Avène – das neue Hydrance Optimale Feuchtigkeitsserum (und Alternativen)

Ich weiß, ich sollte hauptsächlich sonntags schreiben. 🙂 Dennoch möchte ich hier heute einen kurzen Bericht über das neue Hydrance Optimale Feuchtigkeitsserum von Avène posten. Es wird kurz ausfallen, da es dazu nicht viel zu sagen gibt. Man könnte es sogar mit einem Wort zusammenfassen: Enttäuschend. Enttäuschend auch deshalb, weil ich Avéne positiv assoziiere. Die Hydrance Optimale Feuchtigkeitspflege (Light) ist zum Beispiel die einzige Tagespflege mit Tinosorb S, die in meine Haut sofort einzieht (ein Review dazu folgt)…

Avene_Serum

Gestern auf Facebook angekündigt. Da schaute ich mir sofort die Avène-Homepage an. Bam: Keine INCI-Deklaration angegeben. Diese mangelnde Transparenz vieler Kosmetikfirmen muss nicht nur für uns nervig sein, die die Firmen extra anschreiben müssen, sondern auch deren Mitarbeiter, die ihre Zeit für unnötige Korrespondenz mit genervten Kunden verschwenden. Aber gut, Antwort erhalten. Unten sind die Inhaltsstoffe reinkopiert.  (Bildquelle – auch im „featured image“)

INCI-Liste von Avène Hydrance Optimale Feuchtigkeitsserum: AVENE THERMAL SPRING WATER (AVENE AQUA). METHYL GLUCETH-20. PEG-12. CYCLOPENTASILOXANE. GLYCERIN. PROPYLENE GLYCOL CETETH-3 ACETATE. WATER (AQUA). POLYACRYLAMIDE. ALCOHOL. BENZOIC ACID. C13-14 ISOPARAFFIN. FRAGRANCE (PARFUM). HYDROXYETHYLCELLULOSE. LAURETH-7. PEG/PPG-18/18 DIMETHICONE. PHENOXYETHANOL. PHOSPHOLIPIDS. SODIUM ACETATE. SODIUM DNA. TETRASODIUM EDTA.

Und was sagt Ihr dazu?Ich sage folgendes: Das Feuchtigkeitsspendende basiert in dem Hydrance  Optimale Feuchtigkeitsserum in erster Linie auf drei Inhaltsstoffen: Methyl Gluceth-20 und Glycerin (Humectants) sowie Propylene Glycol Ceteth-3 Acetate (Emollient). Kurz danach folgen Alkohol und Fragrance. Bam! Warum??? Wieso ist das Avène-Forschungsteam nicht in der Lage, ein gescheites Feuchtigkeitsserum herzustellen, das auf besseren feuchtigkeitsspendenden und -bindenden Inhaltsstoffen basierte und keinen Alkohol sowie Duftstoffe vorne auf der INCI-Liste beinhaltete? Ist das so schwierig?


Offenbar nicht. Schauen wir uns eine Alternative (zu voraussichtlich ähnlichem Preis) an:Bioderma Hydrabio Serum

INCI: AQUA/WATER/EAU, GLYCERIN, XYLITOL, SODIUM POLYACRYLATE, MANNITOL, RHAMNOSE, FRUCTOOLIGOSACCHARIDES, LAMINARIA OCHROLEUCA EXTRACT, NIACINAMIDE, PYRUS MALUS (APPLE) FRUIT EXTRACT, DIMETHICONE, CYCLOPENTASILOXANE, TRIDECETH-6, PEG/PPG-18/18 DIMETHICONE, SODIUM HYALURONATE, HEXYLDECANOL, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, DISODIUM EDTA, CHLORPHENESIN, PHENOXYETHANOL, FRAGRANCE (PARFUM) (Bildquelle)

Hier sind außer Glycerin zwei Zuckeralkohole Mannitol und Xylitol, die als ausgezeichnete Humectants gelten, sowie ein anerkannter zellkommuniziertender Inhaltsstoff Rhamnose drin. Enthalten sind weiterhin u.a. der feuchtigkeitsbindende und entzündungshemmende Laminaria Ochroleuca Extract, der Allrounder Niacinamide (!), ein paar okklusive Wirkstoffe und hylauronic acid. Kein Alkohol. Hallelujah.

Der Preis von dem Bioderma Serum beträgt um 20 Euro (je nachdem, in welcher Apotheke es man bestellt). Vermutlich wird das Avène-Serum zu einem ähnlichen Preis angeboten. Hätte ich eine Wahl zwischen den beiden Produkten, würde ich mich ohne darüber lange nachzudenken für das Hydrabio Serum von Bioderma (für 19,30€ etwa hier*) entscheiden.


Würdet Ihr etwas mehr in ein ausgezeichnetes Feuchtigkeitsserum investieren?

Dann würde ich Euch als Alternative zu dem Hydrance Optimale Feuchtigkeitsserum etwa den öllfreien CLINICAL CONCENTRATE HYDRATION BOOSTER von Dr. Dennis Gross empfehlen (dessen Produkte ich im Allgemeinen sehr mag). Es ist keineswegs ein reines Feuchtigkeitsserum, sondern eine Antioxidantien-Bombe! Einzeln ist das Serum (noch nicht) erhältlich. Es wird zusammen mit zwei Brüdern in einem Paket verkauft: dem Radiance Booster und Purifying Booster (erhältlich z.B. hier,  hier oder hier).

BA531810.gifDie unten stehende INCI-Liste von dem Hydration Booster macht mich glücklich: 🙂

(Update: Ich sehe gerade, dass Beautypedia den Hydration Booster als „best“ bewertet hat. Damit scheint sie Recht zu haben :-))

INCI: Oenothera Biennis (Evening Primrose) Flower/Leaf/Stem Extract, Glycerin, Saccharide Isomerate, Yucca Aloifolia Leaf/Root Extract, Sodium Hyaluronate, Linoleic Acid, Centella Asiatica Extract, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Ceramide AP, Ceramide EOP, Ceramide NP, Citrullus Lanatus (Watermelon) Fruit Extract, Hydrolyzed Collagen, Camellia Sinensis Leaf Extract, Quercetin Caprylate, Glycolic Acid, Lactic Acid, Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract, Glycine Soja (Soybean) Extract, Retinol, Tocopheryl Acetate, Symphytum Officinale Extract, Cocos Nucifera (Coconut) Fruit Juice, Tetrapeptide-21, Copper PCA, Sodium PCA, Urea, Bisabolol, Acrylates/Carbamate Copolymer, C13-14 Isoparaffin, Phytosphingosine, Zinc PCA, Laureth-7, Sodium Lauroyl Lactylate, Isosteareth-200 Linoleate, Polysorbate 20, Carbomer, Cholesterol, Polyacrylamide, Xanthan Gum, Disodium EDTA, Phenoxyethanol, Sodium Benzoate, Fragrance.


Soviel von mir für heute. Haltet die Ohren steif und bis Sonntag!

PS. Und falls Ihr ein gutes feuchtigkeitsspendendes Serum entdeckt habt, lasst die Blogleser davon bitte in den Kommentaren wissen!Eure Pia <3

Nachtrag: Der Post stammt aus dem Jahr 2014. Inzwischen gibt es auf dem Markt viele feuchtigkeitsspendende Seren und Boosters. Mehr dazu findet Ihr oben in der Rubrik: Skincare -> Serum. 

Kommentar verfassen

  1. Hm, die meisten Produkte aus den Apotheken sind mir eh suspekt 😉 Der Verbraucher denkt immer, alles aus der Apo muss gut sein…

    Mein bisheriger Favorit ist und bleibt wohl das Biomed Vergiss dein älter Serum (hab das hier beschrieben: http://beautyjungle.de/?p=2180), ich muss jetzt dringend nachkaufen, aber in Konformität mit meiner aktuellen Aktion „ich kaufe nix“ geht es erst, wenn ein vergleichbares Produkt zuhause aus ist (derzeit Superfruits Serum von 100% pure). Es könnte noch ohne die natürlichen aber eben deklarierungspflichtigen Duftstoffe sein…

  2. Die Hydrabio Reihe mag ich sehr! Das Serum hab ich allerdings noch nie probiert, ich nehme die normale Creme „Rich“. Mal ne blöde Frage: Du weißt nicht zufällig, ob es einen Nutzen für die Haut hätte wenn ich beides kombiniere? LG Fanny

    • Hallo Fanny,
      die Creme ist deutlich „reichhaltiger“, d.h. es hat mehr okklusive Wirkstoffe, die den Wasserverlust aus der Haut verhindern (kurz und knapp dazu hier: http://www.olionatura.de/glossar.php?id=7) sowie die Hautbarriere reparieren. Ob das Serum mehr feuchtigkeitsspendend ist als die Creme? Nicht unbedingt. Es kann aber auch sein, dass die feuchtigkeitsspendenden INCI in dem Serum ein wenig konzentrierter vorkommen (was ja der Sinn eines Serums darstellt). Durch den Auftrag von beiden versorgst Du deine Haut jedenfalls mit mehr Feuchtigkeit.

      Aber: Da beide Produkte auf beinahe identischen Wirkstoffen basieren (Niacinamide, Zuckeralkohole etc.), würde ich entweder die Creme oder das Serum durch Produkte einer anderen Firma ersetzen, die wiederum andere INCi einsetzt (mehr Hyaluronsäure? mehr Antioxidantien (!), die in der Bioderma-Creme leider nur sehr sparsam vorkommen…? ). Paula’s Choice macht sowohl ausgezeichnete Seren als auch Feuchtigkeitscremes. Vielleicht wäre da auch etwas für Dich dabei?
      LG Pia

      • Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort! Ich möchte gerne tagsüber die Clinique Superdefense verwenden, meinst du das wäre schon eine gute Ergänzung? Derzeit nutze ich morgens noch die Moisture Surge von Clinique. Oder hast du vielleicht einen Tipp bzgl. Serum für mich? Bin Anfang 30, Mischhaut, mit Neigung zu Pickeln (hormonell bedingt). Ich wäre dir unheimlich dankbar! Mit Paulas Choice kenne ich mich gar nicht aus und bin ehrlich gesagt mit der Auswahl total überfordert 😉 Ganz liebe Grüße Fanny <3

      • Nutzt Du Moisture Surge (und geplant Superdefense) unter einem Sonnenschutz? Oder die Cremevariante mit SPF? Wenn ich mich recht erinnere, beinhaltet die neue Superdefense die alten Sonnenfilter. Nicht gut. Außerdem sind das leider Tiegel – super doof, da die Antioxidantien mit der Zeit an Wirkung verlieren. Und wenn man nur an Feuchtigkeit denkt, kann man ruhig Bioderma Hydrabio nehmen – ist ja billiger. Also: verlorenes Geld. Ich selbst benutze die Clinique Moisture Surge Extended Thirst Reliefhttp://www.clinique.de/product/1687/5089/Pflege/Feuchtigkeitspflege/Moisture-Surge-Extended-Thirst-Relief/Feuchtigkeitsspendendes-multifunktionales-Creme-Gel/index.tmpl allerdings nur als Moisturizer – aber hauptsächlich als quasi Serum. Es ist unglaublich leicht, zieht sofort ein und spendet recht viel Feuchtigkeit.

        Aber zurück zum Thema:
        Für Anfang 30 und unreine Haut würde ich unbedingt AHAs/BHAs, Antioxidantien und Retinol ausprobieren. Alles bei Paula zu finden. Bitte, schau Dir die Homepage an. Die Kategorien sind da recht übersichtlich und es ist nicht schwierig, Produkte für Deine Bedürfnisse zu finden. Nur auf den Sonnenschutz würde ich dort verzichten, da die modernen Filter in den USA noch nicht zugelassen wurden.
        Du brauchst mehr als nur Feuchtigkeit. Morgens unbedingt eine gute Portion von Antioxidantien (RESIST Serum von PC), Abends BHA (z.b. RESIST 2%), AHA (um 5% für den Start, wenn schon gewöhnt, dann 7%-10%, s. dazu meinen Bericht zu AHAs hier: https://skincareinspirations.com/2014/05/03/129/) und ein Produkt mit Retinol.
        Anschließend ein Moisturizer, wenn noch notwendig….

        PC ist deshalb gut, weil sie sehr gute Produkte für einen recht zugänglichen Preis anbietet. Ähnliche Pflege von einer anderen Firma würde dich das dreifache und noch mehr kosten.

        Dr. Dennis Gross hat auch sehr gute Pflegeprodukte – seine Seren sind ausgezeichnet; dieses hier beinhaltet alles, was man/frau Ü30 braucht: http://de.feelunique.com/p/MD_Skincare_Hydra_Pure_antioxidant_Firming_Serum_30ml. In Deutschland sind sie aber recht teuer; man müsste somit bei Lookfantastic oder Feelunique bestellen – alles kein Problem; nur etwa 10 Tage Lieferzeit (kostenfreie Lieferung).

        Die Apotheken-Produkte sind meist sehr antioxidantien-arm. Aus welchem Grund auch immer. Z.B. die Redermic C-Creme von LRP basiert ja hauptsächlich auf Vitamine C (5%). Doch warum sollte man in diese Creme das Geld investieren, wenn man ein Serum mit deutlich mehr wunderbaren INCI für einen ähnlichen Preis bekommt (PC)? (Ich mag Redermic C UV trotzdem, weil es super leicht ist, und einen ausreichenden indoor Sonnenschutz anbietet – ist somit mein Sonnenschutz für zu Hause).

        Das Serum von Estee Lauder: Advanced Night Repair Concentrate Recovery Boosting Treatment ist ebenfalls ausgezeichnet (http://www.esteelauder.de/products/8241/Produktkatalog/Pflege/Kollektionen/Advanced-Night-Repair/index.tmpl) – nicht Recovery Complex, sondern Boosting Treatment. Doch der Preis ist auch entsprechend hoch…

        Also: Zurück zu Paula. Auch wenn ein paar Tage in Anspruch nimmt, stöbere auf der Homepage und setzt Dir ein paar Produkte für die Morgen- und Abend-Routine zusammen. Stell die Liste hier hin und wir schauen uns diese gemeinsam an. Lese die Beschreibungen, geh auf ihre INCI-Beautypedia und nach und nach werden Dir viele Zusammenhänge klar!

        Okay? Ich weiß, am Anfang ist man überwältigt…
        Pia <3

  3. nutzt Du *Estee Lauder: Advanced Night Repair Concentrate Recovery Boosting Treatment * alleine oder in Kombination mit…?
    PC hat für mich doch zu viele Silikone und ich habe dann immer das Gefühl, dass diese für meine Haut nicht gut wären, weil sich Knitterfältchen bilden – ich seh dann immer deutlich älter aus :((

    Avene – egal welches Produkt, ob Sonnencreme, Toner, Peeling, Serum – hat nie gut funktioniert, war immer vom Hautgefühl enttäuschend…schade.

  4. Liebe Pia, wow, was für eine tolle, ausführliche Antwort! Ich werde mich die Tage auf jeden Fall hinsetzen und mir ein paar Produkte raussuchen. Ich poste sie dir dann hierhin. Da ich gerade nur mit dem Handy lesen und kommentieren kann, mache ich das in Ruhe wenn ich wieder zuhause bin 😉 Stimmt es das PC viele Silikone enthält? Ich glaube davon bekomme ich nämlich Pickel. Ganz schlimm ist es bei Kiehls Produkten, Armani Luminous Silk Foundation, Bourjois Healthy Mix, Revlon Colorstay, aber auch Origins Ginzing habe ich nicht vertragen. Von der Weleda Citrus Handcreme habe ich so dermaßen trockene Hände bekommen dass sie sich wochenlang nicht mehr erholt haben! Ich weiß nicht ob das was bringt es dir zu schreiben, aber ich vermute Silikone sind schuld. Außer bei der Weleda Handcreme, da ist es irgendwas zitrisches. Der Apothekers Lippenbalsam hat das gleiche nämlich mit meinen Lippen gemacht, und da ist auch irgend sowas enthalten. Urg, war jetzt doch ne lange Auflistung, aber ich wollte damit nur sagen dass ich auch ein bisschen vorsichtig mit neuen Hautpflegeprodukten sein muss. Ich bin dir für deine Tipps dann auf jeden Fall auf ewig dankbar! LG Fanny

      • Liebe Pia, ich habe jetzt beschlossen mir das RESIST PC Serum zu bestellen. Aber besser wird es wohl sein, meine Pflege nach und nach umzustellen, damit ich ja auch weiß, an was es genau liegt, sollte ich eine Unverträglichkeit feststellen. Hast du denn noch einen Tipp bzgl. Sonnenschutz für mich? Im Moment nutze ich ehrlich gesagt gar keinen (schäm), außer natürlich, ich gehe in die Sonne. Da nehme ich dann einen von Bioderma. Ich wollte aber für den täglichen Gebrauch einen wie du so schön schreibst „Indoor-Sonnenschutz“, und habe mir dafür wie gesagt die Superdefense ausgeguckt. Ich möchte auf jeden Fall eine normale (leichte) Tagescreme mit integriertem Sonnenschutz verwenden, ungern zwei Produkte. LG Fanny

      • Hallo Fanny, das Resist Serum (die blaue Tube?) basiert auf Silikonen. Daher würde ich zunächst einmal eine Probe davon bestellen.

        Sonnenschutz: Ein Produkt. Tagespflege mit integriertem Sonnenfilter. Eben… danach suche ich ja selbst!
        Ist gar nicht so einfach. Dabei möchte ich, dass mein Schutz durch Tinosorb oder Mexoryl gewährleistet wird, da diese Filter photostabil sind und nicht unter dem Verdacht stehen, unerwünschte Wirkungen auf unseren Körper zu haben.
        Avene Hydrance Optimale hat Tinosorb S. Die legere-Variante ist unglaublich leicht; zieht sofort ein. Es ist nicht wasserfest, daher müsste man die Creme tagsüber noch mal auftragen.
        Alle anderen Cremes mit Tinosorb oder Mexoryl sind entweder zu fettig oder haben Alkohol vorn auf der INCI-Liste. Unter einem von meinen Blogpost über Sonnenschutz (der „Einführung“ glaube ich), hat Julia auf die Cremes von Sisley hingewiesen – mit Tinosorb S und M. Sie sagte, dass die Cremes sehr leicht seien. Die günstigere Variante ist unter 100 EUR… Will man so viel jeden Monat ausgeben? Vielleicht.

        Was ich im Moment ausprobiere, ist die Sonnencremes miteinander zu mischen: Momentan mische Dr. Grandel Add On Serum plus Dry Touch von Clinique. Dry Touch ist sehr… well, dry. Eine dünne Schicht ist okay, Wenn man aber die empfohlene Dosis nimmt, krümelt das Ding auf dem Gesicht. Das Serum ist wiederum glänzend. Durch das Mischen erhalten ich ein Zwischending, das recht schnell in die Haut eindringt, doch es krümelt immer noch – auf dem Hals vor allem. Ich experimentiere fröhlich weiter.

        Die SkinCeuticals Cremes sind gut, aber nicht pflegend und haben Alkohol. Sind also gut nur aus der Perspektive des Sonnenschutzes (für den Urlaub).

        Es gibt auch dieses hier von Dr. Eckstein: http://www.sonjas-kosmetikstudio.de/produkte/1908-dr-eckstein-active-concentrate-sun-shield-spf-50.html mit Tinsorb S und M. Das muss ich mir unbedingt zulegen. Intensiv pflegend ist es nicht; dennoch nicht austrocknend (und kein Alkohol).

        Außer der oben erwähnten Cremes von Avene und Sisley sind alle anderen Sonnenschutzcremes mit Tinosorb oder Mexoryl, die ich kenne, kaum pflegend. So hast Du nicht das erwünschte 2in1.

        Wenn Du dich auf mineralische Filter – hier kommt nur Zinkoxid in Frage – verlassen möchtest, so hat SheLynx und Heli neulich die leichte Creme von Kimberly Sayer SPF 30 erwähnt – auf Amazingly zu bestellen. Diese sollte sehr leicht sein… http://amazingy.com/de/natur-bio-kosmetik-gesichtspflege/tagespflege-moisturiser/ultra-light-facial-moisturizer-spf-30-kimberly-sayer.html Die INCI sind gut pflegend, doch ein paar Imitaten sind auch dabei. Doch sollte die Creme tatsächlich sehr leicht sein, wäre das vielleicht eine gute Option. Ich selbst habe es auf meiern Wunschliste…

        Paulas Choice hat ebenfalls eine neue Creme mit Zinkoxid rausgebracht: http://www.paulaschoice.de/resist-super-light-daily-wrinkle-defense-spf-30.html heli hat es vor Kurzem reviewed. Das ist ebenfalls eine gute Option, weil sehr pflegend. Allerdings ist die Creme getönt (für NC 20 wäre es aber okay) und riecht für meine Nase etwas zu offensiv. Ich werde dazu in etwa drei Wochen ein Review schreiben.

        Ich selbst nutze indoors oft Redermic C UV – weil es binnen Sekunden einzieht. Basiert leider auf Avobenzone als UVA-Schutz, dessen Stabilität (selbst in Kombination mit Octocrylene) ich mir nicht 100% sicher bin. Diese Creme kann man aber oft auftragen. Es hat eine Serum-Konsistenz.

        Schwierig, was? 🙂

  5. Oh ja, schwierig 😉 Ich nehme jetzt erstmal die Superdefense (die hab ich schon daheim) und stöbere mich mal durch deine Links. Du hast tatsächlich mein Interesse für INCI, Anti-Aging & Co. geweckt, aber ich taste mich erstmal ran 😉 Ich habe mir gerade auf der Homepage von Paula dieses Serum bestellt: http://www.paulaschoice.de/skin-balancing-super-antioxidant-mattifying-concentrate-serum.html Das ist im Gegensatz zu dem RESIST mit Retinol. Ich bin jetzt mal volles Risiko gefahren und habe mir die Full-Size gekauft, im allerschlimmsten Fall kann ich es ja zurückgeben (wenn ich es nicht vertrage). Die Proben sind mir irgendwie suspekt, 70 Cent für ein Sachet?

    • Guten Abend Fanny, ich benutzte dieses Serum von PC und meine Haut trocknete es leider aus:(

      Aber wenn Du die Superdefense gut verträgst, könnte es funktionieren, denn diese Creme enthält auch Silikone:
      Cholesterol, Ferulic Acid, Ascorbyl, Tocopheryl Maleate, Algae Extract, Sodium Hyaluronate, Aminopropyl Ascorbyl Phosphate, Laurdimonium Hydroxypropyl, Hydrolyzed Soy Protein, Chamomilla Recutita (Matricaria), Decarboxy Carnosine Hcl, Ethylhexyl Stearate, Maltodextrin, C1-8 Alkyl Tetrahydroxycyclohexanoate, Caprylyl Glycol, Isohexadecane, Polyethylene, Zeolite, Lecithin, Behenyl Alcohol, Hydroxyethylcellulose, Xanthan Gum, Sodium Chloride, Potassium Sulfate, Polysorbate 80, Steareth-21, Acrylamide/Sodium Acryloyldimethyltaurate Copolymer, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Sucrose, Tromethamine, Carbomer, Glycerin, Ethylhexyl Palmitate, Propylene Glycol Dicaprate, Hexylene Glycol, Disodium Edta, Phenoxyethanol (ILN31591)

      Einen schönen Abend..

    • Fanny, ich freue mich wirklich sehr für das geweckte Interesse… Das Ganze ist sehr mysteriös, muss ich sagen; niemand weiß mit Sicherheit, was und auf welche Weise auf unsere Haut wirkt. Retinol und AHAs sind zwar bewährte anti aging INCI, aber wer weiß, ob das irgendwann mal nicht massiv widerlegt wird. Doch informiert zu sein ist immer gut. Und Superdefense ist ja keineswegs schlecht!
      Also, wir suchen halt weiter… !:-)

  6. Liebe Pia, das ganze Thema lässt mich nicht mehr los, daher habe ich jetzt glaube ich mal meine vorläufige Pflege zusammen. Was meinst du dazu?

    Morgens:
    Reinigung mit MAC Cleanse-Off
    Bioderma Hydrabio Gesichtswasser
    PC Skin Balancing Super Antioxidant Concentrate Serum mit retinol
    Bioderma AKN Mat SPF 30 ODER Clinique Superdefense SPF 20

    Abends:
    Abschminken mit MAC Cleanse-Off und Clarisonic
    Bioderma Hydrabio Gesichtswasser
    Bioderma Sebium AKN
    Bioderma Hydrabio Riche

    Da sind viele Produkte dabei die ich auch so schon benutze und vertrage. Weißt du ob ich das Sebium AKN (AHA) über oder unter dem Hydrabio Riche benutzen sollte? Und wie verträgt sich das ganze denn mit dem Clarins Selbstbräunerkonzentrat? Kann ich das auch über dem Sebium AKN benutzen oder sollte ich das dann lieber weglassen?

    Ganz liebe Grüße

    Fanny

  7. Oh ja… die Avene Seren, da hatte ich Anfang dieses Jahres eine richtige Odyssee hinter mir. Hatte das Hautberuhigende Feuchtigkeits Serum von Avene mir in der Apotheke gekauft, habe ich nicht vertragen. Die Haut hat nur gespannt, das wegen dem enthaltenen Alkohol. Danach habe ich mir das Hydrabio Serum von Bioderma geholt und ich komme prima damit zurecht. Ein schönes Produkt und erfrischend im Sommer. Ich achte jetzt auch immer ob Alkohol enthalten ist… LG

    • Ja, der Alkohol… und immer noch behaupten viele Kosmetikfirmen, dass es gar nichts Böses der Haut antun. Ich habe vor, einen längeren Text über Alkohol in Pflegeprodukten und deren Auswirkung auf die Haut zu schreiben, was auf wissenschaftlichen (neuen) Studien basiert. Dazu muss ich ein wenig recherchieren – auch für mich selbst, da ich letztendlich die Wahrheit erfahren möchte…
      Ich freue mich, dass Du hier vorbei geschaut hast! 🙂

  8. Pingback: Meistgeklickt: Beiträge 2014, die Euch am besten gefallen haben! | SkinCareInspirations

  9. Bin eben erst auf deinen Blog gestossen.. aber vielleicht liest du das ja doch noch.
    Ich habe mir das Serum auch gekauft. Hat genau nichts gebracht.. ich brauche es jetzt um mein Hals am Abend einzucremen 🙂 war sehr enttäuscht.

  10. Durch Die Waliser Beauty-Journalistin bin ich auf das Aqualia Thermal Serum gestossen. Ich habe die Marke Vichy nie gemocht, da sie mir viel zu stark parfümiert ist. Dieses Serum ist allerdings so gut (ich benutze es nun schon wochenlang), dass es meine Haut einfach nur schöner gemacht hat. Alles weitere müsste Euch Sali Hughes sagen. Mir ist sogar egal, was drin ist und mir ist auch egal, was Paula dazu sagt, die anscheinend nicht ganz ohne Grund alles schlecht zu reden scheint, was funktioniert und bei makeupalley u.a. hoch im Kurs steht (siehe dazu auch Caroline Hirons). In Apos gibt es übrigens Proben des Serums, das mich schon nach dem ersten Anwenden überzeugt hat. Das neue von Avène habe ich auch (aufgebraucht) davor, es kann aber nicht im Ansatz mithalten.

    • Liebe Frenze, ich schaue also vorsichtshalber nicht nach, was in dem Serum drin ist. 🙂 Zu Paula: Ja, mit einigen Sachen übertreibt sie sehr, da sie ja in erster Linie das eigen Business schützen muss. Zu Hiron: Die Dame ist keine Pflegeexpertin. Falls man Ihren Empfehlungen zu Folge Produkte kauft, wird man leider mit Duftstoffen, Irritanten und unzureichendem Sonnenschutz versorgt.

  11. Pingback: Dein Sonnenschutz und Gesichtsöle ziehen nicht ein? Versuch mal die “feuchte Auftragsmethode”… | SkincareInspirations