke liebe Martina für Deine Ausführung. Jetzt weiß ich Bescheid, was geht und was geht nicht! Bin gespannt, wie Du nun die MAX Creme von Bioderma im Vergleich von Daylong extreme siehst… :))

          July 22, 2015 at 10:40 pm
  • ReplyMeine Luxuswoche '15|14

    […] Bioderma Phototderm MAX Creme – *mein* Sonnenschutz auf SkinCareInspirations | Meine Sommer Favoriten auf Innen & Aussen | {Feierabendküche} Ein […]

    July 6, 2015 at 1:16 pm
  • ReplyMeine Bioderma Sonnenschutz-Sammlung / Update und Tipps | SkinCareInspirations

    […] Bioderma Photoderm MAX Creme  SPF 50+ / UVA 42 (derzeit mein Favorit – Review hier) […]

    July 6, 2015 at 12:11 pm
  • ReplyGinni

    Hört sich sehr gut an. Insbesondere das fettige, schwere Gefühl bei vergleichbaren Cremes mag ich immer nicht so sehr…schön, dass es bei dieser Creme anders ist.

    July 8, 2015 at 10:04 am
  • ReplyPetra

    Hallo Pia , ich habe dich erst vor3 Tagen hier im Netz gefunden u bin glücklich darüber. ich bin 57 und eine absolute Cremtante. Benutze für mein Gesicht nur koreanische Pflegeprodukte , vorwiegend auf Basis von Ginseng,Gold und Schneckenschleim. Also in der Pflege bin ich völlig versorgt. Wonach ich nun schon 30 Jahre suche ist der richtige Sonnenschutz. Aber wie ich hier gelesen habe geht es wohl den meisten so. Habe deine ABHANDLUNG über Sonnenschutz , verschlungen u es war vieles völlig neu für mich und völlig logisch. Da es aber für den Anfang sehr viel war für mich an neuen Eindrücken über Sunscreen ( da kommt jetzt mein Alter einfach schon ins spiel) , habe ich noch eine Frage. Ich habe mir jetzt sofort 2 Tuben von dem Bioderm max bestellt . Jetzt meine Frage: ist das ein mineralischer oder chemischer Sonnenschutz??? Und habe ich die Essenz aus deiner Aufklärung über Sonnenschutz richtig verstanden ; mineralischer Schutz bedeutet: ich kann vor dem Auftragen meine tgl. Pflegeroutine anwenden ( Toner , Ampulle, Emulsion , Tagescream ) , chemischer Schutz : zuerst einen Antioxidant dann den chemischen Schutz u im Anschluß meine Routine ????? Und mit der Bioderm maxi verfahre ich wie richtig ???? Ein Sonnenschutz nur als Pflege zu benutzen kann ich mir für mich nicht vorstellen. ich brauche das Gefühl morgens mich zu pflegen, mit all meinen Lotions and Potions. Würde mich über eine Antwort freuen. Wünsche dir ein schönes Wochenende….tschüß petra

    August 1, 2015 at 12:04 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Petra,
      eine Cremetante 50+ ist für den Blog eine traumhafte Leserin! Ich hoffe nämlich heimlich, dass sich der Blog zu einer Austauschplattform entwickeln wird, wo nicht nur ich über meine Erfahrungen mit Pflegeprodukten erzähle, sondern auch von Euch und Euren Pflegeerfahrungen profitieren kann! 🙂 Deine Pflegeroutine würde mich zum Beispiel brennend interessieren. 🙂

      Nun zu Deiner Frage: Die Bioderma MAX Creme basiert hauptsächlich auf chemischen Filtern. Tinosorb M ist auch teilweise mineralisch, d.h. es reflektiert die UV-Strahlen, anstatt sie zu absorbieren, wie das bei rein chemischen Filtern der Fall ist. Dennoch ist das Filtermix in der Creme zum Großteil chemisch. Im Idealfall sollten solche Sonnenschutzcremes direkt auf die nackte Haut aufgetragen werden, damit die Filter in die Haut eindringen und dort die UV-Strahlen auffangen können. Das ist aber für viele von uns, Cremetanten, unvorstellbar, was? 🙂 Also gilt folgendes: Du kannst ruhig Deine Seren und Ampullen auftragen. Das sind leichte Konsistenzen, die sofort in die Haut eindringen und dort vollständig absorbiert werden. Reichhaltige Cremes mit okklussiven Inhaltsstoffen, die teilweise einen Schutzfilm auf der Haut bilden (um den Wasserverlust zu vermeiden), sollte man aber nicht auftragen bzw. solange abwarten, bis sie tatsächlich vollständig durch die Haut aufgenommen wurden, und den Rest noch eventuell abtupfen (so verfahre ich mit fettigeren Augencremes). Die MAX Creme ist, denke ich aber, reichhaltig genug, um eine Tagespflege/Feuchtigkeitscreme zu ersetzen, zumal sie gute moderne Feuchthaltemittel beinhaltet.

      Sonnenschutzprodukte mit mineralischen Filtern sitzen wiederum auf der Haut und die Mineralien (Titandioxid, Zinkoxid) reflektieren die UV-Strahlen. Da muss man aber wieder aufpassen, was oben drauf kommt. Im Idealfall nichts. Eine Foundation geht’ m.E., nicht aber dessen energisches Einreiben in die Haut etc.. Das war aber nicht die Frage…

      Was koreanische Pflege anbelangt, hast Du schon bei Kathrin auf https://snailandstarfish.wordpress.com geschaut? Der Blog ist voll von guten Hinweisen zu Pflege aus Korea. Unbedingt empfehlenswert!

      Ich grüße Dich ganz herzlich und wir lesen uns! 🙂 Pia

      August 3, 2015 at 12:32 pm
      • ReplyPetra

        Guten Morgen Pia, vielen Dank für deine Antwort. Ich kann es kaum erwarten bis meine 2 Tuben kommen. Habe jetzt viele Jahre asiatische Sonnencrems benutzt.Dort legt man ja das Augenmerk sehr auf UVA Schutz.Meine Crems haben alle UVA Schutz mit drei oder gar 4 + Zeichen. Nur war mir nie bewußt wie wichtig dieser Schutz ist. Die Crems sind von den Incis her alle sehr zuempfehlen, beinhalten nie Alkohol denat, was mir persönlich sehr wichtig ist. Fühle mich eigentlich sehr sicher mit diesen Crems, habe kaum Pigmentstörungen. Und jetzt kommt das große ABER. Die meisten sind getönt und das sehr sehr hell.Selbst die dunkelste Farbe ist für uns Europäer völlig blass u das stört mich. Muß also immer drüber pudern. Aber dort in Südkorea ist halt Blässe ein Schönheitsideal. Ich warte jetzt einfach mal ab bis meine 2 Tuben kommen u schau mal ob sie mir gut tun.
        Katrins Blog kenne ich nicht , werde aber im Anschluß sofort dort vorbei schauen. Vielen Dank für den Hinweis.
        Wünsche Dir u allen Beautyyunkees hier auf deinem Blog ne schöne Zeit und aufpassen das ihr nicht wegschmelzt. Habe gestern auf Bayern 1 gehört das es am Donnerstag bis 40 Grad werden solln. Also gut eincremen! !!!

        August 4, 2015 at 6:38 am
        • Replyskincareinspirations

          Liebe Petra, es gibt auch japanische/koreanische Sonnenschutzprodukte, die ungetönt sind. Ich persönlich habe Innisfree getestet (Review auch dem Blog). Von Innisfree gibt es auch eine Sonnenschutzcreme, die nur auf Mineralien basiert, die ist leicht getönt, die Tönung kaschiert aber eher den Weißelneffekt; sie passt sich also gut an die Haut an.
          Bei Kathrin kannst Du nach weiteren südasiatischen Produkten ohne Tönung nachfragen. Doch auf Deine Meinung zu Bioderma bin ich schon gespannt!!! :))

          August 5, 2015 at 10:29 am
  • ReplyCenti

    Hi und vielen Dank für die Sonnenschutz-Postings und auch das Verlinken!
    Ich hab mir nach der Lektüre die Bioderma Photoderm Creme in getönt (PZN-5130813) in der Apotheke bestellt, hab sie aber direkt wieder zurückgehen lassen, als ich einen Blick darauf geworfen hatte. Bei der Creme wird nicht in hell oder dunkel unterschieden, es gibt nur getönt oder nicht getönt, und die getönte Variante ist hier so dunkel wie die dunkle Variante der Ultrafluid (PZN-9507893). Das ist DUNKEL. 😉 Wie dunkel sieht man in dem Post von Knitterfältchen.
    Nun hab ich die Ultrafluid in getönt hell (PZN-04571018) und durfte sie heute das erste Mal testen. Sie ist ziemlich gelbstichig und daher war ich erst etwas erschrocken. Ich habe dann gut abgepudert und alles war gut, ich mochte meinen Teint den ganzen Tag über, ist auch relativ matt geblieben. Ich mochte sehr, dass sich nichts schwer angefühlt hat, ich hab eigentlich gar nichts von der Creme gemerkt. Denke, ich werde zunächst bei der Ultrafluid bleiben, aber vielleicht probier ich nächstes Mal die ungetönte.
    LG
    vom Centi

    August 1, 2015 at 11:39 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Centi, die getönte Creme kam heute mit dem Postbote ins Haus. Ich werde es mit einer anderen Sonnenschutzcreme mischen und schauen, wie sie ist. Vielleicht klappt das mit dem Mischen ganz gut! Danke für Deine Rückmeldung! Schöne sonnige Grüße, Pia

      August 3, 2015 at 12:18 pm
  • ReplyAndrea K.

    Hallo liebe Pia.
    Ich habe mir auch die bioderma Max schicken lassen. War zuerst nicht so begeistert. Sie lag irgendwie auf meinem Gesicht und zog nicht ein.
    Hab sie vor ein paar Tagen nochmals ausprobiert und es war viel besser. Nach 30 min war sie gut eingezogen. Benutze jetzt seit 10 Tagen 1% retinol alle 2 Tage. Wahrscheinlich ist meine Haut etwas trockner geworden. Wenn es weiterhin so bleibt, ist das meine Sonnencreme. Am Wochenende mische ich mit der getönten version halb und halb. Etwas Puder drüber und dann ist alles schick. Kann nur nicht so recht glauben das sie wasserfest ist. Hab auch auf der Verpackung nichts gefunden.

    Heute hab ich sie sogar bei Amazon für 8 Euro entdeckt. Falls jemand nicht im Ausland bestellen möchte.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend.
    Andrea

    August 4, 2015 at 8:27 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Andrea, keine sehr gute UV-Creme ist 100% angenehm. Da ist immer etwas zu meckern. Die Creme hat den besten Schutz und zugleich die angenehmste Textur von allen, die ich bislang ausprobiert habe (Daylong kann damit aber schon konkurrieren). Ob ich die Creme an sich mag? Nein. Ich wünschte mir, dass meine Sonnenschutzcreme eine leichte Serum-ähnliche gelige Konsistenz hat. Ich bin zuversichtlich, dass wir so etwas noch erleben werden! :)) Auch die AR Creme mag ich sehr gerne. Werde dazu berichten.
      Und ja, all diese Cremes sind wasserfest. Das steht auf der Verpackung und auch der Bioderma-Homepage! Viele liebe Grüße, Pia

      August 5, 2015 at 10:25 am
  • ReplyWie misst man den Schutz vor vorzeitigen Hautalterung (UVA)? Teil II | SkinCareInspirations

    […] das Wissen schon wichtig. Glücklicherweise bin ich im Moment mit der Bioderma Photoderm MAX Creme (Review) zufrieden, bei der ich auch Bescheid weiß, wie hoch der UVA-Schutz bemessen wurde (UVA 41). […]

    August 4, 2015 at 7:58 pm
  • ReplyAndrea K.

    Die perfekte Sonnencreme wird wohl kaum einer finden. Ich habe mischhaut mit einer ziemlich fettenden T- Zone. Aber auf den Wangen brauche ich es dagegen sehr reichhaltig. Ansonsten gibt es Fältchen. Also lieber reichhaltiger cremen und dann die T- Zone etwas abtupfen. Bin wirklich begeistert falls das nicht so rüber gekommen ist. 😊😊😊

    Übrigens die shiseido Lifting foundation darüber sieht super toll aus😊
    Habe nie von ihr gehört. Auch auf youtube nicht. Und sie ist so toll.
    Liebe Grüße Andrea

    August 5, 2015 at 8:45 pm
    • Replyskincareinspirations

      Wow, ich freue mich sehr, dass dir die Foundation zusagt. Welche Farbe hast Du denn? Hast Du dir diese nach dem Lesen meines Beitrags gekauft? *stolzsein* :))

      August 9, 2015 at 9:55 pm
  • ReplyBioderma Photoderm MAX – getönte Creme. Endlich mal die optimale Sonnenschutzlösung? | SkinCareInspirations

    […] sein, da ich die Creme-Eigenschaften bereits vor einigen Wochen ausführlich beschrieben habe (Review). Doch wie sieht denn die getönte Version aus? – haben mich einige von Euch gefragt. Das kann […]

    August 9, 2015 at 9:57 am
  • ReplyEllen

    Hallo Pia,

    ich habe die Creme ausprobiert, nachdem Du sie hier vorgestellt hast und finde sie super! Sie lässt bei mir eigentlich momentan keine Wünsche offen und hat fürs Gesicht die Extra care non-greasy von Paula’s Choice abgelöst, die manchmal auf der Haut brannte. (Für den Körper, den ich nur mit Sonnenschutz eincreme, wenn ich wirklich in der Sonne bin, kann ich die von PC aber gut nehmen.)
    Unter die Bioderma Photoderm Max mache ich immer noch entweder nur ein Serum (Resist Ultra light von PC) oder das Serum plus die Clinique Turnaround Creme, die bei mir super gut Feuchtigkeit spendet aber auch toll einzieht.
    Einziges Manko: Ich finde, die Bioderma Photoderm Max verbraucht sich recht schnell. Vielleicht teste ich die Daylong also doch auch noch… 😉

    Liebe Grüße!
    Ellen

    August 9, 2015 at 5:11 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Ellen, danke für Deine Rückmeldung! Ich freue mich, dass Dir die Creme zusagt! 🙂

      August 9, 2015 at 9:43 pm
  • ReplyVampirtauglich! [Bioderma] Photoderm Max Crème SPF 50+ PPD 42 | Hello Starfish!

    […] Pias Review zu dieser Creme war mein entscheidender Schubser zum Kauf der Creme. Lest ihre Meinung hier: Skincareinspirations zur Bioderma Photoderm Max Crème. […]

    August 11, 2015 at 12:36 pm
  • ReplyPetra

    So heute nun melde ich mich endlich mit meiner Meinung über die BIODERMA Max, zu Wort. Habe sie jetzt ca eine Woche benutzt u das unter extremen Wetterbedingungen. Bei uns war jeden Tag Sonne bis zum Umfallen u Hitze die einem das Wasser nur so aus den Poren drückte und ich war fast tgl. baden.
    Zuvor muß ich klarstellen und ich kann förmlich euere Aufschreie hören : ich liebe das Gefühl auf der Haut
    ” zugekleistert ” zu sein.Ich meine hier nicht Make up, soetwas benutze ich nicht. Nein ich meine Crems im Speziellen Sonnenschutz. Ich fühle mich sicher wenn ich eine Rüstung anlege u die auch fühle.
    Ich benutze als Sonnenschutz eine 25% Zinksalbe die ich mir in der Apotheke für paar Cent anfertigen lasse und gebe ihr vor dem Auftrag noch 2-3 gtt Himmbeerkernöl dazu.Das Öl hat einen SPF zwischen 30 und 50. Trage die nach meiner morgentlichen Pflegeroutine dick auf Hände , Dekoltee u gesicht auf und fixiere und töne das ganze mit dem Mineralpuder aus dem Aldi ( Lacura) . Ich liebe das Zeuchs. Ich schwitze darunter nicht, meine Poren sind völlig unsichtbar ( dazu ist Zink in der Lage), das Puder hält bombe und kriecht in keine Falte, es brennt nix, weder auf der Haut noch in den Augen ,ich kann mich stundenlang im Wasser aufhalten , die Paste einschließlich dem Puder halten u halten und halten und ich habe ein völlig ebenmäßiges Hautbild. Ich werde weder braun noch habe ich Pigmentflecken dazu bekommen.. Was ich noch dazu sagen sollte : diese Rüstung lege ich nur an tagen an an denen ich der Sonne extrem ausgesetzt bin. An allen anderen Tagen nehme ich meine koreanischen Sonnencrems 50+ / UVA +++ bis ++++ .
    Und jetzt kommt die Bioderma MAX ins Spiel.
    Obwohl ich mit meinem bisherigen Sonnenschutz hübsch zufrieden bin ist man trotzdem , indirekt immer auf der Suche nach dem ganz großen , dem ganz besonderem etc.
    Und das meinte ich in der BIODERMA MAX gefunden ( gelesen) zu haben. 2 Tuben wurden bestellt und los ging es.
    Für mich völlig neu : vor der RÜSTUNG keine Pflegeroutine durchführen zu dürfen. Maximal ein antioxidatives Serum . Aber ich habe mich streng daran gehalten. ÖL-Cleansing – Rosenwasser – PC Resist Serum- 20 Minuten gewartet und dann ne dicke Schicht von der MAX drauf – Einziehen lassen und noch mal ne fette Schicht drauf !!!
    Gefühl war gut auf der Haut, es hat auch kaum was gefüßelt ( so sagt ihr glaub ich immer dazu) nur ein wenig im Augenbereich. Dachte, ich halt es nicht aus ohne meine geliebten Creams und Wässerchen am Morgen ,aber das war kein Problem. Die MAX gab mir ein gutes Hautgefühl ein gutes Gefühl von Gepflegtsein. Dann wollte ich eigentlich los zum Baden . Aber es ging nicht. Mir fehlte das Gefühl meiner RÜSTUNG , ich war mir völlig unsicher bzgl. meines Schutzes vor der Sonne. Also zurück ins Bad und dick u fett meine koreanische Sonnencreme drüber ( mineralisch) und dann erst konnte ich los. Die 3 Stunden am See war ich mit meinen Gedanken fast permanent im Gesicht . Ich hatte das Gefühl von Feuchtigkeit im Gesicht ( was es bei Zink nie gibt, da der ja eher austrocknent wirkt) ich bemerkte leichtes Brennen und ich meinte Hitze unter meiner Creme zu spüren. Ich fühlte mich nicht wohl in meiner Haut.
    Jetzt würde es zu weit führen , hier jeden Tag den ich mit der MAX verbracht habe genau zu schildern.Nur soviel: es kam der Tag und zwar gestern an dem ich es endlich geschafft habe nur mit der MAX als Schutz an den See zu fahren. Ich war keine 2 stunden da und was soll ich Euch sagen : ich kam nach Hause bin sofort ins Bad Öl-Cleansing – Cleansing mit Sulwhasoo Gentle Cleansing Foam….. und ich war gerötet und hatte einige neue Pigmentflecke !!!! Es tut mir leid u ich schäme mich fast dafür , aber ich würde lügen wenn ich was anderes berichten würde !!!! Ich hätte die MAX auch gerne so toll gefunden wie Ihr hier alle aber leider hat sie irgendwas gegen mich.
    warscheinlich bin ich zu verwöhnt durch die koreanische Pflege die ich eigentlich nur an mein Gesicht lasse. Ich find die SÜD-Koreaner sind uns Meilensteine voraus was Hautpflege betrifft.
    Ich werde die MAX nicht verwerfen sondern an Tagen nutzen an denen es nicht mehr so warm ist und vorwiegend im Hals u Dekolteebereich. Ins gesicht werde ich sie warscheinlich nicht mehr lassen.
    Aber der Versuch war es Wert und nun weiß ich einmal mehr wie gut es meine Haut doch hat mit einfachem Zink, meinem Himmbeerkernöl und meiner koreanischen Pflege.
    Ich wünsche euch einen schönen Abendund das Eincremen nicht vergessen…….Morgen 36Grad und 12 Stunden Sonnenscheindauer !!!!!

    August 12, 2015 at 7:20 pm
    • ReplyPetra

      Noch schnell einen Nachtrag : könnte es sein das der , für mich, völlig unzureichende Sonnenschutz durch die MAX daran liegt , daß sie vielleicht doch nicht wasserfest ist ????? Ich war ja nur 2 stunden in der sonne aber viel mit dem gesicht im wasser ?????

      August 12, 2015 at 7:39 pm
      • Replyskincareinspirations

        Liebe Petra, hab besten Dank für den ausführlichen Bericht. Zu dem Öl: Auf die “SPF”-Werte darf man sich darauf absolut nicht verlassen. Das ist ein Myth. Aber das tust Du ja nicht. Die Bioderma ist Wasser resistent. Die Bezeichnung wasserfest darf man in der EU und USA etc. nicht nutzen (in Asien ja). Nachdem Du gebadet hast, solltest Du genauso viel von der Creme ohnehin auftragen – spätestens 40 Minuten nachher. War das der Fall? Hast Du sie noch mal benutzt? Wenn ja, bleib bei Deiner Zinksalbe. Doch erklären könnte ich mir das nicht. :/

        August 12, 2015 at 9:42 pm
  • ReplyGesicht ist weg. Weißes Gespenst. Oh Mammamia? Frag bitte Pia! | SkinCareInspirations

    […] Sonnencreme eines anderen, getönten Sonnenschutzproduktes – z.B. Bioderma Max getönte Creme (Review), Dr. Schramek Optimum Protection Cream […]

    August 16, 2015 at 9:45 pm
  • ReplyChristina

    Hallo Pia!
    Super toller Blog und sehr informativ! Bin seit einiger Zeit dem Skincare-Fieber verfallen und da ist natürlich Sonnenschutz eines der wichtigsten Themen 😉 Habe aber leider super ölige Haut und da usr noch schwieriger einen Sonnenschutz zu finden, der einen hohen UVA-Schutz hat und trotzdem nicht total reichhaltig ist… Hast du denn schon mal die Bioderma Max 50+ Sonnenmilch probiert? Ist die reichhaltiger oder weniger reichhaltiger als die Creme? LG Christina

    August 20, 2015 at 11:00 am
    • ReplyNagellack-Junkie

      Das würde mich auch sehr interessieren 🙂 Zumindest die Zusammensetzung von Creme und Milch scheint ja relativ ähnlich zu sein?

      Liebe Grüße
      Isabel

      August 22, 2015 at 1:45 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Christina, hallo Isabel, ja die Milch habe ich hier im Schrank. Man könnte meinen, da sie leichter ist als eine Creme, da Milch schließlich ziemlich flüssig ist, nicht war? 😉 Dem ist leider nicht so. Die Milch ist super fettig und sogar auf Kinderhaut zieht das Zeug nicht ein. Die Creme ist schon wesentlicher besser in diesem Kontext. Falls Dir diese zu reichhaltig ist, misch mal etwas von LRP Anthelios Gel-Creme rein. Dadurch wird das Ganze matter und zieht besser ein! Dazu habe ich in der Rubrik: skincare-Sonnenschutz einen Artikel geschrieben.
      Liebe Grüße und eine gute Woche, Pia

      August 24, 2015 at 12:26 pm
      • ReplyNagellack-Junkie

        Vielen Dank für deine Antwort, Pia! Dann bleibe ich in jedem Fall lieber bei der Creme.

        Liebe Grüße
        Isabel

        August 24, 2015 at 12:33 pm
        • Replyskincareinspirations

          Vielleicht wird im nächsten Jahr etwas Neues, Tolles auf den Mark kommen! Die Kosmetikfirmen wissen um die Präferenzen der Kunden und versuchen, möglichst leichte Texturen mit hohen PPD-Werten herzustellen. Wir werden noch die Zeiten erleben, wo sich der Sonnenschutz wie nichts auf der Haut anfühlen wird. Das kann ich Dir (fast) versprechen! :-)) Danke, Isabel!

          August 24, 2015 at 1:01 pm
          • Christina

            Vielen Dank für die Antwort! 🙂 Dann ist die Milch wohl nichts für mich… Ja, ich warte auch af die perfekte Konsistenz mit perfektem PPD! 😉

            August 27, 2015 at 1:10 pm
      • ReplyV.

        Hola!
        Neues Jahr, neuer Sommer. Der Post ist schon ein Jahr alt, aber dachte, ich kommentier trotzdem mal.
        Ich weiß nicht, ob sie die Formulierung nicht geändert haben, aber ich bin von Bioderma Photoderm Max Creme auf Bioderma Photoderm Max Milch umgestiegen, und finde die Milch so viel besser! Tatsächlich finde ich die Creme im Vergleich deutlich fettiger und weißstichiger. Dagegen zieht die Milch zügig ein, glänzt definitiv weniger, klebt auch viel weniger und hinterlässt sichtbar weniger weiße Schlieren – z.B. um die Nasenflügel, in den Augenbrauen, oder wo sich beim Auftragen sonst was ansammelt. Und ja, bis auf zwei oder drei Inhaltsstoffe sind sich Creme als auch Milch nahezu identisch in der Formulierung. Noch dazu enthält die Milch 100 ml statt wie die Creme nur 40 ml und kostete mich gerade mal n Euro mehr.
        Vielleicht guckst du dir die (neue) Milch noch mal an oder vergleichst die Liste der Inhaltsstoffen mit deiner alten Milch? Wäre interessant zu wissen, ob wir von derselben Formulierung reden.

        May 12, 2016 at 5:47 pm
        • ReplySkincareInspirations

          Hallo, die “alte” Milch ist längst im Müll. Aber ich finde es sehr interessant, was Du beschreibst. Vielleicht komme ich auch eine Probe. Besten Dank für den Tipp! 🙂

          May 17, 2016 at 2:17 pm
  • ReplyMaria Katharina

    Hallo Pia! Danke für deinen Artikel. Ich hatte die Creme letztes Mal in der Hand und habe die Inhaltstoffe fotografiert, um sie zu Hause zu “übersetzen”. Jetzt, wo ich sehe, dass sie deinen Segen hat, kann sie getrost bei mir einziehen 🙂 Ich liebe deinen Blog.
    Ich habe dutzende von Sonnnecremes ausprobiert über die Jahre, und kann bisher nur wenige weiterempfehlen. Die Menturn Sun bears strong super plus (angenehme Textur, ohne Alkohol und günstig – 2,88 Dollar über Rakuten) . Und bei sehr starker Sonne die “No Sun” von Esthederm (allerdings nur für blasse Haut, und sie muss sorgfältig und pingelig eingearbeitet werden, sonst lässt sie einen aussehen wie eine Wasserleiche mit kreideweißen Augenbrauen). Probiere gerade das Mermaid Skingel UV von Canmake aus (auch über rakuten, link über ratzilla), kann darüber nach zwei Tagen aber noch nichts sagen. Eine Freundin von mir hat Probleme mit Pigmentflecken (Melasma) auf dem Gesicht, die recht dunkel und groß sind, und sie schwört auf die Wirksamkeit der Actinica Lotion von Galderma. Ich mag die Textur, bin mir aber nicht sicher, was die Verlässlichkeit des Schutzes anbelangt, weil nach Stiftung Warentest der UVA-Schutz nicht zufriedenstellend sei. Kennst du diese Sonnencreme? (Ingrédients :Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Ethylhexyl Triazone, Isoamyl p-Methoxycinnamate, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Methylene bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Propylparaben, Methylparaben, Excipiens)
    Auf der Verpackpackung ist weder ein Lichtschutzfaktor angegeben, noch UVA-Werte. Nur die Worte “Sehr hoher UVB- und UVA-Schutz”.
    Liebe Grüße,
    Maria

    September 12, 2015 at 12:57 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Maria, danke für die Benennung von einigen Sonnenschutzmitteln, von denen ich noch nicht gehört haben (und von den Bezugsquellen!). Ja, Actinica ist definitiv verlässlich! Kannst Du von Deiner Freundin vielleicht ein Sample bekommen? Sonst kann man es einfach bei Actinica anfordern und es dann kostenlos zugeschickt bekommen. Die vollständige INCI-Liste habe ich bereits von dem Kundenservice erhalten und den Blogpost dazu schon sogar geschrieben. Wenn Du magst, kann ich es Ende dieser Woche freischalten. Das Produkt ist wasserresistent und in meinen Augen tatsächlich effizient; die Textur ist aber nicht die leichteste!

      September 15, 2015 at 9:02 pm
      • ReplyKaria Katharina

        Oh vielen, vielen Dank! Habe gerade deinen Beitrag über die Actinica Sonnencreme gelesen. Ich wusste gar nicht, dass da Alkohol drin ist?! Wie dreist von Galderma, das nicht zu erwähnen. Ich kann übrigens das Mermaid Skin Gel UV von Canmake weiterempfehlen, und ein weiteres Produkt aus Japan, das Orezo face protect uv, auch über rakuten, und natürlich ohne Alkohol. Etwas reichhaltiger von der Kosistenz als das Gel, aber im Winter sehr angenehm. Leider geben die Japaner keine genauen UVA-Schutzwerte an, außer den ++++. Aber das sind das wenigestens mindestens 16. So werde ich wohl bei Bioderma bleiben und auf die Vorfreude pingeligst verpackte Pakate aus Japan zu erhalten verzichten 🙂 Liebe Grüße, Maria

        October 4, 2015 at 2:42 am
  • ReplyFILORGA UV Defence – “der” Sonnenschutz für Herbst und Winter? | SkinCareInspirations

    […] einzustufen. Die Creme ist zwar nicht wasserresistent; beim starken Schwitzen ist eher Daylong oder Bioderma zu empfehlen. Dennoch fungieren die in dem Produkt enthaltenen Silikone und Polymere ebenfalls als […]

    September 25, 2015 at 11:02 pm
  • Replykatja

    Hallo Pia!

    Würdest du sagen, dass die normale Bioderma Photoderm Max Creme der getönten von der Textur/dem Einziehen/dem Hautgefühl usw. ähnelt? Ich hab’ die getönte Creme zuhause, normalerweise benutze ich sie nur, um das Weißeln der Bioderma Photoderm Milch ein wenig auszugleichen, jetzt hab’ ich sie aber versuchshalber mal für’s ganze Gesicht benutzt. Ich seh’ zwar aus, als hätte ich ‘ne Schlammpackung drauf, aber rein vom Hautgefühl her und auch was Glanz usw. angeht find’ ich sie eigentlich ganz angenehm. Wenn die ungetönte Creme da ähnlich wäre, würde ich sie vielleicht doch mal ausprobieren (ich war bis jetzt immer ein wenig zu geizig, aber die Milch nervt mich im Moment doch ein wenig). Vielen lieben Dank! Ich finde deinen Blog wirklich super, bin so froh, ihn gefunden zu haben!

    October 27, 2015 at 11:52 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Katja, ja, die beiden haben dieselbe Textur und ziehen vergleichsweise schnell ein. Die normale Version weißelt ein bisschen; nach einigen Minuten (30) normalisiert sich jedoch die Hautfarbe. Im Moment habe ich nur die Reste der Creme. Muss mir wieder eine neue Tube zulegen. 🙂

      October 28, 2015 at 11:06 pm
      • Replykatja

        Vielen Dank! Das klingt ja ziemlich gut. Die getönte finde ich von der Textur schon mal auf jeden Fall besser als die Milch, nur ist die Tönung bei mir leider einfach viel zu dunkel und hellt auch nicht stark genug auf, als dass ich sie so allein benutzen könnte. Ich hab’ mir jetzt mal die ungetönte Version bestellt und bin ganz gespannt. 🙂

        October 30, 2015 at 11:45 pm
  • ReplySkincare+Makeup – zum Verschenken und Verkaufen | SkincareInspirations

    […] ich im Moment entweder Bioderma oder Filorga nutze, sind die Cremes seit Sommer gar nicht mehr in Verwendung. Und zwei davon sitzen […]

    December 5, 2015 at 9:02 pm
  • Replymarieschindler

    Hallo Pia, ich habe das Bioderma Photoderm Max 50+ Ultra Fluid, das sich von den INCIS her kaum von der Creme unterscheidet – ist das nun genau so gut und einfach weniger pflegender…?
    Hier die Inhaltsstoffe:

    WATER (AQUA), DICAPRYLYL CARBONATE, OCTOCRYLENE, METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL, BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE, BIS-THYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE, CYCLOMETHICONE, C20-22 ALKYL PHOSPHATE, GLYCERYL STEARATE, PEG-100 STEARATE, ECTOIN, MANNITOL, XYLITOL, RHAMNOSE, FRUCTOOLIGOSACCHARIDES, LAMINARIA OCHROLEUCA EXTRACT, C20-22 ALCOHOLS, DECYL GLUCOSIDE, PENTYLENE GLYCOL, HYDROXYETHYL ACRYLATE/SODIUM ACRYLOYLDIMETHYLTAURATE COPOLYMER,XANTHAN GUM, PROPYLENE GLYCOL, CITRIC ACID, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, DISODIUM EDTA, SODIUM HYDROXIDE, CHLORPHENESIN, PHENOXYETHANOL.

    Liebe Grüße,
    eine grübelnde Marie

    January 31, 2016 at 5:47 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Marie, danke für die Frage. Dieses Ultra Fluid ist nicht als Ultra Light zu verstehen, sondern als Ultra Fettig! Leider ist das Fluid unmöglich und wenn überhaupt für jemanden, dann für extrem trockene Haut im Winter geeignet. Die Bioderma MAX Creme ist 1.000 Mal besser bzw leichter. Hier habe ich das kurz erwähnt: https://skincareinspirations.com/2015/06/26/meine-bioderma-sammlung/
      Ich würde mich eigentlich freuen, wenn sich hier jemand melden würde, der das Fluid mag und weiter empfehlen kann.
      Das Fluid hast Du dir noch nicht gekauft, oder?
      Viele Grüße, Pia!

      February 4, 2016 at 11:06 am
      • Replymarieschindler

        Hey Pia, doch doch, ich habe das Fluid zu Hause und auch schon zur Hälfte aufgebraucht. 🙂 Gerade gestern kam allerdings das Päckchen mit der Creme, da ich beiden gerne miteinander vergleichen möchte.

        Ich mag das Fluid sehr gerne, weil ich Neurodermitis habe. Kurz nach dem Auftragen ist es fettig, aber binnen fünf Minuten zieht es bei mir rückstandslos (!) ein. Aber du hast schon recht – jedem empfehlen würde ich es nicht. Wer aber wie ich teilweise unter trockenen Stellen leidet, der wird damit gut klar kommen!

        Mich hatte nur interessiert, ob der SPF des ein oder anderen Produkts irgendwie besser oder schlechter ist – aber das scheint glaube ich nicht der Fall zu sein.

        Danke für deine ausführliche Antwort!
        Liebe Grüße,
        Marie

        February 4, 2016 at 11:26 am
        • Replyskincareinspirations

          Danke Dir. Das ist ein wichtiger Hinweis, der auch anderen helfen kann. Nein, die unterscheiden sich, was Inhaltsstoffe angeht, nicht. Beide sind sehr ähnlich formuliert und das Entscheidende bei der Auswahl ist in der Tat die Konsistenz. Im Sommer werde ich noch mal nachhaken, ob das Fluid weiterhin gut anzieht. Das hat mich jetzt neugierig gemacht! 🙂
          Viele Grüße, liebe Marie! Pia

          February 4, 2016 at 12:42 pm
  • ReplyNeska

    Hallo, ich wollte Dir mitteilen dass ich Deinen Blog ganz toll finde. Nachdem ich meine letzte Pflegeserie beendet habe, bin ich nun (wieder) bei Paula gelandet, u.a. bei ihrem Clinical Retinol. Ebenso habe ich mir Produkte von Teoxane gegönnt. Ich habe mich lange mit Sonnenschutz beschäftigt, das hatte ich irgendwie gar nicht richtig im Focus (peinlich eigentlich wenn man auf Anti Aging achtet…) Ich gehe zwar nie in die Sonne, aber Schäden durch UVA hatte ich so noch nicht auf dem Zettel. Ich bin nun auch bei der Bioderma Photoderm Max 50 Creme gelandet und finde sie bislang ganz toll. Sonnenschutz ist ein schwieriges Thema (oxidativen Stress auslösende Filter, …) aber ich glaube, der Bioderma Creme kann man vertrauen. 🙂 Danke für den tollen Blog und mach weiter so!!

    February 29, 2016 at 8:09 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Neska, zunächst einmal herzlich willkommen hier! Ich werde mich freuen, wenn Du auf dem Blog ein paar gute Tipps findest. Auch die Kommentare zu lesen, lohnt sich immer; da dort viele wertvolle Ratschläge und Empfehlungen zu finden sind.
      Wenn Dir die Bioderma Creme im Winter zusagt, solltest Du damit auch im Sommer zufrieden sein. Das ist bis dato tatsächlich der beste Sonnenschutz für die Sommermonate, die ich getestet habe. Falls Du die Möglichkeit hast, teste mal auch die AR von Bioderma – sehr leicht getönt; ähnliche Textur… die mag ich auch sehr gerne!
      Und keine Sorge, ich habe mir den ersten vernünftigen Sonnenschutz für den täglichen Gebrauch mit etwa 34 Jahren oder so gekauft… 🙂 Viele liebe Grüße, Pia

      March 4, 2016 at 11:55 pm
      • ReplyNeska

        Hallo Pia, danke für deine Antwort. Ich habe die AKN mal auf meine Liste gesetzt, ebenso wie die Daylong Face, die bei deinem Test auch gut abgeschnitten hat. Das ist ja das gute am hohen Verbrauch vom Sonnenschutz, dass man weiter probieren kann 🙂 Die Photoderm Max (ungetönt) gefällt mir bis dato echt gut, ist allerdings auch etwas heavy, da man ja auch nicht zu dünn auftragen soll. Ich habe “zufällig” auch noch die getönte Photoderm Max (Amazon hat mir die falsche geschickt) da, hier habe ich das Gefühl, die kriecht etwas in die Augen (habe Kontaktlinsen). Werde das aber weiter beobachten-ich habe meine gesamte Pflege auf einmal geändert, so dass es evtl auch etwas anderes sein kann. Viele Grüße:)

        March 6, 2016 at 1:21 pm
        • ReplySkincareInspirations

          Hallo Neska, bei längeren und sonnigen Tagen ist die Photoderm Creme MAX wieder “in”. Neulich trage ich alle meinen Cremes mit befeuchteten Händen auf feuchtetes Gesicht aufund arbeite diese noch zusätzlich mit (nochmal) befeuchteten Fingern ein. So ziehen die Präparate viel besser ein! Probier das mal!

          March 20, 2016 at 3:11 am
  • ReplyNora

    Liebe Pia,
    nach dutzenden von Versuchen bin ich endlich einigermaßen zufrieden.
    Ich benütze am Morgen nach dem Waschen zuerst ein Vitamin C Serum. Dann PC’s Resist Ultralight Antioxidant Serum. Wenn das eingezogen ist, besprühe ich Gesicht, Hals und Hände mit einem Thermalwasserspray und trage dann sofort die Bioderma Max Creme auf (ca 1,2 g für Gesicht und Hals). Nach 20 Minuten ist die Creme gut eingezogen und hinterlässt nur einen leichten Film. Das Hautgefühl ist sehr angenehm.
    Die AK getönte Sonnencreme zieht nicht so gut ein. Das Photoderm Fluid geht gar nicht.
    Ich wünsche dir frohe Osterfeiertage und freue mich auf deinen nächsten Beitrag.
    LG Nora

    March 25, 2016 at 10:42 am
    • ReplyNora

      Habe inzwischen auch noch die Bioderma Photoderm Spot 50+ getestet. Sie enthält auch noch einen Wirkstoff gegen Pigmentflecken. Auch die zieht bei mir sehr gut ein und hinterlässt eine weiche, zarte Haut.

      March 31, 2016 at 8:44 am
      • ReplySkincareInspirations

        Liebe Nora, besten Dank für Deine Rückmeldung. Die Spot fand ich zwar angenehm cremig, aber einen Tick zu reichhaltig. Angeblich ist auch die Cicabio sehr nett…. 🙂

        April 3, 2016 at 9:21 am
    • ReplySkincareInspirations

      Ein Hoch auf die Bioderma Photoderm Creme! 🙂

      April 3, 2016 at 11:11 am
  • Reply5 Tipps für den ultimativen Sonnenschutz* - The Makeup Jungle

    […] ich über Skincareinspirations aufmerksam geworden bin (ihre ausführliche Review dazu findest Du hier). Und das bringt mich auch schon zu Punkt […]

    July 19, 2016 at 8:52 pm
  • Reply[Sonnenschutz Übersicht + Inci-Check]: Garnier Ambre Solaire - Polished with love

    […] Wunschliste, als Körpersonnenschutz, steht aktuell die Photoderm Max von Bioderma (Pia zeigt hier die fürs Gesicht) ganz weit oben! Welchen Sonnenschutz könnt ihr empfehlen? Weitere tolle […]

    August 27, 2016 at 8:33 pm
  • Leave a Reply

    You may also like