Sonnenschutz – kurzer Tipp für eine ölige und Mischhaut

Posted in Sonnenschutz
Anthelios_Bioderma

Hallo Ihr Lieben,

heute kommt ein kurzer Sonnenschutz-Tipp von mir. Davon habe ich bereits auf Instagram berichtet. Viele von uns, die eine ölige bzw. eine Mischhaut haben, sind dauernd auf der Suche nach einem geeigneten Sonnenschutz, der photostabile Filter hätte und wasserresistent wäre. Die meines Erachtens besten Sonnenschutzcremes werden derzeit von Bioderma und Daylong hergestellt. Doch in beiden Fällen sind die Sonnenschutzpräparate mit einer hohen Schutzfähigkeit recht reichhaltig, um nicht zu sagen fettig und unangenehm auf der Haut.

Der Tipp von mir heißt: La Roche Posay Anthelios Dry Touch Gel-Creem/Mattierende Sonnenschutz Gel-Creme SPF 50+ / PPD 31. Dass die Creme ein absoluter Flop ist, habe ich bereits vor ca. einem Jahr in einem Beitrag über die Anthelios-Produkte berichtet. In diesem Beitrag findet Ihr auch eine ausführliche Beschreibung der mattierenden Gel-Creme.

Weiterhin bin ich der Meinung, dass das Produkt allein eine absolute Katastrophe ist. Wird davon jedoch eine kleine Menge in Deine reichhaltige Sonnenschutzcreme gemischt, wird die Konsistenz sofort matter und das Ganze zieht tausend Mal schneller ein.Anthelios_Bioderma


Wie viel von dem Anthelios Produkt genommen werden soll, bzw. wie die Proportionen zwischen der reichhaltigeren Creme und Anthelios aussehen sollten, ist eine Test- und Übungssache. Je öliger die Haut, desto mehr Anthelios. Doch je mehr Anthelios, desto mehr Krümmeln-Potenzial. Da muss man aufpassen und unterschiedliche Kombinationen ausprobieren.

Ich habe den Trick bislang gerne in der Kombination von Antehlios und Bioderma Ultra Fluid (PPD 40!) angewandt. Es funktioniert prima. Heute habe ich meine Daylong extreme SPF50+ mit etwas Athelios gemischt – die Mischung zog rasch ein. Ich war total begeistert und dachte, dass ich das mit Euch noch schnell teilen möchte. Das Wochenende soll nämlich ziemlich warm werden! Und ein super schönes Wetter geht leider oft mit einer Frustration über den langsam oder gar nicht einziehenden Sonnenschutz einher. Kennt Ihr das? 🙂

Bin gespannt, was Ihr dazu sagt! Noch weitere Sonnenschutz-Tipps von Euch? Bitte!

PS. Der Tipp ist nicht nur für Mischhäute. Auch Menschen mit einer normalen und leicht trockenen Haut haben im Hochsommer die oben beschriebenen Probleme mit einem photostabilen wasserresistenten Sonnenschutzprodukt. In fast jeder Apo bekommt Ihr eine Probe von der Anthelios Gel-Creme! Probiert doch mal am Samstag die Mischerei aus!

Falls Ihr keine Probe braucht, sondern das Ding unbedingt so schnell wie möglich in der Hand haben möchtet, könnt Ihr es in jeder online Apo oder bei Amazon* bestellen. Ein Kauf durch den Amazon-Link würde dem Blog (sehr) geringerweise zu Gute kommen.

Btw, die Biotherm Dry Touch Creme hat eine sehr ähnliche Konsistenz und auch keinen Alkohol denat. Allerdings enthält sie Bestandteile von ätherischen Ölen, die eventuell reizend sein können.

Viele liebe Abendgrüße

Eure Pia

*Affiliate Link

Previous Post Next Post

24 Comments

  • Replycemre

    Hallo Pia,
    die Idee hatte ich auch schon, habe sie mit der Innisfree Eco Safety gemischt (80/20). Aber beide benutzen ja andere Filter also die LRP chemische und die Innisfree mineralische.. können da Probleme auftreten? Liebe Grüße!

    June 4, 2015 at 11:39 pm
  • Replyaxara09

    Ich mach es bereits! Anthelios plus bioderma, funktioniert ganz gut. Danke für den tollen tipp! Manchmal nehme ich trotzdem noch den clinique city block. Da ich mich sonst nicht schminke, gleicht dieser doch noch gut aus. AOX sind auch enthalten 🙂 Hyaloron-produkte nehme ich jetzt nicht mehr vor sonnenschutz – abrollen vorprogrammiert!
    Eine schicke Kopfbedeckung möchte ich mir auch noch zulegen, mal sehen, ob ich fündig werde! 🙂

    June 5, 2015 at 8:29 am
    • Replyaxara09

      Achso ja, für die Augen nehm ich den daylong stick, da mir die anthelios- creme in den Augen weh tut.
      Liebe grüße!

      June 5, 2015 at 8:40 am
      • Replyskincareinspirations

        Den Stick habe ich auch. Die Frage ist nach der Auftragsmenge. Ein Mal drüber zu fahren reicht nicht aus. Also, wie soll man den Stick bitte schön auftragen? Bin grad beim Grübeln. 🙂

        June 5, 2015 at 12:05 pm
        • Replyaxara09

          Also ich grapsche mit sauberen finger rein und hol mir insgesamt so zwei mal eine reiskorngröße raus. Ob ich damit den lsf erreiche, ist fraglich, ja!

          June 5, 2015 at 12:16 pm
          • skincareinspirations

            Hm, ich muss darüber nachdenken. Das ist allerdings eine bessere Methode, als mit dem Stick zwei Mal rüber fahren (was ich irgendwo gelesen habe)…

            June 5, 2015 at 12:18 pm
    • Replyskincareinspirations

      Die Verbindung zwischen Abrollen und Hylauron ist mir noch nicht aufgefallen. Danke! 🙂 Viele meiner Kopfbedeckungen kommen von C&A – gute Auswahl und recht günstig. 🙂

      June 5, 2015 at 12:01 pm
      • Replyaxara09

        C&A ich kommeeeeee!

        June 6, 2015 at 2:02 pm
  • ReplyJulia

    Gute Idee 🙂 Momentan mische ich das Dry Touch Gel mit meiner Sensitive Tagescreme von Eucerin (1 TL Dry Touch mit einem Tröpfchen Feuchtigkeitscreme)- hast du das schonmal probiert?

    June 5, 2015 at 3:35 pm
    • Replyskincareinspirations

      Nein. Ich mische nur Sonnenschutzcremes miteinander, um die Schutzwirkung nicht zu beeinträchtigen. Es sei denn, die Eucerin Creme hat einen Lichtschutzfaktor? :)) Eine gute Nacht!

      June 6, 2015 at 11:50 pm
  • ReplyBea

    Wirklich ein toller Tipp. Ich verwende vzur Zeit die Eucerin Creme mit SPF 50. Aber ich finde sie grausam. Sie ist zwar matt, riecht aber furchtbar und brennt sobald man in Augennähe kommt in den Augen. Ich habe mir nun den Missha Sun Blocker bestellt. Ich bin gespannt. Aber deinen Vorschlag werde ich wohl auch mal testen.

    Liebst, BEA von http://www.beautymeetscoco.blogspot.de

    June 6, 2015 at 10:44 am
  • ReplyMartina

    Gute Idee. Ich habe die Creme von Biotherm ( dachte, sie wäre etwas angenehmer im Auftrag als die entsprechende von LRP ) , aber solo ist sie doch ziemlich grauslich. Ich will als nächstes auch entweder die Daylong oder die Bioderma testen und dann evtl. auch ein Mischexperiment durchführen;). Wir waren jetzt 8 Tage wandern mit den Kindern bei strahlendem Sonnenschein und großer Hitze und meine Skinceuticals 50 hat mich gut geschützt; allerdings habe ich richtig trockene Stellen am Kinn / Wange bekommen und meine Haut ist etwas gereizter als normal. Für jeden Tag während des Sommerurlaubs wird sie dann wohl nicht so gut geeignet sein; die Suche geht also weiter… Aber bis Anfang August ist ja noch ein bisschen Zeit. Für meine Jungs hatte ich ja die Daylong 50 Kinder- super. Sie waren gut geschützt. Und sie zieht einfach toll schnell ein.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du noch ein paar Sonnenschutzprodukte vorstellen könntest? Hast Du vielleicht auch ein paar Tipps für ” Jeden- Tag- Schutz ” mit Faktor ca. 30 ?
    Liebe Grüße, Martina

    June 7, 2015 at 9:34 am
    • Replyskincareinspirations

      Yep. Bioderma AKN Fluid SPF 30, Daylong Ultra Face SPF 25. Beide Reviews kommen bald! 🙂
      Die Daylong Creme kannst Du aber ruhig selbst nutzen. Oder ist sie Dir zu reichhaltig?

      June 7, 2015 at 10:36 pm
      • ReplyMartina

        Danke, Pia, für die Tipps. Kommt alles in mein Notizbuch! Da ich ja von meiner skinceuticals 50 nach mehrtägiger Anwendung Austrocknung meiner Haut bemerkt habe, suche ich doch wieder eine 50 er Creme für Urlaub / Gebirge oder Meer.
        Kennst Du zufällig auch die Bioderma AR ( getönt)? Sie soll ja toll sein.
        Ansonsten werde ich Dein Mischexperiment starten. Irgendwie mag ich getönten Sonnenschutz nicht so; habe den mineralischen von Skinceuticals ( 50) und die Vichy BB Sonnencreme, aber bei der erforderlichen Auftragsmenge sieht das dann immer nicht mehr gut aus. Ob die Bioderma AR da wirklich besser ist?

        June 8, 2015 at 11:37 am
        • Replyskincareinspirations

          Die Bioderma AR hatte ich noch nicht. Auf Instagram berichten die Leute allerdings nur Positives…
          Bioderma Spot soll auch nicht so fettig wie das Ultra Fluid sein. Hast Du nicht etwa eine Apo in der Nähe, die Bioderma verkauft? Da kommt man sicherlich auf Proben.
          Ansonsten Daylong extreme SPF 50 – für einen Urlaub in Gebirge oder am Meer ideal.

          June 9, 2015 at 9:25 pm
  • ReplyBioderma PhotoDerm AKN-Fluid Mat SPF 30 – leichter und sehr guter Sonnenschutz! | SkinCareInspirations

    […] Das AKN-Fluid gehört zu den wenigen wasserfesten Sonnenschutzpräparaten, die Misch- und eventuell öligen Häuten empfohlen werden können. Die Konsistenz ist leicht-cremig und zieht recht schnell ein. Im Hochsommer kann aber auch das AKN Fluid etwas Fettfilm auf der Haut hinterlassen (ich hatte eine Tube bereits im letzten Sommer ausprobiert). Doch trotzdem ist das die leichteste Creme von allen Bioderma PhotoDerm-Produkten. Sollte aber auch die Creme etwas zu reichhaltig sein, mischt es doch mit der mattierenden Anthelios Gel-Creme von La Roche Posay. Diese Version ist vor allem öligen Häuten zu empfehlen, denn Anthelios wirkt in der Tat sehr mattierend (s. dazu diesen Beitrag). […]

    June 14, 2015 at 8:58 am
  • ReplyDaylong: Extreme Lotion SPF 50+ / Perfekt für den Urlaub | SkinCareInspirations

    […] 1) Auf jeden Fall kommt die Anthelios Dry Touch Gel-Creme SPF 50+ / PPD 31 mit. Allein zu tragen ist die Creme ein Albtraum, selbst wenn man es vorsichtig schichtet, – über den Grund dafür könnt Ihr in diesem Beitrag lesen. Doch gemischt mit anderen Sonnenschutzprodukten kann man dadurch eine deutlich leichtere Textur hinbekommen, die den Bedürfnissen von Misch- und öligen Häuten entspricht. Genauer: Wird die Anthelios Creme zu Hälfte oder zu einem geringeren Teil (je nach Hauttyp) mit einer anderen Sonnenschutzcreme gemischt, die deutlich reichhaltiger ist (die meisten auf dem Markt), kann hierdurch eine relativ leichte Mixtur hergestellt werden. Eine gute Mischoption ist z.B. Anthelios Dry Touch plus das Ultra Fluid von Bioderma. Bioderma hat ausgezeichnete Sonnenschutzprodukte. Leider sind die meisten sehr reichhaltig und liegen schwer auf der Haut (wasserfest). Eine Review-Reihe zu Bioderma-PhotoDerm werde ich Euch noch in diesem Sommer anbieten! Mehr zu meiner Begeisterung über das Mischen von diversen Sonnenschutzprodukten könnt Ihr in diesem Blogbeitrag lesen. […]

    June 21, 2015 at 7:32 pm
  • ReplyRama

    Auf diesen Tip habe ich gewartet. Vielen Dank! Seit einem knappen Jahr habe ich 5 verschiedene SPF Tagescremes von Paula’s Choice getestet und war mit keiner wirklich glücklich. Aufgrund der vielen Antioxidantien und anderer guten Inhaltsstoffe habe ich mich aber trotzdem für die PC Moisture Boost entschieden, welche ich seit einigen Monaten verwende. Diese schützt gut, befeuchtet auch ausreichend und reizt nicht. Aber ich glänze schon am Mittag wie eine Ölsardine. Mit etwas LRP 50+ mattierende Gelcreme darunter gemischt habe ich nun die perfekte kosmetisch elegante Lösung mit etwas verbessertem UVA Schutz. Die LRP habe ich auch “solo” probiert: Wirklich matt aber für meine Haut viel zu austrocknend und halt wie alle LRP oder Avène Cremes einfach viel zu wenig gute Anti-Ageing-Wirkstoffe enthalten. Werde demnächst die Bioderma Produkte probieren, die Du hier empfohlen hast.

    July 2, 2015 at 8:09 pm
  • ReplyBioderma Photoderm MAX Creme – *mein* Sonnenschutz! | SkinCareInspirations

    […] (dann bittet sich an, etwas von dem Anthelios mattierenden Gel-Creme unterzumischen – s. hier). Eine normale Haut wird sich mit der Konsistenz schnell abfinden, da die Vorteile die Nachteile […]

    July 4, 2015 at 12:40 pm
  • ReplyNora

    Liebe Pia,
    da ich zufällig, unter gefühlten 100 anderen, die beiden Sonnencremes zuhause hatte, und weder mit dem Bioderma Fluid, noch mit dem LRP Anthelios Gel zufrieden war, habe ich deinen Trick ausprobiert und die beiden gemischt. Gleich nach dem Auftragen glänzte das Gesicht zwar wie eine Speckschwarte, aber nach ca. 20 Minuten und etwas abtupfen mit einem Kosmetiktuch, war das Ergebnis super. Das Auftragen von Sonnencreme in der erforderlichen Menge ist der Pflegeschritt, den ich morgens wenigsten mag. Genauer gesagt: ich hasse ihn!
    Vielen Dank für den Tipp. Jetzt müssen die beiden Doch nicht zu Handcremes degradiert werden.
    Liebe Grüße Nora

    February 13, 2016 at 10:21 am
  • ReplyFanny-Maria

    Vielen lieben Dank für den Tipp – habe den Post erst jetzt gesehen! Du bist super!! 🙂

    March 14, 2016 at 6:50 pm
  • ReplyFanny-Maria

    Liebe Pia,

    Was meinst du, kann man – nachdem man lange genug gewartet hat, um den Sonnenschutz einziehen zu lassen (ich warte immer so 30 min.) – den überschüssigen Glanz einer fettigen Sonnencreme auch mit *Löschpapier* abtupfen (guter Tipp übrigens: preisgünstiges blotting paper!! :D), oder verringert das den Schutz?

    Ein schönes Wochenende 🙂

    April 23, 2016 at 8:31 am
  • Leave a Reply

    You may also like