Peter Thomas Roth – Un-Wrinkle® Peel Pads

Peter Thomas Roth unwrinkle peel pads

Zum Kauf von den Un-Wrinkle® Peel Pads von Peter Thomas Roth hat mich die “Lektüre” von makeupalley.com angeregt, wo das Produkt trotz der 20%-Konzentration von Fruchtsäuren als “sehr gut” bewertet wird. Entscheidend war für mich allerdings der Blick auf die Inhaltsstoffe. Ich habe nämlich nach einem AHA-Produkt gesucht, das neben Glycolsäuren auch Milchsäure enthält. Außerdem beinhalten die Pads Vitamine A, C, D, E und F sowie Extrakte von grünem Tee und Kamillentee. Darüber hinaus sind die Pads frei von Duftstoffen und von Alkohol. Wow!

Zwar keimte der Verdacht auf, dass all diesen wunderbaren Wirkstoffe in einem Tiegel nicht lange stabil bleiben können.  Auch macht der sauere pH für einige davon wirkungslos. Dennoch kaufte ich mir die Pads, da ich auch die Idee gut fand, dass man das Peel nur für eine bis drei Minuten auf dem Gesicht einwirken lässt und dann sofort mit weiteren Pflegeprodukten fortfahren kann (wieso auch immer…).

Das leichte Kribbeln direkt nach der Anwendung weckte bei mir auch hohe Erwartungen, dass der letze, 60-te Pad tatsächlich auf eine Haut mit sichtbar minimalisierten Poren und Fältchen sowie einem verbesserten gleichmäßigen Hautton aufgetragen wird (was auch Peter Thomas Roth auf seiner Homepage verspricht) :-). Ansonsten sollten die Pads die Haut weich, glatt, firm und revitalisiert erscheinen lassen (Wow!)

Roth stellt dabei Ergebnisse einer Studie dar, in der 25 Frauen im Alter zwischen 35 und 65 Jahren nach vier Wochen einer täglichen Anwendung von den Un-Wrinkle® Peel Pads folgendes berichteten:

peter thomas roth unwrinkle peel pads

http://www.lookfantastic.com/peter-thomas-roth-un-wrinkle-peel-pads-60-pads/10363765.html

  • 96% gaben an, dass das Produkt von der Haut schnell absorbiert wird,
  • 92% gaben an, dass ihre Haut klarer und strahlender aussieht,
  • 88% gaben an, dass sich ihre Haut straffer anfühlt,
  • 84% gaben an, dass sie eine Reduktion von kleinen Fältchen und Falten sehen,
  • 80% gaben an, dass ihre Haut wie erneuert erscheint.

Leider kann ich nur dem ersten Punkt vollkommen und dem zweiten teilweise zustimmen. Weder eine sichtbare Straffung der Haut noch eine Reduzierung von Fältchen konnte ich bei bestem Willen beobachten. Auch war meine Haut klarer und ebenmäßiger nach der Anwendung des Gels von Peter Thomas Roth mit 10% Glykosäuren (eine Review dazu hier) als der Pads mit der doppelten Stärke an den AHAs.

Woran kann das liegen?

Wenn Paula Begoun Recht hat (was ich leider selbst nicht geprüft habe, da auf diese Information erst dann gestoßen bin, nachdem das Tiegelchen im Müll landete, liegt der pH-Wert des Produktes bei 6! Mit diesem pH-Wert kann keine AHA-Lösung effektiv sein. Allein wegen den Vitaminen die Pads zu kaufen, macht auch keinen Sinn, denn dafür sind gute Seren, die nicht nach einer Minute abgewaschen werden müssen, besser geeignet. Dafür wären mir die etwa 40 Euro (Bezugsquelle z.B. hier) zu Schade. Auch wenn ich viele Produkte von Peter Thomas Roth mag, hat mich dieses Produkt enttäuscht. Es darf ja mal passieren.

Sollte jemand von Euch gute Erfahrungen mit dem Produkt gemacht haben, würde ich mich über eine kurze Nachricht sehr freuen!

Eure Pia

Inhaltsstoffe:

WATER (AQUA), GLYCOLIC ACID, ETHOXYDIGLYCOL, SODIUM HYDROXIDE, SODIUM LACTATE (LACTIC ACID), ROSA CENTIFOLIA FLOWER WATER, HAMAMELIS VIRGINIANA (WITCH HAZEL) WATER, PPG-5-CETETH-20, BUTYLENE GLYCOL, ARGININE, LINOLENIC ACID (VITAMIN F), GAMMA-AMINOBUTYRIC ACID, TOCOPHEROL (VITAMIN E), RETINOL (VITAMIN A), CHOLECALCIFEROL (VITAMIN D), ALANINE, SODIUM ASCORBYL PHOSPHATE (VITAMIN C), ZINGIBER OFFICINALE (GINGER) ROOT EXTRACT, CITRUS MEDICA LIMONUM (LEMON) PEEL EXTRACT, CHAMOMILLA RECUTITA (MATRICARIA) FLOWER EXTRACT, SYMPHYTUM OFFICINALE LEAF EXTRACT, CAMELLIA SINENSIS LEAF EXTRACT, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE, SALICYLIC ACID, CAPRYLIC/ CAPRIC TRIGLYCERIDE, PROPYLENE GLYCOL, METHYLPARABEN, PROPYLPARABEN, DIAZOLIDINYL UREA.

Previous Post Next Post

2 Comments

  • ReplyAbsurde Versprechen und Kuriositäten rund um Retinoide (1) | SkinCareInspirations

    […] Das klingt so gut, dass ich mir die Pads mal tatsächlich gekauft habe. Meine Enttäuschung war jedoch groß, da sie nichts, aber gar nichts, gebracht haben. Zunächst einmal ist die Mischung von AHAs und Vitamine A in einem Produkt fragwürdig (Irritationspotential). Zum zweiten haben – oder zumindest haben sollen – AHAs (und Vitamine C) und Vitamine A unterschiedliche pH-Werte. Ich vermute, dass das pH in dem Produkt höher war, als dies für AHAs angebracht wäre; zu niedrig wiederum für Retinol. Und vor allem: PADS, Leute, Pads! Kauft nie Retinoide-Produkte in einem Tiegel oder eben in Form von Pads. Sobald der Tiegel aufgemacht wird, beginnt eine reduzierte Wirkung von Retinoiden, da diese extrem luft- und lichtempfindlich sind. 60 Pads mit Retinol (also für zweimonatige Benutzung) machen somit keinen Sinn. Ein super kurioses Produkt, in der Tat. Kein Wunder, dass es untauglich war (meine Review dazu findet Ihr hier). […]

    January 16, 2015 at 10:42 am
  • ReplyGlykosäure/AHA – das funktioniert wirklich! / Paula’s Choice / Peter Thomas Roth | SkinCareInspirations

    […] ich leider bei den Un-Wrinkle Peel Pads von Peter Thomas Roth nicht feststellen – dazu mehr in diesem Post. PS: PTR stellt auch eine Creme mit 10% AHA her, die wahrscheinlich kein Spannungsgefühl auf der […]

    May 14, 2015 at 12:28 pm
  • Leave a Reply

    You may also like