Sonnenschutz – Fokus auf UVA / vorzeitige Hautalterung – Einführung

1-all

Bevor ich Euch meine Reviews zu einigen Sonnenschutzprodukten darstelle, die ich in den letzten drei Jahren ausprobiert habe, möchte ich hier mit einer kurzen Einführung in das Thema Sonnenschutz beginnen. Keine Sorge, das wird kein „Lehrbuch“ sein, in dem die bekannten Fakten noch mal wiederholt werden. Eher geht es mir darum, auf einige Aspekte hinzuweisen, die im Bewusstsein der Konsumenten noch nicht richtig verankert sind. Grund dafür ist, dass sowohl in diversen, nicht selten insgesamt sehr guten, Beauty-Blogs als auch in (weniger guten) Frauenzeitschriften und nicht zuletzt in Apotheken (!) Sonnenschutzpräparate immer noch hauptsächlich unter dem Gesichtspunkt deren SPF- bzw. LSF-Faktors bewertet bzw. empfohlen werden (und zwar je höher der Faktor, desto besser), ohne auf den Aspekt der UVA-Schutzleistung einzugehen.

Folglich möchte ich erstens kurz auf den Unterschied zwischen UVB- und UVA-Strahlen eingehen und zweitens die weitgehend unbekannte Tatsache betonen, dass UVA-Strahlung unabhängig von Wetter, Jahreszeit und Entfernung vom Äquator tagsüber fast gleich stark ausfällt. Drittens werde ich auf die Rolle von Antioxidianten beim Schutz vor Photoaging hinweisen und viertens kurz das Thema ansprechen, inwiefern der Auftrag einer Foundation die Wirkung von Sonnenschutzmitteln schwächt.

Da der Text deutlich länger ausfiel als geplant :-), wird er folglich in drei Teilen aufgeteilt:

Teil I

1. UVB (Bräune) versus UVA (Hautschädigung)

2. UVA-Strahlung – unabhängig vom Wetter, Tageszeit und geographischer Lage

3. UVA-Strahlen dringen durch das Fenster!

4. Warum ist die Orientierung anhand des LSF/SPF-Faktors aus Sicht der Hautalterung nicht (mehr) zweitrangig

Teil II

5. Die Photostabilität von UVA-Filtern

6. PPD-Nummerierung

7. Richtige Anwendung von Sonnenschutzmitteln

Teil III

8. Foundation aufgetragen auf Sonnenschutz schwächt seine Wirkung?

9. Die Rolle von Antioxidantien im Schutz vor Photoaging

10. Schlußbemerkung

 (Es sieht ein bisschen wie ein Handbuch, sorry ;-))


Nach der Einführung möchte ich regelmäßig Reviews über Sonnenschutzprodukte schreiben, die ich in den letzten Jahren getestet habe. Das Thema liegt mir sehr am Herzen und ich selbst bin ein häufiger Gast bei diversen Blogs und Foren, immer sehr dankbar, wenn jemand sich die Mühe gibt, über ein Sonnenschutzmittel zu berichten. 🙂

Bei den Beschreibungen werde ich mich sehr knapp halten; nur ein paar Gedanken zusammenfassen, die sich auf die Konsistenz, den Geruch und das Finish beziehen.

Folgende Produkte werden reviewed:

(Falls Ihr Interesse an ein konkretes Produkt habt, schreibt mir eine E-Mail. Ich werde dann das Review den anderen vorziehen.)

Kiehl’s Ultra Light Daily UV Defense

Lancome Genifique Soleil  

Bioderma Photoderm Max Ultra Fludie SPF 50

Dr. Grandel / Phyris  Serum Add On SPF 30

Dr. Grandel / Phyris Protect Sensitive Tagespflege SPF 25

Skinceuticals Ultra Facial Defense SPF 50

Skinceuticals Brightening UV Defense SPF 30

Burnout Sensitive (rein mineralischer Filter mit 18% Zinkoxid)

Vichy High Protection Tinted compact SPF 50 (mit Zinkoxid)

Avene Hydrance Optimale Legere und Riche SPF 20

La Roche Posay Anthelios Serie

La Roche Posay Redermic C UV

Suntegrity (rein mineralischer Filter mit 20% Zinkoxid)

Juice Beauty Stem Cellular CC Cream (rein mineralischer Filter mit 20% Zinkoxid)

Peter Thomas Roth CC Cream

Dermalogica Primer mit Zinkoxid

Paula’s Choice – drei Moisturizers mit SPF

Nachtrag: Einige davon wurden auf dem Blog bereits besprochen. Mit Hilfe der Suchmaschine sind die einzelnen Beiträge leicht auffindbar!

Oooopsa, das ist doch eine ganze Menge, oder?

LG

Eure Pia

Previous Post Next Post

25 Comments

  • ReplyLia

    Da hast du dir ja was vorgenommen! Ich freue mich schon total auf deine Reviews, denn Sonnenschutz beschäftigt mich total und ich bin immer auf der Suche nach der perfekten Creme für den See, den Alltag und unter das Make-up!

    Liebste Grüße,
    Lia

    Juni 13, 2014 at 7:48 am
  • Replyskincareinspirations

    Sonnenschutz ist wirklich meine Leidenschaft. Die Thematik fordert mich heraus, weil es so viele Fragen aufwirft, auf welche ich keine Antwort habe. Daher würde ich mich freuen, wenn mir hier der eine oder andere widersprechen und mich zum weiteren Nachdenken bewegen würde.
    Für den See – also wasserfest – Skinceuticals? Anthelios (mit Alkohol)
    Alltag: Sommer: Skinceuticals, Winter: Avene, LRP Redermic C,
    Makeup: alle above…

    Juni 13, 2014 at 9:30 am
  • Replyskincareinspirations

    PS. Und was benutzt Du im Moment?

    Juni 13, 2014 at 9:31 am
  • ReplyShenja

    Sonnenschutz finde ich unheimlich wichtig und kann mittlerweile auch nicht mehr nachvollziehen, wenn jemand absolut keinen Schutz nimmt. Welchen ich gut empfinde, ist das mattierende Fluid von Eucerin mit Tinosorb S ohne Parfum 🙂

    Juni 15, 2014 at 7:43 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Shenja, :- )
      danke für den Tipp. Gestern wurde das Fluid irgendwo erwähnt, ich denke bei Agata. Ich muss auf die Eucerin-Homepage schauen. Die haben freundlicherweise alle Inhaltsstoffe von den Produkten aufgelistet. Sollte es für mich nicht zu reichhaltig sein, würde es sofort die Avenue Hydrance Optimale Creme ersetzen (die brennt nämlich in die Augen). Kennst Du noch ein anderes Pflegeprodukt mit Tinosorb S?

      Juni 15, 2014 at 8:56 pm
    • Replyskincareinspirations

      Habe grad auf der Eucerin-Homepage nachgeschaut:
      Sun Fluid mattierend SPF 5ß+ hat Alkohol Denat und zwar ziemlich weit vorne. Why? 🙁

      Aqua
      Isodecyl Neopentanoate
      Butylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate
      Isopropyl Palmitate
      Octocrylene
      ******* Alcohol Denat *********
      Methyl Methacrylate Crosspolymer
      Butyl Methoxydibenzoylmethane
      Titanium Dioxide (nano)
      Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine
      Homosalate
      Dibutyl Adipate
      Glycine
      Polyamide-5
      Polymethylsilsesquioxane
      Ethylhexyl Salicylate
      Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid
      Arginine HCL
      Polyglyceryl-4 Diisostearate/Polyhydroxystearate/Sebacate
      Glycerin
      Sodium Hyaluronate
      Glycyrrhetinic Acid
      Glycyrrhiza Inflata Root Extract
      VP/Hexadecene Copolymer
      Trimethoxycaprylylsilane
      Trisodium EDTA
      Silica Dimethyl Silylate
      Dimethicone
      Ethylhexylglycerin
      http://www2.eucerin.com/de/produkte/sonnenschutz/sun-fluid-lsf-50/

      Juni 15, 2014 at 9:18 pm
  • ReplySuntegrity – 100% mineralischer Sonnenschutz / Zinkoxid 20% / Review | SkinCareInspirations

    […] dem ich Euch durch die Einführung in die Sonnenschutzthematik hoffentlich nicht allzu sehr gequellt habe, kommt heute das erste […]

    Juni 15, 2014 at 8:08 pm
  • ReplyMona

    ich würde gerne mit Tretinoin anfangen..und würde die Anthelios Creme mit Mexoplex Filter (apropos Mexoplex…kann man dazu was sagen…wie sicher ist das?) kaufen wollen…kannst du was zum Anthelios Review sagen? wie sicher ist es, provoziert es DNA Schäden wie das Avobenzone (wenn es nicht stabilisiert ist zum beispiel)

    Juli 2, 2014 at 2:18 am
    • ReplySkinCareInspirations (@SCInspirations)

      Liebe Mona, es ehrt mich, dass Du nach meiner Meinung fragst.
      Produkte mit Mexoplex sollten theoretisch Mexoryl XL, XS und Tinosorb S haben – ein sehr sicheres und stabiles Mix, eigentlich das beste, was man sich bezüglich des UVA-Schutzes momentan wünschen kann. Da muss man allerdings aufpassen. Ich habe mal bei einer online Apotheke La Roche Pflegeprodukte gesehen, die als solche gekennzeichnet wurden, die aber auf Avobenzone+Octocrylene basierten. Also: am besten alles selbst überprüfen.

      Die Anthelios-Reihe wäre die beste Sonnenschutzreihe der Welt, wenn nicht der Alkohol, der in fast allen Anthelios-Cremes/Fluids vorhanden ist. Und dieser führt wiederum zum Zellenabbau – ziemlich das Gegenteil, was wir erreichen wollen. Schau Dir bitte in der Apo die Anthelios-Reihe an und entscheide, welche davon zu Deinem Hauttyp passt und wo Alkohol möglichst in der Mitte der INCI-Liste steht.
      Eine Alternative zu Mexoplex (nur in L’Oreal-Produkten) wären Sonnenschutzcremes, die auf Tinosorb S und M basieren. Beide garantieren ebenfalls eine sehr gute Stabilität. Dazu zählen z.B. die Dr. Grandel-Cremes (s. mein Review dazu). Solltest Du eine eher trockene Haut haben, wäre die Tagescreme Sensitive Protect SPF25 ideal (vorausgesetzt, man trägt davon eine ausreichende Menge). Sisley hat auch auf Tinosorb basierende Cremes, die jedoch bis 200 Euro kosten können. Schau außerdem auf der Homepage von Bioderma – die Produkte haben mit Anthelios vergleichbare PPD-Werte. Viele Apos vertreiben darüber hinaus Produkte der schweizerischen Firma Daylong – Tinosorb und kein Alkohol, sehr wasserfest (brauchen aber auch viel Zeit, um richtig einzuziehen).
      Viel Erfolg!

      Juli 2, 2014 at 1:37 pm
  • ReplyDr. Grandel – die Sonnenschutz-Familie | SkinCareInspirations

    […] PS2. Zum Sonnenschutz im Allgemeinen mit Nachdruck auf die UVA-Schutzwirkung (Hautalterung) und Erklärung von Sonnenschutzfiltern findet Ihr hier). […]

    Juli 2, 2014 at 10:37 am
  • ReplyMona

    vielen Dank für die Info !

    also bin jetzt wirklich im Dilemma…weiß auch nicht mehr was ich sagen soll bez. Sonnenschutz…da gibt es soviel auf was man achten sollte…vorbei sind die Zeiten wo man sich einfach irgendwas aufs Gesicht geklatscht hat :((

    hab jetzt mal auf der LRP Seite geschaut…die haben 2 Sonnencremes…bei der einen steht Alkohol an 3. bei der anderen an 4. Stelle…was soll man dazu noch sagen…muss ich halt gucken…hast du Erfahrung mit Neutrogena die ist mit Helioplex…was mich wundert ist das LRP Anthelios nicht von der SkinCancerFoundation.org recommendet ist aber die Neutrogena Serie mit Helioplex schon…warum eigentlich?? ist Helioplex Filter besser als der Mexoplex?

    ….ich muss wirklich aufpassen…denn wenn ich mit diesem Tretinoin anfange..bin ich super photosensitive …hast du eigentlich Erfahrung mit Tretinoin bez. Retin-A….?

    –würde wirklich gerne physischen Sonnenschutz also Zinkoxide auftragen…aber bevor nicht herausgefunden wird was es mit diesen Nano´s auf sich hat…warte ich noch :((

    wie oft trägst du die Sonnencreme aufs Gesicht?? man soll ja alle 2 Stunden nachcremen…aber wer macht das schon..stell dir vor du sitzt im Büro…es ist Feierabend und man holt seine Sonnencreme hervor….

    Juli 2, 2014 at 4:41 pm
    • Replyskincareinspirations

      :-))
      Du bist mit diesen Fragen wirklich nicht alleine. 🙂
      Bevor ich Antworte, hier meine Fragen:
      – wie ist Deine Haut (trocken – Misch – normal – ölig;; feuchtigkeitsarm? reagierst Du allergisch auf welche INCI?
      – trägst Du Makeup auf dem Sonnenschutz?
      – welche Pflege benutzt Du unter dem Sonnenschutz?
      – wie alt bist Du (ungefähr :-))?
      – wie hell ist Deine Haut – sehr hell, normal/caucasian (NC 20) etc…. ?

      Juli 2, 2014 at 8:41 pm
  • ReplyMona

    ja ich weiss hehe 🙂

    also ich bin 27, habe helle Haut, eher trocken, deswegen bilden sich bei mir auch Trockenheitsfältchen…jeden Tag trage ich kein Make-up,..nur ab und zu….keine Allergien..

    ..in den letzten 2 Jahren hat sich meine Gesichtshaut extrem verändert…sie hat an Spannung/Kollagen verloren…ist nicht mehr so fest wie vorher…und ja die ersten dicken Falten kommen…dazu kommt noch, dass ich auf der Seite schlafe…Nasolabialfalten sind also vorprogrammiert :(((

    ..deswegen mein Entschluss mit Tretinoin anzufangen…im Internet empfehlen es sogar Hautärzte..und ist angeblich Standard bei den amerikanischen Frauen…ich fange es aber nicht an, bevor ich mir nicht sicher bezüglich Sonnenschutz bin, ich recherchiere schon seit Tagen um die beste Creme mit dem besten Filter zu finden…manche enthalten Hormone, andere sind nicht photstabil und greifen die DNA an…es ist zum verzweifeln…

    Juli 2, 2014 at 9:19 pm
    • Replyskincareinspirations

      Hallo Mona, keine Panik. Deine Haut ist wahrscheinlich nicht nur trocken, sondern auch dehydriert. Welche Feuchtigkeitspflege benutzt Du im Moment? Eine „plumpe“ Haut sieht sofort besser aus.
      Retinol ist angeblich der einzige Wirkungsstoff, der in der Lage ist, Falten zu reduzieren. Alle anderen Stoffe beugen vor bzw. verbessern die Pigmentierung etc. Einige Studien gehen davon aus, dass auch AHAs eine rückgängige Wirkung haben sollten. Sicher ist man sich in diesem puncto jedoch nicht.
      Insofern ist Deine Entscheidung absolut das richtige.
      Da ich im letzten Jahr schwanger war, habe ich auf Retinol verzichtet und taste mich erst langsam mit Produkten mit eher schwacher Konzentration an (Paulas Choice).
      Wurde Dir Tretinoin von einem Dermatologen verschrieben?

      Mexoryl (XL und XS) und Tinosorb (S und M) gelten im Moment als die sichersten und stabilsten Filter auf dem Markt. Skincancerfoundation ist in den USA. Die armen Amis müssen Produkte mit Mexoryl und Tinosorb immer noch aus Europa importieren. Wahrscheinlich deshalb wurden sie nicht erwähnt. Helioplex basiert auf mehreren Filter, in denen nur Avobenzone das ganze UVA-Spektrum abdeckt. Avobenzone ist angeblich stabilisiert mit Octocrylene. Ich selbst habe allerdings Bedenken, wie stabil diese Stabilisierung ist. 🙂 Da wir in Europa die Wahl haben, würde ich mich nie für Helioplex entscheiden.

      Für eine trockene Haut wäre vielleicht der Sonnenschutz von Dr. Grandel – Sensitive Protection – geeignet: http://wp.me/p4CFNI-8L. Es ist wasserfest. Nur SPF25; doch Tinosorb S scheint dort ausreichend präsent zu sein.

      Eine zweite Option wäre für Dich Bioderma. Geh auf die Homepage und schau Dir die Alternativen an. Dort findest Du auch die INCI. die PPD-Werte sind ausgezeichnet! Ich denke gerade, dass das vielleicht ein guter Ansatzpunkt für Dich wäre…

      Für eine ölige Haut ist die Auswahl an geeigneten Sonnenschutzprodukten sehr eingeschränkt; eine trockene Haut kann allerdings wirklich einen guten Sonnenschutz finden. Also: Kopf hoch!

      Bislang haben wir nur von chemischen Filtern gesprochen. Von physischen nur Zinc Oxide deckt das ganze UVB-UVA-Spektrum ab. Paulas Choice hat eine neue RESIST Creme mit ZO 13%. Doch das scheint mir nicht genug zu sein. Besser wäre es ein Produkt mit ZO um 20% – wie zB Suntegrity: http://wp.me/p4CFNI-8D (muss man aus den USA holen). Burnout mit 18% ist auch sicher; die Ocean Version ist sehr wasserfest (auch in den USA).
      ——

      Und ja, Alkohol ist für Dich no go! Kontraproduktiv.
      —-
      Ach ja, das Nachcremen. Letzte Woche war ich im Urlaub in Venedig. Nicht nachgecremt. Keine neuen dunklen Flecken etc. genutzt: Skinceuticals SPF 50 (Mexoryl XL, XS und Tinosorb S). Ich schütze mein Gesicht allerdings immer mit einem Hut! Das ist denke ich mein Geheimnis. 🙂 Ein stabiler wasserfester Sonnenschutz muss m.E. nicht erneut aufgetragen werden – sobald man nicht schwimmt oder sichtbar schwitzt.

      Juli 2, 2014 at 9:41 pm
    • Replyskincareinspirations

      Und was wäre mit diesem Produkt von Dr Eckstein? http://www.sonjas-kosmetikstudio.de/produkte/1908-dr-eckstein-active-concentrate-sun-shield-spf-50.html
      INCI:
      Aqua (Water), Ethylhexyl Methoxycinnamate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Octocrylene, Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol, Glyceryl Stearate, Propylene Glycol, Cereus Grandiflorus (Cactus) Flower Extract, Tocopherol, Decyl Glucoside, Phenoxyethanol, Inulin Lauryl Carbamate, Carbomer, Diazolidinyl Urea, Propylparaben, Methylparaben, Ethylparaben, Rutin, Xanthan Gum

      Selbst habe ich es noch nicht ausprobiert. Doch es ist auf jeden Fall einen Versuch wert! Und der Preis ist auch vernünftig plus kein Alkohol.

      Juli 2, 2014 at 10:32 pm
  • ReplyMona

    momentan benutze ich das Waschgel von Dado Sens ExtroDerm (diese Marke ist zwar für Neurodermitiker…aber was für die gut ist, kann meiner Haut auch nicht schaden) und als Creme die I+M Naturkosmetik Intensivcreme…die Creme ist aber irgendwie nicht genug für meine „durstige Haut“… wollte mir die LRP Feuchtigkeitscreme kaufen…habe dann aber im Internet gelesen..sie enthält polyzyklische Moschusverbindungen…also lass ich mal lieber die Finger weg…werde mich mal über Eucerin erkundigen…wenn die I+M Creme aufgebraucht ist..was hälst du von Eucerin?

    ..ja, das stimmt. Vitamin A jeglicher Form sollte man vor und während der Schwangerschaft meiden…diese amerikanische Hautärztin empfielt auch die Suntegrity
    http://www.drbaileyskincare.com/blog/5-skin-care-tips-for-retin-a-users/

    aber ich kann nicht warten, bis das Bestellte ankommt, deswegen habe ich mir heute aus der Apotheke die LRP Anthelios XL 50+ Fluid geholt…die benutze ich jetzt mal über den Sommer und ab Herbst fang ich die Tretinoin Sache an… mir ist das zu gefährlich jetzt im Sommer damit anzufangen…das Tretinoin Creme Rezept habe ich von meiner Hautärztin bekommen, die hat nicht mal gefragt wofür..die heißt hier Airol 0,5 %…mir graust ein bisschen vor „the uglies“ die Anfangszeit während sich die Haut an das Tretinoin gewöhnt..wird echt übel aussehen :(( aber es ist ein Versuch wert..soweit ich gelesen habe, ist Retin-A von der amerik. FDA als wirksamste Anti-Falten Creme bestätigt…

    falls du ein GUTE Feuchtigkeitscreme kennst…kann auch für Neurodermitker sein..umso besser…lass es mich bitte wissen 🙂 sollte aber keine gefährlichen INCIs haben…Naturkosmetik verwende ich seit einigen Jahren, aber irgendwie habe ich das Gefühl…die sind nicht effektiv genug..obwohl die so gute Inhaltstoffe haben 🙁

    Juli 3, 2014 at 6:41 pm
  • Replyskincareinspirations

    Hallo liebe Mona,
    gute Feuchtigkeitspflege… für trockene, empfindliche Haut? Da gibt es so viele…
    Ich würde dich erstens auf die Homepage von Paulas Choice schicken. Stöbet dort bitte ein wenig. Ihre Meinung, die sie quer und durch das Internet verbreitet, irritiert mich manchmal. Doch ihre Produkte sind Klasse – alles andere als irritierend und mit besten Antioxidantien sowie hautbarriereschützenden Stoffen. Für diesen Preis findest Du keine vergleichbar gute Produkte auf dem Markt. http://www.paulaschoice.de

    Dr. Dennis Gross hat auch einige sehr gute Pflegeprodukte. Die sind um einiges teurere. Diese Feuchtigkeitspflege ist m.E. sehr gut und nicht super teuer (50ml): http://de.feelunique.com/p/DG-Skincare-Age-Erase-Moisture-with-Mega-10-Plus-50ml

    Falls Du auf das Geld achten muss, wäre Olaz die beste Firma aus der Drogerie. Meines Wissens haben die auch perfümfreie Varianten.

    Geh ansonsten auf die Homepage von Bioderma – z.B. das Hydrabio Serum wäre unter einer Feuchtigkeitspflege nicht verkehrt (letztendlich gelobt bei Konsumkaiser).

    Mit Eucerin bin ich bislang nicht warm geworden. Schaute mir bisher eher La Roche Posay und Avene-Produkte näher an. Poste hier die INCI von der Creme, die Dich interessiert, und wir schauen uns es gemeinsam an. .-)

    Juli 5, 2014 at 11:30 pm
  • ReplySOMMERURLAUB – Sonnenschutz und Makeup für ein langhaltendes Look! (1) | SkinCareInspirations

    […] dem mir bewusst wurde, welche Rolle die UVA-Strahlen bei der Hautalterung spielen, bin ich ein wenig Sonnenschutz-obsessed. In Alltagsituationen ist dies relativ harmlos. Im […]

    Juli 13, 2014 at 9:34 am
  • ReplyWarum Du Sonnenschutz tragen solltest: Dein Gesicht im Ultraviolett! | SkinCareInspirations

    […] zum Sonnenschutz findest Du in dieser dreiteiligen Serie. Für einzelne Reviews nutzt das Pop up Menu auf der Homepage: […]

    August 20, 2014 at 4:15 pm
  • ReplyMy Sunscreen Routine | SkinCareInspirations

    […] interessiert, schaut Euch die dreiteilige Serie dazu (plus Einführung) und zwar hier (Einführung), hier (Teil I) hier (Teil II) und hier (Teil III). Lange, aber hoffentlich […]

    September 21, 2014 at 9:06 am
  • Reply[Review] MISSHA Safe Block – Meine Lieblings-Sonnencreme fürs Gesicht | mithautundhaaren

    […] sich für das Thema Sonnenschutz interessiert, auf SkinCareInspirations findest du sehr ausführliche Infos und Links zu anderen Bloggern, die darüber berichtet haben. […]

    Februar 6, 2015 at 8:25 am
  • ReplyTrockene Fetthaut, was ist das denn? | My Beauty Treasures

    […] fürs Gesicht empfohlen. Eine tolle Artikelreihe zum Thema Sonnenschutz findet ihr ebenfalls bei Pia. Ich bin aktuell immer noch schwer mit Testen von Sonnenschutz beschäftigt, sollte ich noch etwas […]

    Mai 9, 2015 at 12:45 pm
  • ReplyPrivate: Wie misst man den Schutz vor vorzeitigen Hautalterung (UVA)? Teil III – Zusammenfassung | SkinCareInspirations

    […] Sonnenschutz – Fokus auf UVA / vorzeitige Hautalterung […]

    August 6, 2015 at 7:56 pm
  • Reply[Sonnenschutz Übersicht + Inci-Check]: Garnier Ambre Solaire - Polished with love

    […] Sonnenschutz Beiträge: „Ich brauche keinen Sonnenschutz…“ (Incipedia)  Ausführliche Sonnenschutzreihe von Pia Sonnenschutz Wissen über UVA und UVB (Agata) Heli stellt minerlischen Sonnenschutz vor Sehr […]

    August 27, 2016 at 11:35 pm
  • ReplySkincare Inspirations - Dr. Grandel – die Sonnenschutz-Familie - Skincare Inspirations

    […] PS2. Info zum Sonnenschutz im Allgemeinen mit Nachdruck auf die UVA-Schutzwirkung (Hautalterung) und Erklärung von Sonnenschutzfiltern findet Ihr hier). […]

    November 6, 2016 at 12:36 pm
  • Kommentar verfassen

    You may also like

    %d Bloggern gefällt das: