My Sunscreen Routine

Sonnenschutz_Routine_Biotherm_PTR

Wie letze Woche angekündigt, kommt heute kein “richtiger” Post auf dem Blog. Richtig heißt bei mir: lang und ausführlich. 🙂 Es ist Samstag und wir hatten eigentlich tolle Pläne für den Nachmittag; doch es ist dunkel, es regnet und Pooh und Roo sind eingeschlafen. Da ich zum Glück relativ schnell schreibe und mit Euch meine derzeitige Sonnenschutz-Routine ohnehin möglichst schnell teilen möchte, habe ich mich spontan entschieden, für Morgen ein paar Zeilen zu verfassen.

Bislang habe ich Euch meine Erfahrungen mit folgenden Sonnenschutzprodukten dargelegt:

  • SkinCeuticals (hier),
  • Dr. Grandel (hier),
  • Dr. Schrammek (hier),
  • La Roche Posay/Anthelios (hier),
  • Paula’s Choice/Resist Light (hier)
  • Suntegrity (hier).

Kein von diesen Produkten hat meine Mischhaut glücklich gemacht.

Was sehr oft gut funktioniert, ist eine Vermischung von zwei unterschiedlichen Produkten, wie das mit Lidschatten und Lippenstiften der Fall ist: Meist erreicht man durch Kombinationen die beste, einzigartige Nuancen!


Zurück zum meiner derzeitigen Sonnenschutz-spätsommerlichen-Routine: Derzeig verwende ich am häufigsten das AKN Matt von Bioderma. Die Creme zieht in meine Haut relativ schnell ein, hinterlässt zwar weiße “Spüren”, dennoch keinen Film, auch wenn es wasserfest ist. Zu der AKN Creme kommt bald ein separater Post. Im Moment ist das definitiv mein Lieblingssonnenschutz.

Die Kombination von Sonnenschutzmitteln, die ich Euch heute vorstellen möchte, setzt sich aus zwei anderen Produkten zusammen: Biotherm Dry Touch SPF 30 und Peter Thomas Roth CC Cream SPF 30. Zu beiden Produkten kommen separate, ausführliche (wohl gemerkt) Posts. Das untere Bild habe ich gestern auf meinem Instagram gepostet:

Sonnenschutz Routine

Biotherm zieht sofort ein, hinterlässt jedoch weiße Streifen auf dem Gesicht, die sich leider nicht vollständig in die Haut einarbeiten lassen. Das Finish und die damit verbundenen Schwierigkeiten ähneln dem Problem mit der hier beschriebenen Anthelios Gel-Creme. Nach ein paar Versuchen habe ich die Creme in eine Schublade gesteckt und vergessen.

Vor einigen Tagen habe ich nach einer längeren Pause die CC Cream von Peter Thomas Roth wieder herausgegraben. Diese hat zwar gut pflegende Inhaltsstoffe, doch als einziger Sonnenschutz kann es nicht gelten, da es 1) zu dunkel ist 2) zu deckend ist – wie eine recht gut deckende Foundation. Schon habe ich die Schublade geöffnet (wo auch die Biotherm Creme liegt), um die CC Cream nach dem ersten Auftrag dort wieder zu verstecken, hatte ich den Einfall, dass man die beiden doch miteinander vermischen könnte. Bingo!

Sonnenschutz Biotherm

Das zu Trockene und das zu Reichhaltige bilden ein schönes Pärchen. Sie ergänzen sich gut. Und darum geht es ja (bei gut funktionierenden Pärchen). Die Kombination zieht sehr schnell ein, hinterlässt keinen Film, mattiert das Gesicht ohne es leichenhaft erscheinen zu lassen. Ich wäre begeistert… wenn nicht ein kleiner Nachteil: Sonnenschutz muss ebenfalls auf den Hals aufgetragen werden, keine Frage. Dadurch kommt es aber zu Verfärbungen an den Kragen, dem Schal etc. Ich versuche demnächst, die Mischung nach einer Weile sehr gut mit einem Taschentuch abzutupfen und schaue, was passiert. Bin jedoch froh, das ich die beiden Produkte nicht in den Müll geworfen habe.

Also, liebe LeserInnen, falls Ihr Beauty- und Pflegeprodukte habt, die aufgrund unpassender Farbe oder Konsistenz unbenutzt liegen, versucht Ihr sie miteinander zu mischen. Vielleicht kommt Ihr dabei auch auf zufrieden stellende Lösungen!


Für neue Leser: Falls Euch die Sonnenschutzthematik interessiert, schaut Euch die dreiteilige Serie dazu (plus Einführung) und zwar hier (Einführung), hier (Teil I) hier (Teil II) und hier (Teil III). Lange, aber hoffentlich informativ!


PS. Vielleicht sind kürzere Beiträge auch keine schlechte Idee? Was meint Ihr?

Ich wünsch Euch einen wunderbaren Sonntag!

Eure Pia

September 21, 2014
Previous Post Next Post

15 Comments

  • Replygwenhwyfar10

    Hi Pia, ich schreibe ja auch meistens eher ausführlicher aber kurz und knackig ist auch nicht verkehrt 😉

    September 21, 2014 at 11:55 am
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Gwen, ja, wenn die Zeit knapp ist, muss eine Stunde für einen Beitrag schon ausreichen. 🙂

      September 21, 2014 at 12:01 pm
  • ReplyMonika Faulkner

    Liebe Pia…ich wollte schon paar mal die PTR CC Cream probieren…aber dachte auch, daß es sich zu dunkel aufträgt. Bis jetzt bin ich immer noch mit meine Maybelline Dream Fresh BB Cream sehr zufrieden!!

    http://www.StyleIsMyPudding.blogspot.com

    September 21, 2014 at 6:37 pm
    • Replyskincareinspirations

      Yeah, it is really dark, no idea, why PTR created only one shade that is so dark, where one is supposed to use a proper amount of it on the face (as a sunscreen) anyway. I’ve just tried to answer on your blog but I’m not sure if I was successful! 🙂

      September 21, 2014 at 7:00 pm
  • ReplyFanny

    Der Beitrag ist toll und auch absolut ausreichend. Aber ich mag auch deine “großen” Posts sehr gerne! Schön wenn du jetzt auf einen Schlag zwei Produkte für dich tauglich machen konntest. Sowas freut ja immer am meisten! Ich nehme für den Hals und Dekollete immer ganz normale Sonnencreme, die von Hawaiian Tropic. Hast nicht sogar du mir mal dazu geschrieben, dass die ganz gute Filter hat? Fürs Gesicht würde ich sie nicht nehmen wollen, aber für den Hals und Dekollete wäre ich zu geizig mir Unmengen an teurem Sonnenschutz draufzuschmieren 😉 LG und noch einen schönen Abend!

    September 21, 2014 at 8:32 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Fanny, fandest Du die AKN Photoderm Creme von Bioderma nicht etwa ein wenig stinkig? ich will das ergänzungshalber hier erwähnen, denn für mich ist der Geruch vollkommen in Ordnung.

      September 21, 2014 at 10:10 pm
      • ReplyFanny

        Ja, ich fand den Geruch sehr aufdringlich. Ist aber bestimmt Geschmackssache, wobei ich so intensive künstliche Düfte bei Gesichtspflege total unnötig finde.

        September 22, 2014 at 9:54 pm
        • Replyskincareinspirations

          Danke für die Rückmeldung, Fanny. Es ist schon komisch, wie unterschiedlich unsere Nasen sind. 🙂 Mich stört der Geruch gar nicht; ich nehme es sogar nicht wirklich wahr. Was mich hingegen stört, ist der Resist Sonnenschutz von Paulas Choice, den Du wiederum prima verträgst…
          Übrigens war ich heute bei Müller und ließ mir ein paar rote Lippenstifte auftragen. Dazu mal später, jetzt nur das: Drama! Kein einziger passte zu mir. Siehst Du? :))

          September 22, 2014 at 10:04 pm
  • Replybeautyjungle

    Finde es großartig wie du dich um Sonnenschutz kümmerst!! Viele verstehen die Notwendigkeit überhaupt nicht, leider.
    LG

    September 22, 2014 at 9:08 am
    • Replyskincareinspirations

      Danke, Victoria! Noch im Oktober (hoffentlich) kommt ein großer Post dazu, wie sich UV-Strahlen auf die Haut auswirken (anti aging und so…)… Mir liegt es wirklich daran, die Zusammenhänge in verständlicher Sprache zu erklären und Menschen zu sensibilisieren. Ich wünsch Dir einen guten erholsamen Tag! (immer noch in Reha?)

      September 22, 2014 at 9:15 am
  • ReplyConny von A Hemad und a Hos

    Hello Pia, die beiden Produkte zu mischen ist ja eine super Idee, gerade wenn einem eine Tönung zu dunkel ist… Ich mag das Resist Super Light von Paulas Choice ziemlich gerne, glaube aber, dass es meiner Mischhaut in der bevorstehenden, kalten Jahreszeit nicht reichen wird… Evtl. mische ich es dann mit der BB-Cream von Rodial… die empfinde ich als reichhaltiger. Kann aber auch sein, dass mich dieser Eindruck täuscht.
    Hab ein schönes Wochenende, lieber Gruß – Conny

    September 27, 2014 at 8:49 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo liebe Conny, ich mische unterschiedliche Produkte schon seit Langem. Bislang habe ich als zu-Hause-Lichtschutz die beiden Avene Hydrance Optimale Cremes – legere und riche – miteinander vemischt. Oder: Man trägt die leichte Variante aufs Gesicht und die reichhaltigere unter den Augen und aufs Hals… Man muss nur experimentfreudig sein.
      Sagt Dir die BB Cream von Rodial zu? Diese habe ich noch nicht ausprobiert. LG Pia

      September 28, 2014 at 7:57 am
  • ReplyGroßzügige Rabatte für Hautpflege mit Glamour Shopping Card – meine Wunschlisten | SkinCareInspirations

    […] Diese Creme habe ich übrigens in einem Blogpost zu meiner damaligen Sonnenschutz-Routine erwähnt – klick hier. […]

    March 14, 2015 at 8:02 pm
  • ReplyInnisfree Eco Safety SPF 50+ – Sonnenschutz-Empfehlung! | SkinCareInspirations

    […] dem Gesicht wahrnehmen. Ich mische die Creme mit meiner Peter Thomas Roth CC Creme mit Zinkoxid. Diese Technik habe ich hier beschrieben und es funktioniert wunderbar, um die Farbe auszugleichen und das Gesicht wieder lebendig zu […]

    May 1, 2015 at 12:04 pm
  • ReplyInnisfree Eco Safety SPF 50+ – Sonnenschutz-Empfehlung!es | SkinCareInspirations

    […] dem Gesicht wahrnehmen. Ich mische die Creme mit meiner Peter Thomas Roth CC Creme mit Zinkoxid. Diese Technik habe ich hier beschrieben und es funktioniert wunderbar, um die Farbe auszugleichen und das Gesicht wieder lebendig zu […]

    May 2, 2015 at 9:47 am
  • Leave a Reply

    You may also like