Eucerin Dermopurifyer SPF30 – mein Wintersonnenschutz!

Eucerin DermoPurifyuer

Habe ich schon mal erwähnt, dass man sich vor UVA-Strahlen nicht nur im Sommer, sondern genauso sorgfältig im Winter schützen muss, sollte man ernsthaft Pigmentflecken und Kollagenabbau verhindern? 🙂 Ja, das habe ich schon mehrfach getan. Nicht zuletzt im Zusammenhang mit zwei Sonnenschutzprodukten für eine fettige bzw. Mischhaut, über welche wir hier vor Kurzem berichtet haben: Avene Hydrance Optimale SPF 20 (HIER) und La Roche Posay Redermic C UV SPF 25/PPD 10 (HIER). Heute kommt eine Review zu einem weiteren Sonnenschutzprodukt für Mischhäute, mit einem höheren und solidem Schutzfaktor (wenngleich die Creme nicht wasserresistent ist) und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen: Eucerin DermoPURIFYER, therapiebegleitende Feuchtigkeitspflege (klick).

Eucerin DermoPurifyer

Diese Creme habe ich glatt übersehen und bin überglücklich, dass mich die liebe Heli – von dem sehr informativen Blog zur Hautpflege WasMachtHeli – nicht nur darauf hingewiesen hat, sondern mir auch eine Probe davon zukommen ließ. Bereits am nächsten Tag stand ich in einer Apotheke mit der DermoPuryfing in der Hand und seitdem nutze ich die Creme immer dann, wenn ich nicht zu schwitzen beabsichtige, der Tag aber schon etwas sonniger ist (sonst greife ich meist zu Avene Hydrance Optimale Leicht, weil es dabei mit dem Einziehen noch schneller geht). Ich bin gespannt, wie sich die Eucerin-Creme in warmen Monaten verhalten wird bzw. ob es weiterhin so gut wie jetzt in die Haut einzieht.

Eucerin DermoPurifyer – Angaben des Herstellers

Eucerin DermoPURIFYER Therapiebegleitende Feuchtigkeitspflege mit ihrer intensiv feuchtigkeitsspendenden, nicht fettenden Textur gleicht den durch medizinische Aknebehandlung häufig verursachten Feuchtigkeitsmangel der Haut aus. Irritierte Haut wird beruhigt, die hauteigene Barrierefunktion gestärkt und Hautunreinheiten werden mit drei innovativen Inhaltsstoffen effektiv bekämpft. LSF 30 + UVA-Schutz schützen die Haut vor schädigender UV Strahlung.

Drei Studien wurden durchgeführt, um die Pflegewirksamkeit von Eucerin DermoPURIFYER Therapiebegleitende Feuchtigkeitspflege zu prüfen (…). DIE ERGEBNISSE:

  • In dermatologischen Studien wurden signifikant geringere Nebenwirkungen bei den gängigen Aknetherapien nachgewiesen.
  • Die dermatologische Erhebung während der Studien ergab eine verringerte Anzahl an Komedonen.
  • Bei der Selbsteinschätzung wurde eine sofortige und intensive Versorgung mit Feuchtigkeit angegeben.
  • Die Fluoreszensphotographie ergab eine sichtbare Reduzierung der Bakterien.
  • Die klinische Erhebung mittels Corneometrie und Messung des Feuchtigkeitsverlusts über die Haut (transepidermaler Wasserverlust, TEWL) bestätigte die feuchtigkeitsspendende Wirkung der Formel.
  • Die TEWL-Messung ergab ebenfalls eine Stärkung der Barrierefunktion.
  • Die dermatologischen Ergebnisse zeigten, dass Eucerin DermoPURIFYER Therapiebegleitende Feuchtigkeitspflege bei Personen, die sich einer Aknetherapie unterzogen, sehr gut hautverträglich war. (Quelle)

Ihr seht, dass die Eucerin DermoPurifyer Creme in erster Linie als Feuchtigkeitspflege bei einer Aknetherapie gedacht wurde. Ich habe keine Akne; die Creme ist allerdings eine der wenigen, die einen stabilen Sonnenschutzfaktor hat und relativ schnell in die Haut einzieht. Der solide Sonnenschutzfaktor ergibt sich aus einer Verbindung von Tinosorb S mit Avobenzone und Octocrylene. Ein Sonnenschutz gegen UVA-Strahlen ist somit ausreichend gegeben und die Creme schützt sehr zuverlässig. Außerdem sind die INCI nicht gerade bahnbrechend. Ein Antioxidantien-Serum muss unbedingt drunter aufgetragen werden. Dennoch versorgt die Creme meine derzeit normale bis Mischhaut ausreichend mit Feuchtigkeit.

Eucerin DermoPurifyuer


Die Eucerin DermoPurifyer Creme hat eine festere Konsistenz als Avene Hydrance Optimale Leicht und La Roche Posay Redermic C UV. Dementsprechend zieht sie nicht so schnell in die Haut ein wie die beiden anderen Tagespflegeprodukten mit Sonnenschutz. Bei einer dünnen Schicht merkt man das wahrscheinlich nicht. Sollte die Creme aber als Sonnenschutz dienen, müsste eine entsprechende Menge aufgetragen werden (ungefähr das Doppelte, was man sonst benutzen würde). Nach dem Auftrag muss ich somit etwas länger als etwa bei Avene abwarten, bis der Produkt vollständig eingezogen ist, und die Haut glänzt auch etwas danach (was bei Avene gar nicht der Fall ist). Dadurch bildet sie aber auch eine gute Makeup-Grundlage, da die Foundation über die Creme wunderbar gleitet. Und abgepudert glänzt nichts mehr.

Eucerin DermoPurifyer – mein Fazit

Die Eucerin DermoPURIFYER* stellt eine ausgezeichnete Sonnenschutz-Alternative für fettige und Mischhäute dar. Auch eine normale Haut sollte damit zufrieden sein. Klar würde ich mir mehr Antioxidantien in der Creme wünschen. Klar nimmt man einen Eigengeruch wahr… dieser stört mich aber nicht (da er schnell verfliegt). Die Creme bietet mehr Feuchtigkeit als Avene Hydrance Optimale Leicht (dafür sorgt der höhere Glycerin-Anteil) und einen besseren Sonnenschutz. Dafür ist sie etwas reichhaltiger. Da der Schutz etwas höher und die Creme unparfümiert ist, ist das Eucerin-Produkt meines Erachtens die beste, unter den mir bekannten, Tagespflege mit Sonnenschutz für fettige bis normale Häute auf dem Markt. Das klingt schon mal gut, oder? Beachte aber, dass das Produkt als Sonnenschutz für sonnige bzw. warme Monate eher ungeeignet ist, da es nicht wasserresistent ist (d.h. sich von der Haut mit dem Schwitzen/Perspiration verabschieden wird).

Bezugsquellen: Apotheken oder Amazon.*

Ich grüße Euch herzlich!

Eure Pia

* Affiliate Link


INCI: Aqua, Glycerin, C12-15 Alkyl Benzoate, Butyl Methoxydibenzoylmethane (Avobenzone), Octocrylene, Cetearyl Alcohol, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Tapioca Starch, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine (Tinosorb S), Glyceryl Glucoside, Carnitin, Cyclomethicone, Dimethicone, Butylene Glycol, Glycyrrhiza Inflata Root Extract, Decylene Glycol, Chondrus Crispus, Sodium Chloride, Sodium Stearoyl Glutamate, Sodium Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Trisodium EDTA, Phenoxyethanol, Methylparaben, Benzoic Acid (Quelle)

Previous Post Next Post

50 Comments

  • ReplywasmachtHeli

    Oh, freut mich, dass der Sonnenschutz Dir gefällt. Sehr schöne Review!

    February 12, 2015 at 12:00 am
  • ReplySabine Gimm

    Die Eucerin DermoPURIFYER Serie hat mir gut geholfen, als ich vor ca. 10 Jahren unreine Haut hatte. Damals habe ich das Gesichtswasser und das Reinigungsgel benutzt. Die Creme habe ich noch nicht ausprobiert.
    LG Sabine

    February 11, 2015 at 11:51 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Sabine, wenn Dir andere Produkte dieser Serie zusagen, wäre die SPF-Creme vielleicht auch den Versuch wert? Viele liebe Abendgrüße, Pia 🙂

      February 15, 2015 at 8:24 pm
  • Replyshelynx

    Ja, ich mochte sie auch ganz gern – wobei ich ganz schön geglänzt habe… aktuell benutze ich eine von Paula’s Choice, die alles ist, was ich je wollte 🙂

    February 12, 2015 at 12:07 pm
    • ReplyEllen

      Hallo Shelynx, magst Du uns vielleicht verraten, welche? Ich hab grad vor kurzem ein paar Sonnenschutzproben von PC bestellt und bin einfach neugierig…

      February 18, 2015 at 5:27 pm
  • ReplySuper Twins Annalena und Magdalena

    Liebe Pia :)!
    Die Eucerin DermoPURIFYER, Therapiebegleitende Feuchtigkeitspflege klingt gut, aber leider ist zu wenig drin, keine Antioxidantien, wie du selbst ja schon schreibst :(. Schade. Unser “Heiliger Gral” ist von Paula’s Choice: Extra Care Non-Greasy Sunscreen SPF 50, vollgepackt mit Antioxidantien, wasserfest und zieht so schnell ein wie eine Feuchtigkeitspflege. Noch dazu krümelt sie nicht, obwohl wir immer zwei dicke Schichten auftragen :D. Hier geht es zu unserer Lieblingssonnencreme: http://www.super-twins.de/2014/07/06/sonnencreme-paula-s-choice-extra-care-non-greasy-sunscreen-spf-50/

    ABER für sensible Haut ist diese Sonnencreme nicht unbedingt zu empfehlen aufgrund des Power-Lichtschutzfaktors SPF 50, der komplett aus chemischen UV-Filtern besteht.
    Die Sonnencreme eignet sich perfekt für normale Haut, Mischhaut und fettige Haut. Wir haben immer eine Tube in Reserve da :D.

    In diesem Sinne, sonnige Grüße!
    Annalena und Magdalena

    February 12, 2015 at 12:27 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo beide Lenas :-), diese Creme hatte ich noch nicht. Doch alle anderen PC Sonnenschutzprodukte habe ich schon durch und kann sie nicht leiden – wegen der Konsistenz und – vor allem – dem Geruch. Auch die UV Filter sind nicht mehr auf dem neuesten Stand; dafür kann PC aber nichts, ist klar. Ich grüße Euch herzlich! Pia

      February 15, 2015 at 8:21 pm
  • ReplyRita

    Diese Creme interessiert mich auch. Danke für den Beitrag! Es wäre interessant zu wissen, welches Serum du unter der Creme benutzt.

    February 13, 2015 at 1:20 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Rita,
      im Moment habe ich einige Seren zu Hause, die ich abwechselnd nutze. Paulas Choice das rote und blaue Serum (das rote hat zwar Retinol, davon aber eine sehr minimale Dosis) und Dr. Dennis Gross Hydra Lifting Serum sind derzeit meine Lieblinge. Hast Du momentan welche Lieblingsseren? Wenn ja, welche sind das? Auf Pflegefavoriten anderer Frauen bin ich immer super gespannt! Habe einen erholsamen Sonntag! Pia

      February 15, 2015 at 2:14 pm
      • ReplyRita

        Hallo Pia,
        Danke für deine Antwort. Momentan stelle ich meine (während der Schwangerschaft und Stillzeit quasi nicht vorhandene) Pflegeroutine um. Serum habe ich allerdings noch nie benutzt. Denke aber, dass ich eins langsam brauche :). Problematisch finde ich, das Serum für den Tag zu finden. Einerseits soll es unter viele Antioxidantien haben andererseits enthalten gerade viele Seren mit Antioxidantien nicht lichtsstabile Inhaltsstoffe. Alles schwierig.

        February 16, 2015 at 10:56 pm
        • Replyskincareinspirations

          Wenn ein Serum in einem Spender oder kleiner Tube verkauft wird, sollten ei AOX auch lange genug stabil bleiben. Ich muss unbedingt mal eine Liste mit guten Seren machen. Paulas Choice wäre ein guter Einstieg… Einen guten Abend wünsche ich Dir, Rita!

          February 17, 2015 at 10:57 pm
  • ReplyJules

    Die LSF Pflege hört sich wirklich gut an! Vielen Dank für die Vorstellung.
    Ich verwende momentan lediglich den LSF von meiner Dior Foundation und als Tagespflege abwechselnd PC Resist Moisturizer mit Retinol und etwas neuer bei mir die Avene Tagespflege für Hypersensible Haut. Damit komme ich momentan gut zurecht. Lg Jules

    February 15, 2015 at 6:28 pm
  • ReplyAnonymous

    Hallo liebe Pia,

    ich finde dieses posting von dir hat ganz guten bezig auf meine fragen.
    Ich bin gespannt was du dazu zu sagen hast 🙂

    Es geht um die “intensivpflege” von #avene: Gestern habe ich diesen artikel von den @supertwinsofficial gelesen : http://www.super-twins.de/2015/01/30/avene-triacneal-akne-und-unreinheiten-auf-nimmer-wiedersehen/ Dieser brachte mich extrem ins Grübeln und deshalb teile ich ihn hier mit euch. Der artikel ist wie immer sehr aufschlussreich, ausführlich und EHRLICH! Das liebe ich an diesem Blog. Und auch bei @pia.skincareinspirations und @inci.pedia . Ich stimme allen Aussagen in dem Text zu. Ja es gibt Alternativen ! Und zwar ohne schlechten Alkohol und Parfum. Mein gutes Bild von avene ist etwas zerstört worden emoji ich habe viel Recherchiert und herausgefunden das es DAS Mittel gegen Pickel und Unterlagerungen sein soll. Falsch emoji #bha Heißt das Zauberwort! #peeling hin Peeling her meine lieben. Ich habe nun 1 Millionen Fragen die ich stellen möchte. Und aufgrund des wunderbaren Artikels wäre ich sehr neugierig auf die Meinung von den #supertwins: i️ich steuere auf das bha Peeling von Paulas Choice zu. Habe keinen Zweifel dass es hilft. Ich besitze sie #visapure von Phillips und frage mich wann oder ob es zu viel sein könnte für die Haut. Selbst wenn das Peeling nur 2-3 mal in der Woche angewendet wird. danach KANN man je nach Bedürfnis eine Pflege verwenden. Ist dann nicht der ph Wert in dem das Peeling wirkt zerstört? Und soll es dann wirklich eine Pflege ein Serie oder beides sein ? emoji️die gleiche Verwirrung macht sich morgens breit: ein #sonnenschutz Wird angeraten. Ganz klar. emoji doch wann ist es zu viel. Vor dem lsf noch Pflege und davor noch #serum ? Ich finde das alles sehr sinnvoll aber befürchte das der Haut dass irgendwann es zu viel wird bei der Masse an #incis. Ich bin sehr interessiert und möchte dass andere den artikel auch lesen können.

    February 17, 2015 at 1:41 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Juliana,
      es tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworte. Nicht, dass ich annehme , dass Du darauf besonders gewartet hast; aber ich versuche schon, zeitnahe zu antworten. Was passierte, ist das Folgende: Zwei Mal habe ich hier bereits einen längeren Text verfasst, der wegen dummen Fehlern am Ende verschwand. Jetzt schreibe ich es in einer TextEdit-Datei und werde den Text zum Schluß in den Blog reinkopieren.
      So. Die Super Twins Review zum Triacneal habe ich nicht gelesen. Da ist allerdings m.M. nach zu viel Alkohol drin. Völlig unnötig. Klar ist Retinal nett; aber das hat man auch in anderen Avene Produkten. Es gibt Präparate mit Glykosäure auf dem Markt, die ohne Alkohol auskommen. Aber ja, BHA ist eine tolle Alternative und ich bin schon auf Dein Ergebnis sehr gespannt!

      Falls man regelmäßig Säure benutzt, stehe ich einem mechanischem Peeling mit diversen Geräten eher kritisch gegenüber. Mit Säuren und Peelen insgesamt sollte man nicht übertreiben. Sonst wird die Hautbarriere beschädigt und ein Wasserverlust aus der Haut verursacht. Da Du das Phillips Ding bereits besitzt, mach damit eine zusätzliche Reinigung etwa ein Mal pro zwei Wochen, wenn überhaupt…

      Nachdem ein Pflegepräparat mit Säuren angewendet wurde, sollte man etwa 15-20 Minuten abwarten, bis sich der pH-Wert der Haut wieder eingependelt hat. Dann kannst Du eine Feuchtigkeitspflege auftragen. Kein Problem, denn die Wirkung der Säure ist bereits abgeschlossen.

      Sonnenschutz: Eine auf chemischen Filtern basierende Sonnencreme sollte möglichst gut in die Haut eindringen können. Daher soll ein sehr leichtes Serum drunter aufgetragen werden; sonst dringen die Filtern nicht ein. Wenn Dein Sonnenschutz genug gut pflegt und Deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt, brauchst Du auch kein Serum drunter aufzutragen. Es ist aber sinnvoll, wenn man an anti aging denkt, ein Serum mit AOX (Antioxidantien) generell morgens zu benutzen. Paulas Choice hat einige AOX-Seren, die recht gut sind.

      Sind Deine Fragen einigermaßen vernünftig beantwortet worden? Das hoffe ich sehr! Falls noch etwas ist, komm bitte noch mal vorbei.
      Liebe Große, Deine Pia
      PS. Wieso trägt der letzte Post auf Deinem Blog ein Aprildatum?! Motivationsloch?

      February 19, 2015 at 10:41 pm
      • ReplyJuliana

        Liebe Pia,

        jetzt muss ich mich aber ganz ganz doll bei dir entschuldigen. ich dachte du hast mir gar nicht geantwortet und lies es dann bleiben.
        jetzt auf einer erneuten recherche tour nach Hautpflege entdecke ich deine antwort für mich.
        du hast alles einwandfrei erklärt und wieder etwas mehr licht ins dunkle gebracht.
        Daaaanke ♥.
        ich stecke noch immer mittendrin in meiner recherche.
        aber es hat sich auch schon was getan.
        1. Die visapure besitze ich nicht mehr
        2. Das bha 2% liquid von paula verwende ich nun
        3 sowie das serum von sanct bernhard.

        Der nächste schritt sieht eine passende tagespflege mit lsf , eine getönte pflege bei bedarf und eine geeignete nachtpflege vor.

        Tagespflege:
        Olaz Regenerist Luminous aufhellende & schützende Creme LSF 20
        Preislich ist sie der dermopurifyer ähnlich, jedoch bietet sie dazu aox. und andere gute inhaltsstoffe für meine ölige aber empfindliche haut.

        Getönte TP:
        Misha BB Cream:
        Das ist klar oder ? Ich finde sie gut (naja meinen eindruck von ihr) und kenne keinen der das nicht findet 🙂

        Nachtpflege:
        Ich bin auch hier noch am suchen aber bis jetzt ist es die :
        Dermasence cream soft
        Sie ist leicht , mattiert und versorgt meine haut ausreichend.

        Nun ja du sagtest ich kann wieder auf dich zukommen 🙂 Hier bin ich 🙂 Bin ultra gespannt auf deine Meinung zu a) meinen bisherigen kaufentscheidungen und b) den zukünftigen und /oder Verbesserungsvorschläge)

        Ich nutze beides gerade mal seit einer woche.
        bis jetzt nehme ich nur positives wahr.

        Ganz liebe Grüße

        Erwartungsvoll.. .Juliana von Niceandglow

        P.S.: Ja es ist ein motivationsloch 🙁 daher meine Bewunderung auch an dich. habe an einem beitrag etwa 6 stunden gesessen. das haben sich dann 7 menschen angesehen 🙁 und die arbeit sah man letztenendes auch nicht im artikel.

        P.S.: Ich würde dich bei instagram gerne weiter erwähnen , wenn es um das thema Hautpflege geht. bist du damit einverstanden oder fühlst du dich genervt?

        February 25, 2015 at 11:55 pm
        • Replyskincareinspirations

          Hallo liebe Juliana, jetzt nur noch kurz, da ich gleich schlafen gehe: Sag mir, an welchem Artikel Du so lange gesessen hast. Die Seite werde ich dann sofort besuchen. So kommst Du auf stolze acht Besucher – es ist schon eine Menge, wie ich finde. :-)) Mach einfach weiter. Leidenschaft wird gemerkt. Ansonsten führt man einen Blog ja hauptsächlich für sich selbst, oder?

          Erwähnen kannst Du mich so oft wie Du möchtest, solange es Sinn macht. Ich bin selten genervt. Brauche das aber auch nicht. Also, ganz wie Du es empfindest. 🙂

          Auf Deine Fragen werde ich die Tage kommen. Ich antworte immer. Wünsche Dir eine gute Nacht! Pia

          February 26, 2015 at 12:04 am
        • Replyskincareinspirations

          Liebe Juliana, die Olaz Regenerist Luminous Creme habe ich auch; aufgrund des aufdringlichen Geruchs kann ich es aber nicht verwenden. Aber ja, das ist eine gute Tagespflege. Die Soft Cream von Dermasence ist auch eine gute Pflegealternative. Möchtest Du nicht etwa ein AHA-Produkt ausprobieren? Neulich hat dazu Heli hier http://www.inlovewithlife.de/2015/02/gastpost-anti-aging-was-hilft-der-haut.html geschrieben.
          Viele liebe Grüße 🙂 Pia

          February 27, 2015 at 11:32 pm
  • ReplyIncipedia by Shenja

    Das klingt ja mal super! Und mit Tinosorb S! Muss ich mir unbedingt anschauen, sobald die gute Paula leer geht 😀

    February 17, 2015 at 12:49 pm
  • Replyheike

    Hallo Pia
    Wie ich schon (bei den Retinoiden) geschrieben hatte,verwende ich Retin A(seit Juli 2014).Allerdings nur
    abends.(ich lebe nicht in Deutschland).Bei Sonnenuntergang wasche ich mein Gesicht und verwende
    Retin A(auch etwas dicker)bis zum ins Bett gehen.Nachts verwende ich Olaz Serum(Vit. B3) und
    Eucerin Hyaluron-Filler.So ist Retin A viel sanfter,weil die Haut sich nachts erhohlen kann.
    Ich glaube Eucerin dermo PURIFYER könnte fuer mich eine Tagescreme sein? (Retin A ist ja eigentlich
    eine Akne-creme)..was meinst Du?
    Noch eine Bitte, wie ist Deine Meinung ueber Retinaldehyd von Avene? Ist es eine Alternative zu
    Retina A,wenn ich im Sommer Deutschland besuche? Vielen Dank von
    Heike

    February 25, 2015 at 12:21 am
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Heike, Wenn Du eine Mischhaut hast, wäre die Eucerin-Creme eine gute Alternative! Leider ist die Creme nicht wasserresistent; sobald man schwitzt, sollte man schon einen wasserresistenten Sonnenschutz auftragen. Im letzten Jahr habe ich selbst dazu diese Kombi genutzt:
      http://wp.me/p4CFNI-tG

      Falls Du Retin A verträgst, würde ich auf Avene nicht umsteigen. Die Retinaldehyd-Konzentration in den Avene Produkten ist relativ klein; Retinsäure sind viel sicherer, was die anti aging Wirkung anbelangt.
      Viele liebe Grüße, wo immer Du bist 🙂

      February 27, 2015 at 11:27 pm
  • Replypinkpetzie

    Die Creme werde ich mir auf jeden Fall merken, auch wenn ich mit den anderen Produkten der Reihe nicht so zufrieden war, beziehungsweise meine Haut sie nicht vertragen hat. Einen Beitrag über empfehlenswerte Seren fände ich auch super klasse. Da bin ich leider noch komplett überfordert und werde bei Paula mal Proben ordern 🙂

    Liebe Nachtgrüße an dich

    March 3, 2015 at 1:32 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Pinky Winky (wie ich Dich heimlich nenne),

      wenn Dir die andere DermoPurifyer Produkte nicht zusagten, kann es durchaus sein, dass Du mit der SPF Creme auch nicht zu recht kommst. Mit dem kommenden Frühling sollte der Sonnenschutz ohnehin wasserresistent sein. Für eine Mischhaut finde ich im Moment die Bioderma AKN am angenehmsten.
      Und ja, die Avenes zu mischen ist durchaus eine Idee. 🙂 Kommst Du mit der Creme zu recht?

      Liebe Spätgrüße an den kritischen Geist

      March 4, 2015 at 11:55 pm
  • ReplyAnonymous

    Hallo Pia Alexandra,

    ich habe deinen Blog erst vor Kurzem entdeckt 🙂 Er gefällt mir jetzt jedoch schon sehr sehr gut, ich finde deine Beiträge ganz toll übersichtlich und verständlich! Mein Interesse an Hautpflege besteht noch nicht lange, ich konnte aber bereits einiges verbessern (Reinigung). Den Puryfier hab ich letztes Jahr auch gekauft, er war mir allerdings etwas zu “schmierig” und ich bin dann bei der Innisfree Sonnencreme gelandet, die ich momentan morgens nach der Olaz Tagespflege verwende. Beides mag ich sehr gerne (besonders die Innisfree, da sie so gut einzieht), allerdings würde ich gerne mehr Aox in meine Pflege einbringen, mein Problem ist es aber, eine geeignete Reihenfolge für die Produkte zu finden 🙁 Hast du da eventuell eine Idee? Hab auch deine Retinol-Beiträge gelesen, das wäre dann das nächste “Projekt” 🙂 Bislang habe ich abends immer ein Säurepeeling (zuerst die Avene Cleanance K und dann die Bioderma AKN) benutzt und das Pai-Öl…So ganz zufrieden war ich damit allerdings nicht, das Öl ist irgendwie nie eingezogen(auch auf feuchtem Gesicht nicht?). Hach es ist einfach schwierig…Du hast absolut Recht, es geht immer weiter und man lernt auch in diesem Bereich nie aus!

    Liebe Grüße

    Nadine

    March 3, 2015 at 6:33 pm
    • ReplySuper Twins Annalena und Magdalena

      Liebe Nadine,
      wie du die einzelnen Produkte in die richtige Reihenfolge bringst (was extrem wichtig ist, damit sie richtig wirken können), findest du in jedem Blog-Artikel bei uns. Wir lieben AHA und BHA! Das Bioderma AKN hat leider einen pH von etwa 5, so dass es keine peelende Wirkung auslösen wird. Leider eine Mogelpackung in punkto Peelingmittel. (…)
      Retinol ist bei uns auch ein Thema, genauso wie täglich hoher Sonnenschutz :D.

      Auf eine schöne Haut! Annalena und Magdalena

      March 3, 2015 at 6:43 pm
      • Replyskincareinspirations

        Diese dauernde Eigenwerbung finde ich etwas too much, Ihr beiden. 🙂

        Auch eine Anmerkung: Die zahlreichen Links zu Amazon auf Eurem Blog sollten dem deutschen Recht zu folge als Affiliate Links bezeichnet werden. Sonst könnt Ihr in Schwierigkeiten geraten.

        Ich wünsche Euch einen wunderschönen Abend! Eure Pia

        March 4, 2015 at 11:51 pm
        • ReplySuper Twins Annalena und Magdalena

          Liebe Pia,
          früher gaben wir nicht an, woher wir unsere Hautpflege haben. Aber da wir so oft danach gefragt werden, geben wir es nun stets an. Wir sind bekennende Prime Mitglieder und auch Serienjunkies. Der Versand ist super schnell. Es ist jedem selbst überlassen, ob er unsere Tipps annimmt. Wir schreiben nicht wahllos, sondern stets bezogen auf die Frage des Lesers. Wir haben schon so vielen Lesern geholfen, ihre Hautpflege umzustellen und freuen uns, dass es so tolle Blogs gibt, die sich nicht nur beiläufig mit Hautpflege befassen. Du befasst dich ausgiebig mit dem Thema. Wir tun dies ebenfalls mit sehr viel Herzblut und Leidenschaft und wollen am liebsten die Welt retten. Wir sind im Vergleich zu dir noch sehr jung und du kannst dies auch jugendliche Euphorie nennen, aber so sind wir eben.^^ Gerne halten wir uns in Zukunft zurück :-**.

          In diesem Fall passte es so schön, da vor allem das Bioderma AKN einen zu hohen pH-Wert hat, was wir erst vor Kurzem vom Bioderma Kundenservice erfahren hatten.

          Doppelt liebe Grüße von den Twinnies :-**

          March 5, 2015 at 12:21 am
          • skincareinspirations

            Twins, eine Angabe der Bezugsquellen und das Partnerprogramm von Amazon via Affiliate Links, die an den Linknamen klar zu erkennen sind, sind zwei unterschiedliche Sachen. Das Zweitgenannte muss entsprechend gekennzeichnet werden. Sonst macht ihr euch strafbar.

            March 5, 2015 at 12:29 am
          • Super Twins Annalena und Magdalena

            Liebe Pia,
            wir sind übrigens keine Twins, sondern Super Twins, sogar zu Recht 😉 Das ist die englische Bezeichnung für Zwillinge aus einer Mehrlingsgeburt, in unserem Fall Drillinge, ohne künstliche Befruchtung… weil so oft danach gefragt wird…^^
            Wie es scheint, hast du wohl ein Problem mit uns. Schade, bei uns gibt es super Anti-Aging Tipps: Wir sind 30 und was sollen wir sagen: Keine Falte zu sehen. Wir machen also augenscheinlich alles richtig :D.

            Doppelt liebe Grüße, Annalena und Magdalena

            PS: Kommentare sollten zum Thema passen, was bei uns der Fall ist. Wir teilen einfach nur gern unser Wissen und unsere Erfahrungen. Unsere Haut ist der beste Beweis dafür :).

            March 5, 2015 at 2:55 pm
          • skincareinspirations

            Mit Euch persönlich habe ich kein Probleme. Ich kenne Euch ja nicht. Problematisch finde ich allerdings durchaus, wenn Blogger eine genaue Kennzeichnung von Affiliate-Links bzw. Kooperationspartnern versäumen. Problematisch ist es deshalb, weil sich eine solch mangelnde Transparenz automatisch auf das Vertrauen und Glaubwürdigkeit anderer Bloggers auswirkt.
            Ich grüße Euch lieb und wünsch ein tolles doppeltes Wochenende! 🙂

            March 7, 2015 at 9:55 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Nadine,
      herzlich willkommen auf dem Blog! 🙂 Die Innisfree muss ich bald selbst ausprobieren. Wo beziehst Du sie? Beim Ebay?

      Morgens bietet sich vor allem Vitamin C unter dem Sonnenschutz, da es nachweislich die freien Radikale, die u.a. durch UVA produziert werden, neutralisiert. La Roche Posay hat eine Tube mit 5% L-ascorbic acid, leider parfümiert. Paulas Choice hat eine neue Vitamine C Creme mit 25% LAA – etwas stark; habe ich noch nicht ausprobiert. Alle anderen PC AOX Cremes sind leider recht schwach dosiert – aber besser als nix.

      Abends wäre es eine gute Idee, abwechselnd AHAs und Retinol zu benutzen. Wenn Du eine robuste Haut hast, kannst Du mit dem PC Gel 8% oder dem Dermasence 8% als Dein Fruchsäure-Präparat beginnen. Als Retinol könntest Du mit 0,1% (PC) anfangen. Beide Produkte nicht zu gleicher Zeit einführen, da die Haut mit Irritationen reagieren kann.

      Durch die Einführung von Vitamine C, AHAs und Retinol wird Deine Haut binnen Wochen strahlen! Vor allem AHAs machen mit der Haut Wunder – und das schon nach wenigen Wochen.

      Warum das Öl nicht einzieht? Nimmst Du nicht zu viel davon? Ist die Creme, die Du zuvor aufgetragen hast, vollständig eingezogen?
      Liebe Grüße, Nadin! Bin gespannt, wie Du deine Hautpflege demnächst gestalten wirst. 🙂

      March 5, 2015 at 12:05 am
      • ReplyAnonymous

        Liebe Pia,

        vorweg schonmal vielen vielen Dank für deine schnelle Antwort!! Und dann auch noch so ausführlich 🙂
        Ja, die Innisfree hab ich bisher immer bei Ebay gekauft und ich finde sie echt toll, weil sie eben auch sehr gut einzieht.
        Bezüglich Vitamin C morgens: “genügt” das dann an AOX? Ich weiß, dass man die Frage so nicht direkt beantworten kann, aber ich meine damit, ob es noch weitere “AOXe” gibt, die sinnvollerweise in die Pflege mit einbezogen werden sollten, oder ob dann zb das PC Serum das meiste abdeckt? Ist dann die Olaz creme weiterhin gut? Ich habe echt Schwierigkeiten, aus meinem bisherigen Wissen etwas sinnvolles zu basteln und hoffe, dass das nicht allzu nervig ist für dich :/

        Die Retionol bzw. AHA-Produkte werde ich demnächst mal testen 🙂 Ich denke, ich werde da bei PC mal nach einer AHA-BHA Kombi suchen.

        Hmm ich habe immer recht wenig vom Pai-Öl benutzt, meist auch ohne eine zusätzliche Pflege darunter (außer eben die Bioderma eine Zeit lang, da habe ich dann aber auch immer ca 30-60 min gewartet). Ich bin etwas verunsichert, weil ich immer das Gefühl hatte, dass die Bettdecke quasi das ganze Öl aufgesaugt hat und meine Haut nicht wirklich mit Feuchtigkeit versorgt wurde 🙁 Wären eventuell weitere Feuchtigkeitsprodukte sinnvoll?

        Ich hoffe, ich habe nicht zu viel gefragt, aber dein vorheriger Beitrag hat mir schon sehr geholfen :)!!! Werde demnächst dann mal mit Retinol experimentieren und dich auf dem Laufenden halten!

        Vielen vielen Dank und liebe Grüße

        Nadine

        March 5, 2015 at 7:57 pm
        • Replyskincareinspirations

          Hallo liebe Nadine,
          wie können Deine Fragen für mich nervig sein, wenn ich ja gerade für das Thema Hautpflege brenne?! 🙂

          Vitamine C ist deshalb am sinnvollsten für den morgigen Auftrag, da sie freie Radikale, die u.a. von den UV-Strahlen produzieren werden, neutralisiert. So verstärkt sie die Wirkung vom Sonnenschutz. Dabei stellte sich heraus, dass ihr die Vitamine E dabei ganz gut helfen kann. Die Verbindung: C+E wäre somit optimal. Skinceuticals…? Oder die neue cicé Tagespflege. Oder mit C allein: La Roche Posay Redermic C (UV) (darüber habe ich vor kurzem berichtet). Ect.

          In den Olaz Produkten ist eine ordentliche Beigabe von Niacin(amide) (B3) drin. Diese ist für die Haut sehr vorteilhaft (Stichworte: Feuchtigkeitzufuhr; Hilfe bei Pigmentflecken/antibakteriell….). Schreib mal, welche Olaz Creme Du nimmst…
          Am besten: Setzt hier mal Deine Pflegeroutine ein und wir schauen uns das in aller Ruhe an! 🙂

          Das Pai Öl hast Du auf eine nasse Haut mit nassen Händen aufgetragen? Falls Du das Öl immer noch hast, versuch mal, nach dem Auftrag, es mit nassen Händen noch anschließend einzumassieren. Wenn auch das nicht hilft, wechsele den Moisturizer. Wenn Du gerne Öle anwendest, gehe für das neue Resist-Öl von PC.
          Magst Du als Nachtspflege etwas sehr Leichtes oder eher Reichhaltiges?

          Ich grüße Dich ganz lieb! 🙂 Pia

          March 10, 2015 at 11:34 pm
          • Nadine

            Hey,
            trotzdem ist es ja nicht selbstverständlich, dass du hier so umfassend auf Kommentare und Fragen eingehst. Vielen Dank dafür!
            Da du nach meiner aktuellen Pflege gefragt hast, werde ich hier mal auflisten, wie es momentan ausschaut:

            Morgens reinige ich mit der Dermascence Reinigungsmilch, trage dann die Olaz Essentials Complete Tagescreme Sensitive und dann die Innisfree Creme auf.
            Abends reinige ich mit dem The Face Shop Cleansing Oil und trage anschließend die Bioderma AKN auf und dann (zeitlich versetzt) das Pai Öl.

            Da das Pai Öl aber so gut wie leer ist und ich generell einiges umstellen möchte, suche ich nach neuem Input 🙂 Abends bevorzuge ich eher etwas schnell-einziehendes, genauso wie morgens weswegen ich bei der Innisfree landete 🙂
            Also insgesamt suche ich Vitamin C bzw AOX und möglicherweise weitere Feuchtigkeitspflege, und möchte auch mit Retinol experimentieren 🙂 Als Studentin bin ich dabei natürlich auch finanziell etwas gebunden leider. Ich überlege, möglicherweise den PC Resist Barrier Repair Moisturizer mit Retinol auszuprobieren, und auch ein AHA/BHA Produkt von PC zu bestellen (bei der Glamour Shopping Week gibt ja 20% auf PC, darauf warte ich 😀 ). Allerdings weiß ich auch eben nicht genau, was in welcher Reihenfolge dann sinnvoll ist und ob da sonst noch was fehlt 🙁

            Liebste Grüße und vielen Dank

            Nadine

            March 12, 2015 at 3:48 pm
          • skincareinspirations

            Liebe Studentin :),
            Abends würde ich Folgendes ausprobieren:
            Abend 1: Retinol
            Abend 2: AHA und/oder BHA (wenn Du fettige Haut mit verstopften Poren hast: BHA sollte auch rein). AHA sowieso…
            Abend 3: Retinol
            Abend 4: AHA etc.

            Beide Inhaltsstoffe (Retinol und Glykosäure) würde ich auf einmal, solltest Du damit zuvor keine Erfahrung gemacht haben, nicht einführen. Zunächst einmal Retinol – abwarten -, dann AHA – abwarten.
            Ob Du das PC Resist… mit Retinol oder das PC Body Lotion mit Retinol (s. dazu hier: https://skincareinspirations.com/2015/02/15/retinol-produktubersicht-niedrige-konzentration/) wählst, ist Dir überlassen. Das Zweitgekannte ist jedoch ökonomischer, da eine große Flasche. Ein potentes AHA 10% Produkt macht auch Dermasence; für Unerfahrene jedoch lieber mit dem PC 8% Gel beginnen.
            Morgens: Ein Vitamine C Serum…Ich bin dabei, einen Beitrag zu Vitamine C zu schreiben. Wegen Zeitmangel dauert es aber etwas länger. Als Einstieg würde sich hier das Vitamine C Serum von La Roche Posay eignen (mit Parfüm); auf meinem Blog reviewed. Dann eventuell das neue PC Vitamine C mit 25% Askorbinsäure… Damit wärest Du super gut versorgt, Nadine!
            Habe ein tolles WE, vielleicht kommt die Sonne auch ab und zu…! 🙂

            March 14, 2015 at 8:18 pm
  • ReplyAnna

    Hallo Pia,

    Ich lese seit gestern sehr interessiert hier in Deinem Blog mit! Toll was Du hier an Hintergrundwissen und Info weitergibst. Ich bin schon lange skeptisch was überteuerte wirkungslose Creme in Töpfen angeht und bin jetzt auch bei Pauka und Korea gelandet. Auch auf der Suche nach einem leichten Sonnenschutz – also vom Gefühl her, nicht dem Schutz – bin ich über diese hier gestolpert: COSRX Aloe Soothing Sun Cream SPF50. Ich weiß nicht ob hier Links erwünscht sind, sonst hätte ich einen zu eBay wo die INCI gelistet sind. Ich bin nicht so der Spezialist aber achte darauf dass kein oder wenig Alk enthalten ist. Diese enthält Tinosorb und Alk ist relativ weit hinten auf der Liste, im Gegensatz zu Biore oder Hada Labo, die sich toll anfühlen sollen aber Alk an zweiter Stelle haben. Vielleicht magst Du diese mal anschauen und die INCI kommentieren?
    VG
    Anna

    March 8, 2015 at 8:46 am
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Anna, ja schmeiße hier bitte den Link rein. Wenn es vom System abgelehnt wird – dann ohne http und www. Ich bin gespannt! Hast Du das COSRX bereits ausprobiert?? Danke!

      March 10, 2015 at 11:42 pm
      • ReplyAnna

        Hallo Pia,

        Oops, habe jetzt erst gesehen dass Du hier geantwortet hast.
        Hier der Link, die INCI sind ganz unten auf der Seite und sehen für mich gut aus:

        http://www.ebay.de/itm/Cosrx-Aloe-Soothing-Sun-Cream-SPF50-PA-50ml-/311067576773?pt=LH_DefaultDomain_0&hash=item486d1289c5

        Es ist auf jeden Fall Tinosorb drin und Titandioxid, etwas Alk leider, aber ziemlich weit hinten, und ganz hinten etwas Parfüm.

        Ich war gestern im DM und habe alles an Suncare durchgeschaut, der pure Horror, selbst Kids Lotion für sensible Haut hat alc. Denat. an zweiter Stelle.

        Ich habe mir zwei in Korea bestellt, ich suche mal die INCI und poste dann nochmal.

        Achja, da ich bis dahin Sonnenschutz brauche habe ich das hier mitgenommen, das war noch am besten von den INCI her: Garnier Ambre Solaire UV Sport LSF 30. Das einzige ohne Alkohol und es hat ein bisschen Tocophetol drin. Filter chemisch – und ganz hinten etwas Titandioxid, leider Nano, aber si weit hinten und alles kann man im Drogeriemarkt wohl nicht haben …

        VG
        Anna

        March 21, 2015 at 2:31 pm
  • ReplyJulchen

    Hallo Pia,
    erst mal Kompliment zu dem Super-Blog hier, insbesondere Deinen fundierten Recherchen zu Sonnenschutz & Co! Dank Dir bin ich wieder um einiges schlauer 🙂

    Eine alltagspraktische Frage treibt mich schon länger um, seit ich weiß, dass UVA durch Fenster dringt und Sonnenschutz daher auch indoors angesagt ist: Wie handhabst Du es bzw. was empfiehlst Du für Sonntage/Urlaub mit Ausschlafen, länger im Bett liegen, Frühstück im Pyjama etc.? Nur bei völlig abgedunkelten Jalousien? 😉 Vor Sonnenaufgang aus dem Bett springen und Beauty-Routine durchziehen (nicht gerade beziehungsförderlich ;-))? *Ironie off* – die Frage ist wirklich ernst gemeint.
    Oder anders gefragt: Wie hoch schätzt Du das UVA-Risiko indoors ca. 2 Stunden morgens ohne Sonnenschutz ein? Würde mich über Deine Einschätzung und Rat riesig freuen! Danke schon mal,

    LG Julchen

    April 13, 2015 at 9:37 am
    • Replyskincareinspirations

      Liebes Julchen, ich verstehe Deine Beziehungsbedenken ganz gut! 🙂 Doch so schlimm ist es nicht, es sei denn, das Bett steht direkt am Fenster und die Sonnenstrahlen fallen auf Eure Gesichter. Dann würde ich schon morgens einen SPF auftragen – etwas leichtes, was sofort einzieht und keiner wissen muss, das da schon etwas auf dem Gesicht gelandet ist. Avene? Oder ein einfaches SPF15 von Balea oder so?
      Ich trage morgens einen SPF zu Hause nur dann, wenn es wirklich überall sonnig ist oder wenn ich am Fenster sitze. Ansonsten erst vor dem Ausgehen.
      Viele liebe Grüße an Dich! 🙂 <3

      April 15, 2015 at 9:54 pm
      • ReplyAnonymous

        Liebe Pia,
        danke für die hilfreiche Antwort, da bin ich ja beruhigt! 😉 Ich bin noch auf der Suche nach einem leichten & günstigen SPF genau für solche Fälle – kannst Du z.B. was halbwegs Passables von Balea oder Rossmann empfehlen? Die meisten Sachen von Balea beinhalten ja recht viel Alkohol u.s.w., soweit ich sehe… Würde mich über Deinen Tipp sehr freuen 🙂 Danke schon mal!

        April 27, 2015 at 8:03 pm
        • Replyskincareinspirations

          Hm, da ich keinen Rossmann um die Ecke habe, bin ich dort so gut wie nie. In DM schon eher. Es gibt da eine Creme für trockene Haut mit SPF15 (nicht wasserfest, eher für Winter) mit Tinosorb, die mal Heli von wasmachtheli.com beschrieben hat. Shenja von incipedia.com hat allerdings bestimmt gute Vorschläge, was Rossmann anbelangt. Geh doch rüber und frag sie. Sie ist super lieb! Ich grüße Dich lieb, Pia

          May 2, 2015 at 11:19 am
  • Replynightflycb

    Ich habe sie jetzt auch da sie sich einfach perfekt für mich anhörte und das ist sie auch tatsächlich! danke danke danke 🙂 habe ich direkt in meine routine integriert 🙂

    May 3, 2015 at 9:01 pm
    • Replyskincareinspirations

      Oh das freut mich sehr! 🙂 Ich bin neulich von Bioderma etwas abgekommen, da mir die Creme doch etwas zu stark glänzt. Vielleicht magst Du als nächstes das AKN von Bioderma ausprobieren? Es ist noch mattierender und gar nicht klebrig….

      May 4, 2015 at 8:01 pm
  • ReplyTrockene Fetthaut, was ist das denn? | My Beauty Treasures

    […] (auch fürs Gesicht!), und die Eucerin Dermo Purifyer Therapiebegleitende Feuchtigkeitspflege (Review bei Skincareinspirations). Letztere ist zwar speziell für Aknepatienten, aber da sie eben entwickelt worden ist um die […]

    May 9, 2015 at 12:45 pm
  • ReplyBioderma PhotoDerm AKN-Fluid Mat SPF 30 – leichter und sehr guter Sonnenschutz! | SkinCareInspirations

    […] denke ich sogar, dass es besser einzieht als die Eucerin DermoPurifyer SPF 30 Creme (Review hier), der das AKN-Fluid aufgrund dessen wasserfesten Eigenschaft überlegen […]

    June 14, 2015 at 8:58 am
  • Replyaxara09

    Hallo Pia!

    Benutzt du die Purifyer denn noch? Ich habe mir sie gestern bestellt, da es sie im Angebot für 11 Euro gab. Hoffe stark, dass sie für meine Mischhaut passt. Habe ja leider nicht so viele gute Erfahrungsberichte dazu finden können. Glanz und so.
    Jetzt beschäftigt mich noch eine Frage: Wenn sie nicht wasserfest ist, kann man sie trotzdem mit Gesichtswasser einarbeiten ohne Leistungsverlust?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    January 11, 2016 at 12:20 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Tanja, bitte entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde, doch die Creme ist ohnehin bei Dir noch nicht angekommen, oder? 🙂 Deine Frage zur Einarbeitung mit Wasser habe ich mir vor Kurzem auch gestellt. Aber nein, solange Du die Creme nicht unter laufender Dusche aufträgst :), sondern Deine Finger leicht anfeuchtest und die Creme vollständig anzieht, sollte das kein Problem sein. Das mache ich selbst immer so – auch jetzt mit Filorga, das ebenfalls nicht wasserresistent ist.
      Auf Dein Feedback zu der Eucerin Creme bin ich schon sehr gespannt! Melde Dich bitte unbedingt, sobald Du dir eine Meinung dazu gebildet hast!
      Viel Spaß damit und liebe Grüße
      Pia

      January 14, 2016 at 4:51 pm
      • Replyaxara09

        Hallo Pia!

        So jetzt ist sie das und ich konnte sie schon drei mal testen. Ja, ein Langzeitbericht ist das jetzt nicht, aber meine ersten Eindrücke kann ich dir schildern 🙂
        Kurz gesagt: Ich finde sie überraschend gut! Gott sei Dank, denn ich habe mir gleich zwei Tuben bestellt 😮
        Auch hier muss ich ein wenig nachhelfen, um das Tragegefühl zu optimieren. Als letzter Schritt aufgetragen, hinterlässt sie nämlich ein klebriges Finish. Nehme ich anschließend noch einen Kleks z.B. meiner Coola BB-Cream, ist die Klebrigkeit futsch! 🙂
        Mit anschließender Mineralfoundation muss ich es noch testen.

        Normalerweise nutze ich die Piz Buin allergy face und diese lässt mein Gesicht mehr glänzen und meine Mischhaut tagsüber doch noch ordentlich nachfetten. Das habe ich mit der Dermo Purifyer gar nicht, was mich sehr positiv überrascht hat!

        Danke fürs Vorstellen, denn als Winterschutz gefällt sie mir schon mal sehr gut!

        Kennst du zufällig den PPD-Wert?

        Liebe Grüße
        Tanja

        January 20, 2016 at 3:08 pm
        • Replyskincareinspirations

          Nein, den PPD Wert kenn ich (glaube ich) nicht… Bin aber froh, dass Du damit gut klar kommst! Puhhh! 🙂
          Die Piz Buin allergy face habe ich (merkwürdigerweise) noch nicht ausprobiert. Habe von einem starken Geruch gehört, was mich abgeschreckt hat. Und wenn Du sagst, sie wäre noch fettiger, dann brauche ich das nicht mehr. Danke Tanja! :))

          February 4, 2016 at 11:45 am

    Leave a Reply

    You may also like