Paula’s Choice Sonnenschutz im Vergleich

1 PC CLEAR Ultra Light SPF 30 final

Hallo meine Lieben, neulich gab es 20% Off für alle Produkte von Paula’s Choice und wie ich auf Instagram beobachten konnte, haben viele dabei auch Paula’s Choice Sonnenschutz bestellt. Da ich einige davon bereits ausprobiert habe, wollte ich Euch heute eine geballte Review dazu anbieten. Ihr werdet gleich sehen, dass ich allen unten genannten Sonnenschutzpräparaten eher ablehnend gegenüber stehe.

Kurioserweise hat mir das PC-Team vor ein paar Wochen eine Kooperation in Form von Affiliate Links angeboten. Diese soll wie folgt funktionieren: Falls ich einen Link zu einem PC Produkt in einem speziellen Programm generiere, Ihr darauf klickt UND das Produkt kauft, wird mir davon eine kleine Provision gutgeschrieben. (Ob sich mal daraus ausreichend Geld für ein neues Serum bzw. eine gute Feuchtigkeitscreme ergibt, sei dahin gestellt.) Hinter einem solchen Link würde dann ein Sternchen* gesetzt, das unter dem Beitrag als “Affiliate Link” benannt werden würde. Will ich das? Brauche ich das? Nun, warum nicht? Die kluge Ulli schrieb mir vor kurzem in diesem Kontext einen wichtigen Satz: “INCI lügen ja nicht.” Und meine Meinung zur Pflege kennt Ihr ja inzwischen ohnehin. Ob Ihr nach den Reviews direkt von hier auf die PC-Homepege klicken oder diese durch den Umweg in separatem Tab abrufen, ist vollkommen Euch überlassen. Soviel zu Affiliate Links.

Nun, schade für mich, aber in Bezug auf die unteren Produkte werde ich wohl nicht sogar die kleinste Provision bekommen, da ich alle, wie soeben erwähnt, gleich schlecht finde. 🙂 Das Sternchen-Machen habe ich mir also gespart. Und unten könnt Ihr lesen, warum:


CLEAR ULTRA LIGHT DAILY MATTIFYING FLUID SPF 30+

Wie gespannt war ich auf das CLEAR: Ultra Light Daily Mattifying Fluid SPF 30 von Paula’s Choice (klick)! Klar, beinhaltet es kein Tinosorb, da dies in den USA noch nicht zugelassen wurde, doch der Sonnenschutz in der Creme ist stabil und für Winter- bzw. Frühlingsmonate ausreichend. Zwar habe ich meinen Holy Grail unter den Sonnenschutzprodukten mit Tinosorb S für den Winter vor kurzem gefunden (wahrscheinlich nur vorübergehend; Nachtrag: ja, vorübergehend, da die Haut danach doch etwas zu klebrig ist) – Eucerin DermoPurifyer SPF 30 (Review hier) – , doch eine “ultra leichte” Konsistenz einer PC-Creme musste ich unbedingt ausprobieren.

Wie gut, dass ich nur eine Probe bestellt habe!Paulas Choice Sonnenschutz CLEAR Ultra Light SPF 30

Zunächst einmal ist die Creme zwar dünnflüssig, aber nicht ultra leicht! Dafür ist der Glycerin-Anteil (um 6%) zu hoch! Ultra-leicht ist Avene Hydrance Legere UV SPF 20 (Review hier). Sogar die oben erwähnte Eucerin-Creme hat eine leichtere Konsistenz und zieht schneller in die Haut ein als das neue PC Ultra Light Fluid. Klar: trägt man davon nur eine dünne Schicht auf, wird das Fluid auch schnell in die Haut einziehen. Wenn Du aber einen Teelöffel mit dem Fluid füllst und die Menge dann aufträgst – na, was passiert dann? Dann läufst Du mit einem glänzenden Gesicht etliche Minuten lang durch die Gegend. Die Konsistenz erinnert mich an das Bioderma PhotoDerm Max Fluid SPF 50, falls es jemand von Euch ausprobiert hat: im Winter geht’s noch; im Sommer überhaupt nicht mehr. Die Creme zieht einfach nicht ein, sondern schwimmt auf dem Gesicht fröhlich vor sich hin! Na, Dankeschön. Das Paula’s Choice Sonnenschutz Fluid ist zwar nicht so fettig wie Bioderma Max, dennoch fühlt es sich auf der Haut trotz Silica nicht gerade leicht.

Der zweite Minuspunkt ist der Geruch… ein typischer Geruch von allen Paula’s Choice Sonnenschutz Produkten  (s. unten), die ich bisher ausprobiert habe! Nicht nur ist er stark und grauenhaft, sondern verfliegt überhaupt nicht! Einmal aufgetragen – immer für die Nase präsent. Ich habe die Probe zwei Mal benutzt – und nie wieder! Aber… erinnert Ihr Euch an meine Review zu der Resist Super-Light Tagescreme LSF 30 von Paula’s Choice (HIER)? Da bezog sich eine meiner Hauptbeschwerden ebenfalls auf den Geruch. Doch andere Bloggers haben es anders gesehen und gute Reviews über die Creme geschrieben. Geruchspräferenzen bzw.-abneigungen sind wohl hoch individuelle Sachen.

Zu dem Ultra Light Daily Mattifying Fluid SPF 30 habe ich auch einen positiven Beitrag gefunden (genauer genommen eine Anmerkung), und zwar bei SheLynx hier, die es als “großartig” bezeichnet. Sie wäre dann wohl eine weitere Ansprechpartnerin in der Sache, falls Ihr Kaufbedenken habt.

Mein Vorschlag lautet: Eine Probe bestellen und ausprobieren. Warum? Weil dieser Paula’s Choice Sonnenschutz im Vergleich zu anderen Tagespflegeprodukten mit SPF gute bis sehr gute Inhaltsstoffe enthält, wie etwa eine ordentliche Menge von Vitamin E und den Grünen Tee. Und weil sie unparfümiert ist. Sollten Euch weder die Konsistenz noch der Geruch stören, wäre die Creme womöglich auch keine schlechte Entscheidung. Doch ein Sonnenschutzprodukt mit Tinosob S und M finde ich weiterhin weitaus überlegend, wenn es beim Kauf eines Pflegeproduktes in erster Linie um den Sonnenschutz geht…


RESIST ANTI-AGING TAGESLOTION LSF 50

Nachdem ich die obige Review geschrieben habe, habe ich gestern eine Probe von einem anderen, neuen und ebenfalls für ölige und Mischhäute bestimmten Paula’s Choice Sonnenschutz ausprobiert: RESIST ANTI-AGING TAGESLOTION LSF 50 (klick). Und wisst Ihr was? Würde mir jemand beide Cremes ohne Verpackung vorlegen, könnte ich sie nicht voneinander unterscheiden: Dieselbe Konsistenz, derselbe Geruch. Ein Blick auf die INCI und die Welt wurde wieder verständlich: In beiden Produkten sind die INCI identisch! Beide kosten 32,90€ für 60ml.RESIST daily mattyfying fluid CLEAR Paula's Choice Sonnenschutz

Zum Testzweck habe ich heute auf meine rechte Gesichtshälfte die PC Tageslotion aufgetragen und auf die linke die Clinique Superdefense SPF 20 für TROCKENE HAUT (wohl gemerkt). Und? Nach fünft Minuten Wartezeit konnte ich im Spiegel keinen Unterschied zwischen den beiden Gesichtshälften wahrnehmen – beide waren leicht glänzend; die rechte Seite war keineswegs mattiert.

Sowohl die Beschreibung der Tageslotion als auch das Fazit fallen somit genauso aus wie oben bei dem Clear Fluid. Die Frage ist nur, warum Paula’s Choice denselben Inhalt in zwei unterschiedliche Flaschen reintut und sie dazu noch unterschiedlich beschreibt: Das eine soll ja anti-Pickel, und das andere anti-aging sein… Really?

Laut PC’s Homepage sollte das CLEAR FLUID folgende Eigenschaften haben:

  • “Wahrhaft schwereloser Sonnenschutz, ideal für fettige Haut, die zu Unreinheiten neigt
  • Verhindert Falten und hält überschüssiges Fett in Grenzen
  • Wasserleichte Konsistenz mit langanhaltendem mattem Finish”
  • 100% frei von Duft- und Farbstoffen

Die RESIST Tageslotion hingegen

  • “bietet schwerelosen breitbandigen Sonnenschutz
  • beugt Alterungserscheinungen wie Falten und braunen Flecken vor
  • verkleinert Poren und regt die Kollagenproduktion an”

Wenn Ihr Euch für ein der beiden Produkte entscheiden solltet, dann eher für die Tageslotion, da ein höherer Sonnenschutzfilter…

–> Eine Review zu der RESIST Tageslotion SPF 50 findet Ihr bei Gwen (hier). Sie scheint mit dem Produkt auch nicht unbedingt zu Recht zu kommen. Ob das an ihrer trockenen Haut liegt? Wer weiß… Interessanterweise gab es wohl noch vor einiger Zeit auf der PC Homepage die folgende Information, die auch von Gwen zitiert wird: “Hinweis: Unser Resist Youth-Extending Daily mattifying Fluid SPF 50 hat die identische Zusammensetzung wie das Clear Ultra-Light Daily Mattifying Fluid SPF 30+. Das Produkt unterscheidet sich nur durch die Verpackung, den Sonnenschutzfaktor und die Positionierung innerhalb der Resist Serie”. Diese Info konnte ich nicht mehr finden. Habe ich sie übersehen?

Nachtrag: Ich habe vergessen, hinzuzufügen, dass ich zwei Proben von der Creme für Euch habe! Meldet Euch, falls gefällig, in den Kommentaren! 🙂


SKIN BALANCING, MOISTURE BOOST & HYDRALIGHT

Zum Schluß möchte ich kurz drei andere Paula’s Choice Sonnenschutz Produkte erwähnen, da ich dafür keine separaten Beiträge plane. Ursprünglich wollte ich nur die zwei obigen Cremes vorstellen. Da ich aber die drei anderen immer noch rum liegen habe und endlich mal wegwerfen möchte, hier meine stark zusammengefasste Erfahrung hierzu:

  • HYDRALIGHT SHINE-FREE DAILY MINERAL COMPLEX WITH SPF 30 WITH ANTIOXIDANTS (klick)
  • MOISTURE BOOST DAILY RESTORING COMPLEX WITH SPF 30 (klick)
  • SKIN BALANCING ULTRA-SHEER DAILY DEFENSE SPF 30 (klick)Paula's Choice Sonnenschutz

Alle drei haben fast exakt denselben furchtbaren Geruch. Alle drei habe ich wegen dem Geruch und der Konsistenz nach einer kurzen Anwendungszeit nicht mehr benutzt.

Bitte bemerkt, dass ich Sonnenschutzprodukte erst dann + beschreibe, nachdem eine ordentliche Menge davon aufgetragen wurde! Von einer Tagescreme mit SPF sollet Ihr nämlich doppelt bis dreifache Menge nehmen im Vergleich zu einer Feuchtigkeitscreme ohne Sonnenschutz! Und das macht schon einen gewaltigen Unterschied bezüglich des Verhaltens und Aussehens einer Creme auf dem Gesicht.

Die Hydralight Shine Free Creme basiert auf relativ kleinen Mengen von Zinkoxide und Titandioxid als (mineralische) Sonnenschutzfaktoren und bietet in meinen Augen keinen ausreichend Sonnenschutz während warmer Sommermonate. Die Konsistenz ist nicht leicht, sondern eher fest, und es dauert schon ein wenig, bis die Creme vollständig eingezogen ist. Dannach wird das Gesicht allerdings mattiert.

Die Moisture Boost-Creme hat mich sehr enttäuscht, da ich mir darin eine gute Verbindung von einer vernünftigen Feuchtigkeitspflege und einem Sonnenschutz versprach. Doch für meine normale Haut ist sie zu reichhaltig. Eher eignet sie sich für einen trockenen Hauttyp (besonders im Sommer).

Und zum Schluß ein paar Worte zu der Skin Balancing Version, die – wie Hydralight – für fettige/Mischhäute bestimmt ist; jedoch auf chemischen Sonnenschutzfiltern basiert Auch wenn deren Konsistenz etwas leichter ist als die von Hydralight, ist die Creme ebenfalls nicht leicht bzw. hinterlässt einen unschönen Glanz auf dem Gesicht.

Alle drei Paula’s Choice Sonnenschutz Produkte haben gute Inhaltsstoffe und wie bei PC üblich kein Parfüm oder Alkohol. Insofern sind sie “an sich” empfehlenswert. In den Sommermonaten kommen sie jedoch für Outdoors nicht in Frage, da keine davon wasserresistent ist. Bestell doch bitte eine Probe, bevor Du dich für einen Kauf entscheidest! Der Geruch kann (für die Creme) tödlich werden. 🙂

Ach ja, da gibt es noch die RESIST CELLULAR DEFENSE DAILY MOISTURIZER WITH SPF 25 & ANTIOXIDANTS (klick), zu welcher meine Meinung schon mal erfragt wurde. Sie basiert ausschließlich auf Titandioxid als Sonnenschutzfilter, das nicht das gesamte UVA-Spektrum abdeckt und die Creme somit nicht gerade als anti-aging-Mittel zu verstehen ist. Die Formulierungslogik von dem PC Team hinter der Creme kann ich nicht nachvollziehen. Benutzen würde ich sie sicherlich nicht, da mir meine Sonnenschutzcreme insbesondere einen guten UV-Schutz bieten soll.


Paula’s Choice Sonnenschutz im Vergleich – mein Fazit

Sorry Paula, dass ich viele deine Sonnenschutzprodukte in einem nicht gerade positiven Licht dargestellt habe. Doch mir sagen sie leider nicht zu. Solltet Ihr dazu eine andere Meinung haben, schreib das bitte anderen Lesern zu Gute in den Kommentaren.  Vielleicht entwickelt sich daraus ein Austausch, wovon auch andere profitieren werden! Danke!

Falls Ihr mehr über die Auswirkung von Sonnenstrahlen auf unsere Haut und über die unterschiedlichen Sonnenschutzfilter erfahren möchtet, geht doch bitte zu dieser dreiteiligen Beitragsreihe zum Sonnenschutz rüber.

Eure Pia <3

Previous Post Next Post

54 Comments

  • ReplyMelanie

    Hallo Pia,

    bin bei fast allen Cremes deiner Meinung, ausser die Hydralight die geht noch. Nicht überragend gut, aber in Ordnung. Ich habe auch irgendwo gelesen, dass die Clear und die Resist gleich sind, nur unterschiedliche Verpackung. Am schrecklichsten fand ich die Skin balancing. Stinkt nach Sonnencreme und meine Augen haben nur noch geträhnt. Meine heiliger Gral momentan ist die getönte. Drunter nehme ich noch die Avene Hydrance legere UV.

    Mit den Links finde ich vollkommen in Ordnung und sogar gut. Wenn ich Zukunft was auf der deutschen Seite bestelle, nehme ich gerne deine Links.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Melanie

    April 24, 2015 at 1:17 pm
    • Replyskincareinspirations

      Ach, ist die PC Resist Light Dein Holy Grail? Und nicht Innisfree? Warum denn? Beschreib den Unterschied das bitte! Danke! :))

      May 2, 2015 at 11:47 am
      • ReplyMelanie

        Jetzt erst dein Kommentar gesehen. Ja die Resist ist leichter und die Tönung gefällt mir gut. Gleicht ein gaanz klein bisschen aus. Hab mir heute die Bioderma Akn geholt. Grade mal ausprobiert. Vom Auftrag und Finish schon mal sehr gut.

        May 4, 2015 at 7:45 pm
  • ReplyGinni

    Ich habe jetzt mit der reichhaltigeren Variante der Tagescreme mit Sonnenschutz von Kimberly Sayer meinen Favoriten für dieses Jahr gefunden. Sonnenschutzprodukte von PC kenne ich noch nicht. Früher habe ich immer sehr gerne die Avene Hydrance Legere UV SPF 20 benutzt, die war auch toll (aber leider keine NK).

    April 24, 2015 at 1:37 pm
    • Replyskincareinspirations

      Von Kimberly Sayer hab ich schon mal gehört und sogar eine Antwort auf meine Frage nach der Menge von Zinkoxid bekommen… Dies muss ich mal herausgaben. Es war nicht schlecht. Aber auch nicht nano. Weißelt die Creme nicht allzu stark auf dem Gesicht? Hast Du eine Mischhaut? Danke, Ginni!

      May 2, 2015 at 11:46 am
  • ReplyNagellack-Junkie

    Ich fand die Hydralight Tagespflege hinsichtlich Auftrag/Konsistenz gar nicht so schlecht, aber leider musste ich feststellen, dass mir hiervon ununterbrochen die Nase läuft :/ Den Geruch mag ich im Übrigen auch nicht gerne.

    Aktuell bin ich mit der Eucerin Feuchtigkeitpflege mit LSF ziemlich zufrieden. Ich hatte davor auch das Bioderma Photoderm Ultra-Fluid und war doch etwas erschrocken von dem Glanz – selbst auf eher trockener Haut…

    Liebe Grüße
    Isabel

    April 24, 2015 at 2:44 pm
    • Replyskincareinspirations

      Ja, das Ultra Fluid von Bioderma glänzt sehr abschreckend, Isabel. Die Bioderma PhotoDerm AKN-Version ist hingegen fast matt – zumindest außerhalb der heißen Sommerzeit. Vielleicht probiert Du demnächst AKN?

      May 2, 2015 at 11:44 am
  • Replymithautundhaaren

    Ich kann mich deiner Meinung anschließen, was die Resist Lotion angeht. Bei mir hat sie zudem in den Augen gebrannt, obwohl ich die Partie ausspare. Teste grade Paulas Sonnencreme für den Körper (orange Tube), mal schauen wie die sich macht.
    Das war mal wieder ein toller Beitrag von dir 🙂
    LG, Kiki

    April 24, 2015 at 2:31 pm
    • Replyskincareinspirations

      Danke Kiki, melde Dich mal zurück, ob Dir die Körper-Sonnencreme zusagt! Bis dahin sonnige Grüße, Pia

      May 2, 2015 at 11:44 am
  • Replyshelynx

    Ich habe das Clear und das Resist beide probiert und bin mit dem Resist wirklich extrem zufrieden… Ich bemerke keinen negativen Geruch, es ist die erste Sonnencreme (außer Eucerin Fluid & Kimberly Sayers), die mich nicht glänzen machen und ich finde den 50er Sonnenschutz es durchaus wert, dass ich eher das Resist als das Clear kaufe 🙂 Ich bin vollständig zufrieden…

    April 24, 2015 at 2:56 pm
    • Replyskincareinspirations

      Danke für Deine Rückmeldung. So unterschiedlich sind unsere Präferenzen und Wahrnehmungen, wenn wir ja beide eine Mischhaut haben! Viele sonnige Grüße, Pia

      May 2, 2015 at 11:42 am
  • ReplyFanny

    Wieder mal ein super Bericht liebe Pia! Ich muss sagen, dass ich bisher mit fast jedem Paula Sonnenschutz klargekommen bin – im Sommer. Im November letzten Jahres bekam ich auf einmal im Gesicht furchtbar schuppige Stellen, hauptsächlich auf der Nase, mit keiner noch so reichhaltigen Pflege waren die wegzubekommen und ich war schon sehr verzweifelt. Ich habe Unmengen probiert, bis ich meinem Mann die Hydralight vererbt habe und er (sehr robuste Männerhaut, verträgt alles!) auf einmal ebenfalls diese Schuppen um die Nase bekommen hat! Da war ich baff. Seitdem habe ich Paula komplett abgesetzt und meine Haut ist zum Glück wieder normal, hat aber lange gebraucht bis sie sich erholt hat. Letzten Sommer war die Resist Super-Light allerdings mein Holy Grail, sie hat super schön mattiert. Ich traue mich trotzdem irgendwie nicht mehr ran, egal aus welcher Serie – und ich hab schon einige durch. Witzigerweise ziehen alle Paula-SPF´s bei mir supergut ein – aber sie trocknen eben scheinbar auch zu arg aus. Ich bin noch nicht ganz dahinter gekommen, woran es genau liegt… Mensch so ein Mist. LG Fanny

    April 24, 2015 at 3:58 pm
    • Replyskincareinspirations

      So hast Du Deinen Mann womöglich effizient von der Verwendung jeglicher Hautpflege abgeschreckt, was? Eigentlich sollten die PC SS die Haut nicht austrocknen; Du hast sie nicht direkt auf das nackte Gesicht aufgetragen, oder? Aber auch wenn ja, sollte das als legitim gelegen, denn das Resist Light ist ja schließlich eine Tagespflege. Doch ohne Feuchtigkeit unter einem SS geht leider nichts… Trägst Du ein Serum unter dem Clarins-Ding? Viele Grüße liebe Fanny.

      May 2, 2015 at 11:40 am
      • ReplyFanny

        Oh nein nein, er ist ein eitler Mensch und nutzt brav jeden Tag SPF + Abends Pflege. 😉 Doch, habe sie alleine aufgetragen, manchmal mit Serum drunter (verschiedene ). Was meinst du mit Clarins? Ich nutze Sonnenschutz höchstens mit Serum drunter, weil meine Haut sonst in Fett schwimmt. Habe herausgefunden, dass ich eine trockene Fetthaut habe. Sachen gibts!

        May 2, 2015 at 11:52 am
        • Replyskincareinspirations

          Ach Quatsch, das war doch Clinique. Trockene Fetthaut – und nicht feuchtigkeitsarme Fetthaut meinst Du? Meine zweite Hälfte trägt nichts – gar nichts – aus das Gesicht auf. Er wäscht es mit einem Duschgel und fertig. HA!

          May 2, 2015 at 11:56 am
          • Fanny

            Ach so 😉 Unter Clinique trage ich gar nichts, manchmal Clinique Turnaround. Ist alleine sehr feuchtigkeitsspendend finde ich. Habe mir jetzt aber doch nochmal Bioderma AKN nachgekauft und überraschenderweise sagt es mir mehr zu als letztes Jahr. Leider trotzdem nicht wirklich mattierend. Ja, ich meine trockene Fetthaut. Ist ein ganz schöner Balanceakt zwischen zuviel und zuwenig Pflege. Produkte explizit für Mischhaut gehen meist gar nicht. Fett ist zuviel. 🙁

            May 2, 2015 at 12:04 pm
  • ReplyHello Starfish!

    Pia, dein Beitrag ist so herrlich differenziert, es gefällt mir super, wie du umschreibst, warum du nicht angetan bist, ohne die Produkte aber mies zu machen oder anderen auszurede. Danke!
    Meins waren die zwei Tagescremes mit SPF von Paula auch nicht. Ich hatte den Moisture Boost und den blauen Resist mit rein physikalischem Filter (ist das der mit SPF 25? ich weiß es nicht mehr). Bei mir haben sie in den Augen gebrannt, wo sie schön zuverlässig hingekrochen sind und das ist ein K.O.-Kriterium bei mir.
    Was die Auftragsmenge angeht, habe ich heute mein Gesicht vermessen und bin zu dem Schluss gekommen, dass mir etwa ein Gramm SPF reicht. Das nimmt mir schonmal gedanklichen Stress weg, wie ich so unglaublich viel Creme in mein Gesicht schlichten muss. Vielleicht würden auch die Paula-SPFs unter diesem Gesichtspunkt etwas anders abschneiden? An dem mangelnden stabilen Breitbandfilter ändert sich dadurch aber ja leider nichts. 🙁

    Sonnige Grüße
    Kathrin

    April 24, 2015 at 4:11 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Starfish, ich hab inzwischen Gewissensbisse, dass ich sowenig auf Deinem Blog kommentiere… Danke für Dein Feedback. Du musst bitte unbedingt einen Blogpost zur Ausmessung des Gesichtes in Bezug auf die Auftragsmenge von SS verfassen. Bitte!

      May 2, 2015 at 11:37 am
  • Replyder-blasse-schimmer (@Shelynx)

    Im Nachtrag fällt mir noch etwas ein:Es ist tatsächlich bei einigen Inhaltsstoffen inzwischen so, dass sie sowohl bei Anti-ging als auch bei Unreinheiten helfen, was ich ENORM tröstlich finde, da ich in die Kombi-Zielgruppe falle… Retinol ist eines davon (gut… oben nicht enthalten), aber dennoch besitzen auch manche Antioxidntien entzündungshemmende Eigenschaften oder haben Auswirkungen auf Hautverfärbungen wie eben auch Pickelmale oder ähnliches… Ich finde es bei PC eigentlich sogar sehr gut, dass sie dasselbe Produkt in unterschiedlichen Serien verkaufen und transparent machen (es gibt einige davon), weil beide Zielgruppe ohne Verwirrung und zu viel Recherche (will ja leider nicht jeder) zum passenden Produkt finden. Da sie es transparent machen, finde ich das eigentlich ziemlich bedacht und sehe den Nachteil eher auf ihrer Seite durch die zweifache Verpackung.

    Ganz liebe Grüße und liebe Gedanken!

    April 24, 2015 at 6:34 pm
    • Replyskincareinspirations

      Das ist eine gute und sehr wahrscheinliche Erklärung der PC Strategie, Shelynx. 🙂

      May 2, 2015 at 11:35 am
  • Replymaegwin01

    Was für ein toller Bericht, das Lesen hat mir richtig Spaß gemacht!

    Den eigentümlichen Geruch habe ich auch wahrgenommen, aber ich empfinde ihn überhaupt nicht als unangenehm. Er ist ungewöhnlich, ich bringe ihn nicht mit Kosmetik in Verbindung (ich weiß nicht, an was er mich erinnert). Er stört mich nicht, 1-2 Minuten nach dem Auftragen merke ich nichts mehr davon. So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein.
    Ich kenne nur das Resist-Fluid und liebe es sehr. Ich habe Mischhaut, mit ziemlich fettigen Stellen und ich habe bisher noch kein Produkt gefunden, welches meine Stirn so gut mattiert wie dieses. Meine Haut ist den ganzen Tag matt und die trockenen Stellen spannen nicht.

    Übrigens finde ich Affiliate Links überhaupt nicht verwerflich. Wenn sie gekennzeichnet sind, kann jeder selbst entscheiden, ob er sie anklicken möchte oder nicht.

    Schönes Wochenende!

    April 24, 2015 at 8:57 pm
    • Replyskincareinspirations

      Danke meine Liebe, ich freue mich immer, wenn jemanden der gerade benutzte SPF zusagt. 🙂 Manchmal ist es auch so, dass Menschen mit augenscheinlich sehr ähnlichem Hauttyp unterschiedliche Cremes-Strukturen mögen und diese sich auch obendrauf unterschiedlich verhalten. Viele Samstagsgrüße, Pia

      May 2, 2015 at 11:35 am
  • ReplyStephie

    Hallo Pia,

    die Geruchsabneigung, die du beschreibst, kenne ich auch. Deshalb mag ich viele Sonnencremes nicht. Mir ging es bei ein paar der Paula’s Choice Produkte auch so (Resist Tageslotion mit SPF 30 und die Handcreme mit SPF 30), das Daily Mattifying Fluid hingegen finde ich sehr gut in Bezug auf den Duft. Nach meinem Empfinden iecht es nur recht leicht und der Duft verfliegt. Alles andere möchte ich mir auch nicht auftragen. Entgegen deiner Meinung finde ich das Fluid richtig toll, da schwimmt nix weg, es klebt nicht, richtig mattieren tut es auch bei mir nicht, das stimmt. Mein Make-Up hält jedoch gut den ganzen Tag darauf und da habe ich dann schon das Gefühl, dass ich weniger schnell glänze. Welche Creme ich noch sehr mag mit geringerem Lichtschutz und ebenfalls hoher Leichtigkeit ist die Avène Antirougeurs Emulsion.

    Schau mal, hier steht das mit der identischen Zusammensetzung unter den FAQs: http://www.paulaschoice.de/clear-ultra-light-daily-mattifying-fluid-spf-30.html
    “Gibt es noch ein anderes Produkt von Paula’s Choice, das vergleichbar ist mit dem Clear Ultra-Light Daily Mattifying Fluid SPF 30+?
    Unser Clear Ultra-Light Daily Mattifying Fluid SPF 30+ hat die identische Zusammensetzung wie das Resist Youth-Extending Daily Mattifying Fluid. Das Produkt unterscheidet sich nur durch die Verpackung, den Sonnenschutzfaktor und die Positionierung innerhalb der Clear Serie.”

    Viele Grüße
    Stephie

    April 24, 2015 at 10:36 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Stephie, danke für das Herausfinden des Zitats bei PC. Gut, dass sie das klar macht. Avène Antirougeurs Emulsion kenne ich nicht. Hast Du eigentlich eine Mischhaut??

      May 2, 2015 at 11:32 am
  • ReplyMartina

    Ich habe Deinen Blog leider erst Anfang der Woche entdeckt- und war sehr beeindruckt. Es macht sehr viel Spaß, bei Dir zu lesen und ich habe außerordentlich viel gelernt.
    Vorallem von Sonnenschutz bin ich ziemlich besessen und seit Jahren auf der Suche; besonders da ich AHA/ BHA etc. regelmäßig verwende.
    Anfang des Jahres habe ich auch PC entdeckt- bis heute sehr glücklich mit einigen Produkten. Meine schwierige Mischhaut ist so viel schöner geworden.
    In voller Euphorie habe ich mir auch gleich vier verschiedene Sonnenprodukte gekauft; mit heutigem Wissen, besonders auch nach Lektüre Deiner Empfehlungen, würde ich zwei davon wohl nicht mehr kaufen ( obwohl ich die Hydralight SPF 30 und die in der orangenen Tube sehr mag was Auftrag und Konsistenz anbelangt- so schön kühlend und geschmeidig ; auch kann ich keinen Geruch feststellen, der mich stören würde.) Aber ich teile und verstehe Deine Bedenken hinsichtlich Filterqualität und UVA- Schutz und würde beiden an einem Tag im Freien ( Wandern oder Freibad mit den Kindern zum Beispiel, an Tagen also, an denen ich stundenlang draußen in der Sonne bin ) nicht trauen. Für solche ” Notfallsituationen” ( ich meide sonst eher die Sonne) habe ich lange LRP oder auch Lancaster benutzt und mir jetzt auf Deinen Rat hin eine Tube Skinceuticals 50 bestellt und hoffe, sie schützt mich dann genauso gut. Beide erstgenannten Cremes von PC vertrage ich aber problemlos und trage sie gern ( kein Augenbrennen/ Tränen / Austrocknung/ Pickel), die Hydralight weißelt leider doch mehr als gedacht.
    Zwei Cremes von PC haben mir aber bei zwei ” Problemen” aus der Patsche geholfen und daher bin ich sehr dankbar, sie entdeckt zu haben:
    1. Endlich eine Augenpflege mit ein bisschen Lichtschutz ( Resist Cellular Defense SPF 25), die ich als einzige Creme von vielen getesteten super direkt am Auge vertrage.
    2. Endlich eine Creme mit LSF, die ich als Grundlage für meine Foundations benutzen kann ( Resist Youth- Ext. Fluid SPF 50). Supertoll, zieht bei mir sofort ein, keine Unverträglichkeiten und kein Glänzen. Sonst habe ich immer große Probleme gehabt, Sonnencremes als Make- up – Grundlage zu nehmen ( Krümel, fleckiger Auftrag, Speckglanz); diese hier funktioniert wie eine leichte Tagescreme- eine für mich ideale Grundlage!
    Viele liebe Grüße und Danke für all Deine Anregungen!!
    Martina

    April 24, 2015 at 11:35 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Martina, soeben habe ich Dir unter einem anderen Blogpost geantwortet. Hier danke ich Dir nur herzlich für Deine netten Worte und freue mich sehr, dass sich Deine Haut jetzt viel besser fühlt! Viele entspannte Grüße, Pia

      May 2, 2015 at 11:31 am
  • Replytinted ivory (@tinted_ivory)

    Oh ja, ich würde gern die RESIST ANTI-AGING TAGESLOTION LSF 50 testen, da ich bei der letzten PC Bestellung das total vergesen habe. Viel recherchiert, viel gelesen darüber und dann doch verschwitzt.

    Identische INCIs… finde ich ein bisschen strange bei einem so konsequenten Konzept wie bei PC.

    April 24, 2015 at 10:38 pm
    • Replyskincareinspirations

      Das Pröbchen wir Dir noch heute zugeschickt! Die Adresse finde ich vermutlich unter Deinem Impressum :)) Liebe Samstagsgrüße, Pia

      May 2, 2015 at 11:27 am
  • Replyshalelyhamburg

    Ich habe nur persönliche Erfahrung mit der CLEAR ULTRA-LIGHT DAILY MATTIFYING FLUID SPF 30+. Und dann stimme ich dir völlig zu. Mit dem Geruch bin ich gerade noch klar gekommen. Nicht toll, aber für mich noch erträglich. ABER das Fluid ist auf keinen Fall für meine ölige Haut geeignet. Ich habe geglänzt wie eine Speckschwarte und das Fluid ist auch nicht eingezogen. Auch ein abtupfen mit einem Kleenex hat nichts gebracht. Die Haut blieb regelrecht klebrig. Für mich wirklich nicht zu benutzen.
    Ganz liebe Grüße

    April 25, 2015 at 3:36 am
  • Replystrawberrymouse

    Über Affilate-Links habe ich mir in letzter Zeit auch Gedanken gemacht. Gesponsorte Posts kommen für mich nicht in Frage, PR-Samples sind so eine Sache – nehme ich lieber nicht an, nur wenn mir die INCIS wirklich zusagen…witzigerweise erscheinen mir dazu Affilate-Links “so gar nicht schlimm” 😉

    Ich muss sagen, dass bei mir noch keine angeblich mattierende Creme mit LSF zu diesem Ergebnis geführt hat. Ich glänze immer irgendwie, trotz trockener Haut. Ein nicht so toller Duft, würde mich auch nicht stören.

    Ich benutze die Tagescreme mit LSF 30 aus der Recovery-Serie für trockene Haut und liebe sie. Ich bevorzuge mineralische Filter, habe bei NK aber immer das Problem, dass ich das Zinkoxid nicht gut vertrage und das Hautgefühl nicht so toll ist. Hier ist zwar Silikon enthalten, auf das ich normalerweise der Umwelt zuliebe, verzichte, hier bewährt sich das allerdings sehr.

    April 25, 2015 at 10:59 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Ü30! Zunächst einmal muss ich unbedingt einen Besuch bei Dir erstatten und schauen, wer sich da unter Strawberry Mouse versteckt!!
      Dass Du die Recovery Creme magst, ist prima! Man sollte den SPF morgens mit Freude auftragen.
      Bist Du sicher, dass Du kein Zinkoxid verträgst? Passierte das bei vielen auf ZO basierenden Cremes??

      May 2, 2015 at 11:26 am
  • ReplyRabea

    Hallo Pia,
    wenn Affilate-Links so toll erklärt und gekennzeichnet sind, und die Review ehrlich erscheint, dann würde ich sie sogar anklicken. 🙂
    Toll gemacht!!
    Schade, dass Paula keine so gute Sonnenpflege zu haben scheint. Mich stören vor allem die Filter. Wenn Paula mit Tinosorb arbeiten könnte…
    Ich hatte mal die Extra-Non Greasy SPF50, war im Winter von der Konsistenz her auch sehr zufrieden, jedoch hat sie auf der Haut etwas gebrannt.

    April 25, 2015 at 8:57 pm
    • Replyskincareinspirations

      Viele Leser erzählen von brennender Haut nach dem Auftrag von PC-Produkten. Das ist schon echt seltsam. Aber wie gesagt, vermeidet man ihre Sonnenschutzpräparate, ist alles gut. 🙂 Danke für Deine Unterstützung, Rabea! Hab ein tolles WE, Pia

      May 2, 2015 at 11:22 am
  • Replyulli ks

    Liebe Pia!

    Wie ich in meiner Standpauke 😉 per Mail schon geschreiben habe, sehe ich überhaupt keinen Grund, weshalb du keine Kooperationen eingehen solltest. Egal ob mit PC oder anderen Firmen. Ich bin mir sicher, dass du extrem genau sortieren wirst, mit wem und unter welchen Bedingungen du dich auf einen Deal einlässt.

    Übrigens habe ich in dem Fall “INCIS lügen nicht” Shenja von INCIpedia zitiert. Sie hat genau diesen Satz in einem Kommentar zu deinem Post über die Verantwortung als Bloggerin geschrieben 😉
    https://skincareinspirations.com/2015/03/28/online-produktreviews-beeinflussen-immer-mehr-das-kaufentscheidung/

    Ich finde es gut, dass du kritisch bist und bleibst und dann ist es eben auch so, dass eine ganze Reihe der sonst von dir für gut befundenen PC Produkte nicht so toll abschneiden 🙂

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    April 25, 2015 at 9:50 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Ulli, danke für Deine Unterstützung in dieser Sache. Ich habe neulich wiederum zwei Kooperationsangebote ablehnt. Das macht mich gar nicht traurig. 🙂 Meine Links zu PC habe ich inzwischen eingefügt und entsprechend gekennzeichnet. Mal schauen, wozu das Ganze gut ist. 🙂 LG, Deine Pia

      May 2, 2015 at 11:21 am
  • Replygwenhwyfar10

    Liebe Pia, danke fürs Verlinken! Ich habe mir das Resist Fluid PSF 50 während der Shopping Week nachgekauft da ich damit wirklich gut klar komme. Ich kann es auf meiner Haut auch ganz gut schichten ohne mich wie eine Speckschwarze zu fühlen. Bezüglich INCI, ist es nicht das Optimum das war mir bewusst und im Winter war es mir nicht pflegend genug. Momentan ist es allerdings kein Problem und ausreichend wenn ich mein Resist Gesichtswasser drunter trage.
    Auf Instagram hatten wir neulich über die Maßangabe mit dem Teelöffel philosophiert, da Hello Starfish die Fläche des Gesichts berechnet hatte und nur auf die Halbe Menge kam.

    Langfristig gesehen werde ich mich nochmal nach einem Sonnenschutz mit besserem UVA Schutz umsehen – die von Agata neulich beschriebene Sonnencreme habe ich auch noch daheim – letzten Sommer verwendet. Ich muss sie mal gemeinsam mit den anderen Produkten aus dem letzten Jahr ausgraben.

    April 28, 2015 at 8:07 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Gwen 🙂 <3,
      Schau mal, die Resist SPF 50 zieht bei Dir gut ein; Du hast aber eine trockene Haut. Und das kann den Unterschied ausmachen, da es auf meiner Haut fröhlich vor sich hin schwimmt.
      Was die Auftragsmenge vom Sonnenschutz anbelangt, so beschäftigt mich die Frage auch schon seit einiger Zeit. Bis ich zu irgendeinem Ergebnis komme, klatsche ich immer ziemlich viel drauf. 🙂
      Was Agata vorgestellt hat, weiß ich nicht. Ich habe da unter einem Beitrag sogar kommentiert, kann mich an das Produkt aber nicht erinnern. Es hat aber bestimmt gute INCI. Muss mal schauen… Ich grüße Dich lieb und Aufbrauchen ist immer eine gute Sache! :)) Pia

      May 2, 2015 at 11:17 am
  • ReplyAnonymous

    Gibt es eine Unterschied zwischen einer trockenen und feuchtigkeitsarmen Fetthaut?

    June 12, 2015 at 12:03 pm
  • ReplyRama

    Dieser Vergleich ist wirklich sehr gut. Mit den PC SPF Tagescremes habe ich zwar nicht die exakt gleichen Erfahrungen gemacht aber ich gehe mit Pia einig, dass keine einzige PC Tagescreme wirklich perfekt ist. Dass einige stark nach “altmodischen” Sonnencremes riechen, ist mir zum Beispiel egal. Das Problem mit den PC Cremes ist aber, dass sie entweder zu stark austrocknen oder aber das Gesicht mit einem glänzenden Film zuschmieren. Alle PC Cremes mit mineralischen Filtern spenden null Feuchtigkeit. Wer sehr fettige Haut hat, könnte vielleicht mit der Hydralight glücklich werden. Die ist schön matt und nicht so klebrig und “silikonig” wie die getönte Resist Super Light. Ich habe trockene Mischhaut und die einzige PC SPF Tagescreme, die mich nicht austrocknet ist die Moisture Boost mit chemischen Filtern. Zu Beginn sieht die Haut damit schön “dewy” aus aber nach drei Stunden fange ich dann doch an zu glänzen und fühle mich wie mit einer Paste eingeschmiert. Die Skin Recovery (die reichhaltigste Variante von PC) hat mineralische Filter. Sie ist super mild und sogar leicht mattierend. Spätestens am Nachmittag ist aber nix mehr von der Feuchtigkeit zu spüren und die Mineralfilter fangen an, den letzten Tropfen Feuchtigkeit aus der Haut rauszusaugen.

    Inzwischen habe ich zu den PC Produkten eine Hassliebe entwickelt. Wie die Meisten bin ich wohl wegen der wirklich tollen Peelings auf diese Marke aufmerksam geworden. Die ganze Story über die Produkte von PC und die vielen wirklich sehr einleuchtenden Infos, welche PC zum Thema Hautpflege vermittelt, haben mich glauben lassen, dass jedes Produkt von PC einfach unschlagbar gut sein muss. Man will diese Produkte einfach lieben (tolle Wirkstoffe haben sie ja wirklich). Ich habe mich fast durch das ganze Sortiment gekauft – immer in der Hoffnung, endlich die absolut perfekten Produkt für meine gesamte Hautpflege zu finden. Fest steht jetzt, dass die Tagescremes leider nichts sind. Die Peelings sind super aber man sollte sie zurückhaltend einsetzen (auf keinen Fall so häufig, wie von Paula empfohlen). Toll sind die Seren, die Reiniger, die Bodylotions und auch die Moisturiser für die Nacht (für supertrockene Haut ist bei PC jedoch auch nichts Überzeugendes im Programm. Es sei denn man schichtet das ganze PC Arsenal aus Serum, Moisturiser, Öl und noch das neue Hyaluron-Fluid übereinander. Das wird dann aber ein sehr teurer Spass. Ich würde Cremes toll finden, die mehrere “Funktionen” vereinen und nicht noch mit zwei Zusatzprodukten “geboostet” werden müssen.

    July 2, 2015 at 8:55 pm
  • ReplyLaura

    Hey 🙂

    ich bin gerade sehr verunsichert wegen meinem täglichen Sonnenschutz.
    Ich hatte jeweils eine zwei Wochen Probe der Resist Tageslotion LSF 50 und Clear Ultra light Tageslotion 30+ (habe erst nach der Bestellung hier gelesen, dass die Formulierung gleich ist).
    Nun muss ich bald wieder eine neue Creme bestellen, aber ich weiß nicht welche (würde gerne bei Paulas Choice bestellen, da die Marke tierversuchfrei ist).
    Ich schwitze zur Zeit sehr stark im Gesicht und lange mir deshalb auch oft in mein Gesicht und außerdem weiß ich nicht, ob die Tagescremes überhaupt ausreichen im Moment für den Sonnenschutz, da du oben bei anderer Creme geschrieben hast, dass sie momentan nicht geeignet ist um die Haus ausreichend zu schützen. Ich überlege mir gerade, ob ich die Sonnencreme Non Greasy mit LSF 50 für mein Gesicht benutzen soll.

    Liebe Grüße,

    Laura

    September 2, 2015 at 12:52 am
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Laura,

      welchen Hauttyp bist Du denn? Ich vermute mal: Misch- oder fettige Haut, ja? Eine gute, wasserresistente Sonnenschutzcreme für diese Hauttypen zu finden, ist nicht leicht, da die meisten Sonnenschutzfilter öllöslich sind; hinzukommt ein extra Filter auf der Haut, der eine Creme eben wasserresistent macht… Alles unschön und nervig.

      Die PC Sonnenschutzcremes sind insgesamt suboptimal, da sie an den “alten” Sonnenschutzfiltern basieren. Die modernen, stabilen Filtern – Tinosorb allen voran – sind in den USA immer noch nicht zugelassen. Außerdem sind die PC- Sonnenschutzpräparate nicht wasserresistent (oder irre ich mich?). Deutlich besser sind etwa Daylong oder – hauptsächlich – Bioderma PhotoDerm Serie. Für Deinen Hauttyp würde ich entweder Bioderma Creme oder Bioderma AKN Fluid empfehlen. Noch schneller ziehen die Sonnenschutzcremes von Innisfree ein…

      Einzelne Reviews findest Du auf dem Blog – auf der oberen Leiste unter: skincare -> Sonnenschutz. Bitte, lese die Reviews durch. Darin findest Du auch Informationen zu Sonnenschutzfiltern etc… Der UVA-Schutz ist dabei ebenso wichtig wie SPF: https://skincareinspirations.com/2015/08/01/wie-misst-man-den-schutz-vor-vorzeitiger-hautalterung-uva-einfuhrung/

      Falls Du noch Fragen hast, bin ich ganz Ohr! Viele liebe Grüße, Pia

      September 2, 2015 at 9:53 pm
      • ReplyLaura

        Erstmal danke für deine Antwort 🙂

        Ich würde meinen Hauttyp als Mischhaut mit im Moment sehr unreiner aber nicht besonders fettiger T Zone bezeichnen.
        Und ich habe bei der Extra Non Greasy nachgeschaut, sie ist anscheinend wasserfest. Nun hoffe ich mal, dass ich die Creme vertrage.
        Denn leider sind alle deine Cremes von nicht tierversuchsfreien Firmen :/ trotzdem danke für die Vorschläge! Ich werde auch weiterhin nach einem besseren Schutz suchen, aber als Zwischenlösung ist die Paulas Choice Extra Non Greasy das vorest Beste was mir einfällt/ ich gefunden habe.
        Falls ich eine Creme finde von der ich denke, dass sie gut ist, kann ich dir dann einfach schreiben bzw unter einem Post kommentieren?

        Und reicht eine Tagescreme mit LSF im Sommer aus (unter normalen alltäglichen Bedingungen) oder sollte es im Sommer eher eine Sonnencreme sein?

        Liebe Grüße,

        Laura

        September 4, 2015 at 9:57 pm
        • Replyskincareinspirations

          Hallo Laura, im Sommer… es hängt davon ab, was Du draußen so treibst. Es gibt wenige “Tagescremes mit SPF”, die wasserresistent sind. Falls Outdoor Aktivitäten bevor stehen und Du sehr schwitzt, solltest Du zu einem Sonnenschutzprodukt greifen. Die Bezeichnungen sind manchmal irreführen… es geht also um Wasserresistenz, egal ob auf dem Präparat Sonnenschutzcreme oder Tagescreme mit SPF steht.

          Ja, Du kannst gerne kommentieren, wo Du immer möchtest. Auf Instagramm bin ich manchmal überfordert und finde ich Anfragen nicht mehr. Hier geht es nichts verloren, egal unter welchem Blogpost kommentiert wird!

          September 7, 2015 at 11:40 am
  • Replymaria

    Hallo Pia! Ich war bis jetzt kurz davor mir entweder Die Hydralight Tagescreme mit Lsf 30 zu bestellen oder die neue Calm Redness Relief Mineral Moisturizer lsf 30 . Beide cremes haben komplett identische Inci.
    Ich habe im wangenbereich und nasenflügelbereich unschöne rote äderchen und würde dies als couperose bezeichnen. Mein hautarzt hat mir die Anthelios xl fluid ultra leicht lsf 50 verschrieben. Da steht aber alkohol denat an zweiter stelle und mir wird fast übel davon, weil der alkohol so penetrant riecht. Außerdem hat sich die couperose verstärkt seit ich das fluid benutze. Jetzt bin ich ratlos, welche sonnencreme ich mir besorgen solll,. Hast du eine empfehlung?
    vlg maria

    July 1, 2016 at 5:09 pm
    • ReplySkincareInspirations

      Liebe Maria, ja, die beiden Cremes haben identische INCI-Listen. Eine Review dazu findest Du etwa hier bei Leela: https://totalueberbewertet.wordpress.com/2016/06/26/paulas-choice-calm-redness-relief-mineral-moisturizer-lsf30-fuer-normale-bis-fettige-haut-auf-der-suche-nach-dem-perfekten-sonnenschutz/
      Wie ist denn Deine Haut – überwiegend trocken? Sehr empfindlich? Schwitzt Du viel? Brauchst Du einen Sonnenschutz für den Alltag oder Urlaub? Wir finden schon etwas gemeinsam! Pia

      July 4, 2016 at 10:58 am
      • ReplyMaria

        Hallo pia. Ich bin dieselbe Maria, die dir wegen der Augencreme schreibt:-) Ich würde meine Haut als “normale” Haut bezeichnen..Ich suche primär eine Sonnencreme für den Alltag. Ich halt mich nicht sehr viel im Freien auf da ich 9 stunden am Tag drin arbeite.. Aber da ich ja- durch dich – weiß dass man auch für drin einen Sonnenschutz braucht, bin ich nun auf der suche. Bisher benutze ich die Eucerin Sun fluid anti-age und bin damit eigtl zufrieden. Aber den “Couperosebereich” spare ich im Moment aus, da es ja immer heißt bei couperose und rosazea sei weniger mehr .. Im September mache ich allerdings Urlaub in Griechenland und suche schon nach einem guten Produkt für nase und wangen..

        Lg:)

        July 6, 2016 at 7:35 pm
        • Replysiesn

          Hallo Maria,
          bei Couperose und Rosazea sollte man okklusive Cremes, etc meiden wegen dem Hitzestau. UV-Strahlen schädigen die Haut und verschlechtern dadurch eher die Couperose, etc. Deshalb würde ich dir zu einem eher leichten Sonnenschutz raten.
          Z.B. Avene Emulsion oder eine Sonnenmilch von z.b. Bioderma.
          LG

          July 7, 2016 at 11:03 am
          • Maria

            Hallo siesn,
            meinst du die Avene Antirougeurs Emulsion mit lsf 20. Diese teste ich bereits gerade im Moment und finde sie super. Aber reicht der Lsf20?

            July 7, 2016 at 5:25 pm
          • siesn

            Hallo Maria,
            die die ich meinte hat SPF 50+. Und meine die nennt sich auch nicht antirougers (wobei ich auf der deutschen Homepage keinen mit diesem Namen gesehen habe sondern nur eine Emulsion die SPF 20 hat..die meinst du sicher dann oder?) Einfach Emulsion.
            20 wäre mir zu wenig bzw. ich meine es sind so mind. 25-30 empfohlen. Aber entscheidet jeder nach seinem Credo. 🙂
            Lg

            July 7, 2016 at 7:23 pm
  • ReplyOrnella Fera

    Hallo Pia,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und auf der Suche nach einem guten Sonnenschutz für mein Gesicht/(Hals). ich habe jetzt schon viele Blogs u.ä. durchgestöbert, bin aber miitlerweile etw überfordert mit den vielen Pros und Cons zu einzelnen Produkten. Ich hatte mit “La Roche-Posay Anthelios 50 Mineral Ultra light Sunscreen fluid” (mineralisch) und mit “La Roche-Posay Anthelios XL ultra-light Fluid SPF 50” (chemisch) geliebäugelt – allerdings hab ich jetzt u.a. in deinem Blog gesehen, dass dies nicht so gute Alternativen für den täglichen Gebrauch sind wegen ihres Alkoholgehalts.

    Hier einige Infos zu meiner Haut/Person, damit du das besser einschätzen kannst:

    – ich bin 28 Jahre alt
    – habe (manchmal normale) aber meist eher trockene Haut.
    – deswegen benutze ich abends (nicht jeden Abend, je nach Hautgefühl) AHA oder BHA
    – danach creme ich mich noch mit einem Moisturizer (manchmal auch einem Serum (Resist – “Super Antioxidant Concentrate Serum mit Vit C”) von Paula’s Choice ein

    Was ich suche, ist ein Sunscreen, der folgende Kriterien erfüllt:

    – für den täglichen Gebrauch (d.h. normaler Arbeitsalltag)
    – es wäre schön, wenn die Sonnenschutzcreme so viel Moisturizer besäße, dass ich den Sunscreen als alleinige Tagesflege benutzen kann, ohne vorher noch einen Moisturizer ohne SPF auftragen zu müssen (habe die Erfahrung gemacht, dass das alles zusammen schwer und langsam einzieht und die Sonnencreme danach gern als kleine Röllchen abkrümelt)
    – ich habe gelesen, dass es sinnvoll ist, vor dem Sunscreen ein Vit-C-Serum aufzutragen.
    ——Wäre das oben genannte von Paulas Choice dafür geeignet oder krümelt dann wieder die Sonnencreme ab?
    ——Wie lange müsste ich das Serum einziehen lassen, bis ich dann mit dem Auftragen des Sunscreen fortfahren kann?
    ——Wie lange müsste ich danach wiederum warten, bis ich ein leichtes flüssiges Makeup auftragen kann?
    – ein hoher UV-A-Schutz hat für mich höchste Priorität (ab PPD 20 und mehr)
    – am besten ohne jegliche irritierende Inhaltsstoffe (z.B. ohne Duftstoffe)
    – eine schnell einziehende Creme wäre gut, damit ich nicht eine halbe Stunde warten muss, um mit meiner Foundation fortzufahren
    – Trotz trockener Haut präferiere ich eher leichtere Fluid-Texturen als schwere Creme-Texturen (hier kommt es mir vor allem drauf an, wie schnell/leicht die Creme einzieht – d.h. wenn das Produkt rel. schnell einzieht, ist auch eine Cremetextur gut)
    – es wäre gut, wenn ich die Creme überall im Gesicht (auch um die Augen und auf dem Augenlid) anwendbar wäre

    Könntest du mir 4 Produkte nennen, die deiner Erfahrung nach diese Kriterien erfüllen?
    – 1x einen mineralischen Sunscreen mit SPF 30
    – 1x einen mineralischen Sunscreen mit SPF 50
    – 1x einen chemischen Sunscreen mit SPF 30
    – 1x einen chemischen Sunscreen mit SPF 50
    – oder falls es ein Mix aus chem. und mineralischem ist, auch gut 🙂

    Ich wäre dir SEHR dankbar, wenn du mich diesbezüglich beraten könntest und mir einige Produkte nennst, die du für mich geeignet hälst 🙂

    Vielen lieben Dank im Voraus und viele Grüße
    Ornella 🙂

    ps. würde sich beispielsweise “SunSense, Anti Ageing Face SPF50+” eignen? Oder würde diese wegen ihrer Wasserlöslichkeit nicht den ganzen Tag halten ? (ich schwitze nicht viel)

    July 16, 2016 at 7:33 pm
  • ReplySalma

    Hallo,
    ist der skin recovery spf ein zwilling von calm normal to dry skin?

    October 16, 2016 at 10:50 am
  • Leave a Reply

    You may also like