La Roche Posay Redermic C UV – SPF 25/PPD 10 / Ultraleichter Sonnenschutz

La Roche Posay Redermic C UV

Hallo Ihr Lieben!

Einige von Euch fragten mich nach Sonnenschutzempfehlungen im Winter bzw. in dunklen/regnerischen Monaten. Ein paar Produkte werde ich Euch somit vorstellen. Heute beginne ich mit einer sehr leichten Creme, die für eine Mischhaut (in entsprechender Größe) allein ausreicht; für eine trockene Haut wiederum als eine Unterlage unter einer reichhaltigeren Tagespflege mit SPF dienen kann. In den nächsten Tagen kommen noch Produkte von Avene, Eucerin, Paula’s Choice und Bioderma zu diesem Thema. Eine Übersicht über Retinol/Retinal-Produkte kommt dazwischen (im Februar).


Sonnenschutz im Winter? Ja! Vielen ist nicht bekannt, dass die UVA-Strahlen, die für die vorzeitige Hautalterung die Verantwortung tragen, im Winter fast genauso stark sind wie im Sommer! Wenn Ihr Euch also lange Zeit über eine rosige, elastische Haut freuen und  Pigmentflecken vermeiden möchtet, müsst Ihr den ganzen Jahr eine Creme mit einem guten UVA-Schutz tragen (mehr dazu – in dieser dreiteiligen Reihe über Sonnenschutz).

Selbst wenn die UVA-Strahlen auch in den kälteren Monaten hautschädigend wirken, wähle ich in dieser Jahreszeit doch andere UV-Cremes als im Sommer: Da ich kaum schwitze, muss der Schutz nicht unbedingt wasserresistent sein (das macht die Konsistenz viel leichter!). Da die Tage kurz sind, muss der Schutz auch nicht wiederholt aufgetragen werden. Meine Winter-UV-Cremes sind somit angenehm leicht, ziehen schnell ein und schützen dennoch relativ gut.

Eine davon ist hands down die leichteste Creme mit Sonnenschutz und ohne Alkohol, die ich je ausprobiert habe: La Roche Posay Redermic C UV. Eher hat es eine Serum-Konsistenz und verhält sich nach dem Auftrag genauso: zieht blitzschnell in die Haut ein! Dazu hat die Creme einen UVA-Schutzfaktor von (angeblich) PPD 10, was ja nicht schlecht ist. Um den UVA-Schutz zu gewährleisten, basiert es allerdings nur auf der Kombination Avobenzone+Octocrylene, deren Photostabilität mich nicht 100% überzeugt. Ich finde es aber für indoors oder kurze Wintermonate okay. Es kann auch unter einem anderen Sonnenschutz aufgetragen werden, um die Schutzsicherheit noch zusätzlich zu erhöhen.

Diese Creme ist bei mir im täglichen Einsatz auch im Sommer, wenn ich ein paar Stunden zu Hause verbringe oder das Wetter super regnerisch ist. Dann freue ich mich, auf ein heavy duty Sonnenschutz verzichten zu können und stattdessen diese ultraleichte Konsistenz beim Auftrag zu genießen.

La Roche Posay Redermic C UV

Was mir an dem La Roche Posay Redermic C UV nicht gefällt, ist Folgendes:

  • Es enthält nur ein einziges Antioxidans – Vitamine C (in Form von ascorbic acid) und das in einer eher unspektakulären Konzentration (5%) (was allerdings für diejenigen mit einer empfindlichen Haut gerade ein Vorteil sein kann!). Warum sich die Kosmetikfirmen in ihren Produkten so oft mit einem einzigen Antioxidans begnügen, ist für mich unerklärbar. Wahrscheinlich wollen sie, dass wir fünf diverse Präparate anstatt einen gut formulierten Allrounder auf das Gesicht klatschen und somit fünf Mal so viel Geld dafür investieren. 😉 Na ja, zumindest hält die Verpackung die Vitamine C stabil.
  • Ein weiterer Minuspunkt ist der Geruch, der für meine Nase zwar angenehm, dennoch recht stark ist. Schade. Auf der anderen Seite kann die Creme ruhig unter die Augen und sogar auf das obere Augenlid auftragen werden – es brennt nichts!
  • Hinzu kommt, dass La Roche Posay Redermic C UV keine Konkurrenz mag; sie will als alleinige Pflege auf dem Gesicht herrschen. Wird drunter ein anderes Serum aufgetragen, kann Redermic C etwas krümeln bzw. rollen. Hier muss man aber die jeweilige Kombinationen von Pflegeprodukten selbst ausprobieren, denn bei einigen Seren ist das nicht der Fall (silikonlastigen, z.B.).

Kommen wir zum Schluß zu der Behauptung des Herstellers über die faltenauffüllende Funktion der Creme. Diese lautet wörtlich:

La Roche Posay REDERMIC C UV ist eine korrigierende Anti-Aging Creme gegen Falten für empfindliche Haut. Sofort nach der Anwendung versorgt fragmentierte Hyaluronsäure die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und füllt Falten auf. (Quelle)

Bam! Diese Behauptung ist recht kühn, sodass ich nicht besonders enttäusch war, als der Effekt der Faltenauffüllung bei mir ausgeblieben ist. Dennoch ist La Roche Posay Redermic C UV schon feuchtigkeitsspendend. Dafür sorgen u.a. Glycerin und Mannose (ein spannender Inhaltsstoff, von dem wir in Zukunft wahrscheinlich mehr hören werden) durch ihre Wasserverlust vorbeugende Funktion sowie Hyaluron. Nichts spannt nach dem Auftrag und die Haut sieht erholt aus.

La Roche Posay Redermic C UV SPF 20 PPD 10

Werde ich die Creme nachkaufen? Dies ist schon ein paar Mal geschehen, doch diese oben erwähnten drei Kritikpunkte stören mich etwas: 1) zu wenig AOX und 2) ein zu starker Geruch 3) Krümeln.

Bezugsquellen: Apotheken oder Amazon*.

Probiert mal bitte selbst und meldet Euch mit einem Feedback!

Pia <3

Inhaltsstoffe:

AQUA / WATER
OCTOCRYLENE
ISONONYL ISONONANOATE
GLYCERIN
MANNOSE
ASCORBIC ACID
ETHYLHEXYL SALICYLATE
DIMETHICONE
BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE
DIISOPROPYL SEBACATE
SILICA
SUCROSE TRISTEARATE
PENTYLENE GLYCOL
POTASSIUM HYDROXIDE
POLYSORBATE 61
PEG-12 DIMETHICONE
MADECASSOSIDE
DIMETHICONOL
SODIUM STEAROYL GLUTAMATE
AMMONIUM POLYACRYLDIMETHYLTAURAMIDE / AMMONIUM POLYACRYLOYLDIMETHYL TAURATE
DISODIUM EDTA
HYDROLYZED HYALURONIC ACID
CAPRYLYL GLYCOL
ACETYL DIPEPTIDE-1 CETYL ESTER
XANTHAN GUM
PARFUM / FRAGRANCE

*Affiliate Link

Previous Post Next Post

31 Comments

  • ReplyMelanie

    Da werde ich Morgen direkt mal schauen, ob ich eine Probe in der Apotheke bekomme und dann werde ich berichten 😄

    January 22, 2015 at 7:36 pm
  • ReplyIncipedia by Shenja

    Ich habe mir ja vor Kurzem von Clinique die Redness Solution SPF 25 Tube gekauft. Ganz furchtbare Textur. Ich bekomme die absolut nicht gleichmäßig verteilt… so ein Fehlkauf 🙁

    January 23, 2015 at 9:03 am
  • ReplySilberdistel

    Toller Post! Ich benutze auch immer Sonnenschutz, da ich leider schon mit 27 Pigmentflecken habe.. Normalerweise benutze ich die Eucerin Even Brighter Tagespflege. Im Sommer oder am Strand das mattierende Sun Fluid LSF50 von Eucerin und zum Skifahren die Piz Buin Mountain Sonnencreme LSF 50. Diese drei Cremes haben sich für meine Mischhaut gewährt und ich bekomm davon auch keine zusätzlichen Unreinheiten.

    Dank deinen Posts schaue ich noch etwas genauer auf die Versprechungen auf den Produkten. Das ist manchmal schon echt eine Frechnheit.. als ob das alles Wunder-Produkte wären..

    January 23, 2015 at 2:34 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Silberdistel :-), bekommst Du immer mehr Pigmentflecken oder seitdem Du Sonnenschutz verwendest keine mehr?
      ich muss unbedingt etwas zu Pigmentflecken schreiben…. ! 🙂

      January 25, 2015 at 9:47 pm
      • ReplySilberdistel

        Guten Tag, also ich habe an der Strin am Haaransatz einen grossen Pigmentfleck (ca. 2EuroMünze). Der ist nicht sehr dunkel, aber doch sichtbar und schwierig abzudecken. Den habe ich seit ungefähr 5 Jahren (bin jetzt 27). Wovon der ist, weiss ich nicht. Einige sagten mir der sei von der Pille, andere von einer Reaktion mit einer Creme/Parfum usw. Daneben habe ich an der Wange einige kleine Flecken, überall dort wo ich einmal ein Pickel hatte (ich habe immernoch . Früher heilten die Pickel einfach ab. Heute habe ich danach einen kleinen braunen Fleck der langsam verschwindet wenn ich nicht zuviel Sonne erwische, ansonsten kann das sehr lange dauern (bis zu 1Jahr). Wenn ich konsequent einen hohen LSF benutze, sind alle Flecken, auch der Grosse viel weniger dunkel. ich würde mich natürlich über einen Artikel von dir zu diesem Thema freuen. Liebe Grüsse

        January 26, 2015 at 9:29 am
        • Replyskincareinspirations

          Liebe Silberdistel – am Ende hast Du das Ganze auf dem Punkt gebracht: Sonnenschutz! Ich habe noch zwei Pigmentflecken (nicht groß, lassen sich abdecken). Alle anderen habe ich aus der Welt geschaffen. Ich muss Euch unbedingt in einem Beitrag schreiben, was ich selbst genutzt habe und was außerdem noch gut helfen kann. Doch egal, was man gegen die schon existierenden Pigmentflecken nutzt, ohne Sonnenschutz werden sie nie verschwinden!
          Ich werde mich beeilen…. Liebe Grüße! 🙂

          January 27, 2015 at 9:41 pm
  • ReplySunnivah

    Hört sich super an.. aber manchmal bin ich mit trockener Haut wohl auch gut dran. Mich stören die ‘schweren Konsistenzen’ null sondern ich begrüße sie sogar
    Außerdem versuche ich auf chemische Filter zu verzichten, seitdem meine empfindliche Haut mit reinem mineralischen Sonnenschutz sooo zufrieden zu sein scheint *yes* Deswegen bin ich bei vielen Produkten schnell raus.

    P.S. danke für den Hinweis zu Vitamin C, dann halte ich mögliche Produkte von der Dosierung her lieber niedrig 🙂

    January 23, 2015 at 4:37 pm
  • ReplyFanny

    Bestellt 😉 Hinterher hab ich mich geärgert warum ich nicht auch erst mal nach ner Probe geschaut habe, aber mein Bestellfinger war wieder schneller als mein Hirn. Hoffe sie gefällt mir, bin mit Paula´s Choice zwar sehr zufrieden, aber deine Beschreibung hat mich neugierig gemacht. Und Sonnenschutz verbraucht sich ja auch ruck-zuck. LG Fanny

    January 23, 2015 at 7:31 pm
    • Replyskincareinspirations

      Ich ärgere mich auch etwas, da Du mich nicht zunächst angeschrieben hast. Ich hätte Dir gerne eine Abfüllung zugeschickt! Der Duft kann Dir zu viel sein… Und diese Woche kommen noch Reviews zu weiteren leichten Sonnenschutz-Dingen…. Ich hoffe, dass Dir das Serum trotzdem zusagen wird. Wann erwartest Du das Paket?

      January 25, 2015 at 9:43 pm
  • Replyshalely

    Sehr interessant. Für meine ölige Haut würde die Pflegewirkung sicherlich ausreichen. Im Moment benutze ich als Sonnenschutz das mattierende Fluid von Eucerin. Denn auch ich habe schon sehr große Pigmentflecke. 🙁 Mal gucken, was du uns noch so vorstellst.

    January 26, 2015 at 4:24 am
  • ReplySuper Twins Annalena und Magdalena

    Hallöchen :),
    sehr hilfreicher Post. Danke! Wir sind immer auf der Suche nach neuen Sonnencremes bzw. Tagescremes mit LSF. Die La Roche-Posay Creme hört sich super an, da sie so schnell einzieht, wie du sagst. Den Duft der Creme werden wir in der Apotheke checken :). Super ist, dass kein schlechter Alkohol drin ist *jippie*. Übrigens haben wir noch „Madecassoside“ in der La Roche Posay-Creme entdeckt. Der Asiatische Wassernabel besteht aus Asiatic Acid, Madecassic Acid und zwei Zuckerarten, den Asiaticosiden und Madecassosiden. Er wirkt antibakteriell, wundheilend und kräftigend. Seine Bestandteile sind äußerst hautpflegend und bekämpfen als Antioxidantien wirksam freie Radikale. Somit ist neben Ascorbic Acid noch ein weiteres Antioxidans drin :D. Das macht die Creme noch „schmackhafter“, sie zu kaufen :D.

    Thema Hyperpigmentierung:
    Das Thema ist super interessant. Pigmentflecken, die durch UV-Strahlung verursacht werden, sind hartnäckig und können bei fehlendem Sonnenschutz schnell wiederkommen. Um sie also effektiv zu verhindern, ist UV-Schutz wichtig. Um sie zu minimieren, gibt es verschiedene INCI, die Melanin hemmen können. Wenn du magst, wir haben einen Artikel über Hyperpigmentierung geschrieben: http://www.super-twins.de/2014/12/02/hyperpigmentierung-die-besten-wei%C3%9Fmacher-die-garantiert-funktionieren/ Würden uns freuen, wenn du mal vorbeischaust :D. Wir empfehlen ein paar Produkte, die helfen können. Ob und wie schnell sie wirken, können wir persönlich nicht sagen, da wir glücklicherweise nicht mit Pigmentflecken zu kämpfen haben. Leichte Sonnenschäden sind dank AHA (Glykolsäure) verschwunden :D.

    Doppelt liebe Grüße, Annalena und Magdalena

    January 27, 2015 at 2:17 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Ihr beiden, herzlichen Dank für Eure Anmerkungen. 🙂 Euren Blogpost zu Pigmentflecken werde ich mir bestimmt bald anschauen!

      January 27, 2015 at 9:30 pm
  • ReplyBambi (@Bambi_12trees)

    Hört sich nicht schlecht an. Ich habe mir neulich eine neue Sonnencreme von Avene geholt und komme damit gar nicht gut klar … gänzt extrem wie ne Speckschwarte und ich muss dick abpudern … das die sowas unkomfortables noch auf den Markt bringen wundert mich irgendwie.

    January 29, 2015 at 2:31 pm
  • ReplyEllen

    Hallo Pia, ich möchte meiner Frage auch zunächst ein großes Lob voranstellen! Ich hab Deinen Blog über einen Kommentar bei Innen&Aussen gefunden und bin hellauf begeistert davon, wie leidenschaftlich und detailreich Du Dich mit Hautpflege beschäftigst und uns an Deinem Wissen teilhaben lässt.
    Zum Thema Sonnenschutz:
    Hast Du zufällig eine Meinung zum Caudalie Polyphenol C15 Anti-Falten Fluid, LSF 20?

    February 5, 2015 at 1:35 pm
    • Replyskincareinspirations

      Liebe Ellen, zunächst einmal ganz herzlich willkommen bei mir! 🙂 “Zufällig” habe ich eine Meinung zu dem Caudalie Produkt, die ich Dir, wenn ich etwas Zeit habe, mitteilen werde. Bin grad auf dem Sprung… Ganz viele Wochenende-Grüße! Pia

      February 6, 2015 at 1:19 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Ellen,
      kommen wir jetzt zu dem Caudalie Produkt:
      1) Sonnenschutz basiert auf den “alten” Filtern, die heute durchaus durch moderne, mehr stabile Filter – wie Tinosorb S und M – ersetzt werden könnten. Das Produkt ist nicht wasserresistent, dennoch ist der UVA/UVB Schutz gewährleistet und sollte in Winter/regnerischen Monaten ausreichen.
      2) Das Serum beinhaltet zwar Vitamin E und C, dies aber nicht in hohen Dosis; antioxidativ (laut Beschreibung) ist es somit schon, aber nicht übertrieben so… 🙂
      3) Feuchtigkeitsspendend ist das Ganze schon.
      4) Parfüm (ist das Parfüm wie alle Caudalie-Produkte überparfümiert?) sowohl LIMONENE, LINALOOL, GERANIOL (Irritanten) sind total unnötig und machen den ersten guten Eindruck zu Nichte…

      Dabei gilt aber Folgendes: Es ist schwierig, ein gutes Sonnenschutzprodukt zu finden, das zu unserer Haut passen würde. Ein Produkt mit SPF ist immer besser als ohne. Wenn Du das Produkt sehr magst und es jeden Morgen mit Freude aufträgst, dann ist das okay. Optimal ist es bei weitem nicht.

      Empfehlen würde ich:
      Bei Mischhaut würde ich Eucerin DermoPurifyer SPF 30
      Bei trockenen Haut: Eucerin: Hyal Urea SPRF 30.

      Bitte, sag Bescheid, was Du von dem obigen hältst. Liebe Sonntagsgrüße, Pia :))

      INCI: AQUA (WATER), OCTOCRYLENE, ETHYLHEXYL SALICYLATE (OCTISALATE), HEPTYL UNDECYLENATE*, DIMETHICONE, ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE (OCTINOXATE), GLYCERIN*, ISOAMYL LAURATE*, DICAPRYLYL CARBONATE*, BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE (AVOBENZONE), GLYCERYL STEARATE CITRATE*, METHYL METHACRYLATE CROSSPOLYMER, SQUALANE*, POLYGLYCERYL-3 STEARATE*, ASCORBYL TETRAISOPALMITATE, HYDROGENATED LECITHIN*, PALMITOYL GRAPE SEED EXTRACT*, BENZYL ALCOHOL, CAESALPINIA SPINOSA GUM*, TOCOPHEROL*, CAPRYLYL GLYCOL, PARFUM (FRAGRANCE), HYALURONIC ACID, DEHYDROACETIC ACID, SODIUM HYDROXIDE, SODIUM PHYTATE*, LIMONENE, LINALOOL, GERANIOL. (140/030) * Origine végétale – Plant origin.

      February 8, 2015 at 1:08 pm
      • ReplyEllen

        Liebe Pia, ganz vielen Dank, das ging ja super schnell! Diesmal bin ich auf dem Sprung, werde Dir aber natürlich noch rückmelden, wie ich drüber denke 😉
        Dir auch einen schönen Sonntag noch! Ellen

        February 8, 2015 at 5:02 pm
        • ReplyEllen

          Liebe Pia,
          vielen Dank für die Meinung zu dem Caudalie-Fluid und danke auch für Deine Empfehlungen! Momentan teste ich mich erstmal noch durch Paula’s Choice-Sonnenschutz; daran scheiden sich ja ziemlich die Geister, wie ich so mitbekommen habe, allein schon, was den Auftrag und das “Weißeln” betrifft…
          zu Deinen Punkten:
          1.) die “alten” Filter sind Octocrylene und sowas? Ok, ich informiere mich mal über Tinosorb S und M!
          2.) hm, das hab ich befürchtet… die Art, wie die antioxidative Wirkung beworben wird, ließ mich schon misstrausch werden 😉
          3.) Das ist der Hauptgrund, warum ich damit liebäugel; ich hatte eine Probe davon und bin vom Auftrag schon begeistert; es ist relativ “dick”, zieht aber schnell ein und ich hab nicht (wie bei vielen anderen Cremes zum Ende der Winterzeit…) das Gefühl, nach ein paar Stunden nachcremen zu müssen. Aber für den Preis sollte es mehr sein als vor allem feuchtigkeitsspendend…
          Ich ziehe zwar immer noch in Betracht, es zu kaufen, denn wenn der Sonnenschutz “ok” und die Feuchtigkeitszufuhr für mich gut ist, ist es noch besser als das meiste, was ich sonst so gestestet hatte, aber vorher probiere ich Deine Empfehlungen aus (und eben die Paula’s Choice-Sachen).
          4.) ob es ÜBERparfumiert ist, weiß ich nicht recht, das ist natürlich auch sehr subjektiv; ich persönlich mag den Geruch und finde ihn nach dem Auftrag auch dezent, aber überflüssig ist er allemal und wichtiger als ein guter Duft ist mir eigentlich eine Hautpflege ohne Irritanten.
          Liebe Grüße,
          Ellen

          February 9, 2015 at 7:37 pm
          • skincareinspirations

            Versuch mal, Ellen, als nächstes den Eucerin SPF-Moisturizer zu testen (die Namen habe ich in dem letzten Komi angegeben). Vllt sagt Dir die Eucerin Creme, die für Deinen Hauttyp geeignet ist, auch zu. Das wäre ganz gut.

            February 10, 2015 at 11:49 pm
          • Ellen

            Liebe Pia, nur als kurze Rückmeldung, weil Du mir das empfohlen hattest: Habe den Eucerin DermoPurifyer SPF 30 ausprobiert (erst als Probe und dann in voller Größe) und bin zufrieden! Ich kann ihn problemlos in der zu Unzureinheiten neigenden T-Zone verwenden, aber er reicht mir auch für die trockeneren Partien (über einem Serum). Der doch recht starke Glanz würde im Sommer (mit leichter Foundation oder ganz ohne) nervig werden – aber dann ist ja eh ein Sonnenschutz angebracht, den man nicht wegschwitzt. 😉
            Danke für den Tipp und liebe Grüße,
            Ellen

            March 12, 2015 at 7:20 pm
          • skincareinspirations

            Liebe Ellen, exakt dieselbe Erfahrung habe ich mit der Creme gemacht. Ich denke auch, dass sie im Sommer etwas zu reichhaltig/glänzend sein wird. Darüber hinaus möchte ich im Sommer ebenfalls einen wasserresistenten Sonnenschutz haben. Das DemoPurifyer ist das nicht. Sobald Du etwas geeignetes findest, sag bitte Bescheid! 🙂 Ich wünsche Dir ein gutes Wochenende!

            March 14, 2015 at 8:08 pm
  • ReplyEucerin DermoPURIFYER SPF 30 – mein Winter-Sonnenschutz! | SkinCareInspirations

    […] Habe ich schon mal erwähnt, dass man sich vor UVA-Strahlen nicht nur im Sommer, sondern genauso gut im Winter schützen muss, sollte man ernsthaft Pigmentflecken und Kollagenabbau verhindern? 🙂 Ja, das habe ich schon mehrfach getan. Nicht zuletzt im Zusammenhang mit zwei Sonnenschutzprodukten für eine fettige bzw. Mischhaut, über welche ich vor Kurzem berichtet habe: Avene Hydrance Optimale SPF 20 (HIER) und La Roche Posay Redermic C UV SPF 25/PPD 10 (HIER). […]

    February 11, 2015 at 8:32 pm
  • ReplyTrockene Fetthaut, was ist das denn? | My Beauty Treasures

    […] spenden und sich als Unterlage für Foundation eignen sind La Roche Posay Redermic C UV  (Review bei Skincareinspirations), die Clinique Body Cream (auch fürs Gesicht!), und die Eucerin Dermo Purifyer Therapiebegleitende […]

    May 9, 2015 at 12:45 pm
  • ReplySandra Gugel

    Wirklich sehr interessant was man hier für nützliche Infos über Hautpflege findet, vielen Dank, ich werde die Rezepte auf jeden Fall mal ausprobieren

    May 27, 2015 at 5:25 pm
    • Replyskincareinspirations

      Danke Dir! Melde Dich bitte später mal, welche Sonnenschutzprodukte bei Dir funktionieren. Viele Abend-Grüße, Pia 🙂

      May 27, 2015 at 9:21 pm
  • ReplyVitamin C Pflegeprodukte | Auflistung – Ascorbinsäure/LAA (2) | SkinCareInspirations

    […] UV-Filtern habe ich bereits vor einigen Monaten auf dem Blog beschrieben (eine Review findet Ihr hier). Die Sonnenfiltermix basiert hier auf Octocrylene (UVB), Octisalate (UVB) und Avobenzone (UVA) […]

    November 22, 2015 at 10:39 am
  • ReplyLa Roche Posay Rosaliac vs. Eucerine AntiRÖTUNGEN – UV-Tagescremes im Vergleich | SkincareInspirations

    […] Review zu La Roche Posay: Redermic C UV – SPF 25/PPD 10 findet Ihr hier. Dazu in Kombination mit Missha BB Cream hat neulich auch Fanny berichtet, […]

    May 15, 2016 at 11:53 pm
  • Leave a Reply

    You may also like